Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich finde meinen Freund äusserlich unattraktiv..

Ich finde meinen Freund äusserlich unattraktiv..

6. April 2018 um 11:26

Hallo Ihr Lieben

Ich brauche dringend Rat. Und zwar bin ich nun schon seit ein paar Monaten mit meinem Freund zusammen (ich 21 er 26) Ich bin wirklich glücklich mit ihm, weil unsere beiden Charaktere einfach zusammen passen. Bei ihm muss ich mich nicht verstellen, wir unternehmen viel, gehen in den Urlaub etc.

Nur habe ich bemerkt, wie ich mich manchmal dabei erwische wie ich überlege, dass er mir äusserlich gar nicht gefällt. Ich meine zwar ist er vom Typ (dunkles Haar, dunkle Augen etc.) her mein Schema, dennoch geht es mir mehr um seine Erscheinung zum Beispiel trägt er eine Brille, die meiner Meinung nach überhaupt nicht zu seinem Gesicht passt und ihn aussehen lässt wie ein Nerd / ein Opfer (nicht böse gemeint) oder in seiner Freizeit trägt er Kleider, welche schon lange nicht mehr angesagt sind. Was mich auch stört ist zum Beispiel seine Behaarung, dafür kann er nichts, dennoch finde ich wir sind in einem Zeitalter, in dem die Haare auf der Brust wegrasiert werden können.

Ich habe ihn auf diese Dinge schon angesprochen, im Sinne von "Schatz möchtest du nicht einmal ein etwas modischeres Brillenmodell kaufen?" Seine Antwort darauf ist meistens nur "es ist mir egal, was andere über mich denken". Einerseits bin ich auch dieser Ansicht, andererseits finde ich es schade, dass er nicht mit der heuten Zeit mithalten möchte. Ich weiss nicht, wie ich ihm meine "Wünsche" mitteilen soll, denn ich möchte ihn nicht verletzen oder versuchen ihn zu verändern.

Habt ihr mir eine Idee?

Mehr lesen

6. April 2018 um 11:49

Ja, jemand der so dermaßen oberflächlich ist, sollte keine  Beziehung führen mit jemanden der es nicht ist. Entschuldige aber wieso bist du überhaupt mit ihm zusammen?? Offensichtlich bist du oberflächlich, das du deinen Typen direkt verändern willst, statt ihn so zu nehmen wie ihr zusammen gekommen seid. Ich habe an meinem mann auch nichts verändert und es auch nie verlangt, ich liebe ihn so wie er ist und nur das ist wichtig! Es ist gut, dass ihn nicht juckt was andere über ihn denken, ansonsten wird man niemandem gerechet, du solltest deine Lage überdenken.

21 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2018 um 12:48

Ganz ehrlich?

Mein Partner war vor unserer Beziehung auch so.

Falsche Brillenform, seltsame Schuhe (meiner Meinung nach) und ab und an komisch angezogen. Also modisch eher naja. 
Ich hab mit ihm geredet und ihn nach einigen Diskussionen neu angekleidet. Mittlerweile ist er optisch viel ansprechender als vorher und fühlt sich absolut wohl damit. 

Manche Männer brauchen für eine kleine Typveränderung einen kleinen Schubser. Die wenigsten finden sich danach häßlich. 
Es kommt immer darauf an, wie du es formulierst. Er wusste, ich meine es nur gut und er sollte es einfach mal ausprobieren, bevor er nein sagt. Gilt für mich genauso anders herum.

Ich hatte vorher eher kurze Haare, er mag lange lieber. Ich habe es ausprobiert und habe jetzt halt lange Haare - stehen tut mir beides, er findet es so aber besser. Deswegen war ich jedenfalls nicht sauer. 

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2018 um 13:20
In Antwort auf mademoisellecs

Hallo Ihr Lieben 
 
Ich brauche dringend Rat. Und zwar bin ich nun schon seit ein paar Monaten mit meinem Freund zusammen (ich 21 er 26) Ich bin wirklich glücklich mit ihm, weil unsere beiden Charaktere einfach zusammen passen. Bei ihm muss ich mich nicht verstellen, wir unternehmen viel, gehen in den Urlaub etc. 
 
Nur habe ich bemerkt, wie ich mich manchmal dabei erwische wie ich überlege, dass er mir äusserlich gar nicht gefällt. Ich meine zwar ist er vom Typ (dunkles Haar, dunkle Augen etc.) her mein Schema, dennoch geht es mir mehr um seine Erscheinung zum Beispiel trägt er eine Brille, die meiner Meinung nach überhaupt nicht zu seinem Gesicht passt und ihn aussehen lässt wie ein Nerd / ein Opfer (nicht böse gemeint) oder in seiner Freizeit trägt er Kleider, welche schon lange nicht mehr angesagt sind. Was mich auch stört ist zum Beispiel seine Behaarung, dafür kann er nichts, dennoch finde ich wir sind in einem Zeitalter, in dem die Haare auf der Brust wegrasiert werden können.
 
Ich habe ihn auf diese Dinge schon angesprochen, im Sinne von "Schatz möchtest du nicht einmal ein etwas modischeres Brillenmodell kaufen?" Seine Antwort darauf ist meistens nur "es ist mir egal, was andere über mich denken". Einerseits bin ich auch dieser Ansicht, andererseits finde ich es schade, dass er nicht mit der heuten Zeit mithalten möchte. Ich weiss nicht, wie ich ihm meine "Wünsche" mitteilen soll, denn ich möchte ihn nicht verletzen oder versuchen ihn zu verändern.
 
Habt ihr mir eine Idee? 
 
 

Akzeptiere ihn wie er ist! Du hast ihn so doch lieben gelernt. Wie würdest du es denn finden, wenn er ankommt und meint, du solltest dich seinem Style anpassen?

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2018 um 13:57

Hm, seht ihr das alle ernsthaft so kritisch? 

Meiner Meinung nach wäre sie viel oberflächlicher, wenn sie sich auf Grund von solchen Kleinigkeiten nicht auf eine Beziehung mit ihm eingelassen hätte. 
Nur weil mir die Schuhe / Brille / Kleidung nicht passt, muss ich den ganzen Menschen ablehnen?

Es gibt Menschen, die modisch einfach kein Händchen haben. Keiner redet davon, sie total verbiegen zu wollen. Die Änderung muss sowieso in der Komfortzone stattfinden, sonst macht sie niemand mit.
Also wieso nicht versuchen, das "beste" aus sich und dem Partner rauszuholen? Ich möchte meinem Partner auch optisch gefallen, das hat für mich nichts mit verbiegen zu tun. 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2018 um 14:14

Schreibt sie ja gar nicht. Es ging um Brille, Kleidung und Brustbehaarung. 

Gut, bei der Brustbehaarung kann man streiten. Mir ist ein behaarter Mann zB lieber. Die anderen zwei Punkte sind in meinen Augen Firlefanz.  

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2018 um 14:19
In Antwort auf mademoisellecs

Hallo Ihr Lieben 
 
Ich brauche dringend Rat. Und zwar bin ich nun schon seit ein paar Monaten mit meinem Freund zusammen (ich 21 er 26) Ich bin wirklich glücklich mit ihm, weil unsere beiden Charaktere einfach zusammen passen. Bei ihm muss ich mich nicht verstellen, wir unternehmen viel, gehen in den Urlaub etc. 
 
Nur habe ich bemerkt, wie ich mich manchmal dabei erwische wie ich überlege, dass er mir äusserlich gar nicht gefällt. Ich meine zwar ist er vom Typ (dunkles Haar, dunkle Augen etc.) her mein Schema, dennoch geht es mir mehr um seine Erscheinung zum Beispiel trägt er eine Brille, die meiner Meinung nach überhaupt nicht zu seinem Gesicht passt und ihn aussehen lässt wie ein Nerd / ein Opfer (nicht böse gemeint) oder in seiner Freizeit trägt er Kleider, welche schon lange nicht mehr angesagt sind. Was mich auch stört ist zum Beispiel seine Behaarung, dafür kann er nichts, dennoch finde ich wir sind in einem Zeitalter, in dem die Haare auf der Brust wegrasiert werden können.
 
Ich habe ihn auf diese Dinge schon angesprochen, im Sinne von "Schatz möchtest du nicht einmal ein etwas modischeres Brillenmodell kaufen?" Seine Antwort darauf ist meistens nur "es ist mir egal, was andere über mich denken". Einerseits bin ich auch dieser Ansicht, andererseits finde ich es schade, dass er nicht mit der heuten Zeit mithalten möchte. Ich weiss nicht, wie ich ihm meine "Wünsche" mitteilen soll, denn ich möchte ihn nicht verletzen oder versuchen ihn zu verändern.
 
Habt ihr mir eine Idee? 
 
 

und Du widersprichst Dir dabei kein bisschen?!?

Wenn Du schon so kritisch denkst über sein Äußeres, dann solltest Du immerhin auch dazu stehen, dass er DIR so nicht gefällt und dass DU ihn lieber rasiert und modischer bebrillt sehen möchtest- Ehrlichkeit wird doch nicht zuviel erwartet sein?

Du willst ihn nicht ''verletzen'' ?

Das stimmt so aber nicht - Du hast Sorge, dass er Dich dann in den Wind schickt - so herum wird ein Schuh draus, gell

Komm, hab den Mut und sage ihm ganz offen, wie Du ihn gerne sehen möchtest, weil Du glaubst, dass er dann für Dich noch viel attraktiver wäre (falls das überhaupt noch möglich ist).

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2018 um 14:33
In Antwort auf mademoisellecs

Hallo Ihr Lieben 
 
Ich brauche dringend Rat. Und zwar bin ich nun schon seit ein paar Monaten mit meinem Freund zusammen (ich 21 er 26) Ich bin wirklich glücklich mit ihm, weil unsere beiden Charaktere einfach zusammen passen. Bei ihm muss ich mich nicht verstellen, wir unternehmen viel, gehen in den Urlaub etc. 
 
Nur habe ich bemerkt, wie ich mich manchmal dabei erwische wie ich überlege, dass er mir äusserlich gar nicht gefällt. Ich meine zwar ist er vom Typ (dunkles Haar, dunkle Augen etc.) her mein Schema, dennoch geht es mir mehr um seine Erscheinung zum Beispiel trägt er eine Brille, die meiner Meinung nach überhaupt nicht zu seinem Gesicht passt und ihn aussehen lässt wie ein Nerd / ein Opfer (nicht böse gemeint) oder in seiner Freizeit trägt er Kleider, welche schon lange nicht mehr angesagt sind. Was mich auch stört ist zum Beispiel seine Behaarung, dafür kann er nichts, dennoch finde ich wir sind in einem Zeitalter, in dem die Haare auf der Brust wegrasiert werden können.
 
Ich habe ihn auf diese Dinge schon angesprochen, im Sinne von "Schatz möchtest du nicht einmal ein etwas modischeres Brillenmodell kaufen?" Seine Antwort darauf ist meistens nur "es ist mir egal, was andere über mich denken". Einerseits bin ich auch dieser Ansicht, andererseits finde ich es schade, dass er nicht mit der heuten Zeit mithalten möchte. Ich weiss nicht, wie ich ihm meine "Wünsche" mitteilen soll, denn ich möchte ihn nicht verletzen oder versuchen ihn zu verändern.
 
Habt ihr mir eine Idee? 
 
 

Er ist toll, ihr passt super zusammen etc., aber hey, die Brille sieht scheisse aus, er rennt nicht gleich in den Klamottenladen wenn irgendeine neue Style-Welle kommt, und jetzt kommt noch der Hammer - Er rasiert sich nicht die Brusthaare!

​Ich an Deiner Stelle würde SOFORT die Beziehung beenden. Warum tust Du Dir denn sowas an? Es gibt doch bestimmt genug Kerle, die sich brav rasieren, den neuesten Modetrend sofort mitmachen etc. Und ganz ehrlich, ob Du dann charakterlich harmonierst ist doch zweitrangig... hauptsache das äußere Bild stimmt...

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2018 um 15:25

Wenn ich ehrlich bin, meiner wollte am Anfang auch nicht.
Er ist lieber immer mit dem gleichen Paar greisliger weißer Schuhe rumgelaufen, die aussahen wie schon mal gegessen. Egal ob Winter oder Sommer, waren immer die gleichen.
"Wieso, ich brauche doch nicht mehr Schuhe??!!". 

Es geht gar nicht darum, der modischte überhaupt zu sein. Sowas wirkt auf Dauer einfach extrem ungepflegt. Der erste Eindruck zählt nun mal am meisten und wird innerhalb der ersten Sekunden festgesetzt. 

Jetzt hat er - lass mich nachdenken - 8 Paar für verschiedene Anlässe und wechselt sie auch gerne ab. Schon allein für die Arbeit benötigt er 2 Paar Anzugschuhe, wenn er für mehrere Tage beim Kunden ist. 

Das tut ihm auch absolut nicht weh. Er war am Anfang einfach noch nicht so weit, die Bedeutung von Kleidung und Auftreten mit seiner Arbeit in Verbindung zu bringen. Wenn er jetzt daran zurückdenkt, ist ihm das selber total peinlich.  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen