Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich gehe fremd...

Ich gehe fremd...

18. Januar um 10:43 Letzte Antwort: 20. Januar um 20:31

Hallo erstmal und ich bin neu hier... 
eigentlich läuft alles gut aber nun ist ein Punkt gekommen an dem ich selber etwas unsicher oder überfordert bin. Vielleicht ist hier jemand in einer ähnlichen Situation und versteht mich?
Ich bin seit zehn Jahren verheiratet und glücklich. Das einzige Thema das vernachlässigt wurde ist bei uns ist das Thema Sexualität, daher mein Seitensprung, der nun schon seit einem halben Jahr geht. Ich wurde wieder als Frau gesehen, mit Komplimenten überschüttet usw., doch nun ist der Punkt da wo er (der Seitensprung) meint ich blocke ab, schreibe ihm kühle Nachrichten, bin nicht mehr verliebt. Ich habe das Gefühl er will mehr obwohl ich ihm immer versuche zu erklären, ich werde meine Beziehung nicht so einfach beenden. Nun habe ich auch noch Angst das alles auffliegt. Mein Mann weiss nichts. Ich bin beruflich viel unterwegs, daher ist das bislang nicht aufgefallen. Ich habe nicht vordergründig Angst das alles auffliegt eher das Gefühl mein Seitensprung macht Stress. Die gemeinsame Zeit geniesse ich, diese möchte ich im Moment nicht aufgeben, aber ich muss ihm klar machen, das das nicht mehr werden kann. Da sehe ich das Problem. Da weiss ich nicht weiter. Mir genüge es wie es im Moment ist, sich hin und wieder treffen und gut ist. Ihm offensichtlich nicht. Ich finde er ist auch gefühlstechnisch gesehen labiler als ich. Ich war in der letzten Zeit beruflich sehr eingespannt und viel unterwegs und hatte keine Zeit für ihn ausser Textnachrichten und das macht er mir nun zum Vorwurf, es geht ihm schlecht er findet ich sei zu kühl ich schreibe ihm nichts liebevolles mehr. Soll ich das ganze beenden? Ich empfinde es, so schön es mit ihm ist, als Stress wenn er mich so unter Druck setzt.Ich habe keine Angst das entwas auffliegt aber ich will diese Art und Weise nicht das ich ihm zu etwas verplichtet bin. er meint ich sei seine Traumfrau und will mich unbedingt haben, das macht mir irgendwie Angst und gibt mir das Gefühl ich muss das beenden, andererseits die Stunden mit ihm sind absolut gut. Ich bin gespannt auf eure Meinungen un d würde mich freuen von euch zu lesen. Ich hoffe ich bin hier richtig, wenn nicht darf gerne gelöscht werden, aber ich habe das Bedürfnis mit jemanden "reden" zu müssen, in der realen Welt weiss es niemand und ich habe niemanden dem ich mich anvertrauen könnte. Danke!

Mehr lesen

18. Januar um 14:22

Was hast du mit deinem Mann denn unternommen, damit er Sachen Sex wieder mehr passiert?

2 LikesGefällt mir 3 - Hilfreiche Antworten !
18. Januar um 15:40

Also wenn es so lange geht, würde ich das nicht mehr unbedingt nur als "Seitensprung" bezeichnen. Ich finde das deinem Mann gegenüber auch echt unfair, würdest du wollen, dass man dich so behandelt? Warum redet man das Problem in der Ehe nicht an und versucht zusammen, wie man dran arbeiten kann um die Situation besser zu machen? Ich bin immer dafür, mit offenen Karten zu spielen...

3 LikesGefällt mir 3 - Hilfreiche Antworten !
18. Januar um 16:42

Meine Erfahrung in dem Forum ist, dass viele mit Verurteilungen und Unverständnis ganz schnell dabei sind. Dabei halten sich Frauen und Männer offenbar sogar die Waage.

Nur hilft Dir das natürlich nicht. Die Situation, in der Du jetzt steckst: Darum beneide ich Dich wirklich nicht, aber ich kann sie aus eigener Erfahrung sehr gut nachvollziehen.

Mein relatives Verständnis hat mit meiner eigenen Einstellung gar nichts zu tun: Ich selbst bin strikt monogam, weiß aber, dass Menschen moralisch scheitern können, ohne deshalb schlecht zu sein. Ein Bedürfnis wie das nach befriedigender Sexualität kann schon dazu führen, dass Menschen seitwärts wandeln (und sich dann verurteilen lassen müssen). Das setzt aber voraus, dass man in seiner eigenen Partnerschaft keinen Ankerpunkt für die Lösung des o.a. Problems mehr sieht und findet - und aus unterschiedlichen Gründen, vielleicht wegen vieler anderer gemeinsamer Schnittmengen, dennoch an der Hauptbeziehung festhalten möchte (ohne die Nebenbeziehung beenden zu können).

Nur scheitert die Illusion sehr oft an der Realität: Dauerhafte Geheimhaltung ist fraglich.

Daher kommen wir jetzt an einen Punkt, der kaum noch diskursive Lösungen zulässt: Entweder findest Du eine Ebene, um mit Deinem Mann darüber sprechen zu können, oder aber Du wirst Dich immer weiter in die Heimlichkeiten verstricken. Es tut mir leid, das so deutlich sagen zu müssen. - Selbst wenn Du jetzt Deine Nebenbeziehung sofort beenden würdest, könnte es einen ziemlichen Nachhall geben, der sich auf Deine Ehe auswirkt. (Ich kann mir übrigens kaum einen sensiblen Partner/in denken, der/die nicht irgendwann etwas merken würde. Vor allem wenn Sex bei euch selten geworden ist: Oder hält er das für den Normalfall einer Beziehung/Ehe?).

 

1 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
18. Januar um 16:44
In Antwort auf anna00

Hallo erstmal und ich bin neu hier... 
eigentlich läuft alles gut aber nun ist ein Punkt gekommen an dem ich selber etwas unsicher oder überfordert bin. Vielleicht ist hier jemand in einer ähnlichen Situation und versteht mich?
Ich bin seit zehn Jahren verheiratet und glücklich. Das einzige Thema das vernachlässigt wurde ist bei uns ist das Thema Sexualität, daher mein Seitensprung, der nun schon seit einem halben Jahr geht. Ich wurde wieder als Frau gesehen, mit Komplimenten überschüttet usw., doch nun ist der Punkt da wo er (der Seitensprung) meint ich blocke ab, schreibe ihm kühle Nachrichten, bin nicht mehr verliebt. Ich habe das Gefühl er will mehr obwohl ich ihm immer versuche zu erklären, ich werde meine Beziehung nicht so einfach beenden. Nun habe ich auch noch Angst das alles auffliegt. Mein Mann weiss nichts. Ich bin beruflich viel unterwegs, daher ist das bislang nicht aufgefallen. Ich habe nicht vordergründig Angst das alles auffliegt eher das Gefühl mein Seitensprung macht Stress. Die gemeinsame Zeit geniesse ich, diese möchte ich im Moment nicht aufgeben, aber ich muss ihm klar machen, das das nicht mehr werden kann. Da sehe ich das Problem. Da weiss ich nicht weiter. Mir genüge es wie es im Moment ist, sich hin und wieder treffen und gut ist. Ihm offensichtlich nicht. Ich finde er ist auch gefühlstechnisch gesehen labiler als ich. Ich war in der letzten Zeit beruflich sehr eingespannt und viel unterwegs und hatte keine Zeit für ihn ausser Textnachrichten und das macht er mir nun zum Vorwurf, es geht ihm schlecht er findet ich sei zu kühl ich schreibe ihm nichts liebevolles mehr. Soll ich das ganze beenden? Ich empfinde es, so schön es mit ihm ist, als Stress wenn er mich so unter Druck setzt.Ich habe keine Angst das entwas auffliegt aber ich will diese Art und Weise nicht das ich ihm zu etwas verplichtet bin. er meint ich sei seine Traumfrau und will mich unbedingt haben, das macht mir irgendwie Angst und gibt mir das Gefühl ich muss das beenden, andererseits die Stunden mit ihm sind absolut gut. Ich bin gespannt auf eure Meinungen un d würde mich freuen von euch zu lesen. Ich hoffe ich bin hier richtig, wenn nicht darf gerne gelöscht werden, aber ich habe das Bedürfnis mit jemanden "reden" zu müssen, in der realen Welt weiss es niemand und ich habe niemanden dem ich mich anvertrauen könnte. Danke!

so einer von der Art der es später deinem Mann steckt wenn du es mal beendest

1 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
18. Januar um 16:44
In Antwort auf anna00

Hallo erstmal und ich bin neu hier... 
eigentlich läuft alles gut aber nun ist ein Punkt gekommen an dem ich selber etwas unsicher oder überfordert bin. Vielleicht ist hier jemand in einer ähnlichen Situation und versteht mich?
Ich bin seit zehn Jahren verheiratet und glücklich. Das einzige Thema das vernachlässigt wurde ist bei uns ist das Thema Sexualität, daher mein Seitensprung, der nun schon seit einem halben Jahr geht. Ich wurde wieder als Frau gesehen, mit Komplimenten überschüttet usw., doch nun ist der Punkt da wo er (der Seitensprung) meint ich blocke ab, schreibe ihm kühle Nachrichten, bin nicht mehr verliebt. Ich habe das Gefühl er will mehr obwohl ich ihm immer versuche zu erklären, ich werde meine Beziehung nicht so einfach beenden. Nun habe ich auch noch Angst das alles auffliegt. Mein Mann weiss nichts. Ich bin beruflich viel unterwegs, daher ist das bislang nicht aufgefallen. Ich habe nicht vordergründig Angst das alles auffliegt eher das Gefühl mein Seitensprung macht Stress. Die gemeinsame Zeit geniesse ich, diese möchte ich im Moment nicht aufgeben, aber ich muss ihm klar machen, das das nicht mehr werden kann. Da sehe ich das Problem. Da weiss ich nicht weiter. Mir genüge es wie es im Moment ist, sich hin und wieder treffen und gut ist. Ihm offensichtlich nicht. Ich finde er ist auch gefühlstechnisch gesehen labiler als ich. Ich war in der letzten Zeit beruflich sehr eingespannt und viel unterwegs und hatte keine Zeit für ihn ausser Textnachrichten und das macht er mir nun zum Vorwurf, es geht ihm schlecht er findet ich sei zu kühl ich schreibe ihm nichts liebevolles mehr. Soll ich das ganze beenden? Ich empfinde es, so schön es mit ihm ist, als Stress wenn er mich so unter Druck setzt.Ich habe keine Angst das entwas auffliegt aber ich will diese Art und Weise nicht das ich ihm zu etwas verplichtet bin. er meint ich sei seine Traumfrau und will mich unbedingt haben, das macht mir irgendwie Angst und gibt mir das Gefühl ich muss das beenden, andererseits die Stunden mit ihm sind absolut gut. Ich bin gespannt auf eure Meinungen un d würde mich freuen von euch zu lesen. Ich hoffe ich bin hier richtig, wenn nicht darf gerne gelöscht werden, aber ich habe das Bedürfnis mit jemanden "reden" zu müssen, in der realen Welt weiss es niemand und ich habe niemanden dem ich mich anvertrauen könnte. Danke!

und wieso hast du mit deinem Mann kein gutes sexleben?

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Januar um 17:13
In Antwort auf anna00

Hallo erstmal und ich bin neu hier... 
eigentlich läuft alles gut aber nun ist ein Punkt gekommen an dem ich selber etwas unsicher oder überfordert bin. Vielleicht ist hier jemand in einer ähnlichen Situation und versteht mich?
Ich bin seit zehn Jahren verheiratet und glücklich. Das einzige Thema das vernachlässigt wurde ist bei uns ist das Thema Sexualität, daher mein Seitensprung, der nun schon seit einem halben Jahr geht. Ich wurde wieder als Frau gesehen, mit Komplimenten überschüttet usw., doch nun ist der Punkt da wo er (der Seitensprung) meint ich blocke ab, schreibe ihm kühle Nachrichten, bin nicht mehr verliebt. Ich habe das Gefühl er will mehr obwohl ich ihm immer versuche zu erklären, ich werde meine Beziehung nicht so einfach beenden. Nun habe ich auch noch Angst das alles auffliegt. Mein Mann weiss nichts. Ich bin beruflich viel unterwegs, daher ist das bislang nicht aufgefallen. Ich habe nicht vordergründig Angst das alles auffliegt eher das Gefühl mein Seitensprung macht Stress. Die gemeinsame Zeit geniesse ich, diese möchte ich im Moment nicht aufgeben, aber ich muss ihm klar machen, das das nicht mehr werden kann. Da sehe ich das Problem. Da weiss ich nicht weiter. Mir genüge es wie es im Moment ist, sich hin und wieder treffen und gut ist. Ihm offensichtlich nicht. Ich finde er ist auch gefühlstechnisch gesehen labiler als ich. Ich war in der letzten Zeit beruflich sehr eingespannt und viel unterwegs und hatte keine Zeit für ihn ausser Textnachrichten und das macht er mir nun zum Vorwurf, es geht ihm schlecht er findet ich sei zu kühl ich schreibe ihm nichts liebevolles mehr. Soll ich das ganze beenden? Ich empfinde es, so schön es mit ihm ist, als Stress wenn er mich so unter Druck setzt.Ich habe keine Angst das entwas auffliegt aber ich will diese Art und Weise nicht das ich ihm zu etwas verplichtet bin. er meint ich sei seine Traumfrau und will mich unbedingt haben, das macht mir irgendwie Angst und gibt mir das Gefühl ich muss das beenden, andererseits die Stunden mit ihm sind absolut gut. Ich bin gespannt auf eure Meinungen un d würde mich freuen von euch zu lesen. Ich hoffe ich bin hier richtig, wenn nicht darf gerne gelöscht werden, aber ich habe das Bedürfnis mit jemanden "reden" zu müssen, in der realen Welt weiss es niemand und ich habe niemanden dem ich mich anvertrauen könnte. Danke!

Du darfst nur mit einem Mann "fremdgehen", der keine weiteren Ansprüche stellt. Das muss von Anfang an klar sein. So einfach ist das.
Als Mann ist mir im Laufe des Lebens klar geworden, dass das meist nicht funktioniert. Deshalb würde ich wegen des Stresses von solchen Abenteuern abraten.

Gefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
18. Januar um 18:22
In Antwort auf anna00

Hallo erstmal und ich bin neu hier... 
eigentlich läuft alles gut aber nun ist ein Punkt gekommen an dem ich selber etwas unsicher oder überfordert bin. Vielleicht ist hier jemand in einer ähnlichen Situation und versteht mich?
Ich bin seit zehn Jahren verheiratet und glücklich. Das einzige Thema das vernachlässigt wurde ist bei uns ist das Thema Sexualität, daher mein Seitensprung, der nun schon seit einem halben Jahr geht. Ich wurde wieder als Frau gesehen, mit Komplimenten überschüttet usw., doch nun ist der Punkt da wo er (der Seitensprung) meint ich blocke ab, schreibe ihm kühle Nachrichten, bin nicht mehr verliebt. Ich habe das Gefühl er will mehr obwohl ich ihm immer versuche zu erklären, ich werde meine Beziehung nicht so einfach beenden. Nun habe ich auch noch Angst das alles auffliegt. Mein Mann weiss nichts. Ich bin beruflich viel unterwegs, daher ist das bislang nicht aufgefallen. Ich habe nicht vordergründig Angst das alles auffliegt eher das Gefühl mein Seitensprung macht Stress. Die gemeinsame Zeit geniesse ich, diese möchte ich im Moment nicht aufgeben, aber ich muss ihm klar machen, das das nicht mehr werden kann. Da sehe ich das Problem. Da weiss ich nicht weiter. Mir genüge es wie es im Moment ist, sich hin und wieder treffen und gut ist. Ihm offensichtlich nicht. Ich finde er ist auch gefühlstechnisch gesehen labiler als ich. Ich war in der letzten Zeit beruflich sehr eingespannt und viel unterwegs und hatte keine Zeit für ihn ausser Textnachrichten und das macht er mir nun zum Vorwurf, es geht ihm schlecht er findet ich sei zu kühl ich schreibe ihm nichts liebevolles mehr. Soll ich das ganze beenden? Ich empfinde es, so schön es mit ihm ist, als Stress wenn er mich so unter Druck setzt.Ich habe keine Angst das entwas auffliegt aber ich will diese Art und Weise nicht das ich ihm zu etwas verplichtet bin. er meint ich sei seine Traumfrau und will mich unbedingt haben, das macht mir irgendwie Angst und gibt mir das Gefühl ich muss das beenden, andererseits die Stunden mit ihm sind absolut gut. Ich bin gespannt auf eure Meinungen un d würde mich freuen von euch zu lesen. Ich hoffe ich bin hier richtig, wenn nicht darf gerne gelöscht werden, aber ich habe das Bedürfnis mit jemanden "reden" zu müssen, in der realen Welt weiss es niemand und ich habe niemanden dem ich mich anvertrauen könnte. Danke!

Klar, ist das vielleicht jetzt ein bisschen unangenehm für Dich.
Aber Dein Verhalten finde ich mal in erster Linie sehr unfair Deinem Mann (und eigentlich auch Deiner Affäre) gegenüber! Versetze Dich mal in deren Lage! Dein Verhalten ist sehr verletzend für beide Männer!

Ganz ehrlich: ein unausgefülltes Sexleben berechtigt nicht automatisch dazu, sich die Erfüllung bei einem anderen parallel zu holen! Entweder man arbeitet als Paar daran, dass es besser wird oder befriedigt sich dann halt selbst... Und wenn man nicht damit leben kann, sollte man sich dann auch trennen. Spätestens jetzt von der Affäre trennen und dann nie wieder tun!
(Kann natürlich sein, er sagt‘s dann deinem Mann, wie Carina geschrieben hat- aber dann musst du halt mit den Konsequenzen leben!)

 

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Januar um 18:25
In Antwort auf hansaplast5

Klar, ist das vielleicht jetzt ein bisschen unangenehm für Dich.
Aber Dein Verhalten finde ich mal in erster Linie sehr unfair Deinem Mann (und eigentlich auch Deiner Affäre) gegenüber! Versetze Dich mal in deren Lage! Dein Verhalten ist sehr verletzend für beide Männer!

Ganz ehrlich: ein unausgefülltes Sexleben berechtigt nicht automatisch dazu, sich die Erfüllung bei einem anderen parallel zu holen! Entweder man arbeitet als Paar daran, dass es besser wird oder befriedigt sich dann halt selbst... Und wenn man nicht damit leben kann, sollte man sich dann auch trennen. Spätestens jetzt von der Affäre trennen und dann nie wieder tun!
(Kann natürlich sein, er sagt‘s dann deinem Mann, wie Carina geschrieben hat- aber dann musst du halt mit den Konsequenzen leben!)

 

wieso der Affäre gegenüber? der wusste worauf er sich einlässt... dass er nur 2. Geige ist

Gefällt mir 3 - Hilfreiche Antworten !
18. Januar um 18:42

Das ist doch kein Seitensprung mehr, sorry. Du weißt eigentlich genau was zu tun ist- tu es.

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
18. Januar um 19:04
In Antwort auf carina2019

wieso der Affäre gegenüber? der wusste worauf er sich einlässt... dass er nur 2. Geige ist

Hmmm...es gibt ja genug Paare, bei denen sich einer innerhalb der Beziehung in jemand anderes verliebt, abwartet, ob diese neue Beziehung Bestand hat und dann Schluss macht für die neue Flamme...ihre Affäre hat evtl. auch damit gerechnet, was ja durchaus naheliegend ist. Er hat sich wahrscheinlich ernsthaft verliebt, während sie ihn als Betthupferl sieht. Ich persönlich finde das auch ihm gegenüber nicht fair!

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
19. Januar um 0:07

Kennst du die Serie "The affair"? Ich bin erst ganz am Anfang, aber schon jetzt ist gut erkennbar, welche weitreichenden Folgen eine Affäre hat, auf alle. Du lebst in der Illusion, alles haben zu können. Als wärst du ein Solitär, abgekapselt... 

Aber das ist nicht so. Ihr 3 hängt da drinnen. Und das ist alles andere als ein feiner Umgang. 

1 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
19. Januar um 16:41
In Antwort auf hansaplast5

Hmmm...es gibt ja genug Paare, bei denen sich einer innerhalb der Beziehung in jemand anderes verliebt, abwartet, ob diese neue Beziehung Bestand hat und dann Schluss macht für die neue Flamme...ihre Affäre hat evtl. auch damit gerechnet, was ja durchaus naheliegend ist. Er hat sich wahrscheinlich ernsthaft verliebt, während sie ihn als Betthupferl sieht. Ich persönlich finde das auch ihm gegenüber nicht fair!

trotzdem kein Mitleid!!!  als Affäre damit zu rechnen dass sich deswegen andere trennt ist einfach naiv und geht eben meist nach hinten los

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Januar um 17:18
In Antwort auf anna00

Hallo erstmal und ich bin neu hier... 
eigentlich läuft alles gut aber nun ist ein Punkt gekommen an dem ich selber etwas unsicher oder überfordert bin. Vielleicht ist hier jemand in einer ähnlichen Situation und versteht mich?
Ich bin seit zehn Jahren verheiratet und glücklich. Das einzige Thema das vernachlässigt wurde ist bei uns ist das Thema Sexualität, daher mein Seitensprung, der nun schon seit einem halben Jahr geht. Ich wurde wieder als Frau gesehen, mit Komplimenten überschüttet usw., doch nun ist der Punkt da wo er (der Seitensprung) meint ich blocke ab, schreibe ihm kühle Nachrichten, bin nicht mehr verliebt. Ich habe das Gefühl er will mehr obwohl ich ihm immer versuche zu erklären, ich werde meine Beziehung nicht so einfach beenden. Nun habe ich auch noch Angst das alles auffliegt. Mein Mann weiss nichts. Ich bin beruflich viel unterwegs, daher ist das bislang nicht aufgefallen. Ich habe nicht vordergründig Angst das alles auffliegt eher das Gefühl mein Seitensprung macht Stress. Die gemeinsame Zeit geniesse ich, diese möchte ich im Moment nicht aufgeben, aber ich muss ihm klar machen, das das nicht mehr werden kann. Da sehe ich das Problem. Da weiss ich nicht weiter. Mir genüge es wie es im Moment ist, sich hin und wieder treffen und gut ist. Ihm offensichtlich nicht. Ich finde er ist auch gefühlstechnisch gesehen labiler als ich. Ich war in der letzten Zeit beruflich sehr eingespannt und viel unterwegs und hatte keine Zeit für ihn ausser Textnachrichten und das macht er mir nun zum Vorwurf, es geht ihm schlecht er findet ich sei zu kühl ich schreibe ihm nichts liebevolles mehr. Soll ich das ganze beenden? Ich empfinde es, so schön es mit ihm ist, als Stress wenn er mich so unter Druck setzt.Ich habe keine Angst das entwas auffliegt aber ich will diese Art und Weise nicht das ich ihm zu etwas verplichtet bin. er meint ich sei seine Traumfrau und will mich unbedingt haben, das macht mir irgendwie Angst und gibt mir das Gefühl ich muss das beenden, andererseits die Stunden mit ihm sind absolut gut. Ich bin gespannt auf eure Meinungen un d würde mich freuen von euch zu lesen. Ich hoffe ich bin hier richtig, wenn nicht darf gerne gelöscht werden, aber ich habe das Bedürfnis mit jemanden "reden" zu müssen, in der realen Welt weiss es niemand und ich habe niemanden dem ich mich anvertrauen könnte. Danke!

Du musst ihm sagen dass ihn nicht mehr liebst sonst tust euch beiden nichts gutes meine Meinung reden ist das wichtigste ich sag immer was ich mochte und denke egal ob es am ersten Tag ist oder noch 1 Jahr es ist ein gutes Gefühl viel reden GG

 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Januar um 17:24
In Antwort auf carina2019

und wieso hast du mit deinem Mann kein gutes sexleben?

Weil sie nicht über die Bedürfnisse nicht reden darum ist es leichter wo anders zu holen aber ich würde es lieber gleich erfahren was meine Frau möchte wenn sie glücklich ist bin ich es auch reden reden reden

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Januar um 19:52
In Antwort auf hansaplast5

Klar, ist das vielleicht jetzt ein bisschen unangenehm für Dich.
Aber Dein Verhalten finde ich mal in erster Linie sehr unfair Deinem Mann (und eigentlich auch Deiner Affäre) gegenüber! Versetze Dich mal in deren Lage! Dein Verhalten ist sehr verletzend für beide Männer!

Ganz ehrlich: ein unausgefülltes Sexleben berechtigt nicht automatisch dazu, sich die Erfüllung bei einem anderen parallel zu holen! Entweder man arbeitet als Paar daran, dass es besser wird oder befriedigt sich dann halt selbst... Und wenn man nicht damit leben kann, sollte man sich dann auch trennen. Spätestens jetzt von der Affäre trennen und dann nie wieder tun!
(Kann natürlich sein, er sagt‘s dann deinem Mann, wie Carina geschrieben hat- aber dann musst du halt mit den Konsequenzen leben!)

 

Wieso "oder"?
Selbstbefriedigung ist dich keine Kompensation für ein nicht existierendes Liebesleben.
Daswas ihr fehlt, hat sie sich ja offenbar wo anders geholt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Januar um 20:39
In Antwort auf anna00

Hallo erstmal und ich bin neu hier... 
eigentlich läuft alles gut aber nun ist ein Punkt gekommen an dem ich selber etwas unsicher oder überfordert bin. Vielleicht ist hier jemand in einer ähnlichen Situation und versteht mich?
Ich bin seit zehn Jahren verheiratet und glücklich. Das einzige Thema das vernachlässigt wurde ist bei uns ist das Thema Sexualität, daher mein Seitensprung, der nun schon seit einem halben Jahr geht. Ich wurde wieder als Frau gesehen, mit Komplimenten überschüttet usw., doch nun ist der Punkt da wo er (der Seitensprung) meint ich blocke ab, schreibe ihm kühle Nachrichten, bin nicht mehr verliebt. Ich habe das Gefühl er will mehr obwohl ich ihm immer versuche zu erklären, ich werde meine Beziehung nicht so einfach beenden. Nun habe ich auch noch Angst das alles auffliegt. Mein Mann weiss nichts. Ich bin beruflich viel unterwegs, daher ist das bislang nicht aufgefallen. Ich habe nicht vordergründig Angst das alles auffliegt eher das Gefühl mein Seitensprung macht Stress. Die gemeinsame Zeit geniesse ich, diese möchte ich im Moment nicht aufgeben, aber ich muss ihm klar machen, das das nicht mehr werden kann. Da sehe ich das Problem. Da weiss ich nicht weiter. Mir genüge es wie es im Moment ist, sich hin und wieder treffen und gut ist. Ihm offensichtlich nicht. Ich finde er ist auch gefühlstechnisch gesehen labiler als ich. Ich war in der letzten Zeit beruflich sehr eingespannt und viel unterwegs und hatte keine Zeit für ihn ausser Textnachrichten und das macht er mir nun zum Vorwurf, es geht ihm schlecht er findet ich sei zu kühl ich schreibe ihm nichts liebevolles mehr. Soll ich das ganze beenden? Ich empfinde es, so schön es mit ihm ist, als Stress wenn er mich so unter Druck setzt.Ich habe keine Angst das entwas auffliegt aber ich will diese Art und Weise nicht das ich ihm zu etwas verplichtet bin. er meint ich sei seine Traumfrau und will mich unbedingt haben, das macht mir irgendwie Angst und gibt mir das Gefühl ich muss das beenden, andererseits die Stunden mit ihm sind absolut gut. Ich bin gespannt auf eure Meinungen un d würde mich freuen von euch zu lesen. Ich hoffe ich bin hier richtig, wenn nicht darf gerne gelöscht werden, aber ich habe das Bedürfnis mit jemanden "reden" zu müssen, in der realen Welt weiss es niemand und ich habe niemanden dem ich mich anvertrauen könnte. Danke!

sorry, aber du erhoffst dir Vertrauen seitens deiner Freunde bzw. den Lesern hier....aber wie stehts mit dem Vertauen gegenüber deinem Partner?

Wenn du so mit Vertrauen spielst...warum solltest du dir Vertrauen verdient haben?

Eine Beziehung/Ehe ist harte Arbeit...das sollte man wissen bevor man eine eingeht.

sorry, aber in meinen Augen hast du keinen Ratschlag verdient.

Karma, bitch 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. Januar um 20:31
In Antwort auf anna00

Hallo erstmal und ich bin neu hier... 
eigentlich läuft alles gut aber nun ist ein Punkt gekommen an dem ich selber etwas unsicher oder überfordert bin. Vielleicht ist hier jemand in einer ähnlichen Situation und versteht mich?
Ich bin seit zehn Jahren verheiratet und glücklich. Das einzige Thema das vernachlässigt wurde ist bei uns ist das Thema Sexualität, daher mein Seitensprung, der nun schon seit einem halben Jahr geht. Ich wurde wieder als Frau gesehen, mit Komplimenten überschüttet usw., doch nun ist der Punkt da wo er (der Seitensprung) meint ich blocke ab, schreibe ihm kühle Nachrichten, bin nicht mehr verliebt. Ich habe das Gefühl er will mehr obwohl ich ihm immer versuche zu erklären, ich werde meine Beziehung nicht so einfach beenden. Nun habe ich auch noch Angst das alles auffliegt. Mein Mann weiss nichts. Ich bin beruflich viel unterwegs, daher ist das bislang nicht aufgefallen. Ich habe nicht vordergründig Angst das alles auffliegt eher das Gefühl mein Seitensprung macht Stress. Die gemeinsame Zeit geniesse ich, diese möchte ich im Moment nicht aufgeben, aber ich muss ihm klar machen, das das nicht mehr werden kann. Da sehe ich das Problem. Da weiss ich nicht weiter. Mir genüge es wie es im Moment ist, sich hin und wieder treffen und gut ist. Ihm offensichtlich nicht. Ich finde er ist auch gefühlstechnisch gesehen labiler als ich. Ich war in der letzten Zeit beruflich sehr eingespannt und viel unterwegs und hatte keine Zeit für ihn ausser Textnachrichten und das macht er mir nun zum Vorwurf, es geht ihm schlecht er findet ich sei zu kühl ich schreibe ihm nichts liebevolles mehr. Soll ich das ganze beenden? Ich empfinde es, so schön es mit ihm ist, als Stress wenn er mich so unter Druck setzt.Ich habe keine Angst das entwas auffliegt aber ich will diese Art und Weise nicht das ich ihm zu etwas verplichtet bin. er meint ich sei seine Traumfrau und will mich unbedingt haben, das macht mir irgendwie Angst und gibt mir das Gefühl ich muss das beenden, andererseits die Stunden mit ihm sind absolut gut. Ich bin gespannt auf eure Meinungen un d würde mich freuen von euch zu lesen. Ich hoffe ich bin hier richtig, wenn nicht darf gerne gelöscht werden, aber ich habe das Bedürfnis mit jemanden "reden" zu müssen, in der realen Welt weiss es niemand und ich habe niemanden dem ich mich anvertrauen könnte. Danke!

Wenn dein Mann an dir kein Interesse mehr hat, was ist der Grund?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club