Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich darf mit niemandem darüber sprechen...

Ich darf mit niemandem darüber sprechen...

14. September um 13:13 Letzte Antwort: 15. September um 7:35

Hallo zusammen, 

mein Schwager und seine Freundin sind seit fast 3 Jahren zusammen und wohnen auch seit fast 2 Jahren miteinander. 

Freunden und Familie ist seit einiger Zeit aufgefallen, dass er bedrückt ist und nicht glücklich. 
Neulich war er alleine bei uns zu Besuch zur Partyplanung und als die Gästeliste angesprochen wurde, hat er mehrmals gesagt: "ja ich habe mehrmals mit X (seine Freundin) gesprochen und meinte auch, dass wenn es hart auf hart kommt, sie zuhause bleiben müsse."  

Kurze Info am Rande: wegen Corona darf man nur Veranstaltungen mit max 50 Personen durchführen.

Wie dem auch sei hat er jede Gelegenheit genutzt um zu sagen, dass X zuhause bleiben könne. 
natürlich kam mir das sehr seltsam vor und auch nicht richtig zumal es sich um eine Familienfeier handelt. 

Den Tag darauf habe ich ihn angesprochen ob denn bei ihnen alles ok sei. Darauf hin antwortete er, dass er mir das lieber persönlich sagen möchte, weshalb ich ihn für Mittwoch (16.09) zu uns eingeladen habe (früher ging nicht..)

Gestern hatte X Geburtstag, den sie am Samstag mit Freunden reingefeiert hat. Natürlich waren auch mein Mann und ich bei der Feier. 
mein Schwager ist den ganzen Abend über sehr abweisend zu ihr gewesen und hat ihr auch nicht gratuliert, als sie Geburtstag hatte. Nachdem alle gegangen waren (ca 3 uhr nachts) hat X angefangen zu weinen und ich bin zu ihr ins Schlafzimmer gegangen um sie zu trösten. Dabei hat sie mir erzählt, dass er sich schon seit längerem so verhält (Abweisend, zickig und gemein) und er ihr immernoch nicht gratuliert hatte. 

Auf dem Rückweg habe ich meinem Mann erzählt was X mir gesagt hatte worauf er mir beichtete, dass sein Bruder ihm (am Tag wo wir die Party geplant hatten) erzählt hat, dass er sich von X trennen will. Er würde nur den Moment warten bis er eine neue Wohnung hat um es ihr zu sagen.
Das erklärt natürlich seine ständige Bemerkung, dass X zu Hause bleiben kann...
Zudem hat mir mein Mann erzählt dass auch bereits seine Eltern davon wussten, sogar schon vor ihm.

Daraufhin waren mein Mann und ich uns sofort einig, dass er mit seinem Bruder spricht und vielleicht seine Entscheidung überdenkt, denn auch wenn X manchmal anstrengend ist, man eine 3 jährige Beziehung nicht einfach so weg wirft.

Mein Mann hat mich aber auch sofort gebeten, mit niemanden darüber zu sprechen, weil er seinem Bruder versprechen musste mir nichts zu erzählen. Da mein Mann und ich aber keine Geheimnisse voreinander haben, hat er es mir trotzdem erzählt, vorallem nach allem was ich ihm vorher erzählt hatte. Ich habe mein Versprechen bis jetzt auch eingehalten. Weshalb ich mich aber an das Forum wende, wird später klar...

Gestern waren wir erneut bei meinem Schwager und X zu Hause zum Kaffee Kuchen mit der gesamten Familie, wo mein Mann nochmals versucht hat mit ihm zu sprechen und ich als stille mitwisserin das ganze Geschehen nur beobachten konnte und ich war zu tiefst geschockt! 

Es ist unglaununglaublich wie gut meine Schwiegereltern Schauspielern konnten. Sie haben so getan als wenn nichts wäre. Ich dachte ich müsse kotzen und dachte nur die arme X...

Aus dem Gespräch zwischen meinem Mann und seinem Bruder ist folgendes rausgekommen: nichts. Er meinte es würde ihm reichen und er keinen Bock mehr auf sie habe. Und da er ein Sturkopf ist hat er auch sofort das Gespräch beendet. Mein Mann konnte ihn aber wenigstens überzeugen, dass er sie nicht mehr so sch***e behandelt, solang er sich nicht trennt.

Heute Morgen habe ich dann X gefragt ob die beiden den Konflikt der letzten 2 Tage aus der Welt scahffen konnten, in der Hoffnung dass sie sich ausgesprochen haben und das Scharade spiel ein ende hat. 

Aber Nein! Sie erzählte mir folgendes: 

Ich habe ihm gesagt, dass das der schlimmste Geburtstag aller zeiten war. Darauf hin meinte er nur "echt?" Aber er hat nicht mal gefragt wieso geschweige mich in Arm genommen. Daraufhin habe ich ihn gefragt ob er mich denn noch liebt und mit mir zusammen sein will, denn in letzter Zeit fühlt es sich so an, als würde das nicht mehr so sein. Da kam nur "doch" und auf die frage warum er dann so abwesend sei meinte er nur dass das daran liege, dass ich in letzter zeit zu viel meckere. Da meinte ich (lachend/scherzhaft) dann musst du mir nicht so viele Gründe geben zum meckern. Worauf er grimmig antwortete "ich muss mir ja nicht alles gefallen lassen"
damit war das Gespräch für ihn beendet. 

Ich bin für ihn die Schuldige und fertig. Darüber sprechen, wie es besser werden kann, interessiert ihn nicht.
_________________

Als ich das gelesen habe, habe ich das sofort meinem Mann erzählt und ihm gesagt, dass ich es einfach nur schrecklich finde, wie sein Bruder X behandelt. 
er hatte die Gelegenheit sich auszusprechen und zu sagen, dass er unzufrieden ist und vor allem, dass er nicht mehr mit ihr zusammen sein will! 

Mein Mann meinte nur, was soll ich denn machen? Ich habe schon gestern versucht mit ihm zu reden. 
ich will mich auch nicht weiter einmischen. 
Es ist deren Sache.
Ich dann zu ihm: es ist auch zu unserer Sache geworden weil 1. In 2 Wochen unsere Hochzeitsfeier stattfindet und sie dann auf jedem Familienfoto mit drauf sein wird und 
2. Weil sie meine Freundin ist!

Im Endeffekt ist es mir egal, ob sie zusammen bleiben oder nicht. Ich finde es aber unter aller Sau, wie er sie behandelt.  Und auch wenn sie eine große zicke ist und ihre schlechten Eigenschaften hat, hat sowas niemand verdient! Dass man mitten ins Gesicht angelogen wird bei der frage liebst du mich und willst du noch mit mir zusammen sein und auch noch mit ihr schläft wenn er bock dazu hat!

Mein Mann will nicht mehr mit mir darüber sprechen. Am liebsten würde ich meinen Schwachkopf von Schwager anrufen und ihn zu recht weisen, was ihm denn einfälle sich wie der größte arsch auf erden zu verhalten oder meinen Schwiegerletern meine meinung sagen, wie sie als Gläubige Christen zu solch einer tat fähig sind!
Aber da ich meinem mann mein Wort gegeben habe, kann ich auch nichts machen... Schwiegereltern und Schwager wissen nämlich nicht, dass ich Bescheid weiß. 

Da mir in jeder Hinsicht die Hände gebunden sind, weiß ich nicht was ich machen soll. Die einzige Person mit der ich sprechen könnte ist mein Mann und der will gerade nicht hören wie ich mich über sein Bruder aufrege, obwohl er selbst weiß, dass man sowas nicht macht. 

Bevor ich also etwas dummes mache und nicht bei der Seelsorge anrufen kann habe ich beschlossen mich an euch zu wenden. 
ist ja alles anonym, also schlupfloch gefunden würde ich sagen... werde später bestimmt trotzdem ein schlechtes gewissen haben haha.

Also meine Frage an euch: was soll ich tun? Soll ich den 16.09 abwarten wenn mein Schwager zu besuch kommt? Das Problem hier ist, dass er "wir kommen" gesagt hat was bedeutet er und X. 
um meinen Mann nicht zu verraten müsste ich ja so tun als ob ich nichts wüsste. 

Ich könnte das ja so drehen weil mein Schwager ja ständig solche Bemerkungen gemacht hat und er sich am Geburtstag wie ein arsch verhalten hat. Könnte vielleicht klappen... was meint ihr? 

Habt ihr Tipps für mich? 

Danke für eure Antworten und dass ihr bis hier hin mir zugehört/gelesen habt. 

LG D.

Mehr lesen

14. September um 14:02

Du mischt dich viel zu viel ein. Viel zu viel! 

die beiden sind erwachsen. Trennungen laufen leider meistens so ab. Insgeheim weiß sie auch dass er sich trennen wird. Sie verschließt sich einfach noch. Keinen geht das was an. Euch nicht und such die Eltern nicht. beide sind Erwachsene. Das hat auch mit Christentum nichts zu tun. 

3 LikesGefällt mir
14. September um 14:08
In Antwort auf limonenkuchen

Du mischt dich viel zu viel ein. Viel zu viel! 

die beiden sind erwachsen. Trennungen laufen leider meistens so ab. Insgeheim weiß sie auch dass er sich trennen wird. Sie verschließt sich einfach noch. Keinen geht das was an. Euch nicht und such die Eltern nicht. beide sind Erwachsene. Das hat auch mit Christentum nichts zu tun. 

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

2 LikesGefällt mir
14. September um 14:40
In Antwort auf dency26

Hallo zusammen, 

mein Schwager und seine Freundin sind seit fast 3 Jahren zusammen und wohnen auch seit fast 2 Jahren miteinander. 

Freunden und Familie ist seit einiger Zeit aufgefallen, dass er bedrückt ist und nicht glücklich. 
Neulich war er alleine bei uns zu Besuch zur Partyplanung und als die Gästeliste angesprochen wurde, hat er mehrmals gesagt: "ja ich habe mehrmals mit X (seine Freundin) gesprochen und meinte auch, dass wenn es hart auf hart kommt, sie zuhause bleiben müsse."  

Kurze Info am Rande: wegen Corona darf man nur Veranstaltungen mit max 50 Personen durchführen.

Wie dem auch sei hat er jede Gelegenheit genutzt um zu sagen, dass X zuhause bleiben könne. 
natürlich kam mir das sehr seltsam vor und auch nicht richtig zumal es sich um eine Familienfeier handelt. 

Den Tag darauf habe ich ihn angesprochen ob denn bei ihnen alles ok sei. Darauf hin antwortete er, dass er mir das lieber persönlich sagen möchte, weshalb ich ihn für Mittwoch (16.09) zu uns eingeladen habe (früher ging nicht..)

Gestern hatte X Geburtstag, den sie am Samstag mit Freunden reingefeiert hat. Natürlich waren auch mein Mann und ich bei der Feier. 
mein Schwager ist den ganzen Abend über sehr abweisend zu ihr gewesen und hat ihr auch nicht gratuliert, als sie Geburtstag hatte. Nachdem alle gegangen waren (ca 3 uhr nachts) hat X angefangen zu weinen und ich bin zu ihr ins Schlafzimmer gegangen um sie zu trösten. Dabei hat sie mir erzählt, dass er sich schon seit längerem so verhält (Abweisend, zickig und gemein) und er ihr immernoch nicht gratuliert hatte. 

Auf dem Rückweg habe ich meinem Mann erzählt was X mir gesagt hatte worauf er mir beichtete, dass sein Bruder ihm (am Tag wo wir die Party geplant hatten) erzählt hat, dass er sich von X trennen will. Er würde nur den Moment warten bis er eine neue Wohnung hat um es ihr zu sagen.
Das erklärt natürlich seine ständige Bemerkung, dass X zu Hause bleiben kann...
Zudem hat mir mein Mann erzählt dass auch bereits seine Eltern davon wussten, sogar schon vor ihm.

Daraufhin waren mein Mann und ich uns sofort einig, dass er mit seinem Bruder spricht und vielleicht seine Entscheidung überdenkt, denn auch wenn X manchmal anstrengend ist, man eine 3 jährige Beziehung nicht einfach so weg wirft.

Mein Mann hat mich aber auch sofort gebeten, mit niemanden darüber zu sprechen, weil er seinem Bruder versprechen musste mir nichts zu erzählen. Da mein Mann und ich aber keine Geheimnisse voreinander haben, hat er es mir trotzdem erzählt, vorallem nach allem was ich ihm vorher erzählt hatte. Ich habe mein Versprechen bis jetzt auch eingehalten. Weshalb ich mich aber an das Forum wende, wird später klar...

Gestern waren wir erneut bei meinem Schwager und X zu Hause zum Kaffee Kuchen mit der gesamten Familie, wo mein Mann nochmals versucht hat mit ihm zu sprechen und ich als stille mitwisserin das ganze Geschehen nur beobachten konnte und ich war zu tiefst geschockt! 

Es ist unglaununglaublich wie gut meine Schwiegereltern Schauspielern konnten. Sie haben so getan als wenn nichts wäre. Ich dachte ich müsse kotzen und dachte nur die arme X...

Aus dem Gespräch zwischen meinem Mann und seinem Bruder ist folgendes rausgekommen: nichts. Er meinte es würde ihm reichen und er keinen Bock mehr auf sie habe. Und da er ein Sturkopf ist hat er auch sofort das Gespräch beendet. Mein Mann konnte ihn aber wenigstens überzeugen, dass er sie nicht mehr so sch***e behandelt, solang er sich nicht trennt.

Heute Morgen habe ich dann X gefragt ob die beiden den Konflikt der letzten 2 Tage aus der Welt scahffen konnten, in der Hoffnung dass sie sich ausgesprochen haben und das Scharade spiel ein ende hat. 

Aber Nein! Sie erzählte mir folgendes: 

Ich habe ihm gesagt, dass das der schlimmste Geburtstag aller zeiten war. Darauf hin meinte er nur "echt?" Aber er hat nicht mal gefragt wieso geschweige mich in Arm genommen. Daraufhin habe ich ihn gefragt ob er mich denn noch liebt und mit mir zusammen sein will, denn in letzter Zeit fühlt es sich so an, als würde das nicht mehr so sein. Da kam nur "doch" und auf die frage warum er dann so abwesend sei meinte er nur dass das daran liege, dass ich in letzter zeit zu viel meckere. Da meinte ich (lachend/scherzhaft) dann musst du mir nicht so viele Gründe geben zum meckern. Worauf er grimmig antwortete "ich muss mir ja nicht alles gefallen lassen"
damit war das Gespräch für ihn beendet. 

Ich bin für ihn die Schuldige und fertig. Darüber sprechen, wie es besser werden kann, interessiert ihn nicht.
_________________

Als ich das gelesen habe, habe ich das sofort meinem Mann erzählt und ihm gesagt, dass ich es einfach nur schrecklich finde, wie sein Bruder X behandelt. 
er hatte die Gelegenheit sich auszusprechen und zu sagen, dass er unzufrieden ist und vor allem, dass er nicht mehr mit ihr zusammen sein will! 

Mein Mann meinte nur, was soll ich denn machen? Ich habe schon gestern versucht mit ihm zu reden. 
ich will mich auch nicht weiter einmischen. 
Es ist deren Sache.
Ich dann zu ihm: es ist auch zu unserer Sache geworden weil 1. In 2 Wochen unsere Hochzeitsfeier stattfindet und sie dann auf jedem Familienfoto mit drauf sein wird und 
2. Weil sie meine Freundin ist!

Im Endeffekt ist es mir egal, ob sie zusammen bleiben oder nicht. Ich finde es aber unter aller Sau, wie er sie behandelt.  Und auch wenn sie eine große zicke ist und ihre schlechten Eigenschaften hat, hat sowas niemand verdient! Dass man mitten ins Gesicht angelogen wird bei der frage liebst du mich und willst du noch mit mir zusammen sein und auch noch mit ihr schläft wenn er bock dazu hat!

Mein Mann will nicht mehr mit mir darüber sprechen. Am liebsten würde ich meinen Schwachkopf von Schwager anrufen und ihn zu recht weisen, was ihm denn einfälle sich wie der größte arsch auf erden zu verhalten oder meinen Schwiegerletern meine meinung sagen, wie sie als Gläubige Christen zu solch einer tat fähig sind!
Aber da ich meinem mann mein Wort gegeben habe, kann ich auch nichts machen... Schwiegereltern und Schwager wissen nämlich nicht, dass ich Bescheid weiß. 

Da mir in jeder Hinsicht die Hände gebunden sind, weiß ich nicht was ich machen soll. Die einzige Person mit der ich sprechen könnte ist mein Mann und der will gerade nicht hören wie ich mich über sein Bruder aufrege, obwohl er selbst weiß, dass man sowas nicht macht. 

Bevor ich also etwas dummes mache und nicht bei der Seelsorge anrufen kann habe ich beschlossen mich an euch zu wenden. 
ist ja alles anonym, also schlupfloch gefunden würde ich sagen... werde später bestimmt trotzdem ein schlechtes gewissen haben haha.

Also meine Frage an euch: was soll ich tun? Soll ich den 16.09 abwarten wenn mein Schwager zu besuch kommt? Das Problem hier ist, dass er "wir kommen" gesagt hat was bedeutet er und X. 
um meinen Mann nicht zu verraten müsste ich ja so tun als ob ich nichts wüsste. 

Ich könnte das ja so drehen weil mein Schwager ja ständig solche Bemerkungen gemacht hat und er sich am Geburtstag wie ein arsch verhalten hat. Könnte vielleicht klappen... was meint ihr? 

Habt ihr Tipps für mich? 

Danke für eure Antworten und dass ihr bis hier hin mir zugehört/gelesen habt. 

LG D.

Liebe DDency26

Vielen Dank, dass du nicht bei der Telefonseelsorge angerufen hast! Die Leitungen dort sollten besser für echte Notfälle offen bleiben und nicht von so einem infantilen Kack blockiert werden, wie du es hier ausgebreitet hast. Du solltest verstehen, dass du dich nicht in anderer Leuts Leben einmischen musst. Oder ist das zu schwer für dich?

3 LikesGefällt mir
14. September um 14:52

Denk an deine Hochzeitsfeier und sonst an niemanden!

Auch, wenn du es ungerecht findest, sei lieber ruhig und misch dich nicht ein.
Du willst ja sicher auch nicht, dass sich jemand bei dir einmischt.

Gefällt mir
14. September um 15:06

Hallo, Danke für eure Antworten. Ich möchte gerne zu euren Antworten äußern: 1. ich habe mich überhaupt nicht eingemischt. wie ich oben geschrieben habe war und bin ich nur stille Mitwisserin oder ist es zu viel Einmischen, wenn ich X frage wie es ihr geht, nachdem ich sie heulend im Bett aufmuntern musste (noch bevor ich die Trennungsabsichten kannte!) 2. ich habe lediglich mich mit meinem Mann über die Situation unterhalten, mehr nicht. 3. Mir ist bewusst, dass die Telefonseelsorge für Notfälle ist... das sollte auch nur eine Scherz sein... Was ich mich frage: Ist es etwa zu viel Einmischen, wenn ich mit ansehen muss, wie X unfair behandelt wird und mich darüber mit meinem Mann austausche? Tut mir Leid wenn es für euch so aussieht, als ob ich einen Schritt zu weit gegangen bin. Wenn ihr mir doch schreibt, wo ich zu weit gegangen bin, kann ich darüber reflektieren. Dass Beziehungen vergehen ist mir bewusst. Im Endeffekt, ist mir auch egal ob sie zusammen bleiben oder nicht. Was mir aber schwer fällt zu akzeptieren ist, dass X unnötig leiden muss nur weil m.E. mein Schwager nicht die Eier in der Hose hat um mit ihr Schluss zu machen. LG Dency

Gefällt mir
14. September um 15:07

Nihm mal Dampf aus dem Kessel und schalte ein paar Gänge zurück.

Trennungen kommen vor - Selten "gewinnen" beide - Somit gibt es immer einen der auf der Strecke bleibt.

Sehe zu das deine  - eure  Hochzeitsfeier  der TAG des Jahres für euch ist. 

Gefällt mir
14. September um 15:21

Ist zwar mies, wie dein Schwager seine (Noch-)Freundin behandelt, aber wie andere vor mir schon geschrieben haben - es geht dich nichts an, auch nicht auf Grund deiner Hochzeit. 
Du kannst nur eine gute Freundin sein und für X nach der Trennung da sein, ihr zuhören, sie trösten ect.
Doof, finde ich es dennoch, dass dein Schwager alle informiert, nur die Betreffende nicht, aber dann von allen verlangt dicht zu halten.
Aber auch da hast du dich nicht einzumischen. Meinungen kann man gerne kund tun. Aber letztlich ist es Sache deines Schwagers und X.
Kannst ja hinterher, nach der Trennung, kurz anmerken, wie mies du die Aktion von ihm fandest, denn freie Meinungsäußerung ist erlaubt. Aber dich ansonsten zurückhalten, denn, es ist, wie gesagt, nicht deine Angelegenheit. 

Wenn er dann offiziell die Trennung bekannt gibt, würde ich an deiner Stelle einfach scheinheilig sagen: "Ach, deswegen hast du sie die letzte Zeit so sch**ße behandelt." 
Mehr nicht. Die Spitze könnte ich mir als Freundin von X wohl nicht verkneifen. Aber eingemischt habe ich mich dann nicht, nur indirekt meine Meinung geäußert.
 

3 LikesGefällt mir
14. September um 15:38

Hi dency26,

Also ich finde du solltest dich da raus halten!
Das geht niemanden was an, wie und warum jemanden eine Beziehung beendet. Ich denke dein Schwager wird auch seine Gründe haben die Beziehung zu beenden. Das ist auch sein Recht! Und da hat niemand mit reinzuquatschen.
Wenn sich jedes Mal die Freundin von meinem Bruder mit eingemischt hätte, wenn ich eine Beziehung beendet habe, wäre ich eskaliert!

Und ich finde manche Menschen könnten sich mal eine Scheibe von deinen Schwiegereltern abschneiden! Die halten sich raus, machen zwar gute Miene zum Bösen Spiel, aber wissen genau, dass sie diese Sache nichts angeht.

1 LikesGefällt mir
14. September um 16:09
In Antwort auf dency26

Hallo zusammen, 

mein Schwager und seine Freundin sind seit fast 3 Jahren zusammen und wohnen auch seit fast 2 Jahren miteinander. 

Freunden und Familie ist seit einiger Zeit aufgefallen, dass er bedrückt ist und nicht glücklich. 
Neulich war er alleine bei uns zu Besuch zur Partyplanung und als die Gästeliste angesprochen wurde, hat er mehrmals gesagt: "ja ich habe mehrmals mit X (seine Freundin) gesprochen und meinte auch, dass wenn es hart auf hart kommt, sie zuhause bleiben müsse."  

Kurze Info am Rande: wegen Corona darf man nur Veranstaltungen mit max 50 Personen durchführen.

Wie dem auch sei hat er jede Gelegenheit genutzt um zu sagen, dass X zuhause bleiben könne. 
natürlich kam mir das sehr seltsam vor und auch nicht richtig zumal es sich um eine Familienfeier handelt. 

Den Tag darauf habe ich ihn angesprochen ob denn bei ihnen alles ok sei. Darauf hin antwortete er, dass er mir das lieber persönlich sagen möchte, weshalb ich ihn für Mittwoch (16.09) zu uns eingeladen habe (früher ging nicht..)

Gestern hatte X Geburtstag, den sie am Samstag mit Freunden reingefeiert hat. Natürlich waren auch mein Mann und ich bei der Feier. 
mein Schwager ist den ganzen Abend über sehr abweisend zu ihr gewesen und hat ihr auch nicht gratuliert, als sie Geburtstag hatte. Nachdem alle gegangen waren (ca 3 uhr nachts) hat X angefangen zu weinen und ich bin zu ihr ins Schlafzimmer gegangen um sie zu trösten. Dabei hat sie mir erzählt, dass er sich schon seit längerem so verhält (Abweisend, zickig und gemein) und er ihr immernoch nicht gratuliert hatte. 

Auf dem Rückweg habe ich meinem Mann erzählt was X mir gesagt hatte worauf er mir beichtete, dass sein Bruder ihm (am Tag wo wir die Party geplant hatten) erzählt hat, dass er sich von X trennen will. Er würde nur den Moment warten bis er eine neue Wohnung hat um es ihr zu sagen.
Das erklärt natürlich seine ständige Bemerkung, dass X zu Hause bleiben kann...
Zudem hat mir mein Mann erzählt dass auch bereits seine Eltern davon wussten, sogar schon vor ihm.

Daraufhin waren mein Mann und ich uns sofort einig, dass er mit seinem Bruder spricht und vielleicht seine Entscheidung überdenkt, denn auch wenn X manchmal anstrengend ist, man eine 3 jährige Beziehung nicht einfach so weg wirft.

Mein Mann hat mich aber auch sofort gebeten, mit niemanden darüber zu sprechen, weil er seinem Bruder versprechen musste mir nichts zu erzählen. Da mein Mann und ich aber keine Geheimnisse voreinander haben, hat er es mir trotzdem erzählt, vorallem nach allem was ich ihm vorher erzählt hatte. Ich habe mein Versprechen bis jetzt auch eingehalten. Weshalb ich mich aber an das Forum wende, wird später klar...

Gestern waren wir erneut bei meinem Schwager und X zu Hause zum Kaffee Kuchen mit der gesamten Familie, wo mein Mann nochmals versucht hat mit ihm zu sprechen und ich als stille mitwisserin das ganze Geschehen nur beobachten konnte und ich war zu tiefst geschockt! 

Es ist unglaununglaublich wie gut meine Schwiegereltern Schauspielern konnten. Sie haben so getan als wenn nichts wäre. Ich dachte ich müsse kotzen und dachte nur die arme X...

Aus dem Gespräch zwischen meinem Mann und seinem Bruder ist folgendes rausgekommen: nichts. Er meinte es würde ihm reichen und er keinen Bock mehr auf sie habe. Und da er ein Sturkopf ist hat er auch sofort das Gespräch beendet. Mein Mann konnte ihn aber wenigstens überzeugen, dass er sie nicht mehr so sch***e behandelt, solang er sich nicht trennt.

Heute Morgen habe ich dann X gefragt ob die beiden den Konflikt der letzten 2 Tage aus der Welt scahffen konnten, in der Hoffnung dass sie sich ausgesprochen haben und das Scharade spiel ein ende hat. 

Aber Nein! Sie erzählte mir folgendes: 

Ich habe ihm gesagt, dass das der schlimmste Geburtstag aller zeiten war. Darauf hin meinte er nur "echt?" Aber er hat nicht mal gefragt wieso geschweige mich in Arm genommen. Daraufhin habe ich ihn gefragt ob er mich denn noch liebt und mit mir zusammen sein will, denn in letzter Zeit fühlt es sich so an, als würde das nicht mehr so sein. Da kam nur "doch" und auf die frage warum er dann so abwesend sei meinte er nur dass das daran liege, dass ich in letzter zeit zu viel meckere. Da meinte ich (lachend/scherzhaft) dann musst du mir nicht so viele Gründe geben zum meckern. Worauf er grimmig antwortete "ich muss mir ja nicht alles gefallen lassen"
damit war das Gespräch für ihn beendet. 

Ich bin für ihn die Schuldige und fertig. Darüber sprechen, wie es besser werden kann, interessiert ihn nicht.
_________________

Als ich das gelesen habe, habe ich das sofort meinem Mann erzählt und ihm gesagt, dass ich es einfach nur schrecklich finde, wie sein Bruder X behandelt. 
er hatte die Gelegenheit sich auszusprechen und zu sagen, dass er unzufrieden ist und vor allem, dass er nicht mehr mit ihr zusammen sein will! 

Mein Mann meinte nur, was soll ich denn machen? Ich habe schon gestern versucht mit ihm zu reden. 
ich will mich auch nicht weiter einmischen. 
Es ist deren Sache.
Ich dann zu ihm: es ist auch zu unserer Sache geworden weil 1. In 2 Wochen unsere Hochzeitsfeier stattfindet und sie dann auf jedem Familienfoto mit drauf sein wird und 
2. Weil sie meine Freundin ist!

Im Endeffekt ist es mir egal, ob sie zusammen bleiben oder nicht. Ich finde es aber unter aller Sau, wie er sie behandelt.  Und auch wenn sie eine große zicke ist und ihre schlechten Eigenschaften hat, hat sowas niemand verdient! Dass man mitten ins Gesicht angelogen wird bei der frage liebst du mich und willst du noch mit mir zusammen sein und auch noch mit ihr schläft wenn er bock dazu hat!

Mein Mann will nicht mehr mit mir darüber sprechen. Am liebsten würde ich meinen Schwachkopf von Schwager anrufen und ihn zu recht weisen, was ihm denn einfälle sich wie der größte arsch auf erden zu verhalten oder meinen Schwiegerletern meine meinung sagen, wie sie als Gläubige Christen zu solch einer tat fähig sind!
Aber da ich meinem mann mein Wort gegeben habe, kann ich auch nichts machen... Schwiegereltern und Schwager wissen nämlich nicht, dass ich Bescheid weiß. 

Da mir in jeder Hinsicht die Hände gebunden sind, weiß ich nicht was ich machen soll. Die einzige Person mit der ich sprechen könnte ist mein Mann und der will gerade nicht hören wie ich mich über sein Bruder aufrege, obwohl er selbst weiß, dass man sowas nicht macht. 

Bevor ich also etwas dummes mache und nicht bei der Seelsorge anrufen kann habe ich beschlossen mich an euch zu wenden. 
ist ja alles anonym, also schlupfloch gefunden würde ich sagen... werde später bestimmt trotzdem ein schlechtes gewissen haben haha.

Also meine Frage an euch: was soll ich tun? Soll ich den 16.09 abwarten wenn mein Schwager zu besuch kommt? Das Problem hier ist, dass er "wir kommen" gesagt hat was bedeutet er und X. 
um meinen Mann nicht zu verraten müsste ich ja so tun als ob ich nichts wüsste. 

Ich könnte das ja so drehen weil mein Schwager ja ständig solche Bemerkungen gemacht hat und er sich am Geburtstag wie ein arsch verhalten hat. Könnte vielleicht klappen... was meint ihr? 

Habt ihr Tipps für mich? 

Danke für eure Antworten und dass ihr bis hier hin mir zugehört/gelesen habt. 

LG D.

ich wäre da sehr brutal und würde dem schwager eine kleine bombe vor die füsse werfen, indem ich ihm mitteilen würde, er solle seinen auszug gereglt bekommen, da du keine lust hättest, in zwei wochen ein sich hassendes paar unter deinen hochzeitsgästen zu sehen. ausserdem müsstest du wissen, ob ein essen abbestellt werden kann oder nicht.
boom.

1 LikesGefällt mir
14. September um 16:20
In Antwort auf missdalton

Ist zwar mies, wie dein Schwager seine (Noch-)Freundin behandelt, aber wie andere vor mir schon geschrieben haben - es geht dich nichts an, auch nicht auf Grund deiner Hochzeit. 
Du kannst nur eine gute Freundin sein und für X nach der Trennung da sein, ihr zuhören, sie trösten ect.
Doof, finde ich es dennoch, dass dein Schwager alle informiert, nur die Betreffende nicht, aber dann von allen verlangt dicht zu halten.
Aber auch da hast du dich nicht einzumischen. Meinungen kann man gerne kund tun. Aber letztlich ist es Sache deines Schwagers und X.
Kannst ja hinterher, nach der Trennung, kurz anmerken, wie mies du die Aktion von ihm fandest, denn freie Meinungsäußerung ist erlaubt. Aber dich ansonsten zurückhalten, denn, es ist, wie gesagt, nicht deine Angelegenheit. 

Wenn er dann offiziell die Trennung bekannt gibt, würde ich an deiner Stelle einfach scheinheilig sagen: "Ach, deswegen hast du sie die letzte Zeit so sch**ße behandelt." 
Mehr nicht. Die Spitze könnte ich mir als Freundin von X wohl nicht verkneifen. Aber eingemischt habe ich mich dann nicht, nur indirekt meine Meinung geäußert.
 

Hallo missdalton,

Danke für deine nette Antwort! 

Im Vergleich zu den bisherigen Antworten, kann ich mit deiner was Anfangen. 

Mir ist bewusst, dass es nicht meine Angelegenheit ist und ich werde mich auch raus halten. Am Ende werde ich meine Meinung, wie du geraten hast, äusern.

Danke nochmal 

Liebe Grüße 

Dency
 

Gefällt mir
14. September um 16:23

Ich würde vermutlich nicht schweigen, sondern der X die Wahrheit sagen.

Ich finde, dass man auch Freunden Loyalität schuldet. Und einer Freundin ins Gesicht heucheln zu müssen, nur weil der Schwager keine Eier in der Hose hat, das wäre gar nicht meins. 
Warum sollst du da jetzt mit einem Gewissenskonflikt dasitzen, nur weil dein Schwager zu egoistisch ist, da mal schneller zu Potte zu kommen, und - sorry- dein Mann so dämlich, dir alles brühwarm zu erzählen, obwohl er wissen sollte, dass du dir da Gedanken machst.

1 LikesGefällt mir
14. September um 16:57

Wahrscheinlich deuten die meisten hier Deine Handlungen als "einmischen", weil Du wenig Inhalt in epischer Breite schilderst. In der Beziehung Deines Schwager ist die Luft raus, er will sich trennen, spricht es seiner Freundin gegenüber aber nicht offen aus sondern verhält sich abweisend. Ein paar Leute wissen Bescheid. So könnte man das zusammenfassen.

Selbstverständlich ist das Verhalten Deines Schwagers nicht in Ordnung. Aber immerhin verhält er sich schon so, dass die Trennung nicht überraschend kommen wird. Soll er jetzt vorheucheln, dass alles ok ist? Und dann aus heiterem Himmel sagen "hey, das wars!" Das wäre doch noch viel schlimmer. Aber klar, dass er sie dann anlügt und sogar in einer Situation, in der sie ihn konkret darauf anspricht, kein Rückgrat zeigt, spricht schon Bände.

Was ihn jetzt dazu bewegt, nicht offen ehrlich den Schlussstrich zu sehen, weiß ich nicht. Vielleicht will er euch eure Hochzeit nicht versauen. Vielleicht ist er feige. Keine Ahnung.

Was man in der ganzen Geschichte auch nicht vergessen darf: er macht seine Familie durch die Mitwisserschaft zu passiven Schwindlern. Bzw. er sorgt dafür, dass ihr gute Miene zum bösen Spiel machen müsst! Das finde ich auf Dauer untragbar. Ich habe das Gefühl, in dieser Familie besteht ein gehöriges Konfliktvermeidungsproblem. Sowohl Dein Schwager (zögert die Trennung heraus) als auch seine Eltern (tun so als sei nichts) als auch Dein Bruder (spricht zwar mit ihm, gibt jetzt aber auch auf) schweigen unbequeme Dinge anscheinend lieber tot. 

Es geht Außenstehende so lange nichts an, solange nicht von ihnen erwartet wird, dass sie der betroffenen Person etwas vorspielen. Und das müsst ihr jetzt. Vielleicht sogar auf eurer Hochzeit. Die Verletzung wird später umso größer, wenn rauskommt, dass alle schon Bescheid wussten. Das ist tatsächlich in gewisser Weise Verrat. Ihr deckt gerade denjenigen, der sich scheiße verhält. 

Du kannst da aber in der Tat wenig machen, wenn Du nicht einen größeren Familienunfrieden provozieren willst. Selbstverständlich ist es auch ausschließlich an Deinem Schwager, X reinen Wein einzuschenken. Blöde Situation, an der nur Dein Schwager etwas ändern kann. 



 

2 LikesGefällt mir
14. September um 22:38
In Antwort auf dency26

Hallo zusammen, 

mein Schwager und seine Freundin sind seit fast 3 Jahren zusammen und wohnen auch seit fast 2 Jahren miteinander. 

Freunden und Familie ist seit einiger Zeit aufgefallen, dass er bedrückt ist und nicht glücklich. 
Neulich war er alleine bei uns zu Besuch zur Partyplanung und als die Gästeliste angesprochen wurde, hat er mehrmals gesagt: "ja ich habe mehrmals mit X (seine Freundin) gesprochen und meinte auch, dass wenn es hart auf hart kommt, sie zuhause bleiben müsse."  

Kurze Info am Rande: wegen Corona darf man nur Veranstaltungen mit max 50 Personen durchführen.

Wie dem auch sei hat er jede Gelegenheit genutzt um zu sagen, dass X zuhause bleiben könne. 
natürlich kam mir das sehr seltsam vor und auch nicht richtig zumal es sich um eine Familienfeier handelt. 

Den Tag darauf habe ich ihn angesprochen ob denn bei ihnen alles ok sei. Darauf hin antwortete er, dass er mir das lieber persönlich sagen möchte, weshalb ich ihn für Mittwoch (16.09) zu uns eingeladen habe (früher ging nicht..)

Gestern hatte X Geburtstag, den sie am Samstag mit Freunden reingefeiert hat. Natürlich waren auch mein Mann und ich bei der Feier. 
mein Schwager ist den ganzen Abend über sehr abweisend zu ihr gewesen und hat ihr auch nicht gratuliert, als sie Geburtstag hatte. Nachdem alle gegangen waren (ca 3 uhr nachts) hat X angefangen zu weinen und ich bin zu ihr ins Schlafzimmer gegangen um sie zu trösten. Dabei hat sie mir erzählt, dass er sich schon seit längerem so verhält (Abweisend, zickig und gemein) und er ihr immernoch nicht gratuliert hatte. 

Auf dem Rückweg habe ich meinem Mann erzählt was X mir gesagt hatte worauf er mir beichtete, dass sein Bruder ihm (am Tag wo wir die Party geplant hatten) erzählt hat, dass er sich von X trennen will. Er würde nur den Moment warten bis er eine neue Wohnung hat um es ihr zu sagen.
Das erklärt natürlich seine ständige Bemerkung, dass X zu Hause bleiben kann...
Zudem hat mir mein Mann erzählt dass auch bereits seine Eltern davon wussten, sogar schon vor ihm.

Daraufhin waren mein Mann und ich uns sofort einig, dass er mit seinem Bruder spricht und vielleicht seine Entscheidung überdenkt, denn auch wenn X manchmal anstrengend ist, man eine 3 jährige Beziehung nicht einfach so weg wirft.

Mein Mann hat mich aber auch sofort gebeten, mit niemanden darüber zu sprechen, weil er seinem Bruder versprechen musste mir nichts zu erzählen. Da mein Mann und ich aber keine Geheimnisse voreinander haben, hat er es mir trotzdem erzählt, vorallem nach allem was ich ihm vorher erzählt hatte. Ich habe mein Versprechen bis jetzt auch eingehalten. Weshalb ich mich aber an das Forum wende, wird später klar...

Gestern waren wir erneut bei meinem Schwager und X zu Hause zum Kaffee Kuchen mit der gesamten Familie, wo mein Mann nochmals versucht hat mit ihm zu sprechen und ich als stille mitwisserin das ganze Geschehen nur beobachten konnte und ich war zu tiefst geschockt! 

Es ist unglaununglaublich wie gut meine Schwiegereltern Schauspielern konnten. Sie haben so getan als wenn nichts wäre. Ich dachte ich müsse kotzen und dachte nur die arme X...

Aus dem Gespräch zwischen meinem Mann und seinem Bruder ist folgendes rausgekommen: nichts. Er meinte es würde ihm reichen und er keinen Bock mehr auf sie habe. Und da er ein Sturkopf ist hat er auch sofort das Gespräch beendet. Mein Mann konnte ihn aber wenigstens überzeugen, dass er sie nicht mehr so sch***e behandelt, solang er sich nicht trennt.

Heute Morgen habe ich dann X gefragt ob die beiden den Konflikt der letzten 2 Tage aus der Welt scahffen konnten, in der Hoffnung dass sie sich ausgesprochen haben und das Scharade spiel ein ende hat. 

Aber Nein! Sie erzählte mir folgendes: 

Ich habe ihm gesagt, dass das der schlimmste Geburtstag aller zeiten war. Darauf hin meinte er nur "echt?" Aber er hat nicht mal gefragt wieso geschweige mich in Arm genommen. Daraufhin habe ich ihn gefragt ob er mich denn noch liebt und mit mir zusammen sein will, denn in letzter Zeit fühlt es sich so an, als würde das nicht mehr so sein. Da kam nur "doch" und auf die frage warum er dann so abwesend sei meinte er nur dass das daran liege, dass ich in letzter zeit zu viel meckere. Da meinte ich (lachend/scherzhaft) dann musst du mir nicht so viele Gründe geben zum meckern. Worauf er grimmig antwortete "ich muss mir ja nicht alles gefallen lassen"
damit war das Gespräch für ihn beendet. 

Ich bin für ihn die Schuldige und fertig. Darüber sprechen, wie es besser werden kann, interessiert ihn nicht.
_________________

Als ich das gelesen habe, habe ich das sofort meinem Mann erzählt und ihm gesagt, dass ich es einfach nur schrecklich finde, wie sein Bruder X behandelt. 
er hatte die Gelegenheit sich auszusprechen und zu sagen, dass er unzufrieden ist und vor allem, dass er nicht mehr mit ihr zusammen sein will! 

Mein Mann meinte nur, was soll ich denn machen? Ich habe schon gestern versucht mit ihm zu reden. 
ich will mich auch nicht weiter einmischen. 
Es ist deren Sache.
Ich dann zu ihm: es ist auch zu unserer Sache geworden weil 1. In 2 Wochen unsere Hochzeitsfeier stattfindet und sie dann auf jedem Familienfoto mit drauf sein wird und 
2. Weil sie meine Freundin ist!

Im Endeffekt ist es mir egal, ob sie zusammen bleiben oder nicht. Ich finde es aber unter aller Sau, wie er sie behandelt.  Und auch wenn sie eine große zicke ist und ihre schlechten Eigenschaften hat, hat sowas niemand verdient! Dass man mitten ins Gesicht angelogen wird bei der frage liebst du mich und willst du noch mit mir zusammen sein und auch noch mit ihr schläft wenn er bock dazu hat!

Mein Mann will nicht mehr mit mir darüber sprechen. Am liebsten würde ich meinen Schwachkopf von Schwager anrufen und ihn zu recht weisen, was ihm denn einfälle sich wie der größte arsch auf erden zu verhalten oder meinen Schwiegerletern meine meinung sagen, wie sie als Gläubige Christen zu solch einer tat fähig sind!
Aber da ich meinem mann mein Wort gegeben habe, kann ich auch nichts machen... Schwiegereltern und Schwager wissen nämlich nicht, dass ich Bescheid weiß. 

Da mir in jeder Hinsicht die Hände gebunden sind, weiß ich nicht was ich machen soll. Die einzige Person mit der ich sprechen könnte ist mein Mann und der will gerade nicht hören wie ich mich über sein Bruder aufrege, obwohl er selbst weiß, dass man sowas nicht macht. 

Bevor ich also etwas dummes mache und nicht bei der Seelsorge anrufen kann habe ich beschlossen mich an euch zu wenden. 
ist ja alles anonym, also schlupfloch gefunden würde ich sagen... werde später bestimmt trotzdem ein schlechtes gewissen haben haha.

Also meine Frage an euch: was soll ich tun? Soll ich den 16.09 abwarten wenn mein Schwager zu besuch kommt? Das Problem hier ist, dass er "wir kommen" gesagt hat was bedeutet er und X. 
um meinen Mann nicht zu verraten müsste ich ja so tun als ob ich nichts wüsste. 

Ich könnte das ja so drehen weil mein Schwager ja ständig solche Bemerkungen gemacht hat und er sich am Geburtstag wie ein arsch verhalten hat. Könnte vielleicht klappen... was meint ihr? 

Habt ihr Tipps für mich? 

Danke für eure Antworten und dass ihr bis hier hin mir zugehört/gelesen habt. 

LG D.

Das ist eine echt blöde Zwickmühle in der du dich befindest. Kann nachvollziehen, dass du auf der einen Seite nicht möchtest wie mit x umgegangen wird aber auf der anderen Seite willst du deinen Mann auch nicht verraten. Auch wenn es dir schwer fällt, solltest du wie die anderen bereits gesagt haben, dich besser daraus halten. Ich würd wahrscheinlich an deiner Stelle auch versuchen so wenig Infos darüber zu kommen als möglich... hinter her bist du sonst die blöde die zum einen ihren Mann verraten hat und zum anderen noch Stress auslöst ...

Gefällt mir
14. September um 22:39

Ich bin am ehesten der Meinung von apfelsine.
Dein Schwager hat es sich redlich verdient, daß du ihn direkt auf sein Scheißverhalten gegenüber X ansprichst und es ihm überläßt, sich zu erklären. Es wäre auch die einzige Möglichkeit, ihn nicht sich herausreden zu lassen, sondern ihn festzunageln.
Wiewohl verständlich, finde ich es nicht sehr fair von deinem Mann, dich einzuweihen und Redeverbot zu verlangen, obwohl er von eurer Freundschaft weiß.

Pi


 

2 LikesGefällt mir
15. September um 7:35
In Antwort auf missdalton

Ist zwar mies, wie dein Schwager seine (Noch-)Freundin behandelt, aber wie andere vor mir schon geschrieben haben - es geht dich nichts an, auch nicht auf Grund deiner Hochzeit. 
Du kannst nur eine gute Freundin sein und für X nach der Trennung da sein, ihr zuhören, sie trösten ect.
Doof, finde ich es dennoch, dass dein Schwager alle informiert, nur die Betreffende nicht, aber dann von allen verlangt dicht zu halten.
Aber auch da hast du dich nicht einzumischen. Meinungen kann man gerne kund tun. Aber letztlich ist es Sache deines Schwagers und X.
Kannst ja hinterher, nach der Trennung, kurz anmerken, wie mies du die Aktion von ihm fandest, denn freie Meinungsäußerung ist erlaubt. Aber dich ansonsten zurückhalten, denn, es ist, wie gesagt, nicht deine Angelegenheit. 

Wenn er dann offiziell die Trennung bekannt gibt, würde ich an deiner Stelle einfach scheinheilig sagen: "Ach, deswegen hast du sie die letzte Zeit so sch**ße behandelt." 
Mehr nicht. Die Spitze könnte ich mir als Freundin von X wohl nicht verkneifen. Aber eingemischt habe ich mich dann nicht, nur indirekt meine Meinung geäußert.
 

Ich möchte einen Teil meiner Meinung zum Thema revidieren und manch anderen Meinungen hier zum Teil Recht geben.
Solange X nicht konkret fragt, ob du etwas über das komische Verhalten ihres Freundes weißt, würde ich mich nach wie vor zurückhalten.
Sollte sie aber konkret fragen, kann keiner von dir verlangen, zu lügen. Dein Mann hat es dir erzählt, dafür kannst du nichts, wurdest aber zwangsläufig zur Mitwisserin. Und dein Schwager hat nicht das Recht zu verlangen, dass andere für ihn lügen.
Ich würde X in dem Fall an ihren Freund verweisen mit den Worten "Ich weiß was, aber er wird dir das erklären müssen"
Der gute Schwager braucht sich dann gar nicht darüber aufzuregen. Schließlich hat er andere eingeweiht, aber er kann nicht verlangen, dass ihr für ihn lügt.

 

1 LikesGefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers