Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich brauche eure Hilfe..... Bitte antwortet mir doch wieder !

Ich brauche eure Hilfe..... Bitte antwortet mir doch wieder !

2. September 2002 um 10:36

Erstmal einen wunderschönen Montag Morgen !
Ich hoffe Ihr seid nciht sauer auf mich, auf meinen letzten Eintrag hat niemand geantwortet- schade. Ich brauche Euren Rat und ich hoffe Ihr wisst einen.
Ich komme gleich zum punkt:

Wir waren am Wochenende auf einem Fest in der nähe meines Heimatortes, wir konnten somit beide mal was Bechern und zu Fuß nach Hause gehen.
Freitag, es war total lustig, super Musik, viele nette Leute und gute Stimmung. Mein Süßer und ich sehen uns auf Festen nicht die ganze Zeit und "suchen" und ab und an mal. Ich hab ihn dann mal gesucht und wollte ihm ein Bussi draufdrücken als ich sah das er mit seiner Ex an der Bar steht. Ich also wieder retour und wieder zur Tanzfläche. Nach etwa 1,5 Stunden wagte ich einen zweiten versuch weil ich gerne mit ihm tanzen wollte, die Band spielte das letzte Schmuselied und ich suchte ihn. Ich fand ihn an selber Stelle, immer noch mit der Ex. Ich mache mir keine Gedanken und bin stolz auf mich das ich so ruhig reagiere und mir keinen Kopf mache, geh zu ihm und warte hinter ihm, sie sieht mich, ich ächle sie an , soie lächelt zurrück, er sieht mich nicht und nimmt ihre Hand und geht mit Ihr tanzen ! Da war ich allerdings schon sehr baff - denn- mit mir tanzt er nie !!! Er mag tanzen nicht ! ! ! Das machte mich doch etwas wütend.
Ich muß dazu sagen sie hat auch einen Freund, ein Bekannter von meinem Süßen und der war absolut nicht begeistert, er kam sogar mal kurz zu mir her uns fragte ob ich das okay fände ich zuckte blos die Schutern und meinte, das ich was Ex-Freundinnen angeht, nicht skeptisch wäre.
Nun, er kam nach 20 Minuten tanzen zu mir, legte seinen Arm um mich und gab mir ein Bussi, ich fragte ganz ruhig wieso er mit ihr tanzt un mit mir nicht und er dreht voll durch. Da sah ich an seinen Augen erst wie betrunken er war !
Furchtbar

Er meinte ich würde ihm verbieten mit aderen frauen zu reden und bla bla bla. Er verstand gar nicht mehr was ich eigendlich sagen wollte !
Er drehte sich um und ging zu mir nach Hause. Ich fuhr mit dem Rad hinterher. Ich war echt traurig weil ich er so reagierte und so einen aufstand machte ohne grund ! Daheim schrie er noch nichtzusammenhängendes Zeug umher und schlief dann auf der Couch weil ich so böse sei ! (ich war sooo sauer)

Am nächsten Morgen stand ich auf und backte Semmeln aufer kam in die Küche und kniete vor mir nieder "ich liebe dich Baby, ich will doch nur dich und es tut mir so leid das ich gestern so einen scheiß gebaut habe !"

Ich verzieh ihm, denn die Feste an denen er wiklich zu viel erwischt kann ich im Jahr an einer Hand abzählen und es sind imer die selben. Ich redete mit ihm, ruhig, nicht vorwurfsvoll und er sagte selbst das ich mich so sehr geändert hätte, er das so toll fände das ich ihm endlcih mehr vertrauen schenke und er wüßte das ich ihm nícht verbiete mit anderen Frauen zu reden, er wäre einfach nur dumm und betrunken gewesen und würde heute wenig trinken.

Abends gingen wir also wieder da hin, wir bekamen die getränke alle um sonnst, so wie am vorabend auch, und als ich um 3 Uhr heim wollte, wollte er umbedingt noch dort bleiben, und da war es wieder - das Problem ! Ich wollte ihn nicht dort lassen weil ich angst hatte er würde wieder betrunken heim kommen so wie am Vorabend. Er meinet er würde noch ein Weissbier trinken und dann kommen. Um halb sieben kam er nach Hause ! Ich war total enttäuscht.
Gut, er war nicht betrunken, eher angetrunken, und er meinte am Sonntag auch es sei halt sehr verlockend wenn man alles umsonnst bekme und lauter Leute da seien die man kennt und mag ! Irgendwo versteh ich es ja auch, soll er seinen spaß haben, es ist ja nichts schlimmes dabei erst bei Sonnenaufgang heim zu kommen, aber ich hab echt angst.

Denn : Nächstes Wochenende ist wieder so ein Festchen, im Nachbarort, wir können also wieder zu Fuß heim gehen und wir kennen wieder die Leutchens in der Bar, die Getränkemischungen werden wieder stark un billig sein ! Ich hab jetzt schon Angst davor das er wieder betrunken ist und nichts mehr überreisst !
Er versprach mir das es nicht so sein würde, aber irgendwie trau ich ihm nicht ganz, denn er ist an diesem Fest noch nie gerade nach Hause gegangen !!!

Was soll ich tun ? Ich will ihn nicht erpressen oder so, soll ich ihm diese 5 mal im Jahr seinen Vollrausch gönnen oder was würdet Ihr machen ?
Ich habe so viel vertrauen aufgebaut, konnte heim fahren ohne Angst zu haben, es tat unserer Bezehung so gut, weil ich ihm seine Freiheiuten geben konnte - und er nutzt es irgendwie aus, er sagt er kommt und trinkt noch einen und kommen tut er 4 Stunden später !

Bitte gebt mir irgendeinen Tip, ich will nciht wieder so werden wie vor 3 Monaten das ich jedesmal eine szene mache wenn er nicht mit nach hause fahren will !

Bitte !

Eure traurige Sommerblume

Mehr lesen

2. September 2002 um 10:52

Schwierig ..
Hallo welkes Bluemchen,

schwierige Situation hast Du da. Ich denke, gegen die Macht des Allohols kommt nur er selber an. Du kannst ihm da wenig verbieten - das muss er von sich aus wollen. Aber mal ehrlich - ne besoffene Frau kommt mir nicht ins Bett *g*

An der Unpuenktlichkeit muesst ihr zusammen arbeiten. Er muss einsehen, dass er - wenn er etwas zusagt - dieses auch halten muss. Wenn er dieses immer straffrei tun kann - wieso sollte er etwas aendern? Als straffrei bezeichne ich auch ein "mecker mecker mecker Szene,...". Solange Du nicht mal Konsequenzen ziehst wird er IMHO nichts aendern.

Setzt Euch zusammen, sprecht drueber und mach ihm klar wie sehr er Dich dadurch verletzt. Und wenn er es weiterhin macht, dann hast Du zwei Moeglichkeiten: Akzeptiere es - und dann fuer immer - oder trenne Dich zumindest zeitweise von ihm, damit er den Ernst der Lage begreift. Brigt na klar das Risiko, dass er dann wech ist.

Uebrigens: Ich kann auch erst tanzen wenn ich ne halbe Flasche Bacardi intus habe Und da dieses fast nie vorkaommt, tanze ich so gut wie nie.

gruß

DS

Gefällt mir

2. September 2002 um 11:07
In Antwort auf DunklerSchatten

Schwierig ..
Hallo welkes Bluemchen,

schwierige Situation hast Du da. Ich denke, gegen die Macht des Allohols kommt nur er selber an. Du kannst ihm da wenig verbieten - das muss er von sich aus wollen. Aber mal ehrlich - ne besoffene Frau kommt mir nicht ins Bett *g*

An der Unpuenktlichkeit muesst ihr zusammen arbeiten. Er muss einsehen, dass er - wenn er etwas zusagt - dieses auch halten muss. Wenn er dieses immer straffrei tun kann - wieso sollte er etwas aendern? Als straffrei bezeichne ich auch ein "mecker mecker mecker Szene,...". Solange Du nicht mal Konsequenzen ziehst wird er IMHO nichts aendern.

Setzt Euch zusammen, sprecht drueber und mach ihm klar wie sehr er Dich dadurch verletzt. Und wenn er es weiterhin macht, dann hast Du zwei Moeglichkeiten: Akzeptiere es - und dann fuer immer - oder trenne Dich zumindest zeitweise von ihm, damit er den Ernst der Lage begreift. Brigt na klar das Risiko, dass er dann wech ist.

Uebrigens: Ich kann auch erst tanzen wenn ich ne halbe Flasche Bacardi intus habe Und da dieses fast nie vorkaommt, tanze ich so gut wie nie.

gruß

DS

Hallo Dunkler Schatten,
ja, es ist schwierig.

Mit der unpünktlichkeit hab ich gar nicht so das problem, es kannja mal lustig sein und man will auf keinen fall heim, dann soll er seinen spaß haben, sag ich ja gar nichts gegen.

Aber soll ich ihm sagen das ich das nicht dulde ?
Das wäre doch blödsinn, oder nicht ?
Soll ich ihm sagen das ich es kein zweites mal dulde und wenn es doch noch mal passiert mich wirklich trennen ? Das Thema haben wir jedes Jahr, immer an den selben Festen . Ist das dann nicht irgendwie erpressung oder drohung ?
ISt das richtig ?

Gefällt mir

2. September 2002 um 11:17

Also wenn dass nur einige Male im Jahr passiert
finde ich dass nicht so schlimm.
Mein Freund und ich sind auch schon getrennt von Parties nach Hause gegangen, weil einer früher müde wr als der andere. Das beste ist dann gar keine Zeit auszumachen und der nadere kommt halt nach Hause, wenn er Lust hat und man selber schläft halt schon. Und wenn er ein bischen betrunken ist ist eigentlich auch nicht so schlimm.
Was ich bedenklicher finde ist, dass Dein Freund unter Alkoholeinfluss aggressiv zu werden scheint (die Sache mit der Ex). Das würde mir schon zu denken geben. Mein Freund wird wenn er trinkt eher lieb und sehr anhänglich.

Wenn Due es irgendwie mit Dirselber vereinbaren kannst, lass ihm die paar Feste und lass ihn nach Hause gehen, wenn er Lust hat. Die Aggrissivität unter Alkoholeinfluss würde ich an Deiner Stelle aber kritisch beobachten.

LG

Gefällt mir

2. September 2002 um 11:19

Oje...
Eure Geschichte kenne ich nicht, da ich selten in diesem Forum gucke, aber mir scheint, dass du für deine Beziehung sehr viel über dich gearbeitet hast. Ich bin beeindruckt, wie du mit der ex-Freundin reagiert hast! Und deine Veränderung muss er schon bemerkt haben und geniessen.
Aber um eine Beziehung erfolgreich zu machen muss nicht nur eine Person sich Mühe geben sondern beide. Sag ihm, wie schwierig es war, dein Vertrauen zu bilden, und dass er dir helfen sollte, indem er seine Verspräche hält, sonst kannst du ja nicht weiter machen.
Ich kann gut verstehen, wie du dich schlecht fühlst, aber ich kann auch verstehen, dass er gerne spät mit Freunden in Kneipen bleibt.
Wenn er dir nicht versprechen kann, am nächsten Wochenende früher nach Hause zu gehen, könntest du vielleicht ein Schläfchen nachmittags machen, damit du auch spät bleiben und Spaß haben kannst, statt traurig zu Hause auf ihn zu warten.
Liebe Grüße, ich drücke dir die Daumen
Kutlu

Gefällt mir

2. September 2002 um 11:20
In Antwort auf Sommerblume

Hallo Dunkler Schatten,
ja, es ist schwierig.

Mit der unpünktlichkeit hab ich gar nicht so das problem, es kannja mal lustig sein und man will auf keinen fall heim, dann soll er seinen spaß haben, sag ich ja gar nichts gegen.

Aber soll ich ihm sagen das ich das nicht dulde ?
Das wäre doch blödsinn, oder nicht ?
Soll ich ihm sagen das ich es kein zweites mal dulde und wenn es doch noch mal passiert mich wirklich trennen ? Das Thema haben wir jedes Jahr, immer an den selben Festen . Ist das dann nicht irgendwie erpressung oder drohung ?
ISt das richtig ?

Hallo Sommerblume!
Also das Getanze mit der Ex hätte mich an Deiner Stelle schon ein wenig aufgeregt.
Darüber hätte ich am nächsten Tag an Deiner Stelle ein ernstes Gespräch geführt.
Nicht, weil er mit der Ex getanzt hat, sondern, weil er mit ihr, statt mit Dir getanzt hat.

Mein letzter Freund (ein begnadeter Tänzer) hat mich damit auch ein paar Mal zur Weißglut gebracht, bis wir das Thema mal ausdiskutiert haben und danach war Ruhe.
Der hatte nämlich am manchen Abenden einfach keine Lust zu tanzen, was ich akzeptieren konnte - aber sobal ein anderes Weib ankam (begnadete Tänzer sind ja in der Hinsicht begehrt), ist er brav auf die Tanzfläce gefolgt! Grrrrrrrrr, ich hätte ihm den Kopf abreißen können...

Aber bitte, bitte - warum müssen Frauen immer mit besoffenen Kerlen diskutieren???
Das bringt doch in dem Moment rein gar nicht!
Der Besoffene fühlt sich angegriffen und reagiert stinkig, die nüchterne(re) Frau ist frustriert und hackt noch weiter darauf herum, und so weiter und so weiter...

Mit Besoffenen kann man nicht diskutieren!
Das kann man am nächsten Morgen machen, wenn er wieder ausgenüchtert ist! Vorher hat es keinen Sinn.

Und warum wartest Du bei Feiern, bei denen der Ablauf vorher schon feststeht, darauf, daß er sich plötzlich anders verhält, als sonst?
Wenn es sich wirklich nur um wenige Feiern pro Jahr handelt - geht zusammen hin, habt Spaß und wenn Du keine Lust mehr hast, geh nachhause! Wenn er noch bleiben will, laß ihn! Mach keine Zeit aus, wann er da sein MUSS.
Dann kann er bis zum Morgengrauen bleiben, ohne schlechtes Gewissen und Du mußt Dich nicht ärgern, weil er die versprochene Zeit nicht eingehalten hat!
So einfach ist das.

Vielleicht wäre es auch besser, wenn er nach der Feier nicht zu Dir kommt, sondern einfach zu sich nachhause geht?

Liebe Grüße, harter Kern

Gefällt mir

2. September 2002 um 11:41
In Antwort auf Sommerblume

Hallo Dunkler Schatten,
ja, es ist schwierig.

Mit der unpünktlichkeit hab ich gar nicht so das problem, es kannja mal lustig sein und man will auf keinen fall heim, dann soll er seinen spaß haben, sag ich ja gar nichts gegen.

Aber soll ich ihm sagen das ich das nicht dulde ?
Das wäre doch blödsinn, oder nicht ?
Soll ich ihm sagen das ich es kein zweites mal dulde und wenn es doch noch mal passiert mich wirklich trennen ? Das Thema haben wir jedes Jahr, immer an den selben Festen . Ist das dann nicht irgendwie erpressung oder drohung ?
ISt das richtig ?

Kompromisse und Konsequenzen ...
Hallo,

eben wie ich sagte:

Eine Beziehung besteht immer aus irgendwelchen Absprachen, die einen Kompromiss zwischen den Wuenschen beider Partner darstellen. Erstmal muesst Ihr einen Kompromiss erarbeiten, welchem ihr dann beide zustimmt. Solange sich beide an diesen Kompromiss halten, gibt es keinen Grund hier weiter gegen ihn vorzugehen. Erst wenn er Wortbruechig wird (wiederholter Weise) muss das Thema wieder auf den Tisch. Und entweder Du gibst ihm nach oder Du ziehst die Konsequenzen. Viele Frauen neigen immer wieder zum nachgeben und wundern sich dann, wieso sie sich selbst in der Beziehung verlieren ..

Also mir geht es hier nicht um das zu spät kommen, sondern um das Vertrauen, welches man in den Partner setzt. Was willst Du denn mit einem Partner, auf den Du Dich nicht verlassen kannst und der Deine Wuensche und Ziele nicht ansatzweise versteht und unterstuetzt?

Also wenn ich mit meiner Partnerin etwas abspreche, dann erwarte ich, dass sie sich daran haelt, genauso wie sie darauf bauen kann, dass ich alles mir mögliche tue um das gesteckte Ziel zu erreichen ..

Gruß

DS

Gefällt mir

2. September 2002 um 11:42
In Antwort auf harterkern

Hallo Sommerblume!
Also das Getanze mit der Ex hätte mich an Deiner Stelle schon ein wenig aufgeregt.
Darüber hätte ich am nächsten Tag an Deiner Stelle ein ernstes Gespräch geführt.
Nicht, weil er mit der Ex getanzt hat, sondern, weil er mit ihr, statt mit Dir getanzt hat.

Mein letzter Freund (ein begnadeter Tänzer) hat mich damit auch ein paar Mal zur Weißglut gebracht, bis wir das Thema mal ausdiskutiert haben und danach war Ruhe.
Der hatte nämlich am manchen Abenden einfach keine Lust zu tanzen, was ich akzeptieren konnte - aber sobal ein anderes Weib ankam (begnadete Tänzer sind ja in der Hinsicht begehrt), ist er brav auf die Tanzfläce gefolgt! Grrrrrrrrr, ich hätte ihm den Kopf abreißen können...

Aber bitte, bitte - warum müssen Frauen immer mit besoffenen Kerlen diskutieren???
Das bringt doch in dem Moment rein gar nicht!
Der Besoffene fühlt sich angegriffen und reagiert stinkig, die nüchterne(re) Frau ist frustriert und hackt noch weiter darauf herum, und so weiter und so weiter...

Mit Besoffenen kann man nicht diskutieren!
Das kann man am nächsten Morgen machen, wenn er wieder ausgenüchtert ist! Vorher hat es keinen Sinn.

Und warum wartest Du bei Feiern, bei denen der Ablauf vorher schon feststeht, darauf, daß er sich plötzlich anders verhält, als sonst?
Wenn es sich wirklich nur um wenige Feiern pro Jahr handelt - geht zusammen hin, habt Spaß und wenn Du keine Lust mehr hast, geh nachhause! Wenn er noch bleiben will, laß ihn! Mach keine Zeit aus, wann er da sein MUSS.
Dann kann er bis zum Morgengrauen bleiben, ohne schlechtes Gewissen und Du mußt Dich nicht ärgern, weil er die versprochene Zeit nicht eingehalten hat!
So einfach ist das.

Vielleicht wäre es auch besser, wenn er nach der Feier nicht zu Dir kommt, sondern einfach zu sich nachhause geht?

Liebe Grüße, harter Kern

Lieber Harterkern,
ja deßhalb hab ich mich ja aufgeregt, weil er mit IHR und nicht mit mir tanzt und noch dazu zu einem schmuselied, wäre es ein fox oder so gewesen wäre es fast kein probl. gewesen . Mir gehts da aber wie gesagt ums Prinzip und nicht darum das es seine Ex ist.

Er hat sich auch entschuldigt und mehr kann er nicht tun, aber ich wäre sehr gekränkt wenn er das ganze nächste woche wieder abzieht ! Denn dann würde ich echt daran zweifeln, ob ihm die Beziehung noch was wert ist !

Und du hast ja so recht, ich bin halbwegs nüchtern, evtl. ein wenig beschwippst *hicks*
und will das natürlich klar stellen, ich kann das immer gar nicht verstehen das Männer das GAR NICHT MEHR überreissen ! Noch dazu hab ich es nicht böse gemeit, aber gut, das weis er jetzt er sank auf die Knie, in Boxershorts und Socken, bat mich um verzeihung, fragte was er tun müsse das ers mir wieder gut ginge (da flog mir ja glatt der Prada-Mantel durch den Kopf ) und ob ich ihn den noch lieb hätte ! Er wollte es umbedingt wissen und hätte, denke ich, alles getan um es ungeschehen zu machen ! Aber das geht nun mal nicht und mir hat es doch sehr weh getan.
Noch dazu hab ich insgeheim erwartet das er am Samstag mit mir nach hause geht um mir zu beweisen das es ihm ernst ist- und das tat er nicht ! Er meinte nur, ich trink nicht viel, ich pass gerne auf auf mich, ich tu es ja für uns !
Und er war auch nur gut beinander aber nicht betrunken.

Vielleicht hat du recht, ich sollte ihn dort lassen und fertig ! Ich möchte dann nur das er das Handy dabei hat damit ich ihn erreichen kann, ich wache grundsätzlich um 5 auf und hab dann immer angst das ihm was passiert ist ! Ich biete Ihm auch an das ich ihn abhole, also ich bin nicht mehr das Biest das ihn vor lauter Verlustangst am liebsten an Ketten legt,und diese ungezwungenheit tut unserer Beziehung echt wahnsinnig gut ! Er sagte selbst das er mein vertrauen so richtig genießt - was ich sehr schön finde weil mir das zeigt das ich vortschritte mache. Und gerade deßhalb ist es mir so wichtig das er das nicht ausnutzt, ich will keinen Rückfal erleiden, ich will ihm vertrauen können ! Normalerweise fahr ich auch nach Hause und er kommt dan, geht ins Bett und gibt ruhe !
Aber zu unseren Kriesenzeiten gab es auch mal einen Vorfall bei dem er mich aufweckte und mir sachen vorhielt, weil er sie mir nüchtern nicht sagen konnt ! Und ich will auf keinen Fall das sowas wieder kommt !
Er versprach mir auch das er keinen grund hätte sowas zu tun weil er nur mich will und glücklich ist , wir sind auch glücklich, endlich, , deßhalb mache ich mir auch wegen der Ex keine Gedanken.

Ich denke ich werde nochmal mit ihm reden, vielleicht heute oder am Samstag, bevor wir da hin gehen, mal sehen, und ich werde ihn bitten das ich ihm vertrauen kann und er mich nicht enttäuscht ! Natürlich werde ich ihm kein Limit setzen oder ihn erpressen, aber ich hoffe natürlich auc das es keinen Tanz- vorfall gibt der sowas auslöst !

S.

Gefällt mir

2. September 2002 um 11:45
In Antwort auf tigermau

Also wenn dass nur einige Male im Jahr passiert
finde ich dass nicht so schlimm.
Mein Freund und ich sind auch schon getrennt von Parties nach Hause gegangen, weil einer früher müde wr als der andere. Das beste ist dann gar keine Zeit auszumachen und der nadere kommt halt nach Hause, wenn er Lust hat und man selber schläft halt schon. Und wenn er ein bischen betrunken ist ist eigentlich auch nicht so schlimm.
Was ich bedenklicher finde ist, dass Dein Freund unter Alkoholeinfluss aggressiv zu werden scheint (die Sache mit der Ex). Das würde mir schon zu denken geben. Mein Freund wird wenn er trinkt eher lieb und sehr anhänglich.

Wenn Due es irgendwie mit Dirselber vereinbaren kannst, lass ihm die paar Feste und lass ihn nach Hause gehen, wenn er Lust hat. Die Aggrissivität unter Alkoholeinfluss würde ich an Deiner Stelle aber kritisch beobachten.

LG

Hallo Tigermau,
er wird auch anhänglich und lieb, aber wenn das letzte glas zu viel ist bekommt er die dinge in den falschen Hals und wird sauer, böse, eingeschnappt, uneinsichtig und stur !
Was soll ich da machen ?
Er würde mir nie was tun , das weis ich, aber gib mir einen rat was ich da machen soll ????

S.

Gefällt mir

2. September 2002 um 11:46
In Antwort auf Sommerblume

Lieber Harterkern,
ja deßhalb hab ich mich ja aufgeregt, weil er mit IHR und nicht mit mir tanzt und noch dazu zu einem schmuselied, wäre es ein fox oder so gewesen wäre es fast kein probl. gewesen . Mir gehts da aber wie gesagt ums Prinzip und nicht darum das es seine Ex ist.

Er hat sich auch entschuldigt und mehr kann er nicht tun, aber ich wäre sehr gekränkt wenn er das ganze nächste woche wieder abzieht ! Denn dann würde ich echt daran zweifeln, ob ihm die Beziehung noch was wert ist !

Und du hast ja so recht, ich bin halbwegs nüchtern, evtl. ein wenig beschwippst *hicks*
und will das natürlich klar stellen, ich kann das immer gar nicht verstehen das Männer das GAR NICHT MEHR überreissen ! Noch dazu hab ich es nicht böse gemeit, aber gut, das weis er jetzt er sank auf die Knie, in Boxershorts und Socken, bat mich um verzeihung, fragte was er tun müsse das ers mir wieder gut ginge (da flog mir ja glatt der Prada-Mantel durch den Kopf ) und ob ich ihn den noch lieb hätte ! Er wollte es umbedingt wissen und hätte, denke ich, alles getan um es ungeschehen zu machen ! Aber das geht nun mal nicht und mir hat es doch sehr weh getan.
Noch dazu hab ich insgeheim erwartet das er am Samstag mit mir nach hause geht um mir zu beweisen das es ihm ernst ist- und das tat er nicht ! Er meinte nur, ich trink nicht viel, ich pass gerne auf auf mich, ich tu es ja für uns !
Und er war auch nur gut beinander aber nicht betrunken.

Vielleicht hat du recht, ich sollte ihn dort lassen und fertig ! Ich möchte dann nur das er das Handy dabei hat damit ich ihn erreichen kann, ich wache grundsätzlich um 5 auf und hab dann immer angst das ihm was passiert ist ! Ich biete Ihm auch an das ich ihn abhole, also ich bin nicht mehr das Biest das ihn vor lauter Verlustangst am liebsten an Ketten legt,und diese ungezwungenheit tut unserer Beziehung echt wahnsinnig gut ! Er sagte selbst das er mein vertrauen so richtig genießt - was ich sehr schön finde weil mir das zeigt das ich vortschritte mache. Und gerade deßhalb ist es mir so wichtig das er das nicht ausnutzt, ich will keinen Rückfal erleiden, ich will ihm vertrauen können ! Normalerweise fahr ich auch nach Hause und er kommt dan, geht ins Bett und gibt ruhe !
Aber zu unseren Kriesenzeiten gab es auch mal einen Vorfall bei dem er mich aufweckte und mir sachen vorhielt, weil er sie mir nüchtern nicht sagen konnt ! Und ich will auf keinen Fall das sowas wieder kommt !
Er versprach mir auch das er keinen grund hätte sowas zu tun weil er nur mich will und glücklich ist , wir sind auch glücklich, endlich, , deßhalb mache ich mir auch wegen der Ex keine Gedanken.

Ich denke ich werde nochmal mit ihm reden, vielleicht heute oder am Samstag, bevor wir da hin gehen, mal sehen, und ich werde ihn bitten das ich ihm vertrauen kann und er mich nicht enttäuscht ! Natürlich werde ich ihm kein Limit setzen oder ihn erpressen, aber ich hoffe natürlich auc das es keinen Tanz- vorfall gibt der sowas auslöst !

S.

Kompromisse ..
Na hallo

wie das aussieht, habt ihr ja schon gewisse Kompromisse geschlossen Ich denke auch, dass Du ihn ruhig n paarmals besoffen bleiben lassen kannst, wenn er es nicht uebertreibt. Hoffe er ist trotzdem noch so nuechtern, dass er weiss, was er macht und nicht mit der Ex in die Falle springt. Aber soweit musst Du ihm schon vertrauen.

gruß

DS

Gefällt mir

2. September 2002 um 11:56
In Antwort auf Sommerblume

Hallo Tigermau,
er wird auch anhänglich und lieb, aber wenn das letzte glas zu viel ist bekommt er die dinge in den falschen Hals und wird sauer, böse, eingeschnappt, uneinsichtig und stur !
Was soll ich da machen ?
Er würde mir nie was tun , das weis ich, aber gib mir einen rat was ich da machen soll ????

S.

Ok
Wenn er wirklich nur in bisschen pöbelt, dann ist es nicht so wild. Dann überlass ihn einfach seiner Sufflaune und ignorier ihn.
Was ich damit meinte, wenn er irgendwann mal so aggressiv wird, dass du Angst bekommst, dann solltest Du nachdenklich werden.
Ansonsten würde ich nie versuchen mit Besoffenen irgendwas zu diskutieren. das geht meistens nach hinten los. Un Zeitvorgaben auf Partys sind sowieso so eine Sache. Gleub mir Du hättest weniger Stress, wenn Du ihn einfach solange bleiben lässt wie ere will und ihr vielleicht nach so einer Party besser getrennt übernachtet. Dann musst Du Dir wenigstens keine Gedanken machen wenn er nicht kommt.

LG

Gefällt mir

2. September 2002 um 12:00
In Antwort auf Sommerblume

Lieber Harterkern,
ja deßhalb hab ich mich ja aufgeregt, weil er mit IHR und nicht mit mir tanzt und noch dazu zu einem schmuselied, wäre es ein fox oder so gewesen wäre es fast kein probl. gewesen . Mir gehts da aber wie gesagt ums Prinzip und nicht darum das es seine Ex ist.

Er hat sich auch entschuldigt und mehr kann er nicht tun, aber ich wäre sehr gekränkt wenn er das ganze nächste woche wieder abzieht ! Denn dann würde ich echt daran zweifeln, ob ihm die Beziehung noch was wert ist !

Und du hast ja so recht, ich bin halbwegs nüchtern, evtl. ein wenig beschwippst *hicks*
und will das natürlich klar stellen, ich kann das immer gar nicht verstehen das Männer das GAR NICHT MEHR überreissen ! Noch dazu hab ich es nicht böse gemeit, aber gut, das weis er jetzt er sank auf die Knie, in Boxershorts und Socken, bat mich um verzeihung, fragte was er tun müsse das ers mir wieder gut ginge (da flog mir ja glatt der Prada-Mantel durch den Kopf ) und ob ich ihn den noch lieb hätte ! Er wollte es umbedingt wissen und hätte, denke ich, alles getan um es ungeschehen zu machen ! Aber das geht nun mal nicht und mir hat es doch sehr weh getan.
Noch dazu hab ich insgeheim erwartet das er am Samstag mit mir nach hause geht um mir zu beweisen das es ihm ernst ist- und das tat er nicht ! Er meinte nur, ich trink nicht viel, ich pass gerne auf auf mich, ich tu es ja für uns !
Und er war auch nur gut beinander aber nicht betrunken.

Vielleicht hat du recht, ich sollte ihn dort lassen und fertig ! Ich möchte dann nur das er das Handy dabei hat damit ich ihn erreichen kann, ich wache grundsätzlich um 5 auf und hab dann immer angst das ihm was passiert ist ! Ich biete Ihm auch an das ich ihn abhole, also ich bin nicht mehr das Biest das ihn vor lauter Verlustangst am liebsten an Ketten legt,und diese ungezwungenheit tut unserer Beziehung echt wahnsinnig gut ! Er sagte selbst das er mein vertrauen so richtig genießt - was ich sehr schön finde weil mir das zeigt das ich vortschritte mache. Und gerade deßhalb ist es mir so wichtig das er das nicht ausnutzt, ich will keinen Rückfal erleiden, ich will ihm vertrauen können ! Normalerweise fahr ich auch nach Hause und er kommt dan, geht ins Bett und gibt ruhe !
Aber zu unseren Kriesenzeiten gab es auch mal einen Vorfall bei dem er mich aufweckte und mir sachen vorhielt, weil er sie mir nüchtern nicht sagen konnt ! Und ich will auf keinen Fall das sowas wieder kommt !
Er versprach mir auch das er keinen grund hätte sowas zu tun weil er nur mich will und glücklich ist , wir sind auch glücklich, endlich, , deßhalb mache ich mir auch wegen der Ex keine Gedanken.

Ich denke ich werde nochmal mit ihm reden, vielleicht heute oder am Samstag, bevor wir da hin gehen, mal sehen, und ich werde ihn bitten das ich ihm vertrauen kann und er mich nicht enttäuscht ! Natürlich werde ich ihm kein Limit setzen oder ihn erpressen, aber ich hoffe natürlich auc das es keinen Tanz- vorfall gibt der sowas auslöst !

S.

Da hast Du schon recht,
mehr als entschuldigen kann er sich nicht.
Aber dann unausgesprochen zu erwarten, daß er als Wiedergutmachung freiwillig früh mit nachhause geht?
Funktioniert nie sowas!
Er ist ein Mann und wenn Du ihm nicht deutlich sagst, was Du erwartest, wirst Du es auch nicht bekommen, denn genau genommen hat er sich am Samstag doch einfach nur genauso verhalten, wie sonst auch immer! Er konnte doch nicht davon ausgehen, daß sein "normales" Verhalten Dich plötzlich kränkt!

Diese Diskussionen unter Alkoholeinfluß kenne ich aus der Ehe einer guten Freundin, die sehr darunter leidet.
Jedesmal, wenn er was getrunken hat, gibt es anschließend ein riesiges Theater, an dem jedoch beide ihre Schuld haben.

Statt den betrunkenen Kerl einfach ins Bett fallen und schnarchen zu lassen, macht sie ihm eine Szene. Er versteht im Rausch auch noch alles falsch, packt dann seinerseits Sachen auf den Tisch, die ihm an ihr nicht gefallen, die sie dann wieder viel zu ernst nimmt.
Am nächsten Tag spricht sie nicht mit ihm und er kann sich an nichts erinnern.
Schöner Mist!
Das Ganze ist zu so einer Spirale geworden, das die Krise mittlerweile schon VOR den Feiern beginnt, weil sie schon vorher rumzickt, daß er garantiert wieder zu viel trinken wird, sie lieber gleich zuhause bleibt, woraufhin er vor Ärger und Frust tatsächlich wieder zuviel trinkt...

Seht zu, daß Ihr nicht in eine solche Spirale geratet.

Und klär vorher mit ihm ab, ob es für ihn wirklich o.k. ist, wenn Du versuchst ihn auf dem Handy zu erreichen!
Ich persönlich würde mich dadurch ziemlich kontrolliert fühlen und mal abgesehen davon, ist es auf solchen Veranstaltungen ziemlich laut, man hört das Hady nicht, hat Spaß, vergißt die Zeit und am Ende bist Du wieder beleidigt oder machst Dir Sorgen, weil er nicht ans Handy gegangen ist!
Ob das sinnvoll ist???
Ehrlich gesagt denke ich, daß das wieder Ärger nach sich ziehen wird!
Vielleicht kannst Du ihn lieber bitten, IRGENDWANN zwischendurch eine SMS zu schicken?
Obwohl ich selbst das für problematisch halte...

Liebe Grüße, harter Kern

Gefällt mir

2. September 2002 um 12:52
In Antwort auf harterkern

Da hast Du schon recht,
mehr als entschuldigen kann er sich nicht.
Aber dann unausgesprochen zu erwarten, daß er als Wiedergutmachung freiwillig früh mit nachhause geht?
Funktioniert nie sowas!
Er ist ein Mann und wenn Du ihm nicht deutlich sagst, was Du erwartest, wirst Du es auch nicht bekommen, denn genau genommen hat er sich am Samstag doch einfach nur genauso verhalten, wie sonst auch immer! Er konnte doch nicht davon ausgehen, daß sein "normales" Verhalten Dich plötzlich kränkt!

Diese Diskussionen unter Alkoholeinfluß kenne ich aus der Ehe einer guten Freundin, die sehr darunter leidet.
Jedesmal, wenn er was getrunken hat, gibt es anschließend ein riesiges Theater, an dem jedoch beide ihre Schuld haben.

Statt den betrunkenen Kerl einfach ins Bett fallen und schnarchen zu lassen, macht sie ihm eine Szene. Er versteht im Rausch auch noch alles falsch, packt dann seinerseits Sachen auf den Tisch, die ihm an ihr nicht gefallen, die sie dann wieder viel zu ernst nimmt.
Am nächsten Tag spricht sie nicht mit ihm und er kann sich an nichts erinnern.
Schöner Mist!
Das Ganze ist zu so einer Spirale geworden, das die Krise mittlerweile schon VOR den Feiern beginnt, weil sie schon vorher rumzickt, daß er garantiert wieder zu viel trinken wird, sie lieber gleich zuhause bleibt, woraufhin er vor Ärger und Frust tatsächlich wieder zuviel trinkt...

Seht zu, daß Ihr nicht in eine solche Spirale geratet.

Und klär vorher mit ihm ab, ob es für ihn wirklich o.k. ist, wenn Du versuchst ihn auf dem Handy zu erreichen!
Ich persönlich würde mich dadurch ziemlich kontrolliert fühlen und mal abgesehen davon, ist es auf solchen Veranstaltungen ziemlich laut, man hört das Hady nicht, hat Spaß, vergißt die Zeit und am Ende bist Du wieder beleidigt oder machst Dir Sorgen, weil er nicht ans Handy gegangen ist!
Ob das sinnvoll ist???
Ehrlich gesagt denke ich, daß das wieder Ärger nach sich ziehen wird!
Vielleicht kannst Du ihn lieber bitten, IRGENDWANN zwischendurch eine SMS zu schicken?
Obwohl ich selbst das für problematisch halte...

Liebe Grüße, harter Kern

Also ...
das mit dem anrufen ist einfach so, ich wache auf , er hat z.B. gesagt er kommt mit den anderen heim und ich kenne die anderen und weis das die niemals bis 5:00 Uhr bleiben,mache mir sorgen und will ihn erreichen. Aber sein Handy ist daheim ! Und was mach ich dann in meiner Panik ??? Ich geh ihn suchen ! Das war etzt zwei mal...eben auch am Samstag - ich mache mir nun mal sorgen wenn es später als 5 wird ! Ich kann da nichts drann machen. Ich will dann nur wissen ob alles okay ist oder ob er bei ´nem Freund schläft und ich nicht wach lieg und mir die wildesten Geschichten zurecht denke !

Und jedesmal solange zu leiben nur um "kontrolle" zu haben , will ich nicht ! Ich will heim wenn ich heim will und wissen das alles okay ist.

Aber vielleicht sollte ich ihn da echt nochmal fragen, ob das okay ist wenn ich anrufen. Ich will ihn nicht kontrollieren, ich will nur beruhigt sein wenn es 6 Uhr ist und er nicht da ist, man weis nie auf was für dumme ideen die oft kommen, oder ob da dann geschlägert wurde und er im Krankenhaus liegt während ich mir denke "es ist schon alles okay !" davor hab ich angst!
Oder das mal einer betrunken fährt und er im suff auf der Straße heim läuft und überfahren wird...haben wir alles schon "live" im Freundeskreis gehabt !

Sowas ist ja nicht oft, deßhalb hoffe ich das es ihn nicht stört wenn ich anrufen, aber ich werde mit ihm reden !

Apropo Spirale, in der waren wir schon .
Er trank eine Zeit lang zu viel, als wir in unserer Krise waren, er wollte so abschalten, sagte mir nüchtern nie was los ist weil er mich nicht verletzen wollte, in berunkenem zustand sagte er mir dann alles was ihm auf dem Herzen lag und das oft nicht gerade freundlich ! Nun ja, irgendwann bekam ich schon nen Haß wenn ich ihn mit nem Bacardi-Cola sah und machte ne Szene worauf hin ich fuhr und er sich die Kante gab.
Das haben wir Gott-sei-Dank hinter uns. Wir haben Spaß weil unsere Beziehung gt läuft und ich ja auch in Therapie bin und lerne ! Ich weis nun besser WIE und WANN und vor allem wie Lange und OFT ich mit ihm über etwas rede. Ich habe viele fehler gemacht, viele Vorstellungen gehabt über die ich heute den Kopf schüttle, ich habe Dinge getan, immer wieder wo ich mich heute echt wundere das er noch bei mir ist !
Und ich habe Ihm gesagt das ich an mir arbeite und er das nicht ausnutzen soll weil sonnst mein Vertrauen zu Ihm darunter leidet.

Aber es gibt Themendie werden wir immer wieder haben, denke ich . 1. das gerne mal einen zu viel heben und 2. das "faul werden" im Bett !

Da braucht er dann mal wieder einen Tritt in den Arsch und dann passt es wieder ! Jeder hat seine fehler !!!

Aber was das "wiedergutmachen durch früh nach hause gehen" anbelangt hast du recht. Er sagte auch " wenn du umbedingt wilst das ich mitgehen dann sag es !" aber er weis genau das ich nie sagen würde "NEIN ! du bleibst nicht da , du gehst mit weil ich das so will!" So bin ich nicht und so will ich nicht sein und was bringt es mir denn ? Nichts, ausser das er dann sauer ist weil er sich bevormundet fühlt und nicht mehr mit mir redet !


Liebe Grüße ,
S.

Gefällt mir

2. September 2002 um 16:18

Feste - Trinken = Immer feste Trinken?
Also, ich habe mich soeben Durch Deine mail durchgearbeitet und lese immer wieder: Feste & Trinken...

Nichts gegen Feste, ich liebe es ebenso, auf Feste zu gehen. Aber wenn "man(n)" sich nicht vergnügen kann, ohne Alkohol zu bechern, dann hat derjenige ein Problem. Vor allem, wenn er dann Mist baut, den Du verzeihen sollst, sobald er wieder klar im Kopf ist.

Es ist ja ein beliebtes Thema hier im Forum: "Hilfe, hatte einen Seitensprung, war aber betrunken, konnte also nichts dafür"... Bla, bla, bla. Ausrede, Ausrede, Ausrede. Der Alkohol ist eine der meistbenutztesten und dabei schlechtesten Ausreden, die man sich vorstellen kann.

Ich war mit einem Alkoholiker verheiratet, und ich kann Dir nur eines sagen: Finger weg von jemandem, der Probleme mit dem Alk hat! Der Alk ist kein Alibi für Dinge, die Du tust, denn JEDER weiss, was er tut, selbst wenn er betrunken ist. Aber der Alk ist PERSÖNLICHKEITSVERÄNDERND, was bedeutet, dass aus dem Patoffelhelden nun ein "richtiger" Held wird, oder aus dem "Mauerblümchen" ein "Don Juan" etc. Die Leute wissen sehr wohl, was sie tun, aber die Hemmschwelle ist heruntergesetzt.

Wenn Dein Freund also ein Problem mit dem Alk hat - und das scheint mir bei Euch der Fall zu sein - dann beeinflusst dieser seine emotionale Beziehung, die er zu seiner Ex hat. Inwieweit sie für ihn noch "gefährlich" ist, kannst nur Du wissen, da Du beide kennst und weisst, was zwischen ihnen abgelaufen ist.

Allerdings finde ich allein die Tatsache, dass Ihr beide auf ein Fest geht, um dort GETRENNT die Zeit zu verbringen, doch ziemlich bedenklich, vor allem, wenn einer von Euch beiden seine Zeit dabei mit dem anderen Geschlecht verbringt. Immerhin seid Ihr doch ein Liebespaar, weil Ihr Euch liebt, und somit Eure Zeit zusammen verbringen wollt - sehe ich das richtig? Wenn sich mein Freund oder Mann allerdings dann so lange verdünnisiert und damit ja öffentlich zeigt, dass sein Interesse für mich nicht soooo dolle ist, also da wär' ich schon geknickt und würde mir darüber Gedanken machen, ob es von seiner Seite nun wirklich noch Liebe ist, oder eher Gewohnheit und Angst vor dem Alleinsein etc.

Halte die Däumchen für Dich gedrückt, Chata.

Gefällt mir

2. September 2002 um 16:30
In Antwort auf Chata

Feste - Trinken = Immer feste Trinken?
Also, ich habe mich soeben Durch Deine mail durchgearbeitet und lese immer wieder: Feste & Trinken...

Nichts gegen Feste, ich liebe es ebenso, auf Feste zu gehen. Aber wenn "man(n)" sich nicht vergnügen kann, ohne Alkohol zu bechern, dann hat derjenige ein Problem. Vor allem, wenn er dann Mist baut, den Du verzeihen sollst, sobald er wieder klar im Kopf ist.

Es ist ja ein beliebtes Thema hier im Forum: "Hilfe, hatte einen Seitensprung, war aber betrunken, konnte also nichts dafür"... Bla, bla, bla. Ausrede, Ausrede, Ausrede. Der Alkohol ist eine der meistbenutztesten und dabei schlechtesten Ausreden, die man sich vorstellen kann.

Ich war mit einem Alkoholiker verheiratet, und ich kann Dir nur eines sagen: Finger weg von jemandem, der Probleme mit dem Alk hat! Der Alk ist kein Alibi für Dinge, die Du tust, denn JEDER weiss, was er tut, selbst wenn er betrunken ist. Aber der Alk ist PERSÖNLICHKEITSVERÄNDERND, was bedeutet, dass aus dem Patoffelhelden nun ein "richtiger" Held wird, oder aus dem "Mauerblümchen" ein "Don Juan" etc. Die Leute wissen sehr wohl, was sie tun, aber die Hemmschwelle ist heruntergesetzt.

Wenn Dein Freund also ein Problem mit dem Alk hat - und das scheint mir bei Euch der Fall zu sein - dann beeinflusst dieser seine emotionale Beziehung, die er zu seiner Ex hat. Inwieweit sie für ihn noch "gefährlich" ist, kannst nur Du wissen, da Du beide kennst und weisst, was zwischen ihnen abgelaufen ist.

Allerdings finde ich allein die Tatsache, dass Ihr beide auf ein Fest geht, um dort GETRENNT die Zeit zu verbringen, doch ziemlich bedenklich, vor allem, wenn einer von Euch beiden seine Zeit dabei mit dem anderen Geschlecht verbringt. Immerhin seid Ihr doch ein Liebespaar, weil Ihr Euch liebt, und somit Eure Zeit zusammen verbringen wollt - sehe ich das richtig? Wenn sich mein Freund oder Mann allerdings dann so lange verdünnisiert und damit ja öffentlich zeigt, dass sein Interesse für mich nicht soooo dolle ist, also da wär' ich schon geknickt und würde mir darüber Gedanken machen, ob es von seiner Seite nun wirklich noch Liebe ist, oder eher Gewohnheit und Angst vor dem Alleinsein etc.

Halte die Däumchen für Dich gedrückt, Chata.

Also
wenn jemand bei einer Party mal zuviel trinkt ist er nicht gleich Alkoholiker.

Dass man auf einem Fest auch mal getrennte Wegeist doch auch völlig normal.
Ich kenne das mein Freund und ich gehen auf eine Party, wir treffen einen Kumpel von ihm, mit dem er sich über für mich total langweilige Sachen. Dann sag ich auch erstmal tschüss und gucke, ob ich noch ein paar Bekannte treffe, statt die ganze Zeit dumm daneben zu stehen und sich zu langweilen (umgekehrt macht er das ganauso). Man geht doch auch auf eine Party, um Leute zu treffen und nicht um den ganzen aneinander zu kleben.

LG

Gefällt mir

2. September 2002 um 16:34
In Antwort auf Chata

Feste - Trinken = Immer feste Trinken?
Also, ich habe mich soeben Durch Deine mail durchgearbeitet und lese immer wieder: Feste & Trinken...

Nichts gegen Feste, ich liebe es ebenso, auf Feste zu gehen. Aber wenn "man(n)" sich nicht vergnügen kann, ohne Alkohol zu bechern, dann hat derjenige ein Problem. Vor allem, wenn er dann Mist baut, den Du verzeihen sollst, sobald er wieder klar im Kopf ist.

Es ist ja ein beliebtes Thema hier im Forum: "Hilfe, hatte einen Seitensprung, war aber betrunken, konnte also nichts dafür"... Bla, bla, bla. Ausrede, Ausrede, Ausrede. Der Alkohol ist eine der meistbenutztesten und dabei schlechtesten Ausreden, die man sich vorstellen kann.

Ich war mit einem Alkoholiker verheiratet, und ich kann Dir nur eines sagen: Finger weg von jemandem, der Probleme mit dem Alk hat! Der Alk ist kein Alibi für Dinge, die Du tust, denn JEDER weiss, was er tut, selbst wenn er betrunken ist. Aber der Alk ist PERSÖNLICHKEITSVERÄNDERND, was bedeutet, dass aus dem Patoffelhelden nun ein "richtiger" Held wird, oder aus dem "Mauerblümchen" ein "Don Juan" etc. Die Leute wissen sehr wohl, was sie tun, aber die Hemmschwelle ist heruntergesetzt.

Wenn Dein Freund also ein Problem mit dem Alk hat - und das scheint mir bei Euch der Fall zu sein - dann beeinflusst dieser seine emotionale Beziehung, die er zu seiner Ex hat. Inwieweit sie für ihn noch "gefährlich" ist, kannst nur Du wissen, da Du beide kennst und weisst, was zwischen ihnen abgelaufen ist.

Allerdings finde ich allein die Tatsache, dass Ihr beide auf ein Fest geht, um dort GETRENNT die Zeit zu verbringen, doch ziemlich bedenklich, vor allem, wenn einer von Euch beiden seine Zeit dabei mit dem anderen Geschlecht verbringt. Immerhin seid Ihr doch ein Liebespaar, weil Ihr Euch liebt, und somit Eure Zeit zusammen verbringen wollt - sehe ich das richtig? Wenn sich mein Freund oder Mann allerdings dann so lange verdünnisiert und damit ja öffentlich zeigt, dass sein Interesse für mich nicht soooo dolle ist, also da wär' ich schon geknickt und würde mir darüber Gedanken machen, ob es von seiner Seite nun wirklich noch Liebe ist, oder eher Gewohnheit und Angst vor dem Alleinsein etc.

Halte die Däumchen für Dich gedrückt, Chata.

Also nochmal
Mein letztes Posting war irgendwie zerstückelt.

Wenn jemand bei einer Party mal zuviel trinkt, ist er nicht gleich Alkoholiker.

Dass man auf einem Fest auch mal getrennte Wege geht, ist doch auch völlig normal.
Ich kenne das auch so. Mein Freund und ich gehen auf eine Party, wir treffen einen Kumpel von ihm, mit dem er sich über für mich total langweilige Sachen unterhält. Dann sag ich auch erstmal tschüss und gucke, ob ich noch ein paar Bekannte treffe, statt die ganze Zeit dumm daneben zu stehen und mich zu langweilen (umgekehrt macht er das ganauso).
Man geht doch auch auf eine Party, um Leute zu treffen und nicht um den ganzen aneinander zu kleben.

LG

Gefällt mir

3. September 2002 um 9:03
In Antwort auf Chata

Feste - Trinken = Immer feste Trinken?
Also, ich habe mich soeben Durch Deine mail durchgearbeitet und lese immer wieder: Feste & Trinken...

Nichts gegen Feste, ich liebe es ebenso, auf Feste zu gehen. Aber wenn "man(n)" sich nicht vergnügen kann, ohne Alkohol zu bechern, dann hat derjenige ein Problem. Vor allem, wenn er dann Mist baut, den Du verzeihen sollst, sobald er wieder klar im Kopf ist.

Es ist ja ein beliebtes Thema hier im Forum: "Hilfe, hatte einen Seitensprung, war aber betrunken, konnte also nichts dafür"... Bla, bla, bla. Ausrede, Ausrede, Ausrede. Der Alkohol ist eine der meistbenutztesten und dabei schlechtesten Ausreden, die man sich vorstellen kann.

Ich war mit einem Alkoholiker verheiratet, und ich kann Dir nur eines sagen: Finger weg von jemandem, der Probleme mit dem Alk hat! Der Alk ist kein Alibi für Dinge, die Du tust, denn JEDER weiss, was er tut, selbst wenn er betrunken ist. Aber der Alk ist PERSÖNLICHKEITSVERÄNDERND, was bedeutet, dass aus dem Patoffelhelden nun ein "richtiger" Held wird, oder aus dem "Mauerblümchen" ein "Don Juan" etc. Die Leute wissen sehr wohl, was sie tun, aber die Hemmschwelle ist heruntergesetzt.

Wenn Dein Freund also ein Problem mit dem Alk hat - und das scheint mir bei Euch der Fall zu sein - dann beeinflusst dieser seine emotionale Beziehung, die er zu seiner Ex hat. Inwieweit sie für ihn noch "gefährlich" ist, kannst nur Du wissen, da Du beide kennst und weisst, was zwischen ihnen abgelaufen ist.

Allerdings finde ich allein die Tatsache, dass Ihr beide auf ein Fest geht, um dort GETRENNT die Zeit zu verbringen, doch ziemlich bedenklich, vor allem, wenn einer von Euch beiden seine Zeit dabei mit dem anderen Geschlecht verbringt. Immerhin seid Ihr doch ein Liebespaar, weil Ihr Euch liebt, und somit Eure Zeit zusammen verbringen wollt - sehe ich das richtig? Wenn sich mein Freund oder Mann allerdings dann so lange verdünnisiert und damit ja öffentlich zeigt, dass sein Interesse für mich nicht soooo dolle ist, also da wär' ich schon geknickt und würde mir darüber Gedanken machen, ob es von seiner Seite nun wirklich noch Liebe ist, oder eher Gewohnheit und Angst vor dem Alleinsein etc.

Halte die Däumchen für Dich gedrückt, Chata.

Liebe Chata,
ich kann dichberuhigen, nichts von dem was du schreibst kommt auch nur annähernd an die Wahrheit ran !

Er ist weder Alki noch liebt er mich nicht noch hat er interesse an seiner Ex, er trinkt gern mal was, ist Jung und hat auch seine ausrutscher !
Wir gehen beide gerne aus, ratschen mit Leuten die wir unter der Woche nicht sehen und gehen "meist" zusammen nach Hause ! Wir sehen uns fast 6 Tage die Woche, also empfinde ich es nicht so das wir zu wenig zeit miteinander verbringen !

Trotzdem danke.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen