Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich glaub meine Frau betrügt mich

Ich glaub meine Frau betrügt mich

23. Oktober 2014 um 12:07

Ich schildere mal folgende Situation welche mich momentan sehr belastet.
Ich bin 36 Jahre alt, meine Frau 29. Wir sind seit ca. 10 Jahren zusammen, seit zwei Jahren auch verheiratet. Wir habe eine gemeinsame Tochter, welche in kürze zwei Jahre alt wird. Wir führen seit ca. 4 Jahren eine Wochenendbeziehung, dass heißt ich bin von Sonntag Abend, bis Freitag Nachmittag an einem anderen Ort.
Kürzlich habe ich einen Arztbrief gefunden in dem stand, dass meine Frau Termine für eine Schwangerschaftsabtreibung wahrgenommen hat. Auch fand ich in unserer Wohnung ein Lebkuchenherz mit dem Aufdruck "Für meine Perle". Ich habe sie mit all dem konfrontiert, anfangs stritt sie die Termine ab die beim Arzt anstanden. Sie beharrte vehemente darauf es nicht selbst gewesen zu sein, sondern ihrer Freundin die Krankenkassenkarte geborgt zu habe. Letztlich stellte sich dies als Lüge heraus, ihre Mutter hat es mir am folgenden Tag erzählt. Zum Lebkuchenherz sagte meine Frau, dass sie dieses ebenfalls von ihrer Freundin geschenkt bekommen habe. Nachdem ich sie mit ihren Lügen konfrontierte gab sie letztlich zu, die Termine doch wahrgenommen zu haben, beharrt aber darauf, dass das abgetriebene Kind von mir gewesen sei. Sie habe die Abtreibung für sich allein entschieden ohne mich vorher hätte fragen müssen. Sie habe das Kind nicht gewollt. Eine Beziehung mit einem Fremden streitet sie bis auf Messer ab. Man muss vielleicht dazu erwähnen, dass meine Frau sich in letzter Zeit auch sehr verändert hat. Sie hat sehr abgenommen, Sich neu eingekleidet, neue Unterwäsche gekauft und berichtete mir, dass sie in letzter Zeit von vielen Männern als attraktiv empfunden wird. Ich fragte mich halt nun wie ich weitermachen soll? Fakt ist, dass ich ihr wegen der Lügengeschichten und der Schwangerschaftsabtreibung nicht mehr vertrauen kann. Wir sind erst vor ca. drei Monaten in eine neue Wohnung umgezogen, haben uns neu eingerichtet etc. Ich berichtete ihr dass ich durchaus bereit wäre mich scheiden zu lassen und die Wohnung zu kündigen, dies nahm sie eiskalt zur Kenntnis und sagte, dass sie mir keine Steine in den Weg legen wolle und ich ihr eh nicht mehr glaube. Was würdet ihr machen? Ich wohne erstmal wieder in einer separaten Wohnung im Haus meiner Mutter.

Mehr lesen

23. Oktober 2014 um 13:12

Untreue und Lügen
Du fragst was andere machen würden, na ganz einfach sich von der untreuen Lügnern trennen.

Du hast doch eigentlich schon fast richtig gehandelt, bist ja schon weg von ihr, jetzt fehlt nur noch die Scheidung.

Das du hier noch fragst zeigt das du langsam zweifel kriegst, das liegt nur am Trennungsschmerz.

Und nach dem was du schreibst ist es ziemlich eindeutig das sie dich betrügt und das ihr Kind nicht von dir war erkennst du da dran das sie die Abtreibung nicht mit dir abgesprochen hat, denn wenn eins deins gewesen wäre, hätte sie dir das gesagt das sie von dir schwanger ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2014 um 14:25

Sind das deine einzigen Beweise?
Wenn ja finde ich die ganz schön dürftig.

Und je nachdem wie deine Meinung zu Abtreibungen ist, hätte ich es dir an ihrer Stelle auch verschwiegen.

Aber wenn es schon so schlecht um eure Beziehung bestellt ist, dann ist es sicherlich für beide besser, wenn ihr euch trennt. Mir scheint es nämlich so, als suchtest du nur noch einen Grund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2014 um 9:34
In Antwort auf pantoeffelchen87

Sind das deine einzigen Beweise?
Wenn ja finde ich die ganz schön dürftig.

Und je nachdem wie deine Meinung zu Abtreibungen ist, hätte ich es dir an ihrer Stelle auch verschwiegen.

Aber wenn es schon so schlecht um eure Beziehung bestellt ist, dann ist es sicherlich für beide besser, wenn ihr euch trennt. Mir scheint es nämlich so, als suchtest du nur noch einen Grund.

Antwort
Ja es sind meine einzigen Beweise. Ich habe sie nicht "live" mit nem anderen erwischt.

Ich hätte unter Umständen auch so entschieden wie sie, mit der Abtreibung. Einen Grund gesucht habe ich eigentlich nicht für die Beendigung der Beziheung. Hätte ich den Brief vom Gynokologen nicht gefunden wäre die Sache wohl noch viel länger so gelaufen. Auf einer Seite macht sie aber einen auf fürsorgliche Familienmutter und auf der anderen Seite steigt sie vielleicht ohne mit der Wimper zu zucken mit nem anderen ins Bett. Was mich sehr schmerzt ist diese Unehrlichkeit nach so vielen Jahren. Sie beteuert immer wieder nichts mit einem anderen zu haben und würde dies auch niemals zugeben, wenn ich sie nicht "live" erwische, so mein Eindruck. Ich versteh einfach nicht warum sie es einfach nicht zugibt, obwohl die Sache aus meiner Sicht eindeutig zu sein scheint.

Also aus meiner Sicht liegen die Beweise doch auf der Hand:

- Lebkuchenherz (angeblich von Freundin),
- Lügen das nicht sie die Schwangere gewesen sei sondern die Freundin,
- dann letztliche doch über die Mutter zugeben das sie es war, und behauten dass das Kind von mir gewesen wäre,
- was ich noch nicht erwähnt habe, strikte Weigerung mir nach der Geschichte mal Einblick in ihr Smartphone zu geben, Erst als sie Kontakte/Chats gelöscht hat war sie dazu bereit,
- eiskalte Unterzeichnung der Wohnungskündigung mit der Begründung mir keine Steine in den Weg legen zu wollen,

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2014 um 9:41
In Antwort auf gernot_12310143

Untreue und Lügen
Du fragst was andere machen würden, na ganz einfach sich von der untreuen Lügnern trennen.

Du hast doch eigentlich schon fast richtig gehandelt, bist ja schon weg von ihr, jetzt fehlt nur noch die Scheidung.

Das du hier noch fragst zeigt das du langsam zweifel kriegst, das liegt nur am Trennungsschmerz.

Und nach dem was du schreibst ist es ziemlich eindeutig das sie dich betrügt und das ihr Kind nicht von dir war erkennst du da dran das sie die Abtreibung nicht mit dir abgesprochen hat, denn wenn eins deins gewesen wäre, hätte sie dir das gesagt das sie von dir schwanger ist.

Antwort
Ich habe jedoch immer noch Zweifel ob das Kind nicht tatsächlich von mir gewesen sein könnte. Als Begründung führte sie an, sie hätte Angst vor meiner Reaktion gehabt, wenn sies mir offenbart hätte. Obwohl sie es mir bei unserer Tochter sofort gesagt hat. Da haben wir auch nen Schwangerschaftstest gemacht und waren zusammen beim Ultraschall. Fakt ist, weil sies nicht zugibt mit nem anderen derzeit was zu haben bin ich mir sehr sehr unsicher. Ich wünschte es wäre nicht so, aber ich kann es momentan einfach nicht glauben das sie mit keinem anderen ins Bett geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2014 um 15:13
In Antwort auf birkir_12729465

Antwort
Ja es sind meine einzigen Beweise. Ich habe sie nicht "live" mit nem anderen erwischt.

Ich hätte unter Umständen auch so entschieden wie sie, mit der Abtreibung. Einen Grund gesucht habe ich eigentlich nicht für die Beendigung der Beziheung. Hätte ich den Brief vom Gynokologen nicht gefunden wäre die Sache wohl noch viel länger so gelaufen. Auf einer Seite macht sie aber einen auf fürsorgliche Familienmutter und auf der anderen Seite steigt sie vielleicht ohne mit der Wimper zu zucken mit nem anderen ins Bett. Was mich sehr schmerzt ist diese Unehrlichkeit nach so vielen Jahren. Sie beteuert immer wieder nichts mit einem anderen zu haben und würde dies auch niemals zugeben, wenn ich sie nicht "live" erwische, so mein Eindruck. Ich versteh einfach nicht warum sie es einfach nicht zugibt, obwohl die Sache aus meiner Sicht eindeutig zu sein scheint.

Also aus meiner Sicht liegen die Beweise doch auf der Hand:

- Lebkuchenherz (angeblich von Freundin),
- Lügen das nicht sie die Schwangere gewesen sei sondern die Freundin,
- dann letztliche doch über die Mutter zugeben das sie es war, und behauten dass das Kind von mir gewesen wäre,
- was ich noch nicht erwähnt habe, strikte Weigerung mir nach der Geschichte mal Einblick in ihr Smartphone zu geben, Erst als sie Kontakte/Chats gelöscht hat war sie dazu bereit,
- eiskalte Unterzeichnung der Wohnungskündigung mit der Begründung mir keine Steine in den Weg legen zu wollen,

Ich finde nicht, dass
eine Lebkuchenherz oder ein Schwangerschaftsabbruch ein Beweis ist. (Lebkuchenherzen habe ich persönlich häufiger von Frauen bekommen als von meinen Partnern.) Scheinba läuft eure Beziehung ja nicht mehr so super, ist es da ein Wunder, dass sie nicht noch ein Kind will. Sie ist ja quasi schon alleinerziehend.

Und auch die Tatsache, dass sie nach einem Streit die Wohnung kündigt würde ich eher dem Trotz zuschreiben, als einem anderen Mann.

Lediglich die Tatsache, dass sie ihr Smartphone so hütet wäre für mich ein ernst zu nehmender Hinweis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2014 um 19:05

Ist das nicht ihre Sache?
-.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2014 um 19:20

Es geht nicht um ein Baby,
sondern eine Schwangerschaft. Und es ist einzig und allein die Sache der Frau ob sie in ihrem Körper ein Kind haben möchte oder nicht...

Und nein, DAS geht den Vater rein gar nichts an...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2014 um 19:50
In Antwort auf pantoeffelchen87

Es geht nicht um ein Baby,
sondern eine Schwangerschaft. Und es ist einzig und allein die Sache der Frau ob sie in ihrem Körper ein Kind haben möchte oder nicht...

Und nein, DAS geht den Vater rein gar nichts an...

Ätzend
Schwachsinn ! ... natürlich hat der Vater da mitzureden, es ist ja wohl auch sein Kind, die Frau hat da vielleicht das letzte Wort, aber ein Mitspracherecht hat er.

Schiss Einstellung das echt, was das Kind angeht hat man als Vater kein Mitspracherecht, aber kümmern und für zahlen das MUSS Man/n ne.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2014 um 20:01
In Antwort auf gernot_12310143

Ätzend
Schwachsinn ! ... natürlich hat der Vater da mitzureden, es ist ja wohl auch sein Kind, die Frau hat da vielleicht das letzte Wort, aber ein Mitspracherecht hat er.

Schiss Einstellung das echt, was das Kind angeht hat man als Vater kein Mitspracherecht, aber kümmern und für zahlen das MUSS Man/n ne.

Ja, stimmt,
Millionen von Frauen haben für Selbstbestimmung und ein Recht auf Abtreibung gewartet, aber der Mann hat ja ein recht auf... ja was eigentlich?

Und ich sag es noch einmal: Es geht nicht um ein Kind, es geht um eine Schwangerschaft... Und da die nunmal in ihrem Körper stattfindet hat sie GANZ ALLEINE zu entscheiden, wie sie damit umgeht...

Einen Scheiß hat der Mann da...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2014 um 20:14
In Antwort auf pantoeffelchen87

Ja, stimmt,
Millionen von Frauen haben für Selbstbestimmung und ein Recht auf Abtreibung gewartet, aber der Mann hat ja ein recht auf... ja was eigentlich?

Und ich sag es noch einmal: Es geht nicht um ein Kind, es geht um eine Schwangerschaft... Und da die nunmal in ihrem Körper stattfindet hat sie GANZ ALLEINE zu entscheiden, wie sie damit umgeht...

Einen Scheiß hat der Mann da...

Ätzend hoch 2
Wie ich sagte scheiß Einstellung, kein wunder das allgemein immer weniger Männer keine Lust mehr auf Ehe und Kinder haben, bei Frauen mit solch Männerverachtenden Einstellungen.
Mitreden darf man nicht, kein Entscheidungsrecht, aber zu zahlen hat man, ja ist klar.

Zum Glück sind nicht alle Frauen so und sprechen das zumindest mit dem Vater des Kindes ab, auch wenn sie das letzte Wort haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2014 um 20:39
In Antwort auf gernot_12310143

Ätzend hoch 2
Wie ich sagte scheiß Einstellung, kein wunder das allgemein immer weniger Männer keine Lust mehr auf Ehe und Kinder haben, bei Frauen mit solch Männerverachtenden Einstellungen.
Mitreden darf man nicht, kein Entscheidungsrecht, aber zu zahlen hat man, ja ist klar.

Zum Glück sind nicht alle Frauen so und sprechen das zumindest mit dem Vater des Kindes ab, auch wenn sie das letzte Wort haben.

Oh ja, Selbstbestimmung
und Männerhass sind ein und das selbe...

Und wenn du schon den Unterschied zwischen einer Schwangerschaft und einem Kind nicht kennst, ist es kein Wunder dass mit dir keine eins haben will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2014 um 21:07
In Antwort auf pantoeffelchen87

Oh ja, Selbstbestimmung
und Männerhass sind ein und das selbe...

Und wenn du schon den Unterschied zwischen einer Schwangerschaft und einem Kind nicht kennst, ist es kein Wunder dass mit dir keine eins haben will.

Lächerlich
Ja ist es wenn man dem Vater jedes recht abspricht über das Schicksal seines Kindes mitentscheiden zu dürfen.

Augenwischerei deinerseits, die auch in der Wissenschaft noch immer umstritten ist.

Wenn du außer persönliche Anfeindungen nichts mehr zu sagen hast, keine Argumente, können wir das auch sein lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2014 um 21:20
In Antwort auf gernot_12310143

Lächerlich
Ja ist es wenn man dem Vater jedes recht abspricht über das Schicksal seines Kindes mitentscheiden zu dürfen.

Augenwischerei deinerseits, die auch in der Wissenschaft noch immer umstritten ist.

Wenn du außer persönliche Anfeindungen nichts mehr zu sagen hast, keine Argumente, können wir das auch sein lassen.

Wenn du echt findest,
dass jemand der mal kurz ein paar Milliliter Sperma ablassen muss und jemand der ein Kind fast 10 Monate in seinem Bauch tragen muss (mit allen dazugehörigen Konsequenzen, Veränderungen usw) die gleichen "Rechte" haben sollte über den KÖRPER DER FRAU zu bestimmen, in der selbiges stattfindet, dann bist du für mich echt nicht ganz richtig im Kopf.

Ich hab mir echt Mühe gegeben das nett zu formulieren, was mir bei so viel Dummheit und Schwachsinn in deiner anmaßenden Aussage echt schwer fällt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2014 um 16:12
In Antwort auf pantoeffelchen87

Wenn du echt findest,
dass jemand der mal kurz ein paar Milliliter Sperma ablassen muss und jemand der ein Kind fast 10 Monate in seinem Bauch tragen muss (mit allen dazugehörigen Konsequenzen, Veränderungen usw) die gleichen "Rechte" haben sollte über den KÖRPER DER FRAU zu bestimmen, in der selbiges stattfindet, dann bist du für mich echt nicht ganz richtig im Kopf.

Ich hab mir echt Mühe gegeben das nett zu formulieren, was mir bei so viel Dummheit und Schwachsinn in deiner anmaßenden Aussage echt schwer fällt...

Lustig
Das ist witzig das ausgerechnet jemanden wie du der es nicht mal hinbekommt mein Text zu lesen und zu verstehen Anderen mangelnde Intelligenz vorwirft.

Ich schreib von Mitspracherecht und das die Frau immer das letzte Wort in der Sache hat.
Nicht von gleichen rechten.
So schwer ist das eigentlich nicht zu verstehen oder ? ... Dennoch unterstellst ausgerechnet du eine mangelnde Intelligenz

Und wieder keine Argumente nur persönliche angriffe und Diskreditierungen, daher lass ich das mal hier, normal diskutieren ist mit einem Menschen auf deinem Diskussionsniveau nicht möglich, wie man sieht nur Beleidigungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2014 um 20:16

Wozu dann verheiratet
Ich hätte mir wenigstens von ihr gewünscht als langjähriger Partner und Ehemann zumindest danach informiert zu werden. Was mich sehr belastet ist halt auch die Lügengeschichte zuvor, dass sie es nicht gewesen sei. Wenn sie sofort Tacheles geredet hätte nachedem das Arztschreiben aufgetaucht ist, wäre die Sache aus meiner Sicht vom Tisch gewesen. Doch nun steh ich echt vor der Entscheidung alles oder nichts Scheidung/Wohnungskündigung oder Versöhnung/Vergebung. Obwohl in mir das Gefühl nagt, es könnte doch von jemanden anderen gewesen sein und vielleicht stellt sie es das nächste mal etwas cleverer an. Außerdem bin ich momentan echt paranoid und sensibel, was ein mögliches Fremdgehen betrifft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2014 um 11:50

Mann o mann
Ich kann dir nur raten dir eine neue Frau zu besorgen.Es gibt so viele Frauen die besser sind als deine schlangen Frau.Die besten Frauen sind Ausländische Frauen. Mach dich nicht selber fertig was eine Frau nicht wert ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2014 um 12:38

Ist es nicht eigentlich egal?
Angenommen sie sagt die Wahrheit, ist es dann in letzter Konsequenz nicht egal? Eure Ehe ist am Ende. Denn selbst wenn alles so war wie sie es sagte, dann hat sie euer Kind abgetrieben ohne mit dir wenigstens darüber zu reden. Das alleine sagt alles über den Zustand eurer Ehe aus.
Ob da nun noch Betrug dazu kommt oder nicht, ändert auch nichts mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2014 um 11:24

Stand der Dinge
So nochmal ein kleines Update zu meiner Geschichte die ich loswerden will.
Wie kann ich mich am besten Gefühlsmäßig von ihr lösen? Ich merke immer wieder wie es mich dahin zieht zu erfahren mit wem, was oder wie sich sich vergnügt. Auch habe ich krasse Vorstellungen davon, wie sies mit anderen Kerlen treibt was mich sehr belastet. Auch werde die Vermutung nicht los, dass sie ggf. auch berufsmäßig was mit anderen haben könnte (Stichwort Porno oder Prostitution) oder seit längerem ein Doppelleben führt.

Sie leugnet jegliches bestehen einer Affäre, eines Seitsprungs oder sonst was. Sie schreibt aber permanent per WhatsApp, Facebook und SMS mit anderen und verheimlicht die Inhalte dies sehr energisch. Auch schließt sie vermehrt neue Freundschaften via facebook ab. Ich habe bemerkte, dass ein Kondom fehlt, habe eine Katzenmaske in der Wohnung gefunden die ich vorher nie gesehen habe, ebeso blinkenden Teufelshörner wie man sie von den Weihnachtsfeiern/karnevall kennt. Auch lag ein "vollgelullter" Slip (das ganze bad roch nach Sperma) im Bad, sie behauptet, es wäre "Scheidenausfluss gewesen".
Unsere Wohnung haben wir mitlerweile gekündigt, meine persönlichen Sachen sind weitestgehend ausgeräumt (bis auf ein paar Möbelstücke), sie ist auf der Suche nach ner neuen Wohnung für sich und unser Kind (Zwei-Raum-Whg.). Da ich leicht cholerisch werde habe ich ihr meinen Wohnungsschlüssel gegeben, damit sie sich sicherer fühlt vor mir. Es kam zu einem leichten körperlichen Übergriff meinerseits (Eifersuchtsanfall).

Was unser Kind betrifft arbeiten wir momentan "noch" zusammen.
Ich fühle mich so hintergangen, belogen und betrogen, doch sie streitet alles vehement ab. Ich versuche ihr nicht mehr hinterher zu spionieren, doch es gelingt mit nur schwer. Derzeit wohne ich immer noch in einer separaten Wohnung bei meiner Mutter, überlege aber mir eine kleine Wohnung anzumeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2014 um 15:12
In Antwort auf birkir_12729465

Stand der Dinge
So nochmal ein kleines Update zu meiner Geschichte die ich loswerden will.
Wie kann ich mich am besten Gefühlsmäßig von ihr lösen? Ich merke immer wieder wie es mich dahin zieht zu erfahren mit wem, was oder wie sich sich vergnügt. Auch habe ich krasse Vorstellungen davon, wie sies mit anderen Kerlen treibt was mich sehr belastet. Auch werde die Vermutung nicht los, dass sie ggf. auch berufsmäßig was mit anderen haben könnte (Stichwort Porno oder Prostitution) oder seit längerem ein Doppelleben führt.

Sie leugnet jegliches bestehen einer Affäre, eines Seitsprungs oder sonst was. Sie schreibt aber permanent per WhatsApp, Facebook und SMS mit anderen und verheimlicht die Inhalte dies sehr energisch. Auch schließt sie vermehrt neue Freundschaften via facebook ab. Ich habe bemerkte, dass ein Kondom fehlt, habe eine Katzenmaske in der Wohnung gefunden die ich vorher nie gesehen habe, ebeso blinkenden Teufelshörner wie man sie von den Weihnachtsfeiern/karnevall kennt. Auch lag ein "vollgelullter" Slip (das ganze bad roch nach Sperma) im Bad, sie behauptet, es wäre "Scheidenausfluss gewesen".
Unsere Wohnung haben wir mitlerweile gekündigt, meine persönlichen Sachen sind weitestgehend ausgeräumt (bis auf ein paar Möbelstücke), sie ist auf der Suche nach ner neuen Wohnung für sich und unser Kind (Zwei-Raum-Whg.). Da ich leicht cholerisch werde habe ich ihr meinen Wohnungsschlüssel gegeben, damit sie sich sicherer fühlt vor mir. Es kam zu einem leichten körperlichen Übergriff meinerseits (Eifersuchtsanfall).

Was unser Kind betrifft arbeiten wir momentan "noch" zusammen.
Ich fühle mich so hintergangen, belogen und betrogen, doch sie streitet alles vehement ab. Ich versuche ihr nicht mehr hinterher zu spionieren, doch es gelingt mit nur schwer. Derzeit wohne ich immer noch in einer separaten Wohnung bei meiner Mutter, überlege aber mir eine kleine Wohnung anzumeiten.

Orgien ?
Katzenmaske ?
Hui da gibt es nette Partys wo alle eigentlich nichts bis auf solche und ähnliche Masken tragen.

Und den unterschied zwischen vaginalen Ausflugs und Spermien wirst du ja wohl kennen, das riecht einfach unterschiedlich.

Grüble besser nicht mehr weiter, ich glaube da würdest du nur Sachen erfahren die du gar nicht wissen willst, da tun sich wahrscheinlich richtige Abgründe auf.

Oder ist es eher das es dich ärgerst das sie dich nicht mitgenommen hat zu den "Partys" ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Denke an jemand anderes
Von: eileen_12099566
neu
18. November 2014 um 14:12
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen