Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin verliebt.

Ich bin verliebt.

6. Februar 2013 um 18:20

Ich muss das einfach mal loswerden.

Seit vielen Jahren schon bin ich in eine heterosexuelle Frau verliebt.
Vor Jahren habe ich sie mal mit ihrem Freund gesehen und habe dann versucht mir diese Gefühle abzugewöhnen, doch leider erleben meine Gefühle für diese Frau gerade ihre Hochzeit.

Jetzt ist sie mir außerhalb ihrer Arbeitsstelle zweimal über den Weg gerannt und ich blind wie ich bin, habe sie nicht erkannt und das ist mir so peinlich, da ich sie auch nicht gegrüßt habe; doch grüßen tue ich sie seit ich ihr zu Weihnachten eine Kleinigkeit geschenkt habe, an ihrem Arbeitsplatz auch nicht mehr richtig.
Komme mir blöd vor und sie könnte sich fragen, was ich mit dem Weihnachtsgeschenk bezwecken wollte?
Sie ist immer so nett und freundlich und lächelt, wenn sie mich sieht, da wollte ich ihr eine kleine Freude machen. War ja Weihnachten.
Habe nur eine Karte mit in den Umschlag und keine Nummer von mir angegeben, also nichts verfängliches und auch nichts aufdringliches.

Meine Gedanken an diese Frau werden immer mehr, meine Gefühle immer stärker.
Ob sie ihren Freund noch hat, weiß ich natürlich nicht.
Das mit dem Abgewöhnen und Abstellen der Gedanken und Gefühle hat auf Dauer nichts gebracht, denn immer wenn ich sie sehe, ist alles wieder da.

Wenn ich sowas lesen würde, würde ich schreiben, steiger Dich da nicht rein, das vergeht auch wieder. Doch kann ich mich selbst nicht daran halten.

Nun bilde ich mir natürlich ein, dass es Schicksal sein muss, dass wir uns plötzlich zweimal nacheinander an "anderen Orten" gesehen haben (auch wenn ich überlegen musste, ob sie es wirklich ist; wie gesagt, ich bin blind... so ohne Brille ).

Was muss sie über mich denken, wenn ich ihr erst was schenke und sie dann ignoriere?
Unfreiwillig ignoriere.
Ich habe solche Komplexe bei ihr, mein Selbstbewusstsein schrumpft und ich bin ganz nervös und könnte ohnmächtig werden vor lauter Angst.

Dazu kommt, dass ich auch noch um einiges älter bin und sie eben hetero ist.
Ich kann doch nicht einfach ein junges, schönes, heterosexuelles Wesen anmachen.

Ich gehe ihr auch schon aus dem Weg und hoffe immer, dass sie nicht da ist, wenn ich einkaufen gehe. Und plötzlich steht sie da. Wie aus dem Nichts.
Ich stehe dann da, zur Salzsäule erstarrt und gucke bestimmt wie ne Bekloppte.

In den Jahren dazwischen gab es zwar zwei andere Frauen, aber die waren nicht das, was ich wollte. Nicht mal diese "Ablenkung" hat meine Gefühle zu dieser tollen Frau "abtöten" können.
Und nein, ich habe die anderen Frauen nicht benutzt, ich habe mich benutzen lassen. Was ein anderes Thema ist.

Ich könnte, wenn ich wüsste, wohin, umziehen, dann ist sie aus meinem Sichtfeld, aber nicht aus meinem Kopf.

Gibt es einen Weg sie zu vergessen oder zumindest die Gefühle zu mindern?

Mehr lesen

11. Februar 2013 um 18:59

Niemand
eine Antwort parat?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen