Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich fühle mich wie seine "Putze".

Ich fühle mich wie seine "Putze".

10. August 2014 um 12:05 Letzte Antwort: 17. August 2014 um 22:13

Hallo liebe Foris.

Ich bin seit 3 Jahren mit meinem Freund zusammen, den ich auch wirklich liebe, doch in letzter Zeit ist mir immer mehr aufgefallen, dass sie Beziehung für mich schwerer macht als sie sein sollte.
Er hat seit nun 4 Monaten einen Krankenschein, weil er eine Knie-OP hatte. Er kann schon lange wieder gut laufen und sich bewegen, kann nur noch nicht arbeiten weil er einen köperlich anstrengenden Job hat. Ich dagegen mache meine 40h/Woche, zum Teil auch mehr und zum Teil koordiniere ich auch einiges von zu Hause aus. Man möge also meinen, mein Freund nehme mir mal ein bisschen was ab. Nein. Auch nicht außerhalb des Krankenscheines. Ich komme nach Hause: spüle, mache die Wäsche, sauge, räume auf, mache die KatzenKlo und bis ich dann mal zur Ruhe komme ist es ca 20 Uhr. So geht das die komplette Woche. Am Wochenende schläft er dann bis Mittags und wechselt danach nur die Location von Schlafzimmer zu Wohnzimmer an seinen PC. Er verzockt fast den ganzen Tag. Abends dann auch mit Kopfhörern und Mikor damit er mit den anderen quatschen kann. Sodass ich eig kaum noch zum unterhalten komme. Ja, er bringt auch mal den Müll runter oder spült auch mal eine Fuhre, aber kaum so dass es mir eine Last abnehmen würde. Er raucht im Wohnzimmer- auch wenn die Katzen drin sind (die Terassentür ist ja auf, sagt er). Er geht nicht aus. Mir zuliebe tut er es manchmal aber dann ist mein Spaß auch schnell verflogen weil er nicht lang möchte.

Und mal abgesehen von diesen Dingen kommt noch das körperliche hinzu. Wir haben ein gutes Intimleben, gar keine Frage. Aber ich würde mich auch gerne mal in seinen Arm kuscheln. Entweder störe ich da gerade beim zocken, oder ich zerstöre seine Schlafpositon oder oder oder. Alle paar abends gesellt er sich mal zu mir, aber dann immer mit dem Blick auf die Uhr, bevor das nächste Zocken losgeht.

Ich liebe den Kerl, aber so kann das auf Dauer nicht weiter gehen.
Stecke schonmal jemand in dieser Sitation und kann mir einen Tip geben?

Mehr lesen

11. August 2014 um 17:57

...
Danke für die bisherigen Antworten. Ich bin momentan einfach deswegen ziemlich abweisend. Das hat er anscheinend gemerkt. Gerade raucht er eine draußen. Hat gespült und Wäsche gemacht. Der Rest der Bude sieht aus wie Sau. Er fragte ob wir morgens ins Kino gehen. Ich weiß, man soll Männlein loben wenn sie mal was tun, aber das hab ich jetzt 1 1/2 Jahre lang gemacht. Ich konnte mich nicht drüber freuen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2014 um 19:48

...
Grundsätzlich wird mir immer mehr klar, dass wir irgendwie unterschiedliche Wege gehen. Er ist 31, ich 25. Er ist sehr ruhig, zockt wie gesagt viel... dass er mich liebt das weiß ich und das spüre ich auch. Aber er ist den ganzen Tag zu Hause. Nix passiert. Und wenn dan man gespült wird, dann zeige ich ihm auch, dass mich das freut. Wie lange soll ich das noch tun? Mich lobt auch keiner, wenn ich 2h am WE die Bude putze während er auf der Couch hockt. Freitag war er die ganze Nacht auf und saß vorm PC udn ich frgate seit Wochen ob er mich abholen könne, weil ich unterwegs war. Das Ende vom Lied: ich war 55 Euro ärmer, weil ich ein Taxi nehmen musste. Und ja, dann die liebe Zukunft. Wie haben noch nie wirklich drüber gesprochen aber bei jeder Gelegenheit sagt er, wie blöde man zum Heiraten sein muss und (das sagte er sogar vor meiner Mutter) "Gut, dass wir nie Kinder haben werden". Ich dagegen komme aus einer Großfamilie. Ich habe noch niemals daran gedacht, KEINE Familie zu haben. Ich weiß momentan nicht was der größere Fehler wäre...zu bleiben oder zu gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2014 um 19:50
In Antwort auf aude_11890824

...
Grundsätzlich wird mir immer mehr klar, dass wir irgendwie unterschiedliche Wege gehen. Er ist 31, ich 25. Er ist sehr ruhig, zockt wie gesagt viel... dass er mich liebt das weiß ich und das spüre ich auch. Aber er ist den ganzen Tag zu Hause. Nix passiert. Und wenn dan man gespült wird, dann zeige ich ihm auch, dass mich das freut. Wie lange soll ich das noch tun? Mich lobt auch keiner, wenn ich 2h am WE die Bude putze während er auf der Couch hockt. Freitag war er die ganze Nacht auf und saß vorm PC udn ich frgate seit Wochen ob er mich abholen könne, weil ich unterwegs war. Das Ende vom Lied: ich war 55 Euro ärmer, weil ich ein Taxi nehmen musste. Und ja, dann die liebe Zukunft. Wie haben noch nie wirklich drüber gesprochen aber bei jeder Gelegenheit sagt er, wie blöde man zum Heiraten sein muss und (das sagte er sogar vor meiner Mutter) "Gut, dass wir nie Kinder haben werden". Ich dagegen komme aus einer Großfamilie. Ich habe noch niemals daran gedacht, KEINE Familie zu haben. Ich weiß momentan nicht was der größere Fehler wäre...zu bleiben oder zu gehen.

...
Nichz falsch verstehen. Er ist nicht arbeitslos. Nur halt schon länger im Krankenschein. Aber wenn wir beide arbeiten dann macht er noch weniger, falls das überhaupt geht. Und wenn am WE dann frei ist, dann ist für ihn auch frei...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2014 um 22:22

Oh man
Warum redet ihr nicht miteinander???

Er ist faul und du machst es auch noch mit. Aber Wille zum ändern ist doch noch da.

Jetzt sei nicht abweisend, sondern rede mit ihm, alles andere ist doch Kindergarten.

Fürs Putzen macht doch einfach einen Plan. Ich habe eine kleine Tafel in der Wohnung, und wenn ich erwarte, dass mein Partner etwas erledigt, dann schreibe ich es ihm darauf. Er schreibt Aufgaben die ich erledigen soll ebenfalls auf und gewisse Aufgaben haben wir fest verteilt.
Redet drüber und legt Aufgaben fest, wie müsst ihr entscheiden.

Das wichtigste aber: Du hast scheinbar ganz andere Vorstellungen von einer Beziehung als er, willst Kinder und eine Hochzeit. Warum redet ihr nicht darüber?

Und falls ich es noch nicht gesagt habe: REDET statt hier Kindergarten im Sinne von Loben oder Ignorieren zu versuchen.
Er ist doch kein Kleinkind mehr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2014 um 18:33

Gestern das Gespräch...
...das nicht lange ging.
Ich wollte mit ihm reden, er hat sich über das um as es mir ging aber eher lustig gemacht. Wollte mit mir rumalbern, ich aber diesmal nicht. Dann ist er gegangen. Ich habe ihn dann weider gebeten zu mir ins Schlafzimmer zu kommen (weg von PC und Co). MIr kamen die Tränen. Ich habe ihm gesagt dass dass das "mal" spülen und "mal" die Wäsche waschen mir nicht so besonders helfen. Dass er den ganzen Tag frei hat und ich eben nicht. Nachdem er merkte dass mit mir grad nicht zu scherzen ist wurde er sauer und hat dicht gemacht. Er meinte wir machen dann jetzt immer zusammen Ordnung, was für mich auch nicht ganz ok war. Er ist doch zu Hause!! Warum soll ich abends nach Feierabend noch gemeinsam Ordnung machen ?! Wenn wir beide arbeiten ok, aber so? Ich sagte ihm, dass ich selbst schon seine Bude gebonert hab da habe ich hier nichtmal gewohnt. Antwort: "Da hast du ja auch alles dreckig gemacht" (was so nich stimmt. Ich war ja am Tag vll 2 STündchen da und bin zum Teil vor meiner Arbeit wenn ich Mittagsschicht hatte hin und hab aufgeräumt und geputzt- ja ich weiß, da lag schon der Fehler). Und dass ich Sperrmüll absagen musste, weil er mir nicht helfen wollte alles runterzu tragen. Und dass ich über 50 fürs Taxi am WE zahlen musste, weil er mich nicht abholen wolle.Er diskutierte dann noch, dass er das ja gezahlt hat, weil er mir bisle Geld runter gebracht hat. Ich habe dann schweren herzens gesagt, dass ich gerne mal eine Woche ausziehen würde damit er sieht, was alles anfällt, da war ganz vorbei. Da ist er aufgestanden und gegangen...
hab ihm heute früh einen Kuss aufgedrückt...aber nach Feierabend herrscht hier immer noch Funkstile. Ne Fuhre Wäsche ist gemacht... der rest sieht aus wie Sch*. Ich könnte heulen. Ich hab fest damit gerechnet, dass es einmal anschlägt. Ich bin echt durch den Wind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2014 um 20:31

...
Mir bricht das Herz, wenn ich nur daraun denke :/ Vor einer Woche war noch alles in Ordnung und von jetzt auf gleich wid mir so vieles klar und ich frage mich, ob wir nicht in unterscheidliche Richtungen rennen. Wir haben imemr viel reden können und noch mehr lachen aber es fühlt sich nach Stillstand an. Und er merkt es nicht. Er schaut mich mit seinen großen Augen an als wüsste er wirklich nicht was los ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. August 2014 um 22:13

Zwischenstand
Danke für ure Kommentare! Ich wohne seit 2 Tagen wieder in meinem alten Kinderzimmer :/ Er wurde sehr sauer, als ich eine räumliche Trennung ansprach...trat mir einen Rucksack entgegen und sagte ich könne meine ganzen Klamotten dan ja sofort mitnehmen. Er schrieb hinerher noch, dass das die Enttäuschung war. gestern morgen dann wollte seine Mutter mir ein paar Anziehsachen von mir holen, damit ich die nächsten Tage Klamotten habe. Er hat sie nicht reingelassen und ich musste selbst hin. Er fragte mich immer wieder traurig ob es das ist, was ich möchte. Nein. Ist es nicht. Aber so weiter gehen kann das ja auch nicht. Er denkt, was ich tue ich "Kindersch***". Jetzt bin ich wie gesagt erstmal wieder bei meinen Eltern und denk darüber nach, wie es weiter gehen soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen