Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich enge sie ein

Ich enge sie ein

2. Januar 2013 um 23:50

Hallo,
ich habe ein riesen Problem und hoffe ihr könnt mir helfen.
Meine Ex hat sich nach fast 3 1/2 Jahren von mir getrennt. Nach der Trennung war es dann knapp 5 Monate ein hin und her. Mal kontakt dann wieder keinen. Ich wollte sie die ganze Zeit zurück. Vor knapp 1 Monaten haben wir uns dann entschlossen es noch einmal zu Probieren.

Jetzt kommt das eigentliche Problem. Ich habe sie zu meinem absoluten Lebensmittelpunkt gemacht und setze sie dadurch ziemlich unter Druck. Ich tue alles für sie und springe sobald sie ruft. Wir sehen uns nicht jeden Tag da sie relativ viel Stress hat. Telefonieren dafür täglich. Eigentlich hat sie um 18 Uhr Schluss, aber es kommt sehr häufig vor das sie Überstunden machen muss. Ich lasse mein Handy nur zum Schlafen aus den Augen, gucke ständig wann bzw. ob sie bei Whats App oder Facebook online ist und wenn sie gegen 19 Uhr noch nicht Angerufen hat dreh ich durch. Bin innerlich total aufgekratzt und denk die ganze Zeit was ist wenn sie nicht anruft usw. und das obwohl sie in den letzten anderthalb Monaten jeden Tag angerufen hat, selbst wenn wir uns gezofft haben. Ich könnte mir nicht mal mehr vorstellen ohne Handy aus dem Haus zu gehen da sie ja Anrufen könnte.

Da sie viel und lange Arbeitet und zusätzlich privat viel um die Ohren hat kann sie nur schwer sagen wann wir uns sehen. Ich nehme mir nichts mehr vor da ich Angst habe das sie genau dann Zeit hat wenn ich was vor habe. Das Ganze geht so weit das ich mich auf nichts mehr konzentrieren kann und mich für nichts mehr begeistern kann. Ich kann weder ein Buch lesen noch entspannt Fernsehen gucken da ich ständig über sie und die Situation nachdenken muss.

Dass ich sie eingeengt habe und extrem geklammert habe war der Trennunsgrund und ich fange schon wieder damit an.

Sie möchte zwar Teil meines Lebens sein aber will dass ich immer noch ein Eigenes habe.
Eigene Hobbys, Interessen usw. Sie möchte auch mal dass ich nicht sofort springe, damit sie sich auch mal anstrengen muss.

Ich weiß nur nicht wie ich so werden kann. Eigentlich möchte sie von mir ja nur Dinge die völlig normal sind. Ich weiß nur nicht wie ich das schaffen soll. Ich hätte gerne eine Einstellung wie: na wenn wir uns heute nicht sehen oder hören dann eben nicht. Aber irgendwie brauche ich mindestens ein Telefonat täglich damit ich Weiß was sie macht und das zwischen uns noch alles okay ist.

Wisst ihr vielleicht wie ich das ändern kann? Denn ich verstehe dass sie sich durch meinen Kontrollzwang und das Klammern sehr eingeengt fühlt.

(ich bin 26 und sie 25)

Mehr lesen

3. Januar 2013 um 1:09

Du analysierst
deine problematik doch schon ganz gut. wenn du dir dessen bewusst bist, wieso tust du nichts dagegen? hast du keinen freundeskreis oder einen verein oder sonst etwas?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2013 um 13:30

.
Hallo,

meine Verlustängste dürften daher kommen das ich zum ersten scheidungskind bin und zum anderen hat meine Oma mich bis zum 6 Lebensjahr aufgezogen weil meine mutter viel arbeiten musste.Dann hat sie einen neuen Mann gefunden und wir sind plötzlich 1000 km von meiner Oma weg gezogen.

Ich weiss nur nicht wie daran etwas ändern kann.kann mich ja daran wie das früher war kaum noch erinnern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2013 um 13:41

.
Hab ich...nur irgendwie erfüllt mich das nicht mehr so richtig.Wenn ich bei Freunden bin denke ich immer an sie, gucke aufs Hndy und warte das sie sich meldet usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2013 um 14:14
In Antwort auf cass_11980936

.
Hab ich...nur irgendwie erfüllt mich das nicht mehr so richtig.Wenn ich bei Freunden bin denke ich immer an sie, gucke aufs Hndy und warte das sie sich meldet usw.

Richte dir...
...handyfreie stunden ein. sag ihr vielleicht vorher, dass du mit deinen freunden was machst und daher dein handy ausmachst, weil du sonst die ganze zeit abgelenkt bist oder noch besser: lass dein handy zu hause. nimm dir richtig von ihr frei. setze dir anfangs eine zeit, in der du einfach nicht erreichbar bist. vielleicht klappt das dann ja irgendwann auch mit dem entspannen, ohne dass du es dir aktiv vornehmen musst. den vorschlag von pfefferminzteebeutel solltest du meiner meinung nach auch beherzigen...

wie siehts bei dir mit hobbies aus?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen