Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich brauch bitte mal eure Hilfe

Ich brauch bitte mal eure Hilfe

11. September 2006 um 17:06

Hallo ihr Lieben!

Nach längerer Zeit melde ich mich nun auch einmal wieder
Diesmal geht es nicht um mich, sondern um mein Schwesterherz und ich bin mit meinem Latein am Ende.
Sie ist 21 Jahre alt und Studentin. Seit 4 Jahren hat sie einen Freund und lebt mit ihm in einer glücklichen Beziehung. Die beiden waren immer SEHR eng und unzertrennlich. 2 Jahre lang haben sie an ihrem Haus gebaut (er ist ein paar Jährchen älter als sie und verdient ganz gut). Nun sind sie mit all dem fertig und man könnte meinen, es ist alles in bester Ordnung.
Jetzt hat sie aber vor 6 Wochen einen Mann kennengelernt auf der Arbeit (ihren Chef) und zwischen den beiden hat es gefunkt. Er ist 42, also doppelt so alt wie sie und verheiratet. Meine Eltern drehen natürlich am Rad und haben ihr ganz deutlich gesagt, dass sie das nie akzeptieren werden. Ich bin da ähnlicher Meinung und sehe in ihm einen Typ in der midlife-Crisis, der sich gebauchpinselt fühlt, weil ein so junges Ding auf ihn steht. Wer fühlt sich da nicht geschmeichelt?! Meine Schwester denkt nun schon seit Wochen über eine Trennung von ihrem Freund nach und eventuell eine Beziehung mit dem Typ einzugehen. Der Freund meiner Schwester ist der liebste Mensch den es gibt und er würde ALLES tun, um meine Schwester zu halten. Das wohl ausschlaggebende Problem ist/war, dass meine Schwester seit 2 Jahren etwa auf einen Heiratsantrag wartet und Kinder haben möchte. Ihr Freund hat das leider nicht sooo ernst genommen und nun ist es möglicherweise zu spät.
Auf Zureden und Drängen meiner Eltern hin hat sie vor 3 Wochen den Kontakt zu dem älteren Typ eingestellt, ist damit aber merklich unglücklich, weil sie das eben nur wegen des Drucks gemacht hat. Zu ihrem (noch)Freund hat sie gesagt, dass sie den Kontakt wieder aufnehmen möchte, wenn sie sich wirklich trennen.
Mir ist durchaus bewußt, dass ein so langjähriger und selbstverständlich gewordener Partner gegen diese Schmetterlinge des verliebt-seins keine große Chance hat, aber sie denkt ernsthaft, dass das mit ihr und dem Typen klappen könnte
Ganz am Rande kann er auf natürlichem Weg keine Kinder mehr bekommen, weil er es in jungen Jahren wohl etwas zu exzessiv getrieben hat (ich nehme mal an, dass damit Alkohol gemeint ist).

Was können wir da tun? Hat einer von euch schonmal ähnliches erlebt? Meine Schwester spinnt komplett im Moment und ich könnte sie einfach nur klatschen! Sie hat einen tollen Partner, alles ist weitestgehend in Ordnung und nun macht sie so einen Blödsinn. Vor nicht ganz zwei Monaten hat sie mir noch gesagt, dass sie nichts auf ihren Freund kommen lassen würde und dass sie ihn nie einfach so gehen lassen würde weil sie weiß, was sie an ihm hat... Das paßt alles hinten und vorne nicht zusammen.
Wäre nett, wenn ihr mir mal eure Meinung sagen würdet!!

Mehr lesen

11. September 2006 um 22:58

Ich stimm....
meiner Vorrednerin absolut zu!!
Es kann doch nicht sein, dass eure Eltern auf eine 21-Jährige noch so einen Druck ausüben, damit sie den Kontakt abbricht.... !!

Wenn man deinen Beitrag liest, sagt man natürlich, dass es besser wäre sie bleibt bei ihrem Freund, aber gegen Gefühle kann man halt nichts machen und man sollte doch nicht mit jemanden aus VERNUNFT zusammen bleiben!!!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2006 um 23:07

Mit 21...
war meine schwester auch total in nen 42 jaehrigen verknallt, meine eltern waren auch nicht begeistert davon aber man kann nun mal einer 21 jahrigen nicht mehr sagen was sie zu tun und zu lassen hatt. es ist ihr leben und sie muss es selbst verantworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2006 um 23:20

Ja
da hast Du wohl recht, das muss ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2006 um 23:27

Och
das hast Du aber nett verdreht.

Wie schön, dass Du so gut über uns bescheid weißt
Nein meine Liebe, die Trennung von ihrem Freund ist die eine Sache. Das kann passieren und dann soll es halt so sein. Aber die Trennung hat als URSACHE diesen alten Typen und so leid es mir tut, dafür habe ich NULL Verständnis

Aber gut, vielleicht war es einfach ein Fehler hier zu posten. Es sind doch immernoch zu viele Zicken unterwegs, die nur darauf waren einem eins reinwürgen zu können und ihre eigene Unzufriedenheit auf dem Weg zu kompensieren. Hättest Du meinen Thread mal ernsthaft gelesen, dann wüßtest Du worum es mir eigentlich geht, aber so macht es natürlich viel mehr Spaß, gell?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2006 um 23:28
In Antwort auf eudora_12069494

Ich stimm....
meiner Vorrednerin absolut zu!!
Es kann doch nicht sein, dass eure Eltern auf eine 21-Jährige noch so einen Druck ausüben, damit sie den Kontakt abbricht.... !!

Wenn man deinen Beitrag liest, sagt man natürlich, dass es besser wäre sie bleibt bei ihrem Freund, aber gegen Gefühle kann man halt nichts machen und man sollte doch nicht mit jemanden aus VERNUNFT zusammen bleiben!!!

lg

DAS
>> man sollte doch nicht mit jemanden aus VERNUNFT zusammen bleiben << hat auch NIEMAND verlangt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2006 um 23:29
In Antwort auf hailey_12674684

Mit 21...
war meine schwester auch total in nen 42 jaehrigen verknallt, meine eltern waren auch nicht begeistert davon aber man kann nun mal einer 21 jahrigen nicht mehr sagen was sie zu tun und zu lassen hatt. es ist ihr leben und sie muss es selbst verantworten

Was
ist daraus geworden bei Deiner Schwester?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2006 um 23:31
In Antwort auf belgin_12345366

DAS
>> man sollte doch nicht mit jemanden aus VERNUNFT zusammen bleiben << hat auch NIEMAND verlangt!

Sorry...
hat sich aber so angehört...!!!

Ich weiß ja auch nur was ich gelesen hab, ich kenn eure Familie natürlich nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2006 um 23:44

Nicht easy und die Selbsterkenntnis heißt ja extra
selbst-erkenntnis, sie wird sich wahscheinlich weiter zu dem typen begeben im desto mehr druck kommt, er wird idealsisiert und sie ist noch eher da, dass er ihr nicht guttut und es nicht klasse ist, er würde wahrscheinlich seine sicherheit (familie) entgültig verlassen, aber nur sie selbst kann das feststellen und das schreit nach dem misserfolg, den sie aber haben müsste um das zu erkennen, dass er nicht immer da ist wenn sie ihn gern bei sich hätte, und solche dinge aber das stellt sich von selbst ein, daher, eher weniger drängen? und nicht wertend über den typen sprechen, vielleicht mal allein mit dem freund von ihr ausgehen? daumen drück

riveria

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2006 um 23:55

Glutorange....
... du traust dich aber was !! Pass auf, gleich wirst du bestimmt auch als Zicke betitelt....!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2006 um 16:21
In Antwort auf eudora_12069494

Sorry...
hat sich aber so angehört...!!!

Ich weiß ja auch nur was ich gelesen hab, ich kenn eure Familie natürlich nicht...

Habe ähnlichen Druck
in der Familie erlebt und am ende dennoch gemacht was ich wollte
Es heist ja immer wenn eine Beziehung ausseinander geht gehören 2 dazu!!
Habe mich mit 24 vom vater meiner Tochter getrennt, hatte meine gesamte Familie gegen mich, angefangen bei der Oma die gedroht hat das sie wahrscheinlich wegen mir sterben wird da ich Ihr das antue und noch einige andere dinge. Heute fast 5Jahre später kann ich nur eines sagen es war die beste Entscheidung meines Lebens. Mit dem Typen weswegen ich mich damals getrennt habe bin ich nicht mehr zusammen sehe aber, das er eher ein Grund zum absprung war. Kann nur eines sagen deine Schwester ist jung unterstützt sie und haltet zu Ihr egal was kommt. Die ganze sache von damals hat mir im Bezug auf meine Familie gezeigt "wenn ich mich auf jemanden verlasse bin ich verlassen!"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2006 um 11:17

Was ich in so einer Situation mache
Mache mit ihr eine Pro/Kontra-Liste unter realistischen Annahmen. Überlegt euch genau, was sie zu gewinnen/verlieren hat, und dann muss sie selber entscheiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2006 um 14:17

Ich finde,
daß man Ihr den Rücken stärken sollte, auch wenn sie mit "einem Holzschädel durch eine Betonmauer" will,
denn die Gefahr eines "jetzt
erst recht" kann keiner eingehen wollen, desweiteren
sollte sich die Familie darauf einstellen, nach einem
Fehlschlag sie wieder aufzurichten.
Es ist in zugegebenem Maße schwer sehenden Auges einen"
evtl. Fehler" zuzulassen.
ABER sie hat als Persönlichkeit die Möglichkeit in jungen Jahren auf die Schnauze zu fallen und sich wieder aufzurichten, sozusagen eine Lehre fürs Leben erteilt zu bekommen.

Viel Glück und seid da, wenn sie Euch braucht !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram