Home / Forum / Liebe & Beziehung / Psychologie & Beziehung / Ich darf nicht schwul sein!

Ich darf nicht schwul sein!

20. Mai 2011 um 14:36
In Antwort auf kilie_12351775

...gut erkannt
Stimmt eine Einschränkung bei der Liebe gibt es, sie darf dem anderen keinen Schaden zufügen. Was in deinen krassen Beispielen so wäre. Aber wenn sich BEIDE lieben und das nur an unbeteiligten dritten scheitert, dann ist das in meinen Augen eine Sünde.
Der Chris scheint schon ganz schön viel gelernt zu haben...

Und wenn du deinen Schlussstrich gezogen hättest, dann wäre jetzt alles gut? Dann würdest du auf einmal ein Mädchen lieben? WAS sagt dir deine innere Stimme? Wenn sie dir konsequent zu einem Schlussstrich geraten hätte, dann hättest du auch die Kraft gehabt, ihn zu ziehen. hattest du aber nicht, weil du GEGEN deine innere Stimme handelst. Aber auch das ist deine Entscheidung und DEIN Lebensweg. Die Entscheidung, wann du die Lektion des Universums bzw. Gottes lernst, liegt allein bei dir. Lernen wirst du sie irgendwann, ob auf die harte oder weiche Tour, ob früher oder später. Gott kriegt dich schon
Und was das Richtige ist, sagt dir dein Inneres. Lerne einfach zuzuhören.

Und ich hab mich nunmal entschieden, dass ich nicht so sein will. Ich will das nicht! ---

Und ich sage dir, es ist nur ein JETZT NOCH nicht. Und muhama, das ist völlig ok. Irgendwann kommst du doch wieder an der Stelle an, wo du jetzt bist, dann ist es vielleicht ein anderer als Chris. Und vielleicht bist du dann bereit für die Lektion. Ich will dich nicht zwingen, jetzt etwas zu tun, zu dem du nicht bereit bist. Ich will nur, dass du im Inneren fühlst, dass es nicht an DIR liegt, dass du nicht bestraft wirst und dass du dich selbst nicht hassen musst. Du bist ok, so wie du bist. Selbst wenn andere darüber eine andere Meinung haben sollten. Versprich mir, dass du versuchst, mit dir selbst frieden zu schließen. Das ist nicht so einfach, wie es sich anhört und wird auch nicht innerhalb der nächsten 5 min passieren. Aber es lohnt sich und macht vieles einfacher.

Lg

Wenn alles und jeder
dir sagen, dass so zu sein falsch ist, glaubst du dann trotzdem,. dass du so okay wärst? Wenn jeder dir sagt, dass das ne Sünde ist, wie solls dann was anderes sein, verstehst? Sorry, aber ich kanns nicht anders ausdrücken...
Ich bereus wirklich immer so schwach geworden zu sein. Vor allem weil ichs zum Äußersten hab kommen lassen mit Chris. Er hat gemeint, dass ichs doch auch schön fand. Konnte das aber nicht zugeben und will ich auch nicht ehrlich. Ich hab momentan so nen Hass auf mich, dass ich mir wirklich wünschte ich wäre nicht so! Ich geh noch zur Schule und hab noch zwei Jahre vor mir. Selbst wenn da n andrer käme, bis dahin hab ich keine Kohle und keinen Beruf. Und selbst wenn ichs mit Chris versuchen würde und er sagn würde is okay, dann halt heimlich und so, dann wären das minimum zwei Jahre. Und mal ehrlich, würde das einer von euch wollen: ZWei Jahre nur n heimlicher Freund von jemandem? Und da kann ich Chris schon verstehen, dass er das nicht will, aber ich kann nicht mit ihm offiziell zusammen sein. Alle würden mich anstarren und mir blöd kommen usw... Egal wie ichs mach ich komm da nicht raus. Nur wenn ich mich entscheide nicht mehr so zu sein!

Gefällt mir

Mehr lesen

20. Mai 2011 um 15:33
In Antwort auf dorien_12541166

Wenn alles und jeder
dir sagen, dass so zu sein falsch ist, glaubst du dann trotzdem,. dass du so okay wärst? Wenn jeder dir sagt, dass das ne Sünde ist, wie solls dann was anderes sein, verstehst? Sorry, aber ich kanns nicht anders ausdrücken...
Ich bereus wirklich immer so schwach geworden zu sein. Vor allem weil ichs zum Äußersten hab kommen lassen mit Chris. Er hat gemeint, dass ichs doch auch schön fand. Konnte das aber nicht zugeben und will ich auch nicht ehrlich. Ich hab momentan so nen Hass auf mich, dass ich mir wirklich wünschte ich wäre nicht so! Ich geh noch zur Schule und hab noch zwei Jahre vor mir. Selbst wenn da n andrer käme, bis dahin hab ich keine Kohle und keinen Beruf. Und selbst wenn ichs mit Chris versuchen würde und er sagn würde is okay, dann halt heimlich und so, dann wären das minimum zwei Jahre. Und mal ehrlich, würde das einer von euch wollen: ZWei Jahre nur n heimlicher Freund von jemandem? Und da kann ich Chris schon verstehen, dass er das nicht will, aber ich kann nicht mit ihm offiziell zusammen sein. Alle würden mich anstarren und mir blöd kommen usw... Egal wie ichs mach ich komm da nicht raus. Nur wenn ich mich entscheide nicht mehr so zu sein!

Ich versteh dich ja
Ich weiß, dass es schwer ist, natürlich denkt man, dass alles ist falsch, weil JEDER (in deinem Umfeld) es für falsch hält.

Aber was meinst du, wie sich die Menschen weiterentwickelt haben? Indem sie anfingen, althergebrachte Meinungen zu hinterfragen, sonst wären wir immer noch da, wo wir vor 2000 Jahren waren. Es gab immer Menschen mit einer Vorreiterrolle, die für ihre innere Wahrheit gekämpft haben (innere Stimme Gott). Es ist ja nun auch noch nicht so lange her, da war Schwulsein hier ebenso verboten und verpönt und als Krankheit angesehen. Trotzdem gab es Menschen, die für ihre Rechte gekämpft haben, gegen alle Widerstände. Und wenn es genug sind, dann können sie etwas verändern.
So wie die Frauen, die am Anfang des letzten Jahrhunderts auch für ihre Rechte gekämpft haben, gegen ihre Familie und gegen die Gesellschaft. Denkst du, jeder einzelnen von ihnen wäre das leicht gefallen? Es kostet enorme Kraft und sehr viel Mut, sich gegen die Mehrheitsmeinung zu stellen. Und du bist nicht mal allein. Wenn du alt genug bist, kannst du dir die Gesellschaft aussuchen, in der du leben möchtest, denn HIER gibt es schon eine aufgeklärte Gesellschaft. Und du könntest dich dafür einsetzen, dass sich in deiner Kultur die Ansichten ändern. Aber das ist jetzt für den Anfang wohl zuviel verlangt.

Nichts was du tust und nichts was du sagst und dir wünscht, wird dein Wesen und deine Veranlagung ändern, du kannst mit dem Fuß auf den Boden stampfen wie die Dreijährigen (und ich kann den Impuls wirklich verstehen) aber es wird nichts ändern. Versuche einfach im Rahmen DEINER Möglichkeiten damit klarzukommen. Und ja zwei Jahre scheinen lang in deinem Alter. Trotzdem wäre es den Versuch wert, gesetz den Fall Chris würde das auch akzeptieren. Falls nicht, kannst du in Bezug auf ihn nichts machen, dann musst du ihn freigeben. In dieser Zeit könntest du dich erst einmal selbst kennenlernen und in dir wachsen, bevor du es mit deinem strengen Umfeld aufnimmst. Konzentrier dich auf die Schule und darauf irgendwann unabhängig zu sein, um kein fremdbestimmtes Leben führen zu müssen.
Ich muss leider los und bin erst nächste Woche wieder on. Du kannst gerne wieder schreiben, wenn ich dir irgendwie helfen kann, tue ich das gerne.

Ganz lieben Gruss und geniess das Wochenende so gut du kannst.

Gefällt mir
17. Dezember 2012 um 15:45

Ich will nicht schwull sein
ich bin auch moslem ich kann es auch meine eltern nicht sagen habe es auch so ich will kinder und eine fa grunden aber ich stehe irgendwiee auf zwei geschlechter glaub ichhabe jemand aus meiner klasse geliebt ich habe es ihn am 17.12 .2012 gesagt und er will kontakt abrechen so lang er es wider vergisst

Gefällt mir
11. Februar 2013 um 8:28
In Antwort auf dorien_12541166

Ich hab einfach keinen plan
was ich dagegen machen soll. Ne zeitlang funktionierts, aber irgendwie dann doch wieder nicht. Hab schon oft mit Chris geredet und hatten auch sowas wie ne Affäre. Kein Plan wie man das nennen soll. Aber dann hab ich mich wieder von ihm getrennt und wollt dass wir nur Freunde bleiben, weil ich ihm gesagt hab, dass ich nicht so fühlen würde wie er. Hab das glaub ich mehr wegen mir gesagt. Hab ihm gesagt gehabt, dass ich nicht in ihn verliebt wär und dass ich eigentlich hetero bin und so. Das hat ihm echt weh getan. Das ging dann irgendwie gut, bis ich dann halt schwach geworden bin und ihn wieder geküsst hab. Seitdem redet er immer wieder an mich ran, dass da was ist und dass ich mich nicht selbst belügen soll. Ich weiß, dass da was ist und ich will mit ihm zusammen sein. Aber es geht nicht. Und das ist das was er nicht versteht. Das geht nicht so einfach. Ich kann nicht einfach sagen, dass ich mit nem Typen zusammen sein will. Die würden das niemals akzeptieren. Echt, momentan fühl ich mich einfach nur noch scheiße. Ich bin nicht so wie mein Bruder. Ich bagger keine Frauen an und so wie er. Ich interessier mich für andre Sachen, aber trotzdem muss ich immer wieder versuchen einen auf männlich zu machen. Mein Vater kommt mir auch immer wann ich mal ne Freundin hab, dass es halt Zeit wird und so. Am liebsten will er auch ne Türkin auf gar keinen Fall ne Deutsche. Aber, würd ich ihm sagen, dass mein Freund erstens n Deutscher und zweitens n Mann wär, das würde er mir nie verzeihen. Ich wär wahrscheinlich für immer für ihn gestorben, weil ich damit Schande über ihn bringe. Und das will ich nicht! Ich will, dass er stolz auf mich ist!

Hi all zusammen
Bin hier total zufällig gelandet, weiss gar nich mehr wie. Aber ich wollte mal sagen: versucht Euch doch mal, in muhamas Lage zu versetzen. Ihr habt doch sicher von Ehrenmorden gehört? Bei ihm ist noch etwas ganz anderes im Spiel als bei nem Deutschen bzw. bei nem Moslem, dessen Eltern offener sind. Wenn mein Vater schon so was zu mir sagen würde, würd ich auch mit allen Mitteln versuchen, mich gegen die Gefühle zu wehren. Daher sind all diese Ratschläge toll und ich würde genau das normalerweise auch sagen, aber es passt bei ihm einfach nicht. Schaut mal hier: http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderbar/schwul-muslim-deutschtuerke-wenn-du-was-mit-einem-mann-hast-bringe-ich-dich-um-a-529264.html

Und genau deshalb sollte muhama wohl woanders Hilfe suchen. Es gibt doch auch Ich weiss nicht, inwiefern es da Foren oder Plattformen gibt, bin hetero und kenn mich in der homosexuellen Szene nicht aus, ehrlich gesagt.

Hab mal n bisschen gegoogelt, weiss nicht, wo muhama wohnt, aber schreib doch denen hier mal: http://berlin.lsvd.de/projekte/miles/

Alles Gute für Dich!!

Gefällt mir
11. Februar 2013 um 8:30
In Antwort auf delora_11878045

Hi all zusammen
Bin hier total zufällig gelandet, weiss gar nich mehr wie. Aber ich wollte mal sagen: versucht Euch doch mal, in muhamas Lage zu versetzen. Ihr habt doch sicher von Ehrenmorden gehört? Bei ihm ist noch etwas ganz anderes im Spiel als bei nem Deutschen bzw. bei nem Moslem, dessen Eltern offener sind. Wenn mein Vater schon so was zu mir sagen würde, würd ich auch mit allen Mitteln versuchen, mich gegen die Gefühle zu wehren. Daher sind all diese Ratschläge toll und ich würde genau das normalerweise auch sagen, aber es passt bei ihm einfach nicht. Schaut mal hier: http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderbar/schwul-muslim-deutschtuerke-wenn-du-was-mit-einem-mann-hast-bringe-ich-dich-um-a-529264.html

Und genau deshalb sollte muhama wohl woanders Hilfe suchen. Es gibt doch auch Ich weiss nicht, inwiefern es da Foren oder Plattformen gibt, bin hetero und kenn mich in der homosexuellen Szene nicht aus, ehrlich gesagt.

Hab mal n bisschen gegoogelt, weiss nicht, wo muhama wohnt, aber schreib doch denen hier mal: http://berlin.lsvd.de/projekte/miles/

Alles Gute für Dich!!

Oh
ich merke gerade, dass der Thread schon 2 Jahre alt ist. Sorry. Aber vielleicht meldet sich ja muhama mal wieder, wie es ihm geht!

Gefällt mir
7. April 2016 um 19:45

DU BISCH GAAAAY
Hallo,

du sollst Moslem sein?! Gehst Alkohol trinken und feiern. Und dann redest du von einer Sünde und von Gay sein und sowas?

Man kann nicht von einen auf dem anderen Tag Gay werden alter!

In Liebe,

Chris

Gefällt mir