Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich freunde mich mit der Ex Freundin meines Freundes an...

Ich freunde mich mit der Ex Freundin meines Freundes an...

31. Juli 2018 um 10:15

Hallo zusammen,

ich wende mich mit einem "merkwürdigen" Anliegen an euch.

Ich habe durch dumme Zufälle Kontakt mit der Ex Freundin meines Freundes bekommen. Es gab in der Vergangenheit oft Streit/Diskussionen wegen ihr. Sie war seine erste große Liebe und es gab auch in unsere Beziehung (bzw. in den Pausen die wir hatten" ich nenne es mal nett "Vorfälle" zwischen den beiden. Sie war für mich immer die größte Konkurrenz. Gehasst habe ich Sie dafür nicht, weil ich Sie nicht kannte und sie mir gegenüber keine Rücksicht nehmen muss. Ich hätte in Ihrer Situation vermutlich genauso gehandelt, wenn wir an meinem Ex noch was gelegen hätte.
Nun haben wir Kontakt und verstehen und MEGA gut. Wirklich sehr gut... es ist wirklich sehr komisch weil es halt die Exfreundin ist aber größtenteils, wenn ich mit ihr Schreibe oder gestern haben wir uns getroffen ist diese Tatsache "EX" gar nicht da, es ist als wäre sie jemand ganz neutrales, die ich einfach neu kennen gelernt hab. Ihr geht es genauso wie mir, wir sprechen viel darüber. Wir sind irgendwie total auf einer Wellenlänge.

Was haltet ihr davon? Denkt ihr, eine solche Freundschaft kann entstehen? Findet ihr es komisch oder ist euich schon mal das Gleiche passiert?

Meinem Freund passt es gar nicht und gestern meinte er "du musst entscheiden was dir wichtiger ist" was haltet ihr davon? Ich finde des gemein, nur weil es seine Ex ist. macht es sie nicht zu einem schlechten Menschen und ich möchte ungerne nur deshalb sagen, dass ich auf eine (vielleicht sich sehr gut entwickelnde) Freundschaft verzichte.

Danke bereits im Voraus für eure Ratschläge.

Liebe Grüße

Jenny

Mehr lesen

31. Juli 2018 um 12:23

Grundsätzlich sehe ich da keine Probleme, solange alle mit der Beziehung abgeschlossen haben. Ich bin auch noch mit meinem Ex befreundet, mein Freund versteht sich auch gut mit ihm - das funktioniert. Ist aber auch schon ne Weile her und es sind auf beiden Seiten keine Gefühle mehr im Spiel, die über Freundschaft hinaus gehen.

Dass dein Freund möchte, dass du dich entscheidest, deutet für mich darauf hin, dass von seiner Seite aus sehr wohl noch Gefühle im Spiel sind. Das klingt für mich so, als ahnt er Schlimmes, wenn er regelmäßig mit ihr in Kontakt kommt. Gerade wenn es während eurer Beziehung schon “Vorfälle“ gab... Da steht eine Freundschaft unter keinem guten Stern. Ich würds lassen. Er scheint wirklich noch nicht über sie weg zu sein, da könnte dich die Freundschaft deine Beziehung kosten.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2018 um 18:43
In Antwort auf user31366

Hallo zusammen,

ich wende mich mit einem "merkwürdigen" Anliegen an euch.

Ich habe durch dumme Zufälle Kontakt mit der Ex Freundin meines Freundes bekommen. Es gab in der Vergangenheit oft Streit/Diskussionen wegen ihr. Sie war seine erste große Liebe und es gab auch in unsere Beziehung (bzw. in den Pausen die wir hatten" ich nenne es mal nett "Vorfälle" zwischen den beiden. Sie war für mich immer die größte Konkurrenz. Gehasst habe ich Sie dafür nicht, weil ich Sie nicht kannte und sie mir gegenüber keine Rücksicht nehmen muss. Ich hätte in Ihrer Situation vermutlich genauso gehandelt, wenn wir an meinem Ex noch was gelegen hätte.
Nun haben wir Kontakt und verstehen und MEGA gut. Wirklich sehr gut... es ist wirklich sehr komisch weil es halt die Exfreundin ist aber größtenteils, wenn ich mit ihr Schreibe oder gestern haben wir uns getroffen ist diese Tatsache "EX" gar nicht da, es ist als wäre sie jemand ganz neutrales, die ich einfach neu kennen gelernt hab. Ihr geht es genauso wie mir, wir sprechen viel darüber. Wir sind irgendwie total auf einer Wellenlänge.

Was haltet ihr davon? Denkt ihr, eine solche Freundschaft kann entstehen? Findet ihr es komisch oder ist euich schon mal das Gleiche passiert?

Meinem Freund passt es gar nicht und gestern meinte er "du musst entscheiden was dir wichtiger ist" was haltet ihr davon? Ich finde des gemein, nur weil es seine Ex ist. macht es sie nicht zu einem schlechten Menschen und ich möchte ungerne nur deshalb sagen, dass ich auf eine (vielleicht sich sehr gut entwickelnde) Freundschaft verzichte.

Danke bereits im Voraus für eure Ratschläge.

Liebe Grüße

Jenny

Die Beziehung der beiden ist schon 7 Jahre her. Der Vorfall 5. wir waren in der Zeit getrennt. 
Er sagt zu mir er hat zu 1000% keine Gefühle mehr für sie aber er mag es nicht dass ich vorher immer „über die hergezogen habe“ vor ihm und jetzt so tue als wären wir die dicksten Freunde. Und dass es durch sie so ist dass sich die gemeinsamen Unternehmungen trennen weil sie zb nicht will dass er dabei ist (wegen ihres neuen Mannes) und er findet es doof dass ich sie dann ihm quasi vorziehe (am Freitag so passiert). Wir haben gerade ein Haus gekauft und er arbeitet den ganzen Tag im Haus. Und ich traf mich gestern mit seiner Ex während er zuhause im Haus geschuftet hat. 

Das zu lesen was ihr vermutet tut mir weh weil ich mich mit dieser Angst schon seit 7 Jahren rumschlage aber er versichert mir dass es nicht so ist. Vielleicht ist es auch nur der Stress und dieses „ungerecht behandelt fühlen“ weil ich mich amüsiere während er seit 9 Monaten durch schuftet (15 Stunden am Tag)?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2018 um 18:51
In Antwort auf user31366

Hallo zusammen,

ich wende mich mit einem "merkwürdigen" Anliegen an euch.

Ich habe durch dumme Zufälle Kontakt mit der Ex Freundin meines Freundes bekommen. Es gab in der Vergangenheit oft Streit/Diskussionen wegen ihr. Sie war seine erste große Liebe und es gab auch in unsere Beziehung (bzw. in den Pausen die wir hatten" ich nenne es mal nett "Vorfälle" zwischen den beiden. Sie war für mich immer die größte Konkurrenz. Gehasst habe ich Sie dafür nicht, weil ich Sie nicht kannte und sie mir gegenüber keine Rücksicht nehmen muss. Ich hätte in Ihrer Situation vermutlich genauso gehandelt, wenn wir an meinem Ex noch was gelegen hätte.
Nun haben wir Kontakt und verstehen und MEGA gut. Wirklich sehr gut... es ist wirklich sehr komisch weil es halt die Exfreundin ist aber größtenteils, wenn ich mit ihr Schreibe oder gestern haben wir uns getroffen ist diese Tatsache "EX" gar nicht da, es ist als wäre sie jemand ganz neutrales, die ich einfach neu kennen gelernt hab. Ihr geht es genauso wie mir, wir sprechen viel darüber. Wir sind irgendwie total auf einer Wellenlänge.

Was haltet ihr davon? Denkt ihr, eine solche Freundschaft kann entstehen? Findet ihr es komisch oder ist euich schon mal das Gleiche passiert?

Meinem Freund passt es gar nicht und gestern meinte er "du musst entscheiden was dir wichtiger ist" was haltet ihr davon? Ich finde des gemein, nur weil es seine Ex ist. macht es sie nicht zu einem schlechten Menschen und ich möchte ungerne nur deshalb sagen, dass ich auf eine (vielleicht sich sehr gut entwickelnde) Freundschaft verzichte.

Danke bereits im Voraus für eure Ratschläge.

Liebe Grüße

Jenny

Ich kann ihn schon verstehen. 

ich möchte auch nicht mit der ex meines Mannes befreundet sein. Immerhin hatte dein freund immer wieder was mit ihr.  

wäre mir an deiner Stelle auch zu riskant, dass sie sich wieder annähern.  

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2018 um 19:03
In Antwort auf user31366

Hallo zusammen,

ich wende mich mit einem "merkwürdigen" Anliegen an euch.

Ich habe durch dumme Zufälle Kontakt mit der Ex Freundin meines Freundes bekommen. Es gab in der Vergangenheit oft Streit/Diskussionen wegen ihr. Sie war seine erste große Liebe und es gab auch in unsere Beziehung (bzw. in den Pausen die wir hatten" ich nenne es mal nett "Vorfälle" zwischen den beiden. Sie war für mich immer die größte Konkurrenz. Gehasst habe ich Sie dafür nicht, weil ich Sie nicht kannte und sie mir gegenüber keine Rücksicht nehmen muss. Ich hätte in Ihrer Situation vermutlich genauso gehandelt, wenn wir an meinem Ex noch was gelegen hätte.
Nun haben wir Kontakt und verstehen und MEGA gut. Wirklich sehr gut... es ist wirklich sehr komisch weil es halt die Exfreundin ist aber größtenteils, wenn ich mit ihr Schreibe oder gestern haben wir uns getroffen ist diese Tatsache "EX" gar nicht da, es ist als wäre sie jemand ganz neutrales, die ich einfach neu kennen gelernt hab. Ihr geht es genauso wie mir, wir sprechen viel darüber. Wir sind irgendwie total auf einer Wellenlänge.

Was haltet ihr davon? Denkt ihr, eine solche Freundschaft kann entstehen? Findet ihr es komisch oder ist euich schon mal das Gleiche passiert?

Meinem Freund passt es gar nicht und gestern meinte er "du musst entscheiden was dir wichtiger ist" was haltet ihr davon? Ich finde des gemein, nur weil es seine Ex ist. macht es sie nicht zu einem schlechten Menschen und ich möchte ungerne nur deshalb sagen, dass ich auf eine (vielleicht sich sehr gut entwickelnde) Freundschaft verzichte.

Danke bereits im Voraus für eure Ratschläge.

Liebe Grüße

Jenny

Dass sie sich annähern glaube ich noch nicht mal, sie ist verheiratet und hat 2 Kinder. Klar, kann man jetzt sagen „ist ein Grund aber kein Hindernis“ aber das würde denk ich nicht passieren. Sie soll ja auch in erster Linie „meine“ Freundin sein und nicht „unsere“. Ich bin einfach mit ihr auf einer Wellenlänge, das merken wir beide. Ich fände es schade dem ganzen keine Chance zu geben eine gute Freundschaft zu werden, nur weil sie seine Ex ist. Ich vertraue ihm in der Hinsicht auch, dass er mich nicht noch mal betrügen würde und da bin ich mir, so blöd und naiv es klingt, auch sicher.... er hat sich um 360 Grad gedreht im Gegensatz zu früher...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2018 um 19:04

Ich bin auch mit meiner Vorgängerin befreundet aber mein Mann hat auch ein gutes Verhältnis zu ihr und kein Problem damit. Sonst käme ich ehrlich gesagt nicht auf die Idee und würde den Wunsch meines Mannes auf Distanz respektieren...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen