Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich gehe kaputt, brauche dringend hilfe

Ich gehe kaputt, brauche dringend hilfe

2. Februar 2009 um 10:59 Letzte Antwort: 3. Februar 2009 um 11:47

Hallo ihr Lieben,

ich brauche dringend Hilfe.. Mein Freund hat sich vor 3 Tagen nach 2 Jahren von mir getrennt. Ich weiß nicht mehr weiter, bin total Verzweifeltund die grübelein machen mich kaputt und Saugen mich total aus.
Wir haben uns in letzter zeit oft gestritten, er sagt er komme mit meiner Art nicht mehr klar. Ich bin oft gestresst von der Arbeit gekommen, und statt das ich mich gefreut habe das er da war, habe ich ihn angepflaumt Mich hat es gestört, dass er alles liegen lassen hat, dass TV Programm nur noch er bestimmt hat und ich ihn alles hinter herräumen durfte.

Ich habe auch schon sehr oft über eine Trennung nachgedacht, kann Ihn aber einfach nicht loslassen. Über die Trennung habe ich nachgedacht, weil er mir gegenüber 1x sehr handgreiflich geworden ist. Aber trotzdem konnte ich den schritt nicht machen! Warum? Das frage ich mich auch. Er hat die achtung mir gegenüber total verloren, beschimpft mich mit üblsten wörtern, und hat mir am Freitag dann auch noch ins Gesicht gespruckt. Könnt ihr euch vorstellen wie erniederigt ich mich fühle? Er hat auch seine sehr lieben seiten die ich einfach nicht missen möchte, ich weiß dass viele jetzt denken werden, mein gott ist die Frau Naiv, aber ich kann nicht anders, ich habe das gefühl ohne ihn nicht sein zukönnen.

Gestern haben wir tel. ich habe angerufen Er meinte, das er jetzt erst einmal sehen will wie es ist ohne mich zu sein, für 2-4wochen. Wenn er mich vermissen sollte, dann würde er sich melden. Das ist doch krank oder nicht? Ich soll ihn nicht mehr anrufen mich melden etc. wenn dann würde er es tun. Aber es fällt mir total schwer... Ich kann an nichts anderes mehr denken, kann kaum noch schlafen und essen, und habe das gefühl das die Angst das er wirklich nicht zurück kommt, mich umbringt...

Die Gedanken, wo ist er, was macht er mit wem ist er? die machen mich ganz krank....Bitte gebt mir einen Rat was ich tun soll

Euer Trauriger Engel

Mehr lesen

2. Februar 2009 um 14:44

Genau...
das gleiche ist mir, zum genau gleichen zeitpunkt passiert- vor 3 tagen.

hab aber leider auch keine lösung dazu, sorry....

ich hoffe auch auf antworten.

lg, Jasabelle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Februar 2009 um 18:44
In Antwort auf alana_12542581

Genau...
das gleiche ist mir, zum genau gleichen zeitpunkt passiert- vor 3 tagen.

hab aber leider auch keine lösung dazu, sorry....

ich hoffe auch auf antworten.

lg, Jasabelle

Ist er es wirklich wert?
Ich finde in einer Beziehung kann man einiges verzeihen aber schlagen geht gar nicht. Es kommt auch nicht darauf an unter welchen Umständen diese Handgreiflichkeiten stattgefunden haben.

Du sagtst, du hättest bereits mit dem Gedanken gespielt ihn zu verlassen, hast es jedoch nicht geschafft. Vielleicht solltest du dir am besten mal überlegen wieso du ihn nicht verlassen kannst. Ist es wirklich Liebe oder hast du einfach Angst davor alleine zu sein? Ich meine, klar hast du schlechte Laune wenn du nach Hause kommst und dann noch gleich hinter ihm herräumen kannst - wer hätte das nicht. Das ist jedoch noch keine Entschuldigung für ihn dich so zu demütigen. Willst du wirklich noch ein Leben lang mit einem Menschen zusammensein der dir ins Gesicht spuckt und dich schlägt? Und glaub mir, es wird wahrscheinlich mit der Zeit nicht besser sondern eher schlimmer.

Wenn ich dich wäre würde ich ihm eine SMS schreiben um ihm mitzuteilen, dass er sich nie mehr bei dir melden soll.

Gegen den Herzschmerz kann man allerdings leider nicht viel machen. Aber mach kann schauen, dass er möglichst erträglich bleibt: mit Freunden auszugehen, Familie treffen, Tagebuchschreiben. Es braucht einiges an Überwindung aber dann hilfts - ich mache das auch gerade durch.

Wenn du Depressionen hast, solltest du es mit Johanneskrauttee versuchen oder aber einen Psychotherapeuten aufsuchen. Das würde dir vielleicht auch in deinem schwierigen Job weiterhelfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2009 um 5:26

Trauriger Engel
Engel,
ich bin per Zufall auf diese Seite gekommen und habe Dein felehen gelesen da dachte ich mir ich melde mich an auch als Mann da ich selber eine Tochter habe vermutlich im selebn alter wie Du und ich sie oft getröstet habe in dieser Angelegenheit.

Wenn ich mir Deinen Brief so ansehe könnte ich sagen "sei froh das er weg ist" das wäre fatal sich so zu äußern steckt doch immer Liebe und Sehnsucht dahinter, und das schmerzt Dich sehr. Das Leben besteht ja aus Entäuschungen und Erfolgen die uns traurig oder fröhlich machne. Ich möchte Dir dringend raten wenn Du anfängst zu grübeln Dich zu beschäftigen, Dich zu belohnen mit Dingen die Dir Spass machen. Man sagt zwar die Zeit heilt alle Wunden, das ist nicht war die Seele merkt sich alles. Glaube mir in zwei Wochen sieht alles etwas anders aus. Sprich nicht auf Deiner Arbeitsstelle von der Trennung, erzähle es niemand der es nicht wissen muss, das Mitleid der anderen wird Dich noch mehr schmerzen. Belohne Dich so wie man ein Kind beleohnt wenn es brav war, Du wirst sehen es tut Dir gut. Schau mal das Du für Dich neue Pläne machst, und denk daran je mehr Du ihm nachlaufen willst je größer wird die Entfernung. Ich wünsche Dir alles gute Du schaffst das.
Geschrieben hat Dir das ein 62jähriger Vater

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2009 um 5:32

Trauriger Engel
Und im Übrigen, ich habe meiner Tochter gesagt wenn Dich je ein mann einmal schlägt und Du wirst nicht sofort gehen, dann wirst Du immer unglücklich und immer geschlagen werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2009 um 11:47
In Antwort auf matty_12972512

Trauriger Engel
Engel,
ich bin per Zufall auf diese Seite gekommen und habe Dein felehen gelesen da dachte ich mir ich melde mich an auch als Mann da ich selber eine Tochter habe vermutlich im selebn alter wie Du und ich sie oft getröstet habe in dieser Angelegenheit.

Wenn ich mir Deinen Brief so ansehe könnte ich sagen "sei froh das er weg ist" das wäre fatal sich so zu äußern steckt doch immer Liebe und Sehnsucht dahinter, und das schmerzt Dich sehr. Das Leben besteht ja aus Entäuschungen und Erfolgen die uns traurig oder fröhlich machne. Ich möchte Dir dringend raten wenn Du anfängst zu grübeln Dich zu beschäftigen, Dich zu belohnen mit Dingen die Dir Spass machen. Man sagt zwar die Zeit heilt alle Wunden, das ist nicht war die Seele merkt sich alles. Glaube mir in zwei Wochen sieht alles etwas anders aus. Sprich nicht auf Deiner Arbeitsstelle von der Trennung, erzähle es niemand der es nicht wissen muss, das Mitleid der anderen wird Dich noch mehr schmerzen. Belohne Dich so wie man ein Kind beleohnt wenn es brav war, Du wirst sehen es tut Dir gut. Schau mal das Du für Dich neue Pläne machst, und denk daran je mehr Du ihm nachlaufen willst je größer wird die Entfernung. Ich wünsche Dir alles gute Du schaffst das.
Geschrieben hat Dir das ein 62jähriger Vater

Danke,
ich hoffe sehr, dass dieser schmerz bald näch lässt, und wahrscheinlich hast du recht.. Es haben natürlich alles recht, die sagen, ich soll froh sein das er weg ist... Aber es fällt mir trotzallem schwer ihn loszulassen... Ich such selber die antwort auf die frage, WARUM?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook