Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin so hilflos!! Brauche eure hilfe...bitte

Ich bin so hilflos!! Brauche eure hilfe...bitte

3. Februar 2013 um 19:16

Hallo allerseits

Hoffe ich langweile euch nicht mit meiner Geschichte, und ihr könnt mir helfen.

Schon seit 3 1/2 Jahre führe ich eine Fernbeziehung, uns entfernen ca. 900km von einander. Bis jetzt sind wir 3 mal zusammen in die Sommerferien und 2 mal war ich bei ihm.
2 Jahre lang hielten wir unsere Beziehung geheim, denn meine Eltern sind sehr streng.
Nun haben sich alle kennengelernt doch es verlieft nicht so wie ich es mir vorgestellt und erhofft habe. Mein Vater konnte anfangs die Beziehung mit meinem Freund und mir nicht akzeptieren und wir haben uns sehr oft gestritten. Bis ich es eines Tages nicht mehr verkraften konnte und von zuhause weglief.
Mittlerweile haben wir uns vertragen doch mein Freund will mit meinem Vater nichts mehr zutun haben.

Letztes Jahr habe ich meine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und nun will mein Freund das ich zu ihm ziehe aber ich trau mich nicht.
Meine Familie ist hier, meine Freunde sind hier, mein Job ist hier. Für meinen Freund ist es eine selbstverständlichkeit das ich zu ihm ziehen muss, denn er will seine alleinziehende Mutter nicht alleine zurück lassen, denn sie hat niemanden mehr. Es würde ihn verletzten und traurig machen etc. und ausserdem ist er noch in der Ausbildung und braucht noch 3 Jahre.
Aber was ist mit meiner Familie? Was ist mit meinem Leben?

Auch wenn ich zu ihm ziehen wollen würde, will ich nicht mit seiner Mutter leben. Ich will alleine mit ihm..
Aber damit wir uns das überhaupt finanzieren können muss er auch arbeiten. Und ich weiss das er keine 3 Jahre mehr auf mich wartet.

Was soll ich tut.....?!
Freund oder Familie & Job?

Ich liebe ihn so sehr das ich mir nicht mal vorstellen könnte einen anderen zu finden. Weil ich weiss das keiner so sein kann wie er. Aber ich und meine Familie sind so zusammen geschweisst in den letzten Jahren. Auch mein Job verspricht grossen Aufstieg......

Danke euch allen..

Mehr lesen

6. Februar 2013 um 6:24

Hey
Hey,

nur weil du wegziehst heißt es ja nicht, dass du nicht zu deiner Familie gehôrst oder halten kannst. Das mit dem Job ist natürlich schwierig. Hast du mal versucht, die beiden an einen Tisch zu holen und zu sagen ihr müsst nicht beste Freunde werden, aber wenn ich euch wirklich wichtig bin seid ihr zumindest höflich. Wäre ja auch die Frage in ihr euch nicht in der mit trefft... Ich meine gerade wenn er seine Mutter nicht alleine lassen will sollte er wissen wie es ist Familie nicht im Stich lassen zu wollen.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2013 um 11:17

Was
heißt denn, er wartet keine 3 Jahre mehr 3 Jahre ist ein absehbares Ende. Dann verdient er auch und ihr könnt euch eine eigene Wohnung leisten.
Was mich so ein bisschen daran stört: Er möchte bzw verlangt von dir, dass du zu ihm ziehst, damit er seine Mutter nicht alleine lassen muss. Du sollst aber dann gefälligst deine Familie zurück lassen. Aus deiner Nachricht lese ich heraus, dass dir das sehr schwer fällt und du damit nicht glücklich bist. Und zu seiner Mutter möchtest du auch nicht ziehen - was ich voll und ganz verstehe! Dann mach es auch nicht.
Dein Job verspricht großen Aufstieg - dann behalte ihn und geb ihn nicht auf.

Also ich würde dir raten: Wartet die 3 Jahre ab. Vlt verdienst du jetzt dann ja mehr, und kannst ihn öfter besuchen kommen.So wie ich es verstanden habe, habt ihr euch bis jetzt ja nicht sehr oft gesehen oder? Dh ihr kennt den anderen gar nicht wirklich in seinem Alltag.
Und nach den 3 Jahren könnt ihr dann auch vlt einen Kompromis eingehen - ihr zieht in die Mitte, so dass ihr beide gleich schnell bei euren Familien seid, oder ihr zieht dann dahin, wo die besten Jobs sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2013 um 13:51

Habe ich das missverstanden?
Grüß Dich,

habt ihr euch in all den Jahren tatsächlich nur 2x gesehen und seid 3x im Urlaub gewesen??
Und nun geht es darum, wer zu wem zieht? Ich bin geplättet!

Ok, 900km sind eine Menge, keine Frage. Lebt einer von euch im Ausland?

Da du deine Ausbildung abgeschlossen hat, ist es für dich sicherlich leichter, den Ort zu wechseln als für ihn, der noch in der Ausbildung ist. Daher verstehe ich absolut, dass er seine Ausbildung nicht abbrechen darf und ich denke, das würdest du auch nicht verlangen. Es ist schließlich die Basis für die gesamte Zukunft.

Fakt ist: in jeder Fernbeziehung muss irgendwann einer von beiden auf sein Leben verzichten und bei Null anfangen. Dessen sollte man sich immer bewusst sein.
Die meisten Paare fällen die Entscheidung aufgrund des Jobs. Wer den besseren hat, mehr verdient, oder ob der andere einen Job hat, den er in jeder Stadt bekommen kann, zieht um. Sprich: als Einzelhandelskauffrau/-Kaufmann bekommst du in jeder Stadt schneller einen Job als als Historiker, der an der Uni angestellt ist.

Du hast die Wahl: entweder drei Jahre warten oder den Schritt wagen. Diese Entscheidung kann dir hier niemand abnehmen, denn es wird sicher zig Beispiele dafür geben, wie es gut klappt - und ebenso viele, wie es daneben ging.

Der Punkt ist, ihr braucht eine eigene Basis, spricht, eine eigene Wohnung, ein eigenes Leben.
Es sollte gar nicht zur Diskussion stehen, irgendwie bei der Mutter einzuziehen - das ist völlig indiskutabel!

Auch ich habe einmal vor einer ähnlichen Entscheidung gestanden, viel riskiert und im letzten Moment meine Entscheidung revidiert - wie sich herausstellte, zu Recht. Aber das ist auch nur ein blödes Beispiel.
Mein jetziger Lebenspartner dagegen hat der Liebe wegen auch alles hinter sich gelassen, es hat zwar nicht funktioniert und dennoch ist er hier geblieben, nur so haben wir uns kennenlernen können

Der Punkt ist: manchmal muss man das Risiko eingehen, eine Garantie gibt es nicht - und wenn er zwei Straßen weiter wohnen würde.
Die Frage ist, wie sehr liebst du ihn und möchtest eine Zukunft mit ihm haben?
Aber dann sollte es auch eine Zukunft mit IHM sein, und nicht mit seiner Mutter.

Und noch etwas: sollte alles den Bach 'runtergehen, wird deine Familie nicht für dich da sein? Das glaube ich nicht.


Gruß, Rullgardina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2013 um 20:28

Danke..
Liebe Ablodia

Ich danke dir herzlich für deinen Ratschlag.

Es geht nicht darum dass ich Ihn nicht liebe, sondern darum dass ich eine Zukunft mit Ihm haben will.
Da er wie gesagt noch in der Ausbildung ist, können wir keine Wohnung für zwei finanzieren und müssen bei seiner Mutter leben.

Du hast vielleicht Recht und ich bin so geblendet...aber realisier das gar nicht

XoXo eisschmetterling

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook