Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin verliebt in eine Frau, die keine Beziehung will

Ich bin verliebt in eine Frau, die keine Beziehung will

5. Juni 2013 um 19:28

Hallo liebe Community,
ich möchte hier gerne mein Problem schildern. Vor einem Jahr hat meine Ex nach drei Jahren die Beziehung beendet, was mich tief getroffen hat, weil des Beziehungsaus wirklich ausm nichts kam. Ich habe 2 Wochen später eine Frau auf einer Party kennengelernt. Wir waren beide betrunken und haben rumgeknutscht. Sie sagte, dass sie mich unbedingt wiedersehen möchte, deshalb haben wir unsere Nummern ausgetauscht. Wir haben am Anfang sehr viel über Whats App geschrieben und wenns die Möglichkeit gab, dann auch getroffen.Das Problem ist, dass sie weit weg studiert und nur jedes 3. Wochenende in ihre Heimat zurückkehrt. Wir haben uns zu Beginn oft getroffen, hatten aber erst spät Sex. Wir waren dann sogar gemeinsam im Urlaub. Nach einer bestimmten Zeit hab ich mich verliebt und ihr auch meine Gefühle preisgegeben. Sie sagte, dass sie mich sehr mag, aber nicht bereit ist für eine Beziehung. Ich habe das erstmal so hingenommen.

In letzter Zeit bin ich sehr verzweifelt. Meine Gefühle sind mittlerweile sehr stark zu ihr. Wenn wir uns treffen hab ich immer das Gefühl, dass sie auch in mich verliebt ist. Sie strahlt, kuschelt viel mit mir, wir reden viel und sie sagt auch, dass sie mich jedesmal vermisst hat und sie sich freut mich zu treffen. Vom Charakter her ist sie sehr selbstbewusst, sie studiert Psychologie und sie will unabhängig sein, d.h. sie will sich von niemanden bedrängt fühlen.Das liegt vielleicht daran, dass sie mit ihrem Ex sehr schlechte erfahrung gesammelt hat. Sie war mit ihm 9 Jahre zusammen. Er hat sie allerdings sehr oft betrogen...

Was mich zum Verzweifeln bringt ist die Tatsache, dass wir nicht mehr so viel schreiben über Whats App. Ich bin leider sehr eifersüchtig und mach mir immer viele Gedanken. Ich will sie auch nicht jedesmal fragen, was sie gemacht hat und noch so vor hat. Ich weiss nicht wie ich das deuten soll? Meine größte Angst ist, dass sie jemanden anderen findet, wobei ich weiss, dass sie bis zum jetzigen Zeitpunkt mit niemanden anderen was hatte und von Person her treu ist. Dadurch, dass sie so wenig schreibt, habe ich halt iwie das Gefühl, dass ich nicht so wichtig bin für sie, obwohl sie das ja betont, dass es so wär. Sie ist mit einer Freundin sehr gut befreundet und verbringen viel Zeit miteinander. Sie telefonieren auch sehr viel, was in mir sehr große Eifersucht erweckt, weil ich mit ihr vielleicht mal einmal in zwei Wochen telefoniere. Ich hab auch das Gefühl, dass sie sich viel eher mit ihr treffen würde als mit mir. Dazu hat sie gesagt, dass sie keine Rangfolge hat, mit wem sie sich mehr treffen möchte. Auch würde ich gerne mal was mit ihren Freunden machen, aber da blockt sie total ab.

Ich schreibe halt auch immer weniger mit ihr, d.h. ich habe mich ungewollt angepasst, weil ich sie nicht bedrängen will. Es fäält mir aber schwer nichts zu schreiben, weil ich mich ja bemühen will, was aufzubauen.

Meine Frage ist nun: Wie soll ich mich verhalten? Ich möchte gern mit ihr zusammen sein, sie will aber nicht, weil sie sich bedrängt fühlt. Ich habe ihr halt immer gesagt, dass ich auch keine Beziehung haben will, was aber gelogen ist. Ich sage die Wahrheit nicht, weil ich Angst hab, dass sie sich dann nichgt mehr mit mir sehen will. Ich will nicht mehr verletzt werden Sie weiss,dass ich ein guter Mensch bin und alles für sie tun würde. Sie nimmt aber meine Angebote nie an, weil sie unabhängig sein will.

Ich würde mich über zahlreiche Antworten freuen!
MFG

Mehr lesen

6. Juni 2013 um 10:26

Anruf
Ja da hast du schon recht. Ich habe nTürlich bindungsangst wegen meiner vorherigen beziehung. Ich hatte da den eindruck, dass alles perfekt läuft bis meine ex mir iwann mitgeteilt hat, dass sie sich in jemand anderen verliebt hat. Ich bin ein totaler beziehungsmensch un habe angst wieder verletzt zz werden.

Ich habe gestern mit meiner freundin telefoniert und ihr die wahrheit gesagt, dass ich eine beziehung will. Sie sagte mir, dass sie in den ersten 6 monaten verknallt war und sich damals mit mir eine beziehung hätte vorstellen können. Wir hatten im dezember eine auseinandersetzung, inder es darum ging, dass ich die schmerzen aua drr vorhrigen beziehung noch nicht überwunden hätte. Zu der zeit war ich aber total frei und ich hatte wirklich keine gefühle mehr für meine ex. Das st auch heute noch so. Sie wollte es mir aber nie glauben, was ich nie richtig verstanden habe... ich hab dann eimige wochen apäter ihr gesagt, dass ich mich verliebt habe ij sie. Sie hat mir gestern erzähdlt, dass die auseinandersetzung wie ein cut war. Seitdem tut sie sich schwer gefühle für mich aufzubauen. Sie hat mir nix geagt ind ich hab gedacht, dass alles beim alten ist. Die treffen waren genauso schön wi vorher. Sie sagte, dass sie mich sehr mag aber mehr halt nicht. Der grund ist, dass sie die beziehung mit ihrem ex noch nicht verarbeitet hat und sie total blockiert. Sie würde noch sehr iel davon träumen, obwohl er so ein arschlch war. Mich hat des geständnis gesterb sehr überrascht, weil sie mir.immer gefestigz schien.

Ich bin am überlegen mit ihr den komtakt abzubrechen, in der hoffnung ihr zeit zu geben, die sachen zu verarbeiten. Ich hffe, dass sie iwann sich dann ieder in.mich verlie e kann. Bestegt da iwie hoffnung, dass sie sich nochmal in.mich verlieben kann? Sie ist für.mich die absolute graumfrei und ich kann mir ein lebe ohne sie nichg vorstellen. Sie.kann es genauso wenig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2013 um 14:33


Entweder du kannst sie so nehmen wie sie ist- und da ist sie ja wohl recht ehrlich mit dir- oder es geht halt nicht egal wie sehr und warum du sie liebst. Dazu gehören halt immer zwei...und das kannst du nicht zwingen.
Nicht jede Liebe hat ein Happy End...

P.S.: ich könnte nicht mit einem Mann zusammensein der mich nicht liebt und das auch klar zeigen kann. Ich kann doch auch keine Beziehung mit einem beziehungsunfähigen bzw. unwilligem Menschen führen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2013 um 11:46

Verschrieben
Sorry ich habe mich verschrieben. In der auseinandersetzung ging es darum, dass sie den eindruck hatte, dass ich das alles mit meiner ex nicht verkraftet hätte. Der grund ist, dass ich errektionsprobleme hatte. Ich hab mir ständig druck gemacht, dass ich sie befriedigen muss, weil ich sonst angst hatte, dass sie sich jemanden anderen sucht, weil wir ja in keiner beziehung sind. Dadurch hats nie richtig gut geklappt. Ich hab zu der zeit halt geschrieben, dass ich es selber nicht verstehe, weil der sex mit meiner ex immer geklappt hat. Das hat in ihr halt das gefühl ausgelöst, dass ich von meiner ex nicht weg bin. Das war natürlich nicht der fall. Es war der druck, den ich mir aufgebaut habe.sorry für diesen schreibfehler
Ich hab ihr dass dann halt so erklärt, aber sie hat immer darauf beharrt, dass ich die schnerzen von meiner ex noch nicht überwunden hätte. Ich habe dass damals nicht verstanden bis zum letzten anruf, wo sie mir dann gesagt hat, dass sie das mit ihrem ex noch nicht überwunden hat. Ich war halt total unsensibel in der hinsicht, weil sie mir halt relativ am anfang gesagt hat, dass sie die letzte beziehung verkraftet hätt. Ich dachte halt, dass ich dann mit ihr meine frischen schmerzen verarbeiten kann. Dabei muss es sie selber sehr geqäult haben.

Ich hab seit freitag, die beziehung mit ihr beendet, bin aber total unsicher, ob dass der richtige schritt war. Es ist so, dass der wunsch nach einer beziehung vorhanden ist. In phasen, wo sie dann öfters in der heimat ist und wir uns treffen, ist der wunsch zwar da, aber ich bin in der zeit einfach nur glücklich zeit mit ihr zu verbeingen. Wenn dann der sex noch klappt, dann ist alles perfekt. Es macht mir dann sogar gar nicht viel aus, wenn sie dann drei wochen nicht da ist. Auch die angst, dass sie mir "fremdgeht" ist nicht vorhanden. Jetzt ist grad so ne schwere phase, weil wir uns 6 wochen lang nicht gesehen hab und grad in der zeit, wo sie wieder in der heomat war, war ich in polen. Wir konnten uns dann nur für einen tag sehen, weil sie dann wieder gehen musste. Es war halt da des erste mal, dass sie sich nicht so gefreut hat mich zu sehen. Im weiteren verlauf des tags wurds dann besser. Sie hat halt ein tag davor ihren ex per zufall getroffen auf ner party. Er hat halt seit ein paar monaten eine neue. Kann es das sein, dass sie von ihm träumt, der wunsch, dass es früher besser laufen könnte zwischen deneb? Ich mein er war ein richtiges ... ..
Was mich halt unsicher gemacht ist, dass sie danach nicht viel geschrieben hat mit mir , sie hat sich distanziert. Vor dem treffen mit ihrem ex haben wir eig normal geschrieben. Also kann ws ja eig nzr so sein, dass sie grad ne schwere phase durchmacht. Sie sagt mir halt, dass sie mir inmom nicht megr geben kann sie mich aber sehr srgr mag , ich ihr wichtig bin un dass sie mich sehen will.
Es fällt mir einfach sau schwer zu glaube, dass es jetzt einfach aus ist. Ich habe iwie die hoffnung, dass wir iwann wieder in kontakt treten und dass es was wird, weil seit der auseinandersetzung hat sie mir immer noch verknallt gewirkt, als wir uns getroffen haben. Ich mein es gibt vieles, was mich aufregt, aber ich konnt mich da schon mehr oder weniger anpassen. Was soll ich nachen? Sie hat mir als letztes gesagt, wenn ich was will, soll ich mich bei ihr melden... es fällt mir sau schwer, iwie gar nichts megr mit ihr zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2013 um 11:45
In Antwort auf fintan_12507070

Verschrieben
Sorry ich habe mich verschrieben. In der auseinandersetzung ging es darum, dass sie den eindruck hatte, dass ich das alles mit meiner ex nicht verkraftet hätte. Der grund ist, dass ich errektionsprobleme hatte. Ich hab mir ständig druck gemacht, dass ich sie befriedigen muss, weil ich sonst angst hatte, dass sie sich jemanden anderen sucht, weil wir ja in keiner beziehung sind. Dadurch hats nie richtig gut geklappt. Ich hab zu der zeit halt geschrieben, dass ich es selber nicht verstehe, weil der sex mit meiner ex immer geklappt hat. Das hat in ihr halt das gefühl ausgelöst, dass ich von meiner ex nicht weg bin. Das war natürlich nicht der fall. Es war der druck, den ich mir aufgebaut habe.sorry für diesen schreibfehler
Ich hab ihr dass dann halt so erklärt, aber sie hat immer darauf beharrt, dass ich die schnerzen von meiner ex noch nicht überwunden hätte. Ich habe dass damals nicht verstanden bis zum letzten anruf, wo sie mir dann gesagt hat, dass sie das mit ihrem ex noch nicht überwunden hat. Ich war halt total unsensibel in der hinsicht, weil sie mir halt relativ am anfang gesagt hat, dass sie die letzte beziehung verkraftet hätt. Ich dachte halt, dass ich dann mit ihr meine frischen schmerzen verarbeiten kann. Dabei muss es sie selber sehr geqäult haben.

Ich hab seit freitag, die beziehung mit ihr beendet, bin aber total unsicher, ob dass der richtige schritt war. Es ist so, dass der wunsch nach einer beziehung vorhanden ist. In phasen, wo sie dann öfters in der heimat ist und wir uns treffen, ist der wunsch zwar da, aber ich bin in der zeit einfach nur glücklich zeit mit ihr zu verbeingen. Wenn dann der sex noch klappt, dann ist alles perfekt. Es macht mir dann sogar gar nicht viel aus, wenn sie dann drei wochen nicht da ist. Auch die angst, dass sie mir "fremdgeht" ist nicht vorhanden. Jetzt ist grad so ne schwere phase, weil wir uns 6 wochen lang nicht gesehen hab und grad in der zeit, wo sie wieder in der heomat war, war ich in polen. Wir konnten uns dann nur für einen tag sehen, weil sie dann wieder gehen musste. Es war halt da des erste mal, dass sie sich nicht so gefreut hat mich zu sehen. Im weiteren verlauf des tags wurds dann besser. Sie hat halt ein tag davor ihren ex per zufall getroffen auf ner party. Er hat halt seit ein paar monaten eine neue. Kann es das sein, dass sie von ihm träumt, der wunsch, dass es früher besser laufen könnte zwischen deneb? Ich mein er war ein richtiges ... ..
Was mich halt unsicher gemacht ist, dass sie danach nicht viel geschrieben hat mit mir , sie hat sich distanziert. Vor dem treffen mit ihrem ex haben wir eig normal geschrieben. Also kann ws ja eig nzr so sein, dass sie grad ne schwere phase durchmacht. Sie sagt mir halt, dass sie mir inmom nicht megr geben kann sie mich aber sehr srgr mag , ich ihr wichtig bin un dass sie mich sehen will.
Es fällt mir einfach sau schwer zu glaube, dass es jetzt einfach aus ist. Ich habe iwie die hoffnung, dass wir iwann wieder in kontakt treten und dass es was wird, weil seit der auseinandersetzung hat sie mir immer noch verknallt gewirkt, als wir uns getroffen haben. Ich mein es gibt vieles, was mich aufregt, aber ich konnt mich da schon mehr oder weniger anpassen. Was soll ich nachen? Sie hat mir als letztes gesagt, wenn ich was will, soll ich mich bei ihr melden... es fällt mir sau schwer, iwie gar nichts megr mit ihr zu machen.

Kann mir jemand helfen?
Hmm?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2015 um 14:55

Bindungsangst
Ich denke mal nur mit Bindungsangst alleine hat das nichts zu tun. Eher noch mit," Ich will eine Beziehung ohne Verpflichtungen." Also das eine und das andere. Beides geht natürlich nicht. Ausser man lebt offene Beziehungen. Können funktionieren, sind aber nicht jedermanns Sache. Die andere Option ist, man hält sich so halt jemand warm. Man degradiert ihn, zu einem Notnagel für spätere Durststrecken wenn grad niemand passender zur Verfügung steht.

Das ist nichts Geschlechtsspezifisches und kommt bei Männern und Frauen vor.

Für mich als Mann ist es daher immer wichtig, dass ich bei einem Kennenlernen, auf subtile Weise, zeige wohin die Reise geht. Es gibt nun mal Frauen, die üben einfach einen sexuellen Reiz auf mich aus mehr halt nicht. Andere wiederum, können da bei mir schon mehr auslösen. Wichtig ist in jedem Fall, dass man sich im klaren ist, was man will von der anderen Person. So vermeidet man auch spätere Kumpelschienen und andere Missverständnisse, die schmerzhaft sein können.

Ich kann von einer Frau nicht erwarten, dass sie weiss was ich will, wenn ich es ihr nicht Zeige. So kann sie sich mindestens auch für das eine oder andere Entscheiden. Wenn Mann nach etlichen Treffen und süsser Zweisamkeit nicht irgendwann mal in die Gänge kommt, muss er sich nicht wundern das der Schuss nach hinten los geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen