Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich, die geliebte, die es geschafft hat...

Ich, die geliebte, die es geschafft hat...

18. Februar 2006 um 18:52

In eine
intakte beziehung kann sich NIEMAND dazwischen drängen. und es gehören immer ZWEI dazu!!!!!

Gefällt mir

Mehr lesen

19. Februar 2006 um 1:46
In Antwort auf leone_11934281

Das weiß ich schon...
... nämlich nix. deswegen hab ich ihn ja vor ein paar tagen schon rausgeschmissen, weil er sich schon wieder einer seiner lügereien erlaubt hat und ich dahinter gekommen bin. bin doch nicht bescheuert... aber sorry: warum DAS eine ehefrau über JAHRE hinweg mitmacht, ist mir ein rätsel... selbst schuld.

Lach
tja..so geht es fast jeder geliebten..so soll das sein..

vielleicht sollte man sich nur einmal hinsetzen und überlegen..wenn der das mit seiner frau ..nach sooooo veilen jahren macht..dann könnte der das auch bei mir machen..wenn nur die hälfte der geliebten etwas gescheit wären und nur halb so eingebildet..dann würden sie merken was die männer für ein spiel.. spielen..ja sie leiden..und besonders unter ihren frauen..dabei wollen sie nur kostenlosen sex..laut lach..naja..es gibt menschen die lernen draus..und die anderen bleiben die ewig dummen geliebten...

Gefällt mir
19. Februar 2006 um 13:44
In Antwort auf nadra_12688218

In eine
intakte beziehung kann sich NIEMAND dazwischen drängen. und es gehören immer ZWEI dazu!!!!!

Das ist auch so ein klischee
!!!

Gefällt mir
19. Februar 2006 um 14:33
In Antwort auf alya_12708452

Das ist auch so ein klischee
!!!

Was
ist ein klischee? dass immer zwei zum fremdgehen/affäre gehören oder dass sich in intakte beziehungen keiner dazwischendrängen kann???? auch zum reindrängen gehören zwei dazu, der der sich reindrängt und der der es zulässt, dass sich jemand dazwischendrängelen kann.

Gefällt mir
19. Februar 2006 um 20:29
In Antwort auf nadra_12688218

Was
ist ein klischee? dass immer zwei zum fremdgehen/affäre gehören oder dass sich in intakte beziehungen keiner dazwischendrängen kann???? auch zum reindrängen gehören zwei dazu, der der sich reindrängt und der der es zulässt, dass sich jemand dazwischendrängelen kann.

Natürlich
gehören 2 dazu - aber das in einer intakten beziehung nichts passieren kann stimmt nicht. männer denken nunmal anders...

Gefällt mir
8. Dezember 2006 um 2:21
In Antwort auf akemi_12854012

Mann kann das auch anders sehen traum04!
Das ist natürlich wieder der typische Standpunkt einer betrogenen Ehefrau. Ich war auch über ein jahr eine Geliebte und ich kann Dir sagen,man plant sowas nicht!Liebe passiert einfach. Sicher sind beide Ehepartner schuld,das was nicht mehr so läuft, aber ich kenne einige Ehefrauen,die wissen was der Mann vermisst und sich trotzdem keine mühe geben was zu verbessern.Außerdem möchte ich mal sagen,dass die Männer tierisch darunter leiden, dass ist kein lustiges Spiel,so wie du es hier darstellst, sie machen sich auch schreckliche Vorwürfe, den Frauen und ihren Kindern gegenüber. Aber soll man wegen einem Haus und einem Kind auf sein eigenes Glück verzichten? Die Fälle,die ich kenne, haben alle damit angefangen,dass die verheirateten Männer auf die Frauen zugekommen sind, und es ging nicht um Sex, sondern um unglaubliche gefühle - und weiter - genau diese Frauen haben den Ehemännern ins Gewissen geredet, was sie ihrer familie antun usw.,aber sie wollten es trotzdem.

Also bitte nicht immer die Schuld bei den Geliebten suchen!Sowas passiert auch,wenn es keiner will.So ist das eben mit der Liebe.

Natürlich berstehe ich Deine Situation,die bestimmt Schrecklich ist.Aber ich habe auch 6kg in einer Woche abgenommen und dann wieder zu und wieder ab - bin auch in psychologischer behandlung und rauche und trinke seit dem viel mehr als vorher, weil es mich so traurig macht, das Männer so leiden, weil sie ihrer Familie gerecht werden wollen, aber die Gefühle für eine andere Person einfach überhand nehmen!

Ích glaube,Du weißt gar nicht wie schrecklich es den Geliebten geht! Nicht im geringsten!

Geliebt zu sein
Schön das ich deine Nachrichte lesen habe. Ich bin seit 2 Jahre zusammen mit ein Mann das verheirate ist. Es ist nicht so leicht zum erst dafür zu schreiben weil ich schon viele schlechte Dinge über Geliebte gelesen habe (man nennen sie ... Schlampe, jemand das keine verständnis oder Gefühle über das Leid von andere bzw..Familie und Kinder haben..usw..usw
Ich selbe arbeite nicht in einer Club, gehe auch nicht mit jeder ins Bett, bin auch nicht materialiste (Männer mit Geld, dicke Auto, Haus)Manchmal wenn ich so etwas lesen dass die Geliebte immer die Schuld hatte das eine Familie auseinander gehen, das die Kinder leiden..stimm das ganze überhaupt nicht. Wie du schon sagte viele EHE hatten schon Problem bevor das so etwas passiert (Seitesprung, Fremdgehen)und es wurde überhaupt nich Lösung gefunden für die Krise und es wurde tatsächlich kein nicht zu unternommen damit die EHE zu verbessert. Als Frauen fühlen man natürlich sicher wenn man die Männer heirate..manchmal vernachlässige unsere Äusser..werde weniger Sex mit unsere Männer geführt..tut mir die Kopfweh oder bin ich total Kaputt..die 80% geben wir als Single ganz andere und wenn schon eine papier unterschreibe haben..es ist alles vorbei. Ich weiss das er nicht mehr in seiner Frau verliebt ist nur liebt diese Frau als Mutter von ihre Kinder ausserdem wie schon immer wissen in diese Gesellschaft das eine Scheidung für ein Mann schrecklich Konzequenz habe und noch mehr wenn ihre Frauen rache gefühlt habe. Es ist schon traurig und damit will ich auch nicht für ihm oder andere Männer mit dasselbe Situation in Schutz zu nehmen (werde gezwungen mit jemand zusammen bleiben die schon länge nicht mehr liebe)Es bleibt imer natürlich die Wahl frei zu gehen und sich scheiden lässt aber ist gerade nicht einfach.. es ist genau so wenn man irgendwo arbeite werde gemobbt, erniedriger und trotz wegen finanziell Situation oder Angst nicht andere Stelle zu finde..bleib nicht übrig da zu bleiben. Diese Männer haben ganz bestimmt ihre Frauen geliebt oder werde nicht geheiratet.. diese Männer liebe immer noch ihre Kinder auch wenn die Männer mit Erziehung oder Gefühle gegenüber ihre Kinder ganz ander als Frauen sind...und die Geliebten haben auch Gefühlen man wird traurig mit die ganze Situation, man leiden..und vor allem die Geliebte in viele Fälle unterdrücken ihre wahre Gefühle damit diese Männer nicht weiter unter Druck setze. Jeder leide nicht nur die Ehefraue. Bei jeder Partei ist manchmal eine Hölle zwischen Gefühle, Liebe Mitgefühl, Schuldgefühl, Gewissenbissen.. Es ist so heute habe ich die Verhältnisse beende, wie öfter der Fall war, manchmal er manchmal ich. Wie glauben euch wie ich mich fühlen..geweine habe ich schon..mein Herz ist gebrochen..Erleichterung finde ich kein nicht.. ob ich nicht weitermachen werde..kann ich nicht versprechen..wie oft habe ich schon versuche.. Ich weiss das es falsch ist aber nicht weil er verheiratet ist (Gefühle kann man nich zwingen) das ist nicht egoistische denke aber ist es nur falsch nicht loslassen konnte wenn die Liebe in eine Qual auf Leide werde und wissen sie was? ICH LIEBE IHM IMMER NOCH UND SEHR..sorry

Gefällt mir
8. Dezember 2006 um 16:37
In Antwort auf akemi_12854012

Mann kann das auch anders sehen traum04!
Das ist natürlich wieder der typische Standpunkt einer betrogenen Ehefrau. Ich war auch über ein jahr eine Geliebte und ich kann Dir sagen,man plant sowas nicht!Liebe passiert einfach. Sicher sind beide Ehepartner schuld,das was nicht mehr so läuft, aber ich kenne einige Ehefrauen,die wissen was der Mann vermisst und sich trotzdem keine mühe geben was zu verbessern.Außerdem möchte ich mal sagen,dass die Männer tierisch darunter leiden, dass ist kein lustiges Spiel,so wie du es hier darstellst, sie machen sich auch schreckliche Vorwürfe, den Frauen und ihren Kindern gegenüber. Aber soll man wegen einem Haus und einem Kind auf sein eigenes Glück verzichten? Die Fälle,die ich kenne, haben alle damit angefangen,dass die verheirateten Männer auf die Frauen zugekommen sind, und es ging nicht um Sex, sondern um unglaubliche gefühle - und weiter - genau diese Frauen haben den Ehemännern ins Gewissen geredet, was sie ihrer familie antun usw.,aber sie wollten es trotzdem.

Also bitte nicht immer die Schuld bei den Geliebten suchen!Sowas passiert auch,wenn es keiner will.So ist das eben mit der Liebe.

Natürlich berstehe ich Deine Situation,die bestimmt Schrecklich ist.Aber ich habe auch 6kg in einer Woche abgenommen und dann wieder zu und wieder ab - bin auch in psychologischer behandlung und rauche und trinke seit dem viel mehr als vorher, weil es mich so traurig macht, das Männer so leiden, weil sie ihrer Familie gerecht werden wollen, aber die Gefühle für eine andere Person einfach überhand nehmen!

Ích glaube,Du weißt gar nicht wie schrecklich es den Geliebten geht! Nicht im geringsten!

..
>>Sicher sind beide Ehepartner schuld,das was nicht mehr so läuft, aber ich kenne einige Ehefrauen,die wissen was der Mann vermisst und sich trotzdem keine mühe geben was zu verbessern<<

und was ist umgekehrt?? immer die "armen" Männer!!! Und wenn es der Frau genauso besch... geht wie IHM und er weiß es? Er bemüht sich in dem Fall ja auch nicht um eine Verbesserung indem er mit ihr das Gespräch sucht. er geht den Weg des geringsten widerstandes und nimmt sich ne Geliebte. super sache...
ich mein, ich kann vielleicht nicht mitreden weil ich noch nie in so einer Situation war, weder auf der einen noch auf der anderen Seite, aber ich finde es unfair immer nur die Männer zu bemittleiden weil sie ja soooo schlimme "Drachen" daheim haben, aber ändern wollen die selber doch auch nix!



Gefällt mir
8. Dezember 2006 um 23:21

Geschafft?
Du bist seit 2 Jahren mit einem VERHEIRATETEN Mann zusammen und nennst das geschafft?
Ist er nach 2 Jahren geschieden?
Nein. Nach 2 Jahren hat seine Frau die SChnauze voll.
Das nenn ich nicht geschafft, nicht mal ansatzweise.
Du hast Angst vor seiner Frau? Du solltest Angst vor ihm haben, denn er ist hier der Schwache und Bequeme und Verlogene und ist jahrelang mit seinen Geliebten und seiner Frau Fahrrad gefahren. Im Moment bist du bequemer für ihn, weil er sonst alleine wäre.

Also pass gut auf dich auf und denk über professionelle Hilfe nach!




Gefällt mir
8. Dezember 2006 um 23:27
In Antwort auf myf_12094618

Geliebt zu sein
Schön das ich deine Nachrichte lesen habe. Ich bin seit 2 Jahre zusammen mit ein Mann das verheirate ist. Es ist nicht so leicht zum erst dafür zu schreiben weil ich schon viele schlechte Dinge über Geliebte gelesen habe (man nennen sie ... Schlampe, jemand das keine verständnis oder Gefühle über das Leid von andere bzw..Familie und Kinder haben..usw..usw
Ich selbe arbeite nicht in einer Club, gehe auch nicht mit jeder ins Bett, bin auch nicht materialiste (Männer mit Geld, dicke Auto, Haus)Manchmal wenn ich so etwas lesen dass die Geliebte immer die Schuld hatte das eine Familie auseinander gehen, das die Kinder leiden..stimm das ganze überhaupt nicht. Wie du schon sagte viele EHE hatten schon Problem bevor das so etwas passiert (Seitesprung, Fremdgehen)und es wurde überhaupt nich Lösung gefunden für die Krise und es wurde tatsächlich kein nicht zu unternommen damit die EHE zu verbessert. Als Frauen fühlen man natürlich sicher wenn man die Männer heirate..manchmal vernachlässige unsere Äusser..werde weniger Sex mit unsere Männer geführt..tut mir die Kopfweh oder bin ich total Kaputt..die 80% geben wir als Single ganz andere und wenn schon eine papier unterschreibe haben..es ist alles vorbei. Ich weiss das er nicht mehr in seiner Frau verliebt ist nur liebt diese Frau als Mutter von ihre Kinder ausserdem wie schon immer wissen in diese Gesellschaft das eine Scheidung für ein Mann schrecklich Konzequenz habe und noch mehr wenn ihre Frauen rache gefühlt habe. Es ist schon traurig und damit will ich auch nicht für ihm oder andere Männer mit dasselbe Situation in Schutz zu nehmen (werde gezwungen mit jemand zusammen bleiben die schon länge nicht mehr liebe)Es bleibt imer natürlich die Wahl frei zu gehen und sich scheiden lässt aber ist gerade nicht einfach.. es ist genau so wenn man irgendwo arbeite werde gemobbt, erniedriger und trotz wegen finanziell Situation oder Angst nicht andere Stelle zu finde..bleib nicht übrig da zu bleiben. Diese Männer haben ganz bestimmt ihre Frauen geliebt oder werde nicht geheiratet.. diese Männer liebe immer noch ihre Kinder auch wenn die Männer mit Erziehung oder Gefühle gegenüber ihre Kinder ganz ander als Frauen sind...und die Geliebten haben auch Gefühlen man wird traurig mit die ganze Situation, man leiden..und vor allem die Geliebte in viele Fälle unterdrücken ihre wahre Gefühle damit diese Männer nicht weiter unter Druck setze. Jeder leide nicht nur die Ehefraue. Bei jeder Partei ist manchmal eine Hölle zwischen Gefühle, Liebe Mitgefühl, Schuldgefühl, Gewissenbissen.. Es ist so heute habe ich die Verhältnisse beende, wie öfter der Fall war, manchmal er manchmal ich. Wie glauben euch wie ich mich fühlen..geweine habe ich schon..mein Herz ist gebrochen..Erleichterung finde ich kein nicht.. ob ich nicht weitermachen werde..kann ich nicht versprechen..wie oft habe ich schon versuche.. Ich weiss das es falsch ist aber nicht weil er verheiratet ist (Gefühle kann man nich zwingen) das ist nicht egoistische denke aber ist es nur falsch nicht loslassen konnte wenn die Liebe in eine Qual auf Leide werde und wissen sie was? ICH LIEBE IHM IMMER NOCH UND SEHR..sorry

...
Naja, da analysierst du so schön den Unterschied einer ernsthaften Beziehung, wo Verantwortung im VOrdergrund steht, und der Anfangsphase einer möglichen Liebe und schiebst die Verantwortung trotzdem weg.
Selber Schuld, wenn man sich gehen lässt, gelle?

Naja, da fällt mir nur ein: 99% der Geliebten bekommen, was sie verdienen.

Gefällt mir
8. Dezember 2006 um 23:33
In Antwort auf leone_11934281

Ähm...
zum ersten: kein gehirn, meinst du? stimmt, ich lasse in der liebe für gewöhnlich mein herz sprechen.

zum zweiten: der typ ist MIR nachgerannt, nicht umgekehrt.

und zum dritten: wer lesen kann ist klar im vorteil: weiter hinten steht, dass ich mich von ihm getrennt habe.

und zum schluss bezüglich dummheit: nicht immer von sich auf andere schließen *fg*

...
Genau, und in diesen zwei Jahren, in denen er dir nachgelaufen ist, ist bestimmt nichts gelaufen, gell?
Wahrnehmung ist halt subjektiv.

Gefällt mir
8. Dezember 2006 um 23:38

...
Ach, Hauptsache, der Mann hat allein Schuld.

Die Geliebte, das willenlose Geschöpf.
Von Anstand und Moral noch nichts gehört...

Gefällt mir