Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich brauche dringend unabhängige Meinungen...

Ich brauche dringend unabhängige Meinungen...

24. November 2015 um 11:12

Hallo,

ich habe mich heute hier angemeldet weil ich echt nicht mehr weiter weiß.. Ich fange mal ganz von vorne an.

Ich bin heute 22 (Widder) Jahre alt und habe letztes Jahr im Juli meinen jetztigen Freund (Skorpion, 41) kennengelernt. Dazu muss ich sagen, dass wir uns unbekannterweise über eine Ebay Kleinanzeige für ein Escort Date verabredet haben, vorher habe ich das noch nie gemacht. Also fuhr ich los zu ihm ins Hotel. Wir haben uns von Anfang an super unterhalten die Zeit ging wie im Flug rum. Zu sexuellem Kontakt ist es nicht gekommen. Er war noch 3/4 Tage in der Stadt und wir haben uns jeden Tag gesehen. Ich habe mich die ganze Zeit gefragt ob er jetzt nur Sex will für seine Geschäftsreisen oder ob er mich echt mag und daraus mehr werden kann. Als er dann eine Woche später wieder in der Stadt war haben wir uns wieder getroffen.. Diesmal kam es in der Badewanne beinahe zu Sex, aber er hat gemerkt das ich nicht soweit bin sag ich mal und hat dann abgebrochen bzw. gar nicht erst angefangen.
Nach diesem Abend dachte ich ok das war es, er meldet sich nie wieder. Hat sich dann am nächste morgen wie immer gemeldet und wir haben uns wieder getroffen... Das ging dann so weiter und er musste wieder nach Hause. Wieder 1 Woche später kam er wieder in die Stadt und diesmal haben wir miteinander geschlafen. Mir hat das sehr viel bedeutet und wenn vorher nicht ganz klar gewesen ist ob wir ein Paar sind oder was auch immer war es in dem Moment für mich klar.

Ich habe ihm sehr vertraut und mich richtig wohl bei ihm gefühlt. Dann wollte ich mal zu ihm fahren aber da hat er immer ausreden gefunden.. Am Ende haben wir uns bei seinem besten Freund für 5 Tage getroffen (dieser war im Urlaub und hat uns sein Haus überlassen). Ich fand das komisch wollte ihn dennoch sehen. Als er dann aufeinmal nach Hause wollte und ich sollte alleine da schlafen dachte ich ich werd nicht mehr. Er hat mir dann erzählt das er noch mit seiner Ex zusammenwohnt. Ich wollte ihn umbringen. Ich dachte ok war ja eigentlich klar das dass nur sowas sein kann... Naja er hat mir dann weiß gemacht das sie schon lange getrennt sind (ca ein halbes Jahr nach 10 Jahren beziehung keine Kinder) es gab ein großes Drama und dann war es wieder gut.. Ich muss dazusagen das ich ein leichtes Problem damit habe schwächen zu zeigen und gefühle auch.. Er war sehr geduldig mit mir und es ist nach anfänglichen schwierigkeiten sehr viel leichter für mich geworden mit ihm so richtig offen über alles zu reden.

Ich bin dann mit ihm zusammengezogen. Es gab natürlich großes Drama mit seiner Ex, eig sollten wir das Haus behalten, der Mietvertrag lief aber auf Ihren Namen und sie hat uns dann an Silvester eröffnet das wir uns was anderes suchen müssen. War dann natürlich scheiße, ich habe mitlerweile eine Karriere als Domina gestartet und er arbeitet als Broker. Also beide selbstständig gutes aber kein festes Gehalt in einem 25.000 Seelendorf. Naja. Wir haben eine schöne Wohnung für uns zwei gefunden. Und zwei Türen weiter ist seine Ex eingezogen. Jippi. Der Tag hat 24 Stunden aber wie das so ist im Leben sieht man sich ständig. Naja das ist eher ein kleineres Übel.

Mit dem Zusammenziehen fing alles so richtig an... Ich habe den Haushalt geschmissen und versucht meinen Hygienefreak alles recht zu machen. Meine arbeit kann ich auch nicht mehr so machen wie vorher weil ich muss ja jetzt alles strukturiert und super seriös machen... Es ist sehr anstrengend für mich "alles richtig zumachen" oder so das er es als gut empfindet. Wenn es nicht klappt streiten wir, er hängt sich meiner Meinung nach an Kleinigkeiten auf und wenn ich ihm das sage dann unterstelle ich ihm was er hält sich nur an fakten, ich sage ich mach es in Zukunft besser und in 3-6 Wochen geht es wieder von vorne los.. Ich habe dann meine versprechen nicht eingehalten und der streit vom letzten mal ist wieder Thema.. ich fühle mich ungerecht behandelt "schlage verbal um mich" und so geht es immer weiter...Das jetzt seit ungefähr April. Egal worum es geht, er hält sich ja nur an die Fakten. Es geht aber manchmal auch um gefühle und ich habe das Gefühl das er das nicht versteht wenn ich ihm das sage unterstelle ich ihm wieder was. Seit April hat er mich nunmehr 6 mal vor die Tür gesetzt und wieder "zurückgeholt". Ich liebe ihn sehr, sage gar nicht das ich immer alles richtig mache klar verlange auch ich ihm viel ab und wenn mir der Kragen platzt bin ich ein Biest das weiß ich auch. Aber mittlerweile weiß ich irgendwie gar nicht mehr so recht wer ich noch bin, was ich will und was richtig oder falsch ist.. Am ende jedes Streits bin ich eh immer die Schuldige... Mit meiner besten Freundin möchte ich nicht über alles reden weil ich nicht möchte das sie schlecht von ihm denkt... Ich kenne in diesem Dorf hier niemanden den er nicht schon länger kennt und fühle mich manchmal sehr alleine... Deswegen möchte ich nun über diesen weg versuchen mir unabhängigen Rat zu holen... Ich bedanke mich schonmal fürs Lesen....

Mehr lesen

24. November 2015 um 11:25

Ich glaube ein Missverständniss...
"er hängt sich meiner Meinung nach an Kleinigkeiten auf und wenn ich ihm das sage dann unterstelle ich ihm was er hält sich nur an fakten".... damit meine ich das er sagt das ich ihm unterstelle das er sich wegen Kleinigkeiten aufregt. Es geht nicht darum das ich denke das er mir fremdgeht oder so...
Es muss doch in einer Beziehung möglich sein seine Meinung frei zu äußern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2015 um 11:27

Am Anfang war ich mir da sehr sicher...
in letzter Zeit weine ich viel und weiß nicht mehr was richtig oder falsch ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2015 um 11:28

Nun...
wer jetzt Recht hat und wer Unrecht können wir hier mit Sicherheit nicht sagen - meistens im Leben beide beides.

Fakt ist: wenn man eine Beziehung führt, wo es nicht zusammen passt, dann passt es eben nicht. Liebe oder nicht, man kann nun einmal nicht mit jedem eine Beziehung führen, den man liebt, so einfach ist es letztlich. Zieh die Konsequenzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2015 um 11:40
In Antwort auf avarrassterne1

Nun...
wer jetzt Recht hat und wer Unrecht können wir hier mit Sicherheit nicht sagen - meistens im Leben beide beides.

Fakt ist: wenn man eine Beziehung führt, wo es nicht zusammen passt, dann passt es eben nicht. Liebe oder nicht, man kann nun einmal nicht mit jedem eine Beziehung führen, den man liebt, so einfach ist es letztlich. Zieh die Konsequenzen.

Danke
für deine urteilsfreie Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2015 um 11:54

Ich jammer nicht...
über vertrauen... Ich frage mich ob das alles so richtig ist wenn ich immer die schuldige bin egal was passiert.. Muss ich jetzt auf knien kriechen weil er mit meinem Job klarkommt und alles dulden? Warum ist der altag nicht Rosig? Ich arbeite 2-4 Stunden und wir können sehr gut davon leben? Keiner tatscht mich an und er weiß immer über alles bescheid...Dazu gehört doch auch vertrauen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2015 um 12:10


soso und wie viele Berufsdominas kennst Du?
Wie viel weisst Du darüber, was eine Berufsdomina tut und wo der Unterschied zu einer Prostituierten oder einer Bizzar-Lady ist?

Die Dominas, die ich kennen sind überwiegend in festen Beziehungen. Wenn Du es Dir nicht vorstellen willst, kannst Du Dir ja Partner/innen mit anderen Berufen suchen, daran hindert Dich ja niemand.

Aber "wenn er diesen Beruf toleriert, muss sie dafür mit allem leben und glücklich sein, was da kommt" ist ja wohl einfach nur super-Bullsh*it.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2015 um 12:18
In Antwort auf avarrassterne1


soso und wie viele Berufsdominas kennst Du?
Wie viel weisst Du darüber, was eine Berufsdomina tut und wo der Unterschied zu einer Prostituierten oder einer Bizzar-Lady ist?

Die Dominas, die ich kennen sind überwiegend in festen Beziehungen. Wenn Du es Dir nicht vorstellen willst, kannst Du Dir ja Partner/innen mit anderen Berufen suchen, daran hindert Dich ja niemand.

Aber "wenn er diesen Beruf toleriert, muss sie dafür mit allem leben und glücklich sein, was da kommt" ist ja wohl einfach nur super-Bullsh*it.

Danke
für dein Verständniss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2015 um 12:20

Es geht nicht um mitleid
Ich übe meinen Job sehr gerne aus. Ich habe hier nicht geschrieben um bemitleidet zu werden sondern um eine unabhängige Meinung zu unseren ständigen streitereien zu bekommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2015 um 12:20

Was meinst du
damit jetzt genau?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2015 um 12:26
In Antwort auf malena_12545844

Danke
für dein Verständniss.

Naja...
ich hoffe doch, Du bist zumindest nicht auch noch überrascht, dass Deine Berufsangabe im Internet, noch dazu in einem Frauenforum (more or less...) einen Sh*tstorm auslöst?

Mach Dir einen neuen Nick, warte gut 2 Wochen, stell die Frage noch einmal mit anderer Wortwahl und lass den Berufsteil weg und die Antworten werden zu min. 80% darauf hinauslaufen, was er nicht für ein @rsch ist, Dich so zu behandeln.
That's life

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2015 um 12:35

So habe ich das nie betrachtet..
aber ich habe keine Familie in dem Sinn die dazu was sagen kann.... Danke auf jeden Fall für den denkanstoß.!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2015 um 12:39
In Antwort auf avarrassterne1

Naja...
ich hoffe doch, Du bist zumindest nicht auch noch überrascht, dass Deine Berufsangabe im Internet, noch dazu in einem Frauenforum (more or less...) einen Sh*tstorm auslöst?

Mach Dir einen neuen Nick, warte gut 2 Wochen, stell die Frage noch einmal mit anderer Wortwahl und lass den Berufsteil weg und die Antworten werden zu min. 80% darauf hinauslaufen, was er nicht für ein @rsch ist, Dich so zu behandeln.
That's life

Doch bin ich.
Warum ist mein Beruf denn so negativ behaftet? Weil ich mir meine Lebenszeit nicht mit 12,50/h bezahlen lasse?
Kann ja jeder arbeiten als was er will, aber das gilt auch für Dominas.

Ich denke gar nicht daran meine "Geschichte" zu verändern. Ich bin dankbar für diejenigen die mir trotz meines Berufs einen Rat geben oder mich die Situation aus einer anderen Perspektive sehen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2015 um 12:45

Ehrlich gesagt weiß ich es nicht mehr...
an so Tagen wie heute wenn wir nur wegen in meinen Augen blödsinn streiten frage ich mich auch was ich hier eigentlich mache...

Gestern Abend wiederum war alles so schön... vertraut und voller Liebe.. aber wenn wir uns dann mittlerweile alle paar Tage die Köpfe einhauen weiß ich auch nicht mehr so recht was ich davon halten soll

Ich kann deine Frage also leider nicht eindeutig beantworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2015 um 12:48
In Antwort auf malena_12545844

Doch bin ich.
Warum ist mein Beruf denn so negativ behaftet? Weil ich mir meine Lebenszeit nicht mit 12,50/h bezahlen lasse?
Kann ja jeder arbeiten als was er will, aber das gilt auch für Dominas.

Ich denke gar nicht daran meine "Geschichte" zu verändern. Ich bin dankbar für diejenigen die mir trotz meines Berufs einen Rat geben oder mich die Situation aus einer anderen Perspektive sehen lassen.

Frag das nicht mich
ich verstehe es auch nicht, ich weiss nur, dass es so ist - warum... keine Ahnung...

Nein, Du sollst Dich natürlich nicht verstellen und verstecken, so weit kommt's noch ^^ Ging nur um ein hypothetisches Gedankenspiel um zu zeigen, dass alles ein bißchen relativ ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2015 um 13:12
In Antwort auf avarrassterne1

Frag das nicht mich
ich verstehe es auch nicht, ich weiss nur, dass es so ist - warum... keine Ahnung...

Nein, Du sollst Dich natürlich nicht verstellen und verstecken, so weit kommt's noch ^^ Ging nur um ein hypothetisches Gedankenspiel um zu zeigen, dass alles ein bißchen relativ ist

Sorry
ich war etwas forsch die Situation hier ist wieder am eskalieren und dann denk ich ok hol dir wo anders rat und da gehts dann nur um meinen Job..

Jedes mal wenn er mich rausgeschmissen dachte ich mir F*** **** ... Und immer wenn er dann anrief bin ich wieder weich geworden... und jetzt haut er ab und sagt mir wenn ich gleich nach Hause komme wirst du sehen was passiert .. Na toll ...also geh ich schonmal Tasche packen und rede mir selber wieder ein nicht ans telefon zu gehen wenn er dann anruft... und auch das wird er mir dann wieder vorwerfen... weiß nicht was ich tun soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2015 um 13:19
In Antwort auf malena_12545844

Sorry
ich war etwas forsch die Situation hier ist wieder am eskalieren und dann denk ich ok hol dir wo anders rat und da gehts dann nur um meinen Job..

Jedes mal wenn er mich rausgeschmissen dachte ich mir F*** **** ... Und immer wenn er dann anrief bin ich wieder weich geworden... und jetzt haut er ab und sagt mir wenn ich gleich nach Hause komme wirst du sehen was passiert .. Na toll ...also geh ich schonmal Tasche packen und rede mir selber wieder ein nicht ans telefon zu gehen wenn er dann anruft... und auch das wird er mir dann wieder vorwerfen... weiß nicht was ich tun soll

Ganz einfach...
es gibt immer 3 Wege mit etwas glücklich zu werden:

a) love it
=> nein, ich glaube nicht, dass Du die Situation lieben kannst, auch wenn Du ihn liebst
b) change it
=> sehe ich wenig Chancen, unter "Wunder" oder "Gottes Eingriff" wird das nicht fein werden. Ihr seid nicht kompatibel. Er mag Dich lieben, aber der optimale Partner für ihn bist Du gewiss nicht - und umgekehrt genauso. Das sind jetzt auch keine "kleinen" Reibungspunkte, oder?
c) leave it
=> tja...
Ja, wird weh tun. Das kommt aber zumindest wieder in Ordnung. Du weisst doch - der Weg in die emotionale Freiheit kann mit Schmerzen gepflastert sein - um so seeliger das Grinsen am Ende ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2015 um 13:25
In Antwort auf avarrassterne1

Ganz einfach...
es gibt immer 3 Wege mit etwas glücklich zu werden:

a) love it
=> nein, ich glaube nicht, dass Du die Situation lieben kannst, auch wenn Du ihn liebst
b) change it
=> sehe ich wenig Chancen, unter "Wunder" oder "Gottes Eingriff" wird das nicht fein werden. Ihr seid nicht kompatibel. Er mag Dich lieben, aber der optimale Partner für ihn bist Du gewiss nicht - und umgekehrt genauso. Das sind jetzt auch keine "kleinen" Reibungspunkte, oder?
c) leave it
=> tja...
Ja, wird weh tun. Das kommt aber zumindest wieder in Ordnung. Du weisst doch - der Weg in die emotionale Freiheit kann mit Schmerzen gepflastert sein - um so seeliger das Grinsen am Ende ...

Das klingt absolut logisch...
a) ne absolut nicht... Wir werden beide irgendwann beleidigend und er verwendet emotionale Sachen dann gegen mich die ich ihm erzählt habe... Wie könnte ich das lieben

b) wir haben echt schon tausend mal darüber geredet.. Jedes mal sagen wir uns es muss besser werden wir müssen aufpassen bla dumm nur wenn es sich dann immer bei ihm staut.. Ich sehe da nach dem 124903 streit leider nicht mehr so viel Hoffnung...

c) Wird sehr schwer... und ja wie du sagst Kraft kosten.. Ich werde versuchen es dieses mal wirklich durchzuziehen! Danke dir für deine Hilfe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2015 um 13:32
In Antwort auf malena_12545844

Das klingt absolut logisch...
a) ne absolut nicht... Wir werden beide irgendwann beleidigend und er verwendet emotionale Sachen dann gegen mich die ich ihm erzählt habe... Wie könnte ich das lieben

b) wir haben echt schon tausend mal darüber geredet.. Jedes mal sagen wir uns es muss besser werden wir müssen aufpassen bla dumm nur wenn es sich dann immer bei ihm staut.. Ich sehe da nach dem 124903 streit leider nicht mehr so viel Hoffnung...

c) Wird sehr schwer... und ja wie du sagst Kraft kosten.. Ich werde versuchen es dieses mal wirklich durchzuziehen! Danke dir für deine Hilfe!

B)
darüber reden... hmmmmm - korrigiere mich, wenn ich mich irre, aber so wie sich das liest, habt Ihr nicht zu Letzt auch ein Kommunikations- Problem. Oder? Nicht nur in verbaler Hinsicht (also dass Ihr zu Weilen solide aneinander vorbei redet - wie oft gab es bei Euch ein "ich hab Dir das doch extra genau erklärt" - und auf der anderen Seite nur ums Haupt kreisende gebratene Fragezeichen?) sondern auch ... hm, in der Meta-Kommunikation. Also dass man die Signale, dass der andere einen achtet / respektiert, dass man dem anderen wichtig ist usw. - auch (Vor allem auf emotionaler Ebene, nicht nur als Ton ) richtig wahrnimmt.

Zurück zur Logik: was hilft da "darüber reden", wenn die Probleme auch in der Kommunikation liegen?

Hast Du nicht mal mit NLP / psychologischer Linguistik beschäftigt? Wäre vielleicht beruflich wie privat eine sinnvolle Weiterbildung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2015 um 19:38

Hey
es ist nicht einfach überhaupt mit einem Mann zusammen zu wohnen und Haushalt gut zu managen.

"Aber mittlerweile weiß ich irgendwie gar nicht mehr so recht wer ich noch bin, was ich will und was richtig oder falsch ist."

Du bist und bleibst immer du selbst, egal ob du mit ihm bleibst oder nicht - dich wirst du immer haben

was du willst - ich denke ihn, sonst hättest du das alles nicht mitgemacht.

was du richtig machst - dass du nach die Lösung suchst

was falsch ist - dass du etwas nicht unter die Kontrolle hast - also ändere das.

Man hat eine falsche Vorstellung von Routine. Sie verschlechtert oder sogar killt die Beziehung ist schon richtig, aber wenn es regnet wir ziehen doch auch keinen Bikini an, wir passen uns an das Wetter an, warum sich auch nicht an die Routine anzupassen?

Ich mag Routine. Ich habe lange dagegen gekämpft aber jetzt wir kommen super klar.

Ich habe ein Menü fürs kochen (wir haben mit meinem Freund es zusammen gesstellt) Jeden Montag reis, jeden Dienstag Fleisch mit Gemüse .....Wochenden freestyle. Jeden Freitag gehen wir zusammen frühstücken.

Auch fürs aufräumen habe ich meine fixe Routine, bloss bügeln nicht da kommt Haushalthilfe, die mir nur 40 Euro im Monat kostet, weil ich mit seinen Hemden nicht klar komme.


Wenn du das im Griff bekommst, wirst du auf jeden Fall, sich besser fühlen.

Wenn du aber weiterhin vor der Tür gesetzt wirst - dann komm nicht mehr rein.

Er ist erwachsen und er hat einfach kein Bock auf Streitereien. Ist verständlich. Könnt ihr nicht normal reden?

Muss es zu einem Streit kommen?



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2015 um 7:49
In Antwort auf sxren_12655738

Hey
es ist nicht einfach überhaupt mit einem Mann zusammen zu wohnen und Haushalt gut zu managen.

"Aber mittlerweile weiß ich irgendwie gar nicht mehr so recht wer ich noch bin, was ich will und was richtig oder falsch ist."

Du bist und bleibst immer du selbst, egal ob du mit ihm bleibst oder nicht - dich wirst du immer haben

was du willst - ich denke ihn, sonst hättest du das alles nicht mitgemacht.

was du richtig machst - dass du nach die Lösung suchst

was falsch ist - dass du etwas nicht unter die Kontrolle hast - also ändere das.

Man hat eine falsche Vorstellung von Routine. Sie verschlechtert oder sogar killt die Beziehung ist schon richtig, aber wenn es regnet wir ziehen doch auch keinen Bikini an, wir passen uns an das Wetter an, warum sich auch nicht an die Routine anzupassen?

Ich mag Routine. Ich habe lange dagegen gekämpft aber jetzt wir kommen super klar.

Ich habe ein Menü fürs kochen (wir haben mit meinem Freund es zusammen gesstellt) Jeden Montag reis, jeden Dienstag Fleisch mit Gemüse .....Wochenden freestyle. Jeden Freitag gehen wir zusammen frühstücken.

Auch fürs aufräumen habe ich meine fixe Routine, bloss bügeln nicht da kommt Haushalthilfe, die mir nur 40 Euro im Monat kostet, weil ich mit seinen Hemden nicht klar komme.


Wenn du das im Griff bekommst, wirst du auf jeden Fall, sich besser fühlen.

Wenn du aber weiterhin vor der Tür gesetzt wirst - dann komm nicht mehr rein.

Er ist erwachsen und er hat einfach kein Bock auf Streitereien. Ist verständlich. Könnt ihr nicht normal reden?

Muss es zu einem Streit kommen?



Danke für deine Antwort.
Ich hab ja auch keine Lust zu streiten.. 10 min lang reden wir normal und dann sagt er was in meinen Augen sehr gemeines und dann ist vorbei bei mir... Gestern habe auch wieder nur endlose Diskussionen... Denke das wir echt aneinander vorbei reden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2015 um 7:51

Ich dachte immer
wenn ich mir jetzt eine eigene Wohnung suche dann ist es schon der Anfang vom Ende. Vllt gar nicht so eine schlechte Idee.. Danke für die Anregung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2015 um 7:55
In Antwort auf avarrassterne1

B)
darüber reden... hmmmmm - korrigiere mich, wenn ich mich irre, aber so wie sich das liest, habt Ihr nicht zu Letzt auch ein Kommunikations- Problem. Oder? Nicht nur in verbaler Hinsicht (also dass Ihr zu Weilen solide aneinander vorbei redet - wie oft gab es bei Euch ein "ich hab Dir das doch extra genau erklärt" - und auf der anderen Seite nur ums Haupt kreisende gebratene Fragezeichen?) sondern auch ... hm, in der Meta-Kommunikation. Also dass man die Signale, dass der andere einen achtet / respektiert, dass man dem anderen wichtig ist usw. - auch (Vor allem auf emotionaler Ebene, nicht nur als Ton ) richtig wahrnimmt.

Zurück zur Logik: was hilft da "darüber reden", wenn die Probleme auch in der Kommunikation liegen?

Hast Du nicht mal mit NLP / psychologischer Linguistik beschäftigt? Wäre vielleicht beruflich wie privat eine sinnvolle Weiterbildung

Auch da muss ich dir recht geben...
Habe das Gefühl manchmal das wir uns beide sehr reinsteigern... Immerhin schlafe ich nicht im Hotel, nur auf der Couch... Aber er sagt die ganze Zeit das ich es nicht verstehe, dabei denke ich dasselbe Undzwar das er es nicht versteht... Mal sehen was der Tag heute bringt ... Bin auf jeden Fall sehr kaputt und müde :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2015 um 8:18
In Antwort auf malena_12545844

Auch da muss ich dir recht geben...
Habe das Gefühl manchmal das wir uns beide sehr reinsteigern... Immerhin schlafe ich nicht im Hotel, nur auf der Couch... Aber er sagt die ganze Zeit das ich es nicht verstehe, dabei denke ich dasselbe Undzwar das er es nicht versteht... Mal sehen was der Tag heute bringt ... Bin auf jeden Fall sehr kaputt und müde :/

Hab Dir
eine PN geschrieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2015 um 13:39
In Antwort auf malena_12545844

Danke für deine Antwort.
Ich hab ja auch keine Lust zu streiten.. 10 min lang reden wir normal und dann sagt er was in meinen Augen sehr gemeines und dann ist vorbei bei mir... Gestern habe auch wieder nur endlose Diskussionen... Denke das wir echt aneinander vorbei reden


ich habe eine Freundin. Sie ist zusammen mit Ihrem Chef. Er ist auch viel älter als sie, er hat aber 3 Kinder, und einer davon ist schon fast 20, was Ihr Leben zu Hölle macht.

Sie hat auch im Streit keine Chance. Er zeigt ihr sehr oft, dass er der Mann im Haus ist und sie immer die Schuldige.

Sie konnte / wollte damit aber nicht klar kommen. Es hat dann immer mehr und mehr Stress gegeben.

Irgendwann mal waren alle gegen Sie. Seine Kinder, seine Eltern. Sie hatte schon eine Wohnung gefunden sogar Möbel bestellt.

Dann aber auf einmal ist ihr klar geworden was für Sie wichtiger? Irgendwas zu beweisen oder doch er.

Sie war schon kurz davor ihn aufzugeben, aber sie liebt ihn und das hat sie zum nachdenken gebracht.

Ich kann dir 1000 Geschichten erzählen wo jeder zu ihr sagen würde hau doch ab - er tut dir nicht gut.

Aber er liebt sie - bloß auf seine Art und Weise.

Ich denke auch du sollst für dich entscheiden ob du ihn wirklich sehr liebst - und wenn ja - dann finde Kompromisse.

Beziehungen hängen von Frauen ab - unter der Bedingung, dass der Mann die Frau liebt.

Lieben heißt aber nicht mit allem klar zu kommen - sondern Kompromisse suchen

Er kommt bestimmt auch mit vielen Sachen in dir klar aber auch mit vielen nicht ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen