Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich brauch ne objektive meinung!

Ich brauch ne objektive meinung!

22. April 2008 um 17:20

hallo ihr lieben,

ich hänge zurzeit irgendwie total in der luft und hoffe, dass ihr mir mit eurer meinung helfen könnt.
ich hab mich vor 2 monaten von meinem freund getrennt, mit dem ich fast 10 jahre zusammen war und ich bin gleich eine neue beziehung eingegangen. ich war in meiner früheren beziehung schon längere zeit unzufrieden und hab auch häufig mit meinem freund darüber reden wollen, aber er hat meine probleme nicht ernst genommen und sich nicht damit auseinandergesetzt. wir haben uns wegen seiner montagearbeit nur an den wochenenden gesehen und da hat er sich in erster linie um seine hobbies und freunde gekümmert und mich häufig allein gelassen. er hat alle unternehmungen mitgemacht, nur mit mir wollte er dann nichts mehr machen, sondern sich nur auf der couch ausruhen. wahrscheinlich hat er die bequemlichkeit genossen, die ihn zuhause erwartet hat. es war alles sauber, dass essen war fertig, ich hab ihn erwartet usw. aber mir war das zu wenig. ich wollte mehr liebevolle zuwendung, mehr unternehmen, besseren sex und ernst genommen werden. ich wollte auch schon seit jahren heiraten, weil ich ihn sehr geliebt hab und mir sicher war, mit ihm mein ganzes leben verbringen zu wollen, auch das hat er immer abgeblockt, obwohl er mit 30 ruhig mal einen gedanken daran hätte verschwenden können. ich selbst bin erst 24. jedenfalls war ich irgendwann so enttäuscht und wusste auch nicht mehr was ich noch versuchen sollte um ihn dazu zu bringen, sich auch um uns zu bemühen. ich hab kontakt zu einem freund von früher aufgenommen von dem ich wusste, dass er mich mit seiner lockeren art aufmuntern könnte und eigentlich wollte ich meinen freund damit auch etwas eifersüchtig machen. aber es kam etwas anders als erwartet. ich verliebte mich in meinen freund aus früheren zeiten. und er sich auch in mich. dann hab ich meinen freund betrogen und mich dann von ihm getrennt.
und jetzt komm ich nicht zur ruhe, weil mein neuer freund einen schlechten ruf hat. er hat früher ne menge mädels gehabt und hatte immer nen lockeren spruch auf den lippen. und in dem kleinen ort in dem ich lebe, kennt jeder mich, meinen ex und auch meinen jetzigen freund. niemand traut ihm zu, dass er sich geändert hat und ich ertrag den druck so langsam nicht mehr. und manchmal denk ich auch noch an meinen ex und frag mich, ob er sich doch noch geändert hätte, jetzt wo er gemerkt hat, dass er mich nicht so sicher hat, wie er gedacht hatte. wir hatten vor der trennung noch mal versucht uns zusammenzuraufen und er hat sich auch echt bemüht, aber ich konnte irgendwie nicht mehr an ihn ran, weil ich so enttäuscht war und dachte er macht es nur um mich zu halten und nicht weil es ihm selbst wichtig ist. ich weiß nicht, ist es normal, dass ich auch probleme mit der trennung hab, obwohl ich sie wollte? ist es nur der druck von außen, weil alle finden, der neue wäre nicht der richtige für mich? oder kann der neue gar nicht der richtige sein, wenn ich noch an meinen ex denke?

Mehr lesen

22. April 2008 um 18:21

...
Ich glaub fast, dass keiner der beiden der Richtige für dich ist.

Bleib doch einfach eine Zeit alleine, finde dich selbst und denk in Ruhe darüber nach, was deine Lebensziele sind und was du von einem Partner fürs Leben erwartest.

Dein "alter" Partner hat dich nicht glücklich gemacht, dein "neuer" tut es auch nicht. Dass man im Nachhinein den "alten" Partner anders sieht und einiges relativiert, ist ganz normal. Trotzdem warst du soweit, dich zu trennen. Nach 10 Jahren tut man das nicht aus einer Laune heraus, oder?
Wenn dich am Neuen nur das Gerede der Leute stört, solltest du lernen, von den Meinungen anderer unabhängig zu werden. Du kannst es nie allen Recht machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2008 um 12:38
In Antwort auf rosy_12119877

...
Ich glaub fast, dass keiner der beiden der Richtige für dich ist.

Bleib doch einfach eine Zeit alleine, finde dich selbst und denk in Ruhe darüber nach, was deine Lebensziele sind und was du von einem Partner fürs Leben erwartest.

Dein "alter" Partner hat dich nicht glücklich gemacht, dein "neuer" tut es auch nicht. Dass man im Nachhinein den "alten" Partner anders sieht und einiges relativiert, ist ganz normal. Trotzdem warst du soweit, dich zu trennen. Nach 10 Jahren tut man das nicht aus einer Laune heraus, oder?
Wenn dich am Neuen nur das Gerede der Leute stört, solltest du lernen, von den Meinungen anderer unabhängig zu werden. Du kannst es nie allen Recht machen!

Bin hin- und hergerissen
danke für deine meinung. ich hab auch schon daran gedacht, dass auch mein neuer nicht der richtige sein könnte. ganz am anfang unserer beziehung hab ich das anders gesehen, aber mittlerweile kommen mir immer öfter zweifel. das blöde ist: er hat von anfang an gesagt, dass ich für ihn die richtige bin, dass er sich mit mir eine familie vorstellen kann und mich auch heiraten möchte. und er hat so um mich gekämpft. er ist auch echt ein ganz toller mann mit allen eigenschaften, die man sich nur wünschen kann, aber trotzdem zweifle ich. wenn ich mit ihm rede, dann denk ich nachher meistens wieder anders. aber das hält nicht lange an, die zweifel kommen immer wieder. und ich will ihm auch nicht weh tun. er macht ja nichts falsch und er hat schon so viele enttäuschungen hinter sich. er hat ne glückliche beziehung wirklich verdient. und ich kann nicht richtig deuten, ob ich ihn nicht so liebe wie er mich oder ob ich nur den kopf noch nicht frei hab, weil ich die trennung von meinem ex noch nicht ganz verdaut hab und niemand ihn für den richtigen für mich hält.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen