Forum / Liebe & Beziehung

Ich fühle mich nicht mehr begehrt

20. Oktober 2020 um 19:26 Letzte Antwort: 23. Oktober 2020 um 18:16

Ich bin so langsam wirklich sehr
 frustriert. Ich weiß mir nicht mehr zu helfen.
wünscht sich nicht jede Frau - zumindest zwischendurch mal- begehrt zu werden? Sich anziehend zu fühlen? Auch ich brauche das.. 
es geht mir auch nicht nur um das sexuelle sondern auch das körperliche - sei es Umarmungen, kuscheln, küssen..
ich bin eine sehr gepflegte Frau (31) und bislang hatte ich in meinem Leben immer Männer kennengelernt die mir immer wieder bestätigt haben dass ich anziehend bin.. ich brauche halt mal diese Bestätigung- ich bin so gebaut.. 
mit meinem mann sind wir aktuell 2 Jahre verheiratet und zusammen seit 6 Jahren.
am Anfang war es ganz anders. Er wollte bei jedem Treff (3-4 mal die Woche) meine körperliche Nähe , er konnte die Finger nicht von mir lassen. 
als wir geheiratet haben ging es so langsam an. Wir hatten statt im Durchschnitt alle 2 Tage , nur noch 1 mal die Woche sex. War für mich auch in Ordnung, es hat mir auch gereicht dass wir am
abend mal gekuschelt haben und ich jeden Morgen und jeden Abend meinen Kuss bekommen habe. 
dann wurde ich schwanger. Ich hbe ein 6 Monate altes Baby aber ich hbe mich kein bisschen gehen lassen, auch meine Kilos habe ich inzwischen weg bekommen. 
aber es ist nun katastrophal geworden. Auch die Küsse gibt es nicht mehr - außer vielleicht mal alle paar Tage wenn es sich kurz so ergeben hat. Und mit küsse meine ich wirklich einfach einen Kuss auf die Lippen , kein leidenschaftliches küssen. Das hatte ich zuletzt vor knapp 2 Monaten. 
kuscheln gibt es gr nicht mehr. Sex hben wir vielleicht ein Mal im Monat. Übrigens weiß ich dass er masturbiert. 
Er lässt mich nicht mehr wie eine Frau fühlen. Ich brauche das aber. Egal was ich anhabe , er sieht es nicht.  Ich habe auch vor knapp 2 Wochen mit ihm darüber gesprochen und meine Gefühle geäußert und auch gefragt ob ihm etwas an mir stört, also ob ihm etwas nciht passt. Er hat gesagt dass er es nciht so wahrgenommen hat, dass ich mich so fühle und dass es nciht an mir liegt, sondern er aktuell so viel Stress hat dass er kein Kopf für sowas hat. Er hat es aber zur Kenntnis genommen und wollte darauf achten. 
Aber Stress ht er doch nicht seit 2 Jahren ? 
naja ich Habe seitdem nichts mehr diesbezüglich gesagt aber geändert hat sich NICHTS. 
Mein Mann steht normalerweise extrem auf tattoos und Piercings bei Frauen. Heute habe ich beim quatschen aus jucks gesagt dass ich mir Piercing am nippel machen lassen möchte und er dann auch was zum spielen hätte. Seine Reaktion: "hmmm, ist bestimmt komisch".
DAS WARS. Ich könnte ausrasten.
dnan habe ich ihn angezickt und nochmal meine Meinung gegeigt udn bin gegangen.
ich weiß nicht was ich falsch mache. Aber so macht mir die Ehe echt keinen Spaß mehr. 
ich fühle mich nicht mehr wie eine anziehende Frau. Ich habe das Gefühl es wäre scheiss egal ob ich ne Woche nicht dusche , nicht rasiere, mich gehen lasse. er lässt mich nicht wie eine Frau fühlen. Reden bringt ncihts, sexy Dessous etc bringen nichts. Was kann ich machen? Oder woran könnte es liegen? 

Mehr lesen

20. Oktober 2020 um 19:59
In Antwort auf

Ich bin so langsam wirklich sehr
 frustriert. Ich weiß mir nicht mehr zu helfen.
wünscht sich nicht jede Frau - zumindest zwischendurch mal- begehrt zu werden? Sich anziehend zu fühlen? Auch ich brauche das.. 
es geht mir auch nicht nur um das sexuelle sondern auch das körperliche - sei es Umarmungen, kuscheln, küssen..
ich bin eine sehr gepflegte Frau (31) und bislang hatte ich in meinem Leben immer Männer kennengelernt die mir immer wieder bestätigt haben dass ich anziehend bin.. ich brauche halt mal diese Bestätigung- ich bin so gebaut.. 
mit meinem mann sind wir aktuell 2 Jahre verheiratet und zusammen seit 6 Jahren.
am Anfang war es ganz anders. Er wollte bei jedem Treff (3-4 mal die Woche) meine körperliche Nähe , er konnte die Finger nicht von mir lassen. 
als wir geheiratet haben ging es so langsam an. Wir hatten statt im Durchschnitt alle 2 Tage , nur noch 1 mal die Woche sex. War für mich auch in Ordnung, es hat mir auch gereicht dass wir am
abend mal gekuschelt haben und ich jeden Morgen und jeden Abend meinen Kuss bekommen habe. 
dann wurde ich schwanger. Ich hbe ein 6 Monate altes Baby aber ich hbe mich kein bisschen gehen lassen, auch meine Kilos habe ich inzwischen weg bekommen. 
aber es ist nun katastrophal geworden. Auch die Küsse gibt es nicht mehr - außer vielleicht mal alle paar Tage wenn es sich kurz so ergeben hat. Und mit küsse meine ich wirklich einfach einen Kuss auf die Lippen , kein leidenschaftliches küssen. Das hatte ich zuletzt vor knapp 2 Monaten. 
kuscheln gibt es gr nicht mehr. Sex hben wir vielleicht ein Mal im Monat. Übrigens weiß ich dass er masturbiert. 
Er lässt mich nicht mehr wie eine Frau fühlen. Ich brauche das aber. Egal was ich anhabe , er sieht es nicht.  Ich habe auch vor knapp 2 Wochen mit ihm darüber gesprochen und meine Gefühle geäußert und auch gefragt ob ihm etwas an mir stört, also ob ihm etwas nciht passt. Er hat gesagt dass er es nciht so wahrgenommen hat, dass ich mich so fühle und dass es nciht an mir liegt, sondern er aktuell so viel Stress hat dass er kein Kopf für sowas hat. Er hat es aber zur Kenntnis genommen und wollte darauf achten. 
Aber Stress ht er doch nicht seit 2 Jahren ? 
naja ich Habe seitdem nichts mehr diesbezüglich gesagt aber geändert hat sich NICHTS. 
Mein Mann steht normalerweise extrem auf tattoos und Piercings bei Frauen. Heute habe ich beim quatschen aus jucks gesagt dass ich mir Piercing am nippel machen lassen möchte und er dann auch was zum spielen hätte. Seine Reaktion: "hmmm, ist bestimmt komisch".
DAS WARS. Ich könnte ausrasten.
dnan habe ich ihn angezickt und nochmal meine Meinung gegeigt udn bin gegangen.
ich weiß nicht was ich falsch mache. Aber so macht mir die Ehe echt keinen Spaß mehr. 
ich fühle mich nicht mehr wie eine anziehende Frau. Ich habe das Gefühl es wäre scheiss egal ob ich ne Woche nicht dusche , nicht rasiere, mich gehen lasse. er lässt mich nicht wie eine Frau fühlen. Reden bringt ncihts, sexy Dessous etc bringen nichts. Was kann ich machen? Oder woran könnte es liegen? 

Liebe Tanja, 

ich habe eine ähnliche Erfahrung gemacht (im Rahmen einer "Freundschaft +", ohne Ehe, Baby etc.)

Am Anfang war alles ganz heiß,  wir hatten ständig Sex wenn ich bei ihm war. Nach 2 Jahren war da dann gar nichts mehr sexuelles. Gekuschelt haben wir noch, aber kein Küssen (gab es aber nie) und Sex auch nur Versuche,  gar nicht mehr.

Ich bin immer gepflegt, trage mal sportlich,  mal elegant. Mal hohe Schuhe, mal Sneaker. Bin schlank/sportlich.

Ich habe diese Sexlosigkeit bestimmt 3 oder 4 mal angesprochen. Mir extra figurbetonte Hosen angezogen um meinen Hintern noch mehr zur Geltung zu bringen. Er hätte angeblich noch Lust auf mich, wünscht sich aber, dass ich ihn mal verführe...mal hat er sich körperlich unwohl gefühlt...

Weißt du was? Nie wieder! Ich bin 30, seh ganz gut aus, ich könnte jeden Abend einen anderen attraktiven (!) Mann haben und habe das in meiner Singlezeit nach dieser "Freundschaft +" auch ausgelebt und genossen.

Die Sexlosigkeit war der Anfang vom Ende (war ja eh nichts Festes aber dennoch). Vielleicht hat er auch fremdgevögelt, wahrscheinlich sogar. Ich denke nicht, dass er (im Gegensatz zu mir) 1 Jahr auf Sex verzichtet hat. Und der Gedanke daran hat mich aufgefressen.

Zeige deinem Mann mal die kalte Schulter. Thematisiere das nie wieder. Mach dich weiterhin zurecht, sei sexy, unternimm etwas, flirte, genieße die Blicke der Männer. Entweder,  er checkt bald was er an dir toller Frau hat oder er kann dir künftig nachtrauern, dass du mit einem anderen Mann ein ausgefülltes Sexleben hast. 

Du hast das als gepflegte Frau nicht nötig! Wir Frauen wählen und müssen uns nicht anbiedern. 

3 LikesGefällt mir

21. Oktober 2020 um 11:47

Häufig kommt das Thema aus Sicht des Mannes.
Es ist halt schon bedenklich wenn Du Dir Mühe gibst und ihm alles egal ist.
Wie sieht er denn Eure neue Familie mit Kind, ist er gerne Papa, hat er Freude dran oder sieht er eher die Mühe?
Der Sex einmal im Monat, von wem geht er aus? Ist der dann wenigstens gut oder ist es eher Standard?
Das mit dem Eifersüchtigmachen ist leider keine dauerhafte Lösung, wichtig wäre an den Kern des Problems vorzudringen. Bislang ist er aber sehr abwehrend und abschweifend wenn es um das Thema geht.
Provokativ könntest Du ihn ja mal fragen, ob Du Dir einen Hausfreund zulegen solltest

1 LikesGefällt mir

22. Oktober 2020 um 10:36
In Antwort auf

Ich bin so langsam wirklich sehr
 frustriert. Ich weiß mir nicht mehr zu helfen.
wünscht sich nicht jede Frau - zumindest zwischendurch mal- begehrt zu werden? Sich anziehend zu fühlen? Auch ich brauche das.. 
es geht mir auch nicht nur um das sexuelle sondern auch das körperliche - sei es Umarmungen, kuscheln, küssen..
ich bin eine sehr gepflegte Frau (31) und bislang hatte ich in meinem Leben immer Männer kennengelernt die mir immer wieder bestätigt haben dass ich anziehend bin.. ich brauche halt mal diese Bestätigung- ich bin so gebaut.. 
mit meinem mann sind wir aktuell 2 Jahre verheiratet und zusammen seit 6 Jahren.
am Anfang war es ganz anders. Er wollte bei jedem Treff (3-4 mal die Woche) meine körperliche Nähe , er konnte die Finger nicht von mir lassen. 
als wir geheiratet haben ging es so langsam an. Wir hatten statt im Durchschnitt alle 2 Tage , nur noch 1 mal die Woche sex. War für mich auch in Ordnung, es hat mir auch gereicht dass wir am
abend mal gekuschelt haben und ich jeden Morgen und jeden Abend meinen Kuss bekommen habe. 
dann wurde ich schwanger. Ich hbe ein 6 Monate altes Baby aber ich hbe mich kein bisschen gehen lassen, auch meine Kilos habe ich inzwischen weg bekommen. 
aber es ist nun katastrophal geworden. Auch die Küsse gibt es nicht mehr - außer vielleicht mal alle paar Tage wenn es sich kurz so ergeben hat. Und mit küsse meine ich wirklich einfach einen Kuss auf die Lippen , kein leidenschaftliches küssen. Das hatte ich zuletzt vor knapp 2 Monaten. 
kuscheln gibt es gr nicht mehr. Sex hben wir vielleicht ein Mal im Monat. Übrigens weiß ich dass er masturbiert. 
Er lässt mich nicht mehr wie eine Frau fühlen. Ich brauche das aber. Egal was ich anhabe , er sieht es nicht.  Ich habe auch vor knapp 2 Wochen mit ihm darüber gesprochen und meine Gefühle geäußert und auch gefragt ob ihm etwas an mir stört, also ob ihm etwas nciht passt. Er hat gesagt dass er es nciht so wahrgenommen hat, dass ich mich so fühle und dass es nciht an mir liegt, sondern er aktuell so viel Stress hat dass er kein Kopf für sowas hat. Er hat es aber zur Kenntnis genommen und wollte darauf achten. 
Aber Stress ht er doch nicht seit 2 Jahren ? 
naja ich Habe seitdem nichts mehr diesbezüglich gesagt aber geändert hat sich NICHTS. 
Mein Mann steht normalerweise extrem auf tattoos und Piercings bei Frauen. Heute habe ich beim quatschen aus jucks gesagt dass ich mir Piercing am nippel machen lassen möchte und er dann auch was zum spielen hätte. Seine Reaktion: "hmmm, ist bestimmt komisch".
DAS WARS. Ich könnte ausrasten.
dnan habe ich ihn angezickt und nochmal meine Meinung gegeigt udn bin gegangen.
ich weiß nicht was ich falsch mache. Aber so macht mir die Ehe echt keinen Spaß mehr. 
ich fühle mich nicht mehr wie eine anziehende Frau. Ich habe das Gefühl es wäre scheiss egal ob ich ne Woche nicht dusche , nicht rasiere, mich gehen lasse. er lässt mich nicht wie eine Frau fühlen. Reden bringt ncihts, sexy Dessous etc bringen nichts. Was kann ich machen? Oder woran könnte es liegen? 

Das hast Du wohl ein Exemplar erwischt, das sich spätestens nach der Trauung seiner Sache ziemlich sicher ist. Stress haben wir alle mal, mein Mann bspw. muss bis zu 12 Stunden täglich arbeiten, wir bauen am Haus und gesundheitlich bin ich derzeit nicht bestens aufgestellt. Trotzdem gibt es mehrmals am Tag einen Kuss, wir kuscheln auf der Couch, unterhalten uns und mein Mann sagt mir immer wieder mal, dass er mich mich heiß findet. Hast Du schon in Richtung Fremgang seitens Deines Mannes nachgedacht? Streitet ihr oft, etc.?

1 LikesGefällt mir

22. Oktober 2020 um 14:35

PUH - das klingt schon taurig und macht schon ein großes Stück ratlos - hilflos. 
Du bist nun nicht die Mutter seines Kindes und willst auch weiterhin Sex mit IHM.

Er sollte und müsste sich alle 10 Finger nach dir ablecken. 

Würde mein Mann mich so nicht beachten - Ich würde es erst jeden Abend vor IHM mir stundenlang selbst machen und wenn nix bringt einen LOVER suchen. 

1 LikesGefällt mir

22. Oktober 2020 um 14:57

Da gibt es viele Gründe:

Vermiutlich habt ihr euch als Paar in eure Rollen eingekuschelt und eingerichtet und kommt da nicht mehr raus. Auch wenn sich Umstände und Rahmenbedingungen ändern, habt ihr es scheinbar leider nicht geschafft euch beide mit ihnen zu ändern und seid so nun auseinander gedriftet.

Das ist nicht per se das Ende - nur, wenn man nicht daran arbeitet. Und das heißt darüber sprechen.

Gefällt mir

23. Oktober 2020 um 11:42

Hey, sowas habe ich schon öfter gehört und kenne das aus eigener Erfahrung. Manche Männer tendieren dazu, nachlässig zu werden, wenn sie sich ihr Leben gemütlich eingerichtet haben. Ich bin mir auch recht sicher, dass es vielen Männern tatsächlich nicht bewusst ist, dass es ein Ungleichgewicht zwischen den Bedürfnissen gibt. 
Allerdings kann so ein Verhalten natürlich auch dafür sprechen, dass ein Desinteresse besteht. Oder sich aber einfach ein Leben als Eltern plötzlich anders darstellt als gedacht. Manchmal ist von einer Seite vielleicht einfach die Luft raus.
Ich finde es wichtig, dass du deine Bedürfnisse klar kommunizierst. Und wenn er nicht an der Situation arbeitet, sollte es Konsequenzen geben. Ich glaube, immer alles auszuhalten ist nicht der richtige Weg. Du hast ein Recht auf eine schöne Beziehung/Ehe, in der du dich gewollt, geliebt und begehrt fühlst. 

1 LikesGefällt mir

23. Oktober 2020 um 15:52

Vielleich hast du dich körperlich verändert?

Gefällt mir

23. Oktober 2020 um 17:49
In Antwort auf

Vielleich hast du dich körperlich verändert?

Und das wäre ein Grund, sich so abweisend zu verhalten?! Wenn ja, wäre er aber dämlich oberflächlich.

Gefällt mir

23. Oktober 2020 um 18:16
In Antwort auf

Und das wäre ein Grund, sich so abweisend zu verhalten?! Wenn ja, wäre er aber dämlich oberflächlich.

Ja das ist sogar ziemlich häufig ein Grund ... Ob das dämlich oder oberflächlich ist, keine Ahnung, aber es ist ein Grund

Gefällt mir