Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich fühle mich ausgeschlossen und alleingelassen....

Ich fühle mich ausgeschlossen und alleingelassen....

16. November 2011 um 23:18

Hallo,
ich weiß nicht ob es an den Hormonen liegt das ich mich gerade so fühle.Also ich bin in der 22.woche Schwanger,es war geplant u wir freuen uns im Grunde auch auf das Baby.
Nun ist es so das mein Freund im Schichtdienst arbeitet und zur Zeit ist es leider so das er nie direkt nach der Arbeit nach Hause kommt sondern erst noch zu Freunden fährt u dann halt immer 1-2 stunden später kommt.Hört sich naiv an aber ich bin mir sicher das KEINE andere Frau dahinter steckt,denn es war schon immer so nur halt nicht so extrem.
Nun hatte er Nachtschicht und statt den Abend (nachdem er 7 nicht anwesend war,egal ob arbeit oder Kumpel)mit mir zu verbringen oder zu Hause ,NEIN fährt er wieder weg.Ich sage es ihm ganz ruhig das es mich stört aber irgendwie scheint es an ihm abzuprallen.
Mir ist die Zeit mit ihm wichtig ,ihm scheinbar nicht.Das verletzt mich sehr zumal es sowiso gerade nicht so klasse läuft.
Ich weiß einfach nicht was ich machen soll oder sagen soll damit er verständnis hat oder seine Zeit auch lieber in meiner nähe verbringt.Fühlt sich so an als wenn die Luft bei ihm raus ist aber er beteuert das er mich liebt und Heiraten will .....
Wäre schön wenn ich vielleicht Ratschläge bekäme,oder vielleicht hat das auch schon mal jemand erlebt???

Mehr lesen

16. November 2011 um 23:34

Ich werde wahrgenommen
Hallo,

dein Hilfeschrei ist exemplarisch für alle werden Väter. Du trägst euer Kind in dir, er ist mit der Situation überfordert und sucht Fluchtmöglichkeiten um Zeit zu gewinnen. Seine Gefühle fahren Achterbahn mit ihm.

"Werde ich die mir gestellten Aufgaben auch erfüllen? Kann ich überhaupt ein guter Vater sein? Was wird von mir verlangt? Was passiert, wenn ich versage?"

So, oder so ähnlich wird es ablaufen. Geh auf ihn zu. Beschreibe deine Situation und deine Gefühle, hilf ihm mit der neuen Situation klar zu kommen.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2011 um 23:43

Ich fühle mich ausgeschlossen und alleingelassen....
Danke erstmal für die Antwort....
ich habe schon des öfteren mit ihm das Gespräch gesucht.Er versteht mich nicht ,oder ich drücke mich falsch aus,er sagt immer nur es ist doch alles gut könnte doch nicht besser sein.Wenn ich traurig bin und weine geht er auf mich zu und gibt sich mühe mir wieder ein lächeln ins Gesicht zu zaubern aber kaum ist wieder alles gut,sitze ich hier wieder alleine.Ich glaube ja das das auch etwas damit zu tun hat aber warum spricht er nicht mit mir,geht nicht auf mich ein???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen