Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin so verletzt

Ich bin so verletzt

5. Februar 2006 um 23:03 Letzte Antwort: 8. Februar 2006 um 9:59

bin gerade vom kinobesuch mit meinem ex-freund heekommen.

er hat mich vor 5 wochen verlassen, und natürlich habe ich mir wieder hoffnungen gemacht. - habe gedacht, er würde uns noch eine chance geben oder zu einer aussprache bereit sein.

ich wollte mich während des films an ihn kuscheln, dachte, er würde das auch wollen. aber er blockte total ab.

nach dem kino sagte er mir, er möchte mich nicht verletzen, ich bin ein wichtiger teil seines lebens und er dachte, wir könnten freunde sein.

ich verstehe das nicht! wie konnte ich nur so blöd sein und mir wieder hoffnungen machen?!

und wie konnte er denken, dass ich nur 5 wochen nachdem er mich verlassen hat, von liebe auf freundschaft umschalten kann?

als er schluss gemacht hat, bin ich aus allen wolken gefallen, er hat mir mit tränen in den augen gesagt, dass er mich liebt, aber er nicht mehr kann...
ich hätte nie gedacht, dass er mich alleine lassen würde.

die letzen 2 wochen hatten wir viel stress, da seine family aus kalifornien hier war und ich nicht ganz damit klar kam, dass ich mich so vereinnahmten...

und wegen diesen 2 wochen wurde ihm alles zu viel - sagt er...
er hat mir, glaube ich, die ganze zeit etwas vorgespielt. er muss doch schon früher gewusst haben, dass es für ihn nicht passt...

und hat mir immer gesagt, wie sehr er mich nicht liebe, eine zukunft mit mir aufbauen möchte, familie etc etc...

und dann schmeißt er mich einfach so weg...

Sorry, für meinen langen text, aber mir schwirren sooo viele gedanken durch den kopf...

ich kann nicht schlafen, bin nur am heulen...

Mehr lesen

5. Februar 2006 um 23:12

Länge schon ok
hallo
tut mir leid das es nicht geklappt hat mit deinem EX.
Versuche dich nicht mehr it ihm zu treffen, auch wenn es sehr schwer felt. ich weiss wie das ist aber es hilft nichts. Er muss es wollen das es wieder mit euch klappen kann. lasse ihm zeit sich zufinden und sich über euch Klar zu werden.
Dränge ihn nicht.
Oder du gibts ihn auf und begintst dein leben aleine zu planen.
wenn du mehr schreiben möchtest
Fotograf0073@aol.com
Gruss Torsten!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2006 um 23:18

Hallo Isabella
der Kinoabend ist echt blöd verlaufen - das tut mir leid für dich.
Aber ich denke mir bei allem, dass es eine Sinn haben muss und deswegen glaube ich, dass es wirklich so kommen musste, dass dieser Abend so furchtbar verläuft, damit du die Trennung vielleicht so besser verkraftest, da du jetzt weiß, wie er vielleicht 'wirklich' ist.
Mit Tränen in den Augen hat mir mein Ex-Freund auch so einiges bei der Trennung gesagt; aber nichts davon war wahr...und wir hatten nach der Trennung genau wir ihr den "Kinoabend", wo ich mir Hoffnungen gemacht habe, er diese abgeblockt hatte und im Grunde auch nicht wusste, warum er mich überhaupt gefragt hatte. Deswegen kann ich dein jetziges Gefühl gut nachempfinden. Aber so hatte ich damals wieder etwas über ihn 'dazugelernt' und es hat ein wenig geholfen, wütender statt trauriger über die Trennung zu sein.
Ich wünsch dir aber alles Gute für die kommende Zeit. Der Nächste, mit dem du ins Kino gehst, wird bestimmt von selbst aus seinen Arm zum Kuscheln um dich legen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2006 um 3:47

Familienmensch
Hallo sxabella178,

ich kenne deine Vorgeschichte.

Du hast nie kapiert, dass dein Freund ein Familienmensch ist und du bist gescheitert an deinem Egoismus, den du an den Tag gelegt hast, schade.

sixforever

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2006 um 10:00

@isabella
verzeih wenn ich kein verständnis für dich aufbringen kann.
dein freund war sehr ehrlich zu dir - er hat dir in keinster weise hoffnungen gemacht. wenn du hoffnung gesehen hast, dann nur weil DU daran glauben wolltest und es so interpretiert hast.

du hast so wenig verständnis für seine familiensituation aufgebracht. es gibt nunmal menschen, für die dies sehr sehr wichtig ist. ich kann ich verstehen - du hast ziemlich egoistisch reagiert und er hat den glauben daran, dass ihr auf dieser verschiedenen einstellungsgrundlage eine gemeinsame zukunft habt, verloren.
und er hat meiner meinung nach recht. du kommst mit seinem engen familiensinn nicht zurecht, dass sich dies ändert ist unwahrscheinlich. blut ist dicker als wasser - und du bist lediglich wasser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2006 um 16:32

kopf hoch
hallo isabella,

ich glaube, in den ersten wochen nach einer trennung KANN man gar nicht anders, als jedes kleinste signal des anderen positiv zu deuten. die hoffnung stirbt zuletzt. vielleicht hilft es dir, wenn du dir diesen mechanismus verdeutlichst und ganz bewusst und aktiv jede aufkeimende hoffnung erstickst. dir zuliebe.

leider reicht liebe allein nicht für eine beziehung ... es muss daher nicht sein, dass er dir etwas vorgespielt hat.

ich finde auch nicht, dass er dich einfach so wegschmeißt. er geht doch recht fair mit euch um, steht zu seinen gefühlen und sorgt für klare tatsachen.

ich glaube, man kann sich in der zeit nach der trennung drehen und wenden wie man will, den schmerz wird man nicht los. der ist da und bleibt auch erst einmal. man verabschiedet sich nicht *nur* von einem geliebten menschen, sondern gibt auch einen teil von sich selbst auf. völlig unvorbereitet muss man das "sterben lernen", wie margot bickel schreibt.

manchmal tröstet das wissen, dass jedes tiefe lieben auch ein tiefes lösen nach sich zieht. etwas holprig formuliert, ich weiß.
vielleicht ist diese zeit auch so *gedacht*, dass es keinen (wirklichen) trost gibt.

ich denke derzeit auch viel über das eigentliche wesen des entliebens nach, was es so schwer macht, und woher diese leere kommt. manchmal *freue* ich mich fast über den schmerz, weil er immer noch besser auszuhalten ist als dieses innere vakuum, mit dem er sich abwechselt. ich würde so gerne noch mehr schreiben, weiß aber auch, dass man einfach noch nicht empfänglich ist für trost. er macht es so endgültig.

umärmler von peas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2006 um 17:58
In Antwort auf fotograf0073

Länge schon ok
hallo
tut mir leid das es nicht geklappt hat mit deinem EX.
Versuche dich nicht mehr it ihm zu treffen, auch wenn es sehr schwer felt. ich weiss wie das ist aber es hilft nichts. Er muss es wollen das es wieder mit euch klappen kann. lasse ihm zeit sich zufinden und sich über euch Klar zu werden.
Dränge ihn nicht.
Oder du gibts ihn auf und begintst dein leben aleine zu planen.
wenn du mehr schreiben möchtest
Fotograf0073@aol.com
Gruss Torsten!!!

Es ist besser,wenn er ehrlich zu dir ist...
...als das er dich genauso sehr anlügt, wie mein Ex es fast ein ganzes Jahr bei mir getan hat.
Glaub mir, ich war mal in derselben Situation und konnte mir gar kein Leben ohne ihn vorstellen,weil er so lange der Richtige zu sein schien.

Irgendwann aber kam ich hinter seine Geheimnisse und habe alles aufgedeckt. Es ist immer noch schwer ohne ihn, aber ich gewöhne mich langsam dran ohne ihn zu sein.

Jemand der einem nur Hoffnungen macht nach einer Beziehung, zieht den andern nur noch mehr runter.

Sei egoistisch und denk nun an dich:
Sag ihm, dass du das mit den Treffen momentan nicht tun kannst, weil es dir wehtut, dass er nur ein Freund sein möchte. lass ein paar Monate ohne jeglichen Kontakt ins Land ziehen und du wirst ganz anders mit der Situation umgehen können - besser, als am Anfang.

Lass dich nicht zu sehr fertigmachen!
Nicht alle Männer auf dieser Welt sind schlecht, nur leider haben wir Frauen oft das falsche Händchen bei der Wahl...leider.

Es wird schon werden!
Wenn du mehr erzählen magst, dann kannst mir gerne eine PM schreiben.

Lieben Gruss
und Kopf hoch!

Dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Februar 2006 um 22:53
In Antwort auf sari_12146807

Familienmensch
Hallo sxabella178,

ich kenne deine Vorgeschichte.

Du hast nie kapiert, dass dein Freund ein Familienmensch ist und du bist gescheitert an deinem Egoismus, den du an den Tag gelegt hast, schade.

sixforever

...
Schön, dass du die Vorgeschichte so gut kennst und auch weißt, was davor passiert ist...

Ich weiß auch, dass ich in diesen 2 Wochen egoistisch reagiert habe und du weißt lediglich was in diesen 2 Wochen passiert ist.

Ich denke nicht, dass du ein allgemeines Statement abgeben kannst.

Ich habe vor diesen 2 für mich nicht so tollen Wochen viel gegeben und sehr viel getan, ihn immer...

Ach, ich muss mich nicht rechtfertigen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Februar 2006 um 23:01
In Antwort auf an0N_1190771199z

...
Schön, dass du die Vorgeschichte so gut kennst und auch weißt, was davor passiert ist...

Ich weiß auch, dass ich in diesen 2 Wochen egoistisch reagiert habe und du weißt lediglich was in diesen 2 Wochen passiert ist.

Ich denke nicht, dass du ein allgemeines Statement abgeben kannst.

Ich habe vor diesen 2 für mich nicht so tollen Wochen viel gegeben und sehr viel getan, ihn immer...

Ach, ich muss mich nicht rechtfertigen...

Nein isabella..
du musst dich nicht rechtfertigen.
aber was immer du auch tolles für ihn getan hast die wochen vorher, es war ganz offensichtlich nicht genug um diese beiden wochen aufzufangen.

egoismus ist in einigen lebenssituationen nicht tragbar für den partner. ob dies in deinem fall zutrifft können weder du noch wir beurteilen. dies war seine entscheidung - und er hat gegen dich entschieden. dies ist sicherlich hart, aber du schadest dir nur selber, wenn du an etwas festhältst was er ganz klar beendet hat.

ich meine es nicht böse isabella, aber du bist selber schuld. er hat dir keine hoffnungen gemacht - die hast du dir ganz alleine eingeredet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Februar 2006 um 23:07
In Antwort auf miyu_12895279

Nein isabella..
du musst dich nicht rechtfertigen.
aber was immer du auch tolles für ihn getan hast die wochen vorher, es war ganz offensichtlich nicht genug um diese beiden wochen aufzufangen.

egoismus ist in einigen lebenssituationen nicht tragbar für den partner. ob dies in deinem fall zutrifft können weder du noch wir beurteilen. dies war seine entscheidung - und er hat gegen dich entschieden. dies ist sicherlich hart, aber du schadest dir nur selber, wenn du an etwas festhältst was er ganz klar beendet hat.

ich meine es nicht böse isabella, aber du bist selber schuld. er hat dir keine hoffnungen gemacht - die hast du dir ganz alleine eingeredet.

Ich habe nie gesagt,
dass er mir hoffnungen gemacht hat.

ich sagte, wie konnte ich so dumm sein und mir wieder hoffnungen machen.
ich weiß, dass ich mir hoffnungen machte ohne dass er andeutungen oder dergleichen gemacht hätte...

ich kann es nur nicht ganz nachvollziehen, dass ein mensch, egal ob er es ist oder jemand anders, nach so kurzer zeit von liebe auf freundschaft umschaltet...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Februar 2006 um 23:12
In Antwort auf an0N_1190771199z

Ich habe nie gesagt,
dass er mir hoffnungen gemacht hat.

ich sagte, wie konnte ich so dumm sein und mir wieder hoffnungen machen.
ich weiß, dass ich mir hoffnungen machte ohne dass er andeutungen oder dergleichen gemacht hätte...

ich kann es nur nicht ganz nachvollziehen, dass ein mensch, egal ob er es ist oder jemand anders, nach so kurzer zeit von liebe auf freundschaft umschaltet...

Du hast recht..
mein fehler - wer lesen kann ich klar im vorteil

dennoch - inzwischen wirst auch du gesehen haben, dass es durchaus menschen gibt, die sehr kurzfristig von liebe auf freundschaft umschalten können. meist liegt es daran, dass sie schon vorher emotional aus der beziehung raus waren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Februar 2006 um 9:59
In Antwort auf an0N_1190771199z

...
Schön, dass du die Vorgeschichte so gut kennst und auch weißt, was davor passiert ist...

Ich weiß auch, dass ich in diesen 2 Wochen egoistisch reagiert habe und du weißt lediglich was in diesen 2 Wochen passiert ist.

Ich denke nicht, dass du ein allgemeines Statement abgeben kannst.

Ich habe vor diesen 2 für mich nicht so tollen Wochen viel gegeben und sehr viel getan, ihn immer...

Ach, ich muss mich nicht rechtfertigen...

"!!!!"
Hallo Isabella,

entweder sind deine Beiträge der Wirklichkeit entsprechend oder....

Hier im Forum werden eben Meinungen ausgetauscht und sonst nichts.
Andere Teilnehmer kommen zu dem gleichen Schluß wie ich.

Oder wolltest du bestätigt werden in deiner Ansicht, dass dich dein ex weggeworfen hätte? So wie du geschrieben hast, war er fair zu dir.

Ich weiß auch dass jede Medaille zwei Seiten hat, eine avers Seite und eine revers Seite.

sixforever

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen