Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin verliebt, sie ist sich nicht sicher => HILFE!!!!

Ich bin verliebt, sie ist sich nicht sicher => HILFE!!!!

6. Juni 2010 um 2:31

Hi, will nur mal kurz meine Lage schildern:
Gehe in die 11. Klasse und am Anfang des Schuljahres kam eine neue Schülerin zu uns in die Klasse die das Schuljahr wiederholen musste. Am Anfang ist sie mir überhaupt nicht aufgefallen doch vor nunmehr 14 Wochen habe ich festgestellt, dass sie mir irgendwie gefällt. Ich saß im Unterrricht oft neben ihr, ihre Gegenwart war angenehm und wir verstanden uns gut.
Dann, vor ca. 9 Wochen am Freitag vor den Osterferien hab ich sie gefragt, ob sie mit mir ins Kino gehen will. Sie hat sofort ja gesagt und sich sehr gefreut. In den Ferien haben wir nahezu jeden Tag 2-3 Stunden miteinander Telefoniert und als die Schule wieder losging haben wir uns in der Früh immer mit Umarmung begrüßt und saßen die meiste Zeit nebeneinander. Dann haben wir mal beschloßen eine Videoabend bei mir zu machen, da ich etwas außerhalb der Stadt wohne und die S-Bahnen nicht allzuoft fahren hat sie beschlossen bei mir zu übernachten. Wir haben immer Keller übernachtet, jeder auf einer Matraze und am Ende des Abends, kurz bevor wir beide einschliefen, habe ich ihr gesagt, dass ich mich in sie verliebt habe. Sie hat es gefasst aufgenommen und gesagt, dass es wichtiger ist eine gute Freundschaft zu bewahren als eine Beziehung anzufangen die irgendwann in die Brüche gehen könnte.
Eigentlich habe ich ab dem Moment gedacht, dass zwischen uns wäre gelaufen, doch irgendwie war dem nicht so. Wir haben weiterhin nahezu regelmäßig mit einander telefoniert, einen Tanzkurs angefangen und irgendwann hat sie dann begonnen, körperliche Nähe zu suchen. Sie hat sich immer an mich geschmiegt, wir sind Arm in Arm durch die Stadt gegangen etc...
Dann hatte ich vor 3 Wochen Geburtstag, wir sind zusammen mit einem sehr guten Freund von mir in einen Club gegangen. Sie war an dem Tag extrem gut drauf, wir haben Händchengehalten und das alles eben und als sich eben jener Freund kurz auf die Toilette verabschiedete, küsste sie mich. Es war für mich wie ein Moment des Triumphes, der Bestätigung ihrer Gefühle für mich und ich habe mir gedacht, dass es jetzt endlich "klar" ist zwischen uns beiden. Ich habe in der selben Nacht noch spontan bei ihr übernachtet, da meine S-Bahn nicht mehr fuhr und wir schliefen sogar (nur schlafen ) nebeneinander auf einer Matraze.
Am nächsten Tag haben wir uns noch zum Abschied kurz geküsst, doch ab dann wurde sie mir gegenüber die nächsten Wochen etwas zurückhaltender. Ich habe sie nochmal versucht zu küssen, doch sie ist zurückgewichen und irgendwann habe ich mich damit abgefunden, dass sie mich nur geküsst hatte weil sie betrunken war (Sie verträgt Alkohol ganz schlecht).

Doch wir machten weiter wie bisher, schlenderten Händchenhaltend durch die Stadt etc bis ich mir vor drei Tagen ein Herz fasste und sie, während wir auf ihre S-Bahn warteten, nochmal küsste. Diesmal schien es, als hätte sie nur darauf gewartet, wir haben uns die ganzen Zeit, bis die S-Bahn kam nur geküsst und trennten uns nur wiederwillig voneinander. Gestern sind wir dann nochmal mit denselben Freund wie an meinem Geburtstag weggangen, in den selben Club. Ich habe mich mit meinen Freund beraten und er hat mir gesagt, ich solle meine Liebe ihr gegenüber nochmal gestehen. Als er wieder auf der Toilette war (wir hatten uns davor abgesprochen fragte ich sie, ob sie sich noch an mein erstes Liebesgeständniss erinnern könnte. Sie lächelte und sagte, dass es Peinlich gewesen sei. Daraufhin sagte ich, ob es jetzt auch peinlich wäre, und sie sagte ja, druxte ein bisschen herum und erklärte mir, dass sie nicht der Typ Mensch sei, der in einer Beziehung glücklich wird.
Ich hab mir nur gedacht "Ich versteh die Welt nicht mehr" und hatte innerlich den Drang, mich aus den Fenster zu stürzen, umso überraschter war ich als sie mich den Rest des Abends dauernd irgendwie "liebevoll" oder "zärtlich" am Bauch, Rücken Hände berührte. Zu Abschied haben wir uns dann noch kurz flüchtig auf die Wange geküsst und stehen seitdem weiterhin in Kontakt, telefonieren regelmäßig und sie hat vor kurzem wieder bei mir übernachtet (ohne jedoch, dass irgendwas passiert ist).
In letzter Zeit versuche die Situation zu verstehen. Hoffe, irgendjemand kann mir weiterhelfen. Soll ich einfach weitermachen wie nach dem ersten "Geständnis"? Soll ich den Kontakt abbrechen und schauen, ob sie sich von selber meldet? Habe ich was falsch gemacht?
KANN ICH MIR ÜBERHAUPT NOCH HOFFNUNGEN MACHEN??
Erhoffe mir Antworten weiß sonst echt nicht mehr weiter!!
LG und danke schon mal fürs Lesen

Mehr lesen

6. Juni 2010 um 8:01

Manche Frauen/Mädels können sich noch nicht fallen lassen
Guten Morgen,

was ich empfinde wenn ich Deinen Text so lese, ist das Deine Herzdame irgendwie noch nicht begriffen hat, dass es für die Liebe keine Garantie und Sicherheit gibt.

Es soll wirklich Frauen geben, die so sind. Die mögen Wärme, Nähe, kuscheln usw. sind aber nicht bereit sich in eine Beziehung einzubringen. Das ist ein Lernprozeß, finde heraus was es auf sich hat, familiäre Probleme, Ängste etc.

Wenn es keinen anderen Mann gibt, den sie besser findet, dann ist sie wirklich nicht bereit mehr zu geben. Oder aber so verletzt worden, dass sie vorerst keinen Mann mehr näher an sich rankommen lässt. Muss man echt dahinter kommen, ich würde es so laufen lassen und noch eine Weile warten.
Du kannst jederzeit gehen und Dir eine andere Frau suchen,
vielleicht würde das nur ihren Verdacht bestätigen...
Ausprobieren...jedoch warte nicht zu lange...als gute Freunde ja, nur irgendwann musst Du aufbrechen und eine neue Liebe finden...ewig warten und hoffen ist keine Lösung.

Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2010 um 19:28

Hey
Hey,
also das gleiche Thema hatte ich auch^^,
ich war mir nicht sicher, er schon.
Wir haben uns auf einem Fest gesehen (er ist mir aber gar nicht aufgefallen). Naja durch Freunde sind wir dann zusammen ausgegangen, war natürlich rein zufällig das er auch da war.. Erlich gesagt konnte ich am anfang gar nix mit ihm anfangen und fand das voll doof das man uns ständig alleine gelassen hat. Das hat er dann auch zu zu spüren bekommen, und ich an seiner stelle hätte aufgegeben.
Kurz bevor wir dann nachhause wollten haben wir miteinander getanzt und gekuschelt, und auf der rückfahrt lag ich dann auf seinem Schoß. Hab ein bisschen was getrunken
Ja hin und wieder haben wir uns dann getroffen gekuschelt, geküsst, spass gehabt, sind ausgegangen...
Aber wirklich sicher war ich mir nicht ob ich eine beziehung haben wollte. Vorallem war er nicht einmal annähernd das was ich mir vorgestellt hatte. Als guten Freund hätte ich mir das sehr gut vorstellen können, meine gedanken haben sich also mehr oder weniger darum gedreht wie ich ihm das beibringe ohne ihm weh zu tun. Für mich wär das solange okay gewesen wie es nicht auf eine beziehung hinauslaufen würde. (wenn er mir nur nicht so viel bedeuten würde) Naja jetzt bin ich mir aber sicher das ich das mit ihm probieren möchte, man muss halt sehen was draus wird... Aber er hat sehr gute voraussetzungen das es klappen könnte

An deiner stelle würde ich das erstmal ruhen lassen, also ihr die entscheidung überlassen was sie machen möchte... Villeicht traut sie sich auch nicht dir das zu sagen... Entweder sieht sie dich als guten Freund und das wars (dann solltet ihr aber auch klarstellen wie weit ihr geht, das erspart im nachhinein sehr viele probleme), oder aber sie weiß nicht was sie will.
Ich bin zwar kein freund davon aber was passiert wenn du mit anderen mädchen zusammen bist, ist ihr das egal?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram