Home / Forum / Liebe & Beziehung / ich gehe fremd - habe ich mich auch fremdverliebt?

ich gehe fremd - habe ich mich auch fremdverliebt?

20. November um 22:52

Hallo liebe leute,

um den Super-GAU gleich mal im vornherein wegzunehmen: ja, ich gehe meinem Freund fremd, seit ca. 2 Monaten. Lasst mich bitte die Story von Anfang an erzählen:

Mein Freund und ich sind seit 2 Jahren & 9 Monaten ca. zusammen. Wir hatten ziemliche Anfangsschwierigkeiten, aber nach ca. 1 Jahr lief es dann sehr gut zwischen uns. Er ist 16 Jahre älter als ich, ich bin 22 und studiere, weswegen wir uns meistens nur am Wochenende sehen.
Im Juni habe ich einen Mann beim Studium kennengelernt, der in meinem Alter ist. Die Chemie hat irgendwie sofort gestimmt, wir haben uns gut verstanden und viel zusammen und auch mit anderen Freunden vom Studium unternommen. Aber wir haben beide irgendwie relativ schnell gemerkt, dass das Interesse ein bisschen über die platonische Ebene hinaus geht. Wir haben trotzdem weiter Zeit zusammen verbracht, und irgendwann als wir abends bei einem Bier zusammen einen Film geschaut haben, haben wir auf dem Sofa miteinander gekuschelt. Ich hab mir selbst eingeredet dass das ja noch ok sei, und man immer noch auf die platonische Ebene zurück kann. Aber über diesen Punkt sind wahrscheinlich mittlerweile hinaus. Irgendwann haben wir uns geküsst, und vor 2 Monaten hatten wir das 1. Mal Sex miteinander. Wir treffen uns immer noch regelmäßig, unternehmen Dinge und haben Sex miteinander. So ist nüchtern betrachtet der aktuelle Stand.

Gefühlsmäßig weiß ich absolut gar nicht mehr was ich denken und fühlen soll. Natürlich ist es in erster Linie meinem Freund gegenüber absolut unfair. Er weiß dass ich hier viele Freunde (vorwiegend Männer) gefunden habe, aber von der Affäre weiß er absolut nichts. Unsere Beziehung ist schön, wir haben viele gemeinsame Interessen, ich bin gut in seinen Freundeskreis und Familie integriert. Seit 1 Jahr lief es im Bett zunehmend schlechter, da er (vor allem wahrscheinlich aufgrund seines Alters) nicht mehr so will und kann wie ich, aber ich dachte ich kann mich damit arrangieren. Dadurch hab ich mich aber auch oft wie in einer 30jährigen Ehe gefühlt, bei der man Freitagabend um 10 Uhr nebeneinander beim Fernsehen einschläft. Er ist trotzdem sehr fürsorglich, und ich dachte (bis vor ein paar Wochen), dass er vielleicht der Vater meiner Kinder werden könnte, weil ich ihn mir auch einfach gut in der Rolle vorstellen kann und er für mich auch irgendwie bereits sowas wie ein Teil meiner Familie geworden ist.

Auf der anderen Seite ist da meine Affäre, für die es genauso unfair ist. Er hat Gefühle für mich und möchte gern mit mir zusammen sein. Manchmal denke ich auch dass ich Gefühle habe, manchmal eher nicht. Ich hab auf jeden Fall trotzdem immer Bauchkribbeln wenn ich weiß dass ich ihn gleich sehe, verbringe gerne Zeit mit ihm und im Bett ist es toll zwischen uns. Ich war schon 2 mal bei ihm in der Heimat und habe sogar seine Eltern kennengelernt, und wir unternehmen eben auch Dinge außerhalb vom Bett. Ich weiß abr trotzdem nicht ob es eben dieses neue, noch unbekannte ist, was mich da einfach reizt oder ob da wirklich auch bei mir Gefühle vorhanden sind. Ich versuche die Dinge oft zu Ende zu denken (was natürlich nicht möglich ist), und falls ich mit ihm tatsächlich irgendwann eine Beziehung haben würde, würde dass für mich bedeuten mein bisheriges Leben aufzugeben und meine Heimat hinter mir zu lassen, da er nach dem Studium in seiner Heimat die Firma seiner Eltern übbernimmt. Das habe ich oft auch im Hinterkopf wenn ich darüber nachdenke mit ihm vllt eine Zukunft zu haben.

Das hört sich natürlich komplett bescheuert an, da ich ja gerade mit einem ganz anderen Mann, nämlich meinem Freund, zusammen bin! Mein Leben steht auch gerade absolut Kopf, es fühlt sich ein bisschen an wie ein Doppellleben, aber die Sache ist einfach schon so verrannt dass ich nicht mehr vor und zurück weiß. Ich hoffe jemand von euch kann sich ansatzweise in meine Lage versetzen und hat vielleicht einen Rat für mich, ohne mich zu verurteilen. 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

23. November um 0:35
In Antwort auf lalelou

Eigentlich möchte ich das schon. Wenn mein Freund mir nicht so wichtig wäre, wäre ich ja jetzt nicht in diesem Zwiespalt. Und bis zu dieser Affäre habe ich unsere Beziehung ja auch nicht angezweifelt, da sie (bis auf die Anfangszeit und die Sache im Bett) gut läuft. 

Sorry,aber mit 37 (dein Freund)kann dass doch nicht dein Ernst sein,dass du ihn wegen dem Sex auf das Alter reduzierst!Ab 30 hat man eigentlich den besten Sex !Und er ist grad mal 38 und keine 60,hallo?Also da liegst du mit deinen 22 absolut falsch.Du bist noch grün hinter den Ohren.Und für deinen Freund tut es mir leid.Ich würde mich trennen und bei deinen Altersgenossen bleiben,den du bist wirklich unreif.

Gefällt mir 11 - Hiflreiche Antwort !

20. November um 23:18

Im Prinzip ist es relativ einfach. Du musst dir die Frage stellen, ob du mir da ein bisschen Regen zu Freund zusammen bleiben willst oder nicht. Daraus leitet sich alles weitere ab.

Und zwar unabhängig von deiner Affäre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November um 8:00
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Im Prinzip ist es relativ einfach. Du musst dir die Frage stellen, ob du mir da ein bisschen Regen zu Freund zusammen bleiben willst oder nicht. Daraus leitet sich alles weitere ab.

Und zwar unabhängig von deiner Affäre.

Eigentlich möchte ich das schon. Wenn mein Freund mir nicht so wichtig wäre, wäre ich ja jetzt nicht in diesem Zwiespalt. Und bis zu dieser Affäre habe ich unsere Beziehung ja auch nicht angezweifelt, da sie (bis auf die Anfangszeit und die Sache im Bett) gut läuft. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November um 8:08
In Antwort auf lalelou

Eigentlich möchte ich das schon. Wenn mein Freund mir nicht so wichtig wäre, wäre ich ja jetzt nicht in diesem Zwiespalt. Und bis zu dieser Affäre habe ich unsere Beziehung ja auch nicht angezweifelt, da sie (bis auf die Anfangszeit und die Sache im Bett) gut läuft. 

"Eigentlich" zählt nicht, du musst dir selber eine klare und gefestigte Antwort geben

4 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

21. November um 9:24
In Antwort auf lalelou

Hallo liebe leute,

um den Super-GAU gleich mal im vornherein wegzunehmen: ja, ich gehe meinem Freund fremd, seit ca. 2 Monaten. Lasst mich bitte die Story von Anfang an erzählen:

Mein Freund und ich sind seit 2 Jahren & 9 Monaten ca. zusammen. Wir hatten ziemliche Anfangsschwierigkeiten, aber nach ca. 1 Jahr lief es dann sehr gut zwischen uns. Er ist 16 Jahre älter als ich, ich bin 22 und studiere, weswegen wir uns meistens nur am Wochenende sehen.
Im Juni habe ich einen Mann beim Studium kennengelernt, der in meinem Alter ist. Die Chemie hat irgendwie sofort gestimmt, wir haben uns gut verstanden und viel zusammen und auch mit anderen Freunden vom Studium unternommen. Aber wir haben beide irgendwie relativ schnell gemerkt, dass das Interesse ein bisschen über die platonische Ebene hinaus geht. Wir haben trotzdem weiter Zeit zusammen verbracht, und irgendwann als wir abends bei einem Bier zusammen einen Film geschaut haben, haben wir auf dem Sofa miteinander gekuschelt. Ich hab mir selbst eingeredet dass das ja noch ok sei, und man immer noch auf die platonische Ebene zurück kann. Aber über diesen Punkt sind wahrscheinlich mittlerweile hinaus. Irgendwann haben wir uns geküsst, und vor 2 Monaten hatten wir das 1. Mal Sex miteinander. Wir treffen uns immer noch regelmäßig, unternehmen Dinge und haben Sex miteinander. So ist nüchtern betrachtet der aktuelle Stand.

Gefühlsmäßig weiß ich absolut gar nicht mehr was ich denken und fühlen soll. Natürlich ist es in erster Linie meinem Freund gegenüber absolut unfair. Er weiß dass ich hier viele Freunde (vorwiegend Männer) gefunden habe, aber von der Affäre weiß er absolut nichts. Unsere Beziehung ist schön, wir haben viele gemeinsame Interessen, ich bin gut in seinen Freundeskreis und Familie integriert. Seit 1 Jahr lief es im Bett zunehmend schlechter, da er (vor allem wahrscheinlich aufgrund seines Alters) nicht mehr so will und kann wie ich, aber ich dachte ich kann mich damit arrangieren. Dadurch hab ich mich aber auch oft wie in einer 30jährigen Ehe gefühlt, bei der man Freitagabend um 10 Uhr nebeneinander beim Fernsehen einschläft. Er ist trotzdem sehr fürsorglich, und ich dachte (bis vor ein paar Wochen), dass er vielleicht der Vater meiner Kinder werden könnte, weil ich ihn mir auch einfach gut in der Rolle vorstellen kann und er für mich auch irgendwie bereits sowas wie ein Teil meiner Familie geworden ist.

Auf der anderen Seite ist da meine Affäre, für die es genauso unfair ist. Er hat Gefühle für mich und möchte gern mit mir zusammen sein. Manchmal denke ich auch dass ich Gefühle habe, manchmal eher nicht. Ich hab auf jeden Fall trotzdem immer Bauchkribbeln wenn ich weiß dass ich ihn gleich sehe, verbringe gerne Zeit mit ihm und im Bett ist es toll zwischen uns. Ich war schon 2 mal bei ihm in der Heimat und habe sogar seine Eltern kennengelernt, und wir unternehmen eben auch Dinge außerhalb vom Bett. Ich weiß abr trotzdem nicht ob es eben dieses neue, noch unbekannte ist, was mich da einfach reizt oder ob da wirklich auch bei mir Gefühle vorhanden sind. Ich versuche die Dinge oft zu Ende zu denken (was natürlich nicht möglich ist), und falls ich mit ihm tatsächlich irgendwann eine Beziehung haben würde, würde dass für mich bedeuten mein bisheriges Leben aufzugeben und meine Heimat hinter mir zu lassen, da er nach dem Studium in seiner Heimat die Firma seiner Eltern übbernimmt. Das habe ich oft auch im Hinterkopf wenn ich darüber nachdenke mit ihm vllt eine Zukunft zu haben.

Das hört sich natürlich komplett bescheuert an, da ich ja gerade mit einem ganz anderen Mann, nämlich meinem Freund, zusammen bin! Mein Leben steht auch gerade absolut Kopf, es fühlt sich ein bisschen an wie ein Doppellleben, aber die Sache ist einfach schon so verrannt dass ich nicht mehr vor und zurück weiß. Ich hoffe jemand von euch kann sich ansatzweise in meine Lage versetzen und hat vielleicht einen Rat für mich, ohne mich zu verurteilen. 

Ich sage dir da ganz ehrlich meine Meinung, so hart sie auch klingen mag. Fremdgehen geht in meinen Augen ÜBERHAUPT NICHT und da gibt es keine Entschuldigen/Ausreden dafür. Würde meine Freundin das bei mir abziehen, würde ich keiner Frau mehr vertrauen, zumindest nicht die nächsten paar Jahre. Da würde es bei mir heißen: Sachen packen und für immer weg aus meinem Leben!

Ich werde Fremdgeher nie wirklich verstehen können, aber ich versuche dir trotzdem eine objektive Antwort zu geben, um dir zu helfen. Ich rate dir auf jeden Fall, deinem Freund von deiner aktuellen Affäre zu erzählen und zwar ALLES. Wie es passiert ist, warum, weshalb und und und.. Ob er dir dann verzeiht und weiterhin bei dir bleibt, ist seine Sache, aber meine Ansicht kennst du und ich denke er wird da nicht anders reagieren. Vor allem wenn er erfährt, dass deine Affäre noch immer anhält und es kein "einmaliger Fauxpas" war.

Würdest du deinen Freund wirklich zu 100% lieben, hättest du ihm das nie angetan und die Affäre nie begonnen. Aber du wirst nicht darum herumkommen, ihm davon zu erzählen. Denn wenn du es nicht tust, du die Affäre beendest und ihr später mal eine gemeinsame Familie habt, wird dich dein schlechtes Gewissen zerfressen, ihm nie davon erzählt zu haben.

Sei zumindest jetzt ein guter Mensch, übernimm Verantwortung und erzähl deinem Freund von der Affäre. Wie es dann weitergeht, entscheidet letztendlich er. Und wenn er sagt, dass es mit euch vorbei ist, dann kannst du immerhin ohne schlechtes Gewissen bei deiner Affäre bleiben. Ich habe ehrlich gesagt den Eindruck, dass du dich einfach nicht entscheiden kannst zwischen dem Mann, der fürsorglich ist und mit dem du dir eine gemeinsame Zukunft vorstellen kannst und zwischen dem, der dir guten Sex gibt. Du hältst dir beide Türen offen und hoffst so beides behalten zu können, aber das wird nicht funktionieren. Zumindest nicht langfristig.

Also meine Empfehlung zusammengefasst: Erzähle deinem Freund bei der nächstbesten Gelegenheit von deiner Affäre und sag ihm wie du fühlst und warum du das getan hast bzw. noch immer tust. Sag ihm auch, was dein Wunsch wäre, wie es weitergehen soll. Die Entscheidung liegt aber bei ihm, solange du nicht von selbst die Beziehung beendest. Und falls es dann so kommt, dass die Beziehung beendet ist und du mit deiner Affäre glücklich bist, dann ist alles gut. Und wirst du nicht glücklich mit ihr, hast du etwas fürs Leben gelernt. Nämlich, dass Sex nicht wichtiger ist, als eine Person, die alles für dich tun würde. Tu dir und deinem Freund bzw. falls es soweit kommt, deinem ehemaligen Freund den Gefallen und komm nicht mehr zu im zurück.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Gefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

21. November um 9:30
In Antwort auf lalelou

Hallo liebe leute,

um den Super-GAU gleich mal im vornherein wegzunehmen: ja, ich gehe meinem Freund fremd, seit ca. 2 Monaten. Lasst mich bitte die Story von Anfang an erzählen:

Mein Freund und ich sind seit 2 Jahren & 9 Monaten ca. zusammen. Wir hatten ziemliche Anfangsschwierigkeiten, aber nach ca. 1 Jahr lief es dann sehr gut zwischen uns. Er ist 16 Jahre älter als ich, ich bin 22 und studiere, weswegen wir uns meistens nur am Wochenende sehen.
Im Juni habe ich einen Mann beim Studium kennengelernt, der in meinem Alter ist. Die Chemie hat irgendwie sofort gestimmt, wir haben uns gut verstanden und viel zusammen und auch mit anderen Freunden vom Studium unternommen. Aber wir haben beide irgendwie relativ schnell gemerkt, dass das Interesse ein bisschen über die platonische Ebene hinaus geht. Wir haben trotzdem weiter Zeit zusammen verbracht, und irgendwann als wir abends bei einem Bier zusammen einen Film geschaut haben, haben wir auf dem Sofa miteinander gekuschelt. Ich hab mir selbst eingeredet dass das ja noch ok sei, und man immer noch auf die platonische Ebene zurück kann. Aber über diesen Punkt sind wahrscheinlich mittlerweile hinaus. Irgendwann haben wir uns geküsst, und vor 2 Monaten hatten wir das 1. Mal Sex miteinander. Wir treffen uns immer noch regelmäßig, unternehmen Dinge und haben Sex miteinander. So ist nüchtern betrachtet der aktuelle Stand.

Gefühlsmäßig weiß ich absolut gar nicht mehr was ich denken und fühlen soll. Natürlich ist es in erster Linie meinem Freund gegenüber absolut unfair. Er weiß dass ich hier viele Freunde (vorwiegend Männer) gefunden habe, aber von der Affäre weiß er absolut nichts. Unsere Beziehung ist schön, wir haben viele gemeinsame Interessen, ich bin gut in seinen Freundeskreis und Familie integriert. Seit 1 Jahr lief es im Bett zunehmend schlechter, da er (vor allem wahrscheinlich aufgrund seines Alters) nicht mehr so will und kann wie ich, aber ich dachte ich kann mich damit arrangieren. Dadurch hab ich mich aber auch oft wie in einer 30jährigen Ehe gefühlt, bei der man Freitagabend um 10 Uhr nebeneinander beim Fernsehen einschläft. Er ist trotzdem sehr fürsorglich, und ich dachte (bis vor ein paar Wochen), dass er vielleicht der Vater meiner Kinder werden könnte, weil ich ihn mir auch einfach gut in der Rolle vorstellen kann und er für mich auch irgendwie bereits sowas wie ein Teil meiner Familie geworden ist.

Auf der anderen Seite ist da meine Affäre, für die es genauso unfair ist. Er hat Gefühle für mich und möchte gern mit mir zusammen sein. Manchmal denke ich auch dass ich Gefühle habe, manchmal eher nicht. Ich hab auf jeden Fall trotzdem immer Bauchkribbeln wenn ich weiß dass ich ihn gleich sehe, verbringe gerne Zeit mit ihm und im Bett ist es toll zwischen uns. Ich war schon 2 mal bei ihm in der Heimat und habe sogar seine Eltern kennengelernt, und wir unternehmen eben auch Dinge außerhalb vom Bett. Ich weiß abr trotzdem nicht ob es eben dieses neue, noch unbekannte ist, was mich da einfach reizt oder ob da wirklich auch bei mir Gefühle vorhanden sind. Ich versuche die Dinge oft zu Ende zu denken (was natürlich nicht möglich ist), und falls ich mit ihm tatsächlich irgendwann eine Beziehung haben würde, würde dass für mich bedeuten mein bisheriges Leben aufzugeben und meine Heimat hinter mir zu lassen, da er nach dem Studium in seiner Heimat die Firma seiner Eltern übbernimmt. Das habe ich oft auch im Hinterkopf wenn ich darüber nachdenke mit ihm vllt eine Zukunft zu haben.

Das hört sich natürlich komplett bescheuert an, da ich ja gerade mit einem ganz anderen Mann, nämlich meinem Freund, zusammen bin! Mein Leben steht auch gerade absolut Kopf, es fühlt sich ein bisschen an wie ein Doppellleben, aber die Sache ist einfach schon so verrannt dass ich nicht mehr vor und zurück weiß. Ich hoffe jemand von euch kann sich ansatzweise in meine Lage versetzen und hat vielleicht einen Rat für mich, ohne mich zu verurteilen. 

bei allem was du tust!
bloß keine kinder planen!
weil wenn du ehrlich bist liebst du deinen freund nicht
man könnte NIEMALS einen menschen den man liebt sowas antun !!!!!!!

du warst schon 2x in der heimat vom neuen?
wo ist das?
 

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

21. November um 9:35
In Antwort auf lalelou

Eigentlich möchte ich das schon. Wenn mein Freund mir nicht so wichtig wäre, wäre ich ja jetzt nicht in diesem Zwiespalt. Und bis zu dieser Affäre habe ich unsere Beziehung ja auch nicht angezweifelt, da sie (bis auf die Anfangszeit und die Sache im Bett) gut läuft. 

Du wirst nie einen Partner haben, bei dem du zu 100% glücklich bist. Die Kunst besteht darin, mit den z.b. 70% glücklich zu sein, die der Partner bieten kann.
Davon abgesehen verstehe ich nicht ganz, warum ein Mann mit Ende 30 angeblich kaum noch eine Libido haben soll.
 

2 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

21. November um 9:56

Du hast dich auch fremd verliebt .
Entscheiden mußt du jetzt , was du willst -
Willst du regelmäsig Sex oder Freitagabend um 22.00 Uhr wie in einer 30.jährigen Ehe ind Bett gehen ?
Die Beziehung mit deinem Freund läuft doch garnicht geradlienig .
Da siehr es aber mit deinem Studienkollegen im Moment besser aus .
Ob das eine Beziehung für immer wird ist auch nicht gesagt .
Räume mit dir selber auf !
Was willst du ?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November um 13:04
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Du wirst nie einen Partner haben, bei dem du zu 100% glücklich bist. Die Kunst besteht darin, mit den z.b. 70% glücklich zu sein, die der Partner bieten kann.
Davon abgesehen verstehe ich nicht ganz, warum ein Mann mit Ende 30 angeblich kaum noch eine Libido haben soll.
 

70% ??
das wäre mir für eine beziehung aber zu wenig ....
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November um 13:30

Da ich aktuell der Mann bin der die Affäre ist kann ich dir nur raten, entscheide dich und zwar sofort!! Es macht keinen Sinn zu warten das macht die Situation für niemanden besser. Aber scheinbar gibt es heutzutage keine frauen mehr die iwie was entscheiden wollen oder können. Ich könnte echt kotzen. Hauptsache 2 Männer verletzen.... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November um 14:41
In Antwort auf blackpanter007

Da ich aktuell der Mann bin der die Affäre ist kann ich dir nur raten, entscheide dich und zwar sofort!! Es macht keinen Sinn zu warten das macht die Situation für niemanden besser. Aber scheinbar gibt es heutzutage keine frauen mehr die iwie was entscheiden wollen oder können. Ich könnte echt kotzen. Hauptsache 2 Männer verletzen.... 

Warum sollten sie, solange es Männer wie Dich gibt, die das mitmachen?

2 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

21. November um 14:48
In Antwort auf blackpanter007

Da ich aktuell der Mann bin der die Affäre ist kann ich dir nur raten, entscheide dich und zwar sofort!! Es macht keinen Sinn zu warten das macht die Situation für niemanden besser. Aber scheinbar gibt es heutzutage keine frauen mehr die iwie was entscheiden wollen oder können. Ich könnte echt kotzen. Hauptsache 2 Männer verletzen.... 

Warum lässt denn du dich überhaupt auf eine Vergebene ein wenn dus so zum kotzen findest?

2 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

21. November um 15:05
In Antwort auf lalelou

Hallo liebe leute,

um den Super-GAU gleich mal im vornherein wegzunehmen: ja, ich gehe meinem Freund fremd, seit ca. 2 Monaten. Lasst mich bitte die Story von Anfang an erzählen:

Mein Freund und ich sind seit 2 Jahren & 9 Monaten ca. zusammen. Wir hatten ziemliche Anfangsschwierigkeiten, aber nach ca. 1 Jahr lief es dann sehr gut zwischen uns. Er ist 16 Jahre älter als ich, ich bin 22 und studiere, weswegen wir uns meistens nur am Wochenende sehen.
Im Juni habe ich einen Mann beim Studium kennengelernt, der in meinem Alter ist. Die Chemie hat irgendwie sofort gestimmt, wir haben uns gut verstanden und viel zusammen und auch mit anderen Freunden vom Studium unternommen. Aber wir haben beide irgendwie relativ schnell gemerkt, dass das Interesse ein bisschen über die platonische Ebene hinaus geht. Wir haben trotzdem weiter Zeit zusammen verbracht, und irgendwann als wir abends bei einem Bier zusammen einen Film geschaut haben, haben wir auf dem Sofa miteinander gekuschelt. Ich hab mir selbst eingeredet dass das ja noch ok sei, und man immer noch auf die platonische Ebene zurück kann. Aber über diesen Punkt sind wahrscheinlich mittlerweile hinaus. Irgendwann haben wir uns geküsst, und vor 2 Monaten hatten wir das 1. Mal Sex miteinander. Wir treffen uns immer noch regelmäßig, unternehmen Dinge und haben Sex miteinander. So ist nüchtern betrachtet der aktuelle Stand.

Gefühlsmäßig weiß ich absolut gar nicht mehr was ich denken und fühlen soll. Natürlich ist es in erster Linie meinem Freund gegenüber absolut unfair. Er weiß dass ich hier viele Freunde (vorwiegend Männer) gefunden habe, aber von der Affäre weiß er absolut nichts. Unsere Beziehung ist schön, wir haben viele gemeinsame Interessen, ich bin gut in seinen Freundeskreis und Familie integriert. Seit 1 Jahr lief es im Bett zunehmend schlechter, da er (vor allem wahrscheinlich aufgrund seines Alters) nicht mehr so will und kann wie ich, aber ich dachte ich kann mich damit arrangieren. Dadurch hab ich mich aber auch oft wie in einer 30jährigen Ehe gefühlt, bei der man Freitagabend um 10 Uhr nebeneinander beim Fernsehen einschläft. Er ist trotzdem sehr fürsorglich, und ich dachte (bis vor ein paar Wochen), dass er vielleicht der Vater meiner Kinder werden könnte, weil ich ihn mir auch einfach gut in der Rolle vorstellen kann und er für mich auch irgendwie bereits sowas wie ein Teil meiner Familie geworden ist.

Auf der anderen Seite ist da meine Affäre, für die es genauso unfair ist. Er hat Gefühle für mich und möchte gern mit mir zusammen sein. Manchmal denke ich auch dass ich Gefühle habe, manchmal eher nicht. Ich hab auf jeden Fall trotzdem immer Bauchkribbeln wenn ich weiß dass ich ihn gleich sehe, verbringe gerne Zeit mit ihm und im Bett ist es toll zwischen uns. Ich war schon 2 mal bei ihm in der Heimat und habe sogar seine Eltern kennengelernt, und wir unternehmen eben auch Dinge außerhalb vom Bett. Ich weiß abr trotzdem nicht ob es eben dieses neue, noch unbekannte ist, was mich da einfach reizt oder ob da wirklich auch bei mir Gefühle vorhanden sind. Ich versuche die Dinge oft zu Ende zu denken (was natürlich nicht möglich ist), und falls ich mit ihm tatsächlich irgendwann eine Beziehung haben würde, würde dass für mich bedeuten mein bisheriges Leben aufzugeben und meine Heimat hinter mir zu lassen, da er nach dem Studium in seiner Heimat die Firma seiner Eltern übbernimmt. Das habe ich oft auch im Hinterkopf wenn ich darüber nachdenke mit ihm vllt eine Zukunft zu haben.

Das hört sich natürlich komplett bescheuert an, da ich ja gerade mit einem ganz anderen Mann, nämlich meinem Freund, zusammen bin! Mein Leben steht auch gerade absolut Kopf, es fühlt sich ein bisschen an wie ein Doppellleben, aber die Sache ist einfach schon so verrannt dass ich nicht mehr vor und zurück weiß. Ich hoffe jemand von euch kann sich ansatzweise in meine Lage versetzen und hat vielleicht einen Rat für mich, ohne mich zu verurteilen. 

"(vor allem wahrscheinlich aufgrund seines Alters)"

hmmm... also wenn ich 22+16 zusammenrechne, ist er ja grad mal läppische 38!
da laufen doch die meisten erst richtig zur hochform auf *), weil sie nämlich langsam wissen, wie's geht, und sich nicht von jeder kleinigkeit, die mal nicht nach plan läuft, verunsichern lassen...

ich vermute ja eher, dass du ihm langsam langweilig oder wurdest, und er auch schon längst wieder ne spannende affäre nebenher hat...

*) wenn er nicht gerade so ne couchpotato ist, der seit 10 jahren schon nicht mehr den arsch hochkriegt für nix, und dich mit angebersprüchen irgendwo im internet aufgegabelt hat!

2 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

21. November um 17:13
In Antwort auf blackpanter007

Da ich aktuell der Mann bin der die Affäre ist kann ich dir nur raten, entscheide dich und zwar sofort!! Es macht keinen Sinn zu warten das macht die Situation für niemanden besser. Aber scheinbar gibt es heutzutage keine frauen mehr die iwie was entscheiden wollen oder können. Ich könnte echt kotzen. Hauptsache 2 Männer verletzen.... 

Bitte mit pauschalverurteilungen aufpassen, auch wenn du jetzt eine halbe Hand voll Frauen kennst,  die so sind,  gibts die schon noch,  die zu einem "Ja" sagen 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. November um 17:14
In Antwort auf batweazel

"(vor allem wahrscheinlich aufgrund seines Alters)"

hmmm... also wenn ich 22+16 zusammenrechne, ist er ja grad mal läppische 38!
da laufen doch die meisten erst richtig zur hochform auf *), weil sie nämlich langsam wissen, wie's geht, und sich nicht von jeder kleinigkeit, die mal nicht nach plan läuft, verunsichern lassen...

ich vermute ja eher, dass du ihm langsam langweilig oder wurdest, und er auch schon längst wieder ne spannende affäre nebenher hat...

*) wenn er nicht gerade so ne couchpotato ist, der seit 10 jahren schon nicht mehr den arsch hochkriegt für nix, und dich mit angebersprüchen irgendwo im internet aufgegabelt hat!

Das mit dem Alter hab ich mir auch schon gedacht.  

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. November um 17:30
In Antwort auf blackpanter007

Da ich aktuell der Mann bin der die Affäre ist kann ich dir nur raten, entscheide dich und zwar sofort!! Es macht keinen Sinn zu warten das macht die Situation für niemanden besser. Aber scheinbar gibt es heutzutage keine frauen mehr die iwie was entscheiden wollen oder können. Ich könnte echt kotzen. Hauptsache 2 Männer verletzen.... 

du könntest Kotzen???   lässt dich aber auf eine vergebene Frau ein? 

2 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

21. November um 19:43
In Antwort auf blackpanter007

Da ich aktuell der Mann bin der die Affäre ist kann ich dir nur raten, entscheide dich und zwar sofort!! Es macht keinen Sinn zu warten das macht die Situation für niemanden besser. Aber scheinbar gibt es heutzutage keine frauen mehr die iwie was entscheiden wollen oder können. Ich könnte echt kotzen. Hauptsache 2 Männer verletzen.... 

Hey black panther oo7 du bist doch auch in anderen foren aktiv und überlege mal was man dir da angedroht hat. Außer dem glaube ich dir das nicht das du die Affäre bist.. Könntest nach Köln ins Stadttheater gehen da suchen sie noch Schauspieler.

2 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

22. November um 8:10

Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten!
also erstmal zu dem Thema sex in meiner jetzigejetzigen Beziehung: ja, auch wenn viele es nicht glauben, seit einem jahr hat der sex extrem abgenommen, wir haben wenn es hochkommt vielleicht alle 6 wochen. Er kann/möchte nicht so oft weil er einen handwerklichen Beruf ausübt und mach Feierabend oft noch privat bei Freunden arbeitet und hilft, so dass er nach Feierabend bzw am Wochenende einfach zu kaputt ist. Und irgendwann ist es für mich eben auch nich mehr schön ständig abgeblockt zu werden.

Ich weiß dass eine neue Beziehung mit der Affäre auch seine Probleme mit sich bringen wird und dass keine Beziehung zu 100% perfekt ist. Das versuche ich mir auch immer wieder in de kopf zu rufen, aber es fällt mir so unglaublich schwer mich darauf zu besinnen.
Wenn ih ganz tief in mich hinein höre, so wie es der eine User geschrieben hat, dann möchte ich mich nicht von meinem Freund trennen. Weil er quasi schon zur Familie gehört, ich bin mit in seinen Freundeskreis integriert, in seinen verein eingetreten, er hört mir zu, kann mit meinen macken umgehen usw... Ich habe angst dass ich nie wieder so jemanden finde.
Und trotzdem kann ich nichts dagegen tun dass ich den ganzen Tag an mein Affäre denke, und ich echt Sehnsucht bekomme wenn wir uns mal 3 tage nicht ssehen.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November um 8:49
In Antwort auf lalelou

Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten!
also erstmal zu dem Thema sex in meiner jetzigejetzigen Beziehung: ja, auch wenn viele es nicht glauben, seit einem jahr hat der sex extrem abgenommen, wir haben wenn es hochkommt vielleicht alle 6 wochen. Er kann/möchte nicht so oft weil er einen handwerklichen Beruf ausübt und mach Feierabend oft noch privat bei Freunden arbeitet und hilft, so dass er nach Feierabend bzw am Wochenende einfach zu kaputt ist. Und irgendwann ist es für mich eben auch nich mehr schön ständig abgeblockt zu werden.

Ich weiß dass eine neue Beziehung mit der Affäre auch seine Probleme mit sich bringen wird und dass keine Beziehung zu 100% perfekt ist. Das versuche ich mir auch immer wieder in de kopf zu rufen, aber es fällt mir so unglaublich schwer mich darauf zu besinnen.
Wenn ih ganz tief in mich hinein höre, so wie es der eine User geschrieben hat, dann möchte ich mich nicht von meinem Freund trennen. Weil er quasi schon zur Familie gehört, ich bin mit in seinen Freundeskreis integriert, in seinen verein eingetreten, er hört mir zu, kann mit meinen macken umgehen usw... Ich habe angst dass ich nie wieder so jemanden finde.
Und trotzdem kann ich nichts dagegen tun dass ich den ganzen Tag an mein Affäre denke, und ich echt Sehnsucht bekomme wenn wir uns mal 3 tage nicht ssehen.
 

 Dann wäre doch der Ansatz, ihn zu bitten, nicht mehr ganz so viel zu arbeiten. Ist ja schön und gut, wenn er sich neben der Arbeit noch einen Euro dazu verdient, aber wenn die Beziehung darunter sehr leidet, dann ist es des Guten zuviel.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

22. November um 10:20
In Antwort auf lalelou

Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten!
also erstmal zu dem Thema sex in meiner jetzigejetzigen Beziehung: ja, auch wenn viele es nicht glauben, seit einem jahr hat der sex extrem abgenommen, wir haben wenn es hochkommt vielleicht alle 6 wochen. Er kann/möchte nicht so oft weil er einen handwerklichen Beruf ausübt und mach Feierabend oft noch privat bei Freunden arbeitet und hilft, so dass er nach Feierabend bzw am Wochenende einfach zu kaputt ist. Und irgendwann ist es für mich eben auch nich mehr schön ständig abgeblockt zu werden.

Ich weiß dass eine neue Beziehung mit der Affäre auch seine Probleme mit sich bringen wird und dass keine Beziehung zu 100% perfekt ist. Das versuche ich mir auch immer wieder in de kopf zu rufen, aber es fällt mir so unglaublich schwer mich darauf zu besinnen.
Wenn ih ganz tief in mich hinein höre, so wie es der eine User geschrieben hat, dann möchte ich mich nicht von meinem Freund trennen. Weil er quasi schon zur Familie gehört, ich bin mit in seinen Freundeskreis integriert, in seinen verein eingetreten, er hört mir zu, kann mit meinen macken umgehen usw... Ich habe angst dass ich nie wieder so jemanden finde.
Und trotzdem kann ich nichts dagegen tun dass ich den ganzen Tag an mein Affäre denke, und ich echt Sehnsucht bekomme wenn wir uns mal 3 tage nicht ssehen.
 

viele argumente bringst du vor um bei ihm zu bleiben.... aber nicht ein wort davon dass du ihn liebst

ich frag nochmal:  woher kommt deine affäre?  wohnt er denn fix hier?

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

22. November um 11:14
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

 Dann wäre doch der Ansatz, ihn zu bitten, nicht mehr ganz so viel zu arbeiten. Ist ja schön und gut, wenn er sich neben der Arbeit noch einen Euro dazu verdient, aber wenn die Beziehung darunter sehr leidet, dann ist es des Guten zuviel.

Das habe ich schon getan, und er sagt auch immer sobald die Baustelle xy vorbei ist, tritt er kürzer. Aber dann Kommt meistens bald die nächste Baustelle. Insgesamt hat er sich schon verbessert und es ist weniger geworden, aber am Wochenende ist er meistens trotzdem kaputt weil er dann halt bei sich zu Hause was machen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November um 11:18
In Antwort auf carina2019

viele argumente bringst du vor um bei ihm zu bleiben.... aber nicht ein wort davon dass du ihn liebst

ich frag nochmal:  woher kommt deine affäre?  wohnt er denn fix hier?

Natürlich liebe ich ihn auch, ich liebe die Erinnerungen die wir miteinander teilen und die uns verbinden. 

Sorry dass ich nicht auf die frage eingegangen bin. Wir wohnen beide in der selben studienstadt&sehen uns alle paar tage an der uni. seine Heimat wo er ursprünglich herkommt, ist ca 150 km entfernt. Als ich ihn in den Semesterferien dass 1. Mal dort besucht hab, war ich grad wegen anderen sachen in der Nähe unterwegs und bin dann halt spontan zu ihm hin. Und als ich ihm das 2. Mal besucht hab war es tatsächlich gezielt so geplant dass ich ihn besuche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November um 11:28
In Antwort auf lalelou

Hallo liebe leute,

um den Super-GAU gleich mal im vornherein wegzunehmen: ja, ich gehe meinem Freund fremd, seit ca. 2 Monaten. Lasst mich bitte die Story von Anfang an erzählen:

Mein Freund und ich sind seit 2 Jahren & 9 Monaten ca. zusammen. Wir hatten ziemliche Anfangsschwierigkeiten, aber nach ca. 1 Jahr lief es dann sehr gut zwischen uns. Er ist 16 Jahre älter als ich, ich bin 22 und studiere, weswegen wir uns meistens nur am Wochenende sehen.
Im Juni habe ich einen Mann beim Studium kennengelernt, der in meinem Alter ist. Die Chemie hat irgendwie sofort gestimmt, wir haben uns gut verstanden und viel zusammen und auch mit anderen Freunden vom Studium unternommen. Aber wir haben beide irgendwie relativ schnell gemerkt, dass das Interesse ein bisschen über die platonische Ebene hinaus geht. Wir haben trotzdem weiter Zeit zusammen verbracht, und irgendwann als wir abends bei einem Bier zusammen einen Film geschaut haben, haben wir auf dem Sofa miteinander gekuschelt. Ich hab mir selbst eingeredet dass das ja noch ok sei, und man immer noch auf die platonische Ebene zurück kann. Aber über diesen Punkt sind wahrscheinlich mittlerweile hinaus. Irgendwann haben wir uns geküsst, und vor 2 Monaten hatten wir das 1. Mal Sex miteinander. Wir treffen uns immer noch regelmäßig, unternehmen Dinge und haben Sex miteinander. So ist nüchtern betrachtet der aktuelle Stand.

Gefühlsmäßig weiß ich absolut gar nicht mehr was ich denken und fühlen soll. Natürlich ist es in erster Linie meinem Freund gegenüber absolut unfair. Er weiß dass ich hier viele Freunde (vorwiegend Männer) gefunden habe, aber von der Affäre weiß er absolut nichts. Unsere Beziehung ist schön, wir haben viele gemeinsame Interessen, ich bin gut in seinen Freundeskreis und Familie integriert. Seit 1 Jahr lief es im Bett zunehmend schlechter, da er (vor allem wahrscheinlich aufgrund seines Alters) nicht mehr so will und kann wie ich, aber ich dachte ich kann mich damit arrangieren. Dadurch hab ich mich aber auch oft wie in einer 30jährigen Ehe gefühlt, bei der man Freitagabend um 10 Uhr nebeneinander beim Fernsehen einschläft. Er ist trotzdem sehr fürsorglich, und ich dachte (bis vor ein paar Wochen), dass er vielleicht der Vater meiner Kinder werden könnte, weil ich ihn mir auch einfach gut in der Rolle vorstellen kann und er für mich auch irgendwie bereits sowas wie ein Teil meiner Familie geworden ist.

Auf der anderen Seite ist da meine Affäre, für die es genauso unfair ist. Er hat Gefühle für mich und möchte gern mit mir zusammen sein. Manchmal denke ich auch dass ich Gefühle habe, manchmal eher nicht. Ich hab auf jeden Fall trotzdem immer Bauchkribbeln wenn ich weiß dass ich ihn gleich sehe, verbringe gerne Zeit mit ihm und im Bett ist es toll zwischen uns. Ich war schon 2 mal bei ihm in der Heimat und habe sogar seine Eltern kennengelernt, und wir unternehmen eben auch Dinge außerhalb vom Bett. Ich weiß abr trotzdem nicht ob es eben dieses neue, noch unbekannte ist, was mich da einfach reizt oder ob da wirklich auch bei mir Gefühle vorhanden sind. Ich versuche die Dinge oft zu Ende zu denken (was natürlich nicht möglich ist), und falls ich mit ihm tatsächlich irgendwann eine Beziehung haben würde, würde dass für mich bedeuten mein bisheriges Leben aufzugeben und meine Heimat hinter mir zu lassen, da er nach dem Studium in seiner Heimat die Firma seiner Eltern übbernimmt. Das habe ich oft auch im Hinterkopf wenn ich darüber nachdenke mit ihm vllt eine Zukunft zu haben.

Das hört sich natürlich komplett bescheuert an, da ich ja gerade mit einem ganz anderen Mann, nämlich meinem Freund, zusammen bin! Mein Leben steht auch gerade absolut Kopf, es fühlt sich ein bisschen an wie ein Doppellleben, aber die Sache ist einfach schon so verrannt dass ich nicht mehr vor und zurück weiß. Ich hoffe jemand von euch kann sich ansatzweise in meine Lage versetzen und hat vielleicht einen Rat für mich, ohne mich zu verurteilen. 

das ist der reiz des neuen. am anfang ist immer alles super. klar, ist ja auch normal. 16 jahre altersunterschied mit gerade 22 jahren ist enorm. da trennt euch extrem viel. er ist aber nicht in dem alter, wo er nicht mehr könnte etc. 

du solltest endlich reinen tisch machen. du speist von jedem teller, wie es dir passt. das ist deinem freund gegenüber absolut nicht ok. stell dir mal vor, du wärst an seiner stelle. das geht absolut nicht!

rede sofort mit ihm und beende entweder die beziehugn oder diese sex-freundschaft mit dem anderen. 

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

22. November um 12:19
In Antwort auf lalelou

Hallo liebe leute,

um den Super-GAU gleich mal im vornherein wegzunehmen: ja, ich gehe meinem Freund fremd, seit ca. 2 Monaten. Lasst mich bitte die Story von Anfang an erzählen:

Mein Freund und ich sind seit 2 Jahren & 9 Monaten ca. zusammen. Wir hatten ziemliche Anfangsschwierigkeiten, aber nach ca. 1 Jahr lief es dann sehr gut zwischen uns. Er ist 16 Jahre älter als ich, ich bin 22 und studiere, weswegen wir uns meistens nur am Wochenende sehen.
Im Juni habe ich einen Mann beim Studium kennengelernt, der in meinem Alter ist. Die Chemie hat irgendwie sofort gestimmt, wir haben uns gut verstanden und viel zusammen und auch mit anderen Freunden vom Studium unternommen. Aber wir haben beide irgendwie relativ schnell gemerkt, dass das Interesse ein bisschen über die platonische Ebene hinaus geht. Wir haben trotzdem weiter Zeit zusammen verbracht, und irgendwann als wir abends bei einem Bier zusammen einen Film geschaut haben, haben wir auf dem Sofa miteinander gekuschelt. Ich hab mir selbst eingeredet dass das ja noch ok sei, und man immer noch auf die platonische Ebene zurück kann. Aber über diesen Punkt sind wahrscheinlich mittlerweile hinaus. Irgendwann haben wir uns geküsst, und vor 2 Monaten hatten wir das 1. Mal Sex miteinander. Wir treffen uns immer noch regelmäßig, unternehmen Dinge und haben Sex miteinander. So ist nüchtern betrachtet der aktuelle Stand.

Gefühlsmäßig weiß ich absolut gar nicht mehr was ich denken und fühlen soll. Natürlich ist es in erster Linie meinem Freund gegenüber absolut unfair. Er weiß dass ich hier viele Freunde (vorwiegend Männer) gefunden habe, aber von der Affäre weiß er absolut nichts. Unsere Beziehung ist schön, wir haben viele gemeinsame Interessen, ich bin gut in seinen Freundeskreis und Familie integriert. Seit 1 Jahr lief es im Bett zunehmend schlechter, da er (vor allem wahrscheinlich aufgrund seines Alters) nicht mehr so will und kann wie ich, aber ich dachte ich kann mich damit arrangieren. Dadurch hab ich mich aber auch oft wie in einer 30jährigen Ehe gefühlt, bei der man Freitagabend um 10 Uhr nebeneinander beim Fernsehen einschläft. Er ist trotzdem sehr fürsorglich, und ich dachte (bis vor ein paar Wochen), dass er vielleicht der Vater meiner Kinder werden könnte, weil ich ihn mir auch einfach gut in der Rolle vorstellen kann und er für mich auch irgendwie bereits sowas wie ein Teil meiner Familie geworden ist.

Auf der anderen Seite ist da meine Affäre, für die es genauso unfair ist. Er hat Gefühle für mich und möchte gern mit mir zusammen sein. Manchmal denke ich auch dass ich Gefühle habe, manchmal eher nicht. Ich hab auf jeden Fall trotzdem immer Bauchkribbeln wenn ich weiß dass ich ihn gleich sehe, verbringe gerne Zeit mit ihm und im Bett ist es toll zwischen uns. Ich war schon 2 mal bei ihm in der Heimat und habe sogar seine Eltern kennengelernt, und wir unternehmen eben auch Dinge außerhalb vom Bett. Ich weiß abr trotzdem nicht ob es eben dieses neue, noch unbekannte ist, was mich da einfach reizt oder ob da wirklich auch bei mir Gefühle vorhanden sind. Ich versuche die Dinge oft zu Ende zu denken (was natürlich nicht möglich ist), und falls ich mit ihm tatsächlich irgendwann eine Beziehung haben würde, würde dass für mich bedeuten mein bisheriges Leben aufzugeben und meine Heimat hinter mir zu lassen, da er nach dem Studium in seiner Heimat die Firma seiner Eltern übbernimmt. Das habe ich oft auch im Hinterkopf wenn ich darüber nachdenke mit ihm vllt eine Zukunft zu haben.

Das hört sich natürlich komplett bescheuert an, da ich ja gerade mit einem ganz anderen Mann, nämlich meinem Freund, zusammen bin! Mein Leben steht auch gerade absolut Kopf, es fühlt sich ein bisschen an wie ein Doppellleben, aber die Sache ist einfach schon so verrannt dass ich nicht mehr vor und zurück weiß. Ich hoffe jemand von euch kann sich ansatzweise in meine Lage versetzen und hat vielleicht einen Rat für mich, ohne mich zu verurteilen. 

ich hoffe nur es ist nicht dieser Black panther.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November um 13:18
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Du wirst nie einen Partner haben, bei dem du zu 100% glücklich bist. Die Kunst besteht darin, mit den z.b. 70% glücklich zu sein, die der Partner bieten kann.
Davon abgesehen verstehe ich nicht ganz, warum ein Mann mit Ende 30 angeblich kaum noch eine Libido haben soll.
 

... absolut... Mit 38 Jahren steht Mann noch voll im Saft! Meiner ist jetzt 40.... Und mehr sage ich dazu jetzt nicht...

Liebe TE, das Problem mit den unterschiedlichen sexuellen Bedürfnissen wirst Du wohl nicht lösen können. Sei Dir selber, aber auch Deinem armen Freund gegenüber bitte unbedingt so ehrlich und mach Schluss. Und das, gänzlich UNABHÄNGIG davon, ob es mit dem Neuen klappt oder nicht. Mit der Affäre hast Du diese Beziehung ohnehin schon komplett in den Sand gesetzt. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

22. November um 14:01
In Antwort auf lalelou

Das habe ich schon getan, und er sagt auch immer sobald die Baustelle xy vorbei ist, tritt er kürzer. Aber dann Kommt meistens bald die nächste Baustelle. Insgesamt hat er sich schon verbessert und es ist weniger geworden, aber am Wochenende ist er meistens trotzdem kaputt weil er dann halt bei sich zu Hause was machen muss.

Das sind natürlich keine schönen Perspektiven.

Aber aus eigenem Interesse sollte er noch weniger machen.
Es ist normal, dass man dauernd erschöpft ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November um 14:15
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Das sind natürlich keine schönen Perspektiven.

Aber aus eigenem Interesse sollte er noch weniger machen.
Es ist normal, dass man dauernd erschöpft ist.

Hmmmmmmmmmmm. 

Mein Liebster ist 6 von 7 Arbeitstagen am Arbeiten oder in der Schule. 

Und er hilft mir dennoch immer zu Hause, egal was ansteht. 

Und er steht dennoch seinen Mann... und das auch nach drei Jahren noch tagtäglich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November um 16:31
In Antwort auf lalelou

Natürlich liebe ich ihn auch, ich liebe die Erinnerungen die wir miteinander teilen und die uns verbinden. 

Sorry dass ich nicht auf die frage eingegangen bin. Wir wohnen beide in der selben studienstadt&sehen uns alle paar tage an der uni. seine Heimat wo er ursprünglich herkommt, ist ca 150 km entfernt. Als ich ihn in den Semesterferien dass 1. Mal dort besucht hab, war ich grad wegen anderen sachen in der Nähe unterwegs und bin dann halt spontan zu ihm hin. Und als ich ihm das 2. Mal besucht hab war es tatsächlich gezielt so geplant dass ich ihn besuche.

also führst du ein richtiges Doppelleben.... 

für mich persönlich nur unverständlich da ich mit diesem gewissen meinem Partner nicht mehr in die Augen schauen könnte

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

23. November um 0:35
In Antwort auf lalelou

Eigentlich möchte ich das schon. Wenn mein Freund mir nicht so wichtig wäre, wäre ich ja jetzt nicht in diesem Zwiespalt. Und bis zu dieser Affäre habe ich unsere Beziehung ja auch nicht angezweifelt, da sie (bis auf die Anfangszeit und die Sache im Bett) gut läuft. 

Sorry,aber mit 37 (dein Freund)kann dass doch nicht dein Ernst sein,dass du ihn wegen dem Sex auf das Alter reduzierst!Ab 30 hat man eigentlich den besten Sex !Und er ist grad mal 38 und keine 60,hallo?Also da liegst du mit deinen 22 absolut falsch.Du bist noch grün hinter den Ohren.Und für deinen Freund tut es mir leid.Ich würde mich trennen und bei deinen Altersgenossen bleiben,den du bist wirklich unreif.

Gefällt mir 11 - Hiflreiche Antwort !

23. November um 6:48

Sorry das ich mich nochmmal einmische. Ein Mann mit 38 Jahren gehört nicht zum alten Eisen. Wenn du ihn wirklich lieben würdest hättest du nichts mit dem anderen angefangen. Dein Freund geht arbeiten, vieleicht etwas zu viel du sitz in der Unirum und aus lauter langeweile fängst du was mit einem anderen an und besuchst den auch noch. Hör auf mit dem fremdgehen denn er sorgt für eine gute Zukunft für euch beide. Oder ist dir, wenn ihr fertig seid mit dem Studium, ein Arbeiter zuwenig. Denk drann sex ist wichtig aber nicht alles im Leben. Überleg dir was würdest du tun wenn du zb. Medizin studierst und hast dann 24 stunden Dienst und kommst dann müde nach Haus und dein Mann hätte eine andere im Bett bloss weil du ja kaputt bist von der Arbeit. Würde dir das Gefallen. 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

23. November um 9:34
In Antwort auf maya24

Sorry,aber mit 37 (dein Freund)kann dass doch nicht dein Ernst sein,dass du ihn wegen dem Sex auf das Alter reduzierst!Ab 30 hat man eigentlich den besten Sex !Und er ist grad mal 38 und keine 60,hallo?Also da liegst du mit deinen 22 absolut falsch.Du bist noch grün hinter den Ohren.Und für deinen Freund tut es mir leid.Ich würde mich trennen und bei deinen Altersgenossen bleiben,den du bist wirklich unreif.

vielleicht liegts auch an ihr dass es Mies läuft im Bett 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

24. November um 11:34

Das ist schön, dass viele von euch die gegenteilige erfahrung gemacht haben und einen mann in einem ähnlichen alter haben bzw selber ein mann sind und das noch alles läuft wie geschmiert. ich kann leider nur von dem berichten wie es aktuell seit ca 1 Jahr schon bei uns ist, mehr nicht. ich möchte ihn damit nicht auf sein alter reduzieren oder männer in dem alter generell schlecht machen. 
und ist es auch nicht so dass ich "in der Uni sitze und langeweile habe" wie ein user beschreibt, da ich selbst nebenberuflich studiere und er deswegen auch nicht für mich das geld mit verdienen muss. darum geht es alles überhaupt nicht. 

es geht darum dass ich dieses doppelleben nicht mehr länger führen will, und ich aber nicht weiß, was ich wirklich will, da ich meine 3-jährige beziehung nicht aufgeben möchte, undaber gleichzeitg trotzdem sehr gerne mit der anderen person zusammen bin & bauchkribbeln bei ihm hab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November um 16:09
In Antwort auf lalelou

Das ist schön, dass viele von euch die gegenteilige erfahrung gemacht haben und einen mann in einem ähnlichen alter haben bzw selber ein mann sind und das noch alles läuft wie geschmiert. ich kann leider nur von dem berichten wie es aktuell seit ca 1 Jahr schon bei uns ist, mehr nicht. ich möchte ihn damit nicht auf sein alter reduzieren oder männer in dem alter generell schlecht machen. 
und ist es auch nicht so dass ich "in der Uni sitze und langeweile habe" wie ein user beschreibt, da ich selbst nebenberuflich studiere und er deswegen auch nicht für mich das geld mit verdienen muss. darum geht es alles überhaupt nicht. 

es geht darum dass ich dieses doppelleben nicht mehr länger führen will, und ich aber nicht weiß, was ich wirklich will, da ich meine 3-jährige beziehung nicht aufgeben möchte, undaber gleichzeitg trotzdem sehr gerne mit der anderen person zusammen bin & bauchkribbeln bei ihm hab.

Wenn du das Doppelleben nicht möchtest hättest Du längst was geändert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November um 16:11
In Antwort auf lalelou

Das ist schön, dass viele von euch die gegenteilige erfahrung gemacht haben und einen mann in einem ähnlichen alter haben bzw selber ein mann sind und das noch alles läuft wie geschmiert. ich kann leider nur von dem berichten wie es aktuell seit ca 1 Jahr schon bei uns ist, mehr nicht. ich möchte ihn damit nicht auf sein alter reduzieren oder männer in dem alter generell schlecht machen. 
und ist es auch nicht so dass ich "in der Uni sitze und langeweile habe" wie ein user beschreibt, da ich selbst nebenberuflich studiere und er deswegen auch nicht für mich das geld mit verdienen muss. darum geht es alles überhaupt nicht. 

es geht darum dass ich dieses doppelleben nicht mehr länger führen will, und ich aber nicht weiß, was ich wirklich will, da ich meine 3-jährige beziehung nicht aufgeben möchte, undaber gleichzeitg trotzdem sehr gerne mit der anderen person zusammen bin & bauchkribbeln bei ihm hab.

aber mal ernsthaft:  vielleicht liegt das Maue sexleben wirklich auch an dir.  schon mal mit ihm gesprochen was er will?

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

24. November um 23:27

Aber wenn du schreibst das du nebenbei studierst  hast du denn noch zeit für deinen lebensgefährten wenn du ihn mit dem anderen betrügst?  Oder hast du den Liebhaber angeschaft weil er auch an der Uni ist und du dann keine Wege hast. Lass das fremdgehen sein. Hast du denn kein schlechtes gewissen wenn du zu ihm kommst und dich hat vorher der andere geliebt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November um 23:38
In Antwort auf bommel

Aber wenn du schreibst das du nebenbei studierst  hast du denn noch zeit für deinen lebensgefährten wenn du ihn mit dem anderen betrügst?  Oder hast du den Liebhaber angeschaft weil er auch an der Uni ist und du dann keine Wege hast. Lass das fremdgehen sein. Hast du denn kein schlechtes gewissen wenn du zu ihm kommst und dich hat vorher der andere geliebt. 

Wenn ich das richtig verstehe, ist sie normale Studentin und nicht nur nebenbei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November um 17:18

also bezüglich unseres sexlebens hatten wir vor einer weile (vor der affäre) ein gespräch, wo ich ihn gefragt habe ob ihn irgendetwas stört, wir was anderes machen wollen etc. und da meinte er, dass es nicht daran liegt dass er nicht so oft möchte/kann, ihm würde alles gefallen, er ist halt eben nur zu kaputt und müde.

ja ich bin nebenberufliche studentin und nein, ich habe mir nicht mal eben so gedacht "hmm ich könnte mir ja ne affäre hier an der uni suchen weil ich meinen freund nur am we sehe"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November um 17:32

Dann lass doch das betrügen sein und konzentrier dich auf deinen alten freund. Mal ehrlich ich halte dich als Studentin für eine gebildete junge Frau. Wie kannst du denn das fremdgehen mit deinem Gewissen vereinbaren?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

28. November um 17:52
In Antwort auf bommel

Dann lass doch das betrügen sein und konzentrier dich auf deinen alten freund. Mal ehrlich ich halte dich als Studentin für eine gebildete junge Frau. Wie kannst du denn das fremdgehen mit deinem Gewissen vereinbaren?

Sind gebildete Menschen zwangsläufig davor gefeit nicht fremdzugehen?
Ja mein gewissen quält mich, wenn ich bei meinem freund bin. Und trotzdem muss ich, wenn ich bei ihm bin auch an den anderen denken.
Auch wenn mich manche für diese aussage jetzt wieder verurteilen werden, aber der springende punkt, warum ich die Affäre begonnen habe, war der Gedanke: ich bin gerade jung, voller Energie und lust - und kann sie nicht ausleben. Mit meinem Freund ging das am Anfang, aber jetzt nicht mehr. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November um 18:43
In Antwort auf lalelou

Sind gebildete Menschen zwangsläufig davor gefeit nicht fremdzugehen?
Ja mein gewissen quält mich, wenn ich bei meinem freund bin. Und trotzdem muss ich, wenn ich bei ihm bin auch an den anderen denken.
Auch wenn mich manche für diese aussage jetzt wieder verurteilen werden, aber der springende punkt, warum ich die Affäre begonnen habe, war der Gedanke: ich bin gerade jung, voller Energie und lust - und kann sie nicht ausleben. Mit meinem Freund ging das am Anfang, aber jetzt nicht mehr. 

aber wieso bleibt man dann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November um 19:30
In Antwort auf lalelou

Eigentlich möchte ich das schon. Wenn mein Freund mir nicht so wichtig wäre, wäre ich ja jetzt nicht in diesem Zwiespalt. Und bis zu dieser Affäre habe ich unsere Beziehung ja auch nicht angezweifelt, da sie (bis auf die Anfangszeit und die Sache im Bett) gut läuft. 

Wenn man sich Fragt, "Wen liebe ich mehr?", dann lautet die Antwort, "Den, den ich zuletzt zu lieben gelernt habe.". Mein Ratschlag, mach mit deinem älteren Freund schluss. 16 Jahre Altersunterschied ist nicht ohne, er könnte dein Vater sein. Ihr habt eh nur eine Wochenendbeziehung und schon jetzt geht ihm die Puste beim Sex aus. Sicher, du hast Gefühle für ihn, gerade auch, weil er vielleicht dein erster richtiger Freund ist, aber du bist noch so jung. Lass dich mit deiner Affaire ein und beginne mit ihm eine neue Beziehung. Mach dir auch keine Vorwürfe von anderen Forenmitgliedern. Woher sollst du denn die Lebenserfahrung mit 22 Jahren haben. Dein älterer Freund steht auf jedenfall in der Bringschuld. Das einzige was ich mir vorstellen könnte, wäre, wenn du mit deinem älteren Freund noch einmal über alles redest. Sag ihm, er müsse dir mehr bieten, oder es ist aus. Wenn er keine Lust auf Sex hat, sollte er weniger Masturbieren oder Viagra nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November um 10:51
In Antwort auf kyle_18821198

Wenn man sich Fragt, "Wen liebe ich mehr?", dann lautet die Antwort, "Den, den ich zuletzt zu lieben gelernt habe.". Mein Ratschlag, mach mit deinem älteren Freund schluss. 16 Jahre Altersunterschied ist nicht ohne, er könnte dein Vater sein. Ihr habt eh nur eine Wochenendbeziehung und schon jetzt geht ihm die Puste beim Sex aus. Sicher, du hast Gefühle für ihn, gerade auch, weil er vielleicht dein erster richtiger Freund ist, aber du bist noch so jung. Lass dich mit deiner Affaire ein und beginne mit ihm eine neue Beziehung. Mach dir auch keine Vorwürfe von anderen Forenmitgliedern. Woher sollst du denn die Lebenserfahrung mit 22 Jahren haben. Dein älterer Freund steht auf jedenfall in der Bringschuld. Das einzige was ich mir vorstellen könnte, wäre, wenn du mit deinem älteren Freund noch einmal über alles redest. Sag ihm, er müsse dir mehr bieten, oder es ist aus. Wenn er keine Lust auf Sex hat, sollte er weniger Masturbieren oder Viagra nehmen.

wow...keine lust auf sex zu haben bedeutet also nicht zu können...ooooder eben zu viel zu mastubieren?
kann es sein dass du da aus erfahrung sprichst ?...selber schon zuviel mastubiert hast...und da vermutlich unbemerkt neben den eiern auch gleich die birne geleert hast?
wie heißt das zeugs was du dir morgens reinpfeifst ?
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November um 11:27

ich versuche mich mal kurz zu fassen.
dein zwiespalt in deiner beziehung lässt leider trotzdem viele fragen offen.
wohnt ihr zusammen?
warum ist es nur eine wochenendbeziehung?
was hast du für erwartungen an die zukunft?
liegt seine sexunlust eventuell doch an dir?...weil er immer den ersten schritt machen muss...
also fragen gibt es ohne ende.
ich denke du bist einfach noch nicht so wirklich reif derartige entscheidungen zu treffen.
du solltest dir eine kleine checkliste machen. was ist gut bei deinen beiden partnern und was nicht.
liste alles auf was du an vorstellungen hast. beachte aber auch dabei....wenn deine affäre auch jetzt noch voll und ganz deine erwartungen erfüllt....das studium wird irgendwann um sein. er wird den elternbetrieb übernehmen und entsprechend eingespannt sein...und dann wirst du doch wieder um 22 uhr vor dem fernseher sitzen und einschlafen.
du solltest auch bedenken das es ja auch änderbar ist. den partner vom fernseher weglocken ist kein unding. so bekommt man auch einen "alten sack" von 38 jahren hinter dem ofen hervor und kann andere dinge unternehmen.
es funktionieren nicht alle beziehungen nach gleichen schema....das ist klar. ich zb habe in deinem alter meinen job gehabt, bin dann nach dem job noch zur abendschule....zeit zum vögeln findet man trotzdem.
das er scheinbar keine lust zum vögeln hat...wird sicherlich einen grund haben. habt ihr mal intensiv versucht diesen grund zu erkunden oder da gegenzusteuern?
wenn er abends zu kaputt ist....vögeln geht auch morgens oder mittags. vielicht hat er ja auch irgendwelche fantasien die ihm fehlen ?

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. November um 12:28
In Antwort auf khartmann

wow...keine lust auf sex zu haben bedeutet also nicht zu können...ooooder eben zu viel zu mastubieren?
kann es sein dass du da aus erfahrung sprichst ?...selber schon zuviel mastubiert hast...und da vermutlich unbemerkt neben den eiern auch gleich die birne geleert hast?
wie heißt das zeugs was du dir morgens reinpfeifst ?
 

Seit dem ich nicht mehr masturbiere bin ich viel geiler. Wenn ich dann ne junge Schnecke hätte, die ich nur am Wochenende sehen könnte, da würde es immer Rund gehen, das kann ich dir sagen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember um 22:24

nein wir wohnen nicht zusammen. ich habe bis vor einem halben jahr bei meinen eltern gewohnt und fahre da auch fast noch jedes wochenende hin. ansonsten wohne ich in der stadt, wo ich arbeite und studiere. mein freund wohnt ca 50 km weit weg von meiner studienstadt in meiner heimat.
an die zukunft hatte ich eigentlich schon die erwartung dass mein freund und ich spätestens nach meinem studium zusammen ziehen. ich hatte ihm auch schon vorgeschlagen, als ich vor einem halben jahr umgezogen bin dass wir zusammenziehen könnten aber das wollte er nicht.

ich würde nicht sagen dass er immer den ersten schritt machen muss im bett. eigentlich ist es eher so dass ich oft den 1. schritt gemacht habe und in der vergangenheit halt oft von ihm dann abgelehnt wurde.
so richtig aktiv gegen seine unlust dagegen gesteuert haben wir nicht. es hieß von ihm eben, dass er keine lust hat und dann war das halt so.

dass mit meiner affäre es im falle einer beziehung auch nicht immer so sein wird wie es jetzt ist, ist mir auch klar, gerade eben auch wegen der sache dass er den betrieb übernehmen wird usw. es fällt mir nur sehr schwer mir das gerade vor augen zu halten, weil es im moment einfach unglaublich gut ist mit uns im bett.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember um 10:26



Tendeziell ist es so..wenn man schon so weit geht und seinen partner belügt, betrügt und hintergeht..dann ist es auch aus.

Es war ja kein einmaliger, betrunkener ausrutscher einer naiven studentin...sondern eine bewusste monate lange affaire, die immer noch andauert.

ich finde das ja schon nicht so cool...aber dann dieses..."hmmm..ich weiß nicht für wen ich mich entscheiden soll..der eine hat den vorteil und der andere den vorteil" ..ganz ehrlich, das ist grauenvoll.

ob du bei deinem neuen lover bleibst, das ist deine sache..aber mit deinem freund ist es definitiv aus...es passt einfach die kommunikation offenbar nicht..sexualität ( aufgrund schlechter kommunikation) und sowas wie vertrauensbasis...existiert nun auch nicht..respekt scheint auch nicht da zu sein..es ist leider vorbei.

Sogar wenn du bei ihm bleibst...und nehmen wir an der sex wird besser...was passiert dann bei der nächsten krise? Verliebst du dich dann in einen arbeitskolleven? Wirst du eine affaire mit deinem chef beginnen?

offenbar passt da zwischen euch etwas nicht..dass es soweit kommen musste..


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram