Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich darf mit ihm nicht zusammen sein!!!!!!

Ich darf mit ihm nicht zusammen sein!!!!!!

15. August 2010 um 13:17

Hallo ihr lieben........................ ..
Ich bin in einer Situation, womit ich nie gerechnet habe!!!!!

Ich bin alleinerziehend und seid ca. 6 jahren allein....
Es ist nicht leicht den passenden Partner zu finden, da ich ein Kind habe.

Vor 3 Monaten ist es passiert!!!!! Ich dachte nicht mehr das ich mich so verlieben kann, es war alles so schön!!!!
Wollte mir Zeit lassen bevor ich IHN meinen Eltern vorstelle....wollte mir sicher sein......

Doch dazu ist es nicht gekommen, denn mein Vater hat es rausbekommen..................

Ich hatte die Hölle erlebt, er hat mich so verletzt mit seinen Worten.......denn mein Freund war türke und er ist damit nicht klar gekommen.
Meine Familie hat sich von mir entfernt...die mir doch so wichtig war!!!!!! Wenn man alleine ist, ist die Familie eine große Stütze........................ ..

Ich stand unter so einem großem Druck...dazu kommt noch das mein Kind solch eine Situation nicht kannte und sehr eifersüchtig war und nicht wollte das er da ist( mein Kind ist 7 Jahre alt)

Ich habe ihn verlassen....für meine Familie......

Habe ich das richtige gemacht????
Ich war so glücklich wie seid jahren nicht mehr.................
Was soll ich machen????
Meinen Eltern verzeihen???? Das kann ich nicht.........

Brauche Rat........................... .............................. .

Mehr lesen

15. August 2010 um 16:11

Du tust mir ehrlich gesagt leid
....Sehr sogar.

Meiner Meinung nach hast du völlig falsch reagiert. Liebe und Respekt innerhalb der Familie kommen von zwei Seiten. Für mich heißt das, dass meine Eltern mich in MEINEM Leben unterstützen, damit ICH glücklich sein kann. Im endeffekt haben sie ihr Leben und ich meins - und davon aller Voraussicht nach nur eins. Meiner Meinung nach sollte man sein Leben nie für andere Leben, sondern immer für sich selbst. Natürlich ist es enttäuschend, wenn die Menschen die man liebt sich und ihre Meinung für wichtiger erachten als das Glück ihres Gegenübers, aber was will man dann anderes machen, als seinen eigenen Weg zu gehen. Wenn die Familie dich liebt, steht sie auch dann zu dir.

Was das Kind angeht halte ich es für falsch, eine Beziehung deswegen aufzugeben. Man sollte dem Kind erklären, dass die Liebe für den Partner eine andere ist und es deswegen nicht weniger geliebt wird. Man ist nuneinmal weder Eigentum der Kinder noch der Familie und jeder Mensch hat ein Recht auf eigenes Glück. Nebenbei müssen auch Kinder lernen, dass sie nicht immer bekommen was sie wollen und das Mama auch ein eigenes Leben hat. Das sehe ich insbesondere dann so, wenn der Partner keinen Grund an sich liefert, sondern das Kind einfach ein Problem damit hat, dass überhaupt jemand da ist. Letztendlich würde es auch niemand unterstützen, wenn das KInd sagen würd: ich mag den Papa nicht - lass dich scheiden.

Gefällt mir

16. August 2010 um 0:12
In Antwort auf cathain

Du tust mir ehrlich gesagt leid
....Sehr sogar.

Meiner Meinung nach hast du völlig falsch reagiert. Liebe und Respekt innerhalb der Familie kommen von zwei Seiten. Für mich heißt das, dass meine Eltern mich in MEINEM Leben unterstützen, damit ICH glücklich sein kann. Im endeffekt haben sie ihr Leben und ich meins - und davon aller Voraussicht nach nur eins. Meiner Meinung nach sollte man sein Leben nie für andere Leben, sondern immer für sich selbst. Natürlich ist es enttäuschend, wenn die Menschen die man liebt sich und ihre Meinung für wichtiger erachten als das Glück ihres Gegenübers, aber was will man dann anderes machen, als seinen eigenen Weg zu gehen. Wenn die Familie dich liebt, steht sie auch dann zu dir.

Was das Kind angeht halte ich es für falsch, eine Beziehung deswegen aufzugeben. Man sollte dem Kind erklären, dass die Liebe für den Partner eine andere ist und es deswegen nicht weniger geliebt wird. Man ist nuneinmal weder Eigentum der Kinder noch der Familie und jeder Mensch hat ein Recht auf eigenes Glück. Nebenbei müssen auch Kinder lernen, dass sie nicht immer bekommen was sie wollen und das Mama auch ein eigenes Leben hat. Das sehe ich insbesondere dann so, wenn der Partner keinen Grund an sich liefert, sondern das Kind einfach ein Problem damit hat, dass überhaupt jemand da ist. Letztendlich würde es auch niemand unterstützen, wenn das KInd sagen würd: ich mag den Papa nicht - lass dich scheiden.

Ich bin verzweifelt!!!!!
Wie soll es weiter gehen?

Ich merke wie wichtig er mir ist, sein handy ist aus.....er hat es abgeschlossen.......
ich aber nicht! Muss ich damit jetzt leben? es ist zu spät. was soll ich nur tun?
ich merke wie sehr ich ihn liebe. hab das gefühl noch nie so geliebt zu haben!
wird er sich noch melden?
Fahre jetzt mit meiner tochter in den urlaub.......
soll ich ihn gehen lassen?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen