Home / Forum / Liebe & Beziehung / ich bin zu dick - jetzt verweigert er den Sex

ich bin zu dick - jetzt verweigert er den Sex

30. Juni 2017 um 8:05

Wir sind noch ziemlich frisch lieert. 1 Jahr und 3 Monate.
Trotzdem läuft fast nichts in der Kiste. 1mal pro Monat wenns gut geht.
Ich dachte schon er holt sich den Spaß wo anders. Dann kurzes Zweifeln ob er auf härteren Sex steht und sich nichts sagen traut. Sogar ob er auf Männer steht hab ich angedacht.
Nach längerem Bohren und immer wieder Streit warum er mich permanent zurückweist endlich die Ansage: "ich möchte dass du abnimmst, ich will laufen gehen mit dir, sporteln...dich in der Kiste so hin und her biegen wie ich/wir das wollen, aber das geht nicht, mich macht das wahnsinnig!"

Ich war auch nicht schlank als wir zusammenkamen. Doch in der Beziehung (innhalb eines halben Jahres ca.) habe ich nochmal 12 Kilo zugenommen...

Auf der einen Seite verstehe ich ihn. Er findet mich nicht mehr attraktiv genug um hinter mir her zu sein.
Auf der anderen Seite: huhuu... Konnte er mir das nicht früher sagen? Warum ist er dann noch mit mir zusammen?

Ja - ich möchte Gewicht verlieren. Aber damit mein Freund wieder mit mir schläft?
Wird es sich ändern wenn ich abspecke? Bekomme ich dann plötzlich wieder Zuneigung und werde begehrt?

Eine blöde Situation.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen?
Oder Tipps wie ich damit umgehe - die ungute Zeit überbrücke bis sich da was beim Gewicht tut?

Mehr lesen

30. Juni 2017 um 8:57

Tja du hast dich verändert und er findet dich nicht mehr sexuell anziehend genug um mit dir zu schlafen.
Tja, soll er beim Sex die Augen zu machen?
Ihr habt ein Problem, eine Patentlösung habe ich auch nicht.
Ich könnte auch nicht versprechen, dass ich meinen Partner noch nach jeder noch begehrlich anschauen würde. Was nicht hieße, dass ich ihn nicht liebe.
Zum Glück liegt es ja in deiner Hand etwas an der Situation zu ändern und dein Partner ist ja noch da und redet anscheinend auch mit dir über das Problem.

1 LikesGefällt mir

30. Juni 2017 um 9:48
In Antwort auf micado15

Wir sind noch ziemlich frisch lieert. 1 Jahr und 3 Monate.
Trotzdem läuft fast nichts in der Kiste. 1mal pro Monat wenns gut geht.
Ich dachte schon er holt sich den Spaß wo anders. Dann kurzes Zweifeln ob er auf härteren Sex steht und sich nichts sagen traut. Sogar ob er auf Männer steht hab ich angedacht.
Nach längerem Bohren und immer wieder Streit warum er mich permanent zurückweist endlich die Ansage: "ich möchte dass du abnimmst, ich will laufen gehen mit dir, sporteln...dich in der Kiste so hin und her biegen wie ich/wir das wollen, aber das geht nicht, mich macht das wahnsinnig!"

Ich war auch nicht schlank als wir zusammenkamen. Doch in der Beziehung (innhalb eines halben Jahres ca.) habe ich nochmal 12 Kilo zugenommen...

Auf der einen Seite verstehe ich ihn. Er findet mich nicht mehr attraktiv genug um hinter mir her zu sein.
Auf der anderen Seite: huhuu... Konnte er mir das nicht früher sagen? Warum ist er dann noch mit mir zusammen?

Ja - ich möchte Gewicht verlieren. Aber damit mein Freund wieder mit mir schläft?
Wird es sich ändern wenn ich abspecke? Bekomme ich dann plötzlich wieder Zuneigung und werde begehrt?

Eine blöde Situation.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen?
Oder Tipps wie ich damit umgehe - die ungute Zeit überbrücke bis sich da was beim Gewicht tut?

Du hast es doch schon selbst beantwortet. Da du 12kg zugenommen hast, findet er dich zu dick. Abnehmen kann da nicht schaden, klar will er dann als Mann nichts mehr. Ist traurig, ist aber so. War bei meinem Freund genauso

1 LikesGefällt mir

30. Juni 2017 um 10:40

Die gute Nachricht für dich: du bist nur fett, mehr nicht. Deswegen kannst du das Problem selber angehen und versuchen so schnell wie möglich, auf eine gesunde Art und Weise, abzunehmen. In allererste Linie für dich.
Ich kann verstehen dass man sich nach einer Weile in einer Beziehung ein bisschen gehen lässt. Aber komm schon, 12 kg nach nur 6 Monaten Beziehung?! 

Edit: Falls du durch ne Krankheit oder so zwangsläufig fett geworden bist, dann tuts mir loeid und  kannst du nichts dafür. Ansonsten: Hopp hopp ins Fitnessstudio und viel Erfolg!

4 LikesGefällt mir

30. Juni 2017 um 11:11

Einen ganz tollen Kerl hast DU da aber... Glückwunsch - Achtung Ironie!!!

Zu Dick - kein Sex - Dünner = Sex?

Zeige IHM das es Frauen gibt die es selber können...

5 LikesGefällt mir

30. Juni 2017 um 11:20
In Antwort auf devota1977

Einen ganz tollen Kerl hast DU da aber... Glückwunsch - Achtung Ironie!!!

Zu Dick - kein Sex - Dünner = Sex?

Zeige IHM das es Frauen gibt die es selber können...

Wo ist das Problem?
Es ist sein Recht nicht mit ihr zu schlafen wenn er sie nicht mehr attraktiv findet. Genau so wär das ihr Recht. Auch wenn man in einer Beziehung ist, sollte man sich für seinen Partner nicht all zu sehr gehen lassen und auf sein Äußeres achten.

2 LikesGefällt mir

30. Juni 2017 um 12:14
In Antwort auf micado15

Wir sind noch ziemlich frisch lieert. 1 Jahr und 3 Monate.
Trotzdem läuft fast nichts in der Kiste. 1mal pro Monat wenns gut geht.
Ich dachte schon er holt sich den Spaß wo anders. Dann kurzes Zweifeln ob er auf härteren Sex steht und sich nichts sagen traut. Sogar ob er auf Männer steht hab ich angedacht.
Nach längerem Bohren und immer wieder Streit warum er mich permanent zurückweist endlich die Ansage: "ich möchte dass du abnimmst, ich will laufen gehen mit dir, sporteln...dich in der Kiste so hin und her biegen wie ich/wir das wollen, aber das geht nicht, mich macht das wahnsinnig!"

Ich war auch nicht schlank als wir zusammenkamen. Doch in der Beziehung (innhalb eines halben Jahres ca.) habe ich nochmal 12 Kilo zugenommen...

Auf der einen Seite verstehe ich ihn. Er findet mich nicht mehr attraktiv genug um hinter mir her zu sein.
Auf der anderen Seite: huhuu... Konnte er mir das nicht früher sagen? Warum ist er dann noch mit mir zusammen?

Ja - ich möchte Gewicht verlieren. Aber damit mein Freund wieder mit mir schläft?
Wird es sich ändern wenn ich abspecke? Bekomme ich dann plötzlich wieder Zuneigung und werde begehrt?

Eine blöde Situation.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen?
Oder Tipps wie ich damit umgehe - die ungute Zeit überbrücke bis sich da was beim Gewicht tut?

Tja, manchmal ist es eben besser, doch nicht die Wahrheit zu sagen...
Jetzt hast Du sie und bist gekränkt.

12 Kilo in einem Jahr sind wirklich viel.
Reduzier Dein Gewicht für Dich und Deine Gesundheit, nicht für ihn...

Nein, er konnte es Dir nicht früher sagen, weil er eben genau so eine Reaktion von Dir befürchtet hat, wie Du sie schilderst.
Vlt hat er gehofft, Du bekämest von selbst den Dreh.

3 LikesGefällt mir

30. Juni 2017 um 12:40

Wir wissen doch aber gar nicht, ob die TE mit minus 12 kg wirklich dünn ist. Kann ja sein, dass sie auch dann noch mollig oder zumindest wohldefiniert schlank ist.

@TE: ich denke, du solltest vor allem für dich selbst abnehmen. 12 kg in einem Jahr sind echt viel und das muss einfach nicht sein.

1 LikesGefällt mir

30. Juni 2017 um 13:48

ah ja - er hat auch 14 Kilo zugenommen - touche

1 LikesGefällt mir

30. Juni 2017 um 14:25
In Antwort auf micado15

ah ja - er hat auch 14 Kilo zugenommen - touche

Ok aber du hast da kein problem mit, er schon? Und was hilft dir das jetzt weiter? 
Du hast folgende Möglichkeiten:
- du bleibst fett und mit ihm zusammen und ihr lebt als Brüderchen und Schwesterchen
-du bleibst fett und ihr trennt euch, findest vielleicht jemanden dem du so gefällst 
-du nimmst ab mit der Hoffnung ihm dann wieder zu gefallen 
- du nimmst ab einfach weil du es willst und schaust mal wie das Leben so ohne ihn ist 

9 LikesGefällt mir

30. Juni 2017 um 14:26
In Antwort auf micado15

Wir sind noch ziemlich frisch lieert. 1 Jahr und 3 Monate.
Trotzdem läuft fast nichts in der Kiste. 1mal pro Monat wenns gut geht.
Ich dachte schon er holt sich den Spaß wo anders. Dann kurzes Zweifeln ob er auf härteren Sex steht und sich nichts sagen traut. Sogar ob er auf Männer steht hab ich angedacht.
Nach längerem Bohren und immer wieder Streit warum er mich permanent zurückweist endlich die Ansage: "ich möchte dass du abnimmst, ich will laufen gehen mit dir, sporteln...dich in der Kiste so hin und her biegen wie ich/wir das wollen, aber das geht nicht, mich macht das wahnsinnig!"

Ich war auch nicht schlank als wir zusammenkamen. Doch in der Beziehung (innhalb eines halben Jahres ca.) habe ich nochmal 12 Kilo zugenommen...

Auf der einen Seite verstehe ich ihn. Er findet mich nicht mehr attraktiv genug um hinter mir her zu sein.
Auf der anderen Seite: huhuu... Konnte er mir das nicht früher sagen? Warum ist er dann noch mit mir zusammen?

Ja - ich möchte Gewicht verlieren. Aber damit mein Freund wieder mit mir schläft?
Wird es sich ändern wenn ich abspecke? Bekomme ich dann plötzlich wieder Zuneigung und werde begehrt?

Eine blöde Situation.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen?
Oder Tipps wie ich damit umgehe - die ungute Zeit überbrücke bis sich da was beim Gewicht tut?

Also die meisten Antworten hier finde ich nicht gerade toll.... Aber das ist ein anderes Thema.

Zuerst einmal fühlst du dich wohl wie du gerade bist? Wenn nicht, dann nehme ab, treibe sport. Dann solltest du mal mit deinem "Freund" darüber reden, ob er mehr Beweglichkeit im Bett will oder dein Gewicht das Problem ist. Du kannst abnehmen so viel zu willst, aber eine super Beweglichkeit bekommst du dadurch eigentlich nicht. Klar kannst du dich etwas besser bewegen, aber um eine bessere Beweglichkeit zu erreichen, musst du solche Sportarten wie Yoga oder Pilates machen.

Ihr seid noch nicht lange zusammen, daher kann ich die Reaktion deines Partners zum Teil verstehen. Und ich finde es gut, dass er mit dir zusammen Sport machen will. Da ist deine Motivation gleich viel besser.

Andererseits macht "Attraktivität" mehr aus als dein Aussehen und ich finde es traurig, dass er scheinbar nur dein Äußeres begehrt.

Wenn du möchtes nehme ab, nicht für ihn sondern für dich. Wenn du jedoch nicht abnehmen willst, solltest du dir überlegen die Beziehung zu beenden.

Ich bin mit meinem Mann seit 13 Jahren zusammen, seit 6 Jahren verheiratet. Als wir uns kennenlernten hatte ich Kleidergröße 32 (da war ich allerdings 17). Irgendwann war ich dann Größe 36, was fand ich und auch mein Mann am schönsten war. Nach der ersten Schwangerschaft allerdings hatte ich Größe 40 und mein Mann schläft bis heute mit Begeisterung mit mir.

Klar wäre es ihm auch lieb, wenn ich wieder auf Größe 36 wäre. Aber er weiß auch, dass es von mir aus kommen muss. Da ich gerade mit unserem 2. Kind schwanger bin, kann ich nicht abnehmen. Ich habe mir jedoch vorgenommen, wenn unser 2. Kind da ist, viel mehr Sport zu machen. Und das mache ich für mich. Damit ich mich wieder wohler fühle. Damit ich länger als nen kurzen Spurt mit meinen Kindern durchhalte. Nicht für meinen Mann, denn der liebt mich auch so und begehrt mich auch so. Sondern für mich ganz allein.

Und weil ich nicht aus meine Haut kann:
Wenn ich hier lese, "er hat ein recht auf eine attraktive Partnerin", dann kriege ich echt das kotzen.... Ich bin eigentlich keine Hardcore Emanze. Aber da kriege ich einfach nur Pickel beim lesen. Oder "sei doch froh, dass er noch mit dir zusammen ist".
Lest ihr eigentlich den Müll, den ihr schreibt? Jeder Mensch verändert sich im laufe des lebens. Der Charakter und das Aussehen. Wie würdet ihr euch fühlen, wenn eurer Partner eines Tages sagt: "Ich schlaf nicht mehr mit dir, weil mir deine neue Frisur nicht gefällt"? Oder "Ich schlaf nicht mehr mit dir, du bist in letzter Zeit zu überdreht."

Das ihm ihre Figur nicht gefällt, okay. Aber in einer intakten Partnerschaft sollte man sowas ansprechen und drüber reden.

26 LikesGefällt mir

30. Juni 2017 um 15:05
In Antwort auf micado15

ah ja - er hat auch 14 Kilo zugenommen - touche

..ja, da ist doch wohl eher die Frage, wer von Euch beiden sich ''mehr bewegt'' ?

Keine Lust auf Sex, da man ja dabei zumindest auch ''aktiv'' sein müsste.

Ihr werdet da wohl BEIDE jetzt über den eigenen Schatten springen müssen:

Bewegung - Bewegung - Bewegung + F-D-H

dann klappt es auch wieder mit der Liebe ......

1 LikesGefällt mir

30. Juni 2017 um 15:21

Wenn ich den Beitrag richtig deute seid ihr beide in eurer Beziehung fett geworden. Bei ihm kein Thema, er macht es Dir aber zum Vorwurf.

​Entweder Du nimmst ab, oder Du suchst Dir einfach einen der auf mollige Damen steht. Davon gibt es genug. Ersteres ist alleine aus gesundheitlichen Gründen empfehlenswert, aber stell Dir die Frage, ob Du mit so einem Mann langfristig glücklich werden kannst (läuft es so wie er sich das vorstellt alles gut, wenn nicht halt nicht...).

4 LikesGefällt mir

30. Juni 2017 um 16:09
In Antwort auf micado15

Wir sind noch ziemlich frisch lieert. 1 Jahr und 3 Monate.
Trotzdem läuft fast nichts in der Kiste. 1mal pro Monat wenns gut geht.
Ich dachte schon er holt sich den Spaß wo anders. Dann kurzes Zweifeln ob er auf härteren Sex steht und sich nichts sagen traut. Sogar ob er auf Männer steht hab ich angedacht.
Nach längerem Bohren und immer wieder Streit warum er mich permanent zurückweist endlich die Ansage: "ich möchte dass du abnimmst, ich will laufen gehen mit dir, sporteln...dich in der Kiste so hin und her biegen wie ich/wir das wollen, aber das geht nicht, mich macht das wahnsinnig!"

Ich war auch nicht schlank als wir zusammenkamen. Doch in der Beziehung (innhalb eines halben Jahres ca.) habe ich nochmal 12 Kilo zugenommen...

Auf der einen Seite verstehe ich ihn. Er findet mich nicht mehr attraktiv genug um hinter mir her zu sein.
Auf der anderen Seite: huhuu... Konnte er mir das nicht früher sagen? Warum ist er dann noch mit mir zusammen?

Ja - ich möchte Gewicht verlieren. Aber damit mein Freund wieder mit mir schläft?
Wird es sich ändern wenn ich abspecke? Bekomme ich dann plötzlich wieder Zuneigung und werde begehrt?

Eine blöde Situation.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen?
Oder Tipps wie ich damit umgehe - die ungute Zeit überbrücke bis sich da was beim Gewicht tut?

Was erdreisten sich den manche die TE als fett zu bezeichnen? Das ist total unverschämt.

Wie war es den als ich euch kennengelernt habt? Also kann schon verstehen wenn der Partner einen nicht mehr attraktiv findet wenn man stark zunimmt und 12 kg sind nicht wenig. Ich finde es aber nicht ok, dass er ewig nichts von sich gibt und einfach den sex verweigert. In einer guten Beziehung spricht man ruhig über sowas.

Wen du abnehmen willst dann bitte in erster Linie für dich. Du musst dich wohlfühlen und sonst niemand. Dein Wohlbefinden für dich steht an erster Stelle.  

Rede mit deinen Freund in Ruhe und vielleicht findet ihr gemeinsam einen Weg abzunehmen. 

Weitere vorwürfe bringen euch beide nicht weiter. 

5 LikesGefällt mir

30. Juni 2017 um 17:08

Dann nimm halt ab, wenn du wieder Sex mit ihm haben willst. Die Lösung liegt doch auf der Hand. Es ist ja auch nicht besonders gesund übergewichtig zu sein. 

Win-Win-Situation.

2 LikesGefällt mir

1. Juli 2017 um 10:19

Ich finde es auch arg, dass die TE hier gleich als fett bezeichnet wird. 12kg sind nicht wenig, aber das ist auch keine Veränderung von spargeldürr zu stark übergewichtig. Mir wäre eine Beziehung zu blöd, in der die Liebe bzw. Anziehung gleich so viel weniger wird bei ein paar Kilo mehr. Da müsste ich ja permanent Angst davor haben, irgendeinen körperlichen Makel zu kriegen (den man mit dem Alter sowieso kriegen wird). Und was ist dann in einer Schwangerschaft? Da zählt er dann vermutlich auch zu den Männern, die das als Entschuldigung zum Fremdgehen hernehmen und dann nachher meinen, dass die Frau seit der Schwangerschaft einfach nicht mehr so knackig ist wie vorher.

Der Gute hat sicher das Recht, sie nicht mehr attraktiv zu finden, aber in meinen Augen macht ihn das inkompatibel eine langjährige Beziehung mit einer menschlichen Frau zu führen.

6 LikesGefällt mir

1. Juli 2017 um 13:41
In Antwort auf dubravushka

Ich finde es auch arg, dass die TE hier gleich als fett bezeichnet wird. 12kg sind nicht wenig, aber das ist auch keine Veränderung von spargeldürr zu stark übergewichtig. Mir wäre eine Beziehung zu blöd, in der die Liebe bzw. Anziehung gleich so viel weniger wird bei ein paar Kilo mehr. Da müsste ich ja permanent Angst davor haben, irgendeinen körperlichen Makel zu kriegen (den man mit dem Alter sowieso kriegen wird). Und was ist dann in einer Schwangerschaft? Da zählt er dann vermutlich auch zu den Männern, die das als Entschuldigung zum Fremdgehen hernehmen und dann nachher meinen, dass die Frau seit der Schwangerschaft einfach nicht mehr so knackig ist wie vorher.

Der Gute hat sicher das Recht, sie nicht mehr attraktiv zu finden, aber in meinen Augen macht ihn das inkompatibel eine langjährige Beziehung mit einer menschlichen Frau zu führen.

Wenn man übergewichtig ist, ist man fett.
Was gibts denn da zu diskutieren?

Wenn man dazu steht und damit leben möchte, ist das völlig in Ordnung und legitim. Aber dieses Relativieren von Übergewicht heutzutage ist lächerlich.

2 LikesGefällt mir

1. Juli 2017 um 14:15
In Antwort auf persephone0hades

Wenn man übergewichtig ist, ist man fett.
Was gibts denn da zu diskutieren?

Wenn man dazu steht und damit leben möchte, ist das völlig in Ordnung und legitim. Aber dieses Relativieren von Übergewicht heutzutage ist lächerlich.

Sie hat nur einmal geschrieben, dass sie schon davor nicht schlank war. Das kann auch einfach normalgewichtig bedeuten und dass sie jetzt moppelig ist.

"Fett" ist schonmal von Haus aus kein sonderlich nettes Wort und wir wissen nicht einmal wie übergewichtig sie ist.

4 LikesGefällt mir

1. Juli 2017 um 18:07
In Antwort auf dubravushka

Sie hat nur einmal geschrieben, dass sie schon davor nicht schlank war. Das kann auch einfach normalgewichtig bedeuten und dass sie jetzt moppelig ist.

"Fett" ist schonmal von Haus aus kein sonderlich nettes Wort und wir wissen nicht einmal wie übergewichtig sie ist.

Dann hätte sie aber ein verzerrtes Bild von Gewicht, wenn sie Normalgewicht schon als "nicht schlank" bezeichnen würde.

Ich bezweifle, dass ihr Partner ein ernsthaftes Problem damit hätte, wenn sie normalgewichtig war und dann 12kg drauf gelegt hat. Er verweigert ihr ja immerhin den Sex. 
Außerdem reicht es ja, wenn sie vorher schon ein paar Kilo Übergewicht hatte, dass dann nochmal 12kg drauf sie dick aussehen lassen. Das klingt nicht nach viel, aber das kann optisch extrem viel verändern. Genug, dass der Partner einen nicht mehr attraktiv findet.

Man kann auch nicht pauschal sagen, dass ihr Mann auch dick ist und ihn blöd kritisieren, nur weil er auch 14kg zugenommen hat. Wir wissen nicht wie groß er ist.

Ich bin zum Beispiel eine kleine Frau. Wenn ich 10kg zunehmen würde, würde ich sofort moppelig aussehen. Mein Mann ist fast 1,90m. Wenn er 10kg zunehmen würde, würde man es ihm kaum ansehen. Die Körpergröße macht viel aus.

3 LikesGefällt mir

2. Juli 2017 um 14:05

um davon mehr zu erfahren, gucke man sich ''Frauentausch'' an

1 LikesGefällt mir

5. Juli 2017 um 7:57
In Antwort auf micado15

Wir sind noch ziemlich frisch lieert. 1 Jahr und 3 Monate.
Trotzdem läuft fast nichts in der Kiste. 1mal pro Monat wenns gut geht.
Ich dachte schon er holt sich den Spaß wo anders. Dann kurzes Zweifeln ob er auf härteren Sex steht und sich nichts sagen traut. Sogar ob er auf Männer steht hab ich angedacht.
Nach längerem Bohren und immer wieder Streit warum er mich permanent zurückweist endlich die Ansage: "ich möchte dass du abnimmst, ich will laufen gehen mit dir, sporteln...dich in der Kiste so hin und her biegen wie ich/wir das wollen, aber das geht nicht, mich macht das wahnsinnig!"

Ich war auch nicht schlank als wir zusammenkamen. Doch in der Beziehung (innhalb eines halben Jahres ca.) habe ich nochmal 12 Kilo zugenommen...

Auf der einen Seite verstehe ich ihn. Er findet mich nicht mehr attraktiv genug um hinter mir her zu sein.
Auf der anderen Seite: huhuu... Konnte er mir das nicht früher sagen? Warum ist er dann noch mit mir zusammen?

Ja - ich möchte Gewicht verlieren. Aber damit mein Freund wieder mit mir schläft?
Wird es sich ändern wenn ich abspecke? Bekomme ich dann plötzlich wieder Zuneigung und werde begehrt?

Eine blöde Situation.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen?
Oder Tipps wie ich damit umgehe - die ungute Zeit überbrücke bis sich da was beim Gewicht tut?

Ich glaube das ist nicht der wahre Grund. Wenn ihn das so stören würde hätte er dir das schon früher gesagt im normalen und ruhigen Ton. ich glaube das ist ne Ausrede. Ist ja auch leichter die Fehler bei anderen zu suchen. Er will dir den wahren Grund nicht nennen. 

1 LikesGefällt mir

5. Juli 2017 um 8:13

Ich kann mir gut vorstellen, warum er ihr das nicht gesagt hat: wegen solcher Reaktionen, die bei vermutlich 90% aller Frauen auftreten, wenn sie hören, dass sie zu dick sind... Obwohl die es ja selbst wissen 😂

6 LikesGefällt mir

5. Juli 2017 um 19:53

Ich finde die Situation so absurd, dass ich jetzt nochmal was reinschreiben muss. Dir sagt dein Freund nach anderthalb Jahren, dass er dich nicht mehr so attraktiv findet, weil du aus dem Leim gegangen bist. Er macht nicht mit dir Schluss oder droht nicht damit, nein, er bittet dich nur darum, Sport zu treiben, damit ihr wieder ein erfüllteres Sexleben habt.
anstatt das anzunehmen, schreibst du in dieses Forum und ein Teil der Frauen tun so, als wäre dein Freund deshalb voll der Arsch und empfehlen dir sogar teilweise, mit ihm Schluss zu machen... Ich glaube, wenn sich eure Männer oder Frauen gehen lassen würden, würdet ihr das auch nicht sexy finden und eure Partner sollten sich in den Fall über Offenheit freuen. Und was hier eine schreibt, dass dein Mann halt nur auf Mädels und nicht auf Frauen steht, ist so ein unglaublicher bullshit... Dann werde ich vermutlich nie zur Frau, wenn ich dafür dick sein muss. Echt, überleg doch mal, nimm deinen Mann ernst, wenn dich seine Pfunde auch stören, nutzt gemeinsam die Chance, um die Ernährung umzustellen und abzunehmen. Kombiniert mit schönen sportlichen Aktivitäten, klappt's sicherlich auch wieder in der Kiste, wenn man bedenkt, dass Sport den testesteron-Haushalt ankurbelt. 

13 LikesGefällt mir

7. Juli 2017 um 1:18
In Antwort auf micado15

Wir sind noch ziemlich frisch lieert. 1 Jahr und 3 Monate.
Trotzdem läuft fast nichts in der Kiste. 1mal pro Monat wenns gut geht.
Ich dachte schon er holt sich den Spaß wo anders. Dann kurzes Zweifeln ob er auf härteren Sex steht und sich nichts sagen traut. Sogar ob er auf Männer steht hab ich angedacht.
Nach längerem Bohren und immer wieder Streit warum er mich permanent zurückweist endlich die Ansage: "ich möchte dass du abnimmst, ich will laufen gehen mit dir, sporteln...dich in der Kiste so hin und her biegen wie ich/wir das wollen, aber das geht nicht, mich macht das wahnsinnig!"

Ich war auch nicht schlank als wir zusammenkamen. Doch in der Beziehung (innhalb eines halben Jahres ca.) habe ich nochmal 12 Kilo zugenommen...

Auf der einen Seite verstehe ich ihn. Er findet mich nicht mehr attraktiv genug um hinter mir her zu sein.
Auf der anderen Seite: huhuu... Konnte er mir das nicht früher sagen? Warum ist er dann noch mit mir zusammen?

Ja - ich möchte Gewicht verlieren. Aber damit mein Freund wieder mit mir schläft?
Wird es sich ändern wenn ich abspecke? Bekomme ich dann plötzlich wieder Zuneigung und werde begehrt?

Eine blöde Situation.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen?
Oder Tipps wie ich damit umgehe - die ungute Zeit überbrücke bis sich da was beim Gewicht tut?

Naja...als ihr dünner wart, standet ihr Euch näher.

Ich als Frau würde seine Liebe in Frage stellen.
Was ist , wenn Du mal krank wirst und irgendwie nicht abnehmen kannst?
Was ist, wenn Du in der Schwangerschaft zunimmst?
Was ist, wenn Du alt und hässlich wirst?
Wirst Du dann nicht mehr begehrt?

Beim besten Willen habe ich kein Verständis dafür, wie man Attrativität von ein paar Kilo mehr oder weniger abhängig machen kann.
 

1 LikesGefällt mir

7. Juli 2017 um 3:49
In Antwort auf schmetterlingaufreisen

Ich finde die Situation so absurd, dass ich jetzt nochmal was reinschreiben muss. Dir sagt dein Freund nach anderthalb Jahren, dass er dich nicht mehr so attraktiv findet, weil du aus dem Leim gegangen bist. Er macht nicht mit dir Schluss oder droht nicht damit, nein, er bittet dich nur darum, Sport zu treiben, damit ihr wieder ein erfüllteres Sexleben habt.
anstatt das anzunehmen, schreibst du in dieses Forum und ein Teil der Frauen tun so, als wäre dein Freund deshalb voll der Arsch und empfehlen dir sogar teilweise, mit ihm Schluss zu machen... Ich glaube, wenn sich eure Männer oder Frauen gehen lassen würden, würdet ihr das auch nicht sexy finden und eure Partner sollten sich in den Fall über Offenheit freuen. Und was hier eine schreibt, dass dein Mann halt nur auf Mädels und nicht auf Frauen steht, ist so ein unglaublicher bullshit... Dann werde ich vermutlich nie zur Frau, wenn ich dafür dick sein muss. Echt, überleg doch mal, nimm deinen Mann ernst, wenn dich seine Pfunde auch stören, nutzt gemeinsam die Chance, um die Ernährung umzustellen und abzunehmen. Kombiniert mit schönen sportlichen Aktivitäten, klappt's sicherlich auch wieder in der Kiste, wenn man bedenkt, dass Sport den testesteron-Haushalt ankurbelt. 

Willkommen in Zeiten, wo Frauen mit Übergewicht als "kurvig/normal" und normalgewichtige/schlanke Frauen als "krank/Hundeknochen" bezeichnet werden. 

8 LikesGefällt mir

8. Juli 2017 um 23:34

Ich bin mir nicht so sicher, ob du die Intelligenz der User hier so unterschätzt, oder ob ich die Intelligenz der User hier überschätze. Aber selbstverständlicherweise rede Ich von Körperfett und nicht von anderen Faktoren wie Muskelmasse.

Wenn man einen vernünftigen BMI-Test machen lässt, wird sowas wie Muskelmasse auch mit einberechnet. Da wird vor allem Wert auf den Körperfettgehalt gelegt. Und wenn der über den Durchschnitt liegt, hat man Übergewicht.

Diese Internet-Tests sind ungenau und oberflächlich. Normalerweise kann man aber auch selbst einschätzen, ob das Muskelmasse oder Fett ist, das einen so "übergewichtig" darstehen lässt.

Gefällt mir

10. Juli 2017 um 15:43
In Antwort auf micado15

Wir sind noch ziemlich frisch lieert. 1 Jahr und 3 Monate.
Trotzdem läuft fast nichts in der Kiste. 1mal pro Monat wenns gut geht.
Ich dachte schon er holt sich den Spaß wo anders. Dann kurzes Zweifeln ob er auf härteren Sex steht und sich nichts sagen traut. Sogar ob er auf Männer steht hab ich angedacht.
Nach längerem Bohren und immer wieder Streit warum er mich permanent zurückweist endlich die Ansage: "ich möchte dass du abnimmst, ich will laufen gehen mit dir, sporteln...dich in der Kiste so hin und her biegen wie ich/wir das wollen, aber das geht nicht, mich macht das wahnsinnig!"

Ich war auch nicht schlank als wir zusammenkamen. Doch in der Beziehung (innhalb eines halben Jahres ca.) habe ich nochmal 12 Kilo zugenommen...

Auf der einen Seite verstehe ich ihn. Er findet mich nicht mehr attraktiv genug um hinter mir her zu sein.
Auf der anderen Seite: huhuu... Konnte er mir das nicht früher sagen? Warum ist er dann noch mit mir zusammen?

Ja - ich möchte Gewicht verlieren. Aber damit mein Freund wieder mit mir schläft?
Wird es sich ändern wenn ich abspecke? Bekomme ich dann plötzlich wieder Zuneigung und werde begehrt?

Eine blöde Situation.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen?
Oder Tipps wie ich damit umgehe - die ungute Zeit überbrücke bis sich da was beim Gewicht tut?

hallo micado,

​höre bitte SOFORT auf damit, Gewicht und Beziehung in einem Atemzug zu nennen. Wenn eure Beziehung scheiße läuft, wird sich das durch 10 Kilo mehr oder weniger auch nicht ändern. Und wenn du endlich mal auf dich selber mehr Obacht gibst und nicht jeden Scheiß in dich reinfrißt (und damit sind beileibe nicht nur Kalorien gemeint!), dann wird es auch mit der Beziehung wieder besser laufen. Oder eine neue geben. Ganz oder fast von allein, wirst sehen...

Gefällt mir

10. Juli 2017 um 19:23

Finde ich auch gut, dass deine Frau für dich dadurch nicht weniger attraktiv ist.

Ich denke, dass es zu einer langjährigen Beziehung auch ruhig gehören darf, durch dick ubd dünn zu gehen. Das ist Liebe.

Sex ist aber weniger ein Indikator für Liebe, sondern für Zufriedenheit und Entspannung. Dh, dass man dann wohl mehr Sex haben wird, wenn man Ruhe und Energie hat und wenn andere Bedingungen stimmen wie Erotik.

Und wenn die nun mal nicht mehr stimmt, weil einer andere Prioritäten hat bzw zu viel Stress, um den Körper fit ubd gesund zu halten bzw sich gehen lässt (was ja verschiedene symptomatiken hat), dann kann auch die Sexualität und den besten Beziehungen zurückgehen.

Das nennt man dann eben auch "in guten wie in schlechten Tagen", auch mal mit Durststrecken umzugehen und sich diese auch einzugestehen.

weil ja ständig das Beispiel Schwangerschaft herbeigezogen wird: 1. muss eine Frau danach nicht zwingend aus den Nähten platzen und 2. ist der Sex neben dem Baby auch zunächst an zweiter Stelle. Es ist also unsinnig, über sowas nachzudenken, sondern viel wichtiger: dominiert das Sexleben so sehr unsere Beziehung, dass sie in solchen Momenten nicht standhält?

Darum geht es doch, dann darüber zu sprechen und wieder Schwung ins Liebesleben zu bringen, anstatt sich zu trennen.
Einfach die Augen zuzumachen ubd sich durch Kopfkino zu erregen (was vermutlich notwendig wäre, wenn man sowas nicht aussprechen kann),  fuhrt die Beziehung wohl eher in den Abgrund.

1 LikesGefällt mir

14. Juli 2017 um 8:41

Danke für Eure Beiträge.
Werde jetzt mal ein bisschen aufklären.

Ich bin 171 cm groß und ich habe vor ca 6 Jahren von 64 Kilo 35 Kilo zugelegt. Der Grund waren Depressionen und mir gings einfach scheiße. Außer essen habe ich nichts mehr gespürt und gefühlt. Bevor ich meinen jetzigen Freund kennenlernte konnte ich 15 Kilo abnehmen. Aber die hat es mir in der Beziehung wieder draufgehauen. Er ist selber ein fauler Lotsch. Und ißt das Meiste vom Tag vor dem Fernseher. Da hab ich ein bisschen mitgemacht.
Wie gesagt - ich war nicht schlank als wir zusammenkamen und man sieht es. Definitiv. Ich habe einen großen Busen - aber auch mein A*sch ist nicht klein...

Ich möchte die Beziehung nicht beenden weil ich den Mann liebe. Wollte lediglich Meinungen hören. Wie oberflächlich die meisten hier sind hat mich trotzdem geschreckt. Aber so ist die Menschheit...

In der Zwischenzeit habe ich wieder mit Sport angefangen (seit 2 Monaten) und auch ihn dazu motiviert. Trotzdem mache ich das Meiste mit einer Freundin - wie gesagt - er ist eigentlich faul.
Vom Gewicht hat sich bisher trotzdem nichts getan - auch wenn mir täglich am abend der Bauch kracht.
Mal sehen wie lange ich das durchhalte und ob sich etwas ändert (bzg. Bettsport).
Leider bin ich momentan davon nicht überzeugt und eigentlich ziemlich frustriert.

LG
 

Gefällt mir

14. Juli 2017 um 9:13

Wenn du trotz Sport nichts abnimmst wird sich das auch nicht ändern, solange du kein Kaloriendefizit hast. Da hilft nur wirklich Kalorien zu zählen, um zu sehen, wo deine Fehler liegen.

2 LikesGefällt mir

14. Juli 2017 um 9:54

Und ihr denkt die TE möchte hier Tipps zum abnehmen? Weil alleine weniger Körpergewicht alle ihre Sorgen lösen wird?

3 LikesGefällt mir

14. Juli 2017 um 13:29
In Antwort auf melonchen1

Und ihr denkt die TE möchte hier Tipps zum abnehmen? Weil alleine weniger Körpergewicht alle ihre Sorgen lösen wird?

..gute Frage, melonchen1

Gefällt mir

15. Juli 2017 um 0:43
In Antwort auf micado15

Danke für Eure Beiträge.
Werde jetzt mal ein bisschen aufklären.

Ich bin 171 cm groß und ich habe vor ca 6 Jahren von 64 Kilo 35 Kilo zugelegt. Der Grund waren Depressionen und mir gings einfach scheiße. Außer essen habe ich nichts mehr gespürt und gefühlt. Bevor ich meinen jetzigen Freund kennenlernte konnte ich 15 Kilo abnehmen. Aber die hat es mir in der Beziehung wieder draufgehauen. Er ist selber ein fauler Lotsch. Und ißt das Meiste vom Tag vor dem Fernseher. Da hab ich ein bisschen mitgemacht.
Wie gesagt - ich war nicht schlank als wir zusammenkamen und man sieht es. Definitiv. Ich habe einen großen Busen - aber auch mein A*sch ist nicht klein...

Ich möchte die Beziehung nicht beenden weil ich den Mann liebe. Wollte lediglich Meinungen hören. Wie oberflächlich die meisten hier sind hat mich trotzdem geschreckt. Aber so ist die Menschheit...

In der Zwischenzeit habe ich wieder mit Sport angefangen (seit 2 Monaten) und auch ihn dazu motiviert. Trotzdem mache ich das Meiste mit einer Freundin - wie gesagt - er ist eigentlich faul.
Vom Gewicht hat sich bisher trotzdem nichts getan - auch wenn mir täglich am abend der Bauch kracht.
Mal sehen wie lange ich das durchhalte und ob sich etwas ändert (bzg. Bettsport).
Leider bin ich momentan davon nicht überzeugt und eigentlich ziemlich frustriert.

LG
 

Nun...Bewegung ist auf jeden Fall gesund, für den Körper wie für den Geist  und dieser Aspekt ist neben dem ganzen Gerede ums Abnehmen viel wichtiger. Such Dir doch eine Sportart aus, die Dir Spaß macht und Dir Glücksgefühle beschert und tausche im nächsten Schritt diesen Vollpfosten auf Deiner Couch gegen einen Mann aus. Du wolltest Meinungen hören, das ist meine Meinung.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen