Forum / Liebe & Beziehung

Ich fühle mich wie im Gefängnis und einsam

Letzte Nachricht: 2. Juni um 5:36
28.05.21 um 0:56

Ich bin seit fast zwei Jahren mit meinem Freund zusammen und ich liebe ihn über alles. Er mich eigentlich auch. 
Er ist verantwortungsvoller und ein sehr treuer Mann. (Ich darf sogar sein Handy, ohne zu fragen, benutzen hahah). Ich kann mich auf ihn verlassen.. Er ist wirklich bei vielen Sachen einzigartig.. 

Wir wurden bzw. werden aber leider ständig mit Probleme konfrontiert.
Kurz und Knapp: Er hat ein sehr altes Mindset und er will immer die Kontrolle über alles haben. 

Bei ihm ist so, dass er die Kontrolle über die Bezihung haben MUSS, sonst geht gar nichts.
Für ihn ist es NO-GO ,wenn ich auf ihn nicht höre und nicht mache was er sagt.

Das ganze hat schon seit dem 4. Monat angefangen. Ich war aktiv auf Instagram und hatte viel Abonnenten. Der hat mich deshalb angesprochen und laut ihm : Ich habe jetzt einen Freund ich brauche nicht alle Abo-Anfragen anzunehmen. In der Zeit dachte ich mir scheiß drauf..
hab alle, die ich nicht kenne, gelöscht und keine Anfrage mehr angenommen.
Danach musste ich alle meine Fotos aus Insta löschen,weil ich immer noch viele Jungs habe, die mir folgen.(die waren nur alte Freunde aus der alten Schule)

Danach sind wir zur Anziehsachen gekommen.. Am anfang durfte ich nicht mehr mit Leggings rausgehen oder trainieren gehen und danach ist es so geworden,dass ich sogar wenn ich jetzt eine NORMALE Jeans-Hose anziehe, muss ich was langes(muss die Hälfte meines Oberschenkels abdecken) drüber anziehen.Obwohl ich mich überhaupt nicht freizügig anziehe, also keine kürze Sachen und keine Oberteile mit etwas tieferem Ausschnitt.. Es gefällt ihm nicht und ich muss mir meine Anziehsachen etwa vernünftiger ausschen. Und obwohl ich keinen Bikini anziehe, darf ich nicht schwimmen gehen, weil es für ihn zu freizügig sei.

Ich habe früher Karate trainiert und das hat mir voll Spaß gemacht. Ich musste aber wegen Umzug und Corona jetzt leider damit aufhören aber ich habe vor, nach Corona wieder trainieren zu gehen. Als ich ihm das sagte,hat er mir das eiskalt verboten,weil angeblich dort viele Jungs sind und ich werde mit jungs trainieren müssen. und das geht natürlich nicht, weil unsere Relegion das nicht erlaubt. Ich muss mir einen Karate-Verein suchen, wo nur Mädles trainieren. ansonsten geht nicht.

Der darf alleine mit Kollegen mehmals jährlich fliegen. Ich durfte  aber nicht, weil die Welt für Frauen zu gefährlich sei. Nach langer Diskussion konnte ich ihn davon überzeugen und ich darf jetzt fliegen, wenn das Land natürlich passt . PS: der kennt fast nur jungs und ich bin mit den nicht befreundet. Also zusammen fliegen geht auch nicht 

Wir verbringen jetzt fast den ganzen Tag zusammen, weil wir an der gleichen Uni studieren. 
Aber für ihn wenn wir heiranten wird das so sein, dass seine Familie einen festen Tag hat, wo wir alle  zusammen was unternehmen und die restlichen Tag sehen wir uns natürlich aber der wird sich meinstens mit Kollegen treffen. Wir werden auch maximum zwei Wochen zusammen in den Urlaub fliegen und danach würde er mit seinen Kollegen fliegen...

Er raucht ab und zu Shisha mit Kollegen .. und das hat mich gestört und als ich ihm sagte,dass er damit aufhören soll, bekam ich 'nein' als die Antwort. Shisha soll ihm richtig Spaß machen und er möchte nicht drauf verzichten.

In dem Moment dachte ich mir ''Häää, seit einem Jahr verzichte ich wegen dir auf vieles,was mir Spaß machte und du willst nicht auf eine Sache für micht/ für uns verzichten? ''

Ich habe das Gefühl,dass ich mich ständig ändern muss,damit wir weiterhin unsere Beziehung führen können.. Ich habe total das Gefühl nicht ich selber zu sein..
Natürlich sind wir glücklich zusammen aber wir streiten uns fast seit einem Jahr wegen den gleichen Sachen und wir haben bis jetzt keine Lösung dafür gefunden.


Ihr werdet euch bestimmt fragen, wieso tust du dir das an und wie das bis hierhin gekommen ist. 

Ich sage es euch direkt: Mein Freund war nicht so bzw. hat nicht alles auf einmal am Anfang gesagt bzw. verlangt. 
z.B Wegen den Anziehsachen hat er am Anfang nur gesagt, dass ich was VERNÜNFTIGES anziehen soll, wenn wir uns mit seinen Eltern treffen. und danach ist es so geworden,obwohl wir uns immer noch nicht mit seinen Eltern getroffen haben.
Der hat am anfang immer kleine Sachen verlangt aber jedes Mal wurde das mehr und mehr...

Ich konnte dieses Thema leider mit niemandem teilen. Da ich in Deutschland nicht seit langer Zeit lebe, habe ich fast gar keine Freunde hier. Ich kenne tatsächlich nur ihn und habe auch nur mit ihm hier Kontakt. Ich habe zwar paar Uni-Kollegen aber ich bin auch nicht so gut befreundet mit den. Wir haben auch keine gemeinsame Freunde oder so.. 

PS:Wir kommen nicht aus dem gleichen Land (das war für uns nie ein Problem) und haben zwar die gleiche Religion, aber Wir sind allerdings komplett anderes aufgewachsen und erzogen worden. Für ihn ist die Relegion das wichtigste in unserem Leben. Für mich ist es aber ausreichend, wenn ich nur die wichtigsten Sachen unserer Relegion mache...

Ich weiß wirklich nicht, was ich tun soll.. Ich liebe ihn sehr aber gleichzeitig will ich mein Leben genießen und glücklich sein und nicht auf jede Sache verzichten.. 
Ich habe wirklich alles versucht, um ihn zu ändern aber der ist halt so und der will sich nicht ändern.. der sagt sogar, dass er nicht leben kann wenn er sich ändern würde... 
Ich liebe ihn so sehr und möchte ihn ungern verlieren.
Ich habe auch ehrlich gesagt keine Lust das ganze vom Anfang an nochmal zu machen.. (sprich neuen Freund kennenlernen und den richtigen für mich suchen) 
Ich habe schon Stress genung mit meiner großen Familie (Tanten, Cousinen...) deshalb.. weil ich angeblich zu alt geworden bin und es ist schon Zeit zu heiraten und eine Familie zu gründen .....

was würdet ihr mir empfehelen?? 

 

Mehr lesen

28.05.21 um 1:10

Absolut giftige und ungesunde Beziehung. Horror. Warum macht ein gesunder und halbwegs intelligenter Mensch das mit? 

Gefällt mir

28.05.21 um 1:10

Absolut giftige und ungesunde Beziehung. Horror. Warum macht ein gesunder und halbwegs intelligenter Mensch das mit? 

Gefällt mir

28.05.21 um 1:17
In Antwort auf

Absolut giftige und ungesunde Beziehung. Horror. Warum macht ein gesunder und halbwegs intelligenter Mensch das mit? 

Gute Frage. 
Vielleicht wegen der Liebe? im Endeffekt ist er kein schlechter Mensch. Der gibt mir Wert und er liebt mich auch. Es ist halt schwierig.. Vor allem wenn man da alleine steht und alles alleine durchmachen muss.. Ich bin momentan alleine also keine Freunde und meine Familie ist auch nicht hier .. Ich will den einzigen Menschen, den ich liebe und den ich  jetzt an meiner Seite habe, nicht verlieren.. Aber gleichzeitig ist es auch schwierig das ganze zu akzeptieren.

Gefällt mir

28.05.21 um 2:49

Das ist keine Liebe. Wenn nan jemanden liebt, dann will man, dass der andere vorwärts kommt. Nan fördert ihn. Er tut alles um dich ubten und klein zu halten. Das ist keineswegs Liebe. 

Auch bei fir sehe ich keine Liebe. Abhängigkeit,  Angst vor Einsamkeit.  Das ist keine Liebe. Wenn du ein gesundes Selbstbewusstsein hättest, ein Umfeld,  würdest du das niemals mit dir machen lassen. 

Ich bin eerstaunt,  wofür die Menschen überall das Wort Liebe verwenden 

1 -Gefällt mir

28.05.21 um 2:49

Das ist keine Liebe. Wenn nan jemanden liebt, dann will man, dass der andere vorwärts kommt. Nan fördert ihn. Er tut alles um dich ubten und klein zu halten. Das ist keineswegs Liebe. 

Auch bei fir sehe ich keine Liebe. Abhängigkeit,  Angst vor Einsamkeit.  Das ist keine Liebe. Wenn du ein gesundes Selbstbewusstsein hättest, ein Umfeld,  würdest du das niemals mit dir machen lassen. 

Ich bin eerstaunt,  wofür die Menschen überall das Wort Liebe verwenden 

Gefällt mir

28.05.21 um 3:49
In Antwort auf

Das ist keine Liebe. Wenn nan jemanden liebt, dann will man, dass der andere vorwärts kommt. Nan fördert ihn. Er tut alles um dich ubten und klein zu halten. Das ist keineswegs Liebe. 

Auch bei fir sehe ich keine Liebe. Abhängigkeit,  Angst vor Einsamkeit.  Das ist keine Liebe. Wenn du ein gesundes Selbstbewusstsein hättest, ein Umfeld,  würdest du das niemals mit dir machen lassen. 

Ich bin eerstaunt,  wofür die Menschen überall das Wort Liebe verwenden 

Das stimmt überhaupt gar nicht.

Der steht hinter mir bei jeder Sache. Er unterstützt mich bei jeder Sache. Sei es Uni oder Arbeit oder egal bei welcher Sache. 

Bei mir ist es auch keine Abhängigkeit oder Angst vor Einsamkeit.
Wir sind schon seit fast zwei Jahren zusammen und wir haben vieles zusammen duchgemacht und viele Probleme überwunden. Es ist auch nicht einfach, das ganze hinwegzusehen und so tun als ob nichts gewesen wäre.
 

Gefällt mir

28.05.21 um 4:57

Warum beklagst Du Dich ? Dann ist doch scheinbar alles in Ordnung. Bleibe bei Ihm dann bist du nicht einsam.

1 -Gefällt mir

28.05.21 um 6:03

Hi,
das ist tatsächlich keine gesunde Beziehung.
Es ist ein typisches Symptom wenn ein Partner, hier der Mann, Stück für Stück neue "Regeln" festlegt, die immer stringenter werden um irgendwann komplett die Kontrolle zu erhalten.

Die Dokuserie "Surviving R. Kelly" erklärt das gut, vielleicht kannst du das ja mal schauen, wird schon in den ersten Folgen erklärt. 

Stell dir vor es geht immer so weiter.
Dann darfst du vielleicht irgendwann ohne komplette Körperbedeckung nicht mehr aus dem Haus, und das auch nur zur Familie und zum einkaufen. 

Ist es das wert?
Dann doch lieber eine neue Beziehung suchen-  egal wieviel Zeit es dich kostet und nun wirklich ganz egal was irgendwelche Tanten oder andere Verwandte sagen- und ein schönes Leben aufbauen!!!

 Ich wünsche dir viel Glück und wie es im Englischen heißt:
Make Good Choices!

2 -Gefällt mir

28.05.21 um 6:46

Du bist unglücklich wegen ihm und liebst ihn aber. Na ja, das ist eine sehr ungute Kombination. Gleichzeitig hast Du keine Lust etwas Neues zu beginnen.

Dann bleibt Dir nur eins: bleib in dieser Beziehung und leide weiter. Weil eines ist ganz sicher: ER wird sich nicht ändern. Warum sollte er auch? Du machst alles seit zwei Jahren schön brav mit. 

Also: schliesse mit Deiner Beziehung frieden und bleibe unglücklich. Er wird sich nicht ändern. Nie und nimmer.

Gefällt mir

28.05.21 um 7:17

Eigentlich ist schon alles gesagt. Das ist keine Liebe, du lebst in einer Form von Abhängigkeit. An der Beziehung ist auch nichts toll, er verhält sich nur (noch) nicht in allen Belangen wie ein despotischer Macho, aber sei beruhigt, das wird noch kommen. 

Was ich dir empfehlen würde? Nichts. Du wirst sowieso gebetsmühlenartig wiederholen, dass er doch "eigentlich" so ein toller Mann ist. Dein Leidensdruck ist noch nicht groß genug. 

Was passiert eigentlich, wenn du mal NEIN sagst? Wenn du mit Leggings wieder anfängst Sport zu machen, dein Insta-Profil wieder aufleben lässt oder ein T-Shirt mit tiefen Ausschnitt trägst? Schlägt er dich dann? Bestraft er dich? Ist er beleidigt? Verlässt er dich? WARUM lässt du dir so vieles in deinem Leben vorschreiben?

 

2 -Gefällt mir

28.05.21 um 7:29

Also mich würde interessieren was du an diesem Tyrann liebst?
Oder ist es vielleicht doch nur emotionale Abhännigkeit? Du schreibst ja selbt das du hier keine Freunde hast.
Bei Lesen deiner Geschichte habe ich echt Gänsehaut bekommen und musste erstmal nach der Hälfte aufhören.
Er hat definitiv ein Störung und du als Partnerin solltest ihn da auch nicht versuchen zu ändern. Das ist die Aufgabe einer Therapeutin!!!
Die hat er meiner Meinung nach sehr dringend nötig, er wird es wahrscheinlich ganz anders sehen. 
Ich würde dir auch dringend raten dir jemand zu suchen der dir hilft, du bist da in eine Geschichte rein gerutscht die dir überhaupt nicht gut tut.
Es gibt zB. von Caritas Stellen die helfen.

Ich kann dir da nur eines empfehlen, trenn dich und fange an zu Leben!!!
Die Zeiten der Sklaverei und Leibeigenschaft sind zum Glück vobei.

Gefällt mir

28.05.21 um 8:35

Ein Kontrollfreak der dich mit Aufmerksamkeit und Fürsorge ködert. Er versucht dich damit klein zu halten und hofft dass du dich fallen lässt.

Ich kann nur hoffen, dass du dem widerstehst. So verlockend das für eine Frau auch ist.

1 -Gefällt mir

28.05.21 um 8:55

Eure Beziehung ist absolut toxisch und narziistisch. Altes Mindset ust noch seeehr positiv von dir ausgedrückt, im Grudne geht es ihm um Kontrolle und Unterdrückung, dich und deinen Willen zu brechen. Das geht nur, in dem du dich komplett aufgibst und dich zu lebenslangem Unglück ohne eigenen Willen verpflichtest und ganz ehrlich, lohnt sich das? Was bekommst du zurück? Nicht viel. Dieser Mann ist absolut nicht der richtige für dich, da mag es noch so toll sein, dass du sein Handy kontrollieren dsrfst.

Und ganz ehrlich, nur bei ihm bleiben, weil du ja eine Familie gründen musst - mit dem Mann würde ich tunlichst keine Familie gründen. Die Kidner können einem jetzt schon leid tun.

1 -Gefällt mir

28.05.21 um 9:01

Das ist keine Liebe. 

Ein Mensch, der dich wirklich liebt,  freut sich mit dir, wenn du Erfolg hast (und sei es nur das liken auf sozialen Medien).

Was ich befremdlich finde ist, dass du mehr als 120 Jahre Emanzipation in die Tonne trittst. Generationen von Frauen haben um die freie Entfaltung und gleiches Recht gekämpft und du kippst dein Stoffwechselendprodukt über diese Errungenschaften, weil er ja sooooo toll ist.

Ich habe kein Verständnis für dein Anliegen.  Du trägst dazu bei, dass die Gesellschaft dich wieder rückentwickelt. 
 

2 -Gefällt mir

28.05.21 um 9:02
In Antwort auf

Das stimmt überhaupt gar nicht.

Der steht hinter mir bei jeder Sache. Er unterstützt mich bei jeder Sache. Sei es Uni oder Arbeit oder egal bei welcher Sache. 

Bei mir ist es auch keine Abhängigkeit oder Angst vor Einsamkeit.
Wir sind schon seit fast zwei Jahren zusammen und wir haben vieles zusammen duchgemacht und viele Probleme überwunden. Es ist auch nicht einfach, das ganze hinwegzusehen und so tun als ob nichts gewesen wäre.
 

Ja, noch steht er hinter dir - bei gewissen Sachen.  So wie du auch am Anfang noch Jeans oder Leggings tragen durftest oder dein Instagram-Profil behalten durftest. Wie du auch schwimmen oder trainieren gehen durftest. Ich sehe nicht, dass er dich bei jeder Sache unterstützt, im Gegenteil. Du darfst nur die Sachen, die er dir zugesteht, zu seinen Bedingungen. Das mit der Uni würde 100pro anders aussehen, wenn ihr an verschiednene studieren würdet.
UNterstützng und Vertraue sehen anders aus. Das, was er macht, ist reinste Willkür. 
 Irgendwann wird auch bei Uni und Arbeit der Punkt kommen, wo du es nicht mehr darfst, vielleicht daheim bleiben sollst, nicht mehr raus darfst, weil die Welt für Frauen so gefährlich ist.  Dann kannst du dir von seiner ach so tollen Unterstützung auch nichts mehr kaufen.

1 -Gefällt mir

28.05.21 um 9:04
In Antwort auf

Ja, noch steht er hinter dir - bei gewissen Sachen.  So wie du auch am Anfang noch Jeans oder Leggings tragen durftest oder dein Instagram-Profil behalten durftest. Wie du auch schwimmen oder trainieren gehen durftest. Ich sehe nicht, dass er dich bei jeder Sache unterstützt, im Gegenteil. Du darfst nur die Sachen, die er dir zugesteht, zu seinen Bedingungen. Das mit der Uni würde 100pro anders aussehen, wenn ihr an verschiednene studieren würdet.
UNterstützng und Vertraue sehen anders aus. Das, was er macht, ist reinste Willkür. 
 Irgendwann wird auch bei Uni und Arbeit der Punkt kommen, wo du es nicht mehr darfst, vielleicht daheim bleiben sollst, nicht mehr raus darfst, weil die Welt für Frauen so gefährlich ist.  Dann kannst du dir von seiner ach so tollen Unterstützung auch nichts mehr kaufen.

Und: wahrscheinlich darfst du dann auch nicht mehr zu deiner Familie, weil sie zu liberal ist. Er eird sich immer weiter isolieren, ganz ehrlich... Niemals würde ich das einen Mann machen lassen 

1 -Gefällt mir

28.05.21 um 9:08
In Antwort auf

Das ist keine Liebe. 

Ein Mensch, der dich wirklich liebt,  freut sich mit dir, wenn du Erfolg hast (und sei es nur das liken auf sozialen Medien).

Was ich befremdlich finde ist, dass du mehr als 120 Jahre Emanzipation in die Tonne trittst. Generationen von Frauen haben um die freie Entfaltung und gleiches Recht gekämpft und du kippst dein Stoffwechselendprodukt über diese Errungenschaften, weil er ja sooooo toll ist.

Ich habe kein Verständnis für dein Anliegen.  Du trägst dazu bei, dass die Gesellschaft dich wieder rückentwickelt. 
 

Ich suche noch die Stelle, an der seine tollen Taten stehen? Dass sie sein Handy ohne Erlaubnis nutzen darf? Wooooowww 🙃🙃 Was ein Affe...

1 -Gefällt mir

28.05.21 um 9:13
In Antwort auf

Gute Frage. 
Vielleicht wegen der Liebe? im Endeffekt ist er kein schlechter Mensch. Der gibt mir Wert und er liebt mich auch. Es ist halt schwierig.. Vor allem wenn man da alleine steht und alles alleine durchmachen muss.. Ich bin momentan alleine also keine Freunde und meine Familie ist auch nicht hier .. Ich will den einzigen Menschen, den ich liebe und den ich  jetzt an meiner Seite habe, nicht verlieren.. Aber gleichzeitig ist es auch schwierig das ganze zu akzeptieren.

Welchen Wert gibt er dir denn? Dass du als Frau zu blöd bist und er dich deshalb beschützen muss mit willkürlichen Verboten? Ja, nach so einem Kerl verzehrt Frau sich. Es sind sicher aller nur neidisch...

Natürlich bist du abhängig, isoliert und hast Angst, allleine zu sein. Das hat ee gut rausgearbeitet. Aber du übersiehst dabei, dass dein Leben um einiges besser wäre ohne ihn, weil er dich eben behindert und an deiner freien Lebensausübung hindert.

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

28.05.21 um 11:45

Das klingt nach einer totalen Horrorbeziehung. Ich sehe da ehrlich gesagt nur zwei Möglichkeiten: Du suchst ein Gespräch zu ihm. Und da schlägst du auch bitte einen etwas schärferen Ton an. Was helfen kann ist, dass du dir vorher ein paar Notizen machst, was genau du wie sagen willst. Und wenn er nichts einsieht, trenn dich. Willst du wirklich mit so einem Kontrollfreak eine Familie gründen?
Du kannst dich doch nicht total einschränken lassen, nur weil "er früher nicht so war. Du wirst dich nur selbst verlieren.

1 -Gefällt mir

28.05.21 um 11:47
In Antwort auf

Gute Frage. 
Vielleicht wegen der Liebe? im Endeffekt ist er kein schlechter Mensch. Der gibt mir Wert und er liebt mich auch. Es ist halt schwierig.. Vor allem wenn man da alleine steht und alles alleine durchmachen muss.. Ich bin momentan alleine also keine Freunde und meine Familie ist auch nicht hier .. Ich will den einzigen Menschen, den ich liebe und den ich  jetzt an meiner Seite habe, nicht verlieren.. Aber gleichzeitig ist es auch schwierig das ganze zu akzeptieren.

1. Du solltest nicht auf andere Menschen angewiesen sein, um dich selbst wertvoll zu fühlen, das ist schonmal ein ganz falscher Ansatz.

2. Ich finde, dass totale Kontrolle eher das Gegenteil von LIebe ist.

3. Kommen wir der Sache hier schon näher. Du bist noch mit ihm zusammen, weil du Angst hast, sonst alleine zu sein. Irgendwie lügst du dir selbst was vor, kann das sein? 

Du solltest dir unbedingt neue Kontakte suchen, damit du dich nicht so abhängig fühlst.

1 -Gefällt mir

28.05.21 um 11:49
In Antwort auf

Das stimmt überhaupt gar nicht.

Der steht hinter mir bei jeder Sache. Er unterstützt mich bei jeder Sache. Sei es Uni oder Arbeit oder egal bei welcher Sache. 

Bei mir ist es auch keine Abhängigkeit oder Angst vor Einsamkeit.
Wir sind schon seit fast zwei Jahren zusammen und wir haben vieles zusammen duchgemacht und viele Probleme überwunden. Es ist auch nicht einfach, das ganze hinwegzusehen und so tun als ob nichts gewesen wäre.
 

Wo genau ist da die Unterstützung und das hinter dir stehen, in dem er dir alles verbietet, was dir Freude macht? Mädel, wach doch mal auf!

Gefällt mir

28.05.21 um 12:01

Sorry Leute! aber wenn ihr nur schlecht und respektlos reden wollt dann braucht ihr überhaupt nicht zu kommentieren!!
Warum ich mich beklage?? weil das mir einfach nicht gefällt.
Nennt ihr das wie ihr wollt.  
Bei einer Beziehung, ist mir Löyalität und Zuverlässigkeit sehr wichtig! und das gibt er mir ! 
Ich vertraue ihm über alles und egal was ist bin ich mir zu 100% sicher ,dass er mir nie fremdgehen würde! Ich weiß, dass er mit uns ernst meinte und dass er über mich bzw. über was zwischen uns passiert ist niemandem was erzählen würde!
und für die jenigen die mich gefragt haben ob er mich schlagen würde wenn ich das tue was ich möchte. Nein würde er nicht und ehrlich gesagt habe ich auch nicht gemacht weil ich weiß ganz genau dass es dann mit uns vorbei sein wird!
Vielleicht würdet ihr mich nicht verstehen können weil ihr nicht in meiner Lage seid! 
Aber er war an meiner Seite wo ich niemand hatte! er hat versucht mich bei jeglicher Sache zu unterstützen egal bei welcher Sache!! 
Er ist nicht wie alle andere! er gibt mir seine Aufmerksamkeit und kümmert sich um mich! egal was ich will, wird auch ohne Diskussion gemacht!! bis auf diese Sachen halt.. und wir haben Spaß mit einander wirklich bis wir über diese Themen reden müssen.. !! ich fühle mich wohl mit ihm und ich muss mich nicht umstellen wenn ich mit ihm bin! Er gibt mir viel Wert und meiner Familie auch! Er würde auch mir niemals verbieten meine Familie besuchen gehen!! 
und ja ich liebe ihn und ich will ihn nicht verlieren! besser gesagt ich will die gute Seite von ihm nicht verlieren! weil ich weiß ganz genau ich werde niemanden so treu und so zuverlässig wie er zu mir ist.  und gleichzeitig wenn es zu diesen Themen kommt sprich Anziehsachen und urlaub ums. hasse ich mich dafür dass ich mit ihm zusammen bin ...
manchmal denke ich mir scheiß drauf wegen anziehsachen weil irgendwann werde ich das ja auch freiwillig machen also mich freiwilig für meine Relegion abdecken! deshalb frage ich mich ob es sich lohnt jetzt ihn aufzugeben wenn ich das irgendwann mal in der Zukunft freiwilig tun werde!! aber gleichzeitig kann ich es einfach nicht akzeptieren meine BEdürfnisse zu unterdrücken und alles tun was er möchte.

Gefällt mir

28.05.21 um 12:26

Wie bereits geschrieben, er wird sich definitiv nicht ändern. Gibt ja den Spruch:
„Gib mir die Gelassenheit, Dinge zu akzeptieren, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.“

Dann musst Du wohl an Deiner Gelassenheit arbeiten und lernen mit seiner Art umzugehen - er wird sich definitiv nicht ändern.

Aber dann darfst Du auch nicht darüber jammern - die Macht, Deine Situation zu ändern hast nur Du. Ob Du sie nutzt, liegt bei Dir. Aber bitte bitte bitte - hör dann auf zu jammern. Es ist niemand anders als Du selbst "Schuld" an deiner Situation - und Du schreibst ja selber, dass Du unglücklich bist.

Lies Dich mal ins Thema "emotionale Abhängigkeit" ein: https://www.psychomeda.de/lexikon/emotionale-abhaengigkeit.html#:~:text=Unter%20emotionaler%20Abh%C3%A4ngigkeit%20(emotional%20dependency,hin%20zur%20v%C3%B6lligen%20Selbstaufgabe%20%C3%A4u%C3%9Fert.

2 -Gefällt mir

28.05.21 um 13:05
In Antwort auf

Sorry Leute! aber wenn ihr nur schlecht und respektlos reden wollt dann braucht ihr überhaupt nicht zu kommentieren!!
Warum ich mich beklage?? weil das mir einfach nicht gefällt.
Nennt ihr das wie ihr wollt.  
Bei einer Beziehung, ist mir Löyalität und Zuverlässigkeit sehr wichtig! und das gibt er mir ! 
Ich vertraue ihm über alles und egal was ist bin ich mir zu 100% sicher ,dass er mir nie fremdgehen würde! Ich weiß, dass er mit uns ernst meinte und dass er über mich bzw. über was zwischen uns passiert ist niemandem was erzählen würde!
und für die jenigen die mich gefragt haben ob er mich schlagen würde wenn ich das tue was ich möchte. Nein würde er nicht und ehrlich gesagt habe ich auch nicht gemacht weil ich weiß ganz genau dass es dann mit uns vorbei sein wird!
Vielleicht würdet ihr mich nicht verstehen können weil ihr nicht in meiner Lage seid! 
Aber er war an meiner Seite wo ich niemand hatte! er hat versucht mich bei jeglicher Sache zu unterstützen egal bei welcher Sache!! 
Er ist nicht wie alle andere! er gibt mir seine Aufmerksamkeit und kümmert sich um mich! egal was ich will, wird auch ohne Diskussion gemacht!! bis auf diese Sachen halt.. und wir haben Spaß mit einander wirklich bis wir über diese Themen reden müssen.. !! ich fühle mich wohl mit ihm und ich muss mich nicht umstellen wenn ich mit ihm bin! Er gibt mir viel Wert und meiner Familie auch! Er würde auch mir niemals verbieten meine Familie besuchen gehen!! 
und ja ich liebe ihn und ich will ihn nicht verlieren! besser gesagt ich will die gute Seite von ihm nicht verlieren! weil ich weiß ganz genau ich werde niemanden so treu und so zuverlässig wie er zu mir ist.  und gleichzeitig wenn es zu diesen Themen kommt sprich Anziehsachen und urlaub ums. hasse ich mich dafür dass ich mit ihm zusammen bin ...
manchmal denke ich mir scheiß drauf wegen anziehsachen weil irgendwann werde ich das ja auch freiwillig machen also mich freiwilig für meine Relegion abdecken! deshalb frage ich mich ob es sich lohnt jetzt ihn aufzugeben wenn ich das irgendwann mal in der Zukunft freiwilig tun werde!! aber gleichzeitig kann ich es einfach nicht akzeptieren meine BEdürfnisse zu unterdrücken und alles tun was er möchte.

Na dann. Wie sollen wir dir dann helfen, wenn es eigentlich gar nicht so schlimm ist und er nicht wie alle anderen ist, sondern besser (Ohja, ein Traumtyp...), Dann kanns doch so weiterlaufen. Dass er dich bewusst isoliert, manipuliert, klein hält, ist doch egal - Kritik ist anscheinend nicht erlaubt, er meints ja nur gut. Er wird sich nicht ändern. Das ist Fakt.

1 -Gefällt mir

28.05.21 um 13:18

Klar, er betrügt dich nicht, aber nach der Hochzeit wird er nur einen Tag in der Woche mit dir verbringen, den Rest mit "Kollegen und Shisha"... 🙃🙃🙃 Was ist denn das schon für eine Ankündigung? Die Kinder sehen ihn dann auch nur einen Tag und das wars?

Deine Lobhudeleien über ihn stehen krass in Gegensatz zu dem, was du über ihn so schreibst. Ich sehe keine Loyalität, keine Treue, keine Liebe, Du bist halt Mittel zum Zweck und das war es. Für mich klingt das nach keiner liebevollen beziehung, schon gar keine, die dauerhaft beiden Partnern gut tut. Aber ja, hauptsache du hast einen Mann.

1 -Gefällt mir

28.05.21 um 13:31
In Antwort auf

Sorry Leute! aber wenn ihr nur schlecht und respektlos reden wollt dann braucht ihr überhaupt nicht zu kommentieren!!
Warum ich mich beklage?? weil das mir einfach nicht gefällt.
Nennt ihr das wie ihr wollt.  
Bei einer Beziehung, ist mir Löyalität und Zuverlässigkeit sehr wichtig! und das gibt er mir ! 
Ich vertraue ihm über alles und egal was ist bin ich mir zu 100% sicher ,dass er mir nie fremdgehen würde! Ich weiß, dass er mit uns ernst meinte und dass er über mich bzw. über was zwischen uns passiert ist niemandem was erzählen würde!
und für die jenigen die mich gefragt haben ob er mich schlagen würde wenn ich das tue was ich möchte. Nein würde er nicht und ehrlich gesagt habe ich auch nicht gemacht weil ich weiß ganz genau dass es dann mit uns vorbei sein wird!
Vielleicht würdet ihr mich nicht verstehen können weil ihr nicht in meiner Lage seid! 
Aber er war an meiner Seite wo ich niemand hatte! er hat versucht mich bei jeglicher Sache zu unterstützen egal bei welcher Sache!! 
Er ist nicht wie alle andere! er gibt mir seine Aufmerksamkeit und kümmert sich um mich! egal was ich will, wird auch ohne Diskussion gemacht!! bis auf diese Sachen halt.. und wir haben Spaß mit einander wirklich bis wir über diese Themen reden müssen.. !! ich fühle mich wohl mit ihm und ich muss mich nicht umstellen wenn ich mit ihm bin! Er gibt mir viel Wert und meiner Familie auch! Er würde auch mir niemals verbieten meine Familie besuchen gehen!! 
und ja ich liebe ihn und ich will ihn nicht verlieren! besser gesagt ich will die gute Seite von ihm nicht verlieren! weil ich weiß ganz genau ich werde niemanden so treu und so zuverlässig wie er zu mir ist.  und gleichzeitig wenn es zu diesen Themen kommt sprich Anziehsachen und urlaub ums. hasse ich mich dafür dass ich mit ihm zusammen bin ...
manchmal denke ich mir scheiß drauf wegen anziehsachen weil irgendwann werde ich das ja auch freiwillig machen also mich freiwilig für meine Relegion abdecken! deshalb frage ich mich ob es sich lohnt jetzt ihn aufzugeben wenn ich das irgendwann mal in der Zukunft freiwilig tun werde!! aber gleichzeitig kann ich es einfach nicht akzeptieren meine BEdürfnisse zu unterdrücken und alles tun was er möchte.

Achja. Wenn du doch sooo glücklich bist mit ihm, was willst du dann genau hier von uns? Warum eröffnest du einen Thread in dem du schreibst, du bist einsam und eingesperrt, wenn deine Beziehung so perfekt ist?  Und auf viele Fragen bist du übrigens nicht eingegangen.
Die einzige, die hier respektlos agiert bist du. Du heulst rum und fragst nach Hilfe und hier sind Menschen, die sich Zeit nehmen und sich mit deinem Problem auseinandersetzen und dann beschimpfst du uns alle als respektlos. 

Ich frage nochmal: Was genau WILLST du jetzt von uns? WAS hast du dir nach deinem Thread erhofft?

Gefällt mir

28.05.21 um 13:32
In Antwort auf

Sorry Leute! aber wenn ihr nur schlecht und respektlos reden wollt dann braucht ihr überhaupt nicht zu kommentieren!!
Warum ich mich beklage?? weil das mir einfach nicht gefällt.
Nennt ihr das wie ihr wollt.  
Bei einer Beziehung, ist mir Löyalität und Zuverlässigkeit sehr wichtig! und das gibt er mir ! 
Ich vertraue ihm über alles und egal was ist bin ich mir zu 100% sicher ,dass er mir nie fremdgehen würde! Ich weiß, dass er mit uns ernst meinte und dass er über mich bzw. über was zwischen uns passiert ist niemandem was erzählen würde!
und für die jenigen die mich gefragt haben ob er mich schlagen würde wenn ich das tue was ich möchte. Nein würde er nicht und ehrlich gesagt habe ich auch nicht gemacht weil ich weiß ganz genau dass es dann mit uns vorbei sein wird!
Vielleicht würdet ihr mich nicht verstehen können weil ihr nicht in meiner Lage seid! 
Aber er war an meiner Seite wo ich niemand hatte! er hat versucht mich bei jeglicher Sache zu unterstützen egal bei welcher Sache!! 
Er ist nicht wie alle andere! er gibt mir seine Aufmerksamkeit und kümmert sich um mich! egal was ich will, wird auch ohne Diskussion gemacht!! bis auf diese Sachen halt.. und wir haben Spaß mit einander wirklich bis wir über diese Themen reden müssen.. !! ich fühle mich wohl mit ihm und ich muss mich nicht umstellen wenn ich mit ihm bin! Er gibt mir viel Wert und meiner Familie auch! Er würde auch mir niemals verbieten meine Familie besuchen gehen!! 
und ja ich liebe ihn und ich will ihn nicht verlieren! besser gesagt ich will die gute Seite von ihm nicht verlieren! weil ich weiß ganz genau ich werde niemanden so treu und so zuverlässig wie er zu mir ist.  und gleichzeitig wenn es zu diesen Themen kommt sprich Anziehsachen und urlaub ums. hasse ich mich dafür dass ich mit ihm zusammen bin ...
manchmal denke ich mir scheiß drauf wegen anziehsachen weil irgendwann werde ich das ja auch freiwillig machen also mich freiwilig für meine Relegion abdecken! deshalb frage ich mich ob es sich lohnt jetzt ihn aufzugeben wenn ich das irgendwann mal in der Zukunft freiwilig tun werde!! aber gleichzeitig kann ich es einfach nicht akzeptieren meine BEdürfnisse zu unterdrücken und alles tun was er möchte.

Naja, es ist nicht schwer, treu, aufmerksam und zuverlässig zu sein, wenn der Partner quasi nichts machen darf...
sorry, aber was redest du?
Du musst dich nicht umstellen? Les nochmal deinen ersten Beitrag und zähl nochmal nach, wie oft du dich schon umgestellt hast und es zukünftig noch tun musst. 

Egal was du willst, es wird ohne Diskussion gemacht?
Klar, Instagram, Freunde, Urlaub, Kleidung, Sport, Karate, Schwimmen... Und wer weiß, was du hier nicht geschrieben hast. Ja... Du durftest natürlich alles bedingungslos machen. Einer deiner Sätze oben war auch "er brauche die Kontrolle über die Beziehung", "Wen ich etwas nicht mache, wie er sagt, ist das ein No go" und "du verzichtest auf alles, was dir Spaß macht". Wie passt das zu "Alles, was ich will, wird ohne Diskussion gemacht" und "Ich muss mich nicht umstellen bei ihm".

Lüg dich doch bitte selbst an und rede dir Scheiße schön.
Entweder du willst dein Leben leben oder genießen oder die Puppe eines eher zweifelhaften Mannes sein.

Beides zusammen geht in dem Falle nicht.

Gefällt mir

28.05.21 um 13:37
In Antwort auf

Naja, es ist nicht schwer, treu, aufmerksam und zuverlässig zu sein, wenn der Partner quasi nichts machen darf...
sorry, aber was redest du?
Du musst dich nicht umstellen? Les nochmal deinen ersten Beitrag und zähl nochmal nach, wie oft du dich schon umgestellt hast und es zukünftig noch tun musst. 

Egal was du willst, es wird ohne Diskussion gemacht?
Klar, Instagram, Freunde, Urlaub, Kleidung, Sport, Karate, Schwimmen... Und wer weiß, was du hier nicht geschrieben hast. Ja... Du durftest natürlich alles bedingungslos machen. Einer deiner Sätze oben war auch "er brauche die Kontrolle über die Beziehung", "Wen ich etwas nicht mache, wie er sagt, ist das ein No go" und "du verzichtest auf alles, was dir Spaß macht". Wie passt das zu "Alles, was ich will, wird ohne Diskussion gemacht" und "Ich muss mich nicht umstellen bei ihm".

Lüg dich doch bitte selbst an und rede dir Scheiße schön.
Entweder du willst dein Leben leben oder genießen oder die Puppe eines eher zweifelhaften Mannes sein.

Beides zusammen geht in dem Falle nicht.

Ich finde es übrigens sehr bezeichnend, dass du als seine herausragende Eigenschaft schreibst, dass du sein Handy anschauen darfst. Klar, das macht bekanntlich einen treuen zuverlässigen Mann aus! Jemand der subtil schleichend die Kontrolle über dein Leben gewonnen hat, wird dir natürlich NICHT einem etwaigen Betrug oder Untreue auf dem Silbertablett servieren. 

Was studiert ihihr denn eigentlich?

Gefällt mir

28.05.21 um 13:43

In dem Fall kann man nur sagen, wach auf und rette dich, solange du noch kannst. Wer will schon den Rest seines Lebens mit einem Diktator und kreuzunglücklich verbringen?

1 -Gefällt mir

28.05.21 um 14:43

Hallo,
also, was Kontakte betrifft, habe ich ganz tolle Erfahrungen gemacht mit Frauengruppen. In deinem Fall gibt es da auch einige Möglichkeiten wie Internationaler Frauentreff oder vielleicht sogar spezieller auf andere Themen bezogen z.B. Freizeitangebote, speziell für Frauen. Über das Angebot einer Bibliothekarin war ich Mal in einer Frauenleserunde, das fand ich so genial und bereichernd. Schade, dass es an meinem neuen Wohnort diese Möglichkeit nicht mehr gibt. Oder auch Backhäuser mit speziellen Kursen für Frauen, also da gibt es ganz tolle Sachen.
Manchmal steht ein Verein dahinter, manchmal ein öffentlicher Träger oder die VHS. Gerade in einem überschaubar großen Ort ist das eine gute Gelegenheit, Kontakte, Bekanntschaften oder auch Freundschaften zu knüpfen, aufzubauen und zu pflegen. Später gibt es dann Mütterzentren oder eben verschiedene Gruppen für Familien oder Mütter mit Kleinkindern. Schau doch Mal im Internet nach, welche Angebote es in deiner Gegend gibt. Manche finanzieren sich durch einen kleinen Abendbeitrag, andere Angebote sind kostenlos oder werden über Vereinsbeiträge finanziert. Das hält sich oft im Rahmen. Auch Ehrenamt wäre eine gute Möglichkeit oder ein Nebenjob. Überlegt doch Mal gemeinsam, was hier in Frage kommen könnte, dann ist es auch kein Alleingang, sondern dein Partner steht dann voll dahinter.
Viele Grüße 😊
 

Gefällt mir

29.05.21 um 5:40

Du wiedersprichst dir selbst in deinen beiden Posts.
Wahrscheinlich weil du jetzt das Gefühl hast dich rechtfertigen zu müssen bzw. ihn verteidigen zu müssen.
Warum?
Das hier ist ist das Internet, wir sind alle fremd, Beleidigungen können dir egal sein, denk nur über konstruktive Kritik nach. Aber ernsthaft. Und sei ehrlich zu dir selbst: Auch wenn manch einer hier es zu hart ausdrückt, hat er/sie nicht doch Recht? 

Sei dir selbst am Wichtigsten und lass dich nicht unterdrücken, bzw. unterdrücke dich nicht selbst. Du wirst eh irgendwann wegen deiner Religion die Klamotten wechseln?
Darf ich fragen, wirst du dann Kopftuch tragen? Oder Burka? Oder ganz anders?
Warum wirst du das erst irgendwann wechseln? Entweder ich glaube jetzt und immer und setzte es auf diese Weise um oder ich beuge mich den Vorstellungen anderer....und genau darum geht es auch in deiner Beziehung.

Das brauchst du nicht, sei dir mehr wert.
Emanzipiere dich in eurer Beziehung!!
 Denn was glaubst du wie er es sieht, wenn ihr erstmal verheiratet seid. Du willst später wegen der Religion andere Klamotten anziehen? Er ist strenger gläubig als du, wer weiß was er noch alles will!

Und wenn das emanzipieren nicht geht, weil er nicht mitspielt weißt du Bescheid, dann zieh besser den Schlussstrich.

Gefällt mir

31.05.21 um 8:36

Die Leute wie in deinem zweiten Beitrag zu beschimpfen, die dir hier helfen wollen, ist für mich nicht zu verstehen und zu akzeptieren.

Es zeigt mir nur das du überhaupt nicht bereit bist dich deiner Situation zu stellen.
Auf der einen Seite klagst du über deine Situation, was völlig verständlich ist. Auf der anderen Seite bist du nicht mal bereit die Meinungen anzuhören und diese wenigstens zu tollerieren.
In meinen Augen bist du völlig verblendet, nicht in der Lage deine Probleme zu sehen, emotional abhännig von ihm und überhaupt nicht gewillt etwas zu ändern.
Mit dieser Ausgangslage ist dir leider nicht zu helfen.
Natürlich definiert jeder Liebe anders, was du da mit deinem Freund hast, ist mich keine Liebe. Da ist viel zu viel Angst, Erpressung, rein reden und überheupt kein wertschätzen deiner Person in euren Beziehung. Er ist vielmehr dein Herr und Gebieter, der dir ab und zu was nettes tut damit du seine Painigungen ertragen kannst.
Was meinst du was passieren würde wenn du deinem Freund deinen ersten Beitrag zu lesen gegen würdest, wie würde er eragieren?
Ich wünsche dir das du irgendann in der Lage bist, dich selbst zu sehen, deine Bedürfnisse zu sehen und genug gelitten hast, dass du auch handest um deine Sitution zu ändern.
Vom jammern wird sich gar nix ändern.
Alles Gute dir.

Gefällt mir

01.06.21 um 21:52
In Antwort auf

Ich bin seit fast zwei Jahren mit meinem Freund zusammen und ich liebe ihn über alles. Er mich eigentlich auch. 
Er ist verantwortungsvoller und ein sehr treuer Mann. (Ich darf sogar sein Handy, ohne zu fragen, benutzen hahah). Ich kann mich auf ihn verlassen.. Er ist wirklich bei vielen Sachen einzigartig.. 

Wir wurden bzw. werden aber leider ständig mit Probleme konfrontiert.
Kurz und Knapp: Er hat ein sehr altes Mindset und er will immer die Kontrolle über alles haben. 

Bei ihm ist so, dass er die Kontrolle über die Bezihung haben MUSS, sonst geht gar nichts.
Für ihn ist es NO-GO ,wenn ich auf ihn nicht höre und nicht mache was er sagt.

Das ganze hat schon seit dem 4. Monat angefangen. Ich war aktiv auf Instagram und hatte viel Abonnenten. Der hat mich deshalb angesprochen und laut ihm : Ich habe jetzt einen Freund ich brauche nicht alle Abo-Anfragen anzunehmen. In der Zeit dachte ich mir scheiß drauf..
hab alle, die ich nicht kenne, gelöscht und keine Anfrage mehr angenommen.
Danach musste ich alle meine Fotos aus Insta löschen,weil ich immer noch viele Jungs habe, die mir folgen.(die waren nur alte Freunde aus der alten Schule)

Danach sind wir zur Anziehsachen gekommen.. Am anfang durfte ich nicht mehr mit Leggings rausgehen oder trainieren gehen und danach ist es so geworden,dass ich sogar wenn ich jetzt eine NORMALE Jeans-Hose anziehe, muss ich was langes(muss die Hälfte meines Oberschenkels abdecken) drüber anziehen.Obwohl ich mich überhaupt nicht freizügig anziehe, also keine kürze Sachen und keine Oberteile mit etwas tieferem Ausschnitt.. Es gefällt ihm nicht und ich muss mir meine Anziehsachen etwa vernünftiger ausschen. Und obwohl ich keinen Bikini anziehe, darf ich nicht schwimmen gehen, weil es für ihn zu freizügig sei.

Ich habe früher Karate trainiert und das hat mir voll Spaß gemacht. Ich musste aber wegen Umzug und Corona jetzt leider damit aufhören aber ich habe vor, nach Corona wieder trainieren zu gehen. Als ich ihm das sagte,hat er mir das eiskalt verboten,weil angeblich dort viele Jungs sind und ich werde mit jungs trainieren müssen. und das geht natürlich nicht, weil unsere Relegion das nicht erlaubt. Ich muss mir einen Karate-Verein suchen, wo nur Mädles trainieren. ansonsten geht nicht.

Der darf alleine mit Kollegen mehmals jährlich fliegen. Ich durfte  aber nicht, weil die Welt für Frauen zu gefährlich sei. Nach langer Diskussion konnte ich ihn davon überzeugen und ich darf jetzt fliegen, wenn das Land natürlich passt . PS: der kennt fast nur jungs und ich bin mit den nicht befreundet. Also zusammen fliegen geht auch nicht 

Wir verbringen jetzt fast den ganzen Tag zusammen, weil wir an der gleichen Uni studieren. 
Aber für ihn wenn wir heiranten wird das so sein, dass seine Familie einen festen Tag hat, wo wir alle  zusammen was unternehmen und die restlichen Tag sehen wir uns natürlich aber der wird sich meinstens mit Kollegen treffen. Wir werden auch maximum zwei Wochen zusammen in den Urlaub fliegen und danach würde er mit seinen Kollegen fliegen...

Er raucht ab und zu Shisha mit Kollegen .. und das hat mich gestört und als ich ihm sagte,dass er damit aufhören soll, bekam ich 'nein' als die Antwort. Shisha soll ihm richtig Spaß machen und er möchte nicht drauf verzichten.

In dem Moment dachte ich mir ''Häää, seit einem Jahr verzichte ich wegen dir auf vieles,was mir Spaß machte und du willst nicht auf eine Sache für micht/ für uns verzichten? ''

Ich habe das Gefühl,dass ich mich ständig ändern muss,damit wir weiterhin unsere Beziehung führen können.. Ich habe total das Gefühl nicht ich selber zu sein..
Natürlich sind wir glücklich zusammen aber wir streiten uns fast seit einem Jahr wegen den gleichen Sachen und wir haben bis jetzt keine Lösung dafür gefunden.


Ihr werdet euch bestimmt fragen, wieso tust du dir das an und wie das bis hierhin gekommen ist. 

Ich sage es euch direkt: Mein Freund war nicht so bzw. hat nicht alles auf einmal am Anfang gesagt bzw. verlangt. 
z.B Wegen den Anziehsachen hat er am Anfang nur gesagt, dass ich was VERNÜNFTIGES anziehen soll, wenn wir uns mit seinen Eltern treffen. und danach ist es so geworden,obwohl wir uns immer noch nicht mit seinen Eltern getroffen haben.
Der hat am anfang immer kleine Sachen verlangt aber jedes Mal wurde das mehr und mehr...

Ich konnte dieses Thema leider mit niemandem teilen. Da ich in Deutschland nicht seit langer Zeit lebe, habe ich fast gar keine Freunde hier. Ich kenne tatsächlich nur ihn und habe auch nur mit ihm hier Kontakt. Ich habe zwar paar Uni-Kollegen aber ich bin auch nicht so gut befreundet mit den. Wir haben auch keine gemeinsame Freunde oder so.. 

PS:Wir kommen nicht aus dem gleichen Land (das war für uns nie ein Problem) und haben zwar die gleiche Religion, aber Wir sind allerdings komplett anderes aufgewachsen und erzogen worden. Für ihn ist die Relegion das wichtigste in unserem Leben. Für mich ist es aber ausreichend, wenn ich nur die wichtigsten Sachen unserer Relegion mache...

Ich weiß wirklich nicht, was ich tun soll.. Ich liebe ihn sehr aber gleichzeitig will ich mein Leben genießen und glücklich sein und nicht auf jede Sache verzichten.. 
Ich habe wirklich alles versucht, um ihn zu ändern aber der ist halt so und der will sich nicht ändern.. der sagt sogar, dass er nicht leben kann wenn er sich ändern würde... 
Ich liebe ihn so sehr und möchte ihn ungern verlieren.
Ich habe auch ehrlich gesagt keine Lust das ganze vom Anfang an nochmal zu machen.. (sprich neuen Freund kennenlernen und den richtigen für mich suchen) 
Ich habe schon Stress genung mit meiner großen Familie (Tanten, Cousinen...) deshalb.. weil ich angeblich zu alt geworden bin und es ist schon Zeit zu heiraten und eine Familie zu gründen .....

was würdet ihr mir empfehelen?? 

 

Dein Freund scheint ein sehr schwacher und unsicherer Mann zu sein, der sich selbst für leicht ersetzbar hält und dich durch isolation kontrollieren will. Es gäbe für mich nur zwei Optionen - Entweder er zieht eine Therapie durch und hört damit augenblicklich auf, oder ich würde gehen.

1 -Gefällt mir

01.06.21 um 22:58

Er mag gute Seiten haben, aber die können sein respektloses, übergriffiges, kontrollsüchtiges und heuchlerisches Verhalten dir gegenüber kaum aufwiegen. 

Er verbietet dir dein geliebtes Karate. 
Er verbietet dir, dich nach deinen Vorstellungen zu kleiden. 
Er verbietet dir, Anfragen auf Insta anzunehmen. 
Er verbietet dir, Fotos von dir auf Insta zu posten.
Du musst machen, was er sagt. 
Du hast das Gefühl, dass du dich ständig ändern und anpassen musst. 
Er isoliert dich, indem er dir verbietet, mit Männern Kontakt zu haben.
Du fühlst dich neben ihm einsam und wie im Gefängnis. 

Er quatscht irgendeinen Blödsinn von "Religion ist mir wichtig", verbringt aber seine Zeit damit, in Shisha Bars rumzulungern und fünfmal im Jahr mit Freunden in den Urlaub zu fliegen. Kennst du dich in deiner eigenen Religion so wenig aus, dass du glaubst, Regeln würden nur für Frauen gelten?

Wach auf. Du bist in einer gewalttätigen Beziehung. Gerade wenn auf dir der Druck lastet, so schnell wie möglich unter die Haube zu müssen, solltest du dich fix von ihm trennen, anstatt weitere Zeit mit ihm zu verschwenden. 
 

2 -Gefällt mir

02.06.21 um 1:16

Am besten, du sagst ihm, dass du mit Karate aufhörst, wenn er nicht mehr Shisha raucht. 

Egal, wie verbunden du dich auf der einen Seite mit deinem Freund fühlen magst, der Preis, den du bezahlst, ist zu hoch. Alles, was dich jetzt stört, wird mit der Zeit noch schlimmer werden. Es gibt leider keinen Trick oder Zauberspruch, durch den dein Freund dich künftig nicht mehr einschränken wird. Es ist auch kein Zufall, dass die emotionale Bindung tief ist. Er hat dich fest im Griff. Einerseits gibt er dir, was du emotional brauchst - jedenfalls kommt es dir so vor- andererseits bevormundet dein Freund dich und sieht dich nicht als gleichwertig. Du schriebst, du hast wenige oder keine Freunde, deine Familie findet dich schon so alt. Aber das sind die falschen Gründe, bei jemandem zu bleiben. Angst ist ein schlechter Ratgeber. 

Gefällt mir

02.06.21 um 5:36

Ich würde niemals einen Typen heiraten, der mir jetzt schon sagt "Wenn wir verheiratet sind, gibt es maximal einen Tag in der Woche und maximal zwei Wochen Urlaub in Jahr, den wir zusammen verbringen, den Rest verbringe ich mit meinen Kollegen". Hä? Was ist das denn für ein Typ, den Shisha Ausgehen und Kollegen wohl wichtiger sind und dem Eheftsu und ggf Kinder scheißeval sjnd? In welcher Religion ist das so usus?! Wo genau steht er so zu dir?Aber hauptsache man sieht deine Oberschenkel nicht. Ja.

1 -Gefällt mir