Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich brauche dringend Hilfe: Beziehung am Ende?

Ich brauche dringend Hilfe: Beziehung am Ende?

2. Dezember 2014 um 5:59

http://forum.gofeminin.de/forum/couple1/__f130124_couple1-Schweigen.html#1897057

Da mir in diesenm Thread jemand gesagt hat, der Titel sei ungünstig: Hier nochma. Bitte helft mir. Ich bin verzweifelt!


Schweigen

Mein Freund und ich haben eine komplett andere Streitkultur. Gestern haben wir uns gestritten und er kann mich dann manchmal tagelang ignorieren (kein Anruf, kein Treffen, obwohl er sich im Normalfall ständig bei mir meldet). Das nervt mich so und ich kann mich in dieser Zeit schlecht konzentrieren. Am liebsten würde ich mich dann bei ihm melden. Er würde darauf auch reagieren, wir wuerden uns auch versoehnen, er hat mir aber schon oft gesagt, dass ich ihn damit einenge. Wo steht ihr? Bin ich zu abhängig von ihm, wenn mich Funkstille so aus der Bahn wirft oder findet ihr das Ignorieren kindisches Verhalten? Ich verstehe nicht, was es ihm, mir oder uns bringen soll. In ein paar Tagen meldet er sich und tut so, als wäre nichts gewesen, spricht vielleicht maximal 5 Minuten mit mir über den Streit, sonst verliert er die Geduld und geht mir wieder aus dem Weg.

Das ist aber nur so wenn es wirklich eskaliert ist. Kleinere Dinge können wir regeln und er meldet sich auch extrem oft bei mir, wir sehen uns regelmässig und sind auch schon 7 Jahre zusammen.

Was wuerdet ihr tun? Abwarten bis er sich meldet? Dann dierekt darauf eingehen oder ihn auch zappeln lassen? Ihm zeigen, dass ich wütend bin oder eher, auch wenn ich es nicht habe, Verständnis zeigen? Das Gespräch suchen, auch wenn ich dann Gefajr laufe, dasss alles wieder vom vorne beginnt?

Wäre froh um jeden Tipp. Danke.

Mehr lesen

2. Dezember 2014 um 7:29

In seiner familie
Ist es tendenziell auch so, dass nichts ausdiskutiert wird. Und er kann auch da schlecht auf probleme eingehen, versteckt sich hinter Witzen. Also denke schon, dass er das nie wieklich gelernt hat. Leider sind wir beide auch ziemlich stur.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 7:42

Es
Ist nicht immer so, dass er abweisend ist. Wenn wir nicht streiten, kommt sehr viel von ihm. Und er beklagt sich dann auch manchmal, dass ich ihn zu wenig Aufmerksamkeit schenke. Ich denke, sein Verhalten in Streitsituationen ist nicht repräsentativ. Aber ich habe vor allem in solcheb Situationen dennoch immer das Gefühl, dass er mir wichtiger ist als umgekehrt. Und ich wünschte ed wäre anders. Das hat aber sicher auch damit zu tun, dass ich bei Sttreit ihm oft gar nicht die Gelegenheit gelassen habe, auf mich zuzukommen, weil ich das Schweigen nach einem Tag schon nicht mehr ausgehalten habe.das hat dazu geführt, dass ich mir immer kleiner neben ihm vorkam, weil ich ja jedes Mal bei ihm angekrochen kam. Er war dann zwar schon lieb, aber der erste Schritt kam von mir.

Ich habe mir die Links angeschaut. Vielen Dank. Ich glaube, wir machen beide!! Sehr viele fehler bei der Kommunikation. Er mauert und ich mache Vorwürfe.

Ich glaube, eigentlich möchte er mit mirr zusammen sein, aber es ist schon viel kaputt gegangen und wir müssten von vorne beginnen, wo ich ihm dann nicht mehr nachlaufe, um wirklich auch zu merken, dass von ihm was kommt. Ich sehe, dass auch ich vieles falsch mache und möchte ihn daher nicht so schnell aufgeben. Aber es muss sich etwas grundlegend ändern.

Er meint, wir müssten einfach genug lange nicht streiten, damit sich wieder positive Gefühle ausbreiten können. Ich hab das Gefühl, dass wir so aber, sobald es dennoch Streit gibt, wieder in der gleichen Situation landen und möchte lieber grundsätzlich abmachungen treffen, wie wir konkret vorgehen sollen.

Hast du einen Rat, wie wir hier was Gemeinsames finden? Wir müssen hier raus. Aber ich weiss nicht, wie ich reagieren soll, wenn er sich bei mir meldet. Ich bin verletzt, aber möchte nicht den Streit in die Länge ziehen.

Konstruktive Vorschläge, wie wir Streitsituationen managen können, wenn er schweigen will und ich mich dann noch vernachlässigter fühle? Streit gibt es meistens, weil ich mich zu eenig wahrgenommen oder wertgeschätzt fühle. Seine reaktion macht dannn das noch svhlimmer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 7:43

Welchen Tip
sollte man dir geben,dieses ungleichgewicht existiert bei euch seit 7 jahren.Du kannst damit nicht leben,das er schweigt,also kannst du nur auf dich schauen und ueberlegen was du daraus machst.Eine moeglichkeit waere noch ihm nochmal zu sagen,das dich das sehr traurig macht das ihr nicht ausdiskutieren koennt zu keinem nenner kommt,aber gibt es den denn immer?Hilfreich waere auch zu sagen,das du an der beziehung zweifelst,denn er schreibt ja nicht hier und ich lese das aus deinem text auch nicht raus,denn er meldet sichja bei dir,irgendwann.Ihr habt halt unterschiedlich beduerfnisse nach einer eskalation.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 7:49
In Antwort auf nadine_11922581

Es
Ist nicht immer so, dass er abweisend ist. Wenn wir nicht streiten, kommt sehr viel von ihm. Und er beklagt sich dann auch manchmal, dass ich ihn zu wenig Aufmerksamkeit schenke. Ich denke, sein Verhalten in Streitsituationen ist nicht repräsentativ. Aber ich habe vor allem in solcheb Situationen dennoch immer das Gefühl, dass er mir wichtiger ist als umgekehrt. Und ich wünschte ed wäre anders. Das hat aber sicher auch damit zu tun, dass ich bei Sttreit ihm oft gar nicht die Gelegenheit gelassen habe, auf mich zuzukommen, weil ich das Schweigen nach einem Tag schon nicht mehr ausgehalten habe.das hat dazu geführt, dass ich mir immer kleiner neben ihm vorkam, weil ich ja jedes Mal bei ihm angekrochen kam. Er war dann zwar schon lieb, aber der erste Schritt kam von mir.

Ich habe mir die Links angeschaut. Vielen Dank. Ich glaube, wir machen beide!! Sehr viele fehler bei der Kommunikation. Er mauert und ich mache Vorwürfe.

Ich glaube, eigentlich möchte er mit mirr zusammen sein, aber es ist schon viel kaputt gegangen und wir müssten von vorne beginnen, wo ich ihm dann nicht mehr nachlaufe, um wirklich auch zu merken, dass von ihm was kommt. Ich sehe, dass auch ich vieles falsch mache und möchte ihn daher nicht so schnell aufgeben. Aber es muss sich etwas grundlegend ändern.

Er meint, wir müssten einfach genug lange nicht streiten, damit sich wieder positive Gefühle ausbreiten können. Ich hab das Gefühl, dass wir so aber, sobald es dennoch Streit gibt, wieder in der gleichen Situation landen und möchte lieber grundsätzlich abmachungen treffen, wie wir konkret vorgehen sollen.

Hast du einen Rat, wie wir hier was Gemeinsames finden? Wir müssen hier raus. Aber ich weiss nicht, wie ich reagieren soll, wenn er sich bei mir meldet. Ich bin verletzt, aber möchte nicht den Streit in die Länge ziehen.

Konstruktive Vorschläge, wie wir Streitsituationen managen können, wenn er schweigen will und ich mich dann noch vernachlässigter fühle? Streit gibt es meistens, weil ich mich zu eenig wahrgenommen oder wertgeschätzt fühle. Seine reaktion macht dannn das noch svhlimmer.

Versucht
doch einen feste zeit auszumachen,2 tage z.b in denen jeder seine gedanken sortieren kann,sich notizen macht was genau ihn gestoert hat an dem streit.Das ganze aber bitte ohne du hast oder du machst,in der ich person reden,ich empfinde oder fuehle mich dann oder so.Vielleicht hilft es ihm ja,wenn er dir das erstmal nur schreibt und sich so langsam rantastet an die kommunikation.Alles in allem er muss mitmachen wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 7:58
In Antwort auf torti04

Welchen Tip
sollte man dir geben,dieses ungleichgewicht existiert bei euch seit 7 jahren.Du kannst damit nicht leben,das er schweigt,also kannst du nur auf dich schauen und ueberlegen was du daraus machst.Eine moeglichkeit waere noch ihm nochmal zu sagen,das dich das sehr traurig macht das ihr nicht ausdiskutieren koennt zu keinem nenner kommt,aber gibt es den denn immer?Hilfreich waere auch zu sagen,das du an der beziehung zweifelst,denn er schreibt ja nicht hier und ich lese das aus deinem text auch nicht raus,denn er meldet sichja bei dir,irgendwann.Ihr habt halt unterschiedlich beduerfnisse nach einer eskalation.

Ich möchte
Ja gar nicht unbedingt auf einen nenner kommen. Manchmal passt mir etwas nicht und ich sags ihm (zugegeben, in Vorwurfsform und eher nicht konstruktiv, aber dann ist es schon verloren. Er geht dann meistens schlafen und ist am nächsten Tag total abweisend zu mir. Entweder ich akzeotiere das dann so und warte ein paar Tage, bis er wieder richtig lieb ist zu mir oder ich sag was und dann weiss ich, dass ich einige Tage ganz ignoriert werde.

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob er sich wirklich melden wird, da ich in der Vergamgenheit gar nicht mehr so oft gewartet habw, sondern meist von mir aus auf ihn zugegangen bin. Aber das wollen wir beide hier explizit nicht.

Ich denke, dass er grundsaetzlich die Beziehung schon will, aber wie ich merkt, dass was gehen muss. Und er nicht so emotional abhaengig ist von mir, wie ich befuerchte, dass ich es von ihm bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 8:02
In Antwort auf torti04

Versucht
doch einen feste zeit auszumachen,2 tage z.b in denen jeder seine gedanken sortieren kann,sich notizen macht was genau ihn gestoert hat an dem streit.Das ganze aber bitte ohne du hast oder du machst,in der ich person reden,ich empfinde oder fuehle mich dann oder so.Vielleicht hilft es ihm ja,wenn er dir das erstmal nur schreibt und sich so langsam rantastet an die kommunikation.Alles in allem er muss mitmachen wollen.

Das klingt gut
Vielen Dank für den Ratschlag. Also würdest du, sobald er sich meldet, mich mit ihm treffen und diesen Vorschlag unterbreiten? Und dann auch nicht mehr weiter darauf eingehen sondern weiter gehen? Weil manchmal hat er schon recht, dass ich dauernd mit ihm sprechen will. Oftmals in der Hoffnung, er würde mir dann sgen, wie wichtig ich ihm bin und wie wichtig ihm die Beziehung ist, aber das geht nach hinten los. Immer. Ich verliere immer, weil ich viel ungeduldiger bin als er..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 8:34

Ich denke,
Wir beide haben irgendwie eine gestörte Diskussionskultur und ich kann auch verstehen, dass er manchmal sich nicht anders zu helfen weiss als zu schweigen oder es zu überspielen. Vielleicht sollte ich wirklich mal lockerer auf die Witze eingehen und schauen, ob das das Eis bricht. Wir müssen doch einfach einen Weg finden, wie wir miteinamder sprechen können. Vielen Dank für den Tipp, werde es mir merken und es versuchen, wenn eine entsprechende Situation da ist. Danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 8:44
In Antwort auf nadine_11922581

Das klingt gut
Vielen Dank für den Ratschlag. Also würdest du, sobald er sich meldet, mich mit ihm treffen und diesen Vorschlag unterbreiten? Und dann auch nicht mehr weiter darauf eingehen sondern weiter gehen? Weil manchmal hat er schon recht, dass ich dauernd mit ihm sprechen will. Oftmals in der Hoffnung, er würde mir dann sgen, wie wichtig ich ihm bin und wie wichtig ihm die Beziehung ist, aber das geht nach hinten los. Immer. Ich verliere immer, weil ich viel ungeduldiger bin als er..

Ja das wuerde ich!
Denk bitte nicht,das es falsch von dir ist einen streit moeglichst schnell zu beseitigen,aber das funktioniert nicht mit jedem partner,da jeder eine unterschiedliche zeitspanne fuers verdauen hat.Schlimm wird es,wenn das schweigen als druckmittel benutzt wird,also um den anderen zu verletzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 8:54
In Antwort auf torti04

Ja das wuerde ich!
Denk bitte nicht,das es falsch von dir ist einen streit moeglichst schnell zu beseitigen,aber das funktioniert nicht mit jedem partner,da jeder eine unterschiedliche zeitspanne fuers verdauen hat.Schlimm wird es,wenn das schweigen als druckmittel benutzt wird,also um den anderen zu verletzen.

Vielen Dank
Dann werde ich das mal so versuchrn und versuchen mich vor ihm nicht mehr so zu affen zu machen und ihm hinterherlaufen.

Ich denke nicht,bdass er es absichtlich tut, aber es dauert bei ihm einfach länger, bis er auf mich zu kommen kann. Ich hoffe, er tut es bald. Jetzt haben wir bald schon 2 ganze Tage totale Funkstille..

Aber ich bin ja auch selbst schuld, ich müsste es nicht so provozieren. Ich weiss ja, dass mir diese Situation dann nicht gut tut.


Er hat mir gesagt, als ich ihm vorwarf, dass es ihm egal sei, dass es ihm nicht egal sei, nur weil er sich zurückzieht und ich nicht davon ausgehen soll, dass sich jeder so verhalten müsse.
Da hat er schon recht. Nur würde ich doch viel lieber in seinen armen einschlafen statt schweigen und nicht mal wissen, wie sein tag war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 9:01
In Antwort auf nadine_11922581

Vielen Dank
Dann werde ich das mal so versuchrn und versuchen mich vor ihm nicht mehr so zu affen zu machen und ihm hinterherlaufen.

Ich denke nicht,bdass er es absichtlich tut, aber es dauert bei ihm einfach länger, bis er auf mich zu kommen kann. Ich hoffe, er tut es bald. Jetzt haben wir bald schon 2 ganze Tage totale Funkstille..

Aber ich bin ja auch selbst schuld, ich müsste es nicht so provozieren. Ich weiss ja, dass mir diese Situation dann nicht gut tut.


Er hat mir gesagt, als ich ihm vorwarf, dass es ihm egal sei, dass es ihm nicht egal sei, nur weil er sich zurückzieht und ich nicht davon ausgehen soll, dass sich jeder so verhalten müsse.
Da hat er schon recht. Nur würde ich doch viel lieber in seinen armen einschlafen statt schweigen und nicht mal wissen, wie sein tag war.

Ich
weiss genau wie du dich fuehlst,war mal in einer aehnlichen situation,nur das mein ex das mit absicht gemacht hat.Ich hab tatsaechlich mal 1 monat darauf gewartet das er sich meldet.Wenn dein freund weiss das du dich sehr unwohl fuehlst und doch traurig bist das diese situation jetzt so ist,dann sollte er dir schon entgegenkommen.Jetzt schau mal das du ihm die zeit laesst die er noch braucht und dann redest du mit ihm darueber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 9:02

Also
Ein Problem ist, dass ich manchmal einfach zu wenig Aufmerksamkeit von ihm bekomme. Ein anderes, dass er manchmal Dinge an mir schlecht redet, z.B. In einer Diskussion über Politik etc. Meine Meinung ins Larcherliche zieht, ohne mit richtig zuzuhören, nur weil es nicht seine Meinung ist.

Also ich würde sagen, dass es sichrr zu einem grossen Tril auch meine Schuld ist, da ich, durch die vielen Funkstillen zeischrn uns, dass Vertrauen verloren habe, ob er mich eirklich liebt und ich verunsichert bin.

Im Allgemeinen haben wir beide sehr viel um die Ohren, Stress im Studium und einfach viel zu wenig Zeit für gemeinsame Abende (von beiden Seiten aus), prüfungs und alltagsstress landet dann beim anderen, wir beide wuerden uns energir vom partner wurnschrn, sind aber vom studium so aufgebraucht, dass wir keine energie mehr abgeben koennen. Das ist aber eher nur temporär so. Bald ist das Studium vorbei. Bei una beiden. Ich hoffe, dann wird virles besser weil wir einfach auch viel mehr zeit für Positives haben.

Meist ist es etwas Kleines, das es zum Eskalieren bringt und wie wir uns dann verhalten führt dann vor allem zum grossen Stress.

Hast du denn Vorschläge wie wir eines odet mehrere dieser Themen angehen können?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 9:04
In Antwort auf torti04

Ich
weiss genau wie du dich fuehlst,war mal in einer aehnlichen situation,nur das mein ex das mit absicht gemacht hat.Ich hab tatsaechlich mal 1 monat darauf gewartet das er sich meldet.Wenn dein freund weiss das du dich sehr unwohl fuehlst und doch traurig bist das diese situation jetzt so ist,dann sollte er dir schon entgegenkommen.Jetzt schau mal das du ihm die zeit laesst die er noch braucht und dann redest du mit ihm darueber.

P.s
mir hat damals geholfen hier im forum zu schreiben.und zu lesen,das hat mich gut abgelenkt.Und geh raus,ohne handy,das bleibt zu hause.Triff dich mit freunden,geh alleine aufm weihnachtsmarkt,shoppen,koch dir was schoenes,schau einen film der dir besonders gefaellt oder schwimmen,sauna.....lass es dir einfach gut gehen und denk darueber nach was DU aendern kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 9:06
In Antwort auf torti04

Ich
weiss genau wie du dich fuehlst,war mal in einer aehnlichen situation,nur das mein ex das mit absicht gemacht hat.Ich hab tatsaechlich mal 1 monat darauf gewartet das er sich meldet.Wenn dein freund weiss das du dich sehr unwohl fuehlst und doch traurig bist das diese situation jetzt so ist,dann sollte er dir schon entgegenkommen.Jetzt schau mal das du ihm die zeit laesst die er noch braucht und dann redest du mit ihm darueber.

Oh ein Monat
Ja dann kannst du froh sein, dass er nun dein Ex ist. Das längste bei mir waren 5 Tage, aber das ist schon 4 Jahre her. Vielen Dank für deine Tipps. Du hilfst mir damit sehr. Bin jetzt auch nicht mehr wütend auf ihn, freue mich nur noch darauf, wenn er sich dann endlich meldet und bin motiviert, es zu ändern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 9:09
In Antwort auf torti04

P.s
mir hat damals geholfen hier im forum zu schreiben.und zu lesen,das hat mich gut abgelenkt.Und geh raus,ohne handy,das bleibt zu hause.Triff dich mit freunden,geh alleine aufm weihnachtsmarkt,shoppen,koch dir was schoenes,schau einen film der dir besonders gefaellt oder schwimmen,sauna.....lass es dir einfach gut gehen und denk darueber nach was DU aendern kannst.

Das ist leider ein wenig das Problem.
Ich habe Prüfungen und sollte mich konzentrieren und lernen. Mir würde das Warten viel einfacher fallen, wenn ich mich ablenken könnte. Aber versuchr nun konzentriert zu lernen und dann in gewissen Phasen mich auch bewusst zu entspannen mit Film schauen etc. Werde auf jeden Fall mein bestes geben und meinem impuls, mich bei ihm zu melden, widerstehen, egal was kommt . Vielen Dank für die Tipps

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 9:22

Das freut mich,
Dass es bei dir geklappt hat. Und stimmt mich optimistisch. Ein wenig Humor schadet nie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 9:28

Ja das stimmt genau
Durch das ewige hinterhergerenne von mir habe ich einfach jegliches selbstbewusstsein verloren. Aber ich bin selbst schuld, hätte ich mehr geduld und würde ihn auf mich zu kommen lassen, dann wäre das auch besser. Ich muss wirklich an meinem selbstbewusstsein arbeiten, und dann stören mich sicherlich auch wenifer dinge an ihm und ich kann toleranter sein, das denke ich auch.

Das mit dem ins Lächerliche ziehen finde ich auch grenzwertig, er macht das aber bei allen so, hat aber auch svhon gesagt, dass er versucht, das zu ändern, weil es wirklich nicht so toll ist.

Wir haben eigentlich sonst keine Alltagsprobleme, aber irgendwie hab ich Angst, dass er nur aus Bequemlichkeit und Gewohnheit mit mir zusammen ist. Ich möchte spüren, dass er mich liebt. Er hingegen sagt, dass kann er erst zeigen, wenn es zwischen uns besser läuft. Ein Teufelskreis. Aber sieht so aus, als sollte ich mal ein wenig Geduld zeigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 9:32
In Antwort auf nadine_11922581

Ja das stimmt genau
Durch das ewige hinterhergerenne von mir habe ich einfach jegliches selbstbewusstsein verloren. Aber ich bin selbst schuld, hätte ich mehr geduld und würde ihn auf mich zu kommen lassen, dann wäre das auch besser. Ich muss wirklich an meinem selbstbewusstsein arbeiten, und dann stören mich sicherlich auch wenifer dinge an ihm und ich kann toleranter sein, das denke ich auch.

Das mit dem ins Lächerliche ziehen finde ich auch grenzwertig, er macht das aber bei allen so, hat aber auch svhon gesagt, dass er versucht, das zu ändern, weil es wirklich nicht so toll ist.

Wir haben eigentlich sonst keine Alltagsprobleme, aber irgendwie hab ich Angst, dass er nur aus Bequemlichkeit und Gewohnheit mit mir zusammen ist. Ich möchte spüren, dass er mich liebt. Er hingegen sagt, dass kann er erst zeigen, wenn es zwischen uns besser läuft. Ein Teufelskreis. Aber sieht so aus, als sollte ich mal ein wenig Geduld zeigen.

Und nein
Irgendwie haben wir beide ein ziemlich grosses nähebedürfnis. Aber manchmal würde ich ihn gern öfters sehen und er hat dann lieber mal noch ein wenig zeit für joggen oder fussball. Und ich habe eigentlich leider auch nicht viel zeit, da ich sehr viel lerne fürs studium. das kann ich ja also auch verstehen. Wenn wir nicht streiten, sind wir beide sehr liebesbedürftig. Bei Streit dauert es aber lange, bis er die Distanz zu mir wieder abbaut und da wünsche ich mir viel mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 9:45

Kommt drauf an
Was regelmaessig fuer dich heisst. Einfach dann, wenn es vorher eskaliert ist. Das ist so zwischen rinmal im Monat bis zweimal pro Jahr.

Möchte ihn aber nicht verlassen. Ich möcbte das mit ihm hinbekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 10:31

Ja,
Manchmal denke ich wirklich, dass es genau so ist wie du schreibst. Dann denke ich aber manchmal auch wieder, dass ich es zu eng sehe und es klar ist, dass er nicht so überschwänglich ist, wenn wir uns streiten. Er sagt ja schon liebe Dinge, z.b. Dass er froh ist, dass er mich hat oder dass er sich freut, dass ich bei ihm bin. Aber er sagt mir nur selten, dass er mich gern hat und nie mehr, dass er mich liebt.

Ich weiss nicht, ob ich es zu eng sehe oder er zu wenig investiert. Ich weiss auch nicht, wie ich ihn dazu bekommen kann, mir auch zu sagen, dass er mich liebt, obwohl nicht alles perfekt läuft.

Manchmal bin ich so verzweifelt, dass ich am liebsten alles hinschmeissen würde. Ach, ich weiss doch auch nicht.. Was würdest du tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 11:26

Irgendwie
Ist im Verlaufe unserer Bezirhung einfach ein extremes Ungleichgewicht entstanden. Als wir relativ frisch zusammen waren, hat er hinter meinem Rücken mit einer anderen Frau geschrieben. Das hat mein Vertrauen zerstört und wir stritten wegen meiner Eifersucht. Das konnte ich inzeischrn aber wieder aufbauen und ich bin nicht mehr eifersüchtig, aber von den vielen Situationen, in denen er mir so weh getan hat, bleibt eine Unsicherheit, ob er mich liebt. Wenn er zu ernig zeit hat oder mich links liegen lässt, fühle och mich vernachlässigt, zu wenig geliebt und dann konnt es zum Streit.

Mit seiner Funkstille verschlimmert sich dieses Gefühl bei mir nur noch. Ich sitze hier in der Unibibliothek, weine fast, sollte lernen und kann nicht und er führt sein normales Leben wie gehabt weiter. Da fühl ich mich noch mieser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 11:45

Also
Siehst du es eher so, dass ich viel zu abhängig von ihm bin, als dass sein verhalten deplatziert ist? Das kann gut sein, ich weiss nicht. Ich mache ja svhon nicht mein ganzes glück von ihm abhängig und würde es überleben, wären wjr nicht mehr zusammen. Ich hasse einfach viel mehr dad Gefühl des Unwissens. Wann wird er sich endlich melden?

wieso fällt es ihm so einfach, sich einfach tagelang nicht bei mir zu melden? Normal, einfach eine andere Art, Gleichgültigkeit mir gegenüber? Ist er froh mich los zu sein?

Er sieht mich ja nicht verheult. Aber gerade wenn er ja wuesste, dass ich diese situation nicht mag , weshalb kommt er mir dann nicht entgegen und quält mich so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 11:53

Das weiss ich
ja und ich versuche es auch. aber wieso istes ihm so egal? einfach eirklich weil er mich nicht liebt oder einfach weilner zeit braucht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 12:19

Danke für eine etwas
andere sichtweise. ich würde mich gerne bei ihm melden und es würde mich auch nicht umbringen. das ist durchaus so. aber er sagt, er will nicht, dass ich mich bei ihm melde, weil ich ihm gar nicht die gelegenheit gebe, sich zu beruhigen und wir sind explizit so verblieben, dass er auf mich zukommt. ich würde so gerne etwas von ihm.hören, es tut so weh dass er es nicht tut, aber ich kann nun ein wenig beaser verstehen, was in ihm vorgeht. und möchte auch nicht wütend sein auf ihn, wenn er sich bei mir meldet.aber was, wenn er sich noch tagelang nicht meldet. wieso kann er sich nicht einfach melden?

ich sehe, dass melden, nur weil er weiss dass es mir schlecht geht, keinen sinn macht. aber kannst du mir erklären, wieso man selbst so viel zeit lieber svhweigend verbringt? hat er angst, dass es wieder streit gibt, wenn er sich meldet? geniesst er einfach seine zeit ohne zicke am hals? oder uberlegt er etwas? für was braucht man so lange zeit funkstille?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 12:24

Ich darf
mich nicht bei ihm melden. er hat ausdrücklich gesagt, dass ich ihm nicht die zeit lasse, die er braucht und dass er mir zu liebe auf mich zu kommt. wenn ich es tue, er aber lieber noch nicht wollen würde. aber ich werde schon mit ihm sprechen und sagrn, dass ich das nicht gut finde. wenn er sich denn je meldet. wenn er es bis am wochenende nicht getan hat, bin ich mir ziemlich sicher, dass ich die beziehung so nicht weiter fuehren werde.

aber vielleicht wenn er sich meldet bis dann, werde ich vermutlich noch versuchen, es zu verstehen und verständnis für seine situation zu haben. irgendwann ist meine geduld dann aber auch am ende.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 12:53

Ja
so sehe ich das auch. aber er nicht. aber ich muss verstehen lernen, weshalb nicht und irgendwie nicht das gefühl haben, dass er es genau so sehen muss wie ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 12:57

Du
hast wahrscheinlich genau recht und kannst meinen freund scheinbar gut verstehen. das möchte ich auch. kannst du mir sagen, wie er sich denn wünscht wie ich mich verhalte, wenn er sich meldet? ich möchte nicht streiten, aber eben auch irgendwie das hinbekommen. kannst du mir verraten mit welchem verhalten von meiner seite aus es noch hoffnung gibt, was sich mein freund von mir wünscht, erhofft? was ist am konstruktivsten? am liebsten wuerde ich ein buch lesen, in dem steht was in ihm vorgeht, weil er mir das naemlixh nicht verraet. aber du scheinst es zu verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 14:44

Naja
so stimmt das vermutlich auch nicht ganz. es ist nicht so, dass er mir das immer sagt. normalerweise hat er es eigebtlich schon gerne wenn ich mich bei ihm melde. aber ja ich sehe es auch ein wenig so, dass er sich verne aus der affaere zieht und nur das positive nehmen will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 14:47

Wir sehen
uns eigentlich nicht so selten. treffen uns praktisch jeden mittag zum essen und sehen uns ca 3-mal die woche am abend. und wir telefonieren nirmalerweise etwa 5-mal am tag. aber ja stimmt schon. es ist nicht gut wie es läuft wenn wir streiten und fühle mich auch nicht so geliebt im moment.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 14:50

Er
hat mir das nicht befohlen. ich hab ihn gefragt, was er denn nun tun will. er hat gesagt er weiss es nicht. er hat gedagt, ok dann treffen wir uns am montag. dann sagte ich: ist es denn das, was du willst. er: weiss nicht, will einfach zeit haben, um mich zu beruhigen. dann hab ich gesagt, ok ich lass ihn schon in ruhe, er muss sich nicht zu einem treffen zwingen,er soll dann aber auf mixh zu kommen und dann wirklixh auch geduld haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 15:00

Die
treffen zum mittagessen und am abend sowie die telfonate gehen mehrheitlich ( so ca. 4 von 5 mal) von ihm aus. er schtribt mich dann kurz an wenn wir beide an der uni sind ob wir uns kurz sehen. aber eben leider sehrn wir uns am abend nicht so viel, und wann dann spät oder müssen beide noch lernen oser so kaputt dass wir einschlafen. also haben nicht so viel zeit wirklich fuer uns, sehen uns aber oft und stehen immer in kontakt. aber jetzt hoere ich gar nichts von ihm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 20:44

Ich weiss nicht, ob
ich es jetzt total zerstört oder gerettet habe.

Ich konnte einfach nicht mehr. Ich wusste, er würde sich nicht melden. Und ich wusste, dass das auch damit zusammen hängen könnte, dass ich ihm sagte, er solle sich dann melden, aber dann soll er dann auch die Geduld haben, mit mir zu sprechen. Also dass ich die Anforderungen so hoch gesetzt habe.

Naja, auf jeden Fall habe ich ihn angerufen. Ich habe ihm gesagt, wenn er Ruhe braucht, lass ich ihn sofort. Er soll nur sagen. Er hat gesagt es sei ok. Ich hab ihn gefragt, ob er sich auch bei mir gemeldet hätte. Er hat gesagt, er hat sich nicht gemeldet, weil er einfach nicht streiten mag. Und er hätte ja dann stundenlang mit mir diskutieren müssen. Ich habe ihm ja gesagt, dass er dann Geduld haben muss. Ich hab dann gesagt, dass ich ja auch nicht streiten möchte, ich aber dieses Ignorieren so kindisch finde. er hat gesagt, dass er sich einfach nicht von mir ide ganze Zeit vorwürfe anhören möchte. Ich hab ihm gesagt, dass ich das auch nicht möchte, aber dass ich mich einfach manchmal ungeliebt fühle und ich nicht möchte, dass er nur aus Bequemlichkeit mit mir zusammen bleibt. Er hat gesagt, er möchte ja eigentlich schon mit mir zusammen sein, aber es sei so nicht aushaltbar. Ich habe gesagt, dass ich das ähnlich sehe. DAnn hab ich ihn gefragt, was er denn noch macht, er hat gesagt, er schaut Fernseher. Dann habe ich ihn gefragt, ob wir uns denn mal sehen. Er sagte, wir könnten morgen schauen und er rufe mich morgen an.

Er war ziemlich distanziert, ist aber auch auf mich zugekommen. Weiss nicht, ob ich nun glücklich oder traurig sein soll. Ich hasse mich irgendwie dafür, dass ich mich doch bei ihm gemeldet habe. Auf der anderen Seite bin ich froh, dass ich nun wenigstens weiss, dass er sich morgen bei mir meldet.

Was meint ihr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 7:58

Er
ist dann trotzdem noch zu mir gefahren und wir hatten einen total schönen Abend und haben uns auch "kurz" ausgesprochen. bin immer noch etwas verunsichert, aber glücklich irgendwie.. ich halte euch auf dem Laufenden, wenn es euch interessiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Die letzte bitte
Von: trucker2013
neu
3. Dezember 2014 um 4:39
Befreite seele
Von: trucker2013
neu
3. Dezember 2014 um 4:33
Die große liebe
Von: trucker2013
neu
3. Dezember 2014 um 4:08
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook