Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin verliebt in meinen ehemaligen Arzt - und jetzt?

Ich bin verliebt in meinen ehemaligen Arzt - und jetzt?

21. August 2006 um 12:56

Hallo!
Ich weiß, dass ist völlig bekloppt, aber es ist nuneinmal so, wie im Titel angekündigt.
Die Sache ist die: Bis vor einem Jahr war ich regelmäßig bei diesem Arzt (Frauenarzt - ich war schwanger) und bin dann umgezogen. Schon damals war ich verliebt in ihn. Es war ausgemacht, dass ich mich bei ihm melde, wenn das Baby da ist. Leider kam es zu einer Frühgeburt, die sehr dramatisch verlief (meiner Tochter ging es sehr schlecht). Habe dem Arzt 4 Monate nach der Geburt (6 Monate nach Umzug) dann einen Brief geschrieben in dem ich ihm erzählt habe, was passiert ist. Daraufhin (ich glaube 3 Wochen später) hat er mich angerufen um sich für den lieben Brief, wie er sagte, zu bedanken. Am Ende des Gesprächs meinte er, wenn ich wieder in der Stadt bin, sollte ich doch in seiner Praxis vorbeischauen. Das habe ich dann vor 4 Wochen getan und habe ihm meine Tochter vorgestellt. Er meinte, er würde sich sehr freuen, dass ich gekommen bin. Irgendwann meinte er, ich solle ihn auf dem Laufenden halten. Ich war eher ausweichend und meinte: Ich will ja nicht nerven. Darauf hat er gar nicht reagiert. Zum Abschied kam dann nochmal: Halten Sie mich auf dem Laufenden!
Was soll ich nur tun??? Mensch, der Kerl hat doch gar keine Ahnung, was ich fühle und was ich von ihm will. Wie kann ich ihm das stecken? Eine geschickte Formulierung in einem ansonsten ehrer belanglosem Brief? Aber welche? z.B. Ich warte und freue mich auf Antwort von Ihnen? oder ist das nur bescheuert. Jedenfalls sollte es eher unauffällig sein. Etwas, das alles und nichts bedeuten kann. Dann kann er entscheiden, ob unser Kontakt weitergeht oder eben nicht. Oder was würdet ihr machen?
Aaaaaaaaahhhhh das ausgerechnet mir sowas passieren muss.....
Lieben Dank für eure Antworten!
Gruß MelleQuelle

Mehr lesen

21. August 2006 um 13:15

Könnte
auch anteilnehmendes berufliches Interesse sein,ohne jegliche Interpretation meinerseits

Weiss nicht,was,wie-wie weiter-ich würde mir nicht zuviel Illusionen machen.

Er meinte -auf dem Laufenden wg. Deiner Tochter -lese ich raus.
Hat er Familie,Kinder?
Ich weiss nicht,ob nicht der Wunsch Vater der Gedanken bei Dir ist mit diesem Mann?

Vielleicht habt ihr mal die Möglichkeit,ausserhalb der Sprechzeiten mal was zu machen.Wenn da eine freundliche Ablehnung kommt-von ihm,dann würde ich das definitiv abhaken.
Vielleicht irre ich mich -hoffe ich,für Dich
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2006 um 14:29
In Antwort auf cinnamon42

Könnte
auch anteilnehmendes berufliches Interesse sein,ohne jegliche Interpretation meinerseits

Weiss nicht,was,wie-wie weiter-ich würde mir nicht zuviel Illusionen machen.

Er meinte -auf dem Laufenden wg. Deiner Tochter -lese ich raus.
Hat er Familie,Kinder?
Ich weiss nicht,ob nicht der Wunsch Vater der Gedanken bei Dir ist mit diesem Mann?

Vielleicht habt ihr mal die Möglichkeit,ausserhalb der Sprechzeiten mal was zu machen.Wenn da eine freundliche Ablehnung kommt-von ihm,dann würde ich das definitiv abhaken.
Vielleicht irre ich mich -hoffe ich,für Dich
lg

Ich glaub, er ist nicht verheiratet.
Jedenfalls steht er alleine im Telefonbuch und auch seinen AB hat er alleine besprochen. Ob er ansonsten in einer Partnerschaft steckt, kann ich ja nicht wissen.
Er hat wie es scheint erwachsene Kinder. Er war denke ich also mal verheiratet. Aber alles nur vermutung.
Auch deshalb (wil ich nicht weiß, ob er eine Partnerin hat) will ich nicht zu eindeutig offensiv werden.
Klar kann es sein, dass er sich nicht für mich interessiert, und das will ich ja gerne herausfinden.
Ihm nochmal schreiben und warten, ob er sich dann wieder meldet? Gar nichts tun, kann ich nicht! Da würd ich immer denken: Was wäre gewesen wenn...
Liebe Grüße Mellequelle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2007 um 19:03

Es hat keine Zukunft
Ich bin auch in einem ehmaligen Arzt
verlibt.
Ich war in einer tagesklinischen Psychiatrie
und er ist da Oberarzt.
Meine Liebe zu ihm hab ich erst festgestellt
als ich schon entlassen wurde.
Ich wollte es auch erstmal nicht mal
mir selbt zugeben.
Ich hab ihm dennoch zwei Briefe geschrieben,
die ich vor seinem Arbeitszimmer gelegt habe.
Ich habe meinen Namen nicht bekannt gegeben.
Ich bin manchmal immernoch die Klinik besuchen.
Ich weiß, aber das es mir nicht gut tut
ihn zu sehen.
Dadurch wird alles noch grausamer.
Manchmal ist die Sehnsucht so groß, dass ich
es doch nicht aushalte und ihn sehen gehe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2008 um 11:49

genau wie ich...
nur,ich habe es ihm gesagt,da hat er augen gemacht....und drei jahre danach empfinde ich immernoch viel,wir haben 2,3 mal im jahr briefkontakt,und schreiben nie über gefühle, dafür die bilder auf den postkarten sagen aus....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram