Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich brauche ihn!

Ich brauche ihn!

15. Oktober 2012 um 9:50

Hallo ihr,

mein Mann hat sich nach neun Jahren von mir getrennt, er sagt, er würde mich nicht mehr lieben! Wir haben zwei Kinder zusammen (7 und anderhalb Jahre alt). Das Schlimme ist, dass er sich gleich einen Neue gesucht hat, er ist sogar zweigleisig gefahren! Ich bin 27, er 32 und seine Neue 40 und hat sogar den gleichen Beruf wie ich (Arzthelferin)!! Ich bin irgendwie nach wie vor enttäuscht darüber, dass er mich eigentlich gegen eine 13 Jahre ältere Version ausgetauscht hat. Mittlerweile sind wir fast 4 Monate getrennt, aber ich liebe ihn trotz der Enttäuschungen immernoch! Ich habe das Gefühl, ich brauche ihn für meinen eigenen Seelenfrieden! Ich muss dazu sagen, dass ich nach der Geburt des Kleinen an einer Depression erkrankt bin und diese Situation macht das alles natürlich nicht einfacher. Ich verfalle ganz oft noch in Grübeleien und denke natürlich darüber nach, ob ich noch um ihn kämpfen sollte, um keine Chance zu verpassen. Er hat mir damals keine Chance zum Handeln gegeben, aber ich habe sie doch jetzt auch nach wie vor noch nicht, oder???
Er hat sich gegen mich und die Familie entschieden, begreifen kann ich das alles noch immer nicht! Zumal mir seine Aussage, dass er mich nicht mehr liebt, völlig den Boden unter den Füßen weggezogen hat! Ich hatte ja selbst keine Ahnung, dass er nichts mehr für mich empfindet, weil er noch nicht mal etwas angedeutet hat!
Was soll ich denn bloß tun?? Ich liebe ihn und ich vermisse ihn tierisch!!!! Schlimm ist das natürlich auch immernoch, wenn er alle zwei Wochen die Kinder abholt, dann leide ich immer mehr und nutze dann mein "Kinderfrei", um mich nur zu betrinken, um wenigstens für ein paar Stunden dem Kummer zu entfliehen! Ich habe das Gefühl, ich kann nicht alleine sein, ich brauche einen Partner, der mich in schwierigen Situationen auffängt, aber wenn ich mir die Männer anschaue, wenn ich feiern bin, dann denke ich immer nur, da kommt keiner an meinen Mann heran!!!
Habt ihr ein paar gute Tipps, wie ich mich nun verhalten sollte?? Ich bin ziemlich hin und her gerissen! Ich will ihn nicht verlieren, aber ich habe es doch schon, oder???

Mehr lesen

15. Oktober 2012 um 11:50

Oh
das so direkt zu lesen, dass ich ihn verloren hab, gibt schon einen Stich ins Herz! Aber wahrscheinlich hast du Recht! Ich muss es nur noch akzeptieren! Mein Problem ist nur, dass ich zum Zeitpunkt der Trennung nicht handeln konnte, weil ich erstens dazu nicht in der Lage war und zweitens weil er mich einfach vor vollendete Tatsachen gesetzt hat. Ich möchte mir nachher nur keine Vorwürfe machen, dass ich es nicht noch versucht hab!
Wegen meiner Depression bin ich in Behandlung, bekomme Medikamente und gehe alle zwei Wochen zur Gesprächstherapie. Das mit der Gesprächstherapie ist noch relativ neu, da gehe ich erst seit drei Monaten hin und ich denke, das ist auch der Grund, warum ich nun auch die Kraft hätte, um vielleicht doch noch den Versuch des kämpfens zu starten, aber ich will mich natürlich nicht abwerten!
Mein Selbstwertgefühl ist in der letzten Zeit eigentlich eher angewachsen! Ich habe mittlerweile 14 Kilo abgenommen und ich habe auch schon Bestätigung bekommen, dass ich nach wie vor noch interessant für andere Männer bin, aber wahrscheinlich stimmt es und mein Selbstschutz meldet sich da und sagt, dass derjenige nicht gut ist für mich. Eigentlich will ich mich auch nicht gleich wieder in eine neue Beziehung stürzen und auch die Abende alleine hier auf der Couch sind nicht mehr so schlimm wie am Anfang. Aber was natürlich fehlt, ist wirklich die Bestätigung von einem Mann, dass ich geliebt werde! Da haben wir wieder das Selbstwertgefühl das wohl doch noch nicht soooo groß ist
Vielen Dank für deine offenen Worte!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2012 um 19:17

Hast ja Recht,
dass es keinen Sinn macht, ihm noch hinterherzurennen und hinterherzutrauern! Mein Problem liegt aber leider nach wie vor noch bei den Gefühlen! Heute morgen zum Beispiel, als ich auch deine Antworten erhalten habe, hab ich wirklich gedacht, nee, den willst du eigentlich gar nicht wiederhaben, weil dies und das dich ja eh nervt und das ist auch negativ. Im Laufe des Tages verändert sich die Lage aber immer ins komplette Gegenteil! Nun gerade zum Beispiel, da wäre mir alles egal was mich heute morgen noch an ihm gestört hat! Und das ist langsam echt zermürbend! Dieses Gefühls-Chaos ist mega anstrengend und langsam bin ich auch schon von mir selbst genervt.
Das Schlimme ist ja aber auch, dass ich im Bekanntenkreis und auch in der Familie einige habe, die sich nach kurzer Trennung wieder zusammengerauft haben. Irgendwie kann ich die Hoffnung darauf nicht ganz aufgeben! Ob da bei denen alles super ist, kann ich natürlich nicht beurteilen, weil da natürlich nur die Fassage erhalten wird. Aber jetzt gerade in diesem Moment würde ich das alles in Kauf nehmen! Hauptsache wir können die Zeit wieder gemeinsam verbringen, ich bin ja auch bereit dafür auch zu arbeiten, sei es eine Eheberatung, etc. Die Frage, die ich mir grade stelle ist nur, ob er auch dazu bereit wäre.... Aber ich hab wohl nun meine Frage selbst beantwortet: NEIN, sonst hätte er vorher was gesagt oder hätte so etwas in Angriff genommen. Ach,ich bin wie immer hin und her gerissen und hoffe immer nur, dass das alles normal ist mit den Gefühlen und nicht dass das alles an der Depression liegt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen