Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin wieder mal da

Ich bin wieder mal da

6. August 2008 um 13:16 Letzte Antwort: 7. August 2008 um 10:55

hallo an alle die es interessiert,

einige kennen mich noch aus beiträgen vom frühjahr.
tja was soll ich sagen, ich bin geliebte gewesen.
9 monate lang und vorigen freitag hab ich es beendet. definitiv mit totalem kontaktabbruch.
warum und wieso würde hier zu lange dauern zu erklären und ich besitze derzeit einfach nicht die kraft dazu. ich habe auch sehr sehr lange überlegt ob ich schreiben soll hier.
aber nun mach ich es doch.
alles sah so gut und vielversprechend aus.
mein herz war beim anwalt mit ihr hat im vorfeld einige dinge abgeklärt.
ich bin ihm die ganze zeit zur seite gestanden. wusste auch dass eine scheidung nicht von heute auf morgen geht.
nun, auf jeden fall merkte ich dann plötzlich dass er sich etwas zurückzog - mich nicht mehr so oft anrief wie vorher und wir uns nimmer so viel sahen. und nach ständigen gesprächen und immer wieder beteuerungen seinerseits dass er mich über alles liebe er wirklich mit mir zusammen sein will, er aber halt soviel angst habe es seinem über alles geliebten sohn beizubringen (der ist 17 jahre alt!) konnte ich nicht mehr.
ich will mich nicht zwischen ihn und seinen sohn stellen. muss jedoch sagen dass ich diese angst mittlerweile schon echt übertrieben finde. er weiß ja gar nicht wie es seinem sohn wirklich gehen würde.......... klar würde es ihm weh tun aber mein herz meinte selbst mehrmals, dass er weiß dass es zwar momentan seinem sohn weh tun würde aber im endeffekt alles doch irgendwie gut werden würde. und dass sein sohn ja in der ehe auch mitbekommt das so viel falsch läuft (lieblosigkeit, streitereien, jeder geht seinen weg....) auf jeden fall hat er so panische angst seinem sohn diese verletzung zuzufügen - also den ersten schritt zu tun und ihn - leider natürlich bedingt - erstmal weh zu tun.
vor kurzem tel. er mal mit meiner freundin und da meinte er dann, dass er mich über alles liebe und nur will dass ich glücklich bin. aber er kann seinem sohn jetzt einfach nicht weh tun. er meinte so schlimm es wäre, es müssen darunter jetzt 2 menschen leiden (also er und ich ) damit 1 (sein sohn) glücklich ist.
naja alles nun zu lange zum aufschreiben.
ich selbst bin einfach der meinung, dass seine liebe nicht groß genug sein kann, wenn er trotz all seiner beteuerungen und trotz seines wissens dass - auch mit seinem sohn - alles gut werden kann und würde, trotzdem die scheidung nicht durchzieht.
und daher habe ich es beendet. ich habe ihm das im vorfeld mehrmals gesagt, ihn gebeten mir die wahrheit zu sagen, dass die wahrheit viel besser wäre und mir weniger weh tun würde. aber er hat immer wieder beteuert - auch oft unter tränen - dass die wahrheit sei dass er mich liebe und dass es wirklich "nur" um seinen sohn ginge.

nun, ich konnte einfach nimmer. ich konnte das alles auch nimmer hören. das tut einfach zu weh.
ich habe ihm kurz vor einem ausgemachten gespräch (wahrscheinlich das 100. gespräch in den letzten wochen) ein email geschrieben und gesagt das gespräch solle er vergessen und er soll sich nimmer melden.
und seine antwort war: ich respektieren deinen wunsch, wünsche dir für deine zukunft alles liebe und gute. ich werde dich nie vergessen, vergiss nicht du bist was besonderes. und auch wenn du das vielleicht nimmer hören willst - du wirst immer mein engel bleiben.

so und nun?
ich meine es ist alles so schlimm. natürlich meldet er sich nimmer und das war ja im grunde auch mein wunsch. ich dachte mir gehts dadurch besser. aber?!
jetzt nach ein paar tagen (das war erst letzten freitag) merke ich dass ständig diese gedanken kommen. warum ruft er nicht an? warum probiert er nicht irgendwas? dazu muss ich sagen, dass ich wochenlang immer wieder versucht habe ihm zu sagen dass es vorbei sei, dass wir wohl keine zukunft haben. denn er sprach immer davor, wenn sein sohn mal außer haus ist, dann wird er vor meiner türe stehen und schauen ob ich ihm nochmals eine chance gebe etc.
ich sagte ihm immer wieder, dass es keine hoffnung gibt, ich keine habe. und er sagte immer und immer wieder, dass er mich versteht dass ich keine hoffnung habe aber er hat noch immer große hoffnung und er weiß dass wir eines tages zusammenkommen werden. er wisse das angeblich zu 10000%........ ???? aber ich habe ihm gesagt wenn er nicht jetzt das alles durchzieht, nachdem er ja immerhin schon beim anwalt war etc. dann glaube ich nicht daran dass er sich irgendwann mal scheiden lasst. und 1 tag bevor ich nun den kontaktabbruch verlangt habe hat er noch geschrieben dass er um mich kämpfen würde...........

nun, im grunde weiß ich nicht was ich nun fühle. ICH wollte den abbruch ja, er respektiert ihn. und trotzdem fühle ich mich so schlecht, so leer und ich verstehe nicht, wenn ich seine angeblich so große liebe bin warum er nicht zumind. irgendwie versucht was zu tun!

tut mir leid, ich bin total wirr und echt durcheinander. aber vielleicht kann mir hier jemand folgen und mir einen rat geben.
wie stehe ich das nur durch?
ich habe gedacht mir gehts besser wenn ich den kontakt abbreche, 2 tage lang war es das auch. aber jetzt, jetzt wirds mir erst so richtig bewusst dass ich ihn nie wieder sehen werde, nie wieder hören werde.
und ich weiß nicht wie ich damit umgehen kann.
ich halte mir immer wieder vor augen, dass er mich nicht genügend geliebt hat, egal was er gesagt hat.
sonst wäre er bei mir. aber verdammt, warum sagt mein herz was anderes und warum fühlt sich alles so falsch an.
und warum hat er dann bis zum schluss gelogen, auch dann als ich ihm zu verstehen gegeben habe, dass er ruhig zugeben kann dass ich nicht so eine große liebe für ihn sei und das besser wäre und ich mit dieser ehrlichkeit besser umgehen könnte. nein bis zum schluss ist er unter tränen darauf bestanden dass ich mich irre, dass er mich über alles liebt und immer lieben wird und es um seinen sohn ginge und er nicht weiß wie er dies schaffen solle.....

was will ich nun von euch?
ich weiß nicht, vielleicht kann mir jemand einen tipp geben wie ich damit umgehen kann.........
das vor augen halten dass er mich anscheinend nicht geliebt hat funktioniert nicht wirklich....
nun, oder vielleicht will ich auch nur dass mir jemand zuhört (es liest).

ich weiß auch nicht, wollte es mir einfach mal von der seele schreiben. da so viel passiert ist in den letzten wochen ist es natürlich schwierig alles lückenlos hier aufzuschreiben aber vielleicht blickt ja trotzdem jemand durch und will mir auch antworten!

danke fürs lesen!

lg amiga

Mehr lesen

6. August 2008 um 14:17

Liebe Amiga
Das stimmt mich sehr traurig das zu lesen. Wollte immer mal nachgefragt haben, wie es bei euch läuft.
Zieht mich jetzt allerdings auch runter, weil meiner genauso reagieren würde wie Deiner, er würde mich ziehen lassen. Sagt eh dauerndu hast was besseres verdient.
Ich denke auch er respektiert deinen Weggang- manche würden behaupten, dass er wirklich drunter leidet die Geliebte zu verlieren, aber ein Indianer kennt kein Schmerz oder so ähnlich.
Ich werde die Männer nicht verstehen. Ist es wirklich mangelnde Liebe? Oder einfach nur rationales Denken und Gefühle sind Nebensache?

Wie lange ist das her, als Du gegangen bist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2008 um 14:25
In Antwort auf brynne_12558115

Liebe Amiga
Das stimmt mich sehr traurig das zu lesen. Wollte immer mal nachgefragt haben, wie es bei euch läuft.
Zieht mich jetzt allerdings auch runter, weil meiner genauso reagieren würde wie Deiner, er würde mich ziehen lassen. Sagt eh dauerndu hast was besseres verdient.
Ich denke auch er respektiert deinen Weggang- manche würden behaupten, dass er wirklich drunter leidet die Geliebte zu verlieren, aber ein Indianer kennt kein Schmerz oder so ähnlich.
Ich werde die Männer nicht verstehen. Ist es wirklich mangelnde Liebe? Oder einfach nur rationales Denken und Gefühle sind Nebensache?

Wie lange ist das her, als Du gegangen bist?

Liebe brit
freut mich von dir zu hören!
danke für deine antwort!
ich bin ehrlich gesagt sooooooooo sehr verzweifelt.
und weiß auch nicht ob richtig war was ich getan habe - vielleicht hätte ich doch noch durchhalten sollen - bis nächstes jahr dann wohl dann ist der junge 18.
ich weiß einfach nicht.........
ich kann mir einfach nicht vorstellen dass er mich nicht wirklich geliebt hat. dafür war zu viel zwischen uns....
ich kapiers nicht. ich habe ihm jegliche nur erdenkliche hilfe angeboten. ihm gesagt dass ich seine ängste verstehe - was ich ja auch tue - aber es möglichkeiten gibt. ihm beratungsstellen angeboten - es gibt mediatoren etc. nachdem er selbst ja schon meinte er brauche wohl einen psychiater wegen seiner "affenliebe" zu seinem sohn.
ihm bücherlinks geschickt, berichte über "gut gegangene" scheidungen was die kinder anbelangt.
vielleicht hatte ich nur zuwenig durchhaltevermögen ich weiß nicht. auch so viel einfluss von außen. "was ist jetzt, wann ist die scheidung durch bei deinem schatz" - "er wirds nie tun" etc.
nun, aber es war meine entscheidung - schuld gebe ich ja niemanden. ich denke nur viel nach.
es läuft nun schon seit wochen - besser gesagt sicherlich seit 2 monaten so. ewiges hin und her aber keiner von uns konnte loslassen. ich habe schon mal schluss gemacht, es aber wieder zugelassen. und dann nachdem letzten mal als er bei mir war (am 02.07.) habe ich 3 tage später am tel. wieder gesagt dass ich nimmmer kann. wir haben trotzdem tel. und gemailt. das habe ich auch zugelassen. und vor 1,5 wochen hat er mir zuhause noch lampen montiert. er war bei mir wusste aber dass nix mehr läuft. hat das auch respektiert und wollte nur kommen um mir zu helfen da er das versprochen hatte (lampen montieren, boden reparieren)
und letzten freitag (01.08.) konnte ich nimmer. wir hatten nach 3 sehr emotionalen telefonaten gesagt wir reden am samstag nochmals. dies lies ich nimmer zu.........

naja, den rest kennst du aus meiner wieder mal langen geschichte.

wie gehts dir?
gibts neues? wie ist der stand der dinge?

lg amiga

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2008 um 14:29
In Antwort auf brynne_12558115

Liebe Amiga
Das stimmt mich sehr traurig das zu lesen. Wollte immer mal nachgefragt haben, wie es bei euch läuft.
Zieht mich jetzt allerdings auch runter, weil meiner genauso reagieren würde wie Deiner, er würde mich ziehen lassen. Sagt eh dauerndu hast was besseres verdient.
Ich denke auch er respektiert deinen Weggang- manche würden behaupten, dass er wirklich drunter leidet die Geliebte zu verlieren, aber ein Indianer kennt kein Schmerz oder so ähnlich.
Ich werde die Männer nicht verstehen. Ist es wirklich mangelnde Liebe? Oder einfach nur rationales Denken und Gefühle sind Nebensache?

Wie lange ist das her, als Du gegangen bist?

Hallo ihr beiden
es ist doch immer so, wenn kinder im spiel sind. sie sind doch die beste ausrede, um sich nicht netscheiden zu müssen. sind es nicht die kinder, dann das haus, der hund oder die oma-was weiß ich. es ist doch so schön einfach und bequem, obwohl vielleicht in ihrem umfeld familien sind, die sich trotz scheidung gut verstehen, die kinder glücklich sind, aber das braucht man nicht anführen, weil wir das eh nicht verstehen. ich dachte auch immer, dass es vernunft pur ist, aber er mich ja total liebt, aber nein-ich glaube, solche männer lieben nur sich selbst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2008 um 16:15
In Antwort auf edith_12337017

Liebe brit
freut mich von dir zu hören!
danke für deine antwort!
ich bin ehrlich gesagt sooooooooo sehr verzweifelt.
und weiß auch nicht ob richtig war was ich getan habe - vielleicht hätte ich doch noch durchhalten sollen - bis nächstes jahr dann wohl dann ist der junge 18.
ich weiß einfach nicht.........
ich kann mir einfach nicht vorstellen dass er mich nicht wirklich geliebt hat. dafür war zu viel zwischen uns....
ich kapiers nicht. ich habe ihm jegliche nur erdenkliche hilfe angeboten. ihm gesagt dass ich seine ängste verstehe - was ich ja auch tue - aber es möglichkeiten gibt. ihm beratungsstellen angeboten - es gibt mediatoren etc. nachdem er selbst ja schon meinte er brauche wohl einen psychiater wegen seiner "affenliebe" zu seinem sohn.
ihm bücherlinks geschickt, berichte über "gut gegangene" scheidungen was die kinder anbelangt.
vielleicht hatte ich nur zuwenig durchhaltevermögen ich weiß nicht. auch so viel einfluss von außen. "was ist jetzt, wann ist die scheidung durch bei deinem schatz" - "er wirds nie tun" etc.
nun, aber es war meine entscheidung - schuld gebe ich ja niemanden. ich denke nur viel nach.
es läuft nun schon seit wochen - besser gesagt sicherlich seit 2 monaten so. ewiges hin und her aber keiner von uns konnte loslassen. ich habe schon mal schluss gemacht, es aber wieder zugelassen. und dann nachdem letzten mal als er bei mir war (am 02.07.) habe ich 3 tage später am tel. wieder gesagt dass ich nimmmer kann. wir haben trotzdem tel. und gemailt. das habe ich auch zugelassen. und vor 1,5 wochen hat er mir zuhause noch lampen montiert. er war bei mir wusste aber dass nix mehr läuft. hat das auch respektiert und wollte nur kommen um mir zu helfen da er das versprochen hatte (lampen montieren, boden reparieren)
und letzten freitag (01.08.) konnte ich nimmer. wir hatten nach 3 sehr emotionalen telefonaten gesagt wir reden am samstag nochmals. dies lies ich nimmer zu.........

naja, den rest kennst du aus meiner wieder mal langen geschichte.

wie gehts dir?
gibts neues? wie ist der stand der dinge?

lg amiga

Hallo Du
Ja, fand es ein wenig schade, dass der Kontakt wieder eingeschlafen ist, denn unserer beiden Geschichten ähneln sich massiv.Wir hätten uns sicherlich ein wenig aufbauen können, aber Du hattest ja noch anderen Austausch. Ich habe gekämpft wie Du und bin auch immer wieder kurz davor hinzuwerfen, aber alle die darin eingeweiht sind sagen zu mir, da tut sich was, der bewegt sich auf Dich zu.
Es ist auch irgendwie so.Seine Ehe ist angeblich momentan auf dem Prüfstand.Er sagt, er hat Angst vor dem Neubeginn, obwohl er sich nichts sehnlicher wünscht. Er will wirklich, aber er ist zu schwach vermute ich. Deshalb denke ich das Gefühl für mich, das Vertrauen muss vielleicht noch wachsen und versuche durchzuhalten.

Ich weiss nicht, ob er es schaffen wird, aber bitte,bitte schreib mir, wenn er sich wieder bei dir gemeldet hat. Ich bin fast sicher, er wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2008 um 16:45
In Antwort auf brynne_12558115

Hallo Du
Ja, fand es ein wenig schade, dass der Kontakt wieder eingeschlafen ist, denn unserer beiden Geschichten ähneln sich massiv.Wir hätten uns sicherlich ein wenig aufbauen können, aber Du hattest ja noch anderen Austausch. Ich habe gekämpft wie Du und bin auch immer wieder kurz davor hinzuwerfen, aber alle die darin eingeweiht sind sagen zu mir, da tut sich was, der bewegt sich auf Dich zu.
Es ist auch irgendwie so.Seine Ehe ist angeblich momentan auf dem Prüfstand.Er sagt, er hat Angst vor dem Neubeginn, obwohl er sich nichts sehnlicher wünscht. Er will wirklich, aber er ist zu schwach vermute ich. Deshalb denke ich das Gefühl für mich, das Vertrauen muss vielleicht noch wachsen und versuche durchzuhalten.

Ich weiss nicht, ob er es schaffen wird, aber bitte,bitte schreib mir, wenn er sich wieder bei dir gemeldet hat. Ich bin fast sicher, er wird

Hi
ja fand es auch schade dass der kontakt wieder eingeschlafen ist. war aber nicht absichtlich oder so.
hatte viel zu tun - sehr viel stress auch beruflich.
und dann ja meine übersiedlung...........
und eben all das mit meinem schatz.....

nun ja unsere geschichten ähneln sich sehr massiv. war von anfang an so. ich hoffe nur dass das ende bei dir anders aussieht liebe brit! ich wünsche es dir wirklich von ganzem herzen.
nur ist es leider so dass auch bei deinen jetzigen zeilen schon wieder die ähnlichkeit zu tage kommt denn auch bei meinem schatz war alles so.
alle rundherum dachten nun tut sich was - sogar meine ach so skeptische mutter.
nur dann jetzt zum schluss sah nix mehr so aus.
plötzlich stagnierte alles - er hat kalte füße bekommen richtig..... warum genau weiß ich nicht. seine aussage ist immer und immer wieder sein sohn.
ich habe ihm bequemlichkeit in den mund gelegt, eine noch vorhandene liebe zu seiner frau, evt. dass er sich getäuscht hätte in der liebe zu mir. und das alles in aller ruhe, ohne bosheit. hätte für all das verständnis gehabt und in in ruhe ziehen lassen wenn er es wollen würde. aber nein er beteuerte bis zum letzten email dass es um seine riesengroße angst geht seinen sohn zu verletzen und er mich über alles liebe.
und dafür (für seine ängste wegen seinem sohn) gibts hintergründe ja - liegen in seiner eigenen kindheit. ist zu kompliziert es näher zu erläutern und ich kann auch die sehr gut nachvollziehen. er führte die letzten wochen - eigentlich schon monate einen kampf mit sich selbst. und er hat im endeffekt genau das gemacht was ich immer gesagt habe dass er nicht tun soll. er hat sich nicht die frage gestellt ob ich oder seine frau sondern ich oder sein sohn. obwohl er sehr wohl weiß dass dies keiner entscheidung bedarf. sich diese frage nie stellen müsste.
denn sein sohn wäre immer wichtig und ich habe ihm diesbezüglich auch alle türen geöffnet. bis hin dass sein sohn mit uns leben könnte wenn der dies wollen würde. denn mein schatz hatte angst dass sein sohn ihn nicht verlassen will also sein sohn mit ihm leben will. wäre auch kein problem gewesen. aber da kam dann wieder seine angst dass der sohn sich eben entscheiden müsse und der mutter damit weh täte........
er will einfach nicht den schritt machen seinem sohn die wahrheit zu sagen obwohl er selbst immer wieder gesagt hat, dass er denkt dass der sohn es dann verstehen würde und im endeffekt alles gut ausgehen würde.
aber diesen einen schritt, seinen sohn erstmals zu verletzten, denn klarerweise wäre es ein schock für den sohn erstmals - den schafft er nicht.
lieber lebt er so weiter und lieber leidet er und angeblich tut er das. er wollte mich ja nie verlieren.
und aus all diesen gründen, wenn dies mit dem sohn echt stimmt - und es war nie was anderes aus ihm rauszukriegen. denke ich halt jetzt manchmal - viellecht hätte ich noch etwas länger durchhalten sollen. bis ins frühjahr, da ist der sohn 18. vielleicht hat doch alles gestimmt und es geht nur um die ängste wegen seinem sohn. und ich hätte aus liebe zu ihm das hinnehmen sollen und wirklich abwarten..........
ich weiß nicht, kann auch sein dass das jetzt wieder humbug ist. ich bin halt so durcheinander. mein kopf sagt mir es war alles lüge, doch mein herz sagt was anderes. und ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen dass jemand sooooo lügen kann. 9 monate lang bis zum schluss - obwohl es zum schluss schon leichter gewesen wäre zu sagen "du, ich habe dich angelogen, ich will mich gar nicht scheiden lassen, ich empfinde für dich nicht die große liebe". damit hätte er sich viel erspart zum schluss. also war es gar nicht der leichteste weg bis zum schluss immer daruaf zu beharren dass er mich so sehr liebt....... ich verstehs nicht!

nun habe ich auch fragen von cefeu damit beantwortet.

nein liebe brit, ich denke nicht dass er sich nochmals meldet.
und wenn - was würde es bringen?
wenn dann müsste er wirklich mit den koffern vor meiner türe stehen ansonsten würde ja nur alles von vorne beginnen.
nur irgendwie wünscht man es sich und irgendwie ist man verletzt dass er nicht kämpft...........

nun, würde mich freuen noch mehr antworten zu bekommen.
vorallem meinungen und auch tipps - was kann ich nur tun damit ich das überstehe.

lg amiga

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2008 um 17:34

Guten Tag Amiga,
du beschreibst deine Situation sehr gründlich.

In einem irrst du dich aber: "dass seine liebe nicht groß genug sein kann, wenn er trotz all seiner Beteuerungen und trotz seines Wissens dass - auch mit seinem Sohn - alles gut werden kann und würde, trotzdem die Scheidung nicht durchzieht".

Männer entscheiden sich nicht für die Trennung, weil sie die "Neue" so sehr lieben, sondern nur dann, wenn sie die eigene Ehefrau nicht mehr ertragen. Also ist die Neue sozusagen, der Sprungbrett aus der Ehe. Da sind das Haus, das Kind und die Familie total egal. Oder die Ehefrau übernimmt das Zepter, in dem sie ihn der Geliebten Freihaus liefert.

Liebe spielt in solchen Entscheidungen die wenigste Rolle.

Er ist ein typischer Fall eines Schmarotzers. Er will dich nicht verlieren (also die Scheidungsversprechen) aber er will an seinem Leben keine gravierende Veränderungen durchziehen (deshalb das Kind als Grund). Somit kann er in seiner Situation verhaaren und muss keine Entscheidungen treffen.

Dazu kommt, dass Männer so einen automatischen Filter im Kopf haben, der uninteressante und unangenehme Geschichten gar nicht erst in den Gedächnisspeicher hineinlässt. Dadurch müssen sie sich mit erheblich weniger auseinander setzen und weniger Entscheidungen treffen. Also versteht er dich, in Grunde genommen gar nicht, bzw. ist ihm deine Aufregung unbegreiflich. Seine Frau und du, gehören zu seinem Leben und er fühlt sich absolut wohl dabei. Wozu eine Änderung?

Deine Entscheidung für den Schluss ist die Richtige. Wie du es durchstehen sollst? Wie stehst du Schnupfen durch? In dem du weist, dass es bald vorbei ist, dass es seine Zeit braucht aber bleibt nicht für die Ewigkeit. So einfach ist es.

Um keinen Rückfall zu erleiden, darfst du absolut keinen Kontakt zu ihm haben, sogar wenn auf den Knien gekrochen kommt.

Und du muss unbedingt sein Bild verändern. Es ist kein toller Schatz, es ist ein Betrüger und Lügner, ein Umfaller und ein Egoist. Er hat dich als seine Sauerstoffflasche benutzt.

Sei froh, dass du ihn los bist. Wenn er so lange ein Doppelspiel spielen konnte, fühlt er sich wohl dabei. Wer garantiert dir, dass er das nicht noch mal ausprobiert? Ich kenne so einen, der das Blut geleckt hat und kann mit dem Fremdgehen nicht aufhören

Lese hier in Forum immer wieder die gleichen Geschichten und begreife, dass dein Lover keine Ausnahme ist, dass er nur ein Durchschnitsbetrüger ist.

Viel Kraft
Allegra


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2008 um 19:14

Ich bin nicht verletzt worden,
ich habe mir die verletzungen selbst zugefügt, in dem ich eine außenbeziehung anfing. meine wunden sind aber geheilt.(ich lecke sie nur etwas )

ich möchte die zeit nicht zurückdrehen, weil ich die erfahrungen brauchte. ich freue mich, dass es ohne folgen war und werde es nie, nie, nie mehr noch mal machen.

es mag sein, dass ich der männerschaft unrecht mit meinen äußerungen tue, aber es ist nicht nur auf meinem mist gewachsen, sondern aus einem buch. meine erfahrungen sind aber die gleichen.

mercurio, ich kenne deine geschichte nicht. hier geht es um einen mann, der seit 1,5 jahren zweitgleisig fährt, also kann ich mir meinen urteil erlauben. für so einen gibt es bestimmt noch bessere begriffe, die meine gute erziehung garnicht zulässt.

ich arbeite in einem männerberuf, also sind meine arbeitskollegen zu 95% männer, alle akademiker.

von 12 sind nur ich(weiblich) und ein männlicher kolleger in der ersten ehe. alle anderen in der zweiten oder dritten oder sollo...

kennst du die werbung von der sparkasse? "mein haus, mein bott, meine pferde und meine pferdepflegeriennen"? so funktioniert auch bei uns. das geld ist da, also..... die werbung hätte es nicht gebracht, wenn es nicht wahr wäre? die zielgruppe (erfolgreiche männer) ist schon vorhanden.

lg
allegra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2008 um 10:55

Hey
gut gebrüllt löwe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram