Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich darf nicht schwul sein!

Ich darf nicht schwul sein!

6. Mai 2011 um 23:21

Hallo,
weiß nicht ob hier jmd helfen kann.
Bin 17 und hab da Gefühle, die ich nicht haben will. Das hat alles vor zwei Jahren angefangen. Kam damals in ne neue Klasse, weil wir umgezogen sind. Am Anfang war auch alles okay, hab mich da schnell eingelebt und die Leute waren auch alle korrekt. Hab da auch neue Freunde gefunden, alles klasse soweit. Hab da auch Chris kennen gelernt. Sind mit der Zeit echt gute Kumpel geworden, bis ich halt, so vor einem Jahr oder so gemerkt hab, dass da was ist. Konnt am Anfang nix damit anfangen. Hatte halt immer so n Kribbeln wenn er in meiner Nähe war und hab dann auch so komische Gedanken gehabt und von ihm geträimt wie ich ihn küss und so. Wusste echt nicht wie ich damit umgehen sollt und dacht mir halt so, dass das wieder weggeht. Dachte auch, dass ich vll krank bin oder so. Vor nem halben Jahr isses halt passiert, dass wir beide bisschen betrunken von ner Party waren. War echt n cooler Abend, sind dann noch zu ihm und irgendwie isses halt passiert, dass ich ihn geküsst hab. War dann auch n längerer Kuss und ging halt so weit, dass wir auch was am laufen hatten. War dann irgendwie voll geschockt später weil ich dasgemacht hab. Das Prob is, dass ich nicht so sein darf. Also schwul halt. Ich hab nix gegen Schwule. Aber das lässt sich nicht mit meinem Glauben vereinbaren. Das geht einfach nicht. Ich bin Moslem und von mir wird halt erwartet, dass ich später mal ne Frau heirate und ne Familie gründe und nicht, dass ich was mit nem Typen hab und schwul bin. Wenn meine Eltern das wüssten, die würden mich killen. Für die ist das ne Schande und ne Sünde. Damit würde ich unsere ganze Familie entehren und das will ich nicht. Aber ich kann das nicht abstellen.
Ich kann aber auch nicht zu meinen Eltern gehen und sagen hey ich bin schwul. Die würden mich umbringen oder verstoßen und meine Familie ist mir sehr wichtig. Das Schlimmste ist, dass ich, obwohl ich nicht so sein darf, das trotzdem immer wieder mach. Manchmal denk ich, das is ne Strafe. Weiß jemand wie ich das abstellen kann?

Mehr lesen

6. Mai 2011 um 23:44

Ich weiß einfach nicht weiter
echt, ich dreh schon seit Monaten am Rad. Ich hatte zwar schon mal ne Freundin, aber das hat einfach nicht funktioniert. Es war irgendwie komisch mit ihr.
Vor zwei Jahren wars halt so, dass es angefangen hat, dass ich halt gemerkt hab, dass mich so n Männerkörper anzieht. Ich fühle mich einfach echt schlecht dabei so zu sein. Ich komme mir so schuldig vor. Ich bin sehr gläubig und wie ich schon sagte, ich darf einfach nicht so sein. Das geht nicht! Ich bin der Älteste Sohn in unserer Familie. Und da werden viele Erwartungen in mich gesetzt, die ich zu erfüllen habe. Mich zerreißt das einfach, weil ich mich wirklich in meinen Kumepl verliebt hab und auch mit ihm zusammen sein will. Aber das geht nicht. Er ist echt voll korrekt und so. Aber ich behandel ihn nur noch scheiße obwohl ich das nicht will. Aber so einfach mal outen is das nicht. Wie gesagt, meine Eltern killen mich. Davon mal abgesehen, dass ich dann Schande über unsere Familie bringen würde. Ich will einfach nicht so sein und nicht so fühlen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2011 um 0:06

Wenn du schwul bist
bring ich dich um, hat mein Vater mal zu mir gesagt. Wollt das Thema mal so ansprechen und habs so getarnt, dass wir das gerade in der Schule hätten. Aber ich hatte es auch nicht anders erwartet. Mein Vater hat hohe Erwartungen in mich. Ich geh aufs Gymnasium und soll ein gutes Abi machen. Ich solls später einfach mal besser haben und so.
Ich bin hier in Deutschland aufgewachsen, trotzdem is das was vollkommen anderes. Bei uns ist das nicht so wie bei euch, dass man einfach mal sagt ich bin schwul und gut ist. Das wäre ein Weltuntergang. Ich zerstöre damit alles. Für mich ist das einfach nur eine Strafe! Mich macht das kaputt! Ich seh Chris jeden Tag im Unterricht, manchmal auch nach der Schule in unserer Clique und dann sind da immer diese Gefühle, die ich nicht will. Ich versuch mich dagegen zu wehren, werde manchmal dann aber doch wieder schwach, weil er mich immer wieder dazu bringt. Wenn er mit mir redet, dann sagt er das gleiche wie du. Ob ich wirklich so leben will und so. Dass das keine Lösung ist. Dass er mit mir zusammen sein will und so. Und ich fühl mich dann auch echt scheiße wenn ich ihn wieder wegstoße. Am Anfang hatte ich echt gehofft, dass das wieder verschwinden würde. Aber das tuts nicht. Und das Schlimmste ist, dass mir (echt, das dürft ich nicht mal sagen)... aber mir hat der Sex mit ihm echt gefallen. Ich fands echt schön... Aber dann ist da halt wieder das, dass ich an meine Familie denk und dann wird mir schlecht. Ich bete jetzt nicht fünf Mal am Tag, aber trotzdem regelmäßig. Mir ist mein Glaube sehr wichtig. Aber, egal wieviel ich bete, es wird einfach nciht besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2011 um 12:00

Ich hab einfach keinen plan
was ich dagegen machen soll. Ne zeitlang funktionierts, aber irgendwie dann doch wieder nicht. Hab schon oft mit Chris geredet und hatten auch sowas wie ne Affäre. Kein Plan wie man das nennen soll. Aber dann hab ich mich wieder von ihm getrennt und wollt dass wir nur Freunde bleiben, weil ich ihm gesagt hab, dass ich nicht so fühlen würde wie er. Hab das glaub ich mehr wegen mir gesagt. Hab ihm gesagt gehabt, dass ich nicht in ihn verliebt wär und dass ich eigentlich hetero bin und so. Das hat ihm echt weh getan. Das ging dann irgendwie gut, bis ich dann halt schwach geworden bin und ihn wieder geküsst hab. Seitdem redet er immer wieder an mich ran, dass da was ist und dass ich mich nicht selbst belügen soll. Ich weiß, dass da was ist und ich will mit ihm zusammen sein. Aber es geht nicht. Und das ist das was er nicht versteht. Das geht nicht so einfach. Ich kann nicht einfach sagen, dass ich mit nem Typen zusammen sein will. Die würden das niemals akzeptieren. Echt, momentan fühl ich mich einfach nur noch scheiße. Ich bin nicht so wie mein Bruder. Ich bagger keine Frauen an und so wie er. Ich interessier mich für andre Sachen, aber trotzdem muss ich immer wieder versuchen einen auf männlich zu machen. Mein Vater kommt mir auch immer wann ich mal ne Freundin hab, dass es halt Zeit wird und so. Am liebsten will er auch ne Türkin auf gar keinen Fall ne Deutsche. Aber, würd ich ihm sagen, dass mein Freund erstens n Deutscher und zweitens n Mann wär, das würde er mir nie verzeihen. Ich wär wahrscheinlich für immer für ihn gestorben, weil ich damit Schande über ihn bringe. Und das will ich nicht! Ich will, dass er stolz auf mich ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2011 um 12:00

So fängt es an.
Ich als Lesbe habe ja quasi dasselbe durch wie du, nur eben mit Frauen.
Weißt du, man kann sich das nicht aussuchen. Man kann sich nicht für eine Seite entscheiden, denn das steckt schon von Anfang an in dir.

Ich habe das am Anfang nicht einmal realisiert, habe Frauen interessant gefunden, und da war dieses komische Gefühl, dass mich immer zu ihnen hin gezogen hat. Ich hatte auch mal einen Freund - aber das war ähnlich wie bei dir. Hat einfach nicht funktioniert.

Fakt ist, dass du sehr, sehr unglücklich wirst, wenn du dich dagegen wehrst. Selbstverständlich ist das Problem bei dir noch ein Größeres, weil damit auch deine Familie zusammenhängt.
Ich fürchte fast, du wirst dich entscheiden müssen.
Entweder, du bist du selbst und lebst so, wie es dich glücklich macht - und das höchstwahrscheinlich ohne deine Familie - oder du verbiegst dich für den Rest deines Lebens und machst deine Familie glücklich - dich aber extrem unglücklich.

Könntest du mit einer Frau zusammen sein? Wenn nicht, stell dir die Quälerei vor. Du musst ihr dauerhaft etwas vorspielen, musst Sex mit ihr haben, der dir vielleicht gegen den Strich geht, musst Kinder mit ihr haben. Und wofür? Nur dafür, dass deine Eltern glücklich sind. Ganz zu schweigen davon, dass es für dich bestimmt auch sehr erfüllend sein dürfte, ein Leben lang mit einer Lüge zu leben...

Ich persönlich würde spätestens hier einmal meinem gesunden Egoismus Platz machen. Mach DICH glücklich, und nicht deine Eltern.

Liebe Grüße

Strawberry

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2011 um 16:19

Hallo Muhama
ich denke nicht das Deine Eltern Dein Leben leben werden. Oder Du ihnen noch lange soviel Macht über dich erlauben wirst.
Ich habe viele gleich geschlechtliche Päärchen im Freundeskreis und sie sind genauso glücklich/zerstritten/liebevoll wie hetero Paare.
Eine Sünde wäre und ist es wenn Du gegen das Lebst was Du bist.
Eine Schande ist es wenn Deine Eltern Dich verstoßen.
Mein Mann ist Moslem, ich eine Kartoffel und wir leben seid nun 1,5 jahren verlobt zusammen. Das ist laut Islam auch Sünde, aber denkst Du nicht es zählt das was wir/ Du willst wollen?
Was ist mit Dir?
Willst Du eine Frau heiraten, schwängern und dann später alleine zurück lassen?
Es wird der Moment kommen wo Du merkst das Du es bist der so ist.
Und wenn Du gläubig bist, so hat Dein Gott einen Plan für Dich.
Also zweifle nicht an Dir sondern lerne damit umzugehen und zu leben.
Liebe Grüße Earth

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2011 um 16:37


bleib so wie du bist und stolz drauf ich weiß wie das bei euch ist dass es schlimm ist,aber du wirst nicht glücklich wenn du einen anderen weg gehst und du kannst es niemals was dran ändern du bist einfach so und das ist auch gut so ,fertig!ich bin selber christin und bei uns ist es genauso wie bei Euch ABER bei uns sagt man gott ist die liebe und jesus hat es uns so gelehrt nur aus reinster liebe zu handeln,deswegen sage ich dir handel aus liebe und wenn es zu nem mann ist.auch wenn es eigentlich ne sünde ist,tust du es aus liebe.leb dein leben und sei einfach nur glücklich ,ganz egal was andere leute sagen oder denken.ich weiß dass deine familie dich ausstossen wird ,aber mache trotzdem nicht das was die wollen .es ist DEIN leben und leb es so wie DU es willst.gehe deinen weg ob mit oder ohne familie.ich kenne soviele schwule türken durch meinen schwulen freund und da gibt es einige die das gleiche problem haben wie du,aber die ziehen ihr ding trotzdem durch ,alleine!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2011 um 16:41
In Antwort auf dorien_12541166

Wenn du schwul bist
bring ich dich um, hat mein Vater mal zu mir gesagt. Wollt das Thema mal so ansprechen und habs so getarnt, dass wir das gerade in der Schule hätten. Aber ich hatte es auch nicht anders erwartet. Mein Vater hat hohe Erwartungen in mich. Ich geh aufs Gymnasium und soll ein gutes Abi machen. Ich solls später einfach mal besser haben und so.
Ich bin hier in Deutschland aufgewachsen, trotzdem is das was vollkommen anderes. Bei uns ist das nicht so wie bei euch, dass man einfach mal sagt ich bin schwul und gut ist. Das wäre ein Weltuntergang. Ich zerstöre damit alles. Für mich ist das einfach nur eine Strafe! Mich macht das kaputt! Ich seh Chris jeden Tag im Unterricht, manchmal auch nach der Schule in unserer Clique und dann sind da immer diese Gefühle, die ich nicht will. Ich versuch mich dagegen zu wehren, werde manchmal dann aber doch wieder schwach, weil er mich immer wieder dazu bringt. Wenn er mit mir redet, dann sagt er das gleiche wie du. Ob ich wirklich so leben will und so. Dass das keine Lösung ist. Dass er mit mir zusammen sein will und so. Und ich fühl mich dann auch echt scheiße wenn ich ihn wieder wegstoße. Am Anfang hatte ich echt gehofft, dass das wieder verschwinden würde. Aber das tuts nicht. Und das Schlimmste ist, dass mir (echt, das dürft ich nicht mal sagen)... aber mir hat der Sex mit ihm echt gefallen. Ich fands echt schön... Aber dann ist da halt wieder das, dass ich an meine Familie denk und dann wird mir schlecht. Ich bete jetzt nicht fünf Mal am Tag, aber trotzdem regelmäßig. Mir ist mein Glaube sehr wichtig. Aber, egal wieviel ich bete, es wird einfach nciht besser.

Sei
froh dass du ihn hast,wirklich es hätte auch so sein können dass er das nicht erwidert und du unglücklich bist,aber er erwidert das und steht zu dir,will sogar mit dir kämpfen.du hast echt verdammtes glück ,wirf es nicht weg.und bedenke gott ist die liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2011 um 11:20

Boah.
Du hast sie ja nicht alle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2011 um 8:46

Hi Sezen
Hab mir das auch schon überlegt, aber Chris war damit nicht einverstanden. Er meinte, dass er mit mir richtig zusammen sein will. Aber ich kann das so nicht. Auch wenn ich seine Argumente versteh und so, aber ich weiß einfach, dass meine Familie das nicht akzeptieren wird. Das Ding is, dass wir jetzt im Moment nicht mehr zusammen sind, aber genau das tut iwie weh. Ich weiß echt nicht. Ich hab im Mom so das Gefühl egal wie ichs mach, ich machs nur falsch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2011 um 17:27

Doof
sein ist auch nicht ok und vergiß das auch nicht geh du ins paradies und pass auf dass du nicht doch dort ein paar homos sorry homies triffst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2011 um 19:26

Schätzchen
ich hab einen schimmer und vom islam hab ich nicht gepsrochen sondern vom christentum du gummivogel.ich verleite ihn schwul zu sein wusste garnicht dass ich ihn kenne und zu sowas im stande bin man sollte aber lieber dir verlhelfen ein neues gehirn zu kriegen aber bitte diemal mit verstand und ja ich habe den sinn verstanden von UNSERER religion denn die ergibt einen sinn davon hast du eh keine ahnung also brauchse auch garnicht mit mir zu diskutieren darüber. und du brauchst hilfe weil du nicht mehr zu retten bist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2011 um 19:27

Erklär
das mal nen ignoranten menschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2011 um 13:43

Ich will nicht schwul sein
Aber ich glaub ich bins. Ich hab schon oft gebetet, sogar noch mehr als normalerweise, aber es wird nicht besser. Kann das irgendwie alles nicht abstellen. Mein Leben ist so die Hölle für mich, sodass ich gar nicht mehr weiß ob ich noch glauben kann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2011 um 15:13

~
Ich weiß, dass dir das nicht hilft, aber du tust mir echt leid und ich schicke dir eine Umarmung~

Klar ist es ist ja leicht, dir einfach zu sagen: Zieh dein Comming out durch und scheiß auf deine Familie. Leicht daher gesagt, aber das schaffen nur die wenigsten und in deiner Situation ist es noch besonders schwer.

Ich bin adventistisch erzogen worden (mittlerweile bin ich Buddhistin xD) und habe das Comming Out meines besten Freundes Jörg mit ihm zusammen durch gestanden. Im Adventismus sind die Regeln nicht so streng, wie in deinem Glauben, aber selbst da war es für ihn echt schwer. Es war so schwer für ihn, dass er sich fast in Drogen verloren hätte... Dann war er drei Jahre mit einer Lesbe zusammen. So konnten beide vor ihren Familien gut Wetter machen, aber ins Geheim ihren wahrem Leben nach gehen~
Jetzt hat er sich jedoch so von seinen Eltern gelöst, dass er wieder offiziell mit seiner wahren Liebe zusammen sein kann.

Ich habe mich also eingehend damit beschäfftigt und aus meiner Überzeugung herraus kann ich dir sagen, dass deine Neigung keine Strafe von Gott ist!
Rein biologisch steht deine sexuelle Neigung spätestens nach dem 6. Lebensjahr fest und ist durch nichts rückgängig zu machen! Dich trifft da keine Schuld. Auch nicht die Erziehung deiner Eltern.
Es steht in der Bibel nicht mal etwas gegen die Homosexuelle Liebe. Nur im Zusammenhang mit Gewalt und Rumhurerei, aber das ist bei den Heten ja genau so wenig erlaubt.

Auch Gott hat da bei dir keinen Fehler gemacht. Denn Gott ist fehlerlos. Und er hat dich, genau so wie jeden anderen, nach seinem Ebenbild geschaffen.
Und wenn Gott so fehlerlos ist, und wenn er reine Liebe ist, so wie ich das damals gelernt habe, dann liebt er dich genau so, wie du bist.

Dein Problem ist ziemlich beschissen! Comming Outs sind schon für niemanden leicht. Ich habe es bei Jörg damals gesehen und sehe es jetzt auch bei mir. Meine ganze Familie ist Adventistisch. Ich bin vor einem Jahr zum Buddismus übergewechselt und außer meinem Freund und meinen besten Freunden, weiß das auch noch keiner... Allerdings müsste ich mich nur auf ein paar lahme Diskusionen gefasst machen. Du auf einen ziemlichen Haufen Ärger...

Aber du weißt, dass Gott niemanden über seine Fähigkeiten prüft!

Gib nicht auf! Lass dich erstmal nicht verrückt machen. Gut möglich, dass es villt nur eine Phase ist. Du bist ja noch recht jung. Aber im Moment ist es so, wie es ist. Du hast einen Freund, den du liebst und der gleichzeitig dein bester Kumpel ist. Das ist doch eigentlich perfekt Genieße die Zeit mit ihm einfach. Noch musst du dich vor niemanden verantworten und zu Weihnachten musst du ihn ja auch nicht gleich mit nach Hause bringen. Villt schaffst du den Absprung in die Selbstständigkeit, so wie Sezen. Das würde ich dir sehr wünschen Aber ich bin mir sicher, dass du, wenn du aufhörst jede freie Sekunde dir den Kopf darüber zu zerbrechen, dir dein Herz irgendwann sagen wird, was die richtige Entscheidung für Dich ist.

Ich wünsche dir sehr viel Glück und Kraft.
Mehr kann hier leider keiner für dich tun.

P.S. Villt forschst du mal im Internett nach Foren, wie andere Moslims mit ihrer Homosexualität umgehen. Ich verwette was drauf, dass du nicht der einzige mit diesem Problem bist.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2011 um 22:52

Weil
du dann eher bi bist aber er ist schwul das kann man nicht so einfach machen dann und eine frau hat es eh einfacher wenn du verstehst was ich meine.du hast recht es ist eine sünde ganz klar aber wer aus liebe handelt der kann nur richtig handeln

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2011 um 9:56

Hi Sehkiz
Ich will mich wirklich nicht so fühlen. Ich will nicht mal so denken. Aber trotzdem isses irgendwie da, dass ich imme so ne Scheiße denke. Ich bete und es geht nicht weg. Das hört trotzdem einfach nicht auf.
Ich weiß, dass das ne Probe ist. Aber es ist verdammt hart. Vor allem weil Chris das alles traurig macht. Und wenn ich ihn so seh und ihm damit weh tue, dann fühle ich mich einfach nur scheiße.
Ich soll später mal heiraten und ne Familie gründen. Das hab ich immer gewollt und das will ich noch. Aber so mit diesen Gedanken und so... Wie mache ich, dass das aufhört? Ich hab mich ja versucht zu entscheiden und hab vll bald auch ne Freundin, weil da gibts eine, die weiß ich, mag mich schon länger. Aber wie mach ich, dass das aufhört und ich nicht mehr so denke?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2011 um 0:07

>.>
Ist das echt das, was du glaubst? Das er diese Gefühle wegen des Teufels hat??

Das ist genau der Grund, warum ich meinen Glauben abgelegt habe!

Es kommt überhaupt nicht darauf an, mit wem du ins Bett gehst, sondern wem du liebst. Und ein Gott, der mir angeblich die Liebe verbietet, kann mir echt gestohlen bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2011 um 10:53

Sehkiz
Ich bete jedes Mal, dass ich nicht mehr so fühle. Ich bete, dass Allah mir verzeiht und dass ich diese Prüfung bestehe. Aber irgendwie ändert sich nichts. Ich weiß nicht. Ich habe jetzt schon einige Zeit keinen solchen Kontakt mehr zu Chris. Ganz aus meinem Leben kann ich ihn nicht streichen, weil wir in dieselbe Klasse gehen. Aber ich ziehe mich in unserem Freundeskreis vor ihm zurück, versuche einen angemessenen Abstand einzuhalten. Aber es tut mir auch weh, wenn ich ihn dann so sehe. Weil ich weiß, dass er meinetwegen traurig ist. Und das will ich nicht. Ich will ihm wirklich nicht weh tun. Aber ich will auch meinen Eltern keine Schmerzen zufügen, indem ich Schande über unsere Familie bringe. Ich liebe meine Eltern sehr und will, dass sie stolz auf mich sind. Aber wenn ich mir vorstelle mit einer Frau zusammen zu sein... Ich weiß, ich sollte das nicht denken, weil es falsch ist, aber, wenn ich mir das vorstelle, ist das irgendwie komisch. Irgendwas in mir will das nicht.
Chris versucht immernoch mit mir zu reden. Er sagt dann immer, dass ich mir schade, wenn ich mich gegen meine Gefühle wehre. Ich glaube er versteht schon was ich ihm sage, dass das nicht geht und dass ich meine Familie nicht unglücklich machen will. Aber trotzdem redet er immer wieder an mich ran und manchmal gibt mir das schon zu denken. Aber ich kann das meinen Eltern nicht sagen. Niemals. Sie wären am Boden zerstört und würden auch von unserer Gemeinde dann geächtet werden. Und das will ich nicht.
Bei uns gibt es einen Imam, aber ich weiß nicht ob ich mit ihm sprechen soll? Ich habe noch mit keinem darüber geredet, außer Chris weiß niemand wie ich mich fühle und das soll auch so bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2011 um 22:26

Ich
möchte dich was fragen.
Willst du dein ganzes Leben lang weglaufen vor deinen Gefühlen?
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2011 um 5:05

Muhama
wie schon geschrieben, wirst du kaum Hilfe in diesem Forum finden können. Die Augen zu und durch Methode wird dir da auch nicht weiterhelfen. Hoffe die Posts haben dir etwas geholfen, verliere den Mut nicht, es wird schon alles wieder gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2011 um 8:02

Eine kleine Frage...
hätte ich da an dich. Vielleicht kann ich es einfach deshalb nicht nachvollziehen, weil die kulturellen Unterschiede, selbst wenn wir im gleichen Land leben, einfach zu groß sind. Und ich auch komplett anders erzogen wurde. Aber du schreibst:

"...Ich kann aber auch nicht zu meinen Eltern gehen und sagen hey ich bin schwul. Die würden mich umbringen oder verstoßen und meine Familie ist mir sehr wichtig. ..."

Wie um alles in der Welt kann man an einer "Familie" hängen, die einen nicht so respektiert wie man ist, die einen sein Leben nicht so leben lässt, wie man es will und die es scheibar keinen Deut interessiert, ob man glücklich wird. Die einen verstoßen oder umbringen würde?
Aber wahrscheinlich wurde dir das schon von Kind an eingetrichtert: Ja keine eigene Meinung haben, nichts tun, von dem dieser oder jener denken könnte es wäre nicht richtig und sich ja nicht zu einem selbstständig denkenden Menschen entwickeln, der eine eigene Meinung und ein EIGENES LEBEN hat, in dem er eigene Entscheidungen trifft, bei denen die Familie nichts mitzureden hat.
Nur weil es deine Familie ist heißt das nicht, dass du sie brauchst. Gute Freunde, die dich so akzeptieren wie du bist bringen dich im Leben weiter als eine Familie, die dich scheinbar mim A.... nicht ansehen würde, wenn du nicht mit ihr verwandt wärst.

Ganz ehrlich... Was willst du mit so einer Familie? Du kannst heile Welt spielen. Aber wenn sie schon hier so reagieren, werden sie dich auch bei jedem anderen kleinen "Problem", das nicht in ihren Kopf passt, einfach so fallen lassen. Denkst du allen Ernstes solche Menschen würden dir helfen, wenn es dir schlecht geht? Vielleicht dann, wenn ihre "Ehre" nicht "beschmutzt" wird. Aber sobald man über sie tuscheln könnte würden sie dich mit deinem Problem allein lassen.

Sag es ihnen und falls sie es nicht verstehen, dreh dich um und geh! Bau dir ein Leben auf, dass DICH glücklich macht. Fang jetzt an umzudenken und zu verstehen, dass eine Familie mit solch einer Einstellung auch sonst keinen Rückhalt und Sicherheit für dich bietet. Nicht erst in 20 Jahren, wenn du feststellst, dass dein Leben hätte viel glücklicher verlaufen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2011 um 8:07

Wie bist du denn drauf?
Hast du auch so "nette" Eltern und die haben dir ne Gehirnwäsche verpasst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2011 um 11:54
In Antwort auf dima_12960212

Eine kleine Frage...
hätte ich da an dich. Vielleicht kann ich es einfach deshalb nicht nachvollziehen, weil die kulturellen Unterschiede, selbst wenn wir im gleichen Land leben, einfach zu groß sind. Und ich auch komplett anders erzogen wurde. Aber du schreibst:

"...Ich kann aber auch nicht zu meinen Eltern gehen und sagen hey ich bin schwul. Die würden mich umbringen oder verstoßen und meine Familie ist mir sehr wichtig. ..."

Wie um alles in der Welt kann man an einer "Familie" hängen, die einen nicht so respektiert wie man ist, die einen sein Leben nicht so leben lässt, wie man es will und die es scheibar keinen Deut interessiert, ob man glücklich wird. Die einen verstoßen oder umbringen würde?
Aber wahrscheinlich wurde dir das schon von Kind an eingetrichtert: Ja keine eigene Meinung haben, nichts tun, von dem dieser oder jener denken könnte es wäre nicht richtig und sich ja nicht zu einem selbstständig denkenden Menschen entwickeln, der eine eigene Meinung und ein EIGENES LEBEN hat, in dem er eigene Entscheidungen trifft, bei denen die Familie nichts mitzureden hat.
Nur weil es deine Familie ist heißt das nicht, dass du sie brauchst. Gute Freunde, die dich so akzeptieren wie du bist bringen dich im Leben weiter als eine Familie, die dich scheinbar mim A.... nicht ansehen würde, wenn du nicht mit ihr verwandt wärst.

Ganz ehrlich... Was willst du mit so einer Familie? Du kannst heile Welt spielen. Aber wenn sie schon hier so reagieren, werden sie dich auch bei jedem anderen kleinen "Problem", das nicht in ihren Kopf passt, einfach so fallen lassen. Denkst du allen Ernstes solche Menschen würden dir helfen, wenn es dir schlecht geht? Vielleicht dann, wenn ihre "Ehre" nicht "beschmutzt" wird. Aber sobald man über sie tuscheln könnte würden sie dich mit deinem Problem allein lassen.

Sag es ihnen und falls sie es nicht verstehen, dreh dich um und geh! Bau dir ein Leben auf, dass DICH glücklich macht. Fang jetzt an umzudenken und zu verstehen, dass eine Familie mit solch einer Einstellung auch sonst keinen Rückhalt und Sicherheit für dich bietet. Nicht erst in 20 Jahren, wenn du feststellst, dass dein Leben hätte viel glücklicher verlaufen können.

Du siehst das anders
als ich. Ich kann das nicht so easy mal. Auch wenn dus nicht verstehst, aber meine Familie ist mir sehr wichtig. Nicht so wie bei manchen Deutschen, dass ihr sagt leck mich am A, ich mach mein eigenes Ding. Klar, wär vll einfacher. Aber ich kann das meinen Eltern nicht antun, weil sie immer viel für mich getan haben. Allein schon weil sie und Allah mir mein Leben geschenkt haben.
Klar hab ich n eigenes Leben, aber bei uns ist das halt anders. Kenn das von Kumepls von mir. Die Eltern sind geschieden oder die machen halt was sie wollen und verhalten sich in manchen Sachen respektlos. Ich hab nix gegen Deutsche und bei uns gibts auch n paar die nicht anders sind, aber ich bin eben streng gläubig. Ich trinke keinen Alkohol, esse kein Schweinefleisch, rauche nicht, habe auch noch nie was mit Drogen probiert und das will ich auch nicht. Was ich sagen will: Bei euch Deutschen ist das lockerer. Alles, mein ich.
In meiner Familie ist das ne Sünde. Wenn jemand schwul ist, dann sind sie respektvoll, weil jeder Mensch es verdient hat so behandelt zu werden. Das heißt aber nicht, dass wenn ich so bin, dass sie das dann einfach akzeptieren. Und das heißt auch nicht, dass die andren, unsre Freunde und Gemeinde, das einfach so akzeptieren würden. Weil ich Moslim bin und das bei uns ne Sünde is. Vor allem, wenn ich ganz ehrlich zu ihnen wär und ihnen sagen würde, dass ich was mit nem Mann hatte, also die Sünde ausgelebt habe. Das würde ihnen verdammt weh tun und das will ich einfach nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2011 um 17:24
In Antwort auf dorien_12541166

Du siehst das anders
als ich. Ich kann das nicht so easy mal. Auch wenn dus nicht verstehst, aber meine Familie ist mir sehr wichtig. Nicht so wie bei manchen Deutschen, dass ihr sagt leck mich am A, ich mach mein eigenes Ding. Klar, wär vll einfacher. Aber ich kann das meinen Eltern nicht antun, weil sie immer viel für mich getan haben. Allein schon weil sie und Allah mir mein Leben geschenkt haben.
Klar hab ich n eigenes Leben, aber bei uns ist das halt anders. Kenn das von Kumepls von mir. Die Eltern sind geschieden oder die machen halt was sie wollen und verhalten sich in manchen Sachen respektlos. Ich hab nix gegen Deutsche und bei uns gibts auch n paar die nicht anders sind, aber ich bin eben streng gläubig. Ich trinke keinen Alkohol, esse kein Schweinefleisch, rauche nicht, habe auch noch nie was mit Drogen probiert und das will ich auch nicht. Was ich sagen will: Bei euch Deutschen ist das lockerer. Alles, mein ich.
In meiner Familie ist das ne Sünde. Wenn jemand schwul ist, dann sind sie respektvoll, weil jeder Mensch es verdient hat so behandelt zu werden. Das heißt aber nicht, dass wenn ich so bin, dass sie das dann einfach akzeptieren. Und das heißt auch nicht, dass die andren, unsre Freunde und Gemeinde, das einfach so akzeptieren würden. Weil ich Moslim bin und das bei uns ne Sünde is. Vor allem, wenn ich ganz ehrlich zu ihnen wär und ihnen sagen würde, dass ich was mit nem Mann hatte, also die Sünde ausgelebt habe. Das würde ihnen verdammt weh tun und das will ich einfach nicht.

Alkohol?
hmm... ich dachte du warst etwas betrunken auf dieser Party? Aber jetzt sagst du auf einmal du rtrinkst keinen Alkohol....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2011 um 22:01

~
Nimm erstmal den Finger von der Großschreibtaste >___>

Und nur weil du an das jüngste Gericht glaubst und das Gott uns alle bestrafen will, heißt das nicht, dass es auch so ist. Ich weiß nicht, ob es so ist, aber selbst wenn Gott mich verstoßen sollte. Da ich selbst so streng religös erzogen wurde, habe ich das immer im Hinterkopf. Doch ich kann ich trotzdem am Ende meines Lebens sagen:
Ich habe nach bestem Gewissen gelebt, ich bereuhe nichts und würde es wieder machen.

Dasselbe würde ich auch dir wünschen, Muhama. Dass du herrausfindest nach welchen Werten du dein Leben meistern möchtest. Und wenn du das herausgefunden hast, wirst du auch wissen, was die Antwort für dein Problem ist.
Du hast recht, es gibt in deinem Fall keinen "richtigen" Weg. Aber einen falschen gibt es irgendwie auch nicht~

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2011 um 0:05


man sollte den heterosexuellen muslimen mal die frage stellen dass wenn es verboten wäre hetero zu sein ob sie denn auch schwul werden könnten wegen der religion.kein mensch hat sich selber gemacht und er ist eben schwul und daran ist nicht zu rütteln,anders wäre es wenn er bi wäre dann kann er auch eine frau lieben aber nicht wenn er schwul ist,das geht nun mal nicht.klar es ist eine sünde bei uns christen genauso aber bei uns sagt man muss aus liebe hanndeln und ja es ist richtig dass dieses leben hier nicht das richtige leben ist aber wer aus liebe handelt ,der handelt richtig ist meine meinung.ob es falsch oder richtig ist,kann sowieso kein mensch hier sagen das kann nur einer wissen deswegen sollte man einfach abwarten was auf einen zukommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2011 um 10:30

Ich weiß nicht ob ich schwul bin
Ich hatte mal ne Freundin, aber ich war nicht in sie verliebt. Bei Chris war das halt anders. Wir verstehen uns einfach sehr gut und er kennt mich irgendwie besser als andre und so. Kann das schwer erklären. Im Mom ist es so, dass ich ihm ausm Weg geh. Ich versuchs zumindest. Fällt mir aber, ehrlich, verdammt schwer. Ich fühl mich echt kacke! Ich hab wirklich viel nachgedacht auch über das was ihr alle geschrieben habt. Aber trotzdem weiß ich nicht was ich tun soll- Ich denk oft an ihn und mir tut das alles scheiße weh. Weiß nicht, aber hab mich noch nie so gefühlt. Und es wird auch nicht besser. Ich versuche bei Allah Zuflucht zu finden, aber mir kommt das alles wie ne Strafe vor. Und so, dass er mir nicht verzeiht für das was ich getan hab. Ich hab immer dieses scheiß Gefühl jeden Tag. Das geht jetz schon Wochen so. Echt ey, ich denk wirklich, dass Allah mir nicht verzeihen will, weil das was ich getan hab zu schlimm ist. Ich versuche es wieder gut zu machen, abre wenn ich dann wieder so nen Mist denke, wenn ich CHris seh oder wenn ich denk ich sollt mit ihm reden, dann denk ich immer, dass ich bei ihm sein will und dann begeh ich wieder ne Sünde. Versteht ihr? Ich schreib vll echt nen Mist zusammen, keine Ahnung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2011 um 21:53

Die
zu gott natürlich aber stell dir vor gott liebt seine kinder egal was sie tun wie ein vater sein kind eben liebt. und wenn er aus liebe handelt dann kann er nur richtig handeln denn ich denke obowhl ich es natürlich nicht wissen kann dass er dadurch vielleicht begnadigt wird!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2011 um 23:06

Und
das islam die perfekte religion ist und die einzig wahre zeigt wie beschränkt du bist.denn das kann nur einer wissen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2011 um 0:31


Wenn ich das schon höre: ich darf so nicht sein, mein Glauben verbietet es mir, bla bla bla, sülz sülz sülz!!!
Wo steht denn bitte schön geschrieben, dass Liebe verboten ist??!?
Ich will hier keine religiöse Diskussion aufwerfen, mir sind die Hintergründe durchaus bewusst, egal ob Christ, Moslem oder sonstewas.
Aber das ist doch alles unaufgeklärter Käse! Du bist so wie Du bist und solltest es auch nicht ändern. Deine Eltern akzeptieren es nicht? Sorry, da kannst Du keine Rücksicht darauf nehmen. Es geht um Dich und darum, dass Du glücklich wirst.
Nicht alle Eltern kommen darüber hinweg. Aber es sind Deine Eltern, egal, ob sie dich verstoßen oder nicht, sie werden Dich immer lieben. Und manchmal geschehen auch zeichen und Wunder und auch muslimische Eltern akzeptieren ihre schwulen Söhne.

Lass Dir für Dein Coming Out so viel Zeit wie Du brauchst, aber führe nicht Dein Leben lang ein Doppelleben mit Ehefrau und Kindern, während Du von Deiner großen Liebe träumst.

Das Leben ist zu kurz, um es nicht für sich selber zu leben.
Herzlichst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2011 um 1:15

Ich sag auch...
tu das, womit du dich am Wohlsten fühlst.

Ich war 2 mal auf einer türkischen Hochzeit und jedes mal wurde der Alkohol " unter dem Tisch" serviert. Allah sieht alles, aber unter den Tisch kann er nicht gucken? Schon klar.

Genausowenig sieht er es, daß der Mann sich mit anderen Frauen vergnügt hat?
Ich habe mich gerade von nem guten Kumpel aufklären lassen. Nicht nur die Frauen sollen als Jungfrau in die Ehe gehen - die Männer ebenso.
Es steht nirgendwo, daß man sich mit europäischen Frauen vergnüngen kann, und dann trotzdem als Mann "unberührt" ist.

Aber anscheinend ist es normal, sich seine Regeln selbst zu machen, solange es keiner sieht. Schon klar.

Sowas nenne ich Heuchelei. Und ich kann mir nicht vorstellen, daß Heuchler in den Himmel kommen.

Echt nicht. Das findet niemand gut.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2011 um 1:25
In Antwort auf seralina1

Ich sag auch...
tu das, womit du dich am Wohlsten fühlst.

Ich war 2 mal auf einer türkischen Hochzeit und jedes mal wurde der Alkohol " unter dem Tisch" serviert. Allah sieht alles, aber unter den Tisch kann er nicht gucken? Schon klar.

Genausowenig sieht er es, daß der Mann sich mit anderen Frauen vergnügt hat?
Ich habe mich gerade von nem guten Kumpel aufklären lassen. Nicht nur die Frauen sollen als Jungfrau in die Ehe gehen - die Männer ebenso.
Es steht nirgendwo, daß man sich mit europäischen Frauen vergnüngen kann, und dann trotzdem als Mann "unberührt" ist.

Aber anscheinend ist es normal, sich seine Regeln selbst zu machen, solange es keiner sieht. Schon klar.

Sowas nenne ich Heuchelei. Und ich kann mir nicht vorstellen, daß Heuchler in den Himmel kommen.

Echt nicht. Das findet niemand gut.



Jungfräulichkeit
Im Islam ist das nirgendwo beschrieben das eine Frau oder ein Mann keinen Sex vor der Ehe haben sollte. Das ist lediglich nur ne Tradition.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2011 um 1:26
In Antwort auf sternchenxx85

Jungfräulichkeit
Im Islam ist das nirgendwo beschrieben das eine Frau oder ein Mann keinen Sex vor der Ehe haben sollte. Das ist lediglich nur ne Tradition.

In der Bibel im Übrigen auch nicht...
... nur Maria hat's anders gemacht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2011 um 1:32
In Antwort auf sternchenxx85

Jungfräulichkeit
Im Islam ist das nirgendwo beschrieben das eine Frau oder ein Mann keinen Sex vor der Ehe haben sollte. Das ist lediglich nur ne Tradition.

Es
ist eine sünde bei moslems,christen und juden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2011 um 1:34
In Antwort auf rnblady88

Es
ist eine sünde bei moslems,christen und juden

Na und?
Hass und Intoleranz erst recht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2011 um 1:40
In Antwort auf usoa_12691060

Na und?
Hass und Intoleranz erst recht!

Hab
ich von hass und intoleranz gesprochen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2011 um 1:44
In Antwort auf rnblady88

Hab
ich von hass und intoleranz gesprochen

Auch Mann, nachdenken hilft...
Nö haste nicht, aber ich will damit nur sagen, dass es viel schlimmere Dinge gibt, die dem Wertesystem widersprechen, als fehlende Jungfräulichkeit. Man muss doch mit normalen Menschenverstand die Wertigkeit der verschiedenen gegeneinander abwägen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2011 um 2:03
In Antwort auf usoa_12691060

Auch Mann, nachdenken hilft...
Nö haste nicht, aber ich will damit nur sagen, dass es viel schlimmere Dinge gibt, die dem Wertesystem widersprechen, als fehlende Jungfräulichkeit. Man muss doch mit normalen Menschenverstand die Wertigkeit der verschiedenen gegeneinander abwägen.

Dito
denn ich habe es lediglich als antwort gesagt weil du meintest es steht nirgendwo geschrieben und das ist falsch in den religionen ist es verboten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2011 um 2:11
In Antwort auf rnblady88

Dito
denn ich habe es lediglich als antwort gesagt weil du meintest es steht nirgendwo geschrieben und das ist falsch in den religionen ist es verboten

Ach Mensch
ich hab' das schon verstanden dass das von Dir eine Antwort war. Du mich dagegen leider immer noch nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2011 um 2:19
In Antwort auf usoa_12691060

Ach Mensch
ich hab' das schon verstanden dass das von Dir eine Antwort war. Du mich dagegen leider immer noch nicht!

Was
soll ich denn da verstehen?das ist keine tradition also ist es eben falsch was du bzw.sternchen wie ich gerade lese es geschrieben hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2011 um 7:36
In Antwort auf rnblady88

Was
soll ich denn da verstehen?das ist keine tradition also ist es eben falsch was du bzw.sternchen wie ich gerade lese es geschrieben hat

Na und?
Als Frau eine Ausbildung selbstbestimmt eine Ausbildung zu machen ist auch nicht bei allen Tradition und trotzdem hast Du (gehe ich mal davon aus) auch eine gemacht. Das ist ja dann auch falsch! Schäm' Dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2011 um 8:52
In Antwort auf usoa_12691060

Na und?
Als Frau eine Ausbildung selbstbestimmt eine Ausbildung zu machen ist auch nicht bei allen Tradition und trotzdem hast Du (gehe ich mal davon aus) auch eine gemacht. Das ist ja dann auch falsch! Schäm' Dich!

Hää?
wat?hast du überhaupt verstanden was ich damit meine?ich glaube wohl kaum.das einzigste was ich damit sagen wollte war dass es in der religion verboten ist sex vor der ehe zu haben und das steht auch dort geschrieben und du kommst mir hier mit ausbildung und intoleranz .und wer gläubig ist sollte zumindest danach leben und das ist nichts traditionelles sondern es gehört zum glauben.und trotzdem heißt es nicht wenn man sich nicht dran hält dass man nicht gläubig ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2011 um 10:09

Hallo muhama

ich habe mich gerade durch diesen ellenlangen Thread gelesen, leider ein sehr schwieriges Thema in eurem Kulturkreis. Es ist sehr schwer, dir wirklich etwas zu raten, da du immer wieder in deinem beigebrachten Sündekonzept gefangen bist. Ich kann das sehr schwer nachvollziehen, denn ich bin unreligiös aufgewachsen. Insofern ist es schiwerig für mich, mich da ganz hineinzuversetzen.
Tortzdem möchte ich dir ein paar Gedanken mit auf den Weg geben. Zuerst, dass ich finde du bist für einen 17jährigen schon unheimlich reif und hast eine sehr gute Ausdrucksweise. Beeindruckend!
Mein Rat wäre, es mal gar nicht unter dem Aspekt zu betrachten, dass du sofort aller Welt davon erzählen musst. Ich rate dir vielmehr, zuerst mit dir selbst ins Reine zu kommen. Wie sollen dich andere so akzeptieren wie du bist, wenn du es nicht selbst tust?

Lass dir Zeit dafür, niemand drängt dich gerade zu irgendetwas, eine Hochzeit steht ja nicht in den nächsten Wochen an oder? Das Kinder Geheimnisse vor den Eltern haben, ist so normal wie das Wasser bei Minustemperaturen gefriert. Das schont die Nerven der Eltern und der Kinder. Wenn du nun ausschließlich hetero wärst und im Überschwang der Gefühle mit einer Frau vor der Ehe geschlafen hättest, würdest du es ihnen doch auch nicht auf die Nase binden oder? Also lebe deine Jugend, finde heraus, ob du ausschließlich mit Männern etwas anfangen kannst (was ist vermute). Es muss ja nicht sexuell sein, teste deine Gefühle, wovon träumst du, wenn du erotische Fantasien hast?

Sollte es beim schwulsein bleiben, ist der Umgang damit in deinem Umfeld natürlich nicht einfach. Natürlich ist auch in mir kulturell die Vorstellung vorhanden, Eltern sollten ihre Kinder lieben, egal was passiert. Eltern, die ihre Kinder verstoßen können oder sogar umbringen, weil das Kind nicht so spurt wie geplant, lieben in meinen Augen nicht die Seele des Kindes sondern nur den Besitz eines Kindes. Du liebst doch deine Eltern auch, eagla was sie tun oder? Warum darfst du dann eine solche Liebe andersherum nicht auch erwarten???
Aber ihr seid eben anders geprägt. Du hast also später die Wahl dich heimlich auszuleben und für deine Familie eine heile Welt zu erfinden. Das geht auf deine Kosten und auf die Kosten der beteiligten Frau, es sei denn sie weiß Bescheid und ist einverstanden eine Scheinfrau zu sein. Ansonsten 'versündigst' du dich doch auch an ihr oder ist das dann keine schlimme Sünde, weil sie ja der Aufrechterhaltung einer Lüge dient? Wie gesagt, ich habe Probleme das Sündenkonzept nachzuvollziehen (nicht nur beim Islam!). Oder du findest später den Mut deiner Familie die Wahrheit zu sagen, wenn du stark genug dafür bist und unabhängig von ihr (finanziell). Und mit den Konsequenzen zu leben. Aber bitte nicht heute oder morgen, oder geht man als Hetero herum und posaunt in jedes Gesciht, man steht auf Frauen? Du hast ein Recht auf Privatsphäre. Und die Sünde Sex vor der Ehe gilt schließlich auch für Heteros oder irre ich da? Wenn Gott die nicht verzeihen kann, hat er nicht mehr sehr viele Schäflein übrig.

Also, lass dir ZEIT, werde in Ruhe erwachsen und finde deinen Weg. Du musst rein gar nichts HEUTE entscheiden. Ich wünsch dir viel Kraft bei deinem Weg, du wirst sie do oder so brauchen können.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2011 um 11:47
In Antwort auf kilie_12351775

Hallo muhama

ich habe mich gerade durch diesen ellenlangen Thread gelesen, leider ein sehr schwieriges Thema in eurem Kulturkreis. Es ist sehr schwer, dir wirklich etwas zu raten, da du immer wieder in deinem beigebrachten Sündekonzept gefangen bist. Ich kann das sehr schwer nachvollziehen, denn ich bin unreligiös aufgewachsen. Insofern ist es schiwerig für mich, mich da ganz hineinzuversetzen.
Tortzdem möchte ich dir ein paar Gedanken mit auf den Weg geben. Zuerst, dass ich finde du bist für einen 17jährigen schon unheimlich reif und hast eine sehr gute Ausdrucksweise. Beeindruckend!
Mein Rat wäre, es mal gar nicht unter dem Aspekt zu betrachten, dass du sofort aller Welt davon erzählen musst. Ich rate dir vielmehr, zuerst mit dir selbst ins Reine zu kommen. Wie sollen dich andere so akzeptieren wie du bist, wenn du es nicht selbst tust?

Lass dir Zeit dafür, niemand drängt dich gerade zu irgendetwas, eine Hochzeit steht ja nicht in den nächsten Wochen an oder? Das Kinder Geheimnisse vor den Eltern haben, ist so normal wie das Wasser bei Minustemperaturen gefriert. Das schont die Nerven der Eltern und der Kinder. Wenn du nun ausschließlich hetero wärst und im Überschwang der Gefühle mit einer Frau vor der Ehe geschlafen hättest, würdest du es ihnen doch auch nicht auf die Nase binden oder? Also lebe deine Jugend, finde heraus, ob du ausschließlich mit Männern etwas anfangen kannst (was ist vermute). Es muss ja nicht sexuell sein, teste deine Gefühle, wovon träumst du, wenn du erotische Fantasien hast?

Sollte es beim schwulsein bleiben, ist der Umgang damit in deinem Umfeld natürlich nicht einfach. Natürlich ist auch in mir kulturell die Vorstellung vorhanden, Eltern sollten ihre Kinder lieben, egal was passiert. Eltern, die ihre Kinder verstoßen können oder sogar umbringen, weil das Kind nicht so spurt wie geplant, lieben in meinen Augen nicht die Seele des Kindes sondern nur den Besitz eines Kindes. Du liebst doch deine Eltern auch, eagla was sie tun oder? Warum darfst du dann eine solche Liebe andersherum nicht auch erwarten???
Aber ihr seid eben anders geprägt. Du hast also später die Wahl dich heimlich auszuleben und für deine Familie eine heile Welt zu erfinden. Das geht auf deine Kosten und auf die Kosten der beteiligten Frau, es sei denn sie weiß Bescheid und ist einverstanden eine Scheinfrau zu sein. Ansonsten 'versündigst' du dich doch auch an ihr oder ist das dann keine schlimme Sünde, weil sie ja der Aufrechterhaltung einer Lüge dient? Wie gesagt, ich habe Probleme das Sündenkonzept nachzuvollziehen (nicht nur beim Islam!). Oder du findest später den Mut deiner Familie die Wahrheit zu sagen, wenn du stark genug dafür bist und unabhängig von ihr (finanziell). Und mit den Konsequenzen zu leben. Aber bitte nicht heute oder morgen, oder geht man als Hetero herum und posaunt in jedes Gesciht, man steht auf Frauen? Du hast ein Recht auf Privatsphäre. Und die Sünde Sex vor der Ehe gilt schließlich auch für Heteros oder irre ich da? Wenn Gott die nicht verzeihen kann, hat er nicht mehr sehr viele Schäflein übrig.

Also, lass dir ZEIT, werde in Ruhe erwachsen und finde deinen Weg. Du musst rein gar nichts HEUTE entscheiden. Ich wünsch dir viel Kraft bei deinem Weg, du wirst sie do oder so brauchen können.

Lg

Hi findedichselbstq
Bei uns ist es wichtig, dass man gerecht und ehrlich ist. Mein GLaube hat mir oft geholfen, aber ich denke dass Allah mir dieses Mal nicht verzeiht, weil meine Sünden zu schwer sind. Ich weiß nicht wie ich zu mir steh. Ich versuche wirklich alles richtig zu machen, aber mir gehts trotzdem scheiße dabei. Und das Schlimme is, dass ich wieder alles verbockt hab. Hab gestern Abend noch mit Chris geredet. Ich hab die totale Scheiße gelabert und gesagt, dass ich mir wünschte, dass er nicht mehr in mich verliebt wär und sich aus meinem Leben verzieht. Echt, ich bereus voll das gesagt zu haben. Aber er kam wieder damit, dass er mit mir zusammen sein will und dass ich das doch auch will. Aber das geht nicht! Ich hab schon so viel gelogen, das ist falsch!
Er wollt halt mit mir reden und ich hab gesagt okay. Er hat dann gemeint ob das mein Ersnt ist, ob ich das wirklich will. Und ich hab ihm geantwortet mit ja, dass er damit aufhören soll und ich hab noch gesagt, dass da von meiner Seite nix wär und nie sein wird und dass es n Fehler war und so. Das hab ich schon öfter gesagt nur glaub ich hats ihm dieses mal richtig weh getan. Kein Plan. Ich weiß nicht ob ich schwul bin. Ich war noch nie in ne Frau verliebt, geschwärmt ja, aber verliebt nein. Und jetzt kann ich auch nicht mal mehr mit Chris befreundet sein, weil ich ihn zu sehr vrletzt hab. Er kam mir dann mit meinen SMS ob das alles gelogen gewesen wär. Und ich hab dann noch gesagt, dass er die löschen soll, weil ich seine schon gelöscht hätt und so. Echt ich hab keinen PLan was ich noch tun soll. Irgendwie mach ich nur noch alles schlimer!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2011 um 13:33
In Antwort auf dorien_12541166

Hi findedichselbstq
Bei uns ist es wichtig, dass man gerecht und ehrlich ist. Mein GLaube hat mir oft geholfen, aber ich denke dass Allah mir dieses Mal nicht verzeiht, weil meine Sünden zu schwer sind. Ich weiß nicht wie ich zu mir steh. Ich versuche wirklich alles richtig zu machen, aber mir gehts trotzdem scheiße dabei. Und das Schlimme is, dass ich wieder alles verbockt hab. Hab gestern Abend noch mit Chris geredet. Ich hab die totale Scheiße gelabert und gesagt, dass ich mir wünschte, dass er nicht mehr in mich verliebt wär und sich aus meinem Leben verzieht. Echt, ich bereus voll das gesagt zu haben. Aber er kam wieder damit, dass er mit mir zusammen sein will und dass ich das doch auch will. Aber das geht nicht! Ich hab schon so viel gelogen, das ist falsch!
Er wollt halt mit mir reden und ich hab gesagt okay. Er hat dann gemeint ob das mein Ersnt ist, ob ich das wirklich will. Und ich hab ihm geantwortet mit ja, dass er damit aufhören soll und ich hab noch gesagt, dass da von meiner Seite nix wär und nie sein wird und dass es n Fehler war und so. Das hab ich schon öfter gesagt nur glaub ich hats ihm dieses mal richtig weh getan. Kein Plan. Ich weiß nicht ob ich schwul bin. Ich war noch nie in ne Frau verliebt, geschwärmt ja, aber verliebt nein. Und jetzt kann ich auch nicht mal mehr mit Chris befreundet sein, weil ich ihn zu sehr vrletzt hab. Er kam mir dann mit meinen SMS ob das alles gelogen gewesen wär. Und ich hab dann noch gesagt, dass er die löschen soll, weil ich seine schon gelöscht hätt und so. Echt ich hab keinen PLan was ich noch tun soll. Irgendwie mach ich nur noch alles schlimer!!!

Hallo nochmal
Vielleicht machst du dir erst einmal klar, dass es nicht in deiner Verantwortung liegt, dass du in dieser Situation lügen musst.

Der Grund dafür liegt nicht bei dir sondern bei den Vorstellungen deiner Eltern und deinem kulturellen Umfeld. Es ist NICHT deine Schuld. Du hast nur die Wahl zwischen Pest oder Cholera, entweder du lügst deine Eltern an oder du sagst die Wahrheit und machst sie damit auch unglücklich. Du kannst auch dich selbst anlügen, dass du nicht schwul bist aber auch das ist eine LÜGE. Du hast Chris angelogen und gesagt, du wärst nicht schwul oder du willst ihn nicht usw. aber auch das ist eine Lüge. Ein richtiger Teufelskreis.

Aber muhama, es wird dir doch keine Wahl gelassen als zu lügen. Beziehungsweise deinen Eltern einen wesentlichen Teil deines Selbst zu verschweigen. Du kannst nichts dafür, du kannst nur versuchen dich selbst zu schützen so gut es geht und mit dir ins Reine kommen. Akzeptiere, dass Gott dich so geschaffen hat, wie du bist. Dass er auch deine Eltern so geschaffen hat, wie sie sind, dass er Chris so geschaffen hat, wie er nunmal ist.
Die einzige real umsetzbare Chance, die ich sehe, ist einfach gar nichts zu Hause über deine Sexualität zu sagen. Wenn sie dich nach einer Freundin fragen, sag die Wahrheit, dass es im Moment einfach kein Mädchen gibt, für dass du dich interessiert. Vielleicht kommt ja noch eine.
Einerseits besteht bei euch der Zwang keinen Sex vor der Ehe zu haben, andererseits nerven sie rum, wenn du kein Mädel in deinem jungen Alter hast. Ja, was denn nu?

Und bitte sprich wenigstens mit CHRIS ehrlich, er hat es verdient. Sag ihm, dass du Gefühle für ihn hast, es aber nicht schaffst, offen dazu zu stehen. Auch er sollte begreifen, das deine Situation nicht mit seinem coming-out zu vergleichen ist. Gerade, wenn er dich auch liebt. Ihr könnt dann entscheiden, ob ihr eure Liebe heimlich leben wollt, als Freundschaft getarnt oder ob ihr es besser ganz lasst. Aber zumindest weiß er dann, dass er nicht nur irgendwer für dich war. Willst du ihm das wirklich antun? Du kannst ihm auch einen langen wohldurchdachten brief schreiben, das ist manchmal einfacher, als wenn er vor dir steht.

Ich drück dich mal, du hast es wirklich nicht leicht. Ich hoffe, dein kulturkreis entwickelt sich irgendwann auch in die Richtung, dass er Menschen Menschen sein lässt und nicht unmögliches von ihnen verlang, was Gott niemals getan hätte. Bei uns sind diese zeiten ja nun auch nicht gerade lange her, insofern ist es albern sich hier als westlicher Teil aufs hohe Ross zu setzen.
Es sind immer die Menschen, die unmenschliche Regeln aufstellen, verrückt oder? Auch wenn ich nicht religiös erzogen bin, fühle ich WENN es einen Gott gibt, dann besteht er aus Liebe zu seinen Geschöpfen und zwar so wie sie sind, mit allen Schwächen und Fehlern.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2011 um 10:28
In Antwort auf kilie_12351775

Hallo nochmal
Vielleicht machst du dir erst einmal klar, dass es nicht in deiner Verantwortung liegt, dass du in dieser Situation lügen musst.

Der Grund dafür liegt nicht bei dir sondern bei den Vorstellungen deiner Eltern und deinem kulturellen Umfeld. Es ist NICHT deine Schuld. Du hast nur die Wahl zwischen Pest oder Cholera, entweder du lügst deine Eltern an oder du sagst die Wahrheit und machst sie damit auch unglücklich. Du kannst auch dich selbst anlügen, dass du nicht schwul bist aber auch das ist eine LÜGE. Du hast Chris angelogen und gesagt, du wärst nicht schwul oder du willst ihn nicht usw. aber auch das ist eine Lüge. Ein richtiger Teufelskreis.

Aber muhama, es wird dir doch keine Wahl gelassen als zu lügen. Beziehungsweise deinen Eltern einen wesentlichen Teil deines Selbst zu verschweigen. Du kannst nichts dafür, du kannst nur versuchen dich selbst zu schützen so gut es geht und mit dir ins Reine kommen. Akzeptiere, dass Gott dich so geschaffen hat, wie du bist. Dass er auch deine Eltern so geschaffen hat, wie sie sind, dass er Chris so geschaffen hat, wie er nunmal ist.
Die einzige real umsetzbare Chance, die ich sehe, ist einfach gar nichts zu Hause über deine Sexualität zu sagen. Wenn sie dich nach einer Freundin fragen, sag die Wahrheit, dass es im Moment einfach kein Mädchen gibt, für dass du dich interessiert. Vielleicht kommt ja noch eine.
Einerseits besteht bei euch der Zwang keinen Sex vor der Ehe zu haben, andererseits nerven sie rum, wenn du kein Mädel in deinem jungen Alter hast. Ja, was denn nu?

Und bitte sprich wenigstens mit CHRIS ehrlich, er hat es verdient. Sag ihm, dass du Gefühle für ihn hast, es aber nicht schaffst, offen dazu zu stehen. Auch er sollte begreifen, das deine Situation nicht mit seinem coming-out zu vergleichen ist. Gerade, wenn er dich auch liebt. Ihr könnt dann entscheiden, ob ihr eure Liebe heimlich leben wollt, als Freundschaft getarnt oder ob ihr es besser ganz lasst. Aber zumindest weiß er dann, dass er nicht nur irgendwer für dich war. Willst du ihm das wirklich antun? Du kannst ihm auch einen langen wohldurchdachten brief schreiben, das ist manchmal einfacher, als wenn er vor dir steht.

Ich drück dich mal, du hast es wirklich nicht leicht. Ich hoffe, dein kulturkreis entwickelt sich irgendwann auch in die Richtung, dass er Menschen Menschen sein lässt und nicht unmögliches von ihnen verlang, was Gott niemals getan hätte. Bei uns sind diese zeiten ja nun auch nicht gerade lange her, insofern ist es albern sich hier als westlicher Teil aufs hohe Ross zu setzen.
Es sind immer die Menschen, die unmenschliche Regeln aufstellen, verrückt oder? Auch wenn ich nicht religiös erzogen bin, fühle ich WENN es einen Gott gibt, dann besteht er aus Liebe zu seinen Geschöpfen und zwar so wie sie sind, mit allen Schwächen und Fehlern.

Lg

Hi findedich
Hab ja schon mit ihm geredet und so, aber er will, dass ich richtig zu ihm steh. Aber das kann ich nicht. Ich kann mich halt nicht einfach so outen und das ist das Problem. Er will nicht nur irgendein Kumpel sein und so. Das versteh ich auch, aber wie gesagt, ich kann das einfach nicht so. Hab ihm das auch schon zig mal erklärt und hab ihm auch gesagt, dass ich mit ihm zusammen sein will, aber halt nicht so wie ers will.
Ich steh halt voll dazwischen. Weil er sagt dann immer ob ich mit ner Lüge leben will und so. Nein, will ich nicht. Aber ich hab keinen Plan mehr. Wenn ichs meinen Eltern sag, dann enttäusche ich sie und wenn ich bei Chris auf Abstand geh und ihm sag, dasses nicht geht, dann tu ich ihm weh. Is doch alles scheiße oder? Und wenn ich vresuch dass das aufhört, dann hörts nicht auf. Ich kann noch so viel beten, Allah erlöst mich nicht. Er verzeiht mir nicht was ich getan hab. Am liebsten wär ich normal hetero, dann hätt ich ne Freundin, die ich später mal heirate, Kinder und alles wäre gut. Aber so... Ich weiß nicht ob ich schwul bin. Weiß nicht. Ich hab schon oft drpber nachgedacht, aber selbst wenn ichs wär, ich darfs nicht sein. Das würde alles kaputt machen! Ich sehe das als ne Prüfung an, w eil wir hier sind um uns zu bewähren und zu beweisen ob wir später würdig genug sind ins Paradies zu kommen. Ich weiß nicht wie das bei euch ist, aber ich denke nicht, dass Allah mich so auf die Welt gebracht hat, also als schwul, und das okay findet. Weil er hat Mann und Frau geschaffen, DAS ist natürlich und nicht das was ich bin. So sehe ich das. Ich will einfach nicht so sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2011 um 11:22
In Antwort auf dorien_12541166

Hi findedich
Hab ja schon mit ihm geredet und so, aber er will, dass ich richtig zu ihm steh. Aber das kann ich nicht. Ich kann mich halt nicht einfach so outen und das ist das Problem. Er will nicht nur irgendein Kumpel sein und so. Das versteh ich auch, aber wie gesagt, ich kann das einfach nicht so. Hab ihm das auch schon zig mal erklärt und hab ihm auch gesagt, dass ich mit ihm zusammen sein will, aber halt nicht so wie ers will.
Ich steh halt voll dazwischen. Weil er sagt dann immer ob ich mit ner Lüge leben will und so. Nein, will ich nicht. Aber ich hab keinen Plan mehr. Wenn ichs meinen Eltern sag, dann enttäusche ich sie und wenn ich bei Chris auf Abstand geh und ihm sag, dasses nicht geht, dann tu ich ihm weh. Is doch alles scheiße oder? Und wenn ich vresuch dass das aufhört, dann hörts nicht auf. Ich kann noch so viel beten, Allah erlöst mich nicht. Er verzeiht mir nicht was ich getan hab. Am liebsten wär ich normal hetero, dann hätt ich ne Freundin, die ich später mal heirate, Kinder und alles wäre gut. Aber so... Ich weiß nicht ob ich schwul bin. Weiß nicht. Ich hab schon oft drpber nachgedacht, aber selbst wenn ichs wär, ich darfs nicht sein. Das würde alles kaputt machen! Ich sehe das als ne Prüfung an, w eil wir hier sind um uns zu bewähren und zu beweisen ob wir später würdig genug sind ins Paradies zu kommen. Ich weiß nicht wie das bei euch ist, aber ich denke nicht, dass Allah mich so auf die Welt gebracht hat, also als schwul, und das okay findet. Weil er hat Mann und Frau geschaffen, DAS ist natürlich und nicht das was ich bin. So sehe ich das. Ich will einfach nicht so sein.

Obacht furchtbar laaaang
muhama,

es tut mir auch richtig weh, deinen inneren Konflikt mitzubekommen. Du kannst es nicht allen recht machen im Leben, das ist eine schwierige Lektion, die aber jeder lernen muss.

Gut finde ich, dass du mit Chris geredet hast und er weiß, er bedeutet dir was. Schade finde ich, dass er deiner Situation nicht mehr Verständnis entgegenbringen kann. Aber was will man erwarten? Ihr seid beide noch so jung, es wird für ihn nicht nachvollziehbar sein, weil er von SEINER Warte aus urteilt und in seiner Welt, ist schwulsein maximal etwas problematisch aber kein Verbrechen, keine Sünde und kein Grund panische Angst vor seiner Familie zu haben.
Ich würde ihm vielleicht wirklich noch einmal einen langen Brief schreiben, in dem du ihm erklärst, warum du zumindest bist du richtig erwachsen bist und auf eigenen Füßen stehst, nicht zu deiner Sexualität stehen KANNST, selbst wenn du es wolltest. Versteht er dann immer noch nicht bzw. kann damit einfach nicht leben, nur dein heimlicher Freund zu sein, dann könnt ihr nur die Freundschaft beenden, bis ihr über den anderen hinweg seid. Aber dann warst du zumindest ehrlich zu IHM.
Und nein, du kannst dich nicht einfach so outen, davon möchte ich dir zum jetzigen Zeitpunkt dringend abraten, auch wenn ich sonst für Ehrlichkeit bin. Aber nicht wenn das eigene Leben daran hängen könnte, eine Notlüge ist keine richtige Lüge, sie ZWINGEN dich ja gerade dazu. Könnten sie mit der Wahrheit leben, wärst du nicht gezwungen, ihnen etwas zu verschweigen. Nochmal, das ist NICHT deine Schuld.

---Das würde alles kaputt machen! Ich sehe das als ne Prüfung an, w eil wir hier sind um uns zu bewähren und zu beweisen ob wir später würdig genug sind ins Paradies zu kommen. ---

JA, man kann das als Prüfung ansehen. Aber anders als du gerade denkst. Ja, es kann ein Test sein aber nicht nur für dich, auch später für deine Familie. Das ganze Leben besteht aus lernen, über sich selbst, über andere, lernen, dass der Mensch zwar Pläne macht für sich und seine Lieben, aber es meist ganz anders kommt.
Das ist die Lektion, die DU lernen sollst und die später auch deine Familie lernen soll. Die einzige Lektion im Leben ist zu lernen, wer sich gegen die Liebe stellt und gegen seine eigene Natur oder von anderen verlangt gegen ihre Natur zu leben, der versündigt sich! An sich selbst, am anderen UND an Gott.
Denn Gott ist Liebe und der einzige Zweck des Lebens ist es zu erkennen, dass alles aus Liebe besteht, Liebe zu sich selbst, Liebe zur Unvollkommenheit, Liebe zur Natur, Liebe zu anderen Menschen, auch und gerade wenn diese fehlbar sind. Und auch deine Eltern haben die Aufgabe im Leben diese Lektion zu lernen. Vielleicht bist du später, wenn du stark genug dafür bist, der Schlüssel zu dieser Weisheit für sie. Wenn nicht, dann werden sie die Konsequenzen tragen müssen, diese von Gott gegebene Lektion nicht anzunehmen. Und du auch, wenn du dich später für ein Doppelleben GEGEN deine Natur entscheiden solltest. Ich hoffe für euch, ihr findet alle diesen Weg. Aber es ist noch zu früh, muhama, du bist noch zu jung und solltest diese Entscheidung noch nicht jetzt treffen, jedenfalls nicht öffentlich. Lass dir Zeit über alles nachzudenken, informier dich im Internet, vielleicht findest du ja andere schwule Muslime (oder bisexuelle) mit denen du dich austauschen kannst. Das schlimmste sind nicht Sorgen und Probleme im Leben, sondern mit ihnen ganz allein zu sein.

--Am liebsten wär ich normal hetero, dann hätt ich ne Freundin, die ich später mal heirate, Kinder und alles wäre gut. Aber so...--

Ja das glaube ich dir. Aber auch dann hättest du die oben genannte Lernaufgabe im Leben, es würde sich nur anders äußern. Vielleicht würdest du dich unsterblich in ein Mädchen verlieben, dass von deiner Familie nicht akzeptiert wird. Dann stündest du vor demselben Dilemma, denn das Problem liegt nicht in DIR, es liegt in deiner Familie, in deinem Umfeld. Es ist so geprägt, dass Liebe nur denjenigen zuteil (oder gezeigt) wird, die spuren, die die Erwartungen anderer erfüllen, ansonsten werden sie ausgestoßen oder sogar umgebracht. Das ist falsch! Liebe ist bedingungslos und ich bin glücklich, wenn es den von mir geliebten Menschen gut geht und wenn diese glücklich sind. Und Gott ist glücklich, wenn du glücklich bist.

--Ich weiß nicht wie das bei euch ist, aber ich denke nicht, dass Allah mich so auf die Welt gebracht hat, also als schwul, und das okay findet. Weil er hat Mann und Frau geschaffen, DAS ist natürlich und nicht das was ich bin. So sehe ich das. Ich will einfach nicht so sein.--

Doch er hat dich so auf die Welt geschickt. Zu einem bestimmten Zweck. Vielleicht nicht, damit du mit einer Frau zusammenbist und Kinder zeugst wie die Mehrheit. Vielleicht um anderen Menschen zu zeigen, dass Liebe vielfältig ist und mehr Toleranz in diese Welt zu bringen. Das ist keine leichte Aufgabe für dich muhama, es ist immer schwer, anders als die Mehrheit zu sein.
Aber vielleicht bist du so stark, dass er dir diese Aufgabe zutraut. Allah sieht deine Taten bestimmt nicht als Sünde, er hat dich so gemacht wie du bist, willst du ihm sein Werk vorwerfen? Nochmal sich gegen sich selbst zu stellen ist dasselbe wie sich gegen deinen Schöpfer zu stellen. Allah ist mit dir zufrieden, er liebt dich so wie du bist. Erfülle seine Aufgabe indem du anderen zeigst, wie Liebe wirklich sein sollte: nicht verurteilend sondern bedingungslos.
Es ist eine harte Aufgabe aber er hätte sie dir nicht gegeben, wenn du nicht die Kraft dafür hättest. Und wenn du dich bereit dafür fühlst, dann wirst du es im Inneren wissen und einen nie gekannten inneren Frieden finden, selbst wenn draussen (Umfeld) die Hölle losbricht. Vertraue auf dich, denn dann vertraust du auf Gott. Jeder kennt seinen Lebensweg am besten, denn die innere Stimme in dir, die ist Teil von Gott. So empfinde ich das, auch wenn ich keiner Religion angehöre. Wann immer ich mich gegen mich selbst und gegen meine innere Stimme gestellt habe, bin ich auf die Nase gefallen und später doch wieder da gelandet, wo ich dann schon früher hätte sein können, wenn ich rechtzeitig darauf gehört hätte. Manchmal empfindet man das, was diese innere Stimme sagt, als völlig irrational und kann den Sinn nicht erkennen. Wichtig ist, zu lernen ihr auch dann zu vertrauen. Das braucht Zeit und auch ich habe länger gebraucht, ihr bedingungslos zu vertrauen. Aber rückblickend zeigt sich der Sinn IMMER. Das ist zumindest meine Erfahrung.

Ich wünsche dir, dass du Kraft hast, dass alles durchzustehen und deinen Weg zu finden. Dass du dich nicht als etwas schlechtest ansiehst, dass du deine eigene Einmaligkeit erkennen kannst, die dir Gott gegeben hat. Und die Einmaligkeit anderer Menschen anerkenne, auch wenn du sie vielleicht nicht verstehen kannst, in dem was sie tun.

Nochmal, du musst gar nichts jetzt und sofort tun, nur sacken lassen und dich innerlich damit auseinandersetzen, bist du für DICH sicher weißt, welchen Weg du einschlagen willst. Such dir Menschen, mit denen du dich darüber austauschen kannst, du bist nicht allein!

Wenn du magst, schreib hier so oft wie du es brauchst. Wir sind für dich da, irgendjemand ist immer hier, mit dem du reden kannst.

Alles Liebe



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2011 um 11:49
In Antwort auf kilie_12351775

Obacht furchtbar laaaang
muhama,

es tut mir auch richtig weh, deinen inneren Konflikt mitzubekommen. Du kannst es nicht allen recht machen im Leben, das ist eine schwierige Lektion, die aber jeder lernen muss.

Gut finde ich, dass du mit Chris geredet hast und er weiß, er bedeutet dir was. Schade finde ich, dass er deiner Situation nicht mehr Verständnis entgegenbringen kann. Aber was will man erwarten? Ihr seid beide noch so jung, es wird für ihn nicht nachvollziehbar sein, weil er von SEINER Warte aus urteilt und in seiner Welt, ist schwulsein maximal etwas problematisch aber kein Verbrechen, keine Sünde und kein Grund panische Angst vor seiner Familie zu haben.
Ich würde ihm vielleicht wirklich noch einmal einen langen Brief schreiben, in dem du ihm erklärst, warum du zumindest bist du richtig erwachsen bist und auf eigenen Füßen stehst, nicht zu deiner Sexualität stehen KANNST, selbst wenn du es wolltest. Versteht er dann immer noch nicht bzw. kann damit einfach nicht leben, nur dein heimlicher Freund zu sein, dann könnt ihr nur die Freundschaft beenden, bis ihr über den anderen hinweg seid. Aber dann warst du zumindest ehrlich zu IHM.
Und nein, du kannst dich nicht einfach so outen, davon möchte ich dir zum jetzigen Zeitpunkt dringend abraten, auch wenn ich sonst für Ehrlichkeit bin. Aber nicht wenn das eigene Leben daran hängen könnte, eine Notlüge ist keine richtige Lüge, sie ZWINGEN dich ja gerade dazu. Könnten sie mit der Wahrheit leben, wärst du nicht gezwungen, ihnen etwas zu verschweigen. Nochmal, das ist NICHT deine Schuld.

---Das würde alles kaputt machen! Ich sehe das als ne Prüfung an, w eil wir hier sind um uns zu bewähren und zu beweisen ob wir später würdig genug sind ins Paradies zu kommen. ---

JA, man kann das als Prüfung ansehen. Aber anders als du gerade denkst. Ja, es kann ein Test sein aber nicht nur für dich, auch später für deine Familie. Das ganze Leben besteht aus lernen, über sich selbst, über andere, lernen, dass der Mensch zwar Pläne macht für sich und seine Lieben, aber es meist ganz anders kommt.
Das ist die Lektion, die DU lernen sollst und die später auch deine Familie lernen soll. Die einzige Lektion im Leben ist zu lernen, wer sich gegen die Liebe stellt und gegen seine eigene Natur oder von anderen verlangt gegen ihre Natur zu leben, der versündigt sich! An sich selbst, am anderen UND an Gott.
Denn Gott ist Liebe und der einzige Zweck des Lebens ist es zu erkennen, dass alles aus Liebe besteht, Liebe zu sich selbst, Liebe zur Unvollkommenheit, Liebe zur Natur, Liebe zu anderen Menschen, auch und gerade wenn diese fehlbar sind. Und auch deine Eltern haben die Aufgabe im Leben diese Lektion zu lernen. Vielleicht bist du später, wenn du stark genug dafür bist, der Schlüssel zu dieser Weisheit für sie. Wenn nicht, dann werden sie die Konsequenzen tragen müssen, diese von Gott gegebene Lektion nicht anzunehmen. Und du auch, wenn du dich später für ein Doppelleben GEGEN deine Natur entscheiden solltest. Ich hoffe für euch, ihr findet alle diesen Weg. Aber es ist noch zu früh, muhama, du bist noch zu jung und solltest diese Entscheidung noch nicht jetzt treffen, jedenfalls nicht öffentlich. Lass dir Zeit über alles nachzudenken, informier dich im Internet, vielleicht findest du ja andere schwule Muslime (oder bisexuelle) mit denen du dich austauschen kannst. Das schlimmste sind nicht Sorgen und Probleme im Leben, sondern mit ihnen ganz allein zu sein.

--Am liebsten wär ich normal hetero, dann hätt ich ne Freundin, die ich später mal heirate, Kinder und alles wäre gut. Aber so...--

Ja das glaube ich dir. Aber auch dann hättest du die oben genannte Lernaufgabe im Leben, es würde sich nur anders äußern. Vielleicht würdest du dich unsterblich in ein Mädchen verlieben, dass von deiner Familie nicht akzeptiert wird. Dann stündest du vor demselben Dilemma, denn das Problem liegt nicht in DIR, es liegt in deiner Familie, in deinem Umfeld. Es ist so geprägt, dass Liebe nur denjenigen zuteil (oder gezeigt) wird, die spuren, die die Erwartungen anderer erfüllen, ansonsten werden sie ausgestoßen oder sogar umgebracht. Das ist falsch! Liebe ist bedingungslos und ich bin glücklich, wenn es den von mir geliebten Menschen gut geht und wenn diese glücklich sind. Und Gott ist glücklich, wenn du glücklich bist.

--Ich weiß nicht wie das bei euch ist, aber ich denke nicht, dass Allah mich so auf die Welt gebracht hat, also als schwul, und das okay findet. Weil er hat Mann und Frau geschaffen, DAS ist natürlich und nicht das was ich bin. So sehe ich das. Ich will einfach nicht so sein.--

Doch er hat dich so auf die Welt geschickt. Zu einem bestimmten Zweck. Vielleicht nicht, damit du mit einer Frau zusammenbist und Kinder zeugst wie die Mehrheit. Vielleicht um anderen Menschen zu zeigen, dass Liebe vielfältig ist und mehr Toleranz in diese Welt zu bringen. Das ist keine leichte Aufgabe für dich muhama, es ist immer schwer, anders als die Mehrheit zu sein.
Aber vielleicht bist du so stark, dass er dir diese Aufgabe zutraut. Allah sieht deine Taten bestimmt nicht als Sünde, er hat dich so gemacht wie du bist, willst du ihm sein Werk vorwerfen? Nochmal sich gegen sich selbst zu stellen ist dasselbe wie sich gegen deinen Schöpfer zu stellen. Allah ist mit dir zufrieden, er liebt dich so wie du bist. Erfülle seine Aufgabe indem du anderen zeigst, wie Liebe wirklich sein sollte: nicht verurteilend sondern bedingungslos.
Es ist eine harte Aufgabe aber er hätte sie dir nicht gegeben, wenn du nicht die Kraft dafür hättest. Und wenn du dich bereit dafür fühlst, dann wirst du es im Inneren wissen und einen nie gekannten inneren Frieden finden, selbst wenn draussen (Umfeld) die Hölle losbricht. Vertraue auf dich, denn dann vertraust du auf Gott. Jeder kennt seinen Lebensweg am besten, denn die innere Stimme in dir, die ist Teil von Gott. So empfinde ich das, auch wenn ich keiner Religion angehöre. Wann immer ich mich gegen mich selbst und gegen meine innere Stimme gestellt habe, bin ich auf die Nase gefallen und später doch wieder da gelandet, wo ich dann schon früher hätte sein können, wenn ich rechtzeitig darauf gehört hätte. Manchmal empfindet man das, was diese innere Stimme sagt, als völlig irrational und kann den Sinn nicht erkennen. Wichtig ist, zu lernen ihr auch dann zu vertrauen. Das braucht Zeit und auch ich habe länger gebraucht, ihr bedingungslos zu vertrauen. Aber rückblickend zeigt sich der Sinn IMMER. Das ist zumindest meine Erfahrung.

Ich wünsche dir, dass du Kraft hast, dass alles durchzustehen und deinen Weg zu finden. Dass du dich nicht als etwas schlechtest ansiehst, dass du deine eigene Einmaligkeit erkennen kannst, die dir Gott gegeben hat. Und die Einmaligkeit anderer Menschen anerkenne, auch wenn du sie vielleicht nicht verstehen kannst, in dem was sie tun.

Nochmal, du musst gar nichts jetzt und sofort tun, nur sacken lassen und dich innerlich damit auseinandersetzen, bist du für DICH sicher weißt, welchen Weg du einschlagen willst. Such dir Menschen, mit denen du dich darüber austauschen kannst, du bist nicht allein!

Wenn du magst, schreib hier so oft wie du es brauchst. Wir sind für dich da, irgendjemand ist immer hier, mit dem du reden kannst.

Alles Liebe



Selbst wenn sich mein umfeld ändert
was nie so wär, aber selbst wenn, dann ändert das nix daran, dass ich nicht so sein will. ehrlich. Das kann man vll nicht verstehen, aber ich schäme mich dafür dass es mir mit Chris gefallen hat. Ich schäme mich dafpr, dass ich ihm so dämliche SMS geschrieben hab und so. Weil ich immer wieder schwach geworden bin. Weil ers immer wieder geschafft hat, dass ich nachgegeben hab, ihn geküsst und mehr mit ihm gemacht hab. Das Problem ist auch, dass ich eben nie so richtig konsequent war, eben weil ich immer wieder schwach geworden bin. Wenn ich n richtigen Schlussstrich von Anfang an gezogen hätte, dann wärs jetzt nicht so, dass er denkt, dass es sowas wie Hoffnunf gibt. Er redet auch so wie du. Er sagt mir auch, dass Liebe das Ziel im Leben wär und dass das nix schlechtes ist. Aber wenn n Kinderschänder n kleines Kind liebt und mit dem zusammen sein will, so richtig halt, dann ist das auch nicht richtig. Oder wenn ein Mann es mit Tieren treibt, weil er die ja so liebt, dann is das auch nicht richtig. Is vll krass gesagt, aber so find ich das. Schwulsein ist keine KRankheit und auch nicht schlecht, aber in meiner Familie nicht richtig. Würd ich das so sagen, würden die das so sehen. Die würden genau solche Beispiele bringen wie ich oben geschrieben hab.
Ich weiß dass mans nicht jeden recht machen kann, aber man kann das richtige tun. Wir entscheiden uns ja jede Sekunde was wir machen. Und ich hab mich nunmal entschieden, dass ich nicht so sein will. Ich will das nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2011 um 12:06
In Antwort auf dorien_12541166

Selbst wenn sich mein umfeld ändert
was nie so wär, aber selbst wenn, dann ändert das nix daran, dass ich nicht so sein will. ehrlich. Das kann man vll nicht verstehen, aber ich schäme mich dafür dass es mir mit Chris gefallen hat. Ich schäme mich dafpr, dass ich ihm so dämliche SMS geschrieben hab und so. Weil ich immer wieder schwach geworden bin. Weil ers immer wieder geschafft hat, dass ich nachgegeben hab, ihn geküsst und mehr mit ihm gemacht hab. Das Problem ist auch, dass ich eben nie so richtig konsequent war, eben weil ich immer wieder schwach geworden bin. Wenn ich n richtigen Schlussstrich von Anfang an gezogen hätte, dann wärs jetzt nicht so, dass er denkt, dass es sowas wie Hoffnunf gibt. Er redet auch so wie du. Er sagt mir auch, dass Liebe das Ziel im Leben wär und dass das nix schlechtes ist. Aber wenn n Kinderschänder n kleines Kind liebt und mit dem zusammen sein will, so richtig halt, dann ist das auch nicht richtig. Oder wenn ein Mann es mit Tieren treibt, weil er die ja so liebt, dann is das auch nicht richtig. Is vll krass gesagt, aber so find ich das. Schwulsein ist keine KRankheit und auch nicht schlecht, aber in meiner Familie nicht richtig. Würd ich das so sagen, würden die das so sehen. Die würden genau solche Beispiele bringen wie ich oben geschrieben hab.
Ich weiß dass mans nicht jeden recht machen kann, aber man kann das richtige tun. Wir entscheiden uns ja jede Sekunde was wir machen. Und ich hab mich nunmal entschieden, dass ich nicht so sein will. Ich will das nicht!

...gut erkannt
Stimmt eine Einschränkung bei der Liebe gibt es, sie darf dem anderen keinen Schaden zufügen. Was in deinen krassen Beispielen so wäre. Aber wenn sich BEIDE lieben und das nur an unbeteiligten dritten scheitert, dann ist das in meinen Augen eine Sünde.
Der Chris scheint schon ganz schön viel gelernt zu haben...

Und wenn du deinen Schlussstrich gezogen hättest, dann wäre jetzt alles gut? Dann würdest du auf einmal ein Mädchen lieben? WAS sagt dir deine innere Stimme? Wenn sie dir konsequent zu einem Schlussstrich geraten hätte, dann hättest du auch die Kraft gehabt, ihn zu ziehen. hattest du aber nicht, weil du GEGEN deine innere Stimme handelst. Aber auch das ist deine Entscheidung und DEIN Lebensweg. Die Entscheidung, wann du die Lektion des Universums bzw. Gottes lernst, liegt allein bei dir. Lernen wirst du sie irgendwann, ob auf die harte oder weiche Tour, ob früher oder später. Gott kriegt dich schon
Und was das Richtige ist, sagt dir dein Inneres. Lerne einfach zuzuhören.

Und ich hab mich nunmal entschieden, dass ich nicht so sein will. Ich will das nicht! ---

Und ich sage dir, es ist nur ein JETZT NOCH nicht. Und muhama, das ist völlig ok. Irgendwann kommst du doch wieder an der Stelle an, wo du jetzt bist, dann ist es vielleicht ein anderer als Chris. Und vielleicht bist du dann bereit für die Lektion. Ich will dich nicht zwingen, jetzt etwas zu tun, zu dem du nicht bereit bist. Ich will nur, dass du im Inneren fühlst, dass es nicht an DIR liegt, dass du nicht bestraft wirst und dass du dich selbst nicht hassen musst. Du bist ok, so wie du bist. Selbst wenn andere darüber eine andere Meinung haben sollten. Versprich mir, dass du versuchst, mit dir selbst frieden zu schließen. Das ist nicht so einfach, wie es sich anhört und wird auch nicht innerhalb der nächsten 5 min passieren. Aber es lohnt sich und macht vieles einfacher.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen