Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich brauche bitte eure Meinungen bzw. Rat/ Hilfe!

Ich brauche bitte eure Meinungen bzw. Rat/ Hilfe!

8. April 2018 um 15:31 Letzte Antwort: 8. April 2018 um 23:49

Hallo ihr Lieben,

in der letzten Zeit hatte ich Gelegenheit mir mal Gedanken zu meiner Person und Verhaltensmustern zu machen.

Grundsätzlich kommt es mir so vor:

Ich verliebe mich in einen Mann, der mich am Ende nicht will. Irgendwann bin ich kraftlos und finde Halt bei einem Mann, den ich nicht wirklich will, aber über einen langen Zeitraum entsteht Wertschätzung und Liebe. Aber ohne diesen Funken. Dadurch findet kein S. mehr statt, weil ich den Mann einfach auf körperlicher Ebene nicht begehren kann.

Ich war, glaube ich, dreimal so richtig verliebt/ verknallt. Einmal hatte ich gar nichts mit dem Mann. Wir haben uns nur als zwei Fremde auf einer Messe getroffen und unsere Augen blieben aneinander bzw. ineinander haften. In diesem Moment hat mich ein unglaubliches Gefühl durchströmt. Wir haben uns einen Tag später auch unterhalten, aber er war frisch Papa und verheiratet. Auch lebt er am anderen Ende von Deutschland von meinem Standort aus gesehen. Dennoch konnte ich ihn 6 Jahre lang nicht vergessen. Aber ich habe parallel eine der oben beschriebenen Beziehungen geführt. Sogar eine gute Beziehung aber ohne Funken.Beim zweiten Mal hatte ich viele Treffen mit dem Mann. Auch Kuscheln und Knutschen, aber keinen S.. Das zog sich über 2-3 Jahre hinweg. Aber wir haben am Ende nicht zusammen gefunden.Das dritte Mal dateten wir uns ca. 3 Monate. Hatten auch S.. Guten S.. Wir hatten täglich Kontakt und verbrachten sehr viel Zeit miteinander. Leider war der Typ Narzisst und es hat nicht geklappt.

Den Letzten habe ich erst vor Kurzem abgeschlossen. Und ich frage mich, ob ich jetzt wieder in eine Beziehung hechten werde, die mich heilt aber nicht erfüllt. Ich möchte das nicht mehr! Ich möchte mich beim nächsten Mal dem Richtigen hingeben. Dem Mann, der mich vom Hocker haut.

Es gibt da einen Mann... Ich habe ihn letztes Jahr im TV gesehen (das fiel mir erst jetzt im Nachgang auf), und ich dachte mir damals Wow, der ist es!. Habe das aber natürlich nicht weiterverfolgt. Nun hatte ich ein Tindermatch mit ihm (mir war zu diesem Zeitpunkt gar nicht bewusst, dass er das ist!) und ich musste feststellen, dass wir in derselben Ecke wohnen und gemeinsame Bekannte und Kollegen haben. Wir haben auch schon miteinander geschrieben, bei Facebook waren wir bereits befreundet ohne das zu merken.

So... wie erkläre ich euch das...

Ich bin eine sehr selbstbewusste, intelligente, starke, dominante Frau und ich brauche, zumindest denke ich das, einen Mann, zu dem ich aufschauen kann. Den ich zumindest auf Augenhöhe respektiere. Sonst kann ich ihn als Mann S. nicht begehren.

Nun weiß ich zwar, dass ich das will. Aber in solchen Fällen, wie jetzt auch bei ihm, kann ich nichts zulassen, mich öffnen... Weil ich mich minderwertig fühle, weil er so toll ist. Ich denke mir dann immer: der kann als Popstar jede haben. Also mal überspitzt formuliert. Eigentlich geht es nicht um seine Tätigkeit, sondern darum, dass er als Mann einfach so unfassbar heiß ist! Das ist jetzt nicht nur bei ihm so. Ich hatte das schon öfter, dass ich - wenn ich einen tollen Mann treffe - anfange, an mir selbst zu zweifeln. Ob ich gut genug bin.

Normalerweise würde man jetzt sagen, dass ich ein Problem mit meinem Selbstwert habe. Dem ist aber nicht so. Ich finde mich ziemlich gut. Halte aufgrund meiner inneren Einstellung und meiner ethischen Prinzipien viel auf mich. Ich finde mich auch attraktiv. Das ist nicht das Problem. Aber ich finde den Mann halt noch besser als ich mich undicht dadurch schlechter. Dabei möchte ich auch mal echte Liebe und echtes Verliebtsein mit einem Mann, auf den ich total stehe und nicht einem, den ich wähle, weil er mir in diesem Moment gut tut und Halt gibt. Keine feige Konpromissbeziehung.

Wie seht ihr das als Außenstehende?
Kennt das jemand?
Was stimmt nicht mit mir?

Liebe Grüße und schonmal ganz viel Dankeschön!

Mehr lesen

8. April 2018 um 15:57

Danke für deine Antwort.
Das war nur eigentlich nicht das Problem.
Vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt...
Es geht eher darum, warum ich es nicht hinkriege mich auf einen „tollen“ Mann einzulassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2018 um 16:16

Weil du zu diesem Zeitpunkt schlicht und ergreifend noch nicht so weit bist. Du benutzt sie als Trostpflaster und das haben sie nicht verdient.  Komm erstmal über alles andere hinweg, sowas kann auch mal ein jahr oder länger dauern und dann achte mehr darauf was für Männer du dir schon wieder angelst und sortiert die komischen direkt aus, so schwer ist es nicht einen "tollen" zu bekommen, wenn du den richtigen dann hast, ist es auch egal wie er aussieht.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2018 um 16:26
In Antwort auf herzchen2912

Weil du zu diesem Zeitpunkt schlicht und ergreifend noch nicht so weit bist. Du benutzt sie als Trostpflaster und das haben sie nicht verdient.  Komm erstmal über alles andere hinweg, sowas kann auch mal ein jahr oder länger dauern und dann achte mehr darauf was für Männer du dir schon wieder angelst und sortiert die komischen direkt aus, so schwer ist es nicht einen "tollen" zu bekommen, wenn du den richtigen dann hast, ist es auch egal wie er aussieht.

Ich hab mich wohl wirklich irgendwie falsch ausgedrückt.
Ich muss derzeit über niemanden mehr hinweg können.
Ich habe diesen tollen Mann gesehen bzw. mit ihm geschrieben und ich kriege es nicht hin, weil ich das Gefühl habe, dass ich nicht toll genug bin. Und so geht es mir immer. Da geht’s doch jetzt nicht um Aussehen etc. Das ist ein grundlegendes Problem.
Aber: mir ist nicht egal wie er aussieht. Für MICH sollte er schon attraktiv sein.
das liegt zwar im Auge des Betrachters, aber dennoch...
Ich meine... ich bin 32. Ich bin ja nicht mehr pubertierend und weiß, was ich will. Aber ich kriege es nicht hin. Vom Kopf her oder so. Ich weiß es nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2018 um 16:47

Jedoch war das leider schlagartig vorbei als der Typ mich auf‘s Übelste beleidigt, verletzt und beschimpft hat. Und das Ganze grundlos. Es fielen Sätze wie „F*** dich“ und „Halt die Fresse“ - da erkannte ich, dass der Mann, den ich liebte, nicht mehr da ist oder nie existiert hat.
Er ist krank. Sehr krank.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2018 um 17:13

Ich bin, wie leider erst später geschrieben, 32 Jahre alt. Keine Teeniegrütze, kein Promiwunsch, keine Geilheit. Ich wünsche mir endlich einen passenden Lebensgefährten.
Was an meinem Thread du nun so scharf und böse verurteilst ist mir ein Rätsel.
Ich hatte in meinem Leben bis vor einem Jahr nicht so viel Interesse an 6ualität. Nun ist das anders und ich möchte einen Mann, den ich auch auf dieser Ebene begehrenn kann. Nicht nur geistig, sondern auch körperlich. Das darf ja jeder Mensch für sich selbst entscheiden, aber nachdem ich in meinen ExBeziehungen die 6ualität vernachlässigt habe und das zu gegenseitiger Unzufriedenheit geführt hat, spielt sie nunmal jetzt für mich eine Rolle. Aber der Mann muss mir geistig gewachsen sein und körperlich anziehend wirken, damit ich ihn begehre. Und damit meine ich jetzt keinesfalls, dass er McFit Model sein muss. Attraktivität ist für jeden anders. Die Männer, die ich liebte und bei denen es funkte, auch sexuell, waren allesamt keine Nachbildungen von Adonis. Darum geht es nicht. Die Chemie muss stimmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2018 um 17:16

Ergänzung: ich bin Sängerin.
Ich habe keine (zu) hohe mit Ansprüche.
Aber ist doch logisch, dass es mich abturnt, wenn ein Mann keinen deutschen Satz korrekt formulieren kann, wenn ich in Orthographie, Grammatik und Interpunktion sicher bin... das ist nicht sexy. Und dass ich keine Spießer, Mitläufer, Heuchler oder Fähnchen im Wind mag finde ich auch keinen zu hohen Anspruch.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2018 um 18:05

Ich gehst nicht nach deinen Gefühlen und du kannst nicht wirklich alleine sein. Du brauchst die Bestätigung anderer und da ist es dir sogar völlig egal, von wem. Wie soll das gut gehen?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2018 um 19:06
In Antwort auf user14449

Hallo ihr Lieben,

in der letzten Zeit hatte ich Gelegenheit mir mal Gedanken zu meiner Person und Verhaltensmustern zu machen.

Grundsätzlich kommt es mir so vor:

Ich verliebe mich in einen Mann, der mich am Ende nicht will. Irgendwann bin ich kraftlos und finde Halt bei einem Mann, den ich nicht wirklich will, aber über einen langen Zeitraum entsteht Wertschätzung und Liebe. Aber ohne diesen Funken. Dadurch findet kein S. mehr statt, weil ich den Mann einfach auf körperlicher Ebene nicht begehren kann.

Ich war, glaube ich, dreimal so richtig verliebt/ verknallt. Einmal hatte ich gar nichts mit dem Mann. Wir haben uns nur als zwei Fremde auf einer Messe getroffen und unsere Augen blieben aneinander bzw. ineinander haften. In diesem Moment hat mich ein unglaubliches Gefühl durchströmt. Wir haben uns einen Tag später auch unterhalten, aber er war frisch Papa und verheiratet. Auch lebt er am anderen Ende von Deutschland von meinem Standort aus gesehen. Dennoch konnte ich ihn 6 Jahre lang nicht vergessen. Aber ich habe parallel eine der oben beschriebenen Beziehungen geführt. Sogar eine gute Beziehung aber ohne Funken.Beim zweiten Mal hatte ich viele Treffen mit dem Mann. Auch Kuscheln und Knutschen, aber keinen S.. Das zog sich über 2-3 Jahre hinweg. Aber wir haben am Ende nicht zusammen gefunden.Das dritte Mal dateten wir uns ca. 3 Monate. Hatten auch S.. Guten S.. Wir hatten täglich Kontakt und verbrachten sehr viel Zeit miteinander. Leider war der Typ Narzisst und es hat nicht geklappt.

Den Letzten habe ich erst vor Kurzem abgeschlossen. Und ich frage mich, ob ich jetzt wieder in eine Beziehung hechten werde, die mich heilt aber nicht erfüllt. Ich möchte das nicht mehr! Ich möchte mich beim nächsten Mal dem Richtigen hingeben. Dem Mann, der mich vom Hocker haut.

Es gibt da einen Mann... Ich habe ihn letztes Jahr im TV gesehen (das fiel mir erst jetzt im Nachgang auf), und ich dachte mir damals Wow, der ist es!. Habe das aber natürlich nicht weiterverfolgt. Nun hatte ich ein Tindermatch mit ihm (mir war zu diesem Zeitpunkt gar nicht bewusst, dass er das ist!) und ich musste feststellen, dass wir in derselben Ecke wohnen und gemeinsame Bekannte und Kollegen haben. Wir haben auch schon miteinander geschrieben, bei Facebook waren wir bereits befreundet ohne das zu merken.

So... wie erkläre ich euch das...

Ich bin eine sehr selbstbewusste, intelligente, starke, dominante Frau und ich brauche, zumindest denke ich das, einen Mann, zu dem ich aufschauen kann. Den ich zumindest auf Augenhöhe respektiere. Sonst kann ich ihn als Mann S. nicht begehren.

Nun weiß ich zwar, dass ich das will. Aber in solchen Fällen, wie jetzt auch bei ihm, kann ich nichts zulassen, mich öffnen... Weil ich mich minderwertig fühle, weil er so toll ist. Ich denke mir dann immer: der kann als Popstar jede haben. Also mal überspitzt formuliert. Eigentlich geht es nicht um seine Tätigkeit, sondern darum, dass er als Mann einfach so unfassbar heiß ist! Das ist jetzt nicht nur bei ihm so. Ich hatte das schon öfter, dass ich - wenn ich einen tollen Mann treffe - anfange, an mir selbst zu zweifeln. Ob ich gut genug bin.

Normalerweise würde man jetzt sagen, dass ich ein Problem mit meinem Selbstwert habe. Dem ist aber nicht so. Ich finde mich ziemlich gut. Halte aufgrund meiner inneren Einstellung und meiner ethischen Prinzipien viel auf mich. Ich finde mich auch attraktiv. Das ist nicht das Problem. Aber ich finde den Mann halt noch besser als ich mich undicht dadurch schlechter. Dabei möchte ich auch mal echte Liebe und echtes Verliebtsein mit einem Mann, auf den ich total stehe und nicht einem, den ich wähle, weil er mir in diesem Moment gut tut und Halt gibt. Keine feige Konpromissbeziehung.

Wie seht ihr das als Außenstehende?
Kennt das jemand?
Was stimmt nicht mit mir?

Liebe Grüße und schonmal ganz viel Dankeschön!

Hey Du !

Na glaube Du bist die Narzisstin und hängst Dich da an Menschen die DIch erfüllen oder aufwerten können, was Du selber als dunkles Loch nicht kannst. Und schimpfst maximal wenn sich Dein Einsatz da nicht gelohnt hat bei ner lohnenswerten Person. Daher auch die Abwertung nicht magst oder wenn Du da nicht ans Ziel kommst. Ich denke Du bist die Narzisstin und egal was Du erzählst siehe erfolgreich und selbstbewusst und Co aber gleichzeitig ja auch das Gegenteil beweisst siehe schwach und abhängig. Magst Dir maximal hier nen gutes Image verschaffen durch Dein Gesäusel aber zeigst auch gleichzeitig Deine Schwäche da. Du bist die Narzisstin leider und sehr schwach und abhängig vom Input und der Energie Anderer.

Ich persönlich gebe Dir keine Anleitung ihn besser aussaugen zu können (auch wenn ich es kann) und will auch Dein krankes Ego nicht bestätigen, wir Beide müssten uns live sehen und erleben und das öfters und dann könnte ich Dich analysieren und Dich erkennen und Dir echte Hilfe geben, Hilfe zur Selbsthilfe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2018 um 19:17

Weisst, Narzissmus ist immer die Art, man ich bin doch so toll, funktioniere, bin schlank und habe Kohle und freue mich wenn mich Kollegen oder Eltern da loben. Aber komisch das es nicht in der Beziehung funktioniert und wehe Er oder Sie funktinioniert da so nicht wie gewohnt.

Und ganz schnell kommt man da an seine Grenzen und sucht dann hier Hilfe zum besser funktionieren,

Natürlich nicht ohne den Hinweis wie toll man ist und wie schlecht der Andere !

Ist doch jämmerlich und durchschaubar sorry !

Ich sehe diese Schwäche zb. aber werte sie nicht schlecht weil weiss woher sie kommt.

Aber sowas Tiefgründiges kann man nicht über nen oberflächliches Forum heilen !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2018 um 19:48

So, ihr Lieben, ich weiß nicht an welcher Stelle in meinem Thread ich solchen „Hass“ provoziert habe. 
Leider sind nur sehr wenige Antworten dabei, die die Frage im Kern treffen. Für diese bedanke ich mich.

Ansonsten/ zur Info:

Der Typ ist kein Promi.
Null.
Gar nicht.
Vielleicht hätte ich die Info, dass ich ihn im tV gesehen habe, weglassen sollen, weil das die Situation in ein falsches Licht gerückt hat.
Zudem hatte ich ihn jetzt Nürburgring exemplarisch gewählt, aufzuzeigen, was schief läuft.

Die Unterstellungen ich sei eine Narzisstin finde ich haltlos. Aber was gibt leider in solchen Foren immer wieder Leute, die ihren Alltagsfrust in den Thread anderer Leute abladen.
Ich Eisschicht so genau, dass meine ExAffäre Narzisst ist, weil ich schonmal lange Zeit mit einem inzwischen via Gericht zur Therapie verordneten Narzissten liiert war.
Ich finde es unterirdisch hier zu unterstellen ich sei die Narzisstin, nachdem hier niemand weiß, was ich die letzten Monate mit dem Mann durchgemacht habe.
Sind vermutlich die selben Menschen, die meinten, dass der Fahrer des Wagens in Münster Moslem gewesen sein muss...

Ich suche meine Bestätigung nicht in einem Mann. Wie gesagt... ich find mich gut. Und ich will einen Mann, den ich noch besser finde. Ich erhalte sehr viel liebe Bestätigung durch Familie, Freunde, Kollegen und Fans. Dafür brauche ich keinen Mann, wenn ich Bestätigung haben wir wollen würde. 
Brauch ich aber gar nicht. Dass Mann erwas Lob und Wertschätzung für seine Arbeit genießt ist doch normal. Egal ob man Bäcker, Friseur oder Künstler ist. Der Koch freut sich auch, wenn sein Essen schmeckt.
Das hat mit Narzissmus herzlich wenig zu tun. 

Ich suche bei einem Mann ausschließlich Geborgenheit. Ich finde, dass dieses eines der schönsten Gefühle ist. Was mir schwer fällt ist der Spagat zwischen zu ihm aufschauen, aber mich auch geborgen fühlen fühlen. Aber vielleicht kommt das auch einfach, wenn der Richtige in mein Leben tritt und ich mache mir zu viele Gedanken.

Im Übrigen habe ich rein gar nichts Schändliches getan. Auch niemanden ausgenutzt. Ich habe sehr viele Menschen kennengelernt, für die es normal ist, dass sich die Zuneigung und Liebe erst mit der Zeit einstellt. Bei vielen Paaren ist es so, dass es anfängliche 6uelle Anziehung ist, die Auslösern ist dafür, dass man sich näher kennenlernt. Bei mir war es halt nicht 6, sondern der Wunsch ach Gott Geborgenheit. Jemanden, der hinter mir mir, an meiner Seite und vielleicht auch mal vor mir steht. Das Business ist hart für eine Frau in do manchmal möchte man bzw. Frau dann auch nur zwei starke Arme, die sie festhalten.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2018 um 19:49
In Antwort auf user14449

So, ihr Lieben, ich weiß nicht an welcher Stelle in meinem Thread ich solchen „Hass“ provoziert habe. 
Leider sind nur sehr wenige Antworten dabei, die die Frage im Kern treffen. Für diese bedanke ich mich.

Ansonsten/ zur Info:

Der Typ ist kein Promi.
Null.
Gar nicht.
Vielleicht hätte ich die Info, dass ich ihn im tV gesehen habe, weglassen sollen, weil das die Situation in ein falsches Licht gerückt hat.
Zudem hatte ich ihn jetzt Nürburgring exemplarisch gewählt, aufzuzeigen, was schief läuft.

Die Unterstellungen ich sei eine Narzisstin finde ich haltlos. Aber was gibt leider in solchen Foren immer wieder Leute, die ihren Alltagsfrust in den Thread anderer Leute abladen.
Ich Eisschicht so genau, dass meine ExAffäre Narzisst ist, weil ich schonmal lange Zeit mit einem inzwischen via Gericht zur Therapie verordneten Narzissten liiert war.
Ich finde es unterirdisch hier zu unterstellen ich sei die Narzisstin, nachdem hier niemand weiß, was ich die letzten Monate mit dem Mann durchgemacht habe.
Sind vermutlich die selben Menschen, die meinten, dass der Fahrer des Wagens in Münster Moslem gewesen sein muss...

Ich suche meine Bestätigung nicht in einem Mann. Wie gesagt... ich find mich gut. Und ich will einen Mann, den ich noch besser finde. Ich erhalte sehr viel liebe Bestätigung durch Familie, Freunde, Kollegen und Fans. Dafür brauche ich keinen Mann, wenn ich Bestätigung haben wir wollen würde. 
Brauch ich aber gar nicht. Dass Mann erwas Lob und Wertschätzung für seine Arbeit genießt ist doch normal. Egal ob man Bäcker, Friseur oder Künstler ist. Der Koch freut sich auch, wenn sein Essen schmeckt.
Das hat mit Narzissmus herzlich wenig zu tun. 

Ich suche bei einem Mann ausschließlich Geborgenheit. Ich finde, dass dieses eines der schönsten Gefühle ist. Was mir schwer fällt ist der Spagat zwischen zu ihm aufschauen, aber mich auch geborgen fühlen fühlen. Aber vielleicht kommt das auch einfach, wenn der Richtige in mein Leben tritt und ich mache mir zu viele Gedanken.

Im Übrigen habe ich rein gar nichts Schändliches getan. Auch niemanden ausgenutzt. Ich habe sehr viele Menschen kennengelernt, für die es normal ist, dass sich die Zuneigung und Liebe erst mit der Zeit einstellt. Bei vielen Paaren ist es so, dass es anfängliche 6uelle Anziehung ist, die Auslösern ist dafür, dass man sich näher kennenlernt. Bei mir war es halt nicht 6, sondern der Wunsch ach Gott Geborgenheit. Jemanden, der hinter mir mir, an meiner Seite und vielleicht auch mal vor mir steht. Das Business ist hart für eine Frau in do manchmal möchte man bzw. Frau dann auch nur zwei starke Arme, die sie festhalten.

 

Nur nicht Nürburgring 
autokorrektur.
wahnsinn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2018 um 19:50
In Antwort auf user14449

So, ihr Lieben, ich weiß nicht an welcher Stelle in meinem Thread ich solchen „Hass“ provoziert habe. 
Leider sind nur sehr wenige Antworten dabei, die die Frage im Kern treffen. Für diese bedanke ich mich.

Ansonsten/ zur Info:

Der Typ ist kein Promi.
Null.
Gar nicht.
Vielleicht hätte ich die Info, dass ich ihn im tV gesehen habe, weglassen sollen, weil das die Situation in ein falsches Licht gerückt hat.
Zudem hatte ich ihn jetzt Nürburgring exemplarisch gewählt, aufzuzeigen, was schief läuft.

Die Unterstellungen ich sei eine Narzisstin finde ich haltlos. Aber was gibt leider in solchen Foren immer wieder Leute, die ihren Alltagsfrust in den Thread anderer Leute abladen.
Ich Eisschicht so genau, dass meine ExAffäre Narzisst ist, weil ich schonmal lange Zeit mit einem inzwischen via Gericht zur Therapie verordneten Narzissten liiert war.
Ich finde es unterirdisch hier zu unterstellen ich sei die Narzisstin, nachdem hier niemand weiß, was ich die letzten Monate mit dem Mann durchgemacht habe.
Sind vermutlich die selben Menschen, die meinten, dass der Fahrer des Wagens in Münster Moslem gewesen sein muss...

Ich suche meine Bestätigung nicht in einem Mann. Wie gesagt... ich find mich gut. Und ich will einen Mann, den ich noch besser finde. Ich erhalte sehr viel liebe Bestätigung durch Familie, Freunde, Kollegen und Fans. Dafür brauche ich keinen Mann, wenn ich Bestätigung haben wir wollen würde. 
Brauch ich aber gar nicht. Dass Mann erwas Lob und Wertschätzung für seine Arbeit genießt ist doch normal. Egal ob man Bäcker, Friseur oder Künstler ist. Der Koch freut sich auch, wenn sein Essen schmeckt.
Das hat mit Narzissmus herzlich wenig zu tun. 

Ich suche bei einem Mann ausschließlich Geborgenheit. Ich finde, dass dieses eines der schönsten Gefühle ist. Was mir schwer fällt ist der Spagat zwischen zu ihm aufschauen, aber mich auch geborgen fühlen fühlen. Aber vielleicht kommt das auch einfach, wenn der Richtige in mein Leben tritt und ich mache mir zu viele Gedanken.

Im Übrigen habe ich rein gar nichts Schändliches getan. Auch niemanden ausgenutzt. Ich habe sehr viele Menschen kennengelernt, für die es normal ist, dass sich die Zuneigung und Liebe erst mit der Zeit einstellt. Bei vielen Paaren ist es so, dass es anfängliche 6uelle Anziehung ist, die Auslösern ist dafür, dass man sich näher kennenlernt. Bei mir war es halt nicht 6, sondern der Wunsch ach Gott Geborgenheit. Jemanden, der hinter mir mir, an meiner Seite und vielleicht auch mal vor mir steht. Das Business ist hart für eine Frau in do manchmal möchte man bzw. Frau dann auch nur zwei starke Arme, die sie festhalten.

 

Weiß nicht Eisschicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2018 um 19:52
In Antwort auf user14449

So, ihr Lieben, ich weiß nicht an welcher Stelle in meinem Thread ich solchen „Hass“ provoziert habe. 
Leider sind nur sehr wenige Antworten dabei, die die Frage im Kern treffen. Für diese bedanke ich mich.

Ansonsten/ zur Info:

Der Typ ist kein Promi.
Null.
Gar nicht.
Vielleicht hätte ich die Info, dass ich ihn im tV gesehen habe, weglassen sollen, weil das die Situation in ein falsches Licht gerückt hat.
Zudem hatte ich ihn jetzt Nürburgring exemplarisch gewählt, aufzuzeigen, was schief läuft.

Die Unterstellungen ich sei eine Narzisstin finde ich haltlos. Aber was gibt leider in solchen Foren immer wieder Leute, die ihren Alltagsfrust in den Thread anderer Leute abladen.
Ich Eisschicht so genau, dass meine ExAffäre Narzisst ist, weil ich schonmal lange Zeit mit einem inzwischen via Gericht zur Therapie verordneten Narzissten liiert war.
Ich finde es unterirdisch hier zu unterstellen ich sei die Narzisstin, nachdem hier niemand weiß, was ich die letzten Monate mit dem Mann durchgemacht habe.
Sind vermutlich die selben Menschen, die meinten, dass der Fahrer des Wagens in Münster Moslem gewesen sein muss...

Ich suche meine Bestätigung nicht in einem Mann. Wie gesagt... ich find mich gut. Und ich will einen Mann, den ich noch besser finde. Ich erhalte sehr viel liebe Bestätigung durch Familie, Freunde, Kollegen und Fans. Dafür brauche ich keinen Mann, wenn ich Bestätigung haben wir wollen würde. 
Brauch ich aber gar nicht. Dass Mann erwas Lob und Wertschätzung für seine Arbeit genießt ist doch normal. Egal ob man Bäcker, Friseur oder Künstler ist. Der Koch freut sich auch, wenn sein Essen schmeckt.
Das hat mit Narzissmus herzlich wenig zu tun. 

Ich suche bei einem Mann ausschließlich Geborgenheit. Ich finde, dass dieses eines der schönsten Gefühle ist. Was mir schwer fällt ist der Spagat zwischen zu ihm aufschauen, aber mich auch geborgen fühlen fühlen. Aber vielleicht kommt das auch einfach, wenn der Richtige in mein Leben tritt und ich mache mir zu viele Gedanken.

Im Übrigen habe ich rein gar nichts Schändliches getan. Auch niemanden ausgenutzt. Ich habe sehr viele Menschen kennengelernt, für die es normal ist, dass sich die Zuneigung und Liebe erst mit der Zeit einstellt. Bei vielen Paaren ist es so, dass es anfängliche 6uelle Anziehung ist, die Auslösern ist dafür, dass man sich näher kennenlernt. Bei mir war es halt nicht 6, sondern der Wunsch ach Gott Geborgenheit. Jemanden, der hinter mir mir, an meiner Seite und vielleicht auch mal vor mir steht. Das Business ist hart für eine Frau in do manchmal möchte man bzw. Frau dann auch nur zwei starke Arme, die sie festhalten.

 

usw.

Da seht ihr mal, welche kreative Nicht Wörter mein iPhone drauf hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2018 um 19:54
In Antwort auf william1976

Weisst, Narzissmus ist immer die Art, man ich bin doch so toll, funktioniere, bin schlank und habe Kohle und freue mich wenn mich Kollegen oder Eltern da loben. Aber komisch das es nicht in der Beziehung funktioniert und wehe Er oder Sie funktinioniert da so nicht wie gewohnt.

Und ganz schnell kommt man da an seine Grenzen und sucht dann hier Hilfe zum besser funktionieren,

Natürlich nicht ohne den Hinweis wie toll man ist und wie schlecht der Andere !

Ist doch jämmerlich und durchschaubar sorry !

Ich sehe diese Schwäche zb. aber werte sie nicht schlecht weil weiss woher sie kommt.

Aber sowas Tiefgründiges kann man nicht über nen oberflächliches Forum heilen !

Ich habe auch den Eindruck, dass manch einer hier sich über Narzissmus mal genauer informieren sollte bevor er große Töne spuckt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2018 um 20:11
In Antwort auf user14449

Hallo ihr Lieben,

in der letzten Zeit hatte ich Gelegenheit mir mal Gedanken zu meiner Person und Verhaltensmustern zu machen.

Grundsätzlich kommt es mir so vor:

Ich verliebe mich in einen Mann, der mich am Ende nicht will. Irgendwann bin ich kraftlos und finde Halt bei einem Mann, den ich nicht wirklich will, aber über einen langen Zeitraum entsteht Wertschätzung und Liebe. Aber ohne diesen Funken. Dadurch findet kein S. mehr statt, weil ich den Mann einfach auf körperlicher Ebene nicht begehren kann.

Ich war, glaube ich, dreimal so richtig verliebt/ verknallt. Einmal hatte ich gar nichts mit dem Mann. Wir haben uns nur als zwei Fremde auf einer Messe getroffen und unsere Augen blieben aneinander bzw. ineinander haften. In diesem Moment hat mich ein unglaubliches Gefühl durchströmt. Wir haben uns einen Tag später auch unterhalten, aber er war frisch Papa und verheiratet. Auch lebt er am anderen Ende von Deutschland von meinem Standort aus gesehen. Dennoch konnte ich ihn 6 Jahre lang nicht vergessen. Aber ich habe parallel eine der oben beschriebenen Beziehungen geführt. Sogar eine gute Beziehung aber ohne Funken.Beim zweiten Mal hatte ich viele Treffen mit dem Mann. Auch Kuscheln und Knutschen, aber keinen S.. Das zog sich über 2-3 Jahre hinweg. Aber wir haben am Ende nicht zusammen gefunden.Das dritte Mal dateten wir uns ca. 3 Monate. Hatten auch S.. Guten S.. Wir hatten täglich Kontakt und verbrachten sehr viel Zeit miteinander. Leider war der Typ Narzisst und es hat nicht geklappt.

Den Letzten habe ich erst vor Kurzem abgeschlossen. Und ich frage mich, ob ich jetzt wieder in eine Beziehung hechten werde, die mich heilt aber nicht erfüllt. Ich möchte das nicht mehr! Ich möchte mich beim nächsten Mal dem Richtigen hingeben. Dem Mann, der mich vom Hocker haut.

Es gibt da einen Mann... Ich habe ihn letztes Jahr im TV gesehen (das fiel mir erst jetzt im Nachgang auf), und ich dachte mir damals Wow, der ist es!. Habe das aber natürlich nicht weiterverfolgt. Nun hatte ich ein Tindermatch mit ihm (mir war zu diesem Zeitpunkt gar nicht bewusst, dass er das ist!) und ich musste feststellen, dass wir in derselben Ecke wohnen und gemeinsame Bekannte und Kollegen haben. Wir haben auch schon miteinander geschrieben, bei Facebook waren wir bereits befreundet ohne das zu merken.

So... wie erkläre ich euch das...

Ich bin eine sehr selbstbewusste, intelligente, starke, dominante Frau und ich brauche, zumindest denke ich das, einen Mann, zu dem ich aufschauen kann. Den ich zumindest auf Augenhöhe respektiere. Sonst kann ich ihn als Mann S. nicht begehren.

Nun weiß ich zwar, dass ich das will. Aber in solchen Fällen, wie jetzt auch bei ihm, kann ich nichts zulassen, mich öffnen... Weil ich mich minderwertig fühle, weil er so toll ist. Ich denke mir dann immer: der kann als Popstar jede haben. Also mal überspitzt formuliert. Eigentlich geht es nicht um seine Tätigkeit, sondern darum, dass er als Mann einfach so unfassbar heiß ist! Das ist jetzt nicht nur bei ihm so. Ich hatte das schon öfter, dass ich - wenn ich einen tollen Mann treffe - anfange, an mir selbst zu zweifeln. Ob ich gut genug bin.

Normalerweise würde man jetzt sagen, dass ich ein Problem mit meinem Selbstwert habe. Dem ist aber nicht so. Ich finde mich ziemlich gut. Halte aufgrund meiner inneren Einstellung und meiner ethischen Prinzipien viel auf mich. Ich finde mich auch attraktiv. Das ist nicht das Problem. Aber ich finde den Mann halt noch besser als ich mich undicht dadurch schlechter. Dabei möchte ich auch mal echte Liebe und echtes Verliebtsein mit einem Mann, auf den ich total stehe und nicht einem, den ich wähle, weil er mir in diesem Moment gut tut und Halt gibt. Keine feige Konpromissbeziehung.

Wie seht ihr das als Außenstehende?
Kennt das jemand?
Was stimmt nicht mit mir?

Liebe Grüße und schonmal ganz viel Dankeschön!

Lies mal über Bindungsangst nach! Du hast Bindungsangst ...Oftmals führen Bindungsängstler aus Eigenschutz Vernunftsbeziehungen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2018 um 21:41

Danke für eure Antworten.
Das leuchtet schon ein.
auch die 3-Komponenten-Sache.
Vermutlich war der Richtige einfach noch nicht dabei.
Das ist es, was ich brauche. Einen Mann, zu dem ich aufschaue, aber der mir auch verfallen ist bzw mich aufrichtig liebt.
Aber die Krux ist tatsächlich, dass ich mir schwer tue ihm die Chance zu geben, mich wirklich kennenzulernen, weil ich so eingeschüchtert bin.
Eigentlich etwas lustig. Ich hab sonst so eine große Klappe und dann bin ich total klein und schüchtern und aufgeregt/ nervös Aber vielleicht schafft der richtige ja mir diese Unsicherheit zu nehmen, in dem er keine Spielchen spielt, sondern mir zeigt, dass er mich gut findet. 
Da ich keinen Wunsch nach Familienplanung habe, sondern erstmal zählt einen Gefährten zu finden, habe ich ja Zeit. Und wenn der Richtige nicht kommt kann ich mit 50+ ja immer noch eine Kompromissbeziehung eingehen, wenn ich mich einsam fühle :-P
Hätte zwar auch jetzt gerne einen Partner, mit dem alles passt, aber komme auch sie klar und kann ja nichts erzwingen. 
Das musste ich kürzlich ja schmerzhaft erfahren. War mir eine Lehre.

Danke euch!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2018 um 23:49

Du brauchst viel mehr Selbstwertgefühl. Selbstwertgefühl ist der Schlüssen, dann läuft alles bei euch Frauen.

Und du musst für dich genau definieren, was für ein Typ Mann du willst. Und nicht was für ein Typ Man du nicht willst. 

Hier ein Buch Tipp von mir, ist zwar ein sehr langes Buch, wird dir aber sehr weiterhelfen:

https://www.amazon.de/14-Tage-M%C3%A4nner-Peter-Friedrich-ebook/dp/B07BL5KZRX/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1523222405&sr=8-2&keywords=14+tage+m%C3%A4nner

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen