Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich fürchte mein Partner geht mir fremd..

Ich fürchte mein Partner geht mir fremd..

30. März 2013 um 20:02

Ich bin mit meinem Partner gut zwei Jahre zusammen, seit einem halben Jahr haben wir eine gemeinsame Wohnung und bisher ging ich davon aus, das alles in Ordnung ist..

Er hatte schon vor unserer Beziehung eine fast 20 Jahre ältere "beste Freundin" (mein Partner ist 26), ich hatte nie ein Problem damit, obwohl ich wusste das er vor unserer Zeit von dieser Frau mehr wollte als Freundschaft.

Mittlerweile habe ich einige Dinge mitbekommen, die mir mal überhaupt nicht schmecken, es fing letzten Valentinstag an. Eigentlich bin ich kein Fan von diesem Kitsch, aber wir waren Anfang dieses Jahres beruflich sehr im Stress und hatten nur sehr knappe Zeit füreinander. Deshalb dachte ich es wäre eine nette Idee am 14.02. einfach auch mal Essen zu gehen und er war auch damit einverstanden!

Eine Woche später vergaß mein Partner sein Handy und rief mich Mittags an, ich solle in seinen SMS nach dem Treffpunkt eines Treffens mit seiner "besten Freundin" schauen, da er sie nicht erreicht hätte und es nicht mehr wüsste. Dort fand ich schon ältere Nachrichten von ihm an sie (er hat die SMS in Chatansicht, ich habe nicht geschnüffelt!), vor Valentinstag in der sie um ein Treffen, ausgerechnet am Valentinstag fragte. Die Antwort meines Partners war, "das ihn die Notwendigkeit zwänge, den Tag mit mir zu verbringen" und das es ihm "Leid täte und er sie sehr sehr gerne getroffen hätte".. Das zu lesen hatte sich angefühlt wie eine Ohrfeige, schließlich hatte ich ihn nie angebettelt mit mir Essen zu gehen.
Ich hatte ihn auch darauf angesprochen.. wurde aber nur beschuldigt herumgeschnüffelt zu haben.

Seitdem habe ich nichts mehr dergleichen bemerkt, bis zu seinem Geburtstag gestern: Eine Karte zu seinem Geschenk auf der steht "Das dümmste wäre es jetzt aufzuhören zu kämpfen! Ich bin froh, dass du in mein Leben getreten bist".

Ich weiß nicht was ich davon halten soll und ob er nicht doch mittlerweile mehr von dieser Frau bekommt als Freundschaft.. vielleicht mache ich mir auch unnötig Sorgen und sehe die beiden Vorfälle zu extrem, aber ich weiß einfach nicht mehr weiter..

Mehr lesen

31. März 2013 um 12:59

Beste Freundin...
Wenn ich das lese,stellen sich mir schon alle Nackenhaare auf. Wie du oder andere Paare so etwas handhaben geht mich nichts an.Jedoch finde ich eine sogenannte "beste Freundin" immer gefährlich,weil Mann und Frau rein naturgegeben in der Regel mehr verbindet.Natürlich auch im umgekehrten Fall. Auch ist es ein wunderbares Alibi.
Ich weiß nicht,wie ehrlich und redselig ihr miteinander seid.Sonst hätte ich wohl vorgeschlagen du sprichst ihn ohne Missverständnisse darauf an.Leider sind Männer da aber oft nicht ehrlich und man weckt nur schlafende Hunde.Ich an deiner Stelle würde die Sache aufmerksam verfolgen und daraus die Konsequenz ziehen.Mach dich rar,geh mal mit einer Freundin aus,lass ihn sein Ding machen und beobachte,ob ihm das gut in den Kram passt,oder nicht.Es besteht zwar die Gefahr,das ihr auseinanderdriftet,aber nur so kannst du ausmachen,wo und wie er die Prioritäten setzt. Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest