Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin verzweifelt

Ich bin verzweifelt

18. Juni 2013 um 14:31

t mir auch das zweite kind bekommen.ich habe angst gerade weil er zwei jahre damit leben konnte also mit der lüge und hätten mir das seine kollegen nicht verraten würde ich es heute immer noch nicht wissenmHallo an alle,

vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen weil ich selber in so einer situation wart oder jemanden kennt der das gleich durchgemacht hat.
ich bin seit 7 jahren mit meinem partner zusammen wir haben zwei kinder zusammen.jetzt habe ich erfahren das er mich vor 2jahren betrogen hat und er konnte sehr gut mit dieser lüge leben.wir haben gleich nach seiner affäre unser zweites kind bekommen und er wollte mich auch mit dieser lüge heiraten.für ihn war es angeblich nur sex.ich bin aber total durcheinander weil ich ihm sowas nie zugetraut hätte,gerade da er vor meiner zeit immer von frauen belogen/betrogen wurde.ich muss dazu sagen mit ihm konnte man leider nie wirklich über probleme/ängste/sorgen usw... reden.man musste ihm immer alles aus der nase ziehen und wenn man ihn erzählt hat das etwas nicht in der beziehung stimmt dann hater es abgestritten und gemeint ich bin krank,geh mal zum arzt du bildest dir das alles ein.gerade in der zeit wo er mich betrogen und belogen hat,hat er sich um 180grad ins negative verändert weil er auch gleichzeitig wieder drogen genommen hat.ende 2011 habe ich ihn mit den drogen erwischt wo er alles abgestritten hat und meinte es war nur einmal daran wäre ich schuld
das habe ich so hingenommen weil ich es ihm gehlaubt habe und die fehler immer bei und an mir gesucht habe.jetzt kam aber raus das er fast ein jahr lang rückfällig geworden ist und unter drogen fremdgegangen ist.er hätte es bereut das er einen fehler gemacht hat,weil er mich liebt,deswegen ist er bei mir geblieben.was soll ich davon halten?Liebe Grüße und danke

Mehr lesen

18. Juni 2013 um 20:24

Es ist alles kompliziert
Gerade weil er auch eine schlechte kindheit hatte.er war wo ich ihn kennengelernt habe schon 10jahre lang drogenabhängig. Ich habe den entzug mit ihm durchgestanden ich hätte damals aber schon sagen müssen das er eine Therapie machen muss.das strebt er jetzt alles an.drogenberatung und paartherapie.da er aber in den 7jahren durch seine lügen schon soviel kaputt gemacht hat ist es garnicht so einfach ihm etwas zu glauben. Wenn er nicht reden kann dann setzt er sich endlich hin und schreibt mir in ruhe alles auf was ich sehr positiv finde gerade weil er das vorher nicht konnte.ich habe angst das er wieder fremd geht obwohl er sagt er liebt mich und das ist nur durch seine drogen passiert. Ohne drogen wäre er nie fremd gegangen. Kann ich mir so nicht wirklich vorstellen. Gerade weil ich kein Drogenproblem habe und ich mir nicht vorstellen kann das man unter Drogen Frau und kind vergisst und in dem Moment nur an sex denkt weil das dann das wichtigste ist. Kennt jemand so eine Situation? Was kann ich tun damit ich ihm vielleicht verzeihen kann um unserer Beziehung noch eine letzte Chance zugeben gerade weil ich ihn liebe. Danke für eure hilfe und für eure antworten. Liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2013 um 23:25

Klingt nach meinem Ex!
Wie im Titel genannt "Ex"... Das ist auch mein Rat.

Mein Ex-Freund hat mich betrogen, als ich in der 32. Woche war. Zwei Wochen lang, dann habe ich es rausgefunden und durch ihren Umgang hat er außerdem einen Alkoholkonsum entwickelt, denn ich krankhaft nennen würde (bei deinem eben Drogen). Er meinte ich wäre so dick gewesen,welch Überraschung, dass eine Frau in der Schwangerschaft zunimmt (es waren übrigens enorme 5 kg). Ich habe ihm noch eine Chance gegeben, weil er meinte es täte ihm so leid, er liebte nur mich und war einfach panisch, wegen dem Kind. Als ich ihn anrief und bat Nachhause zu kommen (er war saufen, u. A. mit der Sch***** mit der er im Bett war), weil ich Wehen hatte und er zwei Stunden später immer noch nicht da war, rief ich ihn zurück und er erzählte mir volltrunken wie super diese Feier wäre. Da habe ich den Entschluss gefasst und mich getrennt, weil es keinen Sinn hat, weil das Vertrauen für immer weg ist und weil es nicht gut für das Kind ist, weil er nie wieder so für mich da sein würde wie früher und ich ihn nie wieder aufrichtig lieben könnte.

Wir waren vier Jahre glücklich zusammen und es war die härteste Zeit meines Lebens, bei jedem Blick auf das Kind, sah ich ihn, aber ich würde mich immer wieder so entscheiden!

Ich hoffe es hilft dir weiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2013 um 10:54

Hallo und danke an alle die mir hier weiterhelfen möchten
ich werde auf jeden fall stark für meine zwei kinder sein denn die brauchen mich am meisten.
er meinte ja auch das er durch die drogen dieses starke verlangen nach sex hatte und ich war zu der zeit mit unserem großen sohn im krankenhaus.er hätte sich danach immer mit der frau nur noch zum reden getroffen wo ich dann auf spätschicht war.naja ist halt sehr kompliziert und schwierig das alles nachzuvollziehen und ihm etwas zu glaube gerade weil er zwei jahre mit diesen lügen leben konnte.sie hatte mir das alles anders erzählt aber sie ist ja auch stinkig das er sie nur zum sex benutzt hat und bei mir geblieben ist weil er auch zu ihr gesagt hat er liebt mich und es war ein fehler mit ihr etwas sexuelles anzufangen.sie hätte mich dann probiert bei ihm schlecht zu machen obwohl sie mich nicht kennt und meinte dann sie bekommt immer alles was sie will.hier ist der punkt wo er das dann alles abgebrochen hat.
naja das drogen eine bestimmte wirkung haben ist mir bewusst aber andere die dorgen nehmen sagen mir das man alles kontrollieren und selber steuern kann man weis wohl ganz genau was man tut.vorallem haben sie es im unserem bett... naja und da kann ich mir nicht vorstellen das die drogen und der penis die liebe zu seiner partnerin und alles was mich sich zusammen aufgebaut hat vergessen kann?er meint auch das durch die ganzen jahre sehr viel in seinem kopf durch die drogen kaputt gegangen ist.er war dann fast 4 jahre clean und dann ist er fast ein jahr lang rückfällig geworden.ich denke das werde ich nie verstehen können,aber es ist echt hart.ich wollte die gründe wissen warum er mich belogen und betrogen hat,er sagt es liegt/lag nie an mir.es lag an ihm.in der zeit lief nicht viel bei uns und wir haben uns oft gestritten weil er mir ständig irgendwelche männer eingeredet hat was ich so nie verstanden habe,ich wollte nie einen anderen.ich danke euch allen.liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2013 um 13:39

Und Jetzt?
Werde ich erstmal abwarten wo er es wirklich ernst meint oder nicht.deswegen gehen wir zur paartherapie und er zur suchtberatungsstelle.ich habe nächsten monat einen termin bei einer psychologin um die ganzen jahre aufzuarbeiten.ich hoffe uns kann geholfen werden.wenn nicht habe ich weiterhin alles probiert um meine beziehung nicht kampflos aufzugeben.
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen