Forum / Liebe & Beziehung

Ich bin verzweifelt - Skorpion Mann

10. Juli 2005 um 17:39 Letzte Antwort: 10. Juli 2005 um 23:11

Hallo ihr Lieben,

Ich bin sehr verzweifelt und bräuchte ganz dringend eure Hilfe! Ich habe vor einigen Monaten einen Skorpion Mann (Aszendent Fisch) kennen gelernt. Ich selber bin Steinbock (Aszendent Skorpion).

Wir waren beide sehr sehr verliebt und dieser Mann hat mir wirklich seine ganze Liebe und Zuneigung geschenkt. Er hat um diese Beziehung gekämpft wie ein wilder Stier um mir seine Liebe, Ehrlichkeit und Ernsthaftigkeit zu beweisen.

Leider haben wir eine Fernbeziehung und können uns nicht sehr oft sehen. Daher hatte ich Anfangs sehr großes Bedenken ob das auf Dauer gut gehen könnte, denn ich vermisse die ständige Nähe und Geborgenheit und konnte mir nicht vorstellen, dass wir uns so auch wirklich besser kennen lernen können.

Er wollte nicht aufgeben und mir beweisen, es würde funktionieren und alle guten Vorsätze waren auch da und wollte wirklich alles daran setzen sich auch beruflich in meine Nähe versetzen zu lassen. Er wollte dass ich ihn vertraue.

Bei unserem letzten Zusammentreffen waren wir beide unter großen beruflichen und privaten Stress und konnten die Zeit nicht wirklich miteinander genießen.

Wir hatten Missverständnisse und die Tage sind nicht so harmonisch verlaufen, dazu kommt auch noch die verschiedene Kultur und die nicht gemeinsame Sprache.

Mir sind einige Dinge aufgefallen, dass er sehr temperamentvoll ist, sich über Kleinigkeiten sehr schnell ärgert und ungeduldig wird. Dabei reagiert er manchmal wie ein Airbag, dass mich oft schockiert hat. Er ärgerte sich über Dinge, die gar nichts mit mir zu tun hatten, es waren oft nur Kleinigkeiten, aber meiner Meinung nach nicht der Rede wert waren.

Er ist ein sehr feinfühliger und sensibler Mensch aber auch sehr schnell gekränkt und verletzt. Muss immer Recht haben und hat einen Überperfektionismus. Er ist Eifersüchtig, gibt es aber nicht so gerne zu und hat große Verlustängste und denke auch sehr besitzergreifend.

Sein aufbrausendes Temperament, da dachte ich, damit kann ich wahrscheinlich auf Dauer nicht umgehen. Auch hatte ich den Eindruck er ist sehr launisch und hart zufrieden zu stellen. Er schreibt mir herzzerreißende Emails mit so viel Liebe und Ehrlichkeit und bin schon draufgekommen, dass er sich schriftlich viel besser ausdrücken kann.

Nach unserem letzten Zusammentreffen, dachte ich wir würden doch nicht so zusammenpassen und wusste nicht was tun, denn ich liebe diesen Mann sehr aber wusste nicht ob ich mit gewissen Dingen auf Dauer klarkommen könnte.

Ich habe es ihm mitgeteilt, da war er am Boden zerstört und hat mir sein ganzes Herz ausgeschüttet, er hätte sehr viele berufliche Probleme und da wären auch noch viele unaufgelöste Probleme von der Vergangenheit, aber er liebt mich so sehr und möchte mir beweisen, dass er ein ganz ein lieber Mann sei und dass das alles nur unglückliche Missverständnis waren.

Er wollte so schnell wie nur möglich wieder zu mir kommen. Hat mir in der Zwischenzeit jeden Tag geschrieben und mich angerufen und sich wirklich sehr um mich bemüht. Ich war aber trotzdem sehr verunsichert und wollte mal abwarten, bis wir uns wieder sehen und wie es dann weitergeht. Habe ihm aber noch immer gesagt, wie sehr ich ihn liebe, auch wenn ich ein bisschen zurückhaltender war als am Anfang, da verunsichert.

Was nun passiert ist. Er wollte vorige Woche kommen, doch aus unglücklichen Umständen heraus, ist dann nichts daraus geworden und wir waren beide sehr enttäuscht und frustriert.
Es gab einige Diskussionen übers Telefon, die mit vielen Missverständnissen endeten und er hat sich danach 5 Tage zurückgezogen und ich konnte ihn nicht einmal mehr telefonisch erreichen und war sehr verzweifelt.

Er hat mir danach geschrieben, er sei sehr deprimiert und frustriert und wollte nur mehr mit sich alleine sein. Er fühlt sich noch immer sehr gestresst und braucht jetzt Zeit um wieder zu sich zu finden.

Er meinte es würde vielleicht besser sein, dass wir es jetzt mal bei einer Freundschaft belassen, aber er möchte mich im August besuchen kommen und so tun als würden wir uns das erste mal begegnen und all die Missverständnisse hinter sich lassen, dann werden wir weiter sehen.

Er meint, seine Gefühle zu mir haben sich nicht verändert, aber die ganzen Missverständnisse und das letzte Telefongespräch sind ihm zu viel geworden, denn er hat auch noch sehr großen beruflichen Stress und sein sehr alter Vater würde jetzt im Krankenhaus liegen und er hat Angst ihn zu verlieren. Er meinte, er fühlt sich nach wie vor zu sehr gestresst und er hat sehr große Ängste und Zweifel und das Vertrauen verloren und möchte nicht noch einmal so viele Missverständnisse durchmachen und denkt, dass wir vielleicht wirklich zu verschieden sind.

Ich bin verzweifelt, denn gerade war es noch ich, die dachte, wir würden nicht so zusammenpassen und er ist mir vor Verzweiflung auf den Knien gefallen und hat mich angebettelt dieser Beziehung eine Chance zu geben und jetzt läuft er mir davon.

Ich habe nun Angst, dass er uns ganz aufgeben möchte, denn ich verstehe nicht, warum er jetzt nur eine Freundschaft möchte? Auf der anderen Seite meint er, er möchte mich noch sehen und dann werden wir weiter sehen, wie es sich entwickelt. Ich frage mich, ob seine Gefühle noch immer so stark sind - er sagt ja, dass sind sie und er würde mich auch sehr vermissen, trotzdem macht er sein Herz zu, ist lieb zu mir, macht sich Sorgen um mich, aber er ist verändert.

Ich vermisse seine täglichen Emails, SMS und Anrufe.
Ich bin sehr verwirrt und mein Herz ist in tausend Stücke zerbrochen. Früher war es so, dass er es nicht einmal einen einzigen Tag aushielt, wenn er nichts von mir hörte und hat sich die schlimmsten Dinge ausgemalt, dass ich vielleicht einen anderen kennen gelernt hätte oder ihn nicht mehr lieben würde und seit einer Woche zieht er sich zurück.

Ich versuche es zu verstehen, aber bin verzweifelt und habe Angst ihn ganz zu verlieren. Ich weiß nicht was ich mir denken soll und frage euch, ob ihr mir einen Rat geben könnt,

viele liebe Grüße

Sweetangel

Mehr lesen

10. Juli 2005 um 23:11

Aua,
das hört sich ja ganz danach an, daß Ihr wirklich an diesen Astrozauber glaubt. Hätte ich nicht für möglich gehalten, dachte immer, daß Journale sowas zum Füllen der manchmal arg bescheidenen Seiten brauchen....

Zum Eingangsbeitrag: Das Problem ist der Mann an sich, nicht sein Sternzeichen. Du schilderst ihn als aufbrausend, impulsiv, ja fast jähzornig, nur auf seine Gefühle Rücksicht nehmend. Ich würde mir eine Zukunft mit so einem Menschen dreimal überlegen.

Gruß CF

Gefällt mir