Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich brauche mal einen Rat

Ich brauche mal einen Rat

5. September 2013 um 20:49

Hallo Leute,
ich habe seit Februar mit meiner Jugendliebe eine eher komplizierte Beziehung.
Wir lieben uns über alles, nur gibt es da oft einige Punkte mit denen ich nicht wirklich klar komme.

Anfangs tat es gut so einen kleinen Chaoten in meinem Leben zu haben. Da ich sehr lange allein war mit meiner Tochter. Ich genoss jedes Lachen was er mir zauberte und auch der kleenen. Sie akzeptierte Ihn von Anfang an und sagte auch nach zwei Wochen zu Ihm Papa ohne das wir irgendwas gemacht haben.

Nur dann kam irgendwann das erste Wochenende wo es exkalierte er trank und rief Nachts bei mir an. Ich hab mir dann alles anhören müssen was vorgefallen ist... ob es schlimme Post war.... nen Kumpel der wieder mal Scheise baute ect.... Das war aber nie schlimm denn zuhören gehört ja dazu, nur er fing an sich immer wieder klein zu reden und sich mit Selbstvorwürfen weiter runterziehen zu müssen....
Ich muss dazu sagen ich bin momentan die einzige die auch seine Guten Seiten sieht und auch die kleinen Fortschritte in Sachen veränderungen sieht.

Leider hatten wir auch schon eine Beziehungspause und haben aber darin gemerkt das wir nie wieder ohne einander sein wollen.... (Beide haben wir versucht uns neu zu orientieren was voll nach hinten losging weil jeweils der andere immer ein großen teil des herzen hatte)

Wir haben uns endlich nun ausgesprochen und versuchen grad bei null anzufangen... Klar merke ich das er sich verändert hat und auch seine Fehler einsieht und versucht zu ändern, das erkenne ich ihm hoch an und bin in der hinsicht auch stolz auf ihn....

Nur war gestern wieder so ein Tag wo er trank.... diesmal ging es um eine andere Frau die was behauptete was nicht der Wahrheit entsprach und er machte sich irgendwann wieder selbst nieder und somit hatten wir wieder eine Phase in der ich nicht weiter wusste, ich hatte absolut kein durchkommen an ihn er hörte mir nicht zu und stellte voll auf Stur.
Ich hab dann einfach irgendwann aufgehört mit ihm zu diskutieren denn es tat von sekunde zu sekunde mehr weh ihn so leiden zu hören, und seine selbstvorwürfe schmerzten einfach zu sehr....

ich versuche ihm so oft es geht kleine steine zu legen die ihn aufbauen nur hab ich das gefühl das genau die steine fehlen wenn sowas vorkommt....

Leider ziehen mich solche Tage ziemlich runter und ich kann nur schwer zur Ruhe finden.
Ich möchte versuchen Ihm zu helfen und auch versuchen weiter zu kämpfen und nicht einfach alles hinwerfen und sagen bye.... denn ich liebe ihn zu sehr und kann ihn nie vergessen....

Wenn jemand einen kleinen Tipp hat was ich in den schwierigen Phasen anwenden kann, wäre ich sehr dankbar drüber


LG

Mehr lesen

5. September 2013 um 21:17

Der soll gefälligst aufhören zu trinken
Schnapp ihn Dir mal in einer ruhigen Minute und dann soll er gefälligst einsehen, dass er nichts, nichts, nichts ändert wenn er säuft.
Da ist nichtsPositives bei. Und meinetwegen kannst Du ja mal sein besoffenes Gesaller auf Band aufnehmen und ihm im nüchternen Zustand vorspielen. Nur damit er mal weiß wie unzurechnungsfähig er dann ist. Kann augenöffnend sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest