Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin verzweifelt

Ich bin verzweifelt

13. Februar 2018 um 13:00 Letzte Antwort: 13. Februar 2018 um 14:40

Hallo Ihr Lieben,

ich habe ein riesen Problem mit meinem Ex und ich hoffe dass mir hier vielleicht jemand einen guten Ratschlag geben kann. Die ganze Geschichte ist sehr lang, aber sollte sich jemand die Zeit nehmen wollen das alles zu lesen: Schon mal vielen Dank.

Also das ganze hat in der Realschule mit 15/16 Jahren begonnen. Ich weiß, noch sehr sehr jung.
Ich war davor schon öfter "verknallt" in Jungs, aber nie verliebt, geschweige denn mit jemandem zusammen. Ich war in der 8. Klasse und Mitglied in der Theater AG und dort lernte ich dann IHN kennen. Er war in der 9. Klasse, selbstbewusst, cool und sah gut aus. Ich muss hier für den späteren Verlauf der Geschichte noch sagen dass er Asiate ist.

Auf jeden Fall haben wir durch das viele Theater spielen und Stück enproben sehr viel Zeit miteinander verbracht und waren auch zusammen auf Theaterfahrt, weshalb ich mich nach kurzer Zeit, wirklich, Hals über Kopf verliebte. Also so richtig verliebte (auch wenn mir das zu dem Zeitpunkt noch nicht ganz klar war).

Ja..allerdings hat er immer recht wenig Interesse gezeigt und war auch auf besagter Theaterfahrt immer bei einem anderen Mädel. Also hab`ich mir kaum Hoffnungen gemacht und mit meinen Freundinnen die Zeit genossen. 
Am letzten Tag dieser Fahrt mussten wr die Zimmer aufräumen und ER war aus irgendwelchen Gründen bei uns und hat uns geholfen. Als ich dann unter das eine Bett kriechen musste, um eine leere Flasche hervor zu holen, pfiff er und murmelte etwas wie "schöner Arsch" oder ähnliches. Ich war natürlich happy weil ich dachte, dass er mich nun endlich auch mal beachten würde. Und tatsächlich. Die Rückreise war einfach cool, er saß direkt vor mir und wir haben viel geredet und gesungen (die ganze Gruppe hat gesungen, also nicht nur wir zwei, das wäre doch zu sehr wie in High School Musical). Er hat mir sogar "Marry me" von Bruno Mars vorgesungen. Klar, nur aus Spaß, aber mein Herzchen ist gehüpft. Als wir dann an der Schule ankamen und ich und meine beste Freundin abgeholt wurden, schlug ich ihm vor bei uns mitzufahren, weil sein Zuhause auf direktem Weg lag und er sonst hätte Zug fahren müssen. Er hat sich echt gefreut und ich war mehr als stolz auf mich dass ich diese Chance ergriffen hatte, war ich doch jetzt noch präsenter. 

Und am Abend schrieb er mr tatsächlich über WhatsApp. Und wir schrieben und schrieben und schrieben. Tagelang, nächtelang. Und wir unterhielten uns viel, immer bei den Proben. Und dann kamen die Sommerferien. Und er meldete sich gar nicht mehr. Null. Reagierte auch nicht auf meine Nachrichten. Ich dachte dann: "Ok das war es wohl". Traurug war ich schon, aber in diesen Ferien fuhr ich das erste Mal mit meiner besten Freundin in den Urlaub, deshalb war das schon fast vergessen. War ER schon fast vergessen.
Bis die Schule wieder anfing.

Am ersten Schultag stand ER am Bahnhof plötzlich vor uns, sagte Hallo und verschwand direkt wieder. Und ich, ich wäre fast explodiert vor Wut. Weil ER die so dreist war und mich komplett ignorierte und dann nicht mal richtig was zu sagen hatte. Ja, aber mit den Proben zu Theater AG, baute sich der Kontakt auch wieder auf und somit auch meine Gefühle. 

Anfang Januar hatte ich dann so eine Sehnsucht nach IHM und war so verliebt, dass ich ihm alles Gestand. Meine Gefühle, meine Gedanken, alles. Leider nicht mal persönlich sondern mal wieder über WhatsApp. Seine Antwort darauf war nich negativ, aber auch nicht positiv. Er schrieb etwas wie:

"Wow, Respekt. Ich hätte mich das nie getraut. Aber ich will im Moment keine Freundin und das liegt auch echt nicht an dir. Sowas wie 'Freunde?' wäre in dieser Situation nicht angebracht, oder?"

Wumms. Hoffnungen zerschlagen, ich unglücklich, aber froh dass es raus war. Wir einigten uns darauf Freunde zu bleiben und dass beiseite zu schieben, weil wir es nicht zu omischen Situationen kommen lassen wollten, wir hatten im Februar ja noch ein Theaterstück zusammen. Nur dass sich nach meinem Geständnis trotzdem ALLES geändert hat. Er war viel mehr mit mir zusammen, wir trafen uns sogar mal mit zwei anderen Freunden außerhalb der Schule und er kam noch mit mir nach Hause bis ich ihn wieder mit zum Bahnhof begleitete. Auch bei den Proben der Szenen bei denen er mit mir uf der Bühne sztand war er plötzlich ganz anders und viel fokusierter auf mich. Und jetzt beginnt das wichtige eigentlich:

Kurz vor der Aufführung begann er mit immer wieder an den Arsch der meine Brüste zu fassen (wozu ich erwähnen muss: ich habe wirklich recht große Brüste, vor allem damals für mein Alter war 75D nicht gerade "klein", aber darüber hab' ich mich ehrlich nie Gedanken gemacht) und ich hab' ihn machen lassen. Ich war so verliebt und war stolz dass er meinen Körper anscheinend attraktiv fand. Ich lies in sogar IN den BH fassen. Und dann. Am Abend nach der letzten Aufführung schrieb er mir eine Nachricht:
"Bekomme ich ein Bild von deinen Brüsten?" 
Ich hab' Nein gesagt und tagelang mt ihm diskutiert warum ich das nie machen würde.

Ende vom Lied war: Ich schickte ihm ein Bild von meinen Brüsten. Jaaa ich weiß. Dumm, leichtsinnig usw. Ich hatte mich schlichtweg einwickeln lassen von Küssen und Herzchen Emojis. Das Bild verschickte er sogar noch an eine weitere Persson. Da hätte ich schon stutzig werden sollen. Wurde ich aber nicht. Klar..

An meinem Geburtstag (mein 16.) feierte ich mit Freunden bei mir daheim, ohne Alkohol und alles, aber wir hatten eine gute Zeit. Und er stand plötzlich auch vor der Tür. Er war mit Zug, Bus und Taxi zu mir gefahren. Wir kuschelten den ganzen Abend und ich vergaß sogar fast dass da noch 9 ander Menschen waren.
Als wir schlafen gingen (Alle schliefen in dieser Nacht bei mir), legte er sich neben mich und nahm mich in den Arm. Und fing an mich zu fingern. Trotz der anderen. Ich lies es natürlich zu, das war ja das was ich wollte. 
Am nächsten Morgen haben wir noch alle zusammen gefrühstückt, er verstand sich super gut mit meinen Freunden und blieb auch noch länger als die meisten. Wir kuschelten uns sogar nochmal auf das Matratzenlager und schliefen Arm in Arm ein. Als er dann ging und sogar noch meinte er würde gerne nochmal vorbei  kommen, schwebte ich auf Wolke 7 und wahrscheinlich noch höher.

Und dann begann sozusagen unsere "Beziehung". Er kam zu mir, er schlief bei mir, befriedigte mich (ich ihn nie, Sex hatten wir auch nie und geküsste haben wir uns zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht) und waren tagelang am Stück zusammen (es waren Osterferien). Wir machten was mit Freunden in der Stadt, kuschelten und hielten Händchen. Ich begleitete ihn zum Ausländeramt, traf dort soagr seinen Stiefvater und er meinte ich sei "die beste Freundin der Welt". Wir waren aber noch gar nicht zusammen, wir hatten uns nie geküsst, geschweige denn hatten darüber geredet was das zwischen uns war. Als er mal wieder heim fahren musste, nahm ich allen Mut zusammen und stellte ihm die wichtige Frage. "Was ist das zwischen uns? Sind wir jetzt zusammen?" Er meinte wenn ich das wolle, seien wir jetzt ein Paar. Dann erst, nach so vielen Wochen, kam auch der erste Kuss. Der erste Kuss zwischen uns und der erste Kuss überhaupt für mich.

Es lief alles perfekt, ich war so glücklich, wir sahen uns jedes Wochenende und machten viel. Er war der der mir zuerst "Ich liebe dich" sagte und er war auch der, der immer den ersten Schritt machte. Allerdings durfte ich nie zu ihm nach Hause, wir waren immer nur bei mir und er schrieb auch mit anderen Leuten über mich als wäre ich ihm unangenehm.

Nach nur ine paar Monaten die wir wirklich offiziell zusammen waren, machte er Schluss. Also erst ignorierte er mich komplett in der Schule, dann reagierte er nur nach knapp oder gar nicht auf meine Nachrichten und kam am Wochende nicht mehr zu mir. Also schrieb ich ihm eines Morgens dass ich jetzt wissen will was Sache ist und bat ihn darum nochmal mit mir zu sprechen. Erst weigerte er sich, lies sich dann aber auf ein Treffen bei ihm kurz vorm Haus am Bahnhof ein. Als wir uns dort trafen schaute er mich nicht an, starrte nur auf den Boden und sagte kein Wort. Er war eiskalt. Und dann fragte ich ob er überhaupt noch eine Beziehung will. Und er meinte dass seine Gefühle einfach so plötzlich weg sind und er eigentlich keine Beziehung will, aber dass er mir das ja von Anfang an gesagt hätte. Ich musste mich so zusammen reißen. Und ganz ungelogen. Als er das sagte, fühlte und hörte es für mich so an, als würde mein Herz zerbrechen. Ich dachte immer das ist eine übertreibung aus irgendwelchen Büchern oder Filmen. Aber es ist wirklich zersprungen. Ich fragte noch ein letztes Mal: "Also heißt das..es ist Schluss?" -"JA"

Ich bedankte mich für die schöne Zeit und ging. Fuhr heim und brach komplett zusammen. Ich hab' die ganze Nacht geheult, nicht mal meine beste Freundin, die extra kam, konnte mich beruhigen. Und dann sah ich dass er mich überallblockiert hatte. Direkt. Und das hat alles noch schlimmer gemacht. Ich zerbrach an dem Schmerz, rutschte immer tiefer mit den Wochen, vor Allem weil er so glücklich war. Ich sah ihn ja in der Schule, er lachte und war so zufrieden mit allem. Und er erzählte seinen Freunden dass ich "ja nur eine von vielen" war. (Ich war mit einem seiner besten Freunde sehr gut befreundet und er erzählte mir das dann)
Und ich bekam Depressionen, fühlte mich wie ein Stück Dreck, minderwertig. Ich war so unglücklich und plötzlich war alles an mir hässlich. Vor allem mein "dicker" Bauch und meine Brüste (Ich war immer sehr schlank, immer schon nah am Untergewicht, also wirklich NICHT DICK) störteen mich und ich begann das Essen zu verweigern. Ich rutschte in eine Essstörung und begann mich selbst zu verletzten indem ich mir ins Bein schnitt. Vor lauter Selbsthass. Vor allem das Gefühl NICHT ZU WISSEN WARUM er Schluss gemacht hatte, fraß mich auf und brachte mich fast um. Klar ist er nicht alleine Schuld. Er hat richtig gehandelt, er hat Schluss gemacht weil er mich anscheinend nicht mehr geliebt hat. Also echt ok..aber mich hat es so sehr mitgenommen und ich konnte mit niemdem richtig reden weil ich meine Freunde nicht belasten wollte. Für mich ist er an meinem Absturz nicht schuld, das war ich selber. Aber er hätte einfach anders handeln können. Er hätte mich nicht nur auf meinen Körper reduzieren können, reden können, mich nicht nur ignorieren können. So viel..

Wo das Problem liegt? 
Ich bin inzwischen 19 und vor knapp 1 1/2 Jahren meldete er sich aus dem Nichts bei mir. Ich hatte mich wieder gut raus gekämpft aus der ganzen Depression und der Essstörung. Nicht zu 100%, aber sehr gut. Er schrieb folgendes:

"Kinda amusing. Was ich nie sagen kontte als ich damals so schroff gegangen bin: Es gab immer einen der besser zu dir gepasst hat. Einen der nicht nur an sich selbst denkt, bodenständig und nicht 24/7 am husseln ist. Sorry mate wegen all den traurigen Stunden die ich dir gegeben hab, weil ich stupid bin. Hoffe dass mir das noch verziehen wird. Fuck damit der mega Text am Start. Thats a work of speed, amphetamine and thc"
"Und du siehst immer noch so, so halt wie ich dir das damals geschrieben hab', aus."
"Fuck man...Jetzt vermisse ich diese Zeit in der ich keine Last hatte und neben dir lag. Nostalgie. Ich glaube ich bin mir auch nicht sicher ob ich mich das nächste Mal hinter 'nem Baum verstecken will wenn ich durch die Stadt stepp und dich sehe."

Und mein Herz schlug so schnell, ich war auf anhieb wieder so glücklich und hatte Schmetterlinge im Bauch, obwohl ich zu diesem Zeitpunkt in einerr Beziehung war. >Eigentlich auch glücklich. Und ich antwortete ihm natürlich. Und wir schrieben viel, obwohl ich wusste dass er komplett auf Drogen war. Es machte mich zu glücklich ihn endlich wieder "zurück zu haben". Ja..am Anfang war auch alles gut, er war nett und tat so als wäre er immer noch oder wieder interessiert an mir. Aber als die Wirkung der Drogen wieder nachlies erzählte er mir dass er nur auf einer Party ein Mädel abschleppen wollte, das aber doch blöd gelaufen ist und er dann bestätigung gesucht hat. Und dass er nur so mit mir geschrieben hat damit ich mich "entliebe". Ich hab' ihn auch gefragt warum er Schluss gemacht hat, damals. Und er war total angepisst und gernervt und meinte "Wenn du das nicht weeißt..ich hab' es dir doch schon 100 mal gesagt" HAT ER ABER NICHT: Und ich verzweifel. 

Und jetzt ist es seit 1 1/2 Jahren ein riesiger Kampf. Ich kann ihn nicht blockieren, ich komm nicht von ihm los. Und er schreibt mir immer und immer wieder. Kommentiert oft meine Bilder mit Doppeldeutigen Kommentaren, ist aber ansonsten total asolzial und abweisend. Und jetzt, vor 3 Tagen schrieb er mitten in der Nacht:

"Du gehst mir nicht mehr aus dem Kopf, ich glaube ich liebe dich"
"Auch wenn mein Leben den Bach runter geht uund ich voll drauf bin."

Und als ich dann wissen wollte was er für eine Antwort erwartet und ihn gebeten habe mit mir zu reden wenn sein Leben so schlimm sein sollte..meinte er nur am nächsten Morgen:

"Sry hab' gestern nichts mehr mitbekommen, war voll auf Drogen, es ist nix."

Meine Gefühle werden durch sowas immer wieder aufgewühlt und ich will immer noch wisse warum er damals Schluss gemacht hat.

Warum hat er mich nach so langer Zeit aus dem Nichts wieder angeschrieben, warum tut er immer so als wäre ich ihm nicht egal, nur um dann wieder komplett auf mich zu scheißen? Warum redet er nicht mit mir und warum komme ich nicht von ihm los? Ich würde sofort  zu ihm zurück gehen, wenn ich könnte, auch wenn ich eigentlich einen Freund habe. Aber für KEINEN andern Mann waren meine Gefühle bisher so wie für meinen Exfreund. Ich hatte nur bei ihm dieses kribbeln, nur er hat mich immer wieder so richtig glücklich machen können. Keiner hat es bisher geschafft die gleichen Gefühle auszulösen. Es ist als könnte ich so nicht mehr fühlen. Und ich will wieder auf Wolke 7 schweben und bei jedem Kuss ein kribbeln spüren. Und das tue ich nicht. Nur bei seinen Nachrichten kribbelt alles und ich bin so aufgeregt und glücklich. Das will ich gar nicht, weil mein jetziger Freund so ein wunderbarer Mensch ist und ich ihn wirklich so aufrichtig lieben will wie er mich liebt. Aber ich kann es nicht.

Es macht mich so fertig. Er kann mir doch nicht schreiben dass er mich liebt und das dann einfach wieder abwiegeln. Und mich wieder wie Dreck behandeln. Warum macht er das?
 

Mehr lesen

13. Februar 2018 um 14:40
In Antwort auf pika13159

Hallo Ihr Lieben,

ich habe ein riesen Problem mit meinem Ex und ich hoffe dass mir hier vielleicht jemand einen guten Ratschlag geben kann. Die ganze Geschichte ist sehr lang, aber sollte sich jemand die Zeit nehmen wollen das alles zu lesen: Schon mal vielen Dank.

Also das ganze hat in der Realschule mit 15/16 Jahren begonnen. Ich weiß, noch sehr sehr jung.
Ich war davor schon öfter "verknallt" in Jungs, aber nie verliebt, geschweige denn mit jemandem zusammen. Ich war in der 8. Klasse und Mitglied in der Theater AG und dort lernte ich dann IHN kennen. Er war in der 9. Klasse, selbstbewusst, cool und sah gut aus. Ich muss hier für den späteren Verlauf der Geschichte noch sagen dass er Asiate ist.

Auf jeden Fall haben wir durch das viele Theater spielen und Stück enproben sehr viel Zeit miteinander verbracht und waren auch zusammen auf Theaterfahrt, weshalb ich mich nach kurzer Zeit, wirklich, Hals über Kopf verliebte. Also so richtig verliebte (auch wenn mir das zu dem Zeitpunkt noch nicht ganz klar war).

Ja..allerdings hat er immer recht wenig Interesse gezeigt und war auch auf besagter Theaterfahrt immer bei einem anderen Mädel. Also hab`ich mir kaum Hoffnungen gemacht und mit meinen Freundinnen die Zeit genossen. 
Am letzten Tag dieser Fahrt mussten wr die Zimmer aufräumen und ER war aus irgendwelchen Gründen bei uns und hat uns geholfen. Als ich dann unter das eine Bett kriechen musste, um eine leere Flasche hervor zu holen, pfiff er und murmelte etwas wie "schöner Arsch" oder ähnliches. Ich war natürlich happy weil ich dachte, dass er mich nun endlich auch mal beachten würde. Und tatsächlich. Die Rückreise war einfach cool, er saß direkt vor mir und wir haben viel geredet und gesungen (die ganze Gruppe hat gesungen, also nicht nur wir zwei, das wäre doch zu sehr wie in High School Musical). Er hat mir sogar "Marry me" von Bruno Mars vorgesungen. Klar, nur aus Spaß, aber mein Herzchen ist gehüpft. Als wir dann an der Schule ankamen und ich und meine beste Freundin abgeholt wurden, schlug ich ihm vor bei uns mitzufahren, weil sein Zuhause auf direktem Weg lag und er sonst hätte Zug fahren müssen. Er hat sich echt gefreut und ich war mehr als stolz auf mich dass ich diese Chance ergriffen hatte, war ich doch jetzt noch präsenter. 

Und am Abend schrieb er mr tatsächlich über WhatsApp. Und wir schrieben und schrieben und schrieben. Tagelang, nächtelang. Und wir unterhielten uns viel, immer bei den Proben. Und dann kamen die Sommerferien. Und er meldete sich gar nicht mehr. Null. Reagierte auch nicht auf meine Nachrichten. Ich dachte dann: "Ok das war es wohl". Traurug war ich schon, aber in diesen Ferien fuhr ich das erste Mal mit meiner besten Freundin in den Urlaub, deshalb war das schon fast vergessen. War ER schon fast vergessen.
Bis die Schule wieder anfing.

Am ersten Schultag stand ER am Bahnhof plötzlich vor uns, sagte Hallo und verschwand direkt wieder. Und ich, ich wäre fast explodiert vor Wut. Weil ER die so dreist war und mich komplett ignorierte und dann nicht mal richtig was zu sagen hatte. Ja, aber mit den Proben zu Theater AG, baute sich der Kontakt auch wieder auf und somit auch meine Gefühle. 

Anfang Januar hatte ich dann so eine Sehnsucht nach IHM und war so verliebt, dass ich ihm alles Gestand. Meine Gefühle, meine Gedanken, alles. Leider nicht mal persönlich sondern mal wieder über WhatsApp. Seine Antwort darauf war nich negativ, aber auch nicht positiv. Er schrieb etwas wie:

"Wow, Respekt. Ich hätte mich das nie getraut. Aber ich will im Moment keine Freundin und das liegt auch echt nicht an dir. Sowas wie 'Freunde?' wäre in dieser Situation nicht angebracht, oder?"

Wumms. Hoffnungen zerschlagen, ich unglücklich, aber froh dass es raus war. Wir einigten uns darauf Freunde zu bleiben und dass beiseite zu schieben, weil wir es nicht zu omischen Situationen kommen lassen wollten, wir hatten im Februar ja noch ein Theaterstück zusammen. Nur dass sich nach meinem Geständnis trotzdem ALLES geändert hat. Er war viel mehr mit mir zusammen, wir trafen uns sogar mal mit zwei anderen Freunden außerhalb der Schule und er kam noch mit mir nach Hause bis ich ihn wieder mit zum Bahnhof begleitete. Auch bei den Proben der Szenen bei denen er mit mir uf der Bühne sztand war er plötzlich ganz anders und viel fokusierter auf mich. Und jetzt beginnt das wichtige eigentlich:

Kurz vor der Aufführung begann er mit immer wieder an den Arsch der meine Brüste zu fassen (wozu ich erwähnen muss: ich habe wirklich recht große Brüste, vor allem damals für mein Alter war 75D nicht gerade "klein", aber darüber hab' ich mich ehrlich nie Gedanken gemacht) und ich hab' ihn machen lassen. Ich war so verliebt und war stolz dass er meinen Körper anscheinend attraktiv fand. Ich lies in sogar IN den BH fassen. Und dann. Am Abend nach der letzten Aufführung schrieb er mir eine Nachricht:
"Bekomme ich ein Bild von deinen Brüsten?" 
Ich hab' Nein gesagt und tagelang mt ihm diskutiert warum ich das nie machen würde.

Ende vom Lied war: Ich schickte ihm ein Bild von meinen Brüsten. Jaaa ich weiß. Dumm, leichtsinnig usw. Ich hatte mich schlichtweg einwickeln lassen von Küssen und Herzchen Emojis. Das Bild verschickte er sogar noch an eine weitere Persson. Da hätte ich schon stutzig werden sollen. Wurde ich aber nicht. Klar..

An meinem Geburtstag (mein 16.) feierte ich mit Freunden bei mir daheim, ohne Alkohol und alles, aber wir hatten eine gute Zeit. Und er stand plötzlich auch vor der Tür. Er war mit Zug, Bus und Taxi zu mir gefahren. Wir kuschelten den ganzen Abend und ich vergaß sogar fast dass da noch 9 ander Menschen waren.
Als wir schlafen gingen (Alle schliefen in dieser Nacht bei mir), legte er sich neben mich und nahm mich in den Arm. Und fing an mich zu fingern. Trotz der anderen. Ich lies es natürlich zu, das war ja das was ich wollte. 
Am nächsten Morgen haben wir noch alle zusammen gefrühstückt, er verstand sich super gut mit meinen Freunden und blieb auch noch länger als die meisten. Wir kuschelten uns sogar nochmal auf das Matratzenlager und schliefen Arm in Arm ein. Als er dann ging und sogar noch meinte er würde gerne nochmal vorbei  kommen, schwebte ich auf Wolke 7 und wahrscheinlich noch höher.

Und dann begann sozusagen unsere "Beziehung". Er kam zu mir, er schlief bei mir, befriedigte mich (ich ihn nie, Sex hatten wir auch nie und geküsste haben wir uns zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht) und waren tagelang am Stück zusammen (es waren Osterferien). Wir machten was mit Freunden in der Stadt, kuschelten und hielten Händchen. Ich begleitete ihn zum Ausländeramt, traf dort soagr seinen Stiefvater und er meinte ich sei "die beste Freundin der Welt". Wir waren aber noch gar nicht zusammen, wir hatten uns nie geküsst, geschweige denn hatten darüber geredet was das zwischen uns war. Als er mal wieder heim fahren musste, nahm ich allen Mut zusammen und stellte ihm die wichtige Frage. "Was ist das zwischen uns? Sind wir jetzt zusammen?" Er meinte wenn ich das wolle, seien wir jetzt ein Paar. Dann erst, nach so vielen Wochen, kam auch der erste Kuss. Der erste Kuss zwischen uns und der erste Kuss überhaupt für mich.

Es lief alles perfekt, ich war so glücklich, wir sahen uns jedes Wochenende und machten viel. Er war der der mir zuerst "Ich liebe dich" sagte und er war auch der, der immer den ersten Schritt machte. Allerdings durfte ich nie zu ihm nach Hause, wir waren immer nur bei mir und er schrieb auch mit anderen Leuten über mich als wäre ich ihm unangenehm.

Nach nur ine paar Monaten die wir wirklich offiziell zusammen waren, machte er Schluss. Also erst ignorierte er mich komplett in der Schule, dann reagierte er nur nach knapp oder gar nicht auf meine Nachrichten und kam am Wochende nicht mehr zu mir. Also schrieb ich ihm eines Morgens dass ich jetzt wissen will was Sache ist und bat ihn darum nochmal mit mir zu sprechen. Erst weigerte er sich, lies sich dann aber auf ein Treffen bei ihm kurz vorm Haus am Bahnhof ein. Als wir uns dort trafen schaute er mich nicht an, starrte nur auf den Boden und sagte kein Wort. Er war eiskalt. Und dann fragte ich ob er überhaupt noch eine Beziehung will. Und er meinte dass seine Gefühle einfach so plötzlich weg sind und er eigentlich keine Beziehung will, aber dass er mir das ja von Anfang an gesagt hätte. Ich musste mich so zusammen reißen. Und ganz ungelogen. Als er das sagte, fühlte und hörte es für mich so an, als würde mein Herz zerbrechen. Ich dachte immer das ist eine übertreibung aus irgendwelchen Büchern oder Filmen. Aber es ist wirklich zersprungen. Ich fragte noch ein letztes Mal: "Also heißt das..es ist Schluss?" -"JA"

Ich bedankte mich für die schöne Zeit und ging. Fuhr heim und brach komplett zusammen. Ich hab' die ganze Nacht geheult, nicht mal meine beste Freundin, die extra kam, konnte mich beruhigen. Und dann sah ich dass er mich überallblockiert hatte. Direkt. Und das hat alles noch schlimmer gemacht. Ich zerbrach an dem Schmerz, rutschte immer tiefer mit den Wochen, vor Allem weil er so glücklich war. Ich sah ihn ja in der Schule, er lachte und war so zufrieden mit allem. Und er erzählte seinen Freunden dass ich "ja nur eine von vielen" war. (Ich war mit einem seiner besten Freunde sehr gut befreundet und er erzählte mir das dann)
Und ich bekam Depressionen, fühlte mich wie ein Stück Dreck, minderwertig. Ich war so unglücklich und plötzlich war alles an mir hässlich. Vor allem mein "dicker" Bauch und meine Brüste (Ich war immer sehr schlank, immer schon nah am Untergewicht, also wirklich NICHT DICK) störteen mich und ich begann das Essen zu verweigern. Ich rutschte in eine Essstörung und begann mich selbst zu verletzten indem ich mir ins Bein schnitt. Vor lauter Selbsthass. Vor allem das Gefühl NICHT ZU WISSEN WARUM er Schluss gemacht hatte, fraß mich auf und brachte mich fast um. Klar ist er nicht alleine Schuld. Er hat richtig gehandelt, er hat Schluss gemacht weil er mich anscheinend nicht mehr geliebt hat. Also echt ok..aber mich hat es so sehr mitgenommen und ich konnte mit niemdem richtig reden weil ich meine Freunde nicht belasten wollte. Für mich ist er an meinem Absturz nicht schuld, das war ich selber. Aber er hätte einfach anders handeln können. Er hätte mich nicht nur auf meinen Körper reduzieren können, reden können, mich nicht nur ignorieren können. So viel..

Wo das Problem liegt? 
Ich bin inzwischen 19 und vor knapp 1 1/2 Jahren meldete er sich aus dem Nichts bei mir. Ich hatte mich wieder gut raus gekämpft aus der ganzen Depression und der Essstörung. Nicht zu 100%, aber sehr gut. Er schrieb folgendes:

"Kinda amusing. Was ich nie sagen kontte als ich damals so schroff gegangen bin: Es gab immer einen der besser zu dir gepasst hat. Einen der nicht nur an sich selbst denkt, bodenständig und nicht 24/7 am husseln ist. Sorry mate wegen all den traurigen Stunden die ich dir gegeben hab, weil ich stupid bin. Hoffe dass mir das noch verziehen wird. Fuck damit der mega Text am Start. Thats a work of speed, amphetamine and thc"
"Und du siehst immer noch so, so halt wie ich dir das damals geschrieben hab', aus."
"Fuck man...Jetzt vermisse ich diese Zeit in der ich keine Last hatte und neben dir lag. Nostalgie. Ich glaube ich bin mir auch nicht sicher ob ich mich das nächste Mal hinter 'nem Baum verstecken will wenn ich durch die Stadt stepp und dich sehe."

Und mein Herz schlug so schnell, ich war auf anhieb wieder so glücklich und hatte Schmetterlinge im Bauch, obwohl ich zu diesem Zeitpunkt in einerr Beziehung war. >Eigentlich auch glücklich. Und ich antwortete ihm natürlich. Und wir schrieben viel, obwohl ich wusste dass er komplett auf Drogen war. Es machte mich zu glücklich ihn endlich wieder "zurück zu haben". Ja..am Anfang war auch alles gut, er war nett und tat so als wäre er immer noch oder wieder interessiert an mir. Aber als die Wirkung der Drogen wieder nachlies erzählte er mir dass er nur auf einer Party ein Mädel abschleppen wollte, das aber doch blöd gelaufen ist und er dann bestätigung gesucht hat. Und dass er nur so mit mir geschrieben hat damit ich mich "entliebe". Ich hab' ihn auch gefragt warum er Schluss gemacht hat, damals. Und er war total angepisst und gernervt und meinte "Wenn du das nicht weeißt..ich hab' es dir doch schon 100 mal gesagt" HAT ER ABER NICHT: Und ich verzweifel. 

Und jetzt ist es seit 1 1/2 Jahren ein riesiger Kampf. Ich kann ihn nicht blockieren, ich komm nicht von ihm los. Und er schreibt mir immer und immer wieder. Kommentiert oft meine Bilder mit Doppeldeutigen Kommentaren, ist aber ansonsten total asolzial und abweisend. Und jetzt, vor 3 Tagen schrieb er mitten in der Nacht:

"Du gehst mir nicht mehr aus dem Kopf, ich glaube ich liebe dich"
"Auch wenn mein Leben den Bach runter geht uund ich voll drauf bin."

Und als ich dann wissen wollte was er für eine Antwort erwartet und ihn gebeten habe mit mir zu reden wenn sein Leben so schlimm sein sollte..meinte er nur am nächsten Morgen:

"Sry hab' gestern nichts mehr mitbekommen, war voll auf Drogen, es ist nix."

Meine Gefühle werden durch sowas immer wieder aufgewühlt und ich will immer noch wisse warum er damals Schluss gemacht hat.

Warum hat er mich nach so langer Zeit aus dem Nichts wieder angeschrieben, warum tut er immer so als wäre ich ihm nicht egal, nur um dann wieder komplett auf mich zu scheißen? Warum redet er nicht mit mir und warum komme ich nicht von ihm los? Ich würde sofort  zu ihm zurück gehen, wenn ich könnte, auch wenn ich eigentlich einen Freund habe. Aber für KEINEN andern Mann waren meine Gefühle bisher so wie für meinen Exfreund. Ich hatte nur bei ihm dieses kribbeln, nur er hat mich immer wieder so richtig glücklich machen können. Keiner hat es bisher geschafft die gleichen Gefühle auszulösen. Es ist als könnte ich so nicht mehr fühlen. Und ich will wieder auf Wolke 7 schweben und bei jedem Kuss ein kribbeln spüren. Und das tue ich nicht. Nur bei seinen Nachrichten kribbelt alles und ich bin so aufgeregt und glücklich. Das will ich gar nicht, weil mein jetziger Freund so ein wunderbarer Mensch ist und ich ihn wirklich so aufrichtig lieben will wie er mich liebt. Aber ich kann es nicht.

Es macht mich so fertig. Er kann mir doch nicht schreiben dass er mich liebt und das dann einfach wieder abwiegeln. Und mich wieder wie Dreck behandeln. Warum macht er das?
 

Was willst du noch von diesem ekelhaften Kerl? 

​Er hat dir doch klar und deutlich gesagt, dass du eine von vielen Mädchen warst. Er spielt mit dir. Merkst du das nicht?

​Schick´ ihn in die Wüste, blockier´ ihn überall und lass´ dich auf nichts mehr ein, was von ihm kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Gibt es noch normale Jungs aus Stuttgart
Von: joyschmid01
neu
|
13. Februar 2018 um 12:00
Ex Freund wieder anschreiben?
Von: haliz66
neu
|
13. Februar 2018 um 11:45
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen