Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich entlaste die Familienkasse

Ich entlaste die Familienkasse

19. August 2009 um 20:14

Ich habe einen Arbeitskollegen. Er ist verheiratet und hat 3 Kinder. Im Ehebett ist Flaute. Er darf ca. 1 - 2 mal pro Jahr.

Nein, ich bin nicht seine Geliebte. Nein, ich habe es auch nicht vor.

Allerdings erzählte er mir, er hätte einen Kumpel. Dieser ginge ab und zu in einen Swingerclub. Da wurde er neugierig und guckte im Internet nach, was da der Eintritt so kostet.... Erschreckend: Für Herren geht unter 110 Euro gar nichts!!!! Singel-Frauen hingegen zahlen 15 Euro und Paar 40 Euro.

Da er gerne mal wieder S... hätte, ihm aber 110 Euro zu teuer sind, bot ich ihm an, zu zweit hinzugehen. Er spart sich 70 Euro.

Er willigte Freude strahlend ein. Morgen gehen wir mal in diesen Schuppen.

Ich habe dieser 5-köpfigen Familie geholfen, dass der Ernährer sich 70 Euro spart. Da kann man eine Menge Windeln kaufen .

Im Swingerclub sucht niemand einen festen Partner, sonst würde es auch nicht "Swingerclub" sondern "Eheanbahnung" oder so heißen. Hier gibt es unverbindlichen Sex. Er kann sich dort das holen, was er zu Hause nicht mehr kriegt und ist dann wieder zufriedener in seiner Ehe. Und es gibt keine Frau, die nervt "verlasse deine Familie, lass dich scheiden".

Ich bin froh, dass ich umsonst und in Schutz eines Mannes mir unverbindlich mal einen Swingerclub anschauen kann. Ein lecker Buffet ist im Eintrittspreis enthalten. Er ist froh, dass er mal wieder auf seine Kosten kommt. Seine Frau kann sich glücklich schätzen, da sie keine Angst haben muss, dass eine andere Frau ihren Mann ausspannen will, die Familienkasse wird um 70 Euro entlastet. 40 Euro Eintritt ist wesentlich billiger als ein Puff und sie muss ihm an diesen Abend auch nichts zu essen kochen.

Ich, der Ehekitt

Mehr lesen

20. August 2009 um 10:33

Kollegin geht mit Kollege in Swingerclub!
In was für einer Firma arbeitet ihr denn?
Ich kann echt nicht glauben was du uns hier erzählen willst!
Ehe ich mit einer Arbeitskollegin zusammen in den Swingerclub gehen würde, hätte ich die erst einmal selbst flach gelegt.
Und dass ne Frau mit einem anderen Mann der zudem noch ihr Arbeitskollege ist in den Swingerclub geht und nichts von dem will ist doch echt an den Haaren herbei gezogen.

Wie wars denn im Club?
Habt ihr euch dort gleich getrennt und euch, jeder für sich, seinen Spaß geholt oder doch mal zusammen ne kleine Nummer geschoben?

Auf die Antwort bin ich echt mal gespannt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2009 um 11:45

Das Bundesverdienstkreuz für Dich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2009 um 13:41

Klasse!
Ehekitt, danke! Ich finde deine kleine Story wirklich unheimlich witzig und niedlich geschrieben.

Vielleicht gibt`s ja demnächst die Fortsetzung? Ich würde mich freuen.

Viele Grüße, Gouldaa.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2009 um 8:37

Gestern waren wir dort
Es war echt geil dort. Die Dame am Empfang war echt nett und zeigte uns den Swinger-Club. Wahnsinn, was da alles geboten war. Die Dame meinte, wir sehen aus wie 2 kleine Kinder unterm Weihnachtsbaum.

Der Club ist orientalisch eingerichtet. Es gibt Kuschelwiesen, mehrere Zimmer, wo man reinschauen darf, wenn es zur Sache geht und eine Dunkelkammer, wo man praktisch nichts sieht. Draußen im Garten gab es kleine Zelte, wo man auch reinschauen konnte... Manche trieben es zu zweit miteinander, manche auch zu fünft oder zu sechst.... Eine Folterkammer gibt es übrigens auch .

Es gab auch ein leckeres Bueffet und Getränke und eine Sauna, die gestern allerdings nicht an war.

Wir gingen rein, tranken und aßen etwas gemeinsam und dann hat er sich verzupft. Was er getan hat, weiß ich nicht. Als ich ihn gefragt habe, ob es ihm gefallen hat, meinte er "JA". Als ich ihn fragte, ob er gepoppt hat, gab er mir keine Antwort. Aber ich habe ganz deutlich seine Beule in der Unterhose gesehen.

Als wir gingen, fragte er an der Kasse, ob es Vergünstigungen für Single-Herren gibt. Die Dame verneinte dies, und er war enttäuscht.

Ich denke, er hat sich durch mich gestört gefühlt.

Aber es war einer der geilsten Abende meines Lebens .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2009 um 9:30

Netter kleiner Fake
....aber süss geschrieben.

Zur Info: es kostet soviel für Herren, weil es einen Herrenüberschuss gibt - glauben halt alle Männer, sie gehen rein, poppen sich durch und gehen dann wieder raus. Fehlanzeige.
Es gibt so gut wie keine Singlemänner, die rangelassen werden, im Gegenteil, das ist eher unerwünscht. Bei Pärchen ok, bei männlichen Singles: no.

Und vonwegen Beule in der Unterhose. Hat man die nicht eher "vorher".

Köstlicher Beitrag - echt zum totlachen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2009 um 18:17
In Antwort auf sofia_12144140

Netter kleiner Fake
....aber süss geschrieben.

Zur Info: es kostet soviel für Herren, weil es einen Herrenüberschuss gibt - glauben halt alle Männer, sie gehen rein, poppen sich durch und gehen dann wieder raus. Fehlanzeige.
Es gibt so gut wie keine Singlemänner, die rangelassen werden, im Gegenteil, das ist eher unerwünscht. Bei Pärchen ok, bei männlichen Singles: no.

Und vonwegen Beule in der Unterhose. Hat man die nicht eher "vorher".

Köstlicher Beitrag - echt zum totlachen

Du glaubst mir nicht?
Dass auch Herren reindürfen, wenn sie alleine sind.

Anbei den Link. Frag mal nach, ob da auch Herren reindürfen.

www.dasarkanum.de/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2009 um 18:03

Kann sein,
aber bei diesen sind Single-Männer erlaubt. Allerdings sind diese jeden 2 Samstag ausgeschlossen. Eigentlich schön blöd, denn die Singelmänner bringen ja die große Kohle (110 Euro Eintritt!!!).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2009 um 19:02

Nehme an,
dass sich die Paare durch die Single-Herren gestört fühlen. Frauen gehen da eher selten alleine hin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2009 um 1:54


Wie selbstlos...

Das ersparte Geld kann sich der Mann ja dann gleich auf
ein Sparbuch legen, denn das wird er ja sicher für die kostspielige Scheidung brauchen, wenn die Ehefrau dahinter kommt...

Also ich finde die Geschichte nicht "putzig". Wenn ich daran denke, dass seine drei putzigen Kinder und seine Frau ahnungslos zu Hause sitzen und der Papi öfters mal 70 Euro wofür nochmal ausgibt?!....
Das Geld wäre wohl besser für eine Paartherapie angelegt...
Aber wer denkt schon an die Ehefrauen?! - Einsame und sexuell frustrierte Singlefrauen sicher nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest