Forum / Liebe & Beziehung

Ich bin verwirrt-was ist das?

4. Mai um 0:02 Letzte Antwort: 6. Mai um 13:46

Guten Abend alle miteinander, 
ich komme mit einem Anliegen zu euch was komisch anmuten mag, aber es beschäftigt mich nun einmal.

Also: Ich fange mal von vorne an.
Ich bin seit 5 Jahren verheiratet. Am Anfang unserer Beziehung waren mein Mann und ich sexuell relativ aktiv (für seine Verhältnisse), uns trennen 20 Jahre und seine Libido lässt jetzt mit ü50 leider sehr nach.

So hat er gesagt, dass es für ihn okay ist, wenn wir die Ehe mir zugunsten öffnen würden. Er meint, dass er mir nicht meine Sexualität rauben dürfe, mit gerade einmal 35 Jahren. Ansonsten sind wir wirklich ein gutes Team, fühlen uns einander sehr zugeneigt, haben viele gemeinsame Interessen und eine schöne Zeit. Dass er mich begehrt steht außer Frage und rein körperlich ist erwiesenermaßen auch alles im Lot bei ihm. 

Na ja: Jedenfalls habe ich seit geraumer Zeit (genau genommen fast zwei Jahre) ein Verhältnis mit einem Mann, den ich schon seit über 10 Jahren kenne. Eine Freundschaft plus, wenn man so will. Er ist Single und hat von vorn herein gesagt, dass eine Beziehung für ihn nicht in Frage kommt und er gern allein ist. Also im Grunde beste Voraussetzung für eine unverbindliche Geschichte. Es hat auch bestens geklappt, bis... nun... Bis vor einer Woche. 

Wir trafen uns Samstag Abend. Wir hatten unseren Spaß, er kam aber erstmal nicht zum Höhepunkt. Und nach gut zwei Stunden gegenseitigen Verwöhnens (wobei er sich bei mir immer extrem ins Zeug legt, während er sehr genügsam ist) meinte er, es reiche für besagten Abend. Also fing ich an mich anzuziehen, was aber letztendlich wieder in wilde Knutscherei ausartete und er schließlich doch noch "zum Schuss" kam. 

Und jetzt kommt das wirklich verwirrende an der ganzen Sache. Er fragte wie es wäre, wenn wir ein wenig schlafen würden. Es wäre zwar ungewohnt mit einer Frau neben sich, aber er würde sich schon dran gewöhnen. Im Grunde ist sein Bett wirklich groß genug, sodass man auch nicht unbedingt gezwungen wäre dicht nebeneinander einzuschlafen. Aber nein, der Herr lag quer auf dem Bett auf der zweiten Decke und machte keine Anstalten sich "vernünftig" hinzulegen. Stattdessen zog er das zweite Kissen neben sich, mich an sich ran unter EINE Decke. Dazu der Spruch "aber das bedeutet nichts"... Und im Anschluss die Erläuterung er leide an einer Schlafstörung und ich solle (sinngemäß nicht erschrecken. 

Das hat mich echt aus der Bahn geworfen. Der klare Deal war Sex. Sonst nichts. Er hat gleich meine Unruhe gemerkt und ich habe ihm deutlich gemacht, dass ich von gemeinsamen Einschlafen und Aufwachen nichts halte und er mich nach Hause bringen soll. Da wirkte er echt geknickt. 

Lange Rede, kurzer Sinn:
Will der Mann mehr von mir? Ich kann das echt nicht einordnen. 

 

Mehr lesen

4. Mai um 0:41
Beste Antwort

Ist das für dich so unfassbar, dass auch ein Single-Mann einmal körperliche Nähe und Wärme (unabhängig vom Sex) spüren will?
Hast du Angst, dass er dir jetzt ne Beziehung vorschlagen könnte? Völlig unbegründet !

Ich bin ebenfalls (überzeugter) Single und schlafe jedes Wochenende im Schoß meiner besten Freundin auf der Couch ein. Das ist einfach ne Wohltat und streichelt die Seele.
Das hat nix mit Beziehungswunsch oder tiefgreifenden Gefühlen zu tun.

Also nimm das nicht so ernst - schließlich hat er auch gesagt, dass es nichts bedeutet. Nimm ihn beim Wort.

LG W.

1 LikesGefällt mir
4. Mai um 6:57

Natürlich ist mir klar, dass ein Single sich nach solchen Momenten der Nähe und Wärme sehnt.
Ich weiß nicht, ob ich da zu altmodisch denke, aber das gemeinsame Einschlafen und Aufwachen ist eine Form der Intimität, die einem Partner vorbehalten sein sollte. Wobei ich, wäre ich Single, da vielleicht etwas entspannter gewesen wäre. 
Aber so hat mich sein Verhalten doch extrem überrumpelt. 
 

Gefällt mir
4. Mai um 7:32

Ich denke nicht, dass das etwas bedeutet. Aber wenn es dir lieber ist, abgesehen von Sex keine weitere Nähe zu ihm zuzulassen, ist das in Ordnung und er muss das akzeptieren. Es war richtig, dass du das so klar kommuniziert hast, auch wenn ihn das offensichtlich enttäuscht hat.

1 LikesGefällt mir
4. Mai um 20:08
In Antwort auf fairy_tale

Natürlich ist mir klar, dass ein Single sich nach solchen Momenten der Nähe und Wärme sehnt.
Ich weiß nicht, ob ich da zu altmodisch denke, aber das gemeinsame Einschlafen und Aufwachen ist eine Form der Intimität, die einem Partner vorbehalten sein sollte. Wobei ich, wäre ich Single, da vielleicht etwas entspannter gewesen wäre. 
Aber so hat mich sein Verhalten doch extrem überrumpelt. 
 

Hi nochmal.

Ach Quatsch - altmodisch würde ich das nicht nennen, denn nicht nur dir geht's so. 
Mit meiner anderen besten Freundin hatte ich auch eine F+ und auch sie hatte ein "Unbehagen" verspürt, wenn ich über Nacht blieb und sie morgens neben mir aufwachte. Erklären konnte sie das übrigens nicht.
Also schmiss sie mich fortan nach dem Geschlechtsakt achtkantig aus der Wohnung. 😂

Liege ich richtig, wenn ich vermute, dass du einen Kuss auch als intimer einstufen würdest, als den Geschlechtsverkehr?

LG W.

Gefällt mir
4. Mai um 21:24
In Antwort auf fairy_tale

Natürlich ist mir klar, dass ein Single sich nach solchen Momenten der Nähe und Wärme sehnt.
Ich weiß nicht, ob ich da zu altmodisch denke, aber das gemeinsame Einschlafen und Aufwachen ist eine Form der Intimität, die einem Partner vorbehalten sein sollte. Wobei ich, wäre ich Single, da vielleicht etwas entspannter gewesen wäre. 
Aber so hat mich sein Verhalten doch extrem überrumpelt. 
 

wenn du genau wüsstest, was du willst (sex und danach heim ins ehebett), dann sollte dich das eigentlich nicht so sehr verunsichern. dann gehst du halt, und fertig. dass dein freund möglicherweise plötzlich was anderes bzw. mehr will, als vereinbart, ist eindeutig sein problem!

also warum verunsichert dich das so?

1 LikesGefällt mir
4. Mai um 22:24
In Antwort auf user08152

wenn du genau wüsstest, was du willst (sex und danach heim ins ehebett), dann sollte dich das eigentlich nicht so sehr verunsichern. dann gehst du halt, und fertig. dass dein freund möglicherweise plötzlich was anderes bzw. mehr will, als vereinbart, ist eindeutig sein problem!

also warum verunsichert dich das so?

Ich weiß schon sehr wohl was ich will, aber er hat ein sehr vereinnahmendes Wesen. Und irgendwie kostet es mich echt Überwindung ihm vor den Kopf zu stoßen, weil ich ihn nun einmal mag.
 

Gefällt mir
6. Mai um 13:29
In Antwort auf fairy_tale

Natürlich ist mir klar, dass ein Single sich nach solchen Momenten der Nähe und Wärme sehnt.
Ich weiß nicht, ob ich da zu altmodisch denke, aber das gemeinsame Einschlafen und Aufwachen ist eine Form der Intimität, die einem Partner vorbehalten sein sollte. Wobei ich, wäre ich Single, da vielleicht etwas entspannter gewesen wäre. 
Aber so hat mich sein Verhalten doch extrem überrumpelt. 
 

Wirklich? Gemeinsames Einschlafen und Aufwachen ist etwas sehr intimes für Dich, aber den Sex kannst Du auslagern?
Ich finde das schon komisch.
Klingt jetzt hart, ist aber mehr Verwunderung als Intoleranz.

Ich glaube, es wird von Deiner Seite zu viel hinein interpretiert. Er hat klar gesagt, was er will und worum es ihm geht. Ich denke, ihm hätte die Nähe gut getan. So wie eine Hand, die einen eincremt.

Gefällt mir
6. Mai um 13:46
In Antwort auf schreiner82

Wirklich? Gemeinsames Einschlafen und Aufwachen ist etwas sehr intimes für Dich, aber den Sex kannst Du auslagern?
Ich finde das schon komisch.
Klingt jetzt hart, ist aber mehr Verwunderung als Intoleranz.

Ich glaube, es wird von Deiner Seite zu viel hinein interpretiert. Er hat klar gesagt, was er will und worum es ihm geht. Ich denke, ihm hätte die Nähe gut getan. So wie eine Hand, die einen eincremt.

Hallo schreiner82, 
danke für deine Sichtweise.
Na ja, er hat sich immer auf "den Deal" und auf einmal überfährt er mich so. Zumal ich ja auch noch ein zu Hause habe. 
Mir war diese Form des Zusammenliegens ehrlich gesagt zu "gefährlich". Von so einer Aktion zum gemeinsamen Frühstücken und Tag verbringen wollen (nicht von meiner Seite aus) ist es nicht mehr weit. 

Wäre ich Single, wäre ich sehr gern neben ihm eingeschlafen. Aber diesen Wunsch kann ich ihm in dieser Konstellation nicht erfüllen,zumindest nicht in der Spontaneität. 

Wenn er sich das wünscht, dann kann er das offen kommunizieren und ich das mit meinem Mann in aller Ruhe besprechen und ihn fragen, wie er darüber denkt. 


 

Gefällt mir