Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin verzweifelt. Kann jemand helfen?

Ich bin verzweifelt. Kann jemand helfen?

23. Februar 2015 um 7:39

Guten Morgen ihr Lieben,

ich habe ein echtes Problem und vielleicht kann mir ja jemand von euch helfen oder einen Rat geben.

Ich bin jetzt seid mittlerweile fast 12 Jahren mit meiner jetzigen Frau zusammen. Die ersten Jahre hatten wir eine wirklich tolle Beziehung inkl. tollem Sex. Natürlich wird das nach ein paar Jahren viel ruhiger, aber was in dieser Hinsicht in den letzten Jahren passiert würde ich als fast nicht mehr vorhanden bezeichnen. Ganz extrem wurde das nach unserer Hochzeit. Sex gibt es nur noch als Pflichterfüllung und das kann es doch eigentlich nicht sein, oder?

Was mich aber sehr verwundert ist, dass unser sonstiges Zusammenleben wirklich klasse funktioniert. Freizeitgestaltung, Haushalt, Arbeit, Hobbys, Urlaub usw..

Ich habe mir natürlich auch schon selbst ein paar Gedanken gemacht woran es liegen könnte und damit ihr das ein wenig nachvollziehen könnt, hole ich jetzt mal ganz weit aus.

Erst mit 21 Jahren hatte ich meine erste richtige Freundin. Sie war 17 und wir waren beide ohne echte Erfahrung im sexuellen Bereich. Das haben wir aber gemeinsam sehr gut geregelt bekommen. Wir waren sehr offen zueinander und so wurden es sehr aufregende vier Jahre, wo wir wirklich vieles gemeinsam ausprobierten, egal woher die Ideen auch kamen. Bei uns wurde alles offen besprochen, z.B. Coupe gelesen oder auch mal zusammen Pornos geschaut. Wir waren davon überzeugt, das ist die Liebe fürs Leben. Und so wurde auch für die Zukunft geplant. Trotzdem ging diese Liebe in die Brüche, da ich plötzlich feststellte, das Nadine irgendwie noch etwas anderes oder besser gesagt einen anderen erleben wollte. Das war mein einziges Tabu und so ging unsere Beziehung leider in die Brüche.

Fast ein halbes Jahr war ich total durch den Wind, bis ich dann anfing auch die Vorteile meines Sololebens auszukosten. So hatte ich einige Monate ein sehr freies und trotzdem sexuell sehr aufregendes Leben.

Dabei lernte ich dann auch Kerstin kennen mit der aus dem freien Leben wieder eine Beziehung wurde. Sie wohnte leider mehr als 150 km entfernt, aber im Bereich Sex war diese Beziehung wirklich der Hammer. Lust auf Sex hatten wir fast immer und wenn der andere mal nicht so wirklich wollte fand sich doch immer ein Weg die Lust zu befriedigen.

Kerstin hatte es dann auch sehr schnell raus, wie ich wirklich auch fast noch von den toten zum Sex zu bewegen war. Ausgefallene Outfits und Dessous, sexy geschnitten und an besten noch glatt und glänzend. Dazu noch geile Highheels und ich war ihr verfallen.

Umgekehrt war es für mich immer leicht, sie mit gedimmten Licht, ruhiger Musik und sanften Berührungen in die richtige Stimmung zu versetzen. Auch hatten wir kein Problem damit, wenn sich der Partner mal selbst erkundete und dabei passiert es auch, dass der jeweilige andere selbst davon so angetörnt wurde, dass dann gemeinsam bis zu Ende weiter gemacht wurde.

Trotzdem trennten wir uns nach etwas mehr als einem Jahr völlig friedlich, da wir sonst komplett unterschiedliche Lebenspläne hatten. Das hielt uns aber nicht davon ab uns immer mal wieder nur zum geilen Sex zu treffen. Ich werde es z.B. nie vergessen, wie sie plötzlich ohne Vorankündigung im Winter vor meiner Tür stand und ihren Langen Mantel öffnete und nur im offen Lack Stringbody mit Strapsen und hohen Overknees vor mir stand. Wurde das ein geiler Abend.

Dann lernte ich meine jetzige Frau kennen und da ich eher der Typ für ein solides Leben bin, gab es dann natürlich keine Treffen mehr mit Kerstin.

Simone war auch genau mein Typ und auf der ganzen Ebene funktionierte es bestens. Die Beziehung entwickelte sich traumhaft und auch sexuell hatten wir viel Spaß. Wir zogen recht schnell zusammen und wie es so üblich ist wurde mit den Jahren auch der Sextrieb etwas ruhiger.

Sie wollte häufig eher nur kuscheln als immer richtigen Sex zu haben. Damit hatte ich zu leben gelernt und baute meinen Druck dann halt alleine vor einem Film oder dem PC ab. Dabei hat sie mich dann leider einmal etappt. Das hätte fast unsere Beziehung zerstört.

Das ist jetzt schon einige Jahre her, aber seid dem ist sexuell bei uns wirklich nichts mehr los. Sie ist nur noch eifersüchtig, da sie diese Selbstbefriedigung mit einem Seitensprung gleichstellt. Sie weigert sich für mich mal etwas ausgefallener zu Kleiden, sie wäre ja keine ... und wenn wir dann doch mal Sex habe ist das nicht wirklich prickelnd. Trotzdem funktioniert unsere Beziehung sonst einwandfrei. Mit ihr offen über das Thema Sex zu sprechen funktionierte aber noch nie so wirklich.

Was soll ich tun? Nur dem Sex immer selbst in die Hand nehmen zu müssen kann es ja wohl nicht bis zum Lebensende sein, oder. Soll ich nur wegen fehlendem Sex eine sonst perfekt funktionierende Ehe beenden? Ach ja, einen Kinderwunsch hatten wir beide nie und so gibt es auch in diesem Bereich keinerlei Konfliktpotenzial. Ich bin wirklich verzweifelt.

Hat jemand von euch einen guten Rat für mich?

LG
Tom

P.S. Sorry, dass ich jetzt so viel Blabla geschrieben habe, aber das musste einfach mal raus.

Mehr lesen

23. Februar 2015 um 8:02

Verzweifelt...
Man liest so einen Geschichte nicht zum ersten mal hier...
Wem zu- oder abzuraten.....möchte ich mir nicht anmaßen....
Da ihr keine Kinder habt, die oftmals das Sexualleben sehr blockieren können...ist es mir ein Rätsel....
mal davon abgesehen, das es Menschen gibt die einfach nicht so viel Lust haben...
In wie weit deine Liebe und dein Verständnis reicht um so weiter zu leben, dass kannst nur du dir beantworten....
wobei Verständnis für zu geringe Lust aufzubringen und Mann verzehrt sich innerlich, auch ein wenig viel verlangt ist.
Das sie anhaltend eifersüchtig ist, wegen dem für meine Begriffe lächerlichen Vorfall vor dem PC... nun gut...

Ich befürchte. dass sich bei euch punkto Sex nichts mehr zum positiven ändern wird.
Geredet werdet ihr schon genug haben...?
Weiß sie warum ihre Lust auf der Strecke blieb?

Die seltsamen Tipss mancher User von wegen, Essen gehen, Blumen für die Süße, Kerzenlicht blablabla...
die wirst du von mir nicht zu lesen bekommen....da wenn wir uns mal ganz ehrlich sind ein Kerzerl und ein Blümchen jetzt auch nicht die Libido anwachsen lassen...sprich steigert....

Was weiter......?


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2015 um 11:21
In Antwort auf seismic

Verzweifelt...
Man liest so einen Geschichte nicht zum ersten mal hier...
Wem zu- oder abzuraten.....möchte ich mir nicht anmaßen....
Da ihr keine Kinder habt, die oftmals das Sexualleben sehr blockieren können...ist es mir ein Rätsel....
mal davon abgesehen, das es Menschen gibt die einfach nicht so viel Lust haben...
In wie weit deine Liebe und dein Verständnis reicht um so weiter zu leben, dass kannst nur du dir beantworten....
wobei Verständnis für zu geringe Lust aufzubringen und Mann verzehrt sich innerlich, auch ein wenig viel verlangt ist.
Das sie anhaltend eifersüchtig ist, wegen dem für meine Begriffe lächerlichen Vorfall vor dem PC... nun gut...

Ich befürchte. dass sich bei euch punkto Sex nichts mehr zum positiven ändern wird.
Geredet werdet ihr schon genug haben...?
Weiß sie warum ihre Lust auf der Strecke blieb?

Die seltsamen Tipss mancher User von wegen, Essen gehen, Blumen für die Süße, Kerzenlicht blablabla...
die wirst du von mir nicht zu lesen bekommen....da wenn wir uns mal ganz ehrlich sind ein Kerzerl und ein Blümchen jetzt auch nicht die Libido anwachsen lassen...sprich steigert....

Was weiter......?


Danke
Hallo ihr Beiden,

schön, dass ihr so schnell und verständnisvoll geantwortet habt. Ich bin zur Zeit arbeiten und kann daher nur per Smartphone reagieren. Damit ist es so etwas schwierig für mich, kurzfristig und aussagekräftig zu antworten.

Wenn sich heute Abend für mich die Gelegenheit ergibt in Ruhe per Laptop zu schreiben, melde ich mich gerne per pers. Nachricht.

Vielleicht findem sich dann tatsächlich neue Lösungsansätze.

LG
Tom

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2015 um 14:22

Hmm
das ist wirklich eine verzwickte Situation, die ihr da habt. Es scheint ja so zu sein, dass ihr euch bei diesem Thema nicht nur nicht einig werden könnt, sondern einfach unterschiedliche Grundbedürfnisse habt.

Wahrscheinlich nimmt sie dieses Problem auch gar nicht als so schlimm wahr wie du, da sie ja selbst nicht so sehr auf das Thema fixiert zu sein scheint. Beide Einstellungen sind natürlich in Ordnung, aber ihr müsst da auf lange Sicht eine Lösung finden, die für euch beide ok ist. Es kommt mir wirklich so vor als würde sie bei dem Thema einfach den Kopf in den Sand stecken und nimmt das Ganze nicht so ernst wie sie es eigentlich sollte.

Hast du ihr das schon mal in aller Deutlichkeit gesagt, wie sehr dich dieses Nicht-vorhandensein beschäftigt bzw. dass du da wirklich ein Problem damit hast?
Wenn sie das weiterhin runterspielt bzw. nicht darauf eingehen möchte, würde ich ihr den Vorschlag einer Paartherapie oder auch Sexualtherapie machen, damit sie erkennt, dass dir das Thema wirklich sehr wichtig ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2015 um 14:46
In Antwort auf vanillaskyv87

Hmm
das ist wirklich eine verzwickte Situation, die ihr da habt. Es scheint ja so zu sein, dass ihr euch bei diesem Thema nicht nur nicht einig werden könnt, sondern einfach unterschiedliche Grundbedürfnisse habt.

Wahrscheinlich nimmt sie dieses Problem auch gar nicht als so schlimm wahr wie du, da sie ja selbst nicht so sehr auf das Thema fixiert zu sein scheint. Beide Einstellungen sind natürlich in Ordnung, aber ihr müsst da auf lange Sicht eine Lösung finden, die für euch beide ok ist. Es kommt mir wirklich so vor als würde sie bei dem Thema einfach den Kopf in den Sand stecken und nimmt das Ganze nicht so ernst wie sie es eigentlich sollte.

Hast du ihr das schon mal in aller Deutlichkeit gesagt, wie sehr dich dieses Nicht-vorhandensein beschäftigt bzw. dass du da wirklich ein Problem damit hast?
Wenn sie das weiterhin runterspielt bzw. nicht darauf eingehen möchte, würde ich ihr den Vorschlag einer Paartherapie oder auch Sexualtherapie machen, damit sie erkennt, dass dir das Thema wirklich sehr wichtig ist.

Sexualtherapie...
grundsätzlich sicher keine schlechte Idee...wenn man für so etwas bereit ist...nur die Libido die fehlende, wird dadurch nicht wachsen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2015 um 14:49
In Antwort auf seismic

Sexualtherapie...
grundsätzlich sicher keine schlechte Idee...wenn man für so etwas bereit ist...nur die Libido die fehlende, wird dadurch nicht wachsen....

Kann ich
nicht beurteilen, aber vielleicht bekommen die zwei ja auch bestimmte "Hausaufgaben" bzw. Anregungen, was sie einander wieder näher bringt?

Jedenfalls merkt seine Frau dann wenigstens, dass es ihm wirklich wichtig ist das Thema anzugehen. Scheint ja bei ihr noch nicht so angekommen zu sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2015 um 15:09

Kann man
doch nicht verallgemeinern. Ich schätze mal ein Großteil der Damen hier würde das ebenso als übertrieben einstufen.

Ob es da um Macht geht oder nicht...jedenfalls finde ich die gedankliche Einordnung von Selbstbefriedigung in die Kategorie "Fremdgehen" ziemlich daneben. Mit seinem Körper kann doch jeder machen was er will, das würde ich mir in einer Beziehung nicht vorschreiben lassen, ob ich mich selbst anfassen darf oder nicht. So weit kommt's noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2015 um 19:10

Ich glaube nicht,
dass es ihr um Macht geht, aber wer weiß das schon genau?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2015 um 6:13

Da kann wohl niemand wirklich helfen.
Moin zusammen,

ich glaube da kann mir hier auch niemand helfen. Kann nur wählen zwischen trennen oder mit dem Zustand leben.

LG
Tom

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2015 um 8:34

Stimmt,
daher habe ich jetzt auch keine Lust mehr anzufangen. Eine rein einseitige Sexualität ist extrem langweilig.

LG
Tom

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2015 um 12:58

Erst mal getrennt.
Jetzt haben wir uns erst mal getrennt. Vielleicht hilft ja etwas Abstand. Ein gutes Gefühl habe ich aber dabei nicht wirklich.

LG
Tom

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2015 um 13:25

Ich glaube es wäre für beide "Teile" gut,
sich eine Art "Auszeit" zu nehmen, wo jeder über sich und den anderen nachdenken kann. Es muss ja nicht für Jahre sein, um es einmal ganz krass auszudrücken. Ich kenne das übrigens, wenn die Frau eine ... als Fremdgehen ansieht. Weißt Du, ob sie jetzt damit recht hat, sei jetzt mal dahingestellt. Sie will es halt nicht! Du solltest abwarten und sehen, was die Zeit bringt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook