Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich Frau 31 sie 17 jetzt stress mit den Eltern brauche dringend Rat!!!

Ich Frau 31 sie 17 jetzt stress mit den Eltern brauche dringend Rat!!!

11. März 2011 um 0:47 Letzte Antwort: 19. März 2011 um 13:26

Hallo zusammen,

ich wende mich jetzt nach einer langen Zeit mal wieder an dieses Forum um vielleicht hilfe zu bekommen.
Mmhh ich werde wohl etwas weiter ausholen müssen um zu erklären was los ist... also der Altersunterschied gepaart mit der Tatsache, dass ich mich in eine Frau verliebt habe, stellte sich für mich zunächst als grösstes Herausforderung da, dachte ich zumindest, ich hatte grosse Ängste ob es richtig ist, ich ihr vielleicht etwas von ihrer Jugend klaue oder sie es nicht ernst meint, aber all diese Bedenken kann ich getrost über Bord werfen. Sie wird in 4 Monaten und ein paar Tagen 18 jahre alt und demnach hält die Beziehung mitlerweile seit mehr als 1 1/2 jahren und zwischen uns ist alles perfekt.

Direkt zu beginn unserer Beziehung haben wir die Fronten geklärt (ein grosser Schritt für mich) und haben sowohl meinen Eltern, ihrer Mutter (Eltern sind geschieden) und unseren Freunden reinen Wein eingeschenkt.

Alle erklärten das es kein Problem sei, bei meinen Eltern und unseren Freunden ist es auch noch so.

Allerdings hat der Vater meiner Freundin massiv etwas gegen unsere Beziehung und spizell gegen mich, allerdings sieht er seine Tochter ca 1-2 mal im jahr und kann somit meiner Meinung nach nicht beurteilen wie es um ihre und meine Beziehung steht.

Nun zum Problem:
Die Mutter meiner Freundin hat enorme Probleme 1. sie leidet immer noch unter der Trennung ihres Ex Manns und macht ihre Kinder für ihre persöhnliche Lage verantwortlich.
2. Sie ist zwar studiert, aber hat seit der 1. Schwangerschaft von 4 nicht mehr richtig gearbeitet und arbeitet jetzt gar nicht mehr (ihr vorgeschobener Grund ist eine Schulterverletzung)
3. Sie "Spielt" an Automaten ist dafür Nächtelang unterwegs und gibt dort viel mehr Geld aus, als ihr zur Verfügung steht auch von den Konten ihrer Kinder.
4. Sie leidet unter Verlustängsten und versucht zumindest die zwei noch im Haushalt verbliebenen Kinder regelrecht einzusperren (die anderen beiden sind mit 18 Jahren direkt ausgezogen).

Zunächst kam ich sehr gut mit ihr aus, habe ihr zugehört und versucht ihr zu helfen, auch sie hat mir bei der ein oder anderen Situation geholfen, aber dann begann sie mehr und mehr komisch zu werden.

Habe viel bei meiner Freundin übernachtet und das war auch kein Ding für ihre Mutter (habe selbstverständlich etwas in die Haushaltskasse getan und Eingekauft) doch irgendwann scheinbar störte es sie doch. Sie fing an mit dem Anspruch, dass sie mehr Zeit mit uns gemeinsam verbringen möchte, dann erklärte sie mir, falls es mit mir und ihrer Tochter nicht klappen sollte, könnten wir doch immer noch kontakt haben usw. ....alles sehr merkwürdig!! Schließlich kam es dazu das sie Weihnachten und silvester mit uns verbringen wollte und das bei Verwandten in Dänemark die ich nicht kannte. Als ich dies Dankend ablehnte mit der Begründung das meine Eltern mich Weihnachten gerne zu Hause hätten und das ich auch Silvester lieber mit meinen Freunden feiern möchte wurde sie total wütend und meinte sie würde mir so etwas schönes ermöglichen und ich würde es einfach zurück weisen.

Seitdem ist Holland in Not... sie versucht soweit sie es kann zu unterbinden das meine Freundin und ich uns sehen und am letzten WE eskalierte die Situation....

meine Freundin hatte Montag und Dienstag auch noch frei und wollte diese Tage gerne ebenfalls bei mir verbringen. Ihre Mutter sagte sie überlege es sich und meldete sich dann nicht mehr. Am Sonntag Abend dann ein Anruf von der Mutter auf meinem Handy, warum meine Freundin nicht zu Hause sei und sie hätte zu Hause zu sein. Meine Freundin sagte du wolltest mir bescheid geben, ob es ok ist das ich hier bleibe und da du dich nicht gemeldet hast gehe ich davon aus, dass es ok ist. Die Mutter entgegnete ja ist mir egal du bist morgen früh um 8 Uhr zu Hause, dies war ungefähr das 20-30 mal das die Mutter so versuchte trotz freier Zeit zu verhindern das wir uns sehen. Wenn sie einen wichtigen Grund hätte, könnte ich es ja verstehen, aber nein meine Freundin muss dann zu Hause sitzen und nichts tun.

Als meine Freundin dann fragen wollte warum und ob sie nicht doch später kommen könne legte die Mutter auf und war nicht mehr zu erreichen. Meine Freudin beschloss das sie diesesmal (das erste mal) ihrer Anweisung nicht folgen würde. Ich habe sie dann am Dienstag am frühen Abend nach Hause gefahren und bin wieder gefahren. Kurz darauf rief mich meine Freundin an und im Hintergrund hörte man die Schreie ihrer Mutter sie hat die kompletten Sachen meiner Freundin durch die Wohnung geschmissen und sagte ihr sie würde sie jetzt raus schmeißen in ein Heim stecken oder sie bei der Polizei abgeben. Als meine Freundin sagte sie will dann zu mir, sagte sie nur nein das lasse ich nicht zu. Die Mutter spricht eigentlich seit einigen Jahren nur noch über den Anwalt mit ihrem EX Mann, aber für diesen Anlass rief die Mutter ihn an um ihn als Unterstützung gegen mich zu haben. Ihn log sie klar an um ihn auf ihre Seite zu ziehen.

Die Mutter wartete auf anraten der Polizei (da sie sonst ihre Aufsichtspflicht verletzt hätte) bis zum nächsten Morgen und sagte dann, meine Freundin soll die Sachen packen und schleppte sie zu einer Jugendsozialfamilienhilfe (also nicht direkt zum Jugendamt), diese Dame kennt die Mutter meiner Freundin (von diversen Besuchen und anrufen, da ja ihre anderen drei Kinder auch so schlimm seien by the way: einer dieser Kinder hat locker sein Abitur gemacht, der andere ist pysiotherapeut und das dritte Kind strebt demnächst die Obersufe an, meine Freundin selbst strebt ebenfalls ihr Abitur an) und diese unterstützt die Mutter meiner Freundin. Diese hatte kein Ohr dafür das meine Freundin sagte das sie es zu Hause nicht mehr aushält und ihr Vater (als er am Telefon war) ihr gedroht hat und gesagt hat das er sie fertig macht und sie, wenn sie 18 ist um jeden cent was Unterhalt angeht bei ihm kämpfen muss.

Die Dame beim Amt sagte meiner Freundin, dass sie sich für ihre Mutter oder ihren Vater entscheiden müsste und auch da wohnen muss. Eine Freundin meiner Freundin hat sich auch angeboten, aber die Mutter meiner Freundin hat gesagt sie will alles nicht.

Der Vater äußerte sich wie eigentlich zu erwarten war nur zur Beziehung von ihr zu mir und um die Angst Geld zahlen zu müssen.

Ende vom Lied ist das meine Freundin wieder bei ihrer Mutter ist, die ihr gleich beim reinkommen sagte, ich wollte dich eigentlich nicht wieder haben, aber wurde überrumpelt, will auch nicht das du zu deiner Freundin gehst und auch nicht zu deiner besten Freundin, aber naja wenn du hier bist sag ich dir gleich du darfst deine Freundin (also mich) nur noch jedes zweite WE sehen. und ich mach dir nur noch 30 min am Tag das internet an und ich nehme dir den Fernseher weg. Wie auch immer ihr seht sie macht absoluten psycho terror. Es gibt noch deutlich mehr, aber ich schreibe und strapaziere wahrscheinlich schon jetzt eure lese lust.

Meine Frage nun darf meine Freundin, wenn sie in 4 1/2 monaten 18 wird nicht irgendwie selbst entscheiden wo sie hin kommt? Wenn die Eltern sie beide nicht wollen?
Die vom Amt hat erzähl, wenn meine Freundin in der Ausbildung ist könnten die Eltern eigenlich bis zum 25ten Lebensjahr bestimmen, wo sie wohnt, stimmt das?
Meine Freundin leidet so extrem in dieser Situation. Die Mutter macht sie Psychisch unter Druck.
Kann ich sie irgendwie da raus holen?

Zunächst einmal vielen Dank für das soooo lange lesen und danke für eure Antworten.

LG Pepperann22

Mehr lesen

11. März 2011 um 17:45

Hilfe!!!!
Bitte, lesen und tipps geben, auch wenn es sehr viel und lang ist. Bin echt verzweifelt.
Vielen Dank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. März 2011 um 10:57

Danke
Vielen Dank, kann jeden Tipp gebrauchen. Ja die Situation ist nicht einfach. naja mal sehen, werden uns mal beraten lassen, wie es weiter geht. (Anwältin für Familienrecht, Jugendamt....)
Gruss Pepperann22

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. März 2011 um 22:05

Hallo Pepperann22
also vorab, Deine Freundin hat auch schon vorher das Recht zu entscheiden wo sie sein will.
Und bei der Situation würde ich euch zweien raten, einen Anwalt für Jugendrecht und Familie zu nehmen.
Sie sollte schnellst möglich ausziehen auch wenn es zu Dir ist.
Und vor allem, da es nur 4 Monate sind wird kein Richter noch groß stressen, geschweige das Jugendamt.
Alle Drohungen der Muter würde ich links liegen lassen und dem Vater würde ich eine Klage auf Unterhalt anbieten, wenn er sie weiter bedroht.
Deine Freundin kann so hoffe ich die 4 Monate von Dir leben, denn erst danach kann sie ihr Kindergeld auf sich überschreiben lassen und ebenso Bafög beantragen.
Diese Fam. Situation ist nicht haltbar und ihr solltet euch wehren. Auch wenn sie riskiert ihre Mutter zu verlieren, denn scheinbar ist es der Mama egal.
Solange sie nur zocken kann und dem Vater alles auftischen kann via tele.....

Und sucht euch bitte dringend einen Thera für deine Freundin, sie braucht eine anlaufstelle die nicht Du bist. Zum abschalten und reflektieren.

LG Earth

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. März 2011 um 23:55
In Antwort auf hafza_12861568

Hallo Pepperann22
also vorab, Deine Freundin hat auch schon vorher das Recht zu entscheiden wo sie sein will.
Und bei der Situation würde ich euch zweien raten, einen Anwalt für Jugendrecht und Familie zu nehmen.
Sie sollte schnellst möglich ausziehen auch wenn es zu Dir ist.
Und vor allem, da es nur 4 Monate sind wird kein Richter noch groß stressen, geschweige das Jugendamt.
Alle Drohungen der Muter würde ich links liegen lassen und dem Vater würde ich eine Klage auf Unterhalt anbieten, wenn er sie weiter bedroht.
Deine Freundin kann so hoffe ich die 4 Monate von Dir leben, denn erst danach kann sie ihr Kindergeld auf sich überschreiben lassen und ebenso Bafög beantragen.
Diese Fam. Situation ist nicht haltbar und ihr solltet euch wehren. Auch wenn sie riskiert ihre Mutter zu verlieren, denn scheinbar ist es der Mama egal.
Solange sie nur zocken kann und dem Vater alles auftischen kann via tele.....

Und sucht euch bitte dringend einen Thera für deine Freundin, sie braucht eine anlaufstelle die nicht Du bist. Zum abschalten und reflektieren.

LG Earth

Danke
Vielen Dank, für deinen Beitrag, er macht mir/uns mut,
wir haben auch schon darüber nachgedacht einen Anwalt einzuschallten.
Aber meine Freundin möchte gerne erst noch einmal einen anderen Ansprechpartner beim Jugendamt finden.

Im überrigen hat die Mutter am WE wieder ihre Show abgezogen und hat meiner Freundin gesagt, wenn sie nicht das tut was sie sagt, würde sie, sie zu mir fahren lassen und dann die Polizei anrufen und denen erzählen meine Freundin wäre ohne erlaubnis zu mir gefahren. Sag nur total krank!!!!
Will sie umbedingt aus dieser Situation haben. Sie leidet dort nur noch und ich mir ihr
Noch einmal danke für deinen Beitrag,
lg Pepperann22

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2011 um 0:50
In Antwort auf nunzia_12475436

Danke
Vielen Dank, für deinen Beitrag, er macht mir/uns mut,
wir haben auch schon darüber nachgedacht einen Anwalt einzuschallten.
Aber meine Freundin möchte gerne erst noch einmal einen anderen Ansprechpartner beim Jugendamt finden.

Im überrigen hat die Mutter am WE wieder ihre Show abgezogen und hat meiner Freundin gesagt, wenn sie nicht das tut was sie sagt, würde sie, sie zu mir fahren lassen und dann die Polizei anrufen und denen erzählen meine Freundin wäre ohne erlaubnis zu mir gefahren. Sag nur total krank!!!!
Will sie umbedingt aus dieser Situation haben. Sie leidet dort nur noch und ich mir ihr
Noch einmal danke für deinen Beitrag,
lg Pepperann22

Ohje..
das ist echt krank. Aber ihr beide solltet euch schnellsten von der Mutter trennen.
Im Jugendamt wird da nicht viel bei rum kommen. Da deine Liebe bald 18 ist, werden sie ihr nur sagen, dass sie die paar Monate ja wohl aushalten könne.
Mein Rat dringend Anwalt und dann auch gleich noch Unterhalt einklagen beim Vater, damit beide wissen so geht es nicht.
Und sollte das Jugendamt stressen wollen, so solltet ihr bzw der Anwalt ein psychl. Gutachten über die Mutter machen lassen.
Damit helft ihr auch den beiden Kindern die noch bei der Mutter leben.
Ihr solltet wirklich klare Grenzen ziehen damit ihr zusammen Leben könnt, denn sonst mischt Mama immer bei euch rum. Auch wenn sie nicht anwesend ist. Das geht ja auch um 3 ecken.
LG Earth

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2011 um 1:43
In Antwort auf hafza_12861568

Ohje..
das ist echt krank. Aber ihr beide solltet euch schnellsten von der Mutter trennen.
Im Jugendamt wird da nicht viel bei rum kommen. Da deine Liebe bald 18 ist, werden sie ihr nur sagen, dass sie die paar Monate ja wohl aushalten könne.
Mein Rat dringend Anwalt und dann auch gleich noch Unterhalt einklagen beim Vater, damit beide wissen so geht es nicht.
Und sollte das Jugendamt stressen wollen, so solltet ihr bzw der Anwalt ein psychl. Gutachten über die Mutter machen lassen.
Damit helft ihr auch den beiden Kindern die noch bei der Mutter leben.
Ihr solltet wirklich klare Grenzen ziehen damit ihr zusammen Leben könnt, denn sonst mischt Mama immer bei euch rum. Auch wenn sie nicht anwesend ist. Das geht ja auch um 3 ecken.
LG Earth

Noch einmal danke
Ja denke auch das wir diese Situation schnellst möglich mit allen Konsequenzen beenden sollten, damit wir in Ruhe Leben können. Meiner Freundin geht es jetzt auch Körperlich schlecht, ständig Migräne und ist total schlapp. mach mir echt sorgen, aber will sie auch nicht zu sehr drängen, es ist bei all dem was die Mutter da abzieht, trotzdem noch ihre Mutter und demnach für meine Freundin auch nicht so einfach zu akzeptieren, wie und was die Mutter da mit ihr macht und das da für meine begriffe keine Mutterliebe herrscht. Leider, mmmh hoffe schaffen es schnellst Möglich aus dieser Situation raus.
Noch eine Frage an dich Earth, woher weißt du so viel über Anwälte usw. kennst du dich in diesem Bereich aus? Und weißt du noch mehr?
Schon einmal vorab vielen Dank
LG Pepperann22

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2011 um 13:26
In Antwort auf nunzia_12475436

Noch einmal danke
Ja denke auch das wir diese Situation schnellst möglich mit allen Konsequenzen beenden sollten, damit wir in Ruhe Leben können. Meiner Freundin geht es jetzt auch Körperlich schlecht, ständig Migräne und ist total schlapp. mach mir echt sorgen, aber will sie auch nicht zu sehr drängen, es ist bei all dem was die Mutter da abzieht, trotzdem noch ihre Mutter und demnach für meine Freundin auch nicht so einfach zu akzeptieren, wie und was die Mutter da mit ihr macht und das da für meine begriffe keine Mutterliebe herrscht. Leider, mmmh hoffe schaffen es schnellst Möglich aus dieser Situation raus.
Noch eine Frage an dich Earth, woher weißt du so viel über Anwälte usw. kennst du dich in diesem Bereich aus? Und weißt du noch mehr?
Schon einmal vorab vielen Dank
LG Pepperann22

Tjaaa
ich habe 8 jahre um meine Kinder gekämoft und jedes Mittel ausschöpfen müssen. Mein EX hat sich so benommen wie die Mutter deiner süßen.
Und ich war am Ende auch am Ende. Was ein Wortspiel.
Gegen das schlapp sein kannst Du viel tun, zb. hat mir Puzzlen und stricken geholfen. Also nichts wo ich mich auspowern musste sondern entspannen konnte und meine Gedanken kreisen konnten nebenher.
Bei Migräne hol Dir ein Kühlgelaccu und wenn es ihr hilft leg es in den Nacken oder ein Körnerkissen für die Microwelle.
Je nachdem was ihr angenehmer ist.
Für den alltag habe ich immer Lavendelöl auf meinen Hals gerieben. Allerdings von Weleda, hilft allein durch die Ätherischen öle beim ruhiger werden.
Und was das Jugendamt betrifft, so kümmern die sich nur wenn es sich für sie lohnt. Um gut da zustehen. Alles andere juckt die nicht wirklich.
Oh und schick sie in die Wanne gibt 1 l Milch dazu und ein paar Tropfen Lavendelöl.
Fals Du intimere Fragen haben solltest, so kannst Du mir ja eine PM schicken.
Ich denke mal einiges muss nicht sooo öffentlich gemacht werden
LG Earth

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper