Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich fühl mich wie seine Suggarmummy...

Ich fühl mich wie seine Suggarmummy...

12. Juli 2008 um 18:18 Letzte Antwort: 13. Juli 2008 um 10:54

Typ
mittlerweile weißt du das Briefe an dich meist nichts Gutes heißen. Aber dieser wird vermutlich mein Letzter an dich sein.
ich weiß gar nicht wie ich es sagen soll, aber meine Gefühle verändern sich. Ich mag dich sehr gerne, aber ich liebe dich wohl nicht mehr.
Unsere Einstellungen zum Leben driften einfach zu weit auseinander. Für mich sind einige Dinge wichtig und existenziell, z.B. das ich mich auf dich verlassen kann und zwar immer und in jeder Lage.
Ich weiß auch, das du bei folgenden Sätzen immer wütend wirst und mir versuchst zu verkaufen, das es anders ist, aber ich glaube dir nicht mehr.
Ich bezahle nur schon wieder deinen Mietanteil, d.h zusammen 1400. Aus dem letzten Jahr sind es auch 2100, und das ist NUR die Miete. Aber ich zahle auch noch die Einkäufe. Das du ab und zu mal ne Pizza bezahlt hast, wiegt das nicht auf. Meine Mutter und mein Onkel bekommen noch Geld von dir. Es ist unglaublich, das du nachts noch ruhig schlafen kannst und meiner Familie mit so einer Leichtigkeit entgegen trittst.
Du bewirbst dich zu wenig. Und jetzt erzähl mir wieder nicht, das der Markt schlecht aussieht, man muss es auch versuchen. Und das der doofe Antrag hier zur Deko liegt macht mich wahnsinnig. Auch wenn das Arbeitsamt es verzögert, aber wo ist dein Biss dein Geld zu bekommen. Aber ich weiß, du brauchst es nicht. Die blöde Kuh neben dir im Bett bezahlt ja dein Leben. Und ab und zu der Mama nen 50er abschnorren ist auch einfach und reicht für nen paar Kippen und den Tank. Das ist auch etwas, was ich nicht verstehe. Du fährst mit dieser Karre rum, manchmal 2x am Tag zu deinen Eltern und ich muss auf mein Geld achten, damit wir warmes Wasser haben zum duschen
Und jetzt sag nicht, das mir nur Geld wichtig ist, aber es ist nötig um zu leben. Und mein Leben beschränkt sich auf arbeiten und schlafen. Ich habe Träume, ich will ein neues Auto, ich will mal wo anders in Urlaub, ich möchte nicht jede Ausgabe überdenken müssen, ich will ein anderes Sofa, ich möchte eine schicke Wohnung. Ich habe nur Sorgen.
Und wenn ich nach 12 Tagen Dienst am Stück nach Hause komme und sag ich habe Rückenschmerzen und du fragst Warum? dann denke ich du würdigst mich und meinen Beruf nicht. Auch wenn auf meiner Station viele sterben und ich mich auch daran schon gewöhnt habe, ist es jedes Mal wieder eine Grenzerfahrung. Das ist hart und schmerzt auch in meinem Herzen. Und du interessiert dich nicht dafür.
Ich werde von Tag zu Tag wütender auf dich und es tut mir leid für uns beide.
Ich sehe im Moment nur eine Konsequenz. Du solltest deine Sachen packen die Schlüssel hier lassen und für ein paar Tage zu deinen Eltern gehen, damit ich mich und meine Gefühle sortieren kann

Das würde ich meinem Freund gerne sagen, aber m8ir fehlt der Mut...

Mehr lesen

12. Juli 2008 um 18:44

Ja mir geht es auch so
würde dir verdammt gerne helfen,aber mir geht es auch im moment genauso.habe auch angst Ihm alle das zu sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2008 um 19:21

Suggamummy
TU ES!!! Sags ihm!

Du hörst dich nach einer verdammt Selbstbewussten Frau an, also wovor hast du jetzt Angst. Vor zwei Wochen hab ich mich von meinem Freund getrennt. Im September wäre unsere Verlobung gewesen, wir wollten uns was aufbauen.
Das er kein Mann, sondern ein Junge ist, hatte ich schon gemerkt als wir zusammengekommen sind, aber ich dachte mit mir wird er reifer. Pustekuchen!!! Wir sind Frauen!!! Wir wollen Männer, die uns durchs Leben tragen und nicht umgekehrt! Und wenn dir, sunflower, dein Herz wichtig ist, muss DU, wie bisher, die Zügel in die Hand nehmen und den nächsten Schritt wagen. Vergiss nicht, dass du damit deinem Typ auch einen Gefallen tust, weil er so vielleicht wirklich versteht. Naja, also meiner hats nicht verstanden, aber ich bin auch nicht traurig darum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2008 um 19:21

...
Wenn Du es ihm nicht sagen kannst, dann schreib es ihm.... Ist zwar nicht die feine englische Art, aber immer noch besser als ewig so weiterzumachen. Im Grunde Deines Herzens müsstest Du eigentlich wissen, dass Dich der Typ nur ausnutzt und es so nicht weiter gehen kann.
Also finde den Mut und sprich mit ihm oder drück ihm einen Brief mit Deinen Worten in die Hand! Du schaffst das schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juli 2008 um 9:50

Vermutlich...
... hast Du Angst vor dem Alleinsein. Dass es Dir leid tun könnte, wenn er weg ist. Dass Du was Falsches getan haben könntest, dass es das Ende eurer Beziehung sein könnte etc. blabla.

Aber es gilt: Nicht vermuten, sondern herausfinden. Du wirst nie wissen, ob es besser läuft ohne ihn, wenn er weiterhin in Deiner Bude hockt und Dich ausnimmt.

Und letztendlich sehe ich es eigentlich als Deine Pflicht an, ihn rauszuwerfen, damit er lernt, dass so eine unreife Lebenseinstellung auch Folgen hat. Beherbergst Du ihn weiterhin, bist Du mit daran Schuld, dass er NIE etwas lernt und glaubt, mit der Masche weiterhin durchs Leben zu kommen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juli 2008 um 10:54

Je länger du...
wartest und damit hinterm berg hälst, desto größer wird die wut auf ihn.

in deinen zeilen ist die wut richtig heraus zu lesen. ich denke, wenn er den brief liest, wird er erst mal beleidigt sein, weil er üüüüberhaupt nicht verstehen kann, was das problem ist. damit solltest du rechnen.
trotzdem: gib ihm den brief oder sag es ihm. es ist dein leben, das er beträchtlich negativ beeinflusst. ändere das sobald als möglich. trau dich!

viel erfolg
mistelzweig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen