Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich brauche dringend Rat bitte helft mir

Ich brauche dringend Rat bitte helft mir

17. Februar 2011 um 0:52 Letzte Antwort: 20. Februar 2011 um 12:23

Hallo zusammen,

ich habe schon oft hier im Forum meinen Schmerz von der Seele geschrieben..nun ist es wieder soweit, jetzt bin ich wieder an dem Punkt angelangt, wo ich nicht mehr weiter weiss ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Nun, mein Problem ist folgendes:
Mein Freund (20) und ich (21) sind seit über 2 Jahren ein Paar. Am Anfang unserer Bezeihung war einfach alles super, wir haben uns einfach super verstanden, teilten gleiche Meinungen, hatten gleiche Hobbys, etc. Mein Freund war sehr anhänglich und übertrieb manchmal sehr mit seiner Fürsorge und Eifersucht. Ich konnte es nicht mehr aushalten da ich ihn jeden Tag sah und wir uns langsam auf die Nerven gingen. Es gab keine Freunde mehr um uns herum sondern nur noch uns beide . Letztendlich hab ich hm erklärt das er einfach etwas "normaler" sein sein soll, auch mal was mit seinen Kumpels machen soll, das wir etwas Freiraum brauchen.Wahrscheinlich hat es ihn so gekränkt (anders kann ich mir es nicht erklären), das er sich soo sehr verändert hatte.Er ist eiskalt zu mir, belügt mich, erniedrigt mich, behandelt mich nur noch schlecht, hat nur noch schlechte Laune, trifft sich heimlich mit anderen Mädls.. macht mich noch fertig wenn ich einen seinen Fehler aufdecke, anstatt Reue zu zeigen!!! Das schlimme ist natürlich das ich mir das alles gefallen lasse.Ich habe ihn immer angebettelt, mich selber erniedrigt nur um nicht verlassen zu werden . ich liebe ihn so sehr. Ich kann mir nicht erklären warum er sich so drastisch verändert hat das habe ich nie von ihm verlangt!! Jetzt würde ich alles dafür geben nur ein Stück von seiner alten Seite zu haben
Es macht mich einfach so fertig.. ich gebe mir so mühe und werde nur entäuscht, Tag für Tag, Ich glaube das er einfach auch ein psyhisches Problem hat. Er ist ein sehr launischer Mensch, er braucht Annerkennung, will im MIttelpunkt stehen, er muss das letzte Wort haben, er ist zu stolz sich zu entschuldigen, Fehler zuzugeben oder Kompromisse zu schließen! Wegen seinem überheblichen Verhalten haben wir viele Freunde verloren. Dazu muss ich sagen das wir uns in den 2 Jahren oft getrennt und wieder versöhnt haben, da er einfach so unüberlegt reagiert und es ihm einen Tag dannach wieder leitd tut. Ich habe immer Versucht diese Charaktereigenschaften von ihm zu akzeptieren aber es geht nicht mehr..es macht mich fertig da es jetzt sooo extrem geworden ist. Er ist nicht mehr der Mensch in den ich mich vor 2 Jahren verleibt habe! Hier einige Besipiele:
Vor ca. 2 Wochen rief er mich an und wollte Schlussmachen, Ich war so fertig weil ich nicht damit gerechnet habe und weil es so plötzlich kam, nochdazu per Telefon!!! Ich habe geweint und gebettelt das er bleibt, bis er mir sagte: Lass mich endlich, du bist mir nicht mehr wichitg, wenn du dich morgen umbringen würdest wäre es mir egal!
Diese Worte haben mich so sehr getroffen, das hat mir so wehgetan. Ich habe wieder mit dem Ritzen begonnen..(Das Letzte Tief, wo ich das gemacht habe war im Januar).
Nach einigen Stunden schrieb er mir ne SMS.. ich solle doch nicht traurig sein er überlegt sich das nochmal es kommt schon wieder alles in Ordnung!!!!! Das fand ich so dreißt, als ob er jetzt das Recht hat, eine "gnädige Entscheidung" fallen zu dürfen, wahrscheinlich noch aus Mitleid! Sieht ihr, genau das mein ich mit launisch, ich weiss einfach nie was auf nächstes auf mich zukommt! Ich weiss nicht warum ich nach solchen Worten wieder mit ihm zusammen gekommen bin, aufjeden Fall konnte ich es nicht beim Aus belassen. Hier das zweite Bsp: Am Valentinstag (für mich ein bedeutender Tag, für ihn natürlich nicht), traffen wir uns am Abend um ins Kino zu gehen. Natürlich hatte ich eine Kleinigkeit für ihn besorgt (als Zeichen meiner Aufmerksamkeit). Er hatte nichts für mich, da er ja lange gearbeitet hatte und anschließend " keine Lust und Zeit" hatte etwas zu besorgen (Das war die anderen Valentinstage aber nicht so gewesen) ! Auf jeden Fall hab ich das ignoriert und wollte zumindest einen schönen Abend mit ihm verbringen. Nun saßen wir im Kino, seine Laune war eigneltich ganz gut, und mir gefiel der Abend bis zu dem Zeitpunkt hin eigentlich ganz gut. Von einer Sekunde auf die andere änderte sich seine Laune gewaltig. Er ließ meine Hand los als ich ihm nach der Vorstellung fragte wie er den Film fand, und meine ich soll doch mal die klappe halten, warum ich den anderned reden wolle!!?! Hä, nach dem Kino redet man doch, oder nicht?!? Er war von jetzt auf gleich schlecht gelaunt, schubste mich nach vorne als ich ihm zu langsam ging, und hat bis zum Parkplatz wo wir unser Auto hatten nichts mehr gesagt.. Dann meinte er nur das er viel um die Ohren hat und eigentlich keine Zeif für Kino hatte ( so als ob ich ihm jetzt seine wertvolle Zeit gestohlen hätte). Er war so scheisse drauf, er fing an sein Handy im Auto ruzuschmeissen (als er sah das sein Aku leer war, wahrscheinlich wollte er noch telefonieren), er machte mich so fertig, bis heute habe ich nicht verstanden warum.. Ich habe ihn noch sie so gesehen, wie ein verückter saß er da, so verbittert und sauer. Ich habe den restlichen Abend geweint. Aber das war ihm egal. Er meinte nur ich wäre dumm ich würde nicht verstehen das er so im Stress ist, das er einfach keine Zeit hätte, und wenn ich so weiter mache würde er Schluss machen.. Ich verstehe eifnach nicht was ich falsch gemacht habe?!? Die gleiche Situation spielte sich letztes Wochenende ab als wir entschlossen Abends mit Freunden wegzugehen. Er war einfach nur brutal schelcht drauf, man konnte nichts mit ihm anfangen. Ich hingegen hatte gute Laune, wollte seit langam wieder Cocktails trinken (nochdazu gab es eine Valentinstagsaktion mit preisgünstigeren Cocktails, wenn sich das Par vor dem Kellner küsst ). Irgendwie war das auch ein Problem für meinen Freund, da ihm an diesem Abend eh alles viel Überwindung und Kraft kostete! Auf jeden Fall genoss ich den Abend sehr. Er saß nur da und starrte Löcher in die Luft! Er sagte keinen Ton. Natürlich fiel das unseren Freunden auf, doch irgendwie war es jedem egal da alle schon seine Launen kannten. Mir war es nicht egal, ich hab ihn immer versucht zum tanzen zu bringen, hab ihn geküsst gefragt was los sei.. auf einmal sagte er nur: wir gehen, ich bin müde!!!! Natülcih bin ich mit ihm mitgegangen da ich ihn und seinen Cousar nach Hause fahren musste. Zum Abschied sagte er noch: Wehe du gehst da wieder zurück ich werd dich in einer Stunde anrufen um zu sehen ob du auch zu Hause bist!!!! Versteht ihr das??? Ich nicht!!! Ich kann mir das nur so erklären, das er einfach nicht will das ich Spaß habe das ich mal lache und glücklich bin... das er einfach alles kontrollieren will und wieder mal seine Macht beweisen will..Leute, ich weiss einfach nicht warum das alles so ausartet, das ist doch nicht mehr normal Viele Leute aus dem Forum hier haben mir geraten Schlusszumachen aber es geht nicht. Ich will eine Zukunft mit ihm. Ich habe oft mir ihm über das Thema geredet. Er will auch eine, sagt er. Aber warum dan dieses ganze Theater, wozu immer diese seelische Epressungen, die Drohungen schlusszumachen, warum gibt er mir immer das Gefühl nichts wert zu sein. Ich meine sowas macht man nicht wenn man sich eine Zukunft mit einem Menschen vorstellt. Ich zwinge ihn auch zu gar nichts, ich wollte immer seine ehrliche Meinung hören.. Galubt ihr diese Beziehung hat noch irgendeinen Sinn??? Liegt es an mir, an meinem Verhalten????

Liebe Grüße

Mehr lesen

17. Februar 2011 um 11:12

Es gibt immer
einen der schlecht behandelt und einen, der sich schlecht behandeln lässt!!!

der typ hat keinerlei respekt mehr vor dir und du ja vor dir selbst auch nicht!

was erwartest du hier eigentlich??
das jemand sagt, "er wird wieder so wie früher und trägt dich auf händen"? das wird aber nicht passieren, dafür ist es viel zu spät.

wir wäre es, wenn du dir psychologische hilfe suchst? wer sich so von anderen leuten behandelt lässt, hat probleme.
du bist total abhängig von ihm, mit liebe hat das doch nichts mehr zu tun. sorry, aber kotzt dich das nicht selber an?

vielleicht gefälltst du dich aber auch in der opferrolle und möchtest von allen bemitleidet werden, was du doch für einen schrecklichen freund hast. und wenn das so ist, dann solltest du definitiv einen psychologen aufsuchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2011 um 11:41

Nur du kannst es ändern,
indem du anfängst dich selbst zu lieben und Wert zu schätzen und dir eine derartige Behandlung nicht mehr gefallen lässt. Das was du beschreibst , hat mit Liebe nichts zu tun.
Buchtipp:
Liebe und Abhängigkeit
meiner Meinung nach brauchst du professionelle Hilfe, die er übringens auch brauchen würde, aber du bist nur für dich und dein Leben zuständig. Du wirst dich zu Tode lieben.
Gruß melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2011 um 17:01
In Antwort auf freya_12042783

Es gibt immer
einen der schlecht behandelt und einen, der sich schlecht behandeln lässt!!!

der typ hat keinerlei respekt mehr vor dir und du ja vor dir selbst auch nicht!

was erwartest du hier eigentlich??
das jemand sagt, "er wird wieder so wie früher und trägt dich auf händen"? das wird aber nicht passieren, dafür ist es viel zu spät.

wir wäre es, wenn du dir psychologische hilfe suchst? wer sich so von anderen leuten behandelt lässt, hat probleme.
du bist total abhängig von ihm, mit liebe hat das doch nichts mehr zu tun. sorry, aber kotzt dich das nicht selber an?

vielleicht gefälltst du dich aber auch in der opferrolle und möchtest von allen bemitleidet werden, was du doch für einen schrecklichen freund hast. und wenn das so ist, dann solltest du definitiv einen psychologen aufsuchen.

Hallo
danke für deine Beteiligung,

aber solche "Ratschläge" in diesem Ton kannst du dir echt sparen!! Die helfen nimenadem was!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2011 um 17:04

Danke cefeu
wahrscheinlich hast du recht..aber ich bin nun mal nicht jemand der so leicht aufgibt und alles wegschmeisst, ich will immer alles probieren und es immer und immer wieder versuchen, weil ich irgendwo noch etwas Hoffnung habe, verstehst du aber wahrscheinlich wird er wirklich nichts ändern. Danke für deinen Beitrag.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2011 um 17:09
In Antwort auf melike13

Nur du kannst es ändern,
indem du anfängst dich selbst zu lieben und Wert zu schätzen und dir eine derartige Behandlung nicht mehr gefallen lässt. Das was du beschreibst , hat mit Liebe nichts zu tun.
Buchtipp:
Liebe und Abhängigkeit
meiner Meinung nach brauchst du professionelle Hilfe, die er übringens auch brauchen würde, aber du bist nur für dich und dein Leben zuständig. Du wirst dich zu Tode lieben.
Gruß melike

Hallo
ich finde nicht das du einfach sagen kannst ob es was mit Liebe zu tun hat oder nicht. Ich finde schon , denn ich kenne ihn und weiss was ich einmal an ihm hatte.
Meine Frage, und der Grund warum ich dashier gepostet habe war der, das ich einfach mal Meinungen hören wollte, ob ihr mir sein Verhalten bzw. mein Verhalten deuten könnts, weil fremde Personen immer alles neutral sehen, und mir eventl. Tipps, oder Erfahrungen von euch selber mit auf den Weg geben könnts, und mir keine Psyhologen etc... vorschlagts!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2011 um 17:45

Ich hab grad drüber gelesen
irgendwie passt das perfekt zu meiner Frage..
ich glaube das ist es

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2011 um 18:36
In Antwort auf sacha_11876366

Hallo
danke für deine Beteiligung,

aber solche "Ratschläge" in diesem Ton kannst du dir echt sparen!! Die helfen nimenadem was!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich habe dir meine ganz
neutrale meinung dazu geschrieben. du wolltest doch meinungen oder etwa nicht?
und du hattest ja auch geschrieben, dass du nicht wieder hören willst, dass du mit ihm schluß machen sollst.

ich verstehe nicht, warum du dich ja jetzt so darüber aufregst.

du lässt dich extrem mies behandeln und willst aber bei ihm bleiben. das ist meiner meinung nach nicht normal. ihn kannst du nicht ändern, aber dich selbst. und so viel selbstwertgefühl sollte jeder mensch haben, dass er sich nicht so von anderen behandeln lässt.

p.s.: meine "ratschläge" haben auch schon manchen hier geholfen .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2011 um 19:08
In Antwort auf freya_12042783

Ich habe dir meine ganz
neutrale meinung dazu geschrieben. du wolltest doch meinungen oder etwa nicht?
und du hattest ja auch geschrieben, dass du nicht wieder hören willst, dass du mit ihm schluß machen sollst.

ich verstehe nicht, warum du dich ja jetzt so darüber aufregst.

du lässt dich extrem mies behandeln und willst aber bei ihm bleiben. das ist meiner meinung nach nicht normal. ihn kannst du nicht ändern, aber dich selbst. und so viel selbstwertgefühl sollte jeder mensch haben, dass er sich nicht so von anderen behandeln lässt.

p.s.: meine "ratschläge" haben auch schon manchen hier geholfen .

Das kann ja sein..
das du anderen hier mit deinen Ratschlägen geholfen hast, aber findest du wirklich diese Abschnitte in Bezug auf mein Problem hilfreich?

" was erwartest du hier eigentlich??"

"wir wäre es, wenn du dir psychologische hilfe suchst?"

"vielleicht gefälltst du dich aber auch in der opferrolle und möchtest von allen bemitleidet werden, was du doch für einen schrecklichen freund hast. und wenn das so ist, dann solltest du definitiv einen psychologen aufsuchen."

Nun, was ich erwarte??? Einfach nur Erfahrungen und Beiträge von Frauen die eventl. einen Rat für mich haben oder das selbe erleben aber sicherlich kein Mitleid...Auf der anderen Seite finde ich den Ton wie du versuchst anderen zu helfen echt nicht angemessen, es kann natürlich auch sein das es nur so rüberkommt, ich weiss es nicht!!
Dann zur psyhologischen Hilfe... darauf komme ich alleine auch, dazu muss ich nichts in ein Forum posten.
Ob ich mir gefalle in der Opferrolle??? Sicherlich nicht, wenn es mir sooo gut gehen würde, würde ich sicherlich nicht um Hilfe und Ratschläge bitten damit ich etwas an meiner Situation und in meinem Leben ändere!!

Soviel dazu..
trotsdem danken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2011 um 20:01
In Antwort auf sacha_11876366

Das kann ja sein..
das du anderen hier mit deinen Ratschlägen geholfen hast, aber findest du wirklich diese Abschnitte in Bezug auf mein Problem hilfreich?

" was erwartest du hier eigentlich??"

"wir wäre es, wenn du dir psychologische hilfe suchst?"

"vielleicht gefälltst du dich aber auch in der opferrolle und möchtest von allen bemitleidet werden, was du doch für einen schrecklichen freund hast. und wenn das so ist, dann solltest du definitiv einen psychologen aufsuchen."

Nun, was ich erwarte??? Einfach nur Erfahrungen und Beiträge von Frauen die eventl. einen Rat für mich haben oder das selbe erleben aber sicherlich kein Mitleid...Auf der anderen Seite finde ich den Ton wie du versuchst anderen zu helfen echt nicht angemessen, es kann natürlich auch sein das es nur so rüberkommt, ich weiss es nicht!!
Dann zur psyhologischen Hilfe... darauf komme ich alleine auch, dazu muss ich nichts in ein Forum posten.
Ob ich mir gefalle in der Opferrolle??? Sicherlich nicht, wenn es mir sooo gut gehen würde, würde ich sicherlich nicht um Hilfe und Ratschläge bitten damit ich etwas an meiner Situation und in meinem Leben ändere!!

Soviel dazu..
trotsdem danken

Ich kenne dich nicht,
deshalb habe nachgefragt.
ob das nun hilfreich für dich ist oder nicht, musst du ja am ende entscheiden. und wenn das nicht so ist, dann ist das vollkommen ok. es sind ja alles nur mutmaßungen, du brauchst dich deswegen nicht persönlich angegriffen fühlen.
ich akzeptiere dies genauso, wie du meine meinung akzeptieren solltest.

ich wollte dich nur dazu animieren, mal dein eigenes verhalten zu hinterfragen und vielleicht auch bei dir selbst nach fehlern zu suchen.

aber wenn du hier einen beitrag eröffnest, dann musst du eben auch mit antworten rechnen, die dir möglicherweise nicht gefallen. du regst dich immernoch darüber auf, was ich geschrieben habe, obwohl es da für mich keinerlei grund gibt.

mein ton ist sicher auch nicht unangemessen. aus deinem beitrag habe ich entnommen, dass du schon öfters nach rat gefragst hast und bis jetzt nie damit zufrieden warst, was du für antworten bekommen hast.

psychologische hilfe habe ich dir deshalb geraten, weil ich dein verhalten selbstzerstörerisch finde und ich mir nicht sicher bin, ob man so etwas alleine bewältigen kann. denn das ist ein problem was du hast und nicht er, weil du dich ja so behandeln lässt.

und zum thema opferrolle: gerade menschen, die in ihrer opferrolle voll und ganz aufgehen, suchen nach ratschlägen. damit sie ihre geschichte erzählen können und ganz viel mitleid bekommen und aber im prinzip nichts an ihrem verhalten ändern wollen. das habe ich hier im forum schon zu genüge gelesen. und nur weil man sich in der opferrolle gefällt, heißt das ja nicht, dass einem gut geht.

wenn du sagst, dass du kein mitleid willst, dann ist das ok. dann glaub ich dir das und fertig. es war aber eine vermutung, die nicht gerade fern liegt, vorallem wenn man sich ähnliche beiträge durchliest, bei denen die frauen voll und ganz in ihrer opferrolle stecken.

wie gesagt, meiner meinung nach gibt es keinerlei grund sich hier aufzuregen.
und dein ton scheint mir auch nicht gerade angemessen, da ich dir schließlich nur helfen wollte.

soviel dazu ^^.

für mich hat sich das thema jetzt erledigt und ich werde auch nicht weiter antworten. das scheint mir für uns beide das beste zu sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2011 um 21:53
In Antwort auf freya_12042783

Ich kenne dich nicht,
deshalb habe nachgefragt.
ob das nun hilfreich für dich ist oder nicht, musst du ja am ende entscheiden. und wenn das nicht so ist, dann ist das vollkommen ok. es sind ja alles nur mutmaßungen, du brauchst dich deswegen nicht persönlich angegriffen fühlen.
ich akzeptiere dies genauso, wie du meine meinung akzeptieren solltest.

ich wollte dich nur dazu animieren, mal dein eigenes verhalten zu hinterfragen und vielleicht auch bei dir selbst nach fehlern zu suchen.

aber wenn du hier einen beitrag eröffnest, dann musst du eben auch mit antworten rechnen, die dir möglicherweise nicht gefallen. du regst dich immernoch darüber auf, was ich geschrieben habe, obwohl es da für mich keinerlei grund gibt.

mein ton ist sicher auch nicht unangemessen. aus deinem beitrag habe ich entnommen, dass du schon öfters nach rat gefragst hast und bis jetzt nie damit zufrieden warst, was du für antworten bekommen hast.

psychologische hilfe habe ich dir deshalb geraten, weil ich dein verhalten selbstzerstörerisch finde und ich mir nicht sicher bin, ob man so etwas alleine bewältigen kann. denn das ist ein problem was du hast und nicht er, weil du dich ja so behandeln lässt.

und zum thema opferrolle: gerade menschen, die in ihrer opferrolle voll und ganz aufgehen, suchen nach ratschlägen. damit sie ihre geschichte erzählen können und ganz viel mitleid bekommen und aber im prinzip nichts an ihrem verhalten ändern wollen. das habe ich hier im forum schon zu genüge gelesen. und nur weil man sich in der opferrolle gefällt, heißt das ja nicht, dass einem gut geht.

wenn du sagst, dass du kein mitleid willst, dann ist das ok. dann glaub ich dir das und fertig. es war aber eine vermutung, die nicht gerade fern liegt, vorallem wenn man sich ähnliche beiträge durchliest, bei denen die frauen voll und ganz in ihrer opferrolle stecken.

wie gesagt, meiner meinung nach gibt es keinerlei grund sich hier aufzuregen.
und dein ton scheint mir auch nicht gerade angemessen, da ich dir schließlich nur helfen wollte.

soviel dazu ^^.

für mich hat sich das thema jetzt erledigt und ich werde auch nicht weiter antworten. das scheint mir für uns beide das beste zu sein

Natürlich willst du nicht mehr antworten...
da es dir zu blöd geworden ist, da ich deinen Beitrag einfach etwas anderes sehe und empfinde und mich nochdazu wehre da ich einiges nicht so sitzen lassen kann. Es ist auch ok. Es ist deine Entscheidung ob du etwas dazu sagen willst. Nicht das du mich falsch verstehst, ich bin dankbar um JEDE HILFREICHE ANTWORT, in diesem Forum haben mir viele Frauen schon geholfen, und ich habe viele Tipps und Ratschläge in die Tat umgesetzt.. soviel zum Thema Zufriedenheit. Ich finde wie gesagt einfach nur einige Abschnitte in deinem Beitrag unnützig, nochdazu sind sie wirklich so formuliert als würdest du eher jemanden angreifen bzw. noch mehr "hinuterziehen" als aufbauen . Ich habe auch geschrieben, das es vielleicht nur so rüberkommt, da ich dich auch nicht kenne!! Du hast es jetzt zwar erklärt, das es nur Mutmaßungen waren und du es gut gemeint hast.. trotsdem finde ich hätte man erst nachfragen können, bevor man so einen Beitrag schreibt, da es andere Leute eben anderes empfinden könnten als du!!
Trotsdem danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2011 um 16:24

Ich habe verstanden
warum das jetzt alles so ist wie es ist.. und auch das er sich nicht einfach so ändern wird, egal wie sehr ich mich bemühe. ich würde es gerne mit einer Paartherapie oder soetwas in der Art probieren, ob er da mitspielt ist natürlich eine andere Sache.. ich glaube das wäre die einzige Chance

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2011 um 16:25

Das Problem war ja...
das ich nicht wusste welche klare Meinung ich vertreten sollte, da ich mir selber unsicher war und auch mein Verhalten sowie sein Verhalten hinterfragte .....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Februar 2011 um 12:23

Ich möchte mich nochmal bei allen um die wertvollen Tipps bedanken,
ich habe jetzt dank euch herausgefunden das mein Freund an einer narzistischen persönlichkeitsstörung leidet, und das ich das perfekte "Gegenstück" spiele, da ich auch irgendwo ein Fehlverhalten darstelle. Nun habe ich viel über diese Krankheit gelesen. Auch über Therapien. Ich habe meinem Freund vorgeschlagen eine Partnertherapie zu machen. Natürlich hat er erst nein gesagt aber dann ein "vll - er denkt drüber nach". Nun meine Frage: Hat jemand Erfahrungen mit Partnertherapien? Ich habe gelesen das eine nps-Patienten sehr schwer zu therapien und zu heilen sind, und das es in de meisten Fällen trotsdem zur Trennung kommt. Bringt diese Partnertherapie etwas, soll ich mir das auch noch antun? Oder denkt ihr es ist aussichtslos, und man ich solle jetzt einen großen Bogen um ihn machen?? Irgendwie kann ich ihn doch nicht einfach so stehen lassen, vorallem nicht jetzt wo ich nochdazu weis das er krank ist ?! Wie sieht ihr das? Danke und LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram