Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin verzweifelt!

Ich bin verzweifelt!

16. Mai 2006 um 16:41

Leider ist mein Problem sehr komplex, ich versuche es kurz zu machen:
Ich bin seit 2 1/2 Jahren die Geliebte meines Arbeitskollegen. Bei uns beiden war es wirklich Liebe auf den ersten Blick. Nach zwei Jahre in der selben Firma sind wir bei einer Firmenfeier zusammen gekommen. Ich hatte zu dem Zeitpunkt noch einen Freund, mit dem die Beziehung krieselte. Zunächst wollten wir nur den Sommer genießen. Ich bekam zunehmend ein schlechtes Geswissen meinem damaligen Freund gegenüber, und machte nach einem halben Jahr Schluß mit Ihm, und zog in meine eigene Wohnung. Wir verbrachten jeden Tag ein zwei Stunden zusammen und waren sehr glücklich.
Natürlich ist es so das man als Geliebte oft einsam ist. Zusammen weggehen ist nicht, Haushalt macht man allein und am WE und in der Nacht ist man auch fast immer allein.
All das wuste ich, und weil Wir eine gemeinsame Zukunft planten, hat mir das nichts ausgemacht. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder, außerdem ist er 15. Jahre älter als ich. Ich sollte erst mal mein Nebenstudium beenden und Dann noch weitere berufliche Kariere machen, weil wir das wohl finanziell brauchen werden nach der Scheidung. Er lebt in einem hohen Lebensstandart und will nicht wieder ganz unten anfangen.
Im letzten Dezember bin ich auf einer Geburtstagsparty einem anderen jungen Mann begegnet. Wir haben uns gut verstanden, und ich habe gemerkt wie schön es ist wenn man mit jemandem etwas gemeinsam tun kann.
Ich war zu diesem Zeitpunkt verunsichert, weil ich glaubte mein Freund hielte mich hin.

Ich wurde abweisender Ihm gegenüber, weil ich bis dato all meine Ängste immer in mich hineingefressen hatte. Im Februar begann ich eine Beziehung mit dem anderen Mann. Eigentlich ist das nicht meine Art, aber ich habe mich so sehr nach nähe gesehnt. Mein Freun kämpfte um mich, und sagte das er mich sehr liebt. Er meint, er kann mir jetzt nicht mehr richtig vertrauen und möchte Zeit vergehen lassen. Ich liebe Ihn sehr, aber ich weißm einfach nicht ob ich diese Einsamkeit ertragen kann. Wir haben viele Gmeinsamkeiten, aber es werden noch drei Jahre bis zu unserem geplanten Anfang vergehen.

Der andere Mann ist lieb und nett aber etwas fehlt. Mir bricht das Herz, weil ich nicht mehr weiter weiß.Mein Freund setzt mich stark unter Druck, weil er keinen Nebenbuhler erträgt. Ich verstehe das, aber ich habe keine Sicherheit, außer das er mich liebt.DAs schlimmste ist aber mein schlechtes Gewissen.

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen und einen Rat geben.

Mehr lesen

16. Mai 2006 um 17:08

Liebe/r Seestern,
Das ist ja diese kranke Logik. Auf der einen Seite muß ich es hinnehmen das er jeden Abend bei seiner Frau ist (natürlich läuft angeblich nichts mehr), auf der anderen Seite wirft er mir Vertrauensverlust vor. Es ist schon so, ich wußte (glaubte zu wissen?)worauf ich mich eingelassen habe und er erwartete von mir absolute Treue. Ich bin auch eigentlich ein sehr treuer Mensch, aber ich konnte nicht mehr.

Du hast recht, es ist die Hölle. Aber da ich Ihn liebe nehme ich das in Kauf.

Ich weiß nicht wie ich da rauskomme, da meine Gefühle für Ihn so stark sind. Mein Verstand sagt mir das auch, aber mein Herz will noch nicht..

LG Sternchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2006 um 17:14

PS.
Er sagte auch, das ich im Gegensatz zu Ihm frei sei, mich somit leicht von dem anderen Mann trennen kann. Er sei durch seine Ehe und finanzielle Verpflichtungen unfrei.Sicher habe ich es leichter. Eine Entscheidung muß her, weil mein schlechtes Gewissen mit jedem Tag wächst. Ich wäge ab, warum ich mich nicht Entscheiden kann weiß ich nicht. ich verstehe mich selbst nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2006 um 17:58

Bist du sicher,
dass er in drei Jahren wirklich den Schritt wagt und seine so bequeme Situation aufgibt? Weiss seine Frau von dir?
Ich finde es so scheinheilig, dass er dir Vorwürfe macht, für ihn selbst aber Geld und Bequemlichkeit wichtiger sind. Erst soll er voll und ganz und in aller Öffentlichkeit zu dir stehen, dann erst überlegst du dir, ob du ihn wirklich für deine Zukunft willst und den anderen Mann loslassen möchtest!
Hab dich selber lieb, und tu DIR Gutes!
LG topaia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2006 um 18:44
In Antwort auf topaia

Bist du sicher,
dass er in drei Jahren wirklich den Schritt wagt und seine so bequeme Situation aufgibt? Weiss seine Frau von dir?
Ich finde es so scheinheilig, dass er dir Vorwürfe macht, für ihn selbst aber Geld und Bequemlichkeit wichtiger sind. Erst soll er voll und ganz und in aller Öffentlichkeit zu dir stehen, dann erst überlegst du dir, ob du ihn wirklich für deine Zukunft willst und den anderen Mann loslassen möchtest!
Hab dich selber lieb, und tu DIR Gutes!
LG topaia

@Topaia
Naja sicher sein kann man sich nie,aber ich glaube es einfach. Nein, offiziell weiß Sie nichts.Aber mein Freund wundert sich selbst weil er sagt das im Bett nichts mehr läuft und er auch sehr hohe Freiheiten hat. Wenn er eine Wochen eine Fortbildung besucht ruft er nicht einmal zu Hause an. HAt er aber vorher wohl auch nicht.

Ich glaube Sie weiß es und sitzt es aus. Dadurch das Sie nicht unangenehm wird, und Ihm sozusagen alles offenhält macht Sie wohl genau das richtige um Ihn zu behalten. Vielleicht will Sie es auch nicht glauben. Wir achten sehr auf Diskretion. Falls wir uns trennen möchte ich nicht das seine Familie von mir weiß. Das wäre gemein, und würde niemandem helfen. Naje für die Zukunft wollen kann man im Grunde als Geliebte nicht beantworten wenn man ehrlich ist. Das was ich von Ihm kenne mag ich größtenteils, aber den Alltag kenne ich nicht.

LG Sternchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2006 um 18:53

Warum es
so lange dauert ist einerseits meine angeblich noch fehlende Ausbildung, und andererseits will er sich sicher sein, nicht wenn er sich denn trennt von mir verlassen zu werden. Sozusagen ein nahtloser Übergang. Er möchte mit mir noch einemal eine Familie gründen und meint das das dann auch klappen muß mit uns. Außerdem ist Ihm sehr wichtig was andere denken. Seine Frau würde ein Wohnrecht in seinem Haus bekommen, er möchte seiner Familie nicht das Heim nehmen, sagt er. Ich habe auch ein wenig Angst, denn Wenn wir zusammen sind wird seine Ex-Frau ja immer eine Rolle spielen schon allein wegen der Kinder. Ich vermute das seine Eltern wohl auch kaum begeistert sein dürften, ebenso wie die Kinder natürlich.

LG Sternchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2006 um 20:16

Liebes Sternchen,
möchtest DU so lange warten?
Wie sollen DEINE nächsten drei Jahre aussehen?
Welche Pläne, Lebensvorstellungen, Vorstellungen von einer harmonischen Partnerschaft hast DU?

Verlass doch mal Deine Warte u. betrachte DEIN Leben mal aus einem anderen Blickwinkel:

Diese Erfahrungen, die DU nun machst, bergen auch eine Chance für DICH, für DEINE Weiterentwicklung in sich:

Stell Dir mal folgende Fragen (nur für DICH):

Was habt Ihr für Gemeinsamkeiten?
Was gibt er DIR? Was schätzt DU an ihm u. dem anderen?
Oder besser gesagt, ganz allgemein: WAS IST DIR WICHTIG?
WAS BRAUCHST DU ZUM GLÜCKLICHSEIN?
WER BIST DU?
WAS ERWARTEST DU VOM LEBEN?
WAS FEHLT DIR?

Vielleicht wirst Du Dein Glück ganz woanders finden. Aber verlier bei all Deinen Überlegungen bitte nicht den Blick für DICH.

Es wäre schade um DICH u. DEIN inneres Gleichgewicht.

Gönn Dir ein wenig Zeit nur für DICH u. DEINE Gedanken.
Das ist mein Rat an Dich.

LG
A.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2006 um 22:17
In Antwort auf quyen_11959561

Liebe/r Seestern,
Das ist ja diese kranke Logik. Auf der einen Seite muß ich es hinnehmen das er jeden Abend bei seiner Frau ist (natürlich läuft angeblich nichts mehr), auf der anderen Seite wirft er mir Vertrauensverlust vor. Es ist schon so, ich wußte (glaubte zu wissen?)worauf ich mich eingelassen habe und er erwartete von mir absolute Treue. Ich bin auch eigentlich ein sehr treuer Mensch, aber ich konnte nicht mehr.

Du hast recht, es ist die Hölle. Aber da ich Ihn liebe nehme ich das in Kauf.

Ich weiß nicht wie ich da rauskomme, da meine Gefühle für Ihn so stark sind. Mein Verstand sagt mir das auch, aber mein Herz will noch nicht..

LG Sternchen

Sei nicht dumm
und verbaue dir deine zukunft nicht. er wird auch in drei jahren nicht weg gehen. fast alle erklären der geliebten, dass zuhause nichts mehr läuft. so wie du meint so manche geliebte, dass die frau es eigentlich mitbekommen müsste. warum denn? ein so begabter lügner, der dich überzeugen kann, dass er sich für dich scheiden lässt, kann auch zuhause gut schauspielern. du wirst benutzt solange du still hältst. wenn du dich auf die beine stellst, wirst du abserviert. er fordert treue. willst du einen mann der seine frau so mies betrügt? wieso solltest du die sein, die er dann später nicht auch betrügt? ist rein hypotetisch, diese frage, denn du wirst die spätere frau nie sein..

löse dich und gib anderen eine chance die du nicht teilen musst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 9:20

Weil
mein beruflicher Aufstieg später wichtig für unser Einkommen sein wird, da Ihm so viel von seinem wohl nicht bleiben wird.
Warum Ihm das sooo wichtig ist weiß ich ehrlich gesagt auch nicht. Meiner Meinung nach denken die meisten Menschen ohnehin besser von dem Scheidenden wenn er sich bald trennt, als eine Affaire über Jahre zu haben und es dann zu tun, insbesondere weil die Demütigung für die Ehefrau dann immens ist.
Meine Ansprache bezüglich dieses Themas war nicht erfolgreich.

Gott, nein natürlich würde ich nicht mit Ihm und seiner Frau in einem Haus wohnnen. Sie bekommt ein Wohnrecht in dem bisherigen, und wir würden etwas eigenes haben.

Tja bezüglich des nahtlosen übergangs stimme ich Dir zu. Wir kennen uns zwar, aber mit Alltag ist das natürlich nicht vergleichbar. Meine Angst ist, das der Mann obwohl ich Ihn liebe mir eben im gemeinsamen Alltag auf die Nerven geht.Außerdem sind da natürlich befürchtungen über Vergleiche mit der EX.

LG Sternchen


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 9:31
In Antwort auf anjouschka2

Liebes Sternchen,
möchtest DU so lange warten?
Wie sollen DEINE nächsten drei Jahre aussehen?
Welche Pläne, Lebensvorstellungen, Vorstellungen von einer harmonischen Partnerschaft hast DU?

Verlass doch mal Deine Warte u. betrachte DEIN Leben mal aus einem anderen Blickwinkel:

Diese Erfahrungen, die DU nun machst, bergen auch eine Chance für DICH, für DEINE Weiterentwicklung in sich:

Stell Dir mal folgende Fragen (nur für DICH):

Was habt Ihr für Gemeinsamkeiten?
Was gibt er DIR? Was schätzt DU an ihm u. dem anderen?
Oder besser gesagt, ganz allgemein: WAS IST DIR WICHTIG?
WAS BRAUCHST DU ZUM GLÜCKLICHSEIN?
WER BIST DU?
WAS ERWARTEST DU VOM LEBEN?
WAS FEHLT DIR?

Vielleicht wirst Du Dein Glück ganz woanders finden. Aber verlier bei all Deinen Überlegungen bitte nicht den Blick für DICH.

Es wäre schade um DICH u. DEIN inneres Gleichgewicht.

Gönn Dir ein wenig Zeit nur für DICH u. DEINE Gedanken.
Das ist mein Rat an Dich.

LG
A.

Liebe njouschka,
Ich werde Deinen Rat beherzigen und mich mal in Ruhe hinsetzen und Aufschreiben was ich möchte. Das ist eigentlich auch der Kern, denn ich weiß wirklich nicht wie er das macht, aber ich erkenne mich selbst nicht mehr wieder.

Einerseits aus Liebe, und andererseits aus Angst Ihn zu verlieren habe ich begonnen mich zu verbiegen.

Ich bin eben auch gern mit Ihm zusammen weil wir den selben Job haben und gut zusammenarbeiten. Das macht spaß, und ist eine schöne Zukunftsvorstellung.

LG Sternchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 9:31
In Antwort auf quyen_11959561

Weil
mein beruflicher Aufstieg später wichtig für unser Einkommen sein wird, da Ihm so viel von seinem wohl nicht bleiben wird.
Warum Ihm das sooo wichtig ist weiß ich ehrlich gesagt auch nicht. Meiner Meinung nach denken die meisten Menschen ohnehin besser von dem Scheidenden wenn er sich bald trennt, als eine Affaire über Jahre zu haben und es dann zu tun, insbesondere weil die Demütigung für die Ehefrau dann immens ist.
Meine Ansprache bezüglich dieses Themas war nicht erfolgreich.

Gott, nein natürlich würde ich nicht mit Ihm und seiner Frau in einem Haus wohnnen. Sie bekommt ein Wohnrecht in dem bisherigen, und wir würden etwas eigenes haben.

Tja bezüglich des nahtlosen übergangs stimme ich Dir zu. Wir kennen uns zwar, aber mit Alltag ist das natürlich nicht vergleichbar. Meine Angst ist, das der Mann obwohl ich Ihn liebe mir eben im gemeinsamen Alltag auf die Nerven geht.Außerdem sind da natürlich befürchtungen über Vergleiche mit der EX.

LG Sternchen


Naja..
zu mir hat jemand mal gesagt, wenn er dich lieben würde , würde er sogar in einer hundehütte mit dir wohnen wollen...und mittlerweile geb ich dem recht....
wenn man einen menschen liebt, will man mit ihm zusammensein, und nicht immer wieder von ihm gehen, um nach hause zu einer frau zu gehn, die man irgendwie nicht mehr ausstehen kann...???

ich war selber in dieser situation, ist noch nicht lange her...aber um so mehr ich das nach ein bisschen abstand betrachte, um so mehr wird mir klar, das mich dieser mensch nie wirklich geliebt hat....ja er war sicher "verliebt" in mich, weil daheim einfach nicht mehr das prickeln da war.....nur für ein leben mit mir, hat diese prickeln nie gereicht...

ich rate dir, gib deinem neuen eine chance, und vergiss den "betrüger"

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 9:33
In Antwort auf anjouschka2

Liebes Sternchen,
möchtest DU so lange warten?
Wie sollen DEINE nächsten drei Jahre aussehen?
Welche Pläne, Lebensvorstellungen, Vorstellungen von einer harmonischen Partnerschaft hast DU?

Verlass doch mal Deine Warte u. betrachte DEIN Leben mal aus einem anderen Blickwinkel:

Diese Erfahrungen, die DU nun machst, bergen auch eine Chance für DICH, für DEINE Weiterentwicklung in sich:

Stell Dir mal folgende Fragen (nur für DICH):

Was habt Ihr für Gemeinsamkeiten?
Was gibt er DIR? Was schätzt DU an ihm u. dem anderen?
Oder besser gesagt, ganz allgemein: WAS IST DIR WICHTIG?
WAS BRAUCHST DU ZUM GLÜCKLICHSEIN?
WER BIST DU?
WAS ERWARTEST DU VOM LEBEN?
WAS FEHLT DIR?

Vielleicht wirst Du Dein Glück ganz woanders finden. Aber verlier bei all Deinen Überlegungen bitte nicht den Blick für DICH.

Es wäre schade um DICH u. DEIN inneres Gleichgewicht.

Gönn Dir ein wenig Zeit nur für DICH u. DEINE Gedanken.
Das ist mein Rat an Dich.

LG
A.

Ers sollte
natürlich anjouschka heißen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 9:46
In Antwort auf elif_11944445

Naja..
zu mir hat jemand mal gesagt, wenn er dich lieben würde , würde er sogar in einer hundehütte mit dir wohnen wollen...und mittlerweile geb ich dem recht....
wenn man einen menschen liebt, will man mit ihm zusammensein, und nicht immer wieder von ihm gehen, um nach hause zu einer frau zu gehn, die man irgendwie nicht mehr ausstehen kann...???

ich war selber in dieser situation, ist noch nicht lange her...aber um so mehr ich das nach ein bisschen abstand betrachte, um so mehr wird mir klar, das mich dieser mensch nie wirklich geliebt hat....ja er war sicher "verliebt" in mich, weil daheim einfach nicht mehr das prickeln da war.....nur für ein leben mit mir, hat diese prickeln nie gereicht...

ich rate dir, gib deinem neuen eine chance, und vergiss den "betrüger"

lg

Die gleiche
Frage ist mir auch durch den Kopf gegangen. Ich glaube bei Ihm liegt es wohl an einem hohen Sicherheitsbedürfnis. Er scheint nichts mehr zu fürchten als seine Familie zu verlassen und dann auch noch von mir verlassen zu werden. Ich weiß nicht ob dieses Bedürfnis mit dem Alter, oder dem Vermögen steigt was man hat. Vermutlich mit beidem. Das er mich liebt glaube ich eigentlich schon. Richtig begründen kann ich es nicht, aber seine Ehefrau war auch seine erste Freundin, und bevor das mit uns passiert ist war er Treu.

Er meint das Leben bei seiner Familie sei die Hölle für Ihn. Er würde zunehmend schlimmer unter seinem schlechten Gewissen leiden, und sich immer weiter emotional von seiner Frau entfernen. Sie ist nach seiner Beschreibung kein gemeiner Typ Frau, ganz im Gegenteil. Aber er mag Ihre Nähe nicht mehr, und versucht sich abzusondern

LG Sternchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 9:50
In Antwort auf quyen_11959561

Die gleiche
Frage ist mir auch durch den Kopf gegangen. Ich glaube bei Ihm liegt es wohl an einem hohen Sicherheitsbedürfnis. Er scheint nichts mehr zu fürchten als seine Familie zu verlassen und dann auch noch von mir verlassen zu werden. Ich weiß nicht ob dieses Bedürfnis mit dem Alter, oder dem Vermögen steigt was man hat. Vermutlich mit beidem. Das er mich liebt glaube ich eigentlich schon. Richtig begründen kann ich es nicht, aber seine Ehefrau war auch seine erste Freundin, und bevor das mit uns passiert ist war er Treu.

Er meint das Leben bei seiner Familie sei die Hölle für Ihn. Er würde zunehmend schlimmer unter seinem schlechten Gewissen leiden, und sich immer weiter emotional von seiner Frau entfernen. Sie ist nach seiner Beschreibung kein gemeiner Typ Frau, ganz im Gegenteil. Aber er mag Ihre Nähe nicht mehr, und versucht sich abzusondern

LG Sternchen

@sternchen
ich bin auch noch lange nicht über ihn hinweg, aber ich sehe das mittlerweile alles mit einem anderen auge...

was für ein mann, der seine geliebte nicht verlieren will, dazählt ihr sowas nicht? Es ist das typische Schema.....er kann sich nicht trennen wegen finanziellen gründen, oder zwecks kinder.....er liebt dich, seine frau nicht mehr, daheim läuft nichts mehr....naja, wenn er alles umgekehrt sagn täte, wärst du woll schon lange davon gelaufen, oder nicht? und das weiss er...

es gibt sicher männer die es ehrlich meinen, aber die trennen sich eben dann gleich, und warten nicht monate oder jahre...

ach, ich weiss wie schwierig das ist, das alles einzusehen, weil auch bei mir gibt es noch momente wo ich es mir wieder schön reden will....aber auch ich zweifel schon daran ob es überhaupt liebe war, was ich für ihn empfunde haben....? kann man einen menschen lieben, der éigentlich von anfang an lügt..?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 12:08

@seestern
"weil es die Hölle ist, wenn man jemanden liebt und nicht wirklich voll und ganz Teil seines Lebens ist."

viel gibts dazu nicht zu sagen, außer dass du sooo verdammt recht hast. das ist ein satz, den ich mir in mein herz einbrennen muss, nicht im hirn, denn "verstanden" habe ich das alles ja..nur das herz!!!

irgendwann da schaffe ich das auch, wie du und teufelin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 12:51
In Antwort auf elif_11944445

@sternchen
ich bin auch noch lange nicht über ihn hinweg, aber ich sehe das mittlerweile alles mit einem anderen auge...

was für ein mann, der seine geliebte nicht verlieren will, dazählt ihr sowas nicht? Es ist das typische Schema.....er kann sich nicht trennen wegen finanziellen gründen, oder zwecks kinder.....er liebt dich, seine frau nicht mehr, daheim läuft nichts mehr....naja, wenn er alles umgekehrt sagn täte, wärst du woll schon lange davon gelaufen, oder nicht? und das weiss er...

es gibt sicher männer die es ehrlich meinen, aber die trennen sich eben dann gleich, und warten nicht monate oder jahre...

ach, ich weiss wie schwierig das ist, das alles einzusehen, weil auch bei mir gibt es noch momente wo ich es mir wieder schön reden will....aber auch ich zweifel schon daran ob es überhaupt liebe war, was ich für ihn empfunde haben....? kann man einen menschen lieben, der éigentlich von anfang an lügt..?

@blondeteufelin
Das schlimme ist, mein Verstand sieht ja auch das die Argumente nicht gerade für Ihn sprechen. Aber das will mein Herz nicht einsehen.

Es hat schon masoistische Züge muss ich sagen. Vermutlich lachen die Ehefrauen weil Sie sich das Leben einer Geliebten so einfach vorstellen. Ist es ja eben nicht, wie Du sicher selbst weißt. Wenn ich mit Ihm zusammen bin, bin ich glücklich. Wenn er weg ist totunglücklich. Es ist ein ewiges auf und ab, manchmal kann ich besser verdrängen das er eine Frau und Kinder hat, manchmal schlechter. Das schlimme ist eigentlich das Gefühl von Einsamkeit.Ganz alltäglichen Dingen steht man allein gegenüber, und richtet sein ganzes Leben darauf ein wann er mal Zeit hat. Selbst wenn ich mit Freunden weg bin kann ich es nicht ganz genießen weil etwas fehlt. Wir unternehmen zwar etwa einmal im Monat etwas übers WE, aber das ist nicht das selbe.Vermutlich kennst Du das.

Irgendwann fängt auch das Selbstwertgefühl an zu leiden.

Ich muß versuchen den Absprung zu schaffen, aber es ist schwer.Besonders wenn doch noch Hoffnungen geweckt werden.

LG Sternchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 12:56
In Antwort auf quyen_11959561

@blondeteufelin
Das schlimme ist, mein Verstand sieht ja auch das die Argumente nicht gerade für Ihn sprechen. Aber das will mein Herz nicht einsehen.

Es hat schon masoistische Züge muss ich sagen. Vermutlich lachen die Ehefrauen weil Sie sich das Leben einer Geliebten so einfach vorstellen. Ist es ja eben nicht, wie Du sicher selbst weißt. Wenn ich mit Ihm zusammen bin, bin ich glücklich. Wenn er weg ist totunglücklich. Es ist ein ewiges auf und ab, manchmal kann ich besser verdrängen das er eine Frau und Kinder hat, manchmal schlechter. Das schlimme ist eigentlich das Gefühl von Einsamkeit.Ganz alltäglichen Dingen steht man allein gegenüber, und richtet sein ganzes Leben darauf ein wann er mal Zeit hat. Selbst wenn ich mit Freunden weg bin kann ich es nicht ganz genießen weil etwas fehlt. Wir unternehmen zwar etwa einmal im Monat etwas übers WE, aber das ist nicht das selbe.Vermutlich kennst Du das.

Irgendwann fängt auch das Selbstwertgefühl an zu leiden.

Ich muß versuchen den Absprung zu schaffen, aber es ist schwer.Besonders wenn doch noch Hoffnungen geweckt werden.

LG Sternchen

Aber
tief in deinem inneren weisst du es ja selber schon, das es keine wirklichen hoffnungen mehr gibt...oda?

man hat das gefühl, man kann ohne diesen menschen nicht leben, das er einfach der richtige ist, mit dem man sein restliches leben miteinander verbringen will, denn die zeit was man miteinander verbringt, läuft ja perfekt ab und sind wunderschön....
aber was ist wenn es dir schlecht geht, wo ist er dann??? nur die schönen zeiten miteinander teilen, ist es dann überhaupt liebe???

Und was ganz wichtig ist, das du dein leben geniesst, wenn er nicht da ist....das hab ich gott sei dank immer getan....denn sonst würd es mir jetzt wahrscheinlich wirklich beschissen gehn....

aber lös dich von ihm, denn sonst verpasst du vielleicht den wirklichen "Mister Right" der dich ganz ehrlich von ganzen herzen liebt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 13:15
In Antwort auf elif_11944445

Aber
tief in deinem inneren weisst du es ja selber schon, das es keine wirklichen hoffnungen mehr gibt...oda?

man hat das gefühl, man kann ohne diesen menschen nicht leben, das er einfach der richtige ist, mit dem man sein restliches leben miteinander verbringen will, denn die zeit was man miteinander verbringt, läuft ja perfekt ab und sind wunderschön....
aber was ist wenn es dir schlecht geht, wo ist er dann??? nur die schönen zeiten miteinander teilen, ist es dann überhaupt liebe???

Und was ganz wichtig ist, das du dein leben geniesst, wenn er nicht da ist....das hab ich gott sei dank immer getan....denn sonst würd es mir jetzt wahrscheinlich wirklich beschissen gehn....

aber lös dich von ihm, denn sonst verpasst du vielleicht den wirklichen "Mister Right" der dich ganz ehrlich von ganzen herzen liebt....

Das
ist es ja. Er gibt mir wirklich das Gefühl das er es ernst meint. Er plant genau unsere Zukunft und darum fällt es mir schwer eben nicht daran zu glauben. Aber warum er sich nicht gleich trenne kann verstehe ich noch immer nicht wirklich.

Du hast grundsätzlich Recht. Ist halt nur sehr schwer wenn es Dich fast umbringt weil Dein Herz so weh tut.

Ich werde mein Leben jetzt auch anfangen zu genießen. Bis jetzt war es immer so das er eifersüchtig ohne Ende war wenn ich mal wegging. Dann kamen keine SMS mehr als Strafe etc.. Darauf angesprochen meinte er nur, er wüßte das es in Ordnung ist wenn ich wegginge aber es tut Ihm weh weil er nicht dabeisein kann....

Ich finde das ist eine merkwürdige Logik. Weil Ich ja für viel mehr Verständnis haben soll.

Werde ich jetzt ändern. Soll er zicken, ich werde nicht mehr deswegen zu Hause bleiben. Ich hoffe, das ich es so in kleinen Schritten schaffe das er seine Macht über mich verliert.

LG Sternchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 13:22
In Antwort auf quyen_11959561

Das
ist es ja. Er gibt mir wirklich das Gefühl das er es ernst meint. Er plant genau unsere Zukunft und darum fällt es mir schwer eben nicht daran zu glauben. Aber warum er sich nicht gleich trenne kann verstehe ich noch immer nicht wirklich.

Du hast grundsätzlich Recht. Ist halt nur sehr schwer wenn es Dich fast umbringt weil Dein Herz so weh tut.

Ich werde mein Leben jetzt auch anfangen zu genießen. Bis jetzt war es immer so das er eifersüchtig ohne Ende war wenn ich mal wegging. Dann kamen keine SMS mehr als Strafe etc.. Darauf angesprochen meinte er nur, er wüßte das es in Ordnung ist wenn ich wegginge aber es tut Ihm weh weil er nicht dabeisein kann....

Ich finde das ist eine merkwürdige Logik. Weil Ich ja für viel mehr Verständnis haben soll.

Werde ich jetzt ändern. Soll er zicken, ich werde nicht mehr deswegen zu Hause bleiben. Ich hoffe, das ich es so in kleinen Schritten schaffe das er seine Macht über mich verliert.

LG Sternchen

...
ich habe aufgehört zu zählen, wie oft wir unsere zukunft geplant haben, und ich war mir eigentlich auch sicher das er es ernst meinte...
wir haben uns auch fast alle tage gesehen, er war ja wirklich nicht mehr viel zuhause.....

aber dieser schmerz im herz vergeht mit der zeit, und dann bist du frei und offen für was anderes, eben für jemand der deine liebe schätzt......

meiner hat auch immer gesagt, bei ihm ist das was anderes...ich habe ihn während unserer "beziehungen" zweimal "betrogen" was ich ihm auch gesagt habe, zweimal hat er schluss gemacht deswegen, aber er ist immer wieder gekommen...ich sagte zu ihm, ja du gehst auch jeden tag heim zu deiner frau, warum sollt ich dann auch nicht mal zu meinem Ex gehen (verstehe mich mit ihm einfach noch super).....aber laut ihm, ist das ja was ganz was anderes...aber was bitte?

mach ihm klar, das er dich, wenn er sich noch lange zeit lasst, verliert....und spätestens dann, müsste ihm ein licht aufgehn, wenn er dich wirklich liebt...

ich finde auch schockierend, das es so eine Dreiecksbeziehung auf dieser welt immer öfter gibt, und jeder geliebte sagt das gleiche, jeder ehemann sagt das gleiche....und was kommt in den meisten fällen raus??? das der mann bei seiner frau bleibt.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 13:36
In Antwort auf elif_11944445

...
ich habe aufgehört zu zählen, wie oft wir unsere zukunft geplant haben, und ich war mir eigentlich auch sicher das er es ernst meinte...
wir haben uns auch fast alle tage gesehen, er war ja wirklich nicht mehr viel zuhause.....

aber dieser schmerz im herz vergeht mit der zeit, und dann bist du frei und offen für was anderes, eben für jemand der deine liebe schätzt......

meiner hat auch immer gesagt, bei ihm ist das was anderes...ich habe ihn während unserer "beziehungen" zweimal "betrogen" was ich ihm auch gesagt habe, zweimal hat er schluss gemacht deswegen, aber er ist immer wieder gekommen...ich sagte zu ihm, ja du gehst auch jeden tag heim zu deiner frau, warum sollt ich dann auch nicht mal zu meinem Ex gehen (verstehe mich mit ihm einfach noch super).....aber laut ihm, ist das ja was ganz was anderes...aber was bitte?

mach ihm klar, das er dich, wenn er sich noch lange zeit lasst, verliert....und spätestens dann, müsste ihm ein licht aufgehn, wenn er dich wirklich liebt...

ich finde auch schockierend, das es so eine Dreiecksbeziehung auf dieser welt immer öfter gibt, und jeder geliebte sagt das gleiche, jeder ehemann sagt das gleiche....und was kommt in den meisten fällen raus??? das der mann bei seiner frau bleibt.....

Genau
das selbe ist auch bei mir passiert. Seit ich diesen anderen Mann kennengelernt habe, droht er dauernd mit Schlußmachen. Scheint dieselbe Logik zu sein. Er meint ich müsste mir das nicht antun (schlechtes Gewissen was ich auch sehr habe) aber gleichzeitig geht er zu seiner Frau heim. Darauf angesprochen meinte er er könnte es nicht ertragen mich bei einem anderen zu wissen, und was er von mir denken sollte, wie er mir in Zukunft noch vertrauen soll! Ich weiß ja das das nicht die feine Art ist, und das nutzt er gnadenlos aus. Ich glaube, er hat mal erfahren wie es ist die andere Seite zu sehen, und das fand er wohl nicht so schön. Leider habe ich wirklich Angst Ihn zu verlieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 13:39
In Antwort auf quyen_11959561

Genau
das selbe ist auch bei mir passiert. Seit ich diesen anderen Mann kennengelernt habe, droht er dauernd mit Schlußmachen. Scheint dieselbe Logik zu sein. Er meint ich müsste mir das nicht antun (schlechtes Gewissen was ich auch sehr habe) aber gleichzeitig geht er zu seiner Frau heim. Darauf angesprochen meinte er er könnte es nicht ertragen mich bei einem anderen zu wissen, und was er von mir denken sollte, wie er mir in Zukunft noch vertrauen soll! Ich weiß ja das das nicht die feine Art ist, und das nutzt er gnadenlos aus. Ich glaube, er hat mal erfahren wie es ist die andere Seite zu sehen, und das fand er wohl nicht so schön. Leider habe ich wirklich Angst Ihn zu verlieren...

Was verliert man eigentlich
wenn man diesen menschen nicht mehr hat???
ja die ewige warterei, und das sollte ja was positives sein....oda nicht?

aber bevor er den schlussstrich macht, mach du ihn....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 13:43
In Antwort auf quyen_11959561

Genau
das selbe ist auch bei mir passiert. Seit ich diesen anderen Mann kennengelernt habe, droht er dauernd mit Schlußmachen. Scheint dieselbe Logik zu sein. Er meint ich müsste mir das nicht antun (schlechtes Gewissen was ich auch sehr habe) aber gleichzeitig geht er zu seiner Frau heim. Darauf angesprochen meinte er er könnte es nicht ertragen mich bei einem anderen zu wissen, und was er von mir denken sollte, wie er mir in Zukunft noch vertrauen soll! Ich weiß ja das das nicht die feine Art ist, und das nutzt er gnadenlos aus. Ich glaube, er hat mal erfahren wie es ist die andere Seite zu sehen, und das fand er wohl nicht so schön. Leider habe ich wirklich Angst Ihn zu verlieren...

PS. an alle
die mir hier so lieb schreiben:

Es tut gut mal mit Menschen zu sprechen die das nachempfinden können. Sonst traue ich mich nicht, weil dieses Thema im allgemeinen auf Ablehnung stößt. Ich wuste auch nicht das es so viele Frauen mit denselben Problemen gibt. Habe mich immer etwas allein gefühlt, bis jetzt.

Ich kann mich wahrscheinlich zwei Tage nicht melden, weil ich zu einer Fortbildung fahre, und nicht weiß, wie es Internettechnisch dort aussieht. Also bis in zwei Tagen, in denen ich viel nachzudenken habe dank euch,


LG sternchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 13:45
In Antwort auf elif_11944445

Was verliert man eigentlich
wenn man diesen menschen nicht mehr hat???
ja die ewige warterei, und das sollte ja was positives sein....oda nicht?

aber bevor er den schlussstrich macht, mach du ihn....

Tja,
vermutlich denken alle, ich eingeschlossen, das man den Mann seines Lebens verliert, sonst wäre es wirklich unlogisch

Darum ist es ja auch so schwer sich zu trennen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 13:48
In Antwort auf quyen_11959561

Tja,
vermutlich denken alle, ich eingeschlossen, das man den Mann seines Lebens verliert, sonst wäre es wirklich unlogisch

Darum ist es ja auch so schwer sich zu trennen...

...
aber eigentlich kennt man diesen menschen ja gar nit....nur das schöne, keine alltag....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 13:49
In Antwort auf elif_11944445

...
aber eigentlich kennt man diesen menschen ja gar nit....nur das schöne, keine alltag....

Stimmt,
wenn wir den kennen würden wäre es vielleicht nicht so etwas besonderes.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 13:50
In Antwort auf quyen_11959561

PS. an alle
die mir hier so lieb schreiben:

Es tut gut mal mit Menschen zu sprechen die das nachempfinden können. Sonst traue ich mich nicht, weil dieses Thema im allgemeinen auf Ablehnung stößt. Ich wuste auch nicht das es so viele Frauen mit denselben Problemen gibt. Habe mich immer etwas allein gefühlt, bis jetzt.

Ich kann mich wahrscheinlich zwei Tage nicht melden, weil ich zu einer Fortbildung fahre, und nicht weiß, wie es Internettechnisch dort aussieht. Also bis in zwei Tagen, in denen ich viel nachzudenken habe dank euch,


LG sternchen

Auch
mir hat das da herinnen sehr gut getan, und sehr zum nachdenken gebracht.....in meinen inneren hab ich das eh schon alles gewusst, nur wollt ich es nicht wahrhaben, was mir aber durch die posting betroffener gelungen ist....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 14:30
In Antwort auf elif_11944445

Naja..
zu mir hat jemand mal gesagt, wenn er dich lieben würde , würde er sogar in einer hundehütte mit dir wohnen wollen...und mittlerweile geb ich dem recht....
wenn man einen menschen liebt, will man mit ihm zusammensein, und nicht immer wieder von ihm gehen, um nach hause zu einer frau zu gehn, die man irgendwie nicht mehr ausstehen kann...???

ich war selber in dieser situation, ist noch nicht lange her...aber um so mehr ich das nach ein bisschen abstand betrachte, um so mehr wird mir klar, das mich dieser mensch nie wirklich geliebt hat....ja er war sicher "verliebt" in mich, weil daheim einfach nicht mehr das prickeln da war.....nur für ein leben mit mir, hat diese prickeln nie gereicht...

ich rate dir, gib deinem neuen eine chance, und vergiss den "betrüger"

lg

Hallo,
wie ist es dazu gekommen, dass es jetzt vorbei ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 15:06

Verzweifel nicht
Liebes Sternchen991,

hab fast dasselbe wie du beinand im Moment. Unterschied: mein Typ ist nur 4 Jahre älter als ich und seine Frau weiß jetzt auch schon seit 1 Jahr bescheid. Unsere Affaire lauft seit 1 3/4 Jahr.
Man kann natürlich in niemanden hineinschauen aber eins denke ich sehr stark, der Typ hält dich hin. Was kann ihm schöneres passieren als ein junges Mädel, daß sich ewig für ihn aufhebt während er Ehejahre ansammelt und sein Vermögen häuft. Glaub mir, die Zeit vergeht so schnell und du wirst älter. Ich bin jetzt 32 und ich würde alles geben, um so einen Ersatzmann oder Seelentröster zu finden wie du ihn schon gefunden hast. Ich weiß, der ist nicht besonders aufregend und nicht zu vergleichen mit deinem Verheirateten, aber ergreif die Chance und löse dich vom Hinhalter. Verbring viel Zeit mit deinen neuen Freund, auch wenn er nicht die Liebe deines Lebens ist, vielleicht lernst du ja durch ihn noch jemand anderen kennen. Löse dich aus dieser unbefriedigenden Dreierbeziehung die dich nur zerstört, denn die schönen Momente können die vielen vielen langen Stunden und Tage der Einsamkeit nicht aufwiegen. Und noch eines, überleg dir genau, wie eine Beziehung mit ihm aussehen würde, falls er sich wirklich trennen würd. Könntest du ihn jemals GANZ trauen? Du weißt, wie gut er lügt und im vertuschen ist. Was wirst du denken, wenn er sich mal 1 Stunde verspätet wenn ihr richtig zusammen seid? Ich möchte deine Liebe und Zuneigung zu ihm nicht schlecht machen, aber statistisch schauts leider nicht so rosig aus. Ich bin mir dessen auch bewusst, und habe es leider auch noch nicht geschafft mich endgültig von meinem "Seelenverwandten" zu lösen.
Ich wünsche dir auf alle Fälle alles alles erdenklich Gute
Ciao Krawaster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 16:48

....ich
mein was ist los mit dir?

Dein Freund verträgt keinen Nebenbuhler, ist aber noch mit einer Frau verheiratet und hält dich als Geliebte.

Weißt du wie das von außen aussieht. Du total Coabhängig. Du scheinst gefühlsmäßig an ihn gebunden zu sein, bist in wahrheit aber Vogelfrei.

Eins ist klar. Er wird seine Frau "NIE" für dich verlassen. Schau seine Ehe an. Geld ist okay. Kinder sind okay. Und bei einer Scheidung zieht ihm die Frau die Hosen aus, erst recht wegen der Kinder.

Such dir einen Freund der dir mehr geben kann, als bloß ein versprechen und lauter leere Wochenenden.

So ein typ mit dem du was unternehmen kannst war genau das richtige. Außerdem hast du da jetzt eh schon einen Fuß in der Tür^^.

LG Ju

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 20:10
In Antwort auf quyen_11959561

Liebe njouschka,
Ich werde Deinen Rat beherzigen und mich mal in Ruhe hinsetzen und Aufschreiben was ich möchte. Das ist eigentlich auch der Kern, denn ich weiß wirklich nicht wie er das macht, aber ich erkenne mich selbst nicht mehr wieder.

Einerseits aus Liebe, und andererseits aus Angst Ihn zu verlieren habe ich begonnen mich zu verbiegen.

Ich bin eben auch gern mit Ihm zusammen weil wir den selben Job haben und gut zusammenarbeiten. Das macht spaß, und ist eine schöne Zukunftsvorstellung.

LG Sternchen

Liebes Sternchen,
sieh es positiv:

Deine Verzweiflung setzt auch Energien frei, über DICH nachzudenken.

Du bist verliebt u. schätzt an Deinem verh. Freund bestimmte Eigenschaften.

Aber vergiss nicht, diese erlebst Du unter den gegebenen Rahmenbedingungen, die ER bestimmt, steuert u. vorgibt.
Sie entsprechen idR nicht den Rahmenbedingungen der Realität.

Manchmal habe ich den Eindruck, dass viele Geliebte ihren Geliebten als Garant für Treue, Zuverlässigkeit, Beständigkeit sehen wollen, da diese Männer idR langjährig BEZIEHUNGS-ERPROPT zu sein scheinen, u. ihre EHEN nur deshalb nicht unbelastet leben können, weil ihre Partnerin(nen) sich "so zum Nachteil verändert" hat.

Die wenigsten geben ehrlich zu, dass sie damit überfordert sind, Probleme mit ihrem Partner lösen zu können/zu wollen...

Und oft ist da plötzlich eine andere, die "so ganz anders" ist, bei der Mann die Leichtigkeit des Seins verspüren kann...

Nur sie übersehen oft auch dabei, dass diese neue Beziehung eine gänzlich andere Form hat.
Und sie verletzten dabei zwei liebende Menschen, die sich nach 100%iger Aufmerksamkeit, Anteilnahme u. Wärme sehnen.
Letztlich schaden sie AUCH sich selbst.

Liebes Sternchen, Dir steht alles offen.

Verbieg Dich bitte nicht. Um DEINETWEGEN.

Andere Männer, die frei sind, sehnen sich auch nach einer harmonischen Partnerschaft, in der man TRÄUME auch LEBEN kann.

Du musst nur zu Dir finden u. die Augen aufhalten.

Du bist schon auf dem richtigen Weg.
Nur Mut.
Du schaffst es.

Ich wünsche Dir ein wunderschönes Leben an der Seite eines loyalen Partners.
LG
A.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 9:39
In Antwort auf elif_11944445

...
ich habe aufgehört zu zählen, wie oft wir unsere zukunft geplant haben, und ich war mir eigentlich auch sicher das er es ernst meinte...
wir haben uns auch fast alle tage gesehen, er war ja wirklich nicht mehr viel zuhause.....

aber dieser schmerz im herz vergeht mit der zeit, und dann bist du frei und offen für was anderes, eben für jemand der deine liebe schätzt......

meiner hat auch immer gesagt, bei ihm ist das was anderes...ich habe ihn während unserer "beziehungen" zweimal "betrogen" was ich ihm auch gesagt habe, zweimal hat er schluss gemacht deswegen, aber er ist immer wieder gekommen...ich sagte zu ihm, ja du gehst auch jeden tag heim zu deiner frau, warum sollt ich dann auch nicht mal zu meinem Ex gehen (verstehe mich mit ihm einfach noch super).....aber laut ihm, ist das ja was ganz was anderes...aber was bitte?

mach ihm klar, das er dich, wenn er sich noch lange zeit lasst, verliert....und spätestens dann, müsste ihm ein licht aufgehn, wenn er dich wirklich liebt...

ich finde auch schockierend, das es so eine Dreiecksbeziehung auf dieser welt immer öfter gibt, und jeder geliebte sagt das gleiche, jeder ehemann sagt das gleiche....und was kommt in den meisten fällen raus??? das der mann bei seiner frau bleibt.....

Der Schmerz im Herz...
Hallo blondeteufelin,

du spichst mir aus der Seele. Bei mir läuft es GANZ GENAUSO ab. Hab meinen verheirateten Geliebten auch betrogen und er hat es null gepackt. Wir haben schon ca. 20x Schluss gemacht und immer wieder meldet er sich und sagt, er kann ohne mich nicht leben. Ich bin schon seit 1 Jahr im Telefonkontakt mit seiner Frau (sie ruft mich immer an) und vor 1 Woche sah ich ein Foto von ihr. Ma, die Alte ist hässlich wie die Nacht dunkel und ich Supertrottel hab mich oft geniert vor ihm oder war unsicher. Nachdem ich das Foto fand, hatte ich Supersex mit ihm, da ich überhaupt keine Minderwertigkeitskomplexe oder ähnliches hatte. Doch jetzt hat sich grad wieder alles geändert. Welches Licht wirft es auf mich, wenn er auf eine Tante draufhaut die wie eine Vogelscheuche aussieht und die auch noch als die Mutter seiner Kinder auserkoren hat? Sein Lobgesang an meine angeblichte Schönheit kann ich jetzt kaum mehr glauben, da ich ja nicht wirklich gegen eine "echte" Konkurrenz angetreten bin. Ja leider, so krank denke ich schon. Traurig was aus mir die letzten 1 3/4 Jahre seit dem Beginn dieses Dramas geworden ist. Es ist schlimmer als eine Drogensucht. Seinen Tag davon abhängig zu machen ob ER sich meldet und ob wir uns vielleicht sehen können. Ich muss sagen meine Verliebtheit weicht immer mehr einem regelrechten Hassgefühl auf seine ganze Sippe. Wenn es irgendwas geben würde auf der Welt, was es schaffen würde, daß ich ihn von 1 Minute auf die andere vergessen könnt, ich würd es mir einwerfen ohne zweimal nachzudenken!!! Wenigstens hab ich jetzt mal einen Urlaub geplant mit einer Freundin und mein Handy bleibt in Wien, ich möchte mir nicht den Urlaub versauen und Sklave meines Handys sein und auf eine Nachricht von ihm warten/hoffen.
Ich bin mehr als froh, dieses Forum gefunden zu haben, denn auch wenn es den Schmerz nicht lindert, ist es doch gut zu wissen, daß ich nicht alleine bin mit meiner Situation. Und ich weiß, daß er seinen Zombie nie verlassen wird, so schauts leider aus.
Warum diese Konstelationen immer öfter vorkommen ist mir auch ein Rätsel, oder vielleicht spricht man heutzutage einfach offener über das alles.
Mir und allen anderen die gerade dasselbe mitmachen wünsche ich Kraft und Durchhaltevermögen um aus diesen Teufelskreis herauszukommen. Wir sind FREI Mädels, wir können Typen haben wie Sand am Meer und unsere ach so tollen verheirateten Männer sind gefangen in einer unbefriedigenden Partnerschaft, somit sind sie eh schon gestraft genug.

Liebe Grüsse
Krawaster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 10:04
In Antwort auf titty_12728364

Der Schmerz im Herz...
Hallo blondeteufelin,

du spichst mir aus der Seele. Bei mir läuft es GANZ GENAUSO ab. Hab meinen verheirateten Geliebten auch betrogen und er hat es null gepackt. Wir haben schon ca. 20x Schluss gemacht und immer wieder meldet er sich und sagt, er kann ohne mich nicht leben. Ich bin schon seit 1 Jahr im Telefonkontakt mit seiner Frau (sie ruft mich immer an) und vor 1 Woche sah ich ein Foto von ihr. Ma, die Alte ist hässlich wie die Nacht dunkel und ich Supertrottel hab mich oft geniert vor ihm oder war unsicher. Nachdem ich das Foto fand, hatte ich Supersex mit ihm, da ich überhaupt keine Minderwertigkeitskomplexe oder ähnliches hatte. Doch jetzt hat sich grad wieder alles geändert. Welches Licht wirft es auf mich, wenn er auf eine Tante draufhaut die wie eine Vogelscheuche aussieht und die auch noch als die Mutter seiner Kinder auserkoren hat? Sein Lobgesang an meine angeblichte Schönheit kann ich jetzt kaum mehr glauben, da ich ja nicht wirklich gegen eine "echte" Konkurrenz angetreten bin. Ja leider, so krank denke ich schon. Traurig was aus mir die letzten 1 3/4 Jahre seit dem Beginn dieses Dramas geworden ist. Es ist schlimmer als eine Drogensucht. Seinen Tag davon abhängig zu machen ob ER sich meldet und ob wir uns vielleicht sehen können. Ich muss sagen meine Verliebtheit weicht immer mehr einem regelrechten Hassgefühl auf seine ganze Sippe. Wenn es irgendwas geben würde auf der Welt, was es schaffen würde, daß ich ihn von 1 Minute auf die andere vergessen könnt, ich würd es mir einwerfen ohne zweimal nachzudenken!!! Wenigstens hab ich jetzt mal einen Urlaub geplant mit einer Freundin und mein Handy bleibt in Wien, ich möchte mir nicht den Urlaub versauen und Sklave meines Handys sein und auf eine Nachricht von ihm warten/hoffen.
Ich bin mehr als froh, dieses Forum gefunden zu haben, denn auch wenn es den Schmerz nicht lindert, ist es doch gut zu wissen, daß ich nicht alleine bin mit meiner Situation. Und ich weiß, daß er seinen Zombie nie verlassen wird, so schauts leider aus.
Warum diese Konstelationen immer öfter vorkommen ist mir auch ein Rätsel, oder vielleicht spricht man heutzutage einfach offener über das alles.
Mir und allen anderen die gerade dasselbe mitmachen wünsche ich Kraft und Durchhaltevermögen um aus diesen Teufelskreis herauszukommen. Wir sind FREI Mädels, wir können Typen haben wie Sand am Meer und unsere ach so tollen verheirateten Männer sind gefangen in einer unbefriedigenden Partnerschaft, somit sind sie eh schon gestraft genug.

Liebe Grüsse
Krawaster

Hi du....
leider gibt es nichts, was dich das alles von eine minute auf die andere vergessen lässt, aber die zeit heilt alle wunden....
kapsel dich ab von ihm, am anfang ist der schmerz gross, aber irgendwann wird es besser...

"Meiner" hat mir gestern eh wieder eine SMS geschrieben....melde mich am Montag, bin am WE nicht da...haha wir haben ja auch schon seit 2 wochen keinen kontakt mehr, von meiner seite aus, und jetzt probiert er es so...ich habe nur zurückgeschrieben: tu was du meinst, ich finde des eh nur mehr lächerlich....
ja ich täte sagen, er meldet sich am montag nicht, aber das ist auch besser so....

und wenn du eh schon weisst das er sich nie im leben trennen wird, was haltet dich dann an ihn? bist du dir 100% sicher das du ihn liebst?

lg Teufelin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 13:32
In Antwort auf elif_11944445

Hi du....
leider gibt es nichts, was dich das alles von eine minute auf die andere vergessen lässt, aber die zeit heilt alle wunden....
kapsel dich ab von ihm, am anfang ist der schmerz gross, aber irgendwann wird es besser...

"Meiner" hat mir gestern eh wieder eine SMS geschrieben....melde mich am Montag, bin am WE nicht da...haha wir haben ja auch schon seit 2 wochen keinen kontakt mehr, von meiner seite aus, und jetzt probiert er es so...ich habe nur zurückgeschrieben: tu was du meinst, ich finde des eh nur mehr lächerlich....
ja ich täte sagen, er meldet sich am montag nicht, aber das ist auch besser so....

und wenn du eh schon weisst das er sich nie im leben trennen wird, was haltet dich dann an ihn? bist du dir 100% sicher das du ihn liebst?

lg Teufelin

Was mich haltet
Hi und danke für deine Antwort.
Ja blondes Teufelchen, es scheint du hast mir schon einige tausend Schritte voraus und glaub mir ich beneide dich sehr darum.
Was mich an ihm haltet? Er ist einfach die perfekte Mischung aus allen Typen die ich bis jetzt hatte, er macht mir noch immer weiche Knie alleine nur beim Küssen, er repariert mein Auto, er hat mir meine Lampen in der Wohnung montiert etc. Hab mir Handerwerkermässig schon eine Menge dank ihm erspart. Er war der erste der vor mir einfach geweint hat, was mir natürlich das Herz gebrochen hat und ich gleich mit ihm geweint hab, obwohl ich sonst nie so war, daß ich jemanden erlaube mich so fertig zu sehen. Er sieht wirklich sehr sehr gut aus, ihm schmecken die gleichen Dinge wie mir, er hat den selben Background wie ich und vom Sex möcht ich gar nicht reden, da passt es einfach zu 200%. Er ist mein perfekter Traummann, deswegen fällt mir dieses loslassen auch so verdammt schwer, daß ich glaube nicht atmen zu können wenn ich nur daran denke, daß er nicht mehr in meinem Leben ist. Ich schlafe auch mit anderen, aber das ist dann immer so eine fade Gschicht und ich bin nicht wirklich bei der Sache weil ich nur an ihn denke. Ich werde es aber schaffen, daß hab ich mir fest vorgenommen und zwar ohne Therapie oder Medikamente. Seine Frau braucht das schon alles und das kann ich verstehen, sie ist ja echt eine arme ... auf der anderen Seite hätte sie ihn schon lange frei geben können, denn die Ehe wird eh nur von den Kindern gehalten. Das allertraurigste bei solchen Dreierbeziehungen ist auch leider immer wieder die nicht vorhandene Loyalität der Frauen untereinander. Ich weiß nicht, warum ich über die Tante so herzieh, denn im Grunde ist ER ja schuld, aber trotzdem fällt es mir viel leichter sie zu beschuldigen und zu verurteilen. Das tut mir sehr leid und es tut mir auch um uns Frauen leid, da wir schon gegen Männer aber auch gegen Frauen ankämpfen müssen und das zerrt natürlich an der Substanz.
Na gut, das waren wieder ein paar Gedanken von mir.
Grüsse an alle Poster und Leser in diesem Forum
Krawaster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 14:06
In Antwort auf thanh_12628105

Hallo,
wie ist es dazu gekommen, dass es jetzt vorbei ist?

Tjaa
er hat das vor einem monat beendet....das gewissen wahrscheinlich wieder mal....nach 2 tagen ist er aber schon wieda gekommen....nur nach einer woche wo es wieder normal weiterlief, wurde mir eigentlich immer mehr bewusst, das das alles keinen sinn hat, und somit hab ich mich nicht mehr gemeldet, und mich auch nicht zurückgemeldet wenn er sich gemeldet hat.....aber mir geht es eigentlich auch nicht sooo schlecht dabei....abgehen tuat er mir schon, aber ich was geht mir eigentlich ab? wirklich ER oder einfach die warterei, und di schönen stunden?

und anderseits denke ich mir auch, wenn er mich jetzt wirklich liebt(was ich ja mittlerweile nicht einmal mehr glaube) dann täte er spätestens jetzt eine entscheidung für mich treffen...

bist du auch in so einer Situation?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 17:30

Wenn, dann....
Hallo,

es gibt nur einen vernünftigen Rat: schieß den verheirateten Typen ab. WENN er es jetzt nicht schafft sich zu trennen, DANN gibt es in drei Jahren andere Gründe, die es ihm gerade wieder nicht ermöglichen.
Und Du hast 3 Jahre investiert und verschwendet und vor allem gelitten...

Die einzige, die eine Bedingung stellen darf, bist Du. Und diese muß lauten: WENN Du Dich nicht trennst, DANN mußt Du ohne mich auskommen.

Ich denke, daß Dir im Moment kein anderer Mann über die Situation hinweghelfen kann, Dir wird immer etwas fehlen. Das ist das typische Syndrom der Geliebten: jeder andere kann nur Ersatz sein und mir nicht das geben, was dieser verheiratete mir gibt. Du mußt da erst mal rauskommen.

Ich kenne das schlechte Gewissen in einer solchen Situation, aber es ist pervers - man hat das Gefühl, man betrügt den verheirateten Freund, der sich abends ins Ehebett legt, und der andere arme ehrliche Kerl ist nur eine Randfigur, die man kaum wahrnimmt.

Eigentlich kannst Du Dich nur von beiden trennen. Du willst doch selber nicht solch ein verlogenes Spiel mitmachen, das dieser Typ Dir seit über 2 Jahren vorlebt? Du willst doch klare Fronten, aber die kannst nur Du ganz alleine schaffen. Das ist der härteste Weg. Aber der neue wird Dich nicht glücklich machen können, weil Du in Gedanken und mit dem Herzen immer noch bei dem anderen hängst - und der andere gehört weg aus Deinem Leben, weil er nun mal verheiratet ist und noch lange bleibt und Dich dadurch nur runterziehen und verletzen wird.

Wenn Du jetzt schon so fertig bist, willst Du allen Ernstes noch 3 Jahre so weiter machen? Mit der Ungewißheit, ob sich dieses Warten überhaupt lohnt?

Mir hat mal jemand einen Satz gesagt, den ich sehr beherzigt habe: Es gibt keine Traumprinzen, die auf dem Pferd vorbeigeritten kommen und Dich retten. Wenn Du auf Dein Glück wartest, wird keiner kommen, der Dir das Glück präsentiert, sondern Du mußt bei Dir selber anfangen und bereit sein, Dir Gutes zu tun und auf Dich zu achten. Das heißt, Du allein hast den Schlüssel in der Hand. WENN Du Dich nicht schützt und darauf aufpaßt, daß Dir einer weh tut oder Dich ausnutzt, WENN Du Dir das selber nicht wert bist, DANN wirst Du immer wieder (oder weiter)an solch einem Typen klebenbleiben. WENN Du Dich aber selber pflegst und auf Dich acht gibst, DANN wird einer kommen, der Dich darin unterstützt. DANN kann das gar keiner zunichte machen. Man wird von außen immer so behandelt, wie man sich selber behandelt, so einfach ist das.... oder auch leider so schwierig.

Ich wünsch Dir alles Gute und viel Kraft, Zelda.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 21:30
In Antwort auf lys_11956303

Wenn, dann....
Hallo,

es gibt nur einen vernünftigen Rat: schieß den verheirateten Typen ab. WENN er es jetzt nicht schafft sich zu trennen, DANN gibt es in drei Jahren andere Gründe, die es ihm gerade wieder nicht ermöglichen.
Und Du hast 3 Jahre investiert und verschwendet und vor allem gelitten...

Die einzige, die eine Bedingung stellen darf, bist Du. Und diese muß lauten: WENN Du Dich nicht trennst, DANN mußt Du ohne mich auskommen.

Ich denke, daß Dir im Moment kein anderer Mann über die Situation hinweghelfen kann, Dir wird immer etwas fehlen. Das ist das typische Syndrom der Geliebten: jeder andere kann nur Ersatz sein und mir nicht das geben, was dieser verheiratete mir gibt. Du mußt da erst mal rauskommen.

Ich kenne das schlechte Gewissen in einer solchen Situation, aber es ist pervers - man hat das Gefühl, man betrügt den verheirateten Freund, der sich abends ins Ehebett legt, und der andere arme ehrliche Kerl ist nur eine Randfigur, die man kaum wahrnimmt.

Eigentlich kannst Du Dich nur von beiden trennen. Du willst doch selber nicht solch ein verlogenes Spiel mitmachen, das dieser Typ Dir seit über 2 Jahren vorlebt? Du willst doch klare Fronten, aber die kannst nur Du ganz alleine schaffen. Das ist der härteste Weg. Aber der neue wird Dich nicht glücklich machen können, weil Du in Gedanken und mit dem Herzen immer noch bei dem anderen hängst - und der andere gehört weg aus Deinem Leben, weil er nun mal verheiratet ist und noch lange bleibt und Dich dadurch nur runterziehen und verletzen wird.

Wenn Du jetzt schon so fertig bist, willst Du allen Ernstes noch 3 Jahre so weiter machen? Mit der Ungewißheit, ob sich dieses Warten überhaupt lohnt?

Mir hat mal jemand einen Satz gesagt, den ich sehr beherzigt habe: Es gibt keine Traumprinzen, die auf dem Pferd vorbeigeritten kommen und Dich retten. Wenn Du auf Dein Glück wartest, wird keiner kommen, der Dir das Glück präsentiert, sondern Du mußt bei Dir selber anfangen und bereit sein, Dir Gutes zu tun und auf Dich zu achten. Das heißt, Du allein hast den Schlüssel in der Hand. WENN Du Dich nicht schützt und darauf aufpaßt, daß Dir einer weh tut oder Dich ausnutzt, WENN Du Dir das selber nicht wert bist, DANN wirst Du immer wieder (oder weiter)an solch einem Typen klebenbleiben. WENN Du Dich aber selber pflegst und auf Dich acht gibst, DANN wird einer kommen, der Dich darin unterstützt. DANN kann das gar keiner zunichte machen. Man wird von außen immer so behandelt, wie man sich selber behandelt, so einfach ist das.... oder auch leider so schwierig.

Ich wünsch Dir alles Gute und viel Kraft, Zelda.

@zelda...
beitrag weg, jetzt noch mal von vorne

also: ich muss deine worte immer auf mich einwirken lassen...sie sind so wahr...und doch denke ich, dass man/ frau ein bestimmtes stadium der trennung/ des loslassens erreicht haben muss, um mit worten (auch wahren, selbst erlebten, weisen) etwas anfangen zu können...ich selbst habe bis hierhin nicht nur zeit gebraucht, sondern auch professionelle hilfe in anspruch nehmen müssen, um zu begreifen, dass ICH jetzt ganz allein an der reihe bin. ich lerne gerade langsam zu mir selbst zu kommen, mich selbst wieder anzunehmen...und dann auch irgendwann das leben wie es ist...

viel kraft bedarf es sehr wohl. ich wünschte ich wäre so weit wie du

LG, carrie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 21:54
In Antwort auf lotus_11956276

@zelda...
beitrag weg, jetzt noch mal von vorne

also: ich muss deine worte immer auf mich einwirken lassen...sie sind so wahr...und doch denke ich, dass man/ frau ein bestimmtes stadium der trennung/ des loslassens erreicht haben muss, um mit worten (auch wahren, selbst erlebten, weisen) etwas anfangen zu können...ich selbst habe bis hierhin nicht nur zeit gebraucht, sondern auch professionelle hilfe in anspruch nehmen müssen, um zu begreifen, dass ICH jetzt ganz allein an der reihe bin. ich lerne gerade langsam zu mir selbst zu kommen, mich selbst wieder anzunehmen...und dann auch irgendwann das leben wie es ist...

viel kraft bedarf es sehr wohl. ich wünschte ich wäre so weit wie du

LG, carrie

An Carrie
Wie Du vielleicht gesehen hast, hab ich das alles auch nicht von heute auf morgen gelernt...(siehe Zitate). Das hört sich locker an, ist aber mit viel Schmerz und Verzweiflung verbunden. Ich wünsche das niemandem und ich denke, deshalb fühle ich mich auch so berührt von Euren Beiträgen. Ich würde gern jeder helfen, die das gleiche durchmacht. Wenn Dir das nicht zu intim ist, kannst Du mir ja mal eine private mail schicken, vielleicht kann ich Dir dann besser beistehen. Ich denke schon, daß man durch Außenstehende lernen kann; zumindest ging mir das so, alleine hätte ich das nie gepackt, auch nicht durch Freunde...

Also, wenn ich helfen kann, dann tu ich das gern, meld Dich.

Ganz liebe Grüße, Zelda.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2006 um 12:01

An alle
Ihr lieben es tut mir Leid das ich mich so lange nicht gemeldet habe.
Am Wochenende habe ich mich von meinem "zweiten" Freund getrennt, ich habe diese dreier Geschichte nicht mehr ausgehalten. Ich habe nur noch im Bettgelegen und geheult, weil ich Ihm so weh getan habe und mir selbst.

Leider kann ich mich noch nicht ganz von meinem Geliebten lösen. Ich werde aber wieder mit Hobbis anfangen, und vor allem nicht mehr Sklave meines Handys sein, das hat mittlerweile wirklich krankhafte Züge angenommen. Außerdem werde ich mehr mit Freunden unternehmen und so hoffe ich eine Distanz schaffen die mir den Absprung ermöglicht.

An alle Liebe Grüße,

Sternchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2006 um 14:21
In Antwort auf quyen_11959561

An alle
Ihr lieben es tut mir Leid das ich mich so lange nicht gemeldet habe.
Am Wochenende habe ich mich von meinem "zweiten" Freund getrennt, ich habe diese dreier Geschichte nicht mehr ausgehalten. Ich habe nur noch im Bettgelegen und geheult, weil ich Ihm so weh getan habe und mir selbst.

Leider kann ich mich noch nicht ganz von meinem Geliebten lösen. Ich werde aber wieder mit Hobbis anfangen, und vor allem nicht mehr Sklave meines Handys sein, das hat mittlerweile wirklich krankhafte Züge angenommen. Außerdem werde ich mehr mit Freunden unternehmen und so hoffe ich eine Distanz schaffen die mir den Absprung ermöglicht.

An alle Liebe Grüße,

Sternchen

Hallo
liebes Sternchen,

will dir nur sagen, daß es OK ist, wenn du es nicht so von einen Tag auf den anderen schaffst dich zu trennen. So ist das nunmal. Deine Vorsätze habe ich mir auch vor ca. 2 Monaten vorgenommen und das ist schon ein großer Schritt. Einfach wieder Dinge unternehmen mit Freunden, Hobbys nachgehen. Jetzt geht es sowieso leichter wo es draussen wieder schöner ist.
Finde es toll von dir, daß du dich von deinem "zweiten" Freund getrennt hast. Ich hätte das nicht so schnell geschafft, denn wie ich schon mal geschrieben hab, für mich wär das einfach ein Lückenbüsser der mir über die Zeiten ohne meinen Verheirateten hinweghelfen kann. Hört sich jetzt zwar stark nach einer Ausnutzaktion an, aber sind wir uns ehrlich, bei dem was wir mitmachen in dieser Dreierkonstelation wär es nur Recht und Billig sich irgendwie abzulenken, wenn auch auf Kosten eines "Unschuldigen". Allerdings weiß er ja auch was los ist, also könnte er die Zeit auch einfach genießen mit dir. Aber egal, so ist es sicher besser.
Wir dürfen in unserer Situation echt nie vergessen auf uns zu schauen und uns zu fragen was uns wirklich gut tut. Und diese Abhängigkeit vom Handy ist natürlich auch der pure Horror. Kenn ich alles. Ich lasse nächste Woche mein Handy zu Hause wenn ich in Spanien bin und werde mal schauen wie es mir dann geht. Habe meinem "Freund" auch noch nicht gesagt, daß ich wegfliege, werde es ihm am Ende der Woche sagen. Das ist mein erster Urlaub seitdem ich ihn kenne und endlich stehle ich mich mal aus der Situation weg, sonst war er immer entweder Ski fahren mit den Kids oder im Legoland etc.
Kann dir auch nur Urlaub raten, am Besten mit einer Freundin. Mich wollten Pärchen schon mitnehmen, aber da würd ich nur die Krise kriegen. Auch in einem Hotel mit zuvielen Kindern könnt ich mich im Moment nicht aufhalten. Schlimme Sache, aber keine Angst, wir schaffen den Absprung, eines Tages sind wir wieder frei im Kopf und können unbeschwert eine richtige Beziehung beginnen und werden über diese "Phase" unseres Lebens nur den Kopf schütteln und uns fragen, welcher Teufel und damals geritten hat, daß wir dachten, wir könnten ohne unseren verheirateten Traumprinzen nicht leben.
Ich wünsche dir eine schöne tränenfreie Woche
Krawaster


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen