Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin so misstrauisch!

Ich bin so misstrauisch!

1. Dezember 2003 um 12:43

hallo ihr lieben!
ich muss mal nach der meinung anderer leute fragen denn allein dreh ich mich völlig im kreis.

mein freund und ich sind seit etwas über einem jahr zusammen, we-beziehung, er ist zu mir supersüss, sagt mir total oft dass er mich liebt, ist immer nett wenn ich da bin und da er nächstes jahr beruflich ziemlich weit weg versetzt wird will er dass ich mit ihm mitgehe und wir dort zusammenziehen. holt auch möbelhaus-kataloge, sagt wie schön es sein wird...
eigentlich könnte ich total glücklich sein!

dann ist aber da eine sache die mich innerlich fast durchdrehen lässt. ich bin ziemlich misstrauisch und hab ständig das gefühl ihn kontrollieren zu müssen. und dass mach ich auch - leider. ich weiss dass das total scheisse ist, aber ich kann nicht anders.
und ich finde auch immer komische sachen.
- im frühjahr mal sms von zwei mädels, die eine hat ihn gefragt ob sie mal was machen, die andere hat wohl auf eine sms seinerseits geantwortet "ja, können wir mal machen, bin aber im moment... blablabla"
- er hatte immer ein kondom im geldbeutel, dass war vor ein paar wochen/monaten, weiss nicht mehr so genau, weg. und jetzt hat er wieder ein neues drin und eine ganze (neue?) packung zuhause
- letzte woche hat er im internet ca. 10 seiten von bordellen in seiner stadt besucht

was soll ich von all dem halten? ich sage zu ihm darüber natürlich gar nix, ist ja alles kein wirklicher "beweis", aber innerlich könnte ich ausflippen. ich weiss nicht was ich darüber denken soll!

ich bin eigentlich nicht so eifersüchtig, er merkt jedenfalls von meinem misstrauen und meinen kontrollaktionen gar nix. er kann alleine mit freunden weggehen so oft er will, mit ihnen in urlaub fahren (obwohl ich mir da schon gedanken mache, aber nur ein bisschen), ist ja auch alles ok, sowas will ich auch machen und würde es nie jemandem verbieten.
er kann von mir aus auch pornos kucken, hab ich ja nix gegen, aber internet-werbeseiten vom puff? da gings ja nur um angebot, adresse, welche mädels etc.
nix zum wirklich kucken (hab mir die seiten nämlich zuhause angeschaut)

aber durch diese kleinigkeiten die ich immer wieder finde macht er mein misstrauen natürlich noch schlimmer.

bitte helft mir!
wie beurteilt ihr diese dinge die er da tut?
und wie kann ich das endlich in den griff kriegen? ich will ihm ja eigentlich nicht hinterherspionieren, und das macht ja auch nur mich fertig weil ich eh nicht mit ihm darüber spreche, aber wenn ich in regelmässigen abständen wieder irgenwas entdecke, dann muss ich einfach wieder schauen. das ist wie ein zwang.

danke schon mal
lg isa

Mehr lesen

1. Dezember 2003 um 12:55

Ich denke......
....daß er ganz bestimmte vergnügungen sucht, die es mit dir zur zeit wohl nicht gibt. egal,ob er dir nicht sagen will, was er so möchte oder sich nicht traut oder daß er sich bestimmte dinge mit dir nicht vorstellen kann.

ich möchte dir raten ihn einfach mal nach seinen vorstellungen im bett zu fragen. wenn er sagt, es wäre alles ok mußt du dir überlegen, ob du mit seinem "schattenleben" klar kommst bzw. du es akzeptieren kannst.damit ist auch seine heimlichtuerei gemeint, die in einer beziehung nur minimal sein sollte.......

gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Gefällt mir

1. Dezember 2003 um 13:15

Unser sexleben
ich kann mir eigentlich nicht vorstellen dass er mit unserem sexleben nicht zufrieden ist. wir haben ziemlich viel spass im bett, wir sehen uns ja nur am we, da haben wir meistens jeden tag sex und wir machen auch dinge die andere wohl als "ausgefallen" beschreiben würden.
er will auch oft sex mit mir, ich habe also nicht den eindruck er fände mich nicht mehr so attraktiv oder sexuell anziehend.

aber ich werde mal in dieser richtung weiterdenken! danke für die antwort!

Gefällt mir

1. Dezember 2003 um 15:27

Das wundert mich aber nicht..


..das du da mißtrauisch wirst!
Du solltest auf jeden Fall das Gespräch mit ihm suchen, sonst wirst du wirklich noch durchdrehen und das frißt dich innerlich auf. Ich weiß wovon ich spreche, da ich ähnliches selbst erlebt habe.

Natürlich gibtst du damit zu herumgeschnüffelt zu haben, aber immer noch besser als mit deinen Phantasien (in die du dich wahrscheinlich immer mehr hineinsteigern wirst) allein zu leben. Er wird sicher sauer sein, aber das solltest du riskieren. Und wenn wirklich nichts dahinter ist, lässt sich das Ganze sicher einfach klären.

Ich hoffe für dich, dass es eine einfache Erklärung dafür gibt und dass deine Sorgen und Ängste aus der Welt zu schaffen sind.

Viel Glück!

Gefällt mir

1. Dezember 2003 um 15:46

Wer sucht,
der findet, gell?

Gefällt mir

1. Dezember 2003 um 22:13

Danke...
soweit mal für eure antworten.

soll ich ihn darauf ansprechen?
erstens weiss ich nicht genau worauf... auf die internetseiten?
zweitens ist mir das risiko irgendwie zu hoch, glaub ich. selbst wenn er nicht ausflippt weil ich in seinem computer oder seinen sachen rumsuche, wird er dann in zukunft bestimmt total dicht machen und ich krieg überhaupt nix mehr mit...

ach ich weiss auch nicht...
hoffe ihr helft mir noch ein bisschen!
seht ihr es auch so wie nemesis? das ist schon übel wenn sie recht hätte... oder kann es auch ganz harmlos sein?

Gefällt mir

2. Dezember 2003 um 8:23

Hey Isa
Habe die letzte Zeit in meiner Beziehung immer wieder festgestellt, welche seltsame Wege Männer manchmal gehen. Sie tun Sachen, von denen wir Frauen uns in einer intakten Partnerschaft nicht vorstellen können, dass es sowas überhaupt gibt.
Wichtig dabei ist(wenn man das als Frau schon nicht nachvollziehen kann),dass man immer ehrlich zueinander ist und keine Geheimnisse voreinander hat.
Es tut sehr weh, wenn man feststellt, was der Partner in Abwesenheit so alles tut. Das Misstrauen wächst von Tag zu Tag und man fängt an zu kontrollieren.
Teste doch einfach mal, ob er zu dir ehrlich ist. Aber leg die Karten nicht offen hin, sondern spiel den Joker aus. Frag ihn ganz unschuldig, du hättest gehört, es gebe Internetseiten über Bordelle und was er so davon hält. Was sagt er dazu? Lügt er dich an, kannst du dir sicher sein, dass sich hinter deinem Rücken Dinge abspielen, mit denen du (verständlicherweise) nicht klarkommst. Vielleicht sagt er dir aber, dass er sich solche Seiten auch schon angekuckt an. Dann kannst du ihn offen fragen, wieso er das getan hat. Eventuell gibe es ja eine logische Begründung, was nicht heissen soll, dass ich ihn in Schutz nehmen will. Verrate ihm aber nicht, was du wirklich weißt. Und behalte die Sache vorerst im Auge, auch wenn rumschnüffeln sicher nicht die Lösung ist.
Kannst mir ja erzählen, was er gesagt hat.
Liebe Grüsse

Gefällt mir

2. Dezember 2003 um 10:04
In Antwort auf briony

Danke...
soweit mal für eure antworten.

soll ich ihn darauf ansprechen?
erstens weiss ich nicht genau worauf... auf die internetseiten?
zweitens ist mir das risiko irgendwie zu hoch, glaub ich. selbst wenn er nicht ausflippt weil ich in seinem computer oder seinen sachen rumsuche, wird er dann in zukunft bestimmt total dicht machen und ich krieg überhaupt nix mehr mit...

ach ich weiss auch nicht...
hoffe ihr helft mir noch ein bisschen!
seht ihr es auch so wie nemesis? das ist schon übel wenn sie recht hätte... oder kann es auch ganz harmlos sein?

Na also nochmal
es kann doch nicht sein, dass du ihn kontrollierst! du wirst so IMMER irgend etwas finden wesgen du misstrauisch sein kannst

das was du jetzt aufgezählt hast klingt für mich
1. harmlos und
2. hat er ein recht auf seine privatspähre!

Gefällt mir

2. Dezember 2003 um 18:53
In Antwort auf briony

Danke...
soweit mal für eure antworten.

soll ich ihn darauf ansprechen?
erstens weiss ich nicht genau worauf... auf die internetseiten?
zweitens ist mir das risiko irgendwie zu hoch, glaub ich. selbst wenn er nicht ausflippt weil ich in seinem computer oder seinen sachen rumsuche, wird er dann in zukunft bestimmt total dicht machen und ich krieg überhaupt nix mehr mit...

ach ich weiss auch nicht...
hoffe ihr helft mir noch ein bisschen!
seht ihr es auch so wie nemesis? das ist schon übel wenn sie recht hätte... oder kann es auch ganz harmlos sein?

Hallo Briony
Ich habe damals meinen Freund darauf angesprochen, und er konnte es mir gut erklären. Dabei ging es aber um etwas anderes.

Das mit den SMS, finde ich eigentlich nicht so schlimm. Ich würde mich wundern, wenn ich von den Frauen noch nie etwas gehört hätte. Ihr führt ja nun eine Wochenendbeziehung, da kennt man meist sowieso nicht alle Bekannte des Partners. Oder?

Die Puff-Seiten, kann reine Neugier sein. Oder ein Kumpel hat ihn gefragt. Weiss man nicht. Ich würde ihn nicht direkt auf Seiten ansprechen, sondern eher auf "in den Puff gehen" im Allgemeinen ansprechen. Wie er dazu steht. Ob er es schonmal getan hat. Vor dir, natürlich

Das was mich zum Grübeln bringt, sind die Kondome. Nutzt ihr die auch? Wenn nein, frage ihn, warum er eins in seiner Tasche hat.

Vielleicht will er dich auch nur testen. Du schriebst ja, du wärest eigentlich sehr unkompliziert. Sei es der "Ausgang" mit den Freunden, alleine in Urlaub (oh Graus für mich!) etc. Vielleicht irritiert es ihn ?!

LG
Rhapsody

P.S.
Pack dir doch auch mal eins ins Portemonai Mal schaun, wie er reagiert!

Gefällt mir

3. Dezember 2003 um 9:43

Mich
wundert es immer wieder in wievielen Beziehungen eigentlich überhaupt nicht kommuniziert wird, das kann eine gute Beziehung auseinanderbringen. Warum fragst du ihn nicht einfach??? Dann weißt du bescheid, warum er diese Seiten anguckt, warum er Kondome in seinem Geldbeutel hat usw. Vielleicht wartet er nur drauf, dass du ihn fragst Reden und nochmal reden ist das A und O und Dinge, die einen belasten, offen aussprechen, sonst frißt es dich auf, kein Wunder!!! Viel Glück dabei,

LG
duschka

Gefällt mir

3. Dezember 2003 um 10:05

So....
da bin ich mal wieder!
weiss irgendwie immer noch nicht so recht was ich machen soll.
aber mittlerweile habe ich mich wieder etwa beruhigt und seh es schon nicht mehr sooooo schlimm. vielleicht steckt ja echt nix dahinter.

das mit dem ansprechen auf allgemeine sachen, zb. in den puff gehen, oder auf das kondom wenn ich mal mit seinem geld zahle, werde ich wohl machen.
duschka, da meinst ich soll ihn einfach ganz offen darauf ansprechen? und soll ich dann sagen, ich hab einfach mal so in deinem geldbeutel und deinem computer geschaut was ich da so finde?
du hast vom prinzip her natürlich recht, der vernunft nach sollte man einfach alles ansprechen und dann bekommt man eine offene und ehrliche antwort - in der idealen welt läuft es wohl so. aber ob das in der realität auch funktioniert?
erstens könnte ich mir vorstellen dass das gespräch über das eigentliche thema, nämlich das was ich bei ihm gefunden habe, in den hintergrund hinter der frage warum ich seine sachen durchsuche rückt.
und zweitens, was wenn er sagt das alles bedeutet nix, kondome sind wenn mal ein freund eins abends braucht etc. was weiss ich...
eine ehrliche antwort á la "ja, ich will demnächst mal in den puff gehen und das kondom brauch ich bestimmt auch bald mal" werde ich wohl eh nicht bekommen, wenn es so wäre...
also wäre ich weiterhin nicht sicher...

ich muss mir dieses suchen abgewöhnen, aber ich weiss nicht wie!
manchmal hab ich echt helle momente, da denk ich mir, mensch isa, mach dich mal ein bisschen locker, selbst wenn er dich betrügen würde, wenn er dich liebt (was er glaub ich wirklich tut, zumindest ist er wirklich toll zu mir) und du nix davon weisst, verändert es doch nix.
aber dann krieg ich wieder so ein gefühl dass ich das wissen müsste damit ich die konsequenzen - welche auch immer - ziehen könnte.
eigentlich wirklich erschreckend wie wenig ich ihm traue.

Gefällt mir

3. Dezember 2003 um 10:47

Hatten wir das nicht schon mal?
Hallo Isa,

und wenn ich mich richtig erinnere, hatte ich Dir damals geschrieben, was ich alles so gefunden hab.

Nun ja, ich habe mich im Endeffekt getrennt, denn selbst wenn an diesen ganzen Sachen nichts dran ist und er nicht der "böse Mann" ist, diese Zweifel fressen jede Beziehung auf.

Das Mißtrauen wird Dich begleiten und selbst wenn Du ihn darauf ansprichst, wird Dir seine Antwort/Erklärung früher oder später nicht gefallen. Du wirst Widersprüche finden, denn Dein Partner hat ein Recht auf Privatssphäre und diese wird er versuchen zu schützen, indem er Dir sehr selektiv Auskunft gibt. Du wirst nach so einem Gespräch drüber nachdenken und Lücken entdecken. Diese Lücken schaffen neue Fragen und Zweifel. Und dann geht wieder alles von vorne los.

Das ist ein Teufelskreis! Dank eines Buchtipps von Temptress (Gaaaanz großes Danke nochmal!!!!), weiß ich das solche Beziehungen einfach nur giftig sind.

Wenn Du jetzt schon suchst. Woher weißt Du, dass Du damit jemals aufhören wirst. Nach meinen ersten wirklich zufälligen "Fundsachen", ein BH, Kondome in seiner Waschtasche, etc. wurde ich immer mißtrauischer. Das Resultat waren Foto-Funde und ich habe mich sogar an seinem Handy vergriffen und natürlich wurde ich fündig. Das Problem war damals nicht, dass ich ihn als absoluten Arsch indentifiziert habe, das Problem war, dass ich wusste, ich würde es bei diesem Mann immer wieder machen. Und mit dieser Gewißheit konnte und wollte ich keine Beziehung weiter heucheln.

Weißt Du, dass Du jemals damit aufhören wirst
Wann wäre das denn? Etwa wenn er alle Deine Zweifel ausgeräumt hat? Kann er das überhaupt? Hast Du ein Recht darauf, diesen Menschen so auszuspionieren?

Ich weiß jetzt eines, für mich gehören zu einer Beziehung zwei Dinge: Liebe und Vertrauen. Und da das zweite nicht mehr da war, war die Beziehung am Ende und musste beendet werden. Solche "such-und-find"-Aktionen sind Ausdruck eines geringen Selbstwertgefühls und wenn Du etwas findest, wird Dein Selbstwertgefühl noch mehr in den Keller rutschen. Du suchst den Beweis, dass Du es nicht wert bist von ihm geliebt zu werden.

Naja, das ist mein Blickwinkel. Vielleicht liege ich damit ja total falsch...

So, jetzt hör ich aber auf damit

Liebe Grüße
Taina, die irgendwann gemerkt hat, dass es so nicht weitergehen kann und wenn ich mich richtig erinnere, drehst Du Dich auch schon lange im Kreis

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen