Forum / Liebe & Beziehung

Ich bräuchte mal den Rat einer Frau...

Letzte Nachricht: 23. Mai 2002 um 15:07
A
aapeli_12060945
22.05.02 um 15:21

Hallo Ihr da draußen!

Ich denke, dass sich hier normalerweise vor allem Damen schreiben, aber wahrscheinlich brauche ich gerade mal den Rat einer Frau.

Also, hier kommt meine Geschichte: Seit fast 2 Jahren führen meine Freundin und ich eine Wochenendbeziehung, die allerdings sehr gut funktionierte und in der wir sehr glücklich waren. Beziehungsweise sind. Einige Wochen vor Ostern habe ich leider durch nen Zufall mitgekriegt, dass sie während all der Zeit Kontakt mit ihrem Ex pflegt (Treffen und telefonieren). Ich bin mir zwar ziemlich sicher, dass sie nix miteinander hatten, doch wusste sie, dass mir das nicht recht gewesen wäre, weshalb sie mich über all die Zeit angelogen hat. Hat nämlich immer bestritten, ihn auch nur mal gesehen zu haben. Ich habe manchmal danach gefragt, da er im September letzten Jahres bei ihr aufgetaucht ist und ihr seine ewigwährende Liebe gestanden hat. Daraufhin war sie sehr verwirrt und wusste kurzfristig nicht, für wen sie sich entscheiden sollte. Zwei Wochen Bedenkzeit hatte sie sich genommen, ging aber alles gut aus für mich und für uns, weh tat es dennoch.
Ich habe sie in den Wochen bis Ostern immer wieder gefragt und wollte nur, dass sie mir die Wahrheit erzählt. Doch sie bestritt immer wieder alles, log und schließlich hab ich gesagt, dass es vielleicht besser wäre sich nicht über Ostern zu sehen bis sie mir endlich sagt, was geht.
Nachdem wir auseinander waren (wie sie es 2 Wochen nach Ostern definierte), hat sie auch endlich die Treffen mit ihm zugegeben.
Sie war dann eine Woche in der Türkei mit ner Freundin. Ich habe irgendwann angefangen mich sehr sehr zu bemühen, denn ich habe festgestellt, dass es doch das Wichtigste ist, für seine Liebe und Zukunft zu kämpfen und dass man doch alles überwinden kann. 7 Wochen nach Ostern hab ich sie dann regelrecht nach Paris entführt und seitdem sind wir auch wieder zusammen.
Das war vor 2 Wochen und letztes Wochenende kam dann der Hammer. Ich hatte das Gefühl, dass sie mich wieder beschwindelt und musste dann folgendes erfahren (haltet euch fest!): In der Türkei war besagter Ex mit dabei und ein paar Tage nach Ostern hatte sie gleich was mit nem anderen (aber so richtig!). „Nur ein Arbeitskollege“, wie sie anfangs erzählte. Ich glaube ihr, dass das mit Ex nur platonisch ist inzwischen. Auch sagt sie mir, dass das mit dem Arbeitskollegen nur einmal passiert wäre (er hat ne Freundin und trotzdem ist es bei ihm daheim geschehen) und dass es ein „Unfall“ war und dass sie dachte, sich verknallt zu haben. Ich kenn sie so eigentlich auch nicht; sie sieht zwar wahnsinnig toll aus, doch keinesfalls ist sie eigentlich eine Frau für einen One-Night-Stand oder zum „einfach so abschleppen“.
Aber auch hier hat sie mich belogen, bis ich ihr es ins Gesicht gesagt habe, dass ich davon weiß. Sie sagt, dass sie mich schonen wollte. Klar habe ich jetzt diese schlimmen Bilder im Kopf und trotzdem liebe ich sie und wir haben noch nie so konkret übers Zusammenziehen und Familie und so gesprochen wie jetzt. Sie ist Steinbock und kann nicht so über ihre Gefühle reden bzw. aus sich rausgehen. Und klaro ist jetzt eines meiner Hauptprobleme neben der schlimmen Bilder im Kopf (musste nen heißen Liebesbrief vom Kollegen lesen inklusive detaillierten Schilderungen – „ihre Küsse brennen immer noch“, „so toll,wenn sie seinen Körper streichelte“, etc), ob ich denn nun vertrauen kann in Zukunft oder nicht? Rein theoretisch könnte sie mich genauso vorher schon mit ihm betrogen haben oder es jetzt weiter tun. Wobei sie sagt, sie hätte mich nicht betrogen, da wir da ja auseinander gewesen wären zwischen Ostern und Pfingsten.

Ach je, Ihr merkt schon, ich bin bissle durcheinander....

Was geht in einer Frau da vor?

Mehr lesen

L
lexa_12769663
22.05.02 um 15:32

Sehr riskant!!!
Hallo DannyWilson,

also deine Geschichte ist schon heftig! Ich kann verstehen, daß du durcheinander bist. Dein "Problem" ist eben eins, du liebst diese Frau einfach viel zu sehr.
Du hast natürlich nur 2 Möglichkeiten, entweder du trennst dich wirklich von ihr oder aber du versuchst dich selbst zu quälen und hast immer ein leises Gefühl von Mißtrauen in dir, daß nicht weggehen wird und du bleibst mit ihr zusammen und ihr gründet vielleicht eine Familie. Es ist verdammt schwer für dich, auf alle Fälle. Aber meine ehrliche Meinung ist, daß du dich von ihr trennen solltet, oder aber das du jetzt mal Schluß machst um einfach mal zu schauen, wieviel du ihr bedeutest, denn ich frage mich ernsthaft, daß, wenn du sie damals nicht nach Paris entführt hättest, ob sie von sich aus angekommen wäre oder ob sie dich einfach gehen gelassen hätte. Ich glaube nämlich, daß, sollte wieder mal irgendein Typ ankommen, ob sie nicht wieder das Gleiche macht. Also, wie gesagt, versuche wirklich dich zu trennen für eine Zeitlang, um zu sehen, was du ihr bedeutest.
Ich wünsche dir viel Glück!!!!
Könntest du mir vielleicht auch einen Rat auf mein Problem geben: Titel "... ähnlich wie Trennungsschmerz!" Wäre echt lieb von dir. Um auch mal einen Rat von einem Mann zu bekommen.

Alles Liebe

Serena

Gefällt mir

K
kylee_12460179
22.05.02 um 15:36

Hey danny
Ist echt schwierig Deine Situation. Was in Deiner Freundin genau vorgeht wird Dir wahrscheinlich keiner sagen können, aber vielleicht brauchte sie auch einfach mal nur ihre Freiheit. Ich an Deiner Stelle würde nochmal mit ihr über alles reden und ihr sowas wie eine Frist setzen. So nach dem Motte, lügt sie Dich noch mal an, ist es aus, oder so.

Auf jeden Fall wünsche ich Dir alles alles Gute

liebe Grüße

Feya

Gefällt mir

K
keshet_12579502
22.05.02 um 15:37

Ehrlichkeit
hallo du

ehrlichkeit und vertrauen sollte doch eigentlich in einer beziehung sehr sehr wichtig sein - zumindest für mich.

was ihren ex-freund betrifft: wenn da wirklich nix gelaufen ist mit ihm, seit ihr zusammen seid, dann ist das doch okay, wenn sie noch kontakt mit ihm hat. vielleicht ist es nicht für alle gleich einfach, wenn sich die freundin/der freund mit der ex/dem ex trifft, aber es muss ja nicht gleich immer was schlimmes dahinter stehen.

was den "arbeitskollegen" betrifft: na ja, da wär ich auch ein wenig vor den kopf gestossen! aber auch frauen können sex von der liebe trennen.

mir scheinen aber die beiden männer in eurem leben nicht wirklich das primäre problem zu sein. vielmehr erachte ich es als wichtig, dass ihr miteinander ehrlich seid, natürlich vor allem sie zu dir!

sprecht euch aus. deine freundin hat vielleicht echt angst, ehrlich mit dir zu sein... das gibt's ja auch.

alles alles gute!

bohne

Gefällt mir

A
aapeli_12060945
22.05.02 um 16:44

Zwei zentrale Fragen...
Danke erst mal an alle! Es hilft wirklich, die unterschiedlichen Meinungen zu lesen und gerade in meinem Fall scheint es besonders wichtig zu reflektieren.

Es scheinen sich zwei zentrale Fragen herauszukristallisieren:
1.: Wie weit sollte man jemandem verzeihen?
2.: Wann ist der Punkt da, sich einzugestehen, aufgeben zu müssen?

Ich stimme zu, daß ich teilweise naiv argumentiere. Aber ich muß offen zugeben, daß ich sie zu sehr liebe, um das Rationale zu tun: Sie zu verlassen. Allgemein bin ich aber auch sehr stur ;o) und nicht besonders gut im Aufgeben (was Serena meiner Meinung nach z.B. auch noch nicht tun sollte).
Früher war ich ein schrecklicher Macho und hätte so etwas niiiieeee verziehen, doch inzwischen - wir sind beide knapp über 30 - finde ich, daß jeder mal Fehler machem kann. Auch bin ich grundsätzlich bereit, unter gewissen Umständen einen Fehltritt zu verzeihen. Vielleicht liegt die Lösung wirklich im Kompromiss: Ihr alle Möglichkeiten zu geben, ehrlich zu sein in Zukunft und mich mit einzubeziehen und dabei zu schauen, ob sie es auch tut. Falls nicht, muß man es wohl sein lassen.

Klar ist, das sich einiges fundamental ändern muß. Du hast 100% recht, daß es so nicht laufen kann. Ich meine, sie scheint die Sache ehrlich zu bereuen. Und sie zieht mit mir an einem Strang, andere Voraussetzungen zu schaffen und ganz schnell die WE-Beziehung (was ich gaaaanz schwierig finde auf Dauer) umzuwandeln und zusammenzuziehen.
Ihr Job wäre, mit mein Vertrauen zurückzugeben, mein Job Ihr die Chance dazu zu geben. Im Falle des Scheitern muß ich jedoch konsequent handeln.

Haben unsere gemeinsamen Träume und Visionen und die lange, glückliche Zeit das nicht verdient??? Ein zweite Chance?

Wascht mir nur den Kopf, sollte ich Quatsch vor mich hintippen...

Gefällt mir

L
louise_12523978
22.05.02 um 17:07

Wollte auch antworten
aber tressel war schneller*fg*

kann das ganze so unterschreiben.

viele grüße
rica

Gefällt mir

E
edwyna_12679667
22.05.02 um 17:54

Ok, ich versuch es mal..
Was in einer Frau vorgeht?

Es gibt da so nen schlauen Spruch von irgend jemanden: Liebe = wenn Treusein Spaß macht!

Ich denke, dass Problem ist nicht, wird sie es wieder tun, daran darfst du jetzt gar nicht denken. Du musst dir klar werden, ob DU damit klar kommen wirst! Ich weiß, wenn man in so einer Situation steckt, hat man(n) alle Hände voll zu tun, zu retten was zu retten ist, und nichts wünscht man sich sehnlicher, als das, das alles wieder beim Alten wäre oder man schmiedet Pläne für die Zukunft, die aber jetzt in dieser Situation völlig belanglos und auch nicht von großer Wichtigkeit sind. Und darüber vergisst man sich selbst, lenkt sich ab, kommt nicht mehr zur Ruhe und kann eigentlich auch keinen klaren Gedanken fassen!
Die Zeit, die du jetzt durchmachst ist soviel schlimmer als die Zeit, die du vielleicht durchmachen müsstest, wenn du dich von ihr trennst. Ich weiß, das ist wirklich schwer zu glauben; aber zu wissen woran man ist und nicht immer zwischen Hoffen und Bangen dahin zu vegetieren hat trotz aller Tragik was absolut Befreiendes.

Versetz dich mal an den Anfang deiner Beziehung zurück, denk mal an die Ideale, die du dir irgendwann früher für eine Partnerschaft vorgestellt hast; waren da nicht Treue und Vertrauen zwei ganz wichtige Grundpfeiler?? Und das sind sie noch heute, aber dir ist der Blick verstellt, du siehst momentan nur das Ziel wieder mit dieser Frau zusammen zu sein! Vielleicht ist für dich einfach noch nicht die Zeit reif, dich von dieser Frau zu trennen, vielleicht muß sie dich einfach noch ein paar mal mehr verletzten, bis du einsiehst, das Liebe zwar das Schönste auf der Welt sein kann, aber nur wenn sie von beiden Teilen mit ähnlicher Ernsthaftigkeit und Intensität betrachtet wird!

Ich bin mir ziemlich sicher, dass du bei ihr bleibst, weil das eben so ist, wenn man jemanden liebt, man setzt seine eigenen Grenzen immer ein Stückchen weiter hinaus! Und wie das Leben so spielt, wird man dann wahrscheinlich auch noch vom anderen verlassen, vielleicht grad zu der Zeit, wo man anfängt sich selber wieder in den Griff zu kriegen und denkt, dass die Sache ganz gut läuft!!

Ich wünsch dir wirklich alles Gute und hab keine Angst vor der Zukunft, sei dir auch selber wieder etwas wert, du bist bestimmt ein toller Mann!!!

Viele liebe Grüße

vom nie verglühten Seelenfeuer!





Gefällt mir

S
saiful_12273277
22.05.02 um 20:00

Antwort für DANNYWILSON!
Lieber Dannywilson!
Ich denke eine solche Erfahrung ist sehr schmerzlich für Dich gewesen...ich kann Dir jedoch nur sagen, daß diese Beziehung keine Zukunft mehr hat!Das wirst Du warscheinlich jetzt nicht sofort realisieren können, doch mußt Du Dich an den Gedanken gewöhnen!
Wenn Du wirklich eine Beziehung haben willst,die von Dauer ist(und das will Deine Partnerin momentan definitiv nicht),und das habe ich Deinen Worten deutlich entnommen,dann suche Dir jemanden der Dich wirklich liebt und der Dir dann auch Vertrauen und Ehrlichkeit entgegenbringt.Das sind nämlich die wichtigsten Voraussetzungen für eine glückliche Partnerschaft!
Mein nett gemeinter Rat an Dich: Trenne Dich möglichst schnell und Du ersparst Dir eine Menge Entäuschungen und Tränen, denn Deine Partnerin LIEBT DICH NICHT

Alles Liebe

Gefällt mir

K
katia_11922484
22.05.02 um 22:43

Die Frage muss anders lauten...
Hallo Danny!

Die Frage muss heißen, was geht in einem Steinbock vor. Ich stecke 100&ig in der selben Situation wie du, nur dass mein "Herzblatt" ein Mann ist.
Auch ich hab eine Wochenendbeziehung und auch er hat neben mir noch ein paar andere Mädels. Er sagt immer, dass es das letzte Mal war, aber bisher (4 Mal schon) hat er es noch nie eingehalten. Mal sehen, was dieses Mal ist (hab gestern wieder mal was rausbekommen).
Auch mein Tipp, geh solange du noch nicht so sehr verletzt wurdest wie ich. Ich bin leider schon zu schwach dazu und muss die Sache irgendwie durchstehen.
Steinböcke lügen und Betrügen und wollen dich vorallem lange hinhalten. Das sind meine Erfahrungen. Leider...

Wenn ich das so lese, dann könnte man meinen, dass du Stier bist!?!

Bis bald und Kopf hoch.

Liebe Grüße
Deine mit dir fühlende Siwi

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

K
keshet_12579502
22.05.02 um 22:52
In Antwort auf katia_11922484

Die Frage muss anders lauten...
Hallo Danny!

Die Frage muss heißen, was geht in einem Steinbock vor. Ich stecke 100&ig in der selben Situation wie du, nur dass mein "Herzblatt" ein Mann ist.
Auch ich hab eine Wochenendbeziehung und auch er hat neben mir noch ein paar andere Mädels. Er sagt immer, dass es das letzte Mal war, aber bisher (4 Mal schon) hat er es noch nie eingehalten. Mal sehen, was dieses Mal ist (hab gestern wieder mal was rausbekommen).
Auch mein Tipp, geh solange du noch nicht so sehr verletzt wurdest wie ich. Ich bin leider schon zu schwach dazu und muss die Sache irgendwie durchstehen.
Steinböcke lügen und Betrügen und wollen dich vorallem lange hinhalten. Das sind meine Erfahrungen. Leider...

Wenn ich das so lese, dann könnte man meinen, dass du Stier bist!?!

Bis bald und Kopf hoch.

Liebe Grüße
Deine mit dir fühlende Siwi

Stier und steinbock
hallo siwi

bist du denn selber ein stier? ich bin einer. tja, eigentlich sollten stier und steinbock sehr gut zueinanderpassen --> beides erdzeichen. aber eben, man kann ja nicht nur das betrachten, sondern auch alle anderen planeten, die für das horoskop sehr wichtig sind.

du bist zu schwach - im moment - dich von allem zu lösen. wieso willst du so leiden? weisst du, viele frauen haben einfach *nur* das problem, dass sie sich selber zu wenig lieben. wenn das nämlich der fall wäre, würde keine einzige frau für einen anderen menschen leiden, durch die hölle gehen, sich verletzen und demütigen lassen.

ich wünsch dir auf jeden fall viel kraft für deine zukunft!

bohne

Gefällt mir

A
aapeli_12060945
23.05.02 um 9:02
In Antwort auf edwyna_12679667

Ok, ich versuch es mal..
Was in einer Frau vorgeht?

Es gibt da so nen schlauen Spruch von irgend jemanden: Liebe = wenn Treusein Spaß macht!

Ich denke, dass Problem ist nicht, wird sie es wieder tun, daran darfst du jetzt gar nicht denken. Du musst dir klar werden, ob DU damit klar kommen wirst! Ich weiß, wenn man in so einer Situation steckt, hat man(n) alle Hände voll zu tun, zu retten was zu retten ist, und nichts wünscht man sich sehnlicher, als das, das alles wieder beim Alten wäre oder man schmiedet Pläne für die Zukunft, die aber jetzt in dieser Situation völlig belanglos und auch nicht von großer Wichtigkeit sind. Und darüber vergisst man sich selbst, lenkt sich ab, kommt nicht mehr zur Ruhe und kann eigentlich auch keinen klaren Gedanken fassen!
Die Zeit, die du jetzt durchmachst ist soviel schlimmer als die Zeit, die du vielleicht durchmachen müsstest, wenn du dich von ihr trennst. Ich weiß, das ist wirklich schwer zu glauben; aber zu wissen woran man ist und nicht immer zwischen Hoffen und Bangen dahin zu vegetieren hat trotz aller Tragik was absolut Befreiendes.

Versetz dich mal an den Anfang deiner Beziehung zurück, denk mal an die Ideale, die du dir irgendwann früher für eine Partnerschaft vorgestellt hast; waren da nicht Treue und Vertrauen zwei ganz wichtige Grundpfeiler?? Und das sind sie noch heute, aber dir ist der Blick verstellt, du siehst momentan nur das Ziel wieder mit dieser Frau zusammen zu sein! Vielleicht ist für dich einfach noch nicht die Zeit reif, dich von dieser Frau zu trennen, vielleicht muß sie dich einfach noch ein paar mal mehr verletzten, bis du einsiehst, das Liebe zwar das Schönste auf der Welt sein kann, aber nur wenn sie von beiden Teilen mit ähnlicher Ernsthaftigkeit und Intensität betrachtet wird!

Ich bin mir ziemlich sicher, dass du bei ihr bleibst, weil das eben so ist, wenn man jemanden liebt, man setzt seine eigenen Grenzen immer ein Stückchen weiter hinaus! Und wie das Leben so spielt, wird man dann wahrscheinlich auch noch vom anderen verlassen, vielleicht grad zu der Zeit, wo man anfängt sich selber wieder in den Griff zu kriegen und denkt, dass die Sache ganz gut läuft!!

Ich wünsch dir wirklich alles Gute und hab keine Angst vor der Zukunft, sei dir auch selber wieder etwas wert, du bist bestimmt ein toller Mann!!!

Viele liebe Grüße

vom nie verglühten Seelenfeuer!





Das Buch muß erst zu ende gelesen werden, bevor ich es weglegen kann
Liebes Seelenfeuer,

Du hast in so vielem recht!

Klar werd ich sie im Moment nicht verlassen. Eine Freundin sagte mir, daß sie stolz ist auf mich, weil ich den steinigen Weg wähle, aber eigentlich ist das für mich auch der bequemere. Denn neben der Wahrscheinlichkeit, daß sie mich wieder verletzt, bewahre ich mir/ihr ja so auch die Möglichkeit, daß sie es nicht tut.
Diese Zukunftpläne von wegen jetzt zusammenzuziehen und neu zu beginnen werden vor allem ganz massiv von ihr angegangen. Hat sich sehr um einen Job in meiner Nähe bemüht die letzter Tage und das deute ich klaro als positives Zeichen. Und da ich sie vor dieser Aktion so nicht kannte, habe ich natürlich auch Hoffnung, daß es nur ein "Ausrutscher" war und daß es keine "Veranlagung" ist. Sie sagt öfters "das war nicht ich", die das getan hat.

Es ist wohl noch nicht die Zeit für mich zu gehen. Ich muß es wohl zu ende leben. Das Buch muß erst zu enden gelesen und zugeschlagen werden, bevor ich es weglegen kann. Sonst würde man wahnsinnig, weil man nie wüßte, wie es ausgehen würde
Sehr riskant, aber es paßt zu meinem Idealismus, jede (wenn auch nur 10%ige) Chance zu versuchen zu nutzen und stets um seine Sache zu kämpfen.

Und inzwischenzeit - auch da hast Du recht - muß ich versuchen, zu mir selbst zu finden, zu alter Stärke zu gelangen. Das wird meinen Blick klarer machen.

Danke für Deine Worte, die mir seltsamerweise, obwohl nicht gerade optimistisch, Mut machen.

Gefällt mir

E
edana_12727718
23.05.02 um 9:40
In Antwort auf aapeli_12060945

Zwei zentrale Fragen...
Danke erst mal an alle! Es hilft wirklich, die unterschiedlichen Meinungen zu lesen und gerade in meinem Fall scheint es besonders wichtig zu reflektieren.

Es scheinen sich zwei zentrale Fragen herauszukristallisieren:
1.: Wie weit sollte man jemandem verzeihen?
2.: Wann ist der Punkt da, sich einzugestehen, aufgeben zu müssen?

Ich stimme zu, daß ich teilweise naiv argumentiere. Aber ich muß offen zugeben, daß ich sie zu sehr liebe, um das Rationale zu tun: Sie zu verlassen. Allgemein bin ich aber auch sehr stur ;o) und nicht besonders gut im Aufgeben (was Serena meiner Meinung nach z.B. auch noch nicht tun sollte).
Früher war ich ein schrecklicher Macho und hätte so etwas niiiieeee verziehen, doch inzwischen - wir sind beide knapp über 30 - finde ich, daß jeder mal Fehler machem kann. Auch bin ich grundsätzlich bereit, unter gewissen Umständen einen Fehltritt zu verzeihen. Vielleicht liegt die Lösung wirklich im Kompromiss: Ihr alle Möglichkeiten zu geben, ehrlich zu sein in Zukunft und mich mit einzubeziehen und dabei zu schauen, ob sie es auch tut. Falls nicht, muß man es wohl sein lassen.

Klar ist, das sich einiges fundamental ändern muß. Du hast 100% recht, daß es so nicht laufen kann. Ich meine, sie scheint die Sache ehrlich zu bereuen. Und sie zieht mit mir an einem Strang, andere Voraussetzungen zu schaffen und ganz schnell die WE-Beziehung (was ich gaaaanz schwierig finde auf Dauer) umzuwandeln und zusammenzuziehen.
Ihr Job wäre, mit mein Vertrauen zurückzugeben, mein Job Ihr die Chance dazu zu geben. Im Falle des Scheitern muß ich jedoch konsequent handeln.

Haben unsere gemeinsamen Träume und Visionen und die lange, glückliche Zeit das nicht verdient??? Ein zweite Chance?

Wascht mir nur den Kopf, sollte ich Quatsch vor mich hintippen...

Hallo Danny,
Vertraue Dir selber,Deinen Gefühlen und Wünschen,
liebe Dich selber bedingungslos,so wie Du bist,
blei Dir selber treu,sei ehrlich zu Dir selber,kurz alles was Du Dir von Deiner Partnerin wünscht mußt Du Dir selber geben,verzeih Dir das was Du ihr vorwirfst,denn irgendwann hast Du es Dir selber mal vorgeworfen,vielleicht hast Du niemanden mit einem anderen Betrogen,mit etwas anderem?Oder Dich selbst?Du bist auf dem Pfad der Liebe,er hat manchmal Dornen doch an ihnen kannst Du ,könnt ihr wachsen.Der Mensch den Du liebst zeigt Dir Deinen Speigel,alles was Du an ihm liebst,liebst Du auch an Dir-alles was Du an ihm nicht magst,magst Du auch an Dir nicht,Freue Dich auf die Zukunft,verweile nicht in der Vergangenheit Du kannst sie sowieso nicht ändern,zur Liebe gehört auch,den Partner seine Erfahrungen machen zu lassen um zu sich selber zufinden,ich weiß das das auch Schmerz bedeutet,das sind die Dornen und Angst ist der Schleier der Dich blind macht,blind dafür das er in DIR ist,wenn Du Dich selber bedingungslos lieben würdest,würdest Du Dich nicht mit dem Brief so quälen oder?Ich weiß es ist ein schwerer Pfad aber er lohnt sich ,Du wirst sehen!!!!

Ich wünsche Dir alles Liebe in Dir

Mabuscha

Gefällt mir

R
rong_12075874
23.05.02 um 10:23

Was hat sie....
Was hat sie getan, damit Du ihr wieder glauben kannst? Wie hat sie Dir gezeigt, dass Du derjenige für sie bist, mit dem sie immer zusammensein will?
Wodurch merkst Du, dass sie ehrlich bereut? Bemüht sie sich wirklich noch um Dich? Oder beschränkt sich alles auf einzelne Gespräche, die ihr führt, wenn die Gefühle gerade wieder aufkochen?
Manchmal hab ich gedacht, nur Frauen haben einen Hang sich selbst klein zu machen und jeglichen Stolz zu verlieren, wenns um den geliebten Partner geht. Aber Du scheinst es auch ganz gut zu beherrschen! Wie lange willst Du Dich selbst quälen?
Nimm es mir nicht krumm, es ist schon ein bisschen bissig was ich geschrieben hab, aber ich weiß sehr gut wovon ich rede. Und vielleicht hab ich es auch noch für mich selbst aufgeschrieben... Ich stecke ähnlich im Sumpf wie Du, nur noch nicht so tief... Bin auch von meinem Freund angelogen und angeschmiert worden. Er hat mein Vertrauene ziemlich mißbraucht und auch nicht zum erstenmal.Es tut unendlich weh und ich befürchte, dass ich nicht vergessen kann, vielleicht verzeihen...
Im Moment versuchen wir die Beziehung zu retten, aber ich habe keine Ahnung wohin das führt.?Ich fühle mich als drehe sich alles immer im Kreis und es gibt keinen Ausweg. Dabei kenne ich ihn sehr genau, den Ausweg! Endlich wieder auf eigenen Beinen stehen, mein Leben wieder selbst in die Hand nehmen, Entscheidungen treffen und Verantwortung dafür übernehmen, obs gut oder schlecht ist. Und die Hoffnung aufgeben, dass es von alleine gut wird und der Partner endlich erkennt, was zu einer Beziehung dazu gehört: Liebe, Vertrauen, Ehrlichkeit und unendlich viel Geborgenheit!
Was ist bei Dir in Deiner Beziehung noch von diesen Dingen da?

Du wolltest wissen was in einer Frau davor geht?!
Meine Antwort: Wenn ich mich so verhalten würde, wäre ich wahrscheinlich mit der bestehenden Beziehung überhaupt nicht zufrieden, geschweige denn glücklich und würde mich weiterhin nach was besserem umsehen. Schön, wenn ich trotzdem ein Menschen an meiner Seite, der mir nicht davon läuft, hab! Wunderbar, wenn ich mit keinen Konsequenzen rechnen muss und mir im Gegenteil, weiterhin die Liebe gegeben wird, die ich brauche!

Lass Dich nicht weiter benutzen, zeig ihr wo Deine Grenzen sind. Lass Dir nicht mehr weh tun, denn das hast Du nicht verdient. Wenn Sie Dich liebt, wird sie um Dich kämpfen! Wenn nicht, dann ist es besser so! Lass nicht zu, dass Dich Deine Gefühle zu ihr fesseln und Dir keine Wahl mehr lassen...denn das ist keine Liebe mehr, das ist Abhänigkeit!

Ich drück Dir (und mir )die Daumen, dass Du bald wieder glücklich bist!!!

Gefällt mir

A
aapeli_12060945
23.05.02 um 10:52
In Antwort auf rong_12075874

Was hat sie....
Was hat sie getan, damit Du ihr wieder glauben kannst? Wie hat sie Dir gezeigt, dass Du derjenige für sie bist, mit dem sie immer zusammensein will?
Wodurch merkst Du, dass sie ehrlich bereut? Bemüht sie sich wirklich noch um Dich? Oder beschränkt sich alles auf einzelne Gespräche, die ihr führt, wenn die Gefühle gerade wieder aufkochen?
Manchmal hab ich gedacht, nur Frauen haben einen Hang sich selbst klein zu machen und jeglichen Stolz zu verlieren, wenns um den geliebten Partner geht. Aber Du scheinst es auch ganz gut zu beherrschen! Wie lange willst Du Dich selbst quälen?
Nimm es mir nicht krumm, es ist schon ein bisschen bissig was ich geschrieben hab, aber ich weiß sehr gut wovon ich rede. Und vielleicht hab ich es auch noch für mich selbst aufgeschrieben... Ich stecke ähnlich im Sumpf wie Du, nur noch nicht so tief... Bin auch von meinem Freund angelogen und angeschmiert worden. Er hat mein Vertrauene ziemlich mißbraucht und auch nicht zum erstenmal.Es tut unendlich weh und ich befürchte, dass ich nicht vergessen kann, vielleicht verzeihen...
Im Moment versuchen wir die Beziehung zu retten, aber ich habe keine Ahnung wohin das führt.?Ich fühle mich als drehe sich alles immer im Kreis und es gibt keinen Ausweg. Dabei kenne ich ihn sehr genau, den Ausweg! Endlich wieder auf eigenen Beinen stehen, mein Leben wieder selbst in die Hand nehmen, Entscheidungen treffen und Verantwortung dafür übernehmen, obs gut oder schlecht ist. Und die Hoffnung aufgeben, dass es von alleine gut wird und der Partner endlich erkennt, was zu einer Beziehung dazu gehört: Liebe, Vertrauen, Ehrlichkeit und unendlich viel Geborgenheit!
Was ist bei Dir in Deiner Beziehung noch von diesen Dingen da?

Du wolltest wissen was in einer Frau davor geht?!
Meine Antwort: Wenn ich mich so verhalten würde, wäre ich wahrscheinlich mit der bestehenden Beziehung überhaupt nicht zufrieden, geschweige denn glücklich und würde mich weiterhin nach was besserem umsehen. Schön, wenn ich trotzdem ein Menschen an meiner Seite, der mir nicht davon läuft, hab! Wunderbar, wenn ich mit keinen Konsequenzen rechnen muss und mir im Gegenteil, weiterhin die Liebe gegeben wird, die ich brauche!

Lass Dich nicht weiter benutzen, zeig ihr wo Deine Grenzen sind. Lass Dir nicht mehr weh tun, denn das hast Du nicht verdient. Wenn Sie Dich liebt, wird sie um Dich kämpfen! Wenn nicht, dann ist es besser so! Lass nicht zu, dass Dich Deine Gefühle zu ihr fesseln und Dir keine Wahl mehr lassen...denn das ist keine Liebe mehr, das ist Abhänigkeit!

Ich drück Dir (und mir )die Daumen, dass Du bald wieder glücklich bist!!!

Genau diese Fragen...
...stelle ich mir selbstverständlich seit dem Vorfall. Und ihre Antworten sind absolut entscheidend dafür, ob ich weitermachen und wieder vertrauen kann/will.

"Seelenfeuer" hat mir dazu was schönes geschrieben. Liebe, vor allem auch ein Neuanfang, kann nur funktionieren, "....wenn sie von beiden Teilen mit ähnlicher Ernsthaftigkeit und Intensität betrachtet wird".

Sie engagiert sich sehr zur Zeit und schickt heute Bewerbungen für Jobs in meiner Nähe weg und gibt mir sehr das Gefühl, einen völligen Neuanfang mit mir zu wollen und sich sicher zu sein, mich zu lieben.

Ich habe keine charakterliche Veranlagung, mich klein zu machen. Aber in den ersten Tagen ist man halt verwirrt und sich in nix mehr sicher.
Du kennst das bestimmt von Deinem Problem her auch: Das Vertrauen muß sich wohl ganz allmählich wieder aufbauen und gehegt und gepflegt werden. Das muß ihre Aufgabe sein.

Tja, dann drück ich ebenso Dir und mir die Daumen, daß es uns gelingt. Soooo viele Menschen um mich rum geben allzu schnell auf; vielleicht sollten wir uns experimentiell in den Wind stellen und ein weinig riskante Beharlichkeit zeigen... Allerdings nur, wenn unsere Partner genauso um UNS kämpfen!

Eine (für Dich) traurige Erfahrung ist allerdings etwas, was bei mir so noch nicht der Fall ist: Er hat es öfters getan und Du klingst ziemlich sicher, daß er es wieder tun wird. Entscheide selbst, wenn Dein Experiment fehlgeschlagen ist...

Gefällt mir

A
aapeli_12060945
23.05.02 um 11:05
In Antwort auf katia_11922484

Die Frage muss anders lauten...
Hallo Danny!

Die Frage muss heißen, was geht in einem Steinbock vor. Ich stecke 100&ig in der selben Situation wie du, nur dass mein "Herzblatt" ein Mann ist.
Auch ich hab eine Wochenendbeziehung und auch er hat neben mir noch ein paar andere Mädels. Er sagt immer, dass es das letzte Mal war, aber bisher (4 Mal schon) hat er es noch nie eingehalten. Mal sehen, was dieses Mal ist (hab gestern wieder mal was rausbekommen).
Auch mein Tipp, geh solange du noch nicht so sehr verletzt wurdest wie ich. Ich bin leider schon zu schwach dazu und muss die Sache irgendwie durchstehen.
Steinböcke lügen und Betrügen und wollen dich vorallem lange hinhalten. Das sind meine Erfahrungen. Leider...

Wenn ich das so lese, dann könnte man meinen, dass du Stier bist!?!

Bis bald und Kopf hoch.

Liebe Grüße
Deine mit dir fühlende Siwi

Es ist nie zu spät!!
Liebe Siwi,

es ist nie zu spät! Ich habe auch festgestellt, daß ich mich wieder mehr auf mich selbst und andere Dinge konzentrieren muß, um alte Stärke entwickeln entwickeln zu können. Und nur dann kann eine Beziehung funktionieren, weil der andere ja auch was bewundern und finden möchte im Partner.

Im Vergleich zu Dir habe ich das zweifelhafte "Glück", daß es erst einmal passiert und wir in gewissem Sinne in dem Zeitraum (6 Wochen) nicht zusammen waren. Das kann man sehen wie man will, ist sicher strittig und tut mir genauso weh, aber eines läßt sich für Dich ableiten: Ihr ward definitiv die ganze Zeit zusammen und er hat Dich mehrmals betrogen! Hab eben in ner Antwort von nem "Experiment" gesprochen, Vertrauen zurückzugewinnen, doch es scheint, als wäre es bei Dir gescheitert, denn er tut es immer wieder.

Wer weiß, vielleicht muß ich irgendwann auch mal zu dem traurigen Punkt gelangen, aber: Wenn er "mehrere andere Mädels" hat, dann mußt Du gehen! Versuche durch andere Menschen, durch Konzentrieren auf andere Dinge im Leben so viel Kraft zu sammeln, daß Du es irgendwann, aber so schnell wie möglich tun kannst. Sollte er nicht eine radikale Dir deutlich werdende Kehrtwende einschlagen...

Meine besten Wünsche begleiten Dich!

Gefällt mir

E
edwyna_12679667
23.05.02 um 11:41
In Antwort auf aapeli_12060945

Das Buch muß erst zu ende gelesen werden, bevor ich es weglegen kann
Liebes Seelenfeuer,

Du hast in so vielem recht!

Klar werd ich sie im Moment nicht verlassen. Eine Freundin sagte mir, daß sie stolz ist auf mich, weil ich den steinigen Weg wähle, aber eigentlich ist das für mich auch der bequemere. Denn neben der Wahrscheinlichkeit, daß sie mich wieder verletzt, bewahre ich mir/ihr ja so auch die Möglichkeit, daß sie es nicht tut.
Diese Zukunftpläne von wegen jetzt zusammenzuziehen und neu zu beginnen werden vor allem ganz massiv von ihr angegangen. Hat sich sehr um einen Job in meiner Nähe bemüht die letzter Tage und das deute ich klaro als positives Zeichen. Und da ich sie vor dieser Aktion so nicht kannte, habe ich natürlich auch Hoffnung, daß es nur ein "Ausrutscher" war und daß es keine "Veranlagung" ist. Sie sagt öfters "das war nicht ich", die das getan hat.

Es ist wohl noch nicht die Zeit für mich zu gehen. Ich muß es wohl zu ende leben. Das Buch muß erst zu enden gelesen und zugeschlagen werden, bevor ich es weglegen kann. Sonst würde man wahnsinnig, weil man nie wüßte, wie es ausgehen würde
Sehr riskant, aber es paßt zu meinem Idealismus, jede (wenn auch nur 10%ige) Chance zu versuchen zu nutzen und stets um seine Sache zu kämpfen.

Und inzwischenzeit - auch da hast Du recht - muß ich versuchen, zu mir selbst zu finden, zu alter Stärke zu gelangen. Das wird meinen Blick klarer machen.

Danke für Deine Worte, die mir seltsamerweise, obwohl nicht gerade optimistisch, Mut machen.

.....
Hör zu, eine Frage kann immer von zwei Seiten beleuchtet werden, vielleicht, vielleicht auch nicht und keiner von uns weiß was kommt oder was vielleicht auch nicht.

Ich hatte mal nen Freund, das ist schon ganz schön lange her! Ich wußte wirklich ganz genau -ohne Zweifel- dass dieser Mann nicht derjenige ist, mit dem ich zusammenbleiben wollte! Aber so einfach war es dann nicht, mit ihm Schluß zu machen, nicht weil ich mir gefühlsmäßig unschlüssig war, sondern weil er mir leid getan hat. Nach ewigen Hin und Her hab ich dann doch den Punkt erreicht das Ganze zu beenden und die Woche danach war wie der Himmel auf Erden. Ich hab mich gefühlt, als wär mir eine riesen Stein vom Herzen gerollt, ich war so erleichtert und glücklich, wirklich von ganzem Herzen. Tja, zwei Wochen später hab ich ihn dann mit seiner Arbeitskollegin gesehen, wie die beiden so langsam am Anbändeln waren. Und -weiß Gott was in mich gefahren ist- das zu sehen war so schlimm für mich, dass ich es nicht ertragen konnte und so lange in ihn hinein getan habe, bis ich ihn wieder hatte. Mir war klar, dass er nicht der Mann für´s Leben, -na ja jedenfalls nicht für meines- ist; aber ich konnte es damals nicht ertragen. Das Ganze ging dann noch ungefähr ein gutes Jahr, in dem ich ihn auch mit einem anderen betrogen habe! Erst nach diesem "zusätzlichem" Jahr war ich endlich soweit, dass ich wusste, ich könnte damit leben, wenn er eine andere hätte; dass es mich nicht mehr berühren würde! Obwohl ich wirklich auch schon beim ersten Mal "Schlußmachen" wirklich gewusst habe, dass ich nicht mehr zusammen sein will, hab ich es wirklich ein ganzes Jahr später geschafft, weil anscheinend erst da die Zeit dafür reif war!
Soviel zum Thema "Zeit zum Gehen"!

Du steckst natürlich noch viel mehr in diesem Sumpf, schließlich liebst du die Frau, aber es wird auch für dich irgendwann den Tag geben, wo du weißt, was du wirklich willst!!

Bis dahin wünsch ich dir viel Kraft!

Halt die Ohren steif!!

Seelenfeuer

Gefällt mir

L
lissa_12952728
23.05.02 um 15:07

Das "Ach je" passt!!
oj, also erst mal hallo!
du musst ja echt an dem Mädel hängen bzw. gute Nerven ham... ich denk ich kann deswegen hierzu was schreiben- weil ich ne Freundin hab die so'ne ähnliche Schote mit ihrem Freund (etwa 2Jahre zusammen) abzieht. Allerdings waren die beiden während dessen noch zusammen Auf jeden Fall war sie eher sooo der Typ der Bestätigung brauchte und mit der Story auch versuchte ein "wenig" (-> letztendlich wurde es pure!!)Eifersucht zu entlocken. Vielleicht ist das bei deiner Freundin(die ich nich ganzz verstehe) genauso, ich denk zwar du hast es schon längst gemacht: nur ich würd echt mal konkret nachhaken und nach dem WARUM fragen. Ihr müßtet euch ja 100% lieben um weitere Pläne schmieden zu können, also auch
100%es Vertrauen aufbauen)
ciao
bea

Gefällt mir