Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin unmöglich verliebt! Hilfe!

Ich bin unmöglich verliebt! Hilfe!

21. Dezember 2017 um 20:57 Letzte Antwort: 22. Dezember 2017 um 6:47

Hallo Leute ich bräuchte mal dirngend euren Rat!

Wie schon die Überschrift sagt bin ich (22) ziemlich unmöglich verliebt. Eigentlich hatte ich mir nach meiner letzten horriden Beziehung beschlossen, nicht so schell wieder etwas von der Männerwelt wissen zu wollen. Doch dieser Plan änderte sich schlagartig im Sommer.

Ich habe durch meine Schwester (der Bruder einer Freundin von ihr) jemanden kennengelernt und wir haben uns auf Anhieb gut verstanden. Ich hätte nie gedacht auf jemanden so witzigen und gleichzeitig so romantischen, intelligenten und aufmerksamen Typen zu treffen. Am nächsten Tag sind wir dann miteinander ausgeganen und haben den ganzen Tag zusammen verbracht. Ich darf von mir behaupten dass mich nichts so schnell aus der Ruhe bringt aber bei ihm war das total anders. Wir haben dann uns auch mehrmals geküsst und haben auf einem Steg gekuschelt. 

Das eigentliche Drama der Geschichte ist das er in Mexiko wohnt. Eigentlich wollte ich keinen so schwerverdaulichen Scheiß mehr, aber ich gebe es zu ich bin bis über beide Ohren verliebt in ihn. Leider hab ich auch auf die von ihm vorgeschlagene Sache mit "bleiben wir erstmal nur Freunde" ja gesagt (aber nein das will ich zum Teufel nicht!). Wir sind seid diesem Tag ständig in Kontakt und er schreibt fast jeden Tag und ist immer aufmerksam und auch romantisch. Er veräppelt mich auch sehr gerne. Viele würden wahrscheinlich sagen, dass er den einen Tag einfach ausgenutzt hat, aber das glaube ich nicht, dafür ist er jetzt auch noch viel zu lieb. Er hat mir auch gesagt dass ich ihm wichtig bin und ich bin ziemlich sicher er weiß was ich für ihn empfinde.

Er hat mich für kommenden Sommer für 2 Wochen zu sich nach Mexiko eingeladen. Ich möchte ihn unbedingt wiedersehen, weiß aber nicht ob es so eine gute Idee ist. Was meint ihr denn dazu?

Danke schon mal

Mehr lesen

21. Dezember 2017 um 21:01

Ja musst du halt wissen... Mexiko ist weit weg und eine gemeinsame Perspektive unwahrscheinlich...
Also ich würde versuchen ihn zu vergessen und die Verliebtheit nicht zu füttern.

2 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Dezember 2017 um 21:20
In Antwort auf herbstblume6

Ja musst du halt wissen... Mexiko ist weit weg und eine gemeinsame Perspektive unwahrscheinlich...
Also ich würde versuchen ihn zu vergessen und die Verliebtheit nicht zu füttern.

Mir ist bewusst dass eine Beziehung unwahrscheinlich ist, jedoch weiß ich auch was ich für ihn empfinde....

Das mit dem Versuchen hab ich mehr als einmal versucht und auch als "freund" ist er mir unheimlich wichtig.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Dezember 2017 um 21:32

Das hab ich mir auch schon oft gedacht. Aber irgendwie macht mich der Gedanke nervös, weil ich nicht wirklich weiß wie ich mich in seiner Gegenwart verhalten soll. Und ich denke es würde mich innerlich zerreißen wenn ich rausfinden würde er hat ne Freundin die er mir dann vorstellen würde .... dafür bin ich noch nicht abgehärtet genug.... 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Dezember 2017 um 21:37

Hört sich wahrlich wie im Märchen an. Bei uns beiden ist es so das wir beide studieren. Er Jus und ich mache gerade meinen Master für Sozialpädagogik... Außerdem weiß ich nicht was er im Moment (noch) für mich empfindet. Er sagt zwar immer wie schön ich bin und wie wichtig ich ihm bin (ich weiß klingt total schmalzig), aber keine Ahnung wie er das meint.

Also würdest du auch fliegen Miezekatze91?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Dezember 2017 um 21:57

Danke für deine ehrliche Antwort und für das teilen deiner Geschichte. Ich werde mich denk ich wirklich treiben lassen und abwarten was passiert. 

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Dezember 2017 um 5:25

Ich und mein Mann haben 2500km auseinander gewohnt als wir uns kennengelernt haben. Wir haben es gar nicht mehr ausgehalten uns nicht zu sehen und haben unser ganzes Geld dafür ausgegeben, dass ich ihn so oft es geht besuche (für mich war es einfacher so viel Urlaub zu bekommen). Wir haben dann sehr schnell geheiratet, damit wir zusammenziehen können.
Mittlerweile wohnen wir in Österreich und erwarten unser erstes Kind.

Sowas ist ganz sicher nicht unmöglich. Nur sehr, sehr anstrengend.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Dezember 2017 um 6:47
In Antwort auf mariellacane

Hallo Leute ich bräuchte mal dirngend euren Rat!

Wie schon die Überschrift sagt bin ich (22) ziemlich unmöglich verliebt. Eigentlich hatte ich mir nach meiner letzten horriden Beziehung beschlossen, nicht so schell wieder etwas von der Männerwelt wissen zu wollen. Doch dieser Plan änderte sich schlagartig im Sommer.

Ich habe durch meine Schwester (der Bruder einer Freundin von ihr) jemanden kennengelernt und wir haben uns auf Anhieb gut verstanden. Ich hätte nie gedacht auf jemanden so witzigen und gleichzeitig so romantischen, intelligenten und aufmerksamen Typen zu treffen. Am nächsten Tag sind wir dann miteinander ausgeganen und haben den ganzen Tag zusammen verbracht. Ich darf von mir behaupten dass mich nichts so schnell aus der Ruhe bringt aber bei ihm war das total anders. Wir haben dann uns auch mehrmals geküsst und haben auf einem Steg gekuschelt. 

Das eigentliche Drama der Geschichte ist das er in Mexiko wohnt. Eigentlich wollte ich keinen so schwerverdaulichen Scheiß mehr, aber ich gebe es zu ich bin bis über beide Ohren verliebt in ihn. Leider hab ich auch auf die von ihm vorgeschlagene Sache mit "bleiben wir erstmal nur Freunde" ja gesagt (aber nein das will ich zum Teufel nicht!). Wir sind seid diesem Tag ständig in Kontakt und er schreibt fast jeden Tag und ist immer aufmerksam und auch romantisch. Er veräppelt mich auch sehr gerne. Viele würden wahrscheinlich sagen, dass er den einen Tag einfach ausgenutzt hat, aber das glaube ich nicht, dafür ist er jetzt auch noch viel zu lieb. Er hat mir auch gesagt dass ich ihm wichtig bin und ich bin ziemlich sicher er weiß was ich für ihn empfinde.

Er hat mich für kommenden Sommer für 2 Wochen zu sich nach Mexiko eingeladen. Ich möchte ihn unbedingt wiedersehen, weiß aber nicht ob es so eine gute Idee ist. Was meint ihr denn dazu?

Danke schon mal

Lernt euch kennen, besuche ihn, erlebe ihn und das Land aus der Nähe.Versuche es mehr als Bereicherung zu sehen denn als die große Liebe.

Die Gefühle, die du empfindest sind eher von Sehnsucht geprägt als von Liebe....





 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
1 Antworten 1
|
22. Dezember 2017 um 5:14
Von: user5049
1 Antworten 1
|
20. Dezember 2017 um 20:18
2 Antworten 2
|
20. Dezember 2017 um 18:20
1 Antworten 1
|
20. Dezember 2017 um 18:15
Von: nutzer1925
neu
|
20. Dezember 2017 um 18:08
Diskussionen dieses Nutzers
1 Antworten 1
|
22. Dezember 2017 um 11:17
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram