Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich gehe an mir selbst kaputt

Ich gehe an mir selbst kaputt

26. Juni 2007 um 22:34

Hallo. Wo soll ich anfangen?
Es geht natürlich um das Thema Eifersucht und Misstrauen. Mein Freund und ich sind 1 Jahr zusammen, ich habe damals seinetwegen mit meinem damaligen Freund Schluss gemacht (wir waren 5 Jahre zusammen). Ich bereue das nicht, denn er ist toll und ich bin froh dass ich ihn habe. Aber es ist einfach so, dass ich ihm nicht über den Weg traue, nicht mal ein bisschen. Ich sehe in allem und jedem eine Gefahr oder Bedrohung, wenn er alleine weg ist drehe ich fast durch, egal ob ich daheim bin oder auch unterwegs. Jeder weibliche Kontakt bringt mich in Rage, insbesondere der zu seiner Ex (ich muss dazu sagen dass er heimlich Kontakt zu ihr hatte, hinter meinem Rücken bis ich dahinter gekommen bin). aber selbst wenn das nicht passiert wäre, ich hätte ihm trotzdem nicht mehr vertraut, denn ich habe bisher bei keinem meiner freunde wirklich gesagt: ich vertraue dir. viel spaß heute abend. ich bin immer fast durchgedreht und habe hinterher immer nen streit vom zaun gebrochen so nach dem motto : " na, wars toll...konntest du dich mal wieder schön ausleben ohne mich...und all solche sachen, ich fippe da echt richtig aus, werde gemein und ausfallend" nicht nur dass das die männer - verständlicherweise - nervt, ich gehe daran kaputt weil ich nur grüble, angst habe, mir gedanken mache und manchmal das gefühl habe verrückt zu werden....nun gut, er hat so seine vorgeschichte, aber wie gesagt, auch ohne all das wäre es nicht besser. ich denke halt immer dass ich ja nicht reichen kann und er halt sein feedback braucht von anderen frauen und glaube fest daran dass er - wenn er die chance hätte mich zu betrügen - er sie nutzen würde. ich will das nicht, ich will das nicht denken und will mir nicht mehr ständig gedanken machen...das geht so an die substanz dass ich manchmal nicht mal mehr konzentriert arbeiten kann. hat jemand einen tip? das ist doch nicht nur eifersucht, das ist doch viel mehr. Selbstzweifel? Verlustängste? Komplexe?
Danke für eine Antwort

Mehr lesen

26. Juni 2007 um 22:45

Hey du
ich kenn natürlich dein problem ich war auch al krankhaft eifersüchtig, jetzt nach 2 1/2 jahren habe ich alles im griff.
es hört sich vllt blöd and und ich hatte da am anfang auch keine lust zu, aber : MACH SELBER WAS. wenn er weggeht, geh doch auch weg oder lad ne freundin ein. ja am anfang hast du da kein bock dazu wenn du immer in denken muss, schaust auf dein handy und so. aber deine freunde könne dich auch ablenken, auch wenn du mit manchen nich darüber reden kannst.

sagt dein freund dir, dass du die einzisgte für ihn bist?
also wenn ich ma wieder zur eifersucht neige, dann denke ich mir immer "pah, was will der von mir. er findet MICH attraktiv, er liebt NUR MICH und warum sollte er mich verlassen?". mein freund sagte mir oft, wie toll er mich findet und ich meine wenn ich so denk, denk ich immer "man bin ich eingebildet". aber ich denke das ja nur in dem thema, dass ich für IHN eben so wundervoll bin und das weiß ich jetzt, denn das ist er auch für mich.

LG kleinerzeh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2007 um 8:33

Hey
ich stimme da Kleinerzeh vollkommen zu, geh in der Zeit wo Dein Freund nicht da ist, auch weg . Aber es muss doch einen Grund geben, warum Du keinem Deiner bisherigen Freund vertraut hast. Weißte, ich hatte mal das Problem das "meine beste Freundin" versucht hat mir meinen Freund auszuspannen und als ich mir die vom Hals geschafft hatte, fing meine Schwester damit an. Ich habe deshalb seit 4 Jahren keinen guten Kontakt mehr zu ihr. Aber ich bin wieder soweit das ich vertrauen kann. Nicht 100%, aber soweit das ich nicht gleich ne Szene mache, wenn er weggeht. Weißt Du das Dich Dein Freund liebt? Oder bist Du nicht wirklich davon überzeugt?
Aber Du musst an Dir arbeiten, sonst geht es irgendwann nicht mehr!
LG eos

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2007 um 20:33

Ja ja ja
ja es sind Selbstzweifel!
ja es sind Verlustängste!
und ja es sind Komplexe!

sogar grosse!

Natürlich kannst Du auch weggehen, wenn er raus geht. Aber bitte nicht aus manipulativen Gründen "damit er mal sieht, dass ich auch ohne ihn Spass habe" oder aus Fluchtreflex "Daheim halte ich es allein nicht aus"

Wenn wieder so eine Situation auf Dich zukommt. Spiel sie im Kopf durch. 1000mal. Führ mit Dir selber einen Dialog. Wie eine Meditation. Deine Gedanken werden zu Worte und Deine Worte kehren als Erfahrung zu Dir zurück.

Also think positiv. "Wir sind zusammen, weil wir uns lieben. Würde er mir fremdgehen würde er mich nicht lieben. Aber dann wäre er auch nicht mit mir zusammen. Andere Frauen reizen ihn nicht, weil ich alles haben, was er sich wünscht. Sollte er Mist bauen wollen, könnte ich es eh nicht verhindern.

Nur welcher Frau wäre er wohl lieber treu? Einer die immer misstrauisch ist, ihn kontrolliert, ihm Szenen macht, kein Selbstbewusstsein hat? Oder einer Frau, die stets gut gelaunt ist, ihren eigenen Freundeskreis und ihre eigenen Interessen verfolgt? Die ihm seinen Frauraum gönnt und ihn freudig wieder daheim begrüsst?

Und sollte er wirklich was machen, kommt es raus, ohne dass ich danach wühle, und dann wäre er nicht der richtige Mann für mich und ich wäre frei für den Richtigen. Ich muss auch mal lernen, mir nicht ständig irgendwelche Horrorszenarien auszudenken. Oder will ich,dass mein Freund ständig misstrauisch, kontrollierend und eifersüchtig ist? Nein. Dann würde ich den Respekt vor ihm verlieren. Will ich dass er Respekt vor mir hat? Sich auf micht freut? Und gut über mich denkt? Dann sollte ich mich auch mal so verhalten.

Was würde ich denn diesen Abend machen, wenn ich Single wäre? Lass mal überlegen. In Ruhe fernsehen, ausgiebig mit Freundinnen telefonieren ne Runde Rad fahren. Also, meine Beziehung ist ja schon wichtig. Aber auch nicht so wichtig, dass ich jeden Tag deswegen Bauchschmerzen haben sollte. Bin doch glücklich. Also, geniesse ich das Leben und bin fröhlich"

Bei mir hilft das immer Viel Glück

Wenn Du Dich erstmal dran gewöhnst Dich selbst zu beruhigen, funktioniert es immer besser. Ich stelle mir immer vor, dass meine coolste und selbstbewussteste Freundin (die null eifersüchtig ist, die hat jeder) mich auslacht und beruhigt.

Und mittlerweile mache ich mir kaum noch Gedanken. Was auch sehr gut hilft ist, direkt ausmachen, dass total Wurst ist, wann er heim kommt und er auch keine Sms schreiben braucht. Wenn Du dass das erste Mal sagst, es auch so meinst, ihm viel Spass wünscht, und schläfst, wenn er heim kommt, fällt der tot um

Ich spreche aus Erfahrung
(mein Buchtip:Aus Eifersucht kann Liebe werden,Wolf Jordan)

Liebevolle Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2007 um 21:49
In Antwort auf liv_11913359

Ja ja ja
ja es sind Selbstzweifel!
ja es sind Verlustängste!
und ja es sind Komplexe!

sogar grosse!

Natürlich kannst Du auch weggehen, wenn er raus geht. Aber bitte nicht aus manipulativen Gründen "damit er mal sieht, dass ich auch ohne ihn Spass habe" oder aus Fluchtreflex "Daheim halte ich es allein nicht aus"

Wenn wieder so eine Situation auf Dich zukommt. Spiel sie im Kopf durch. 1000mal. Führ mit Dir selber einen Dialog. Wie eine Meditation. Deine Gedanken werden zu Worte und Deine Worte kehren als Erfahrung zu Dir zurück.

Also think positiv. "Wir sind zusammen, weil wir uns lieben. Würde er mir fremdgehen würde er mich nicht lieben. Aber dann wäre er auch nicht mit mir zusammen. Andere Frauen reizen ihn nicht, weil ich alles haben, was er sich wünscht. Sollte er Mist bauen wollen, könnte ich es eh nicht verhindern.

Nur welcher Frau wäre er wohl lieber treu? Einer die immer misstrauisch ist, ihn kontrolliert, ihm Szenen macht, kein Selbstbewusstsein hat? Oder einer Frau, die stets gut gelaunt ist, ihren eigenen Freundeskreis und ihre eigenen Interessen verfolgt? Die ihm seinen Frauraum gönnt und ihn freudig wieder daheim begrüsst?

Und sollte er wirklich was machen, kommt es raus, ohne dass ich danach wühle, und dann wäre er nicht der richtige Mann für mich und ich wäre frei für den Richtigen. Ich muss auch mal lernen, mir nicht ständig irgendwelche Horrorszenarien auszudenken. Oder will ich,dass mein Freund ständig misstrauisch, kontrollierend und eifersüchtig ist? Nein. Dann würde ich den Respekt vor ihm verlieren. Will ich dass er Respekt vor mir hat? Sich auf micht freut? Und gut über mich denkt? Dann sollte ich mich auch mal so verhalten.

Was würde ich denn diesen Abend machen, wenn ich Single wäre? Lass mal überlegen. In Ruhe fernsehen, ausgiebig mit Freundinnen telefonieren ne Runde Rad fahren. Also, meine Beziehung ist ja schon wichtig. Aber auch nicht so wichtig, dass ich jeden Tag deswegen Bauchschmerzen haben sollte. Bin doch glücklich. Also, geniesse ich das Leben und bin fröhlich"

Bei mir hilft das immer Viel Glück

Wenn Du Dich erstmal dran gewöhnst Dich selbst zu beruhigen, funktioniert es immer besser. Ich stelle mir immer vor, dass meine coolste und selbstbewussteste Freundin (die null eifersüchtig ist, die hat jeder) mich auslacht und beruhigt.

Und mittlerweile mache ich mir kaum noch Gedanken. Was auch sehr gut hilft ist, direkt ausmachen, dass total Wurst ist, wann er heim kommt und er auch keine Sms schreiben braucht. Wenn Du dass das erste Mal sagst, es auch so meinst, ihm viel Spass wünscht, und schläfst, wenn er heim kommt, fällt der tot um

Ich spreche aus Erfahrung
(mein Buchtip:Aus Eifersucht kann Liebe werden,Wolf Jordan)

Liebevolle Grüsse

Boa du bist klasse
Hey sag ma bist du phsychologin oder so?
das ist ja echt klasse !
ich war auch mal eifersüchtig, habs geschafft, dass ich ne gesunde eifersucht hab aber in mir drinne brodelt es manchmal immernoch.
ich glaube deinen text lese ich mir jeden morgen durch und riegdnwann hab ichs drinnen.

also du hast mit allem recht, was du schreibst du weißt garnicht wie du mir geholfen hast

aber den Spruch "Aus Eifersucht kann liebe werden", versteh ich nicht ^^.

LG kleinerzeh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2007 um 11:48
In Antwort auf liv_11913359

Ja ja ja
ja es sind Selbstzweifel!
ja es sind Verlustängste!
und ja es sind Komplexe!

sogar grosse!

Natürlich kannst Du auch weggehen, wenn er raus geht. Aber bitte nicht aus manipulativen Gründen "damit er mal sieht, dass ich auch ohne ihn Spass habe" oder aus Fluchtreflex "Daheim halte ich es allein nicht aus"

Wenn wieder so eine Situation auf Dich zukommt. Spiel sie im Kopf durch. 1000mal. Führ mit Dir selber einen Dialog. Wie eine Meditation. Deine Gedanken werden zu Worte und Deine Worte kehren als Erfahrung zu Dir zurück.

Also think positiv. "Wir sind zusammen, weil wir uns lieben. Würde er mir fremdgehen würde er mich nicht lieben. Aber dann wäre er auch nicht mit mir zusammen. Andere Frauen reizen ihn nicht, weil ich alles haben, was er sich wünscht. Sollte er Mist bauen wollen, könnte ich es eh nicht verhindern.

Nur welcher Frau wäre er wohl lieber treu? Einer die immer misstrauisch ist, ihn kontrolliert, ihm Szenen macht, kein Selbstbewusstsein hat? Oder einer Frau, die stets gut gelaunt ist, ihren eigenen Freundeskreis und ihre eigenen Interessen verfolgt? Die ihm seinen Frauraum gönnt und ihn freudig wieder daheim begrüsst?

Und sollte er wirklich was machen, kommt es raus, ohne dass ich danach wühle, und dann wäre er nicht der richtige Mann für mich und ich wäre frei für den Richtigen. Ich muss auch mal lernen, mir nicht ständig irgendwelche Horrorszenarien auszudenken. Oder will ich,dass mein Freund ständig misstrauisch, kontrollierend und eifersüchtig ist? Nein. Dann würde ich den Respekt vor ihm verlieren. Will ich dass er Respekt vor mir hat? Sich auf micht freut? Und gut über mich denkt? Dann sollte ich mich auch mal so verhalten.

Was würde ich denn diesen Abend machen, wenn ich Single wäre? Lass mal überlegen. In Ruhe fernsehen, ausgiebig mit Freundinnen telefonieren ne Runde Rad fahren. Also, meine Beziehung ist ja schon wichtig. Aber auch nicht so wichtig, dass ich jeden Tag deswegen Bauchschmerzen haben sollte. Bin doch glücklich. Also, geniesse ich das Leben und bin fröhlich"

Bei mir hilft das immer Viel Glück

Wenn Du Dich erstmal dran gewöhnst Dich selbst zu beruhigen, funktioniert es immer besser. Ich stelle mir immer vor, dass meine coolste und selbstbewussteste Freundin (die null eifersüchtig ist, die hat jeder) mich auslacht und beruhigt.

Und mittlerweile mache ich mir kaum noch Gedanken. Was auch sehr gut hilft ist, direkt ausmachen, dass total Wurst ist, wann er heim kommt und er auch keine Sms schreiben braucht. Wenn Du dass das erste Mal sagst, es auch so meinst, ihm viel Spass wünscht, und schläfst, wenn er heim kommt, fällt der tot um

Ich spreche aus Erfahrung
(mein Buchtip:Aus Eifersucht kann Liebe werden,Wolf Jordan)

Liebevolle Grüsse

Hey
Wow, wenn ich sowas lese, weiß ich dass du Recht hast!
Ich hab auch das Problem mit meiner Efersucht, aber es klappt einfach nicht immer, sich alle die gute dinge wieder ins Gedächtnis zu rufen und dann Vertrauen zu haben. Mein vertrauen wurde aber auch schon oft ausgenutzt und cih wurde betrogen, daher ist es schwer, aber ich liebe meinen Freund und möchte ihm Vertrauen.

Ich werde mir glaub öfters deinen Text durchlesen, danach geht es einem besser.
Ich weiß schließlich auch, dass Eifersucht eine Beziehung kaputt macht und das ist das letzte was ich möchte.

Aber den Buchtitel "Aus Eifersucht kann Liebe werden" hab ich auch noch net verstanden...

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club