Forum / Liebe & Beziehung

Ich bin schwanger und meine Beziehung droht zu zerbrechen. Bitte um euren Rat

20. Juli um 10:54 Letzte Antwort: 21. Juli um 13:48

Hallo ihr Lieben, 
ich schreibe das erste mal in meinem Leben in so ein Forum. Eigentlich versuche ich meine Probleme eher mit mir selber auszumachen und es ist mir unangenehm darüber zu reden. Nur habe ich diesmal das Gefühl nicht mehr weiter zu wissen. Ich kann einfach nicht mehr aufhören zu weinen. Ich weiß nicht ob ich durch meine Hormone zu empfindlich reagiere und darum würde mir eure neutrale Meinung vielleicht helfen können. Mein Partner und ich ( ich 33 und er 40 Jahre) sind seit knapp einem Jahr zusammen. Nach dem wir beide jeweils viele Jahre Single waren verliebten wir uns auf den ersten Blick ineinander. 
Ziemlich schnell beschlossen wir zusammen zu ziehen und sogar ein Kind zu bekommen. Es ist für uns beide das erste Kind. Ich gebe zu ich hätte wahrscheinlich noch etwas warten können, aber habe mich da in der Schnelligkeiten sehr von ihm und den Gefühlen mitreißen lassen. Bevor ich allerdings schwanger werden konnte musste ich 3 verschiedene sehr starke Tabletten gehen Ängte und Depression absetzen. In dieser verdammt harten Zeit stand er an meiner Seite. Durch seinen Halt habe ich es in Rekord Zeit geschafft all meine Süchte los zu werden. (Gekifft hatte ich auch noch damals) Ich war wirklich stolz und bin es auch bis heute ☺️ Dann wurde ich auch sofort schwanger und wir hatten uns soooo gefreut. Nur fingen damit die Probleme erst wirklich an. Ich bin jetzt in der 23 Woche und hatte die ersten 16 Wochen nur über der Kloschüssel verbracht. Hinzu kam das mein Dad in meiner Schwangerschaft jetzt schon 3 Schlaganfälle hatte und Corona kam auch noch erschwerend hinzu. Da mein Dad mein Arbeitgeber war und nicht weiter arbeiten kann habe ich diese auch noch verloren. Ich habe sehr gelitten und das alles hat große Ängste um mein Baby in mir ausgelöst. Ich hatte Angst durch den ganzen Stress meiner kleinen zu schaden und sie zu verlieren. Nur diesmal war mein Freund nicht mehr so Verständnisvoll. Er war schroff und behauptete immer ich würde gerne leiden und hätte Spaß daran mir eine Fehlgeburt einzureden. Ich fand diese Unterstellungen unmöglich. Es gibt noch ganz, ganz viele andere Dinge die ganz schrecklich waren, nur würde es wahrscheinlich den Rahmen sprengen. Er ist so wechselhaft mal liebevoll, mal wirklich ekelig. Ich weiß natürlich auch das ich nicht einfach bin und auch noch viel an mir arbeiten muss, aber ich gebe wirklich alles für diese kleine Familie und fühle mich dennoch immer ungenügend und so alleine. 😢 Und jede Woche, wenn ich gerade immer wieder neuen Mut fasse kommt was neues. Gestern machte mich ein guter Bekannter von mir aufmerksam darauf das er bei Lovoo ( Dating App) immer noch sein Profil hat und dort oft online ist. Wir hatten uns über diese Platform kennen gelernt und er sagte mir schon letztes Jahr das er sie gelöscht hätte. Und schon wieder liege ich die ganze Nacht wach und weine mich in den Schlaf. Kann denn mein Gefühl so falsch sein das das alles nicht richtig ist? Ich weiß ich muss ihn darauf ansprechen und das Gespräch suchen, aber in allen anderen Dingen schafft er es auch immer den Spieß umzudrehen und irgendwie bin dann immer ich zum Schluss die die falsch ist 😔 Obwohl ich ihn unglaublich liebe habe ich durch so viele Dinge seit der Schwangerschaft schon öfter über Trennung nachgedacht, nur dieser Gedanke lässt mich verzweifeln, aber der Schmerz das er mich so behandelt auch. Wisst ihr ich hab mich die letzten Jahre immer nur um meine Eltern gekümmert und außer wenige bekannte bin ich ganz alleine. Ich hab mir diese Familie sooooo gewünscht und ich muss doch stark für mein Baby sein..... Nur fehlt mir die Kraft und vor allem irgendwie Hoffnung........,😢 Ich danke jeden von euch von Herzen der sich Zeit nimmt und das liest. 
Viele Liebe Grüße Jenny 

Mehr lesen

20. Juli um 11:09

Ich bin aktuell in der 32Ssw und kann dich gut verstehen.

Du hast einen Fehler gemacht und mit einem Mann ein Kind bekommen, den du gar nicht kennst.

Das war mehr als blöd aber Fehler passieren, man muss sie sich nur eingestehen und handeln.

Wenn du dich nicht geborgen fühlst, er dich belügt, fremdflirtet (und vielleicht sogar fremdgeht), dann ziehe die Reißleine.

Dein Baby merkt genau wie es dir geht. Ständiger Stress ist einfach nicht gut.

Und du möchtest deiner Tochter auch nicht beibringen, dass man sich so behandeln lässt, oder ?

Auch alleine kann man eine tolle Mutter sein und in manchen Fällen, ist es sogar die Pflicht der Eltern, sich lieber zu trennen, als ein Kind im Chaos gemeinsam großzuziehen.

Ich finde es toll, dass du die Sache mit den Drogen bewältigt hast.
Aber bitte such dir professionelle Hilfe, damit du da nicht wieder rein rutschst und die dir auch Helfen mit der jetzigen Situation umzugehen.


Alles Gute für dich und deine kleine Maus!

5 LikesGefällt mir
20. Juli um 11:17
In Antwort auf kenny

Hallo ihr Lieben, 
ich schreibe das erste mal in meinem Leben in so ein Forum. Eigentlich versuche ich meine Probleme eher mit mir selber auszumachen und es ist mir unangenehm darüber zu reden. Nur habe ich diesmal das Gefühl nicht mehr weiter zu wissen. Ich kann einfach nicht mehr aufhören zu weinen. Ich weiß nicht ob ich durch meine Hormone zu empfindlich reagiere und darum würde mir eure neutrale Meinung vielleicht helfen können. Mein Partner und ich ( ich 33 und er 40 Jahre) sind seit knapp einem Jahr zusammen. Nach dem wir beide jeweils viele Jahre Single waren verliebten wir uns auf den ersten Blick ineinander. 
Ziemlich schnell beschlossen wir zusammen zu ziehen und sogar ein Kind zu bekommen. Es ist für uns beide das erste Kind. Ich gebe zu ich hätte wahrscheinlich noch etwas warten können, aber habe mich da in der Schnelligkeiten sehr von ihm und den Gefühlen mitreißen lassen. Bevor ich allerdings schwanger werden konnte musste ich 3 verschiedene sehr starke Tabletten gehen Ängte und Depression absetzen. In dieser verdammt harten Zeit stand er an meiner Seite. Durch seinen Halt habe ich es in Rekord Zeit geschafft all meine Süchte los zu werden. (Gekifft hatte ich auch noch damals) Ich war wirklich stolz und bin es auch bis heute ☺️ Dann wurde ich auch sofort schwanger und wir hatten uns soooo gefreut. Nur fingen damit die Probleme erst wirklich an. Ich bin jetzt in der 23 Woche und hatte die ersten 16 Wochen nur über der Kloschüssel verbracht. Hinzu kam das mein Dad in meiner Schwangerschaft jetzt schon 3 Schlaganfälle hatte und Corona kam auch noch erschwerend hinzu. Da mein Dad mein Arbeitgeber war und nicht weiter arbeiten kann habe ich diese auch noch verloren. Ich habe sehr gelitten und das alles hat große Ängste um mein Baby in mir ausgelöst. Ich hatte Angst durch den ganzen Stress meiner kleinen zu schaden und sie zu verlieren. Nur diesmal war mein Freund nicht mehr so Verständnisvoll. Er war schroff und behauptete immer ich würde gerne leiden und hätte Spaß daran mir eine Fehlgeburt einzureden. Ich fand diese Unterstellungen unmöglich. Es gibt noch ganz, ganz viele andere Dinge die ganz schrecklich waren, nur würde es wahrscheinlich den Rahmen sprengen. Er ist so wechselhaft mal liebevoll, mal wirklich ekelig. Ich weiß natürlich auch das ich nicht einfach bin und auch noch viel an mir arbeiten muss, aber ich gebe wirklich alles für diese kleine Familie und fühle mich dennoch immer ungenügend und so alleine. 😢 Und jede Woche, wenn ich gerade immer wieder neuen Mut fasse kommt was neues. Gestern machte mich ein guter Bekannter von mir aufmerksam darauf das er bei Lovoo ( Dating App) immer noch sein Profil hat und dort oft online ist. Wir hatten uns über diese Platform kennen gelernt und er sagte mir schon letztes Jahr das er sie gelöscht hätte. Und schon wieder liege ich die ganze Nacht wach und weine mich in den Schlaf. Kann denn mein Gefühl so falsch sein das das alles nicht richtig ist? Ich weiß ich muss ihn darauf ansprechen und das Gespräch suchen, aber in allen anderen Dingen schafft er es auch immer den Spieß umzudrehen und irgendwie bin dann immer ich zum Schluss die die falsch ist 😔 Obwohl ich ihn unglaublich liebe habe ich durch so viele Dinge seit der Schwangerschaft schon öfter über Trennung nachgedacht, nur dieser Gedanke lässt mich verzweifeln, aber der Schmerz das er mich so behandelt auch. Wisst ihr ich hab mich die letzten Jahre immer nur um meine Eltern gekümmert und außer wenige bekannte bin ich ganz alleine. Ich hab mir diese Familie sooooo gewünscht und ich muss doch stark für mein Baby sein..... Nur fehlt mir die Kraft und vor allem irgendwie Hoffnung........,😢 Ich danke jeden von euch von Herzen der sich Zeit nimmt und das liest. 
Viele Liebe Grüße Jenny 

Zuerst setzt du dich an einem Tisch mit dem Bekannten der dir das mit Lovoo gesteckt hat, u deinem Mann.

Gefällt mir
20. Juli um 11:36
In Antwort auf beautifulmind89

Ich bin aktuell in der 32Ssw und kann dich gut verstehen.

Du hast einen Fehler gemacht und mit einem Mann ein Kind bekommen, den du gar nicht kennst.

Das war mehr als blöd aber Fehler passieren, man muss sie sich nur eingestehen und handeln.

Wenn du dich nicht geborgen fühlst, er dich belügt, fremdflirtet (und vielleicht sogar fremdgeht), dann ziehe die Reißleine.

Dein Baby merkt genau wie es dir geht. Ständiger Stress ist einfach nicht gut.

Und du möchtest deiner Tochter auch nicht beibringen, dass man sich so behandeln lässt, oder ?

Auch alleine kann man eine tolle Mutter sein und in manchen Fällen, ist es sogar die Pflicht der Eltern, sich lieber zu trennen, als ein Kind im Chaos gemeinsam großzuziehen.

Ich finde es toll, dass du die Sache mit den Drogen bewältigt hast.
Aber bitte such dir professionelle Hilfe, damit du da nicht wieder rein rutschst und die dir auch Helfen mit der jetzigen Situation umzugehen.


Alles Gute für dich und deine kleine Maus!

Vielen Dank für die schnelle Antwort, ja ich habe natürlich auch schon viel darüber nachgedacht das es ein Fehler war so verfrüht mit ihm ein Kind zu bekommen. Das war sicher naiv, aber rückgängig würde ich mein kleines Baby in mir natürlich auch nicht mehr machen wollen. Rückfällig werde ich auf keinen Fall, da bin ich sehr konsequent und mir meiner Verantwortung sehr bewusst. Aber Hilfe werde ich mit wirklich suchen müssen. Denn diese Traurigkeit über diese ganze Gesamtsituation überwältigt mich einfach und dadurch wieder das schlechte Gewissen dem Baby gegenüber. Es fühlt sich alles so unrealistisch an und mein Baby hat doch ein Recht auf einen guten Start ins Leben. 
Liebe Grüße 

2 LikesGefällt mir
20. Juli um 11:37
In Antwort auf kenny

Vielen Dank für die schnelle Antwort, ja ich habe natürlich auch schon viel darüber nachgedacht das es ein Fehler war so verfrüht mit ihm ein Kind zu bekommen. Das war sicher naiv, aber rückgängig würde ich mein kleines Baby in mir natürlich auch nicht mehr machen wollen. Rückfällig werde ich auf keinen Fall, da bin ich sehr konsequent und mir meiner Verantwortung sehr bewusst. Aber Hilfe werde ich mit wirklich suchen müssen. Denn diese Traurigkeit über diese ganze Gesamtsituation überwältigt mich einfach und dadurch wieder das schlechte Gewissen dem Baby gegenüber. Es fühlt sich alles so unrealistisch an und mein Baby hat doch ein Recht auf einen guten Start ins Leben. 
Liebe Grüße 

Und alles Gute auch für dich und dein Kleines 

Gefällt mir
20. Juli um 11:48

Du hast eine schwere Zeit hinter dir und es ist verständlich dass man da alles schwarz sieht. Dein Mann möchte einfach nicht dass du gleich das schlimmste heraufbeschwörst und von einer Fehlgeburt sprichst. Natürlich kann das passieren aber versuch stark zu bleiben und positiv zu denken, sowohl für dich als auch für dein Baby.
Er sollte dich schon unterstüzen und stärken und wenn er ein Teil dieser Familie sein möchte soll er sich auch darum bemühen.

Und das mit dem Lovoo Account solltest du auf jeden Fall ansprechen. Ich selbst war vor paar Tagen in einer ähnlichen Situation. Er selbst hat es zum Glück eingesehen und sich
schlecht gefühlt und gemerkt dass das garnicht geht, daraufhin hat er auch direkt sein Account gelöscht. Allerdings seid ihr ein festes Paar und erwartet ein Kind daher würde ich ihm auf jedenfall die Hölle heiß machen! Sollte er nicht ehrlich zu dir sein dann würde ich die Beziehung aufjedenfall überdenken und das Kind besser alleine Aufziehen.

Gefällt mir
20. Juli um 11:49
In Antwort auf 12zeichen

Zuerst setzt du dich an einem Tisch mit dem Bekannten der dir das mit Lovoo gesteckt hat, u deinem Mann.

Danke für deine Antwort. 
Ich weiß das ich das unbedingt machen muss, ich hab nur solche Angst davor. Der Bekannte hat mir Screenshots geschickt von mehreren Abenden mit seinem online Status. Es war das gleiche Profil mit dem er mich kennen gelernt hatte. Mit ganz vielen Bildern, das er alleine Lebt und Interesse an Chats hat. Ich weiß wirklich nicht ob ich da übertreibe oder sowas heutzutage vielleicht sogar auch ein Stück weit normal ist. Nur ich erinnere mich da natürlich auch an meine eigene Zeit auf dieser App und da ging es ja wirklich nur um Flirts und eher weniger um normale Gespräche. Ich muss mir irgendwie erst sicher darüber sein ob ich wirklich ein Recht habe verletzt zu sein bevor ich ihn zur Rede stelle oder ob es zu Kleinkariert wäre. 

Gefällt mir
20. Juli um 11:51

Komm erst mal wieder runter von deinem Negativ Tripp, denn das ist extrem kontraproduktiv.
Als erstes sachlich mit deinem Partner über all deine Probleme und anliegen sprechen. Falls dies nicht fruchtet, bleibt dir nur die Trennung.

1 LikesGefällt mir
20. Juli um 11:57
In Antwort auf coconut94

Du hast eine schwere Zeit hinter dir und es ist verständlich dass man da alles schwarz sieht. Dein Mann möchte einfach nicht dass du gleich das schlimmste heraufbeschwörst und von einer Fehlgeburt sprichst. Natürlich kann das passieren aber versuch stark zu bleiben und positiv zu denken, sowohl für dich als auch für dein Baby.
Er sollte dich schon unterstüzen und stärken und wenn er ein Teil dieser Familie sein möchte soll er sich auch darum bemühen.

Und das mit dem Lovoo Account solltest du auf jeden Fall ansprechen. Ich selbst war vor paar Tagen in einer ähnlichen Situation. Er selbst hat es zum Glück eingesehen und sich
schlecht gefühlt und gemerkt dass das garnicht geht, daraufhin hat er auch direkt sein Account gelöscht. Allerdings seid ihr ein festes Paar und erwartet ein Kind daher würde ich ihm auf jedenfall die Hölle heiß machen! Sollte er nicht ehrlich zu dir sein dann würde ich die Beziehung aufjedenfall überdenken und das Kind besser alleine Aufziehen.

Ja, das was du über meine Ängste mit der Fehlgeburt sagst kann ich nachvollziehen. Wahrscheinlich habe ich dadurch auch viele Ängste in ihm ausgelöst mit denen er selbst nicht umgehen konnte. 
Danke für diesen Perspektivenwechsel. Sowas hilft mir wirklich sehr.
Ganz liebe Grüße 

1 LikesGefällt mir
20. Juli um 12:03

Also, du bist schwanger und anscheinend auch ein bisschen gaga durch die ganzen Hormone. Man muss nicht immer alles schwarz sehen. Er wird dir wahrscheinlich mal den Spiegel vorgehalten haben und du zickst immer noch rum.

Ich würde dir vorschlagen, du beruhigst dich jetzt mal wieder und kümmerst dich um das Wesentliche. Dazu gehört ein sachliches Gespräch mit dieser Lovo Dating Seite. Er soll sich doch bitte zusammen reissen und sich abmelden. Und du musst ebenfalls aufhören, so negativ zu denken. Du bist nur schwanger und sonst nichts. Also bilde dir nicht jedes schlimme Szenario ein. Ist doch alles gut. 

Du findest sowieso keinen Job schwanger und mit Baby. Also warum nicht genießen und drei Jahre Elternzeit nehmen. Danach kannst du dein ganzes Leben lang arbeiten.

Genießt deine Schwangerschaft und lernt euch besser kennen. 

1 LikesGefällt mir
20. Juli um 12:04
In Antwort auf onkletom

Komm erst mal wieder runter von deinem Negativ Tripp, denn das ist extrem kontraproduktiv.
Als erstes sachlich mit deinem Partner über all deine Probleme und anliegen sprechen. Falls dies nicht fruchtet, bleibt dir nur die Trennung.

Ich sehe alles wirklich  ganz schön negativ gerade, da hast du recht. Ich werde versuchen sachlicher damit umzugehen. Erst mal hören wie er reagiert. Dankeschön 

1 LikesGefällt mir
20. Juli um 12:47
In Antwort auf joie_18825562

Also, du bist schwanger und anscheinend auch ein bisschen gaga durch die ganzen Hormone. Man muss nicht immer alles schwarz sehen. Er wird dir wahrscheinlich mal den Spiegel vorgehalten haben und du zickst immer noch rum.

Ich würde dir vorschlagen, du beruhigst dich jetzt mal wieder und kümmerst dich um das Wesentliche. Dazu gehört ein sachliches Gespräch mit dieser Lovo Dating Seite. Er soll sich doch bitte zusammen reissen und sich abmelden. Und du musst ebenfalls aufhören, so negativ zu denken. Du bist nur schwanger und sonst nichts. Also bilde dir nicht jedes schlimme Szenario ein. Ist doch alles gut. 

Du findest sowieso keinen Job schwanger und mit Baby. Also warum nicht genießen und drei Jahre Elternzeit nehmen. Danach kannst du dein ganzes Leben lang arbeiten.

Genießt deine Schwangerschaft und lernt euch besser kennen. 

Ein bisschen Gaga fühle ich mich tatsächlich seit ich schwanger bin. Das ist wahr und die Sache mit der Hoffnungslosigkeit ist mir jetzt schon wieder peinlich. Das war so aus meinem Schlafmangel, der Überforderung und den Emotionen raus gesagt. Natürlich ist es nicht hoffnungslos. Den egal was passiert da kommt ein neues Leben auf die Welt und das ist ganz wundervoll. Ich weiß natürlich auch das der Part der Männer in so einer Schwangerschaft auch alles andere als leicht ist und mit den Ängsten hatte er wahrscheinlich wirklich ( auf eine etwas unsensible Weise) ja recht. Es war auch nur in den ersten 12 Wochen so stark, wo mein Dad parallel diese Schlaganfälle hatte. Da hat dich irgendwie emotional alles in mir vermischt. 
liebe Grüße 

1 LikesGefällt mir
20. Juli um 13:29

Nimm deinen Dad nicht als vorwand. Schaue in die Zukunft. So wie du das schilderst, sind 2-3 Monate, negativ eingestellt, schon belastend. Werde mal ein wenig fröhlicher und hör bitte auf zu weinen!!! Das bringt NIX.

Gefällt mir
20. Juli um 15:16

Schwanger sein ist eine Ausnahmesituation, deshalb rate ich dir dringend, eine psychosoziale Hilfe anzunehmen und mit deinem Partner Klartext zu reden!

Du klingst auch nach einem stehaufmännchen! Entzug ist nix für schwache Nerven! Lass dich nicht unterkriegen, dein Kind braucht dich. 

Verzeih dir mal durch die Bank deine Fehler, und fang ab jetzt von vorne an. Ich bin das lebende Beispiel, dass es funktioniert. Meine Tochter ist 8 Jahre alt und ich bin glücklich. Du kannst es auch. 

Gefällt mir
20. Juli um 16:24

Ich habe gerade zwar verletzt aber dennoch ruhig und Sachlich mit ihm geredet, wie ihr mir geraten habt. Seine Erklärung für lovoo war das er da nur drin ist um bei den Streams mit den Leuten zu reden. Er meinte er hätte nicht geflirtet usw, aber wollte es mir nicht sagen weil er wusste das es mich verletzen würde. Er ist allerdings nicht bereit sich dort zu löschen, weil er sich dann in seiner Freiheit beschnitten fühlen würde. Im November sagte er mir ohne das ich ihn dazu aufgefordert hatte das er sich gelöscht hat. Ich fühle mich belogen. Das hat doch nichts mit vertrauen zu tun. Er hat viele Kontakte die ich ihm auch nicht abspenstig gemacht habe oder so. Nur muss man diese doch nicht auch noch auf einer Dating Platform haben oder? Er hat die Schuld ausschließlich auf meine Spießigkeit geschoben.

Gefällt mir
20. Juli um 17:15
In Antwort auf kenny

Ich habe gerade zwar verletzt aber dennoch ruhig und Sachlich mit ihm geredet, wie ihr mir geraten habt. Seine Erklärung für lovoo war das er da nur drin ist um bei den Streams mit den Leuten zu reden. Er meinte er hätte nicht geflirtet usw, aber wollte es mir nicht sagen weil er wusste das es mich verletzen würde. Er ist allerdings nicht bereit sich dort zu löschen, weil er sich dann in seiner Freiheit beschnitten fühlen würde. Im November sagte er mir ohne das ich ihn dazu aufgefordert hatte das er sich gelöscht hat. Ich fühle mich belogen. Das hat doch nichts mit vertrauen zu tun. Er hat viele Kontakte die ich ihm auch nicht abspenstig gemacht habe oder so. Nur muss man diese doch nicht auch noch auf einer Dating Platform haben oder? Er hat die Schuld ausschließlich auf meine Spießigkeit geschoben.

Ich bin auch ein kommunikativer neugieriger Mensch, der gern Leute kennenlernt. Aber warum das auf einer Datingplattform geschehen muss, verstehe ich zumindest nicht. Also, wenn du mich fragst, ich hätte an den Worten deines Freundes so meine Zweifel. 

1 LikesGefällt mir
20. Juli um 17:48

"in seiner Freiheit beschnitten". Man o man, was denkt der sich nur dabei?  Da kann ich dir nur noch den Rat geben deine Zukunft ohne diesen Mann zu Planen. Viel Glück.

Gefällt mir
20. Juli um 18:52
In Antwort auf onkletom

"in seiner Freiheit beschnitten". Man o man, was denkt der sich nur dabei?  Da kann ich dir nur noch den Rat geben deine Zukunft ohne diesen Mann zu Planen. Viel Glück.

Ich würde den gleichen Rat geben.

Tür auf, - Mann raus, - Tür zu.

Überall blockieren, dann hat sie ihre Ruh´.

Gefällt mir
20. Juli um 19:18

Naja, dann weißt du wie er in Zukunft auf deine Bedürfnisse eingehen wird und dich behandelt,  wenn dir mal was nicht passt. Selber Schuld,  ätschibätschi.

Von Vertrauen und Offenheit... keine Spur. 

Gefällt mir
20. Juli um 19:57
In Antwort auf kenny

Ich habe gerade zwar verletzt aber dennoch ruhig und Sachlich mit ihm geredet, wie ihr mir geraten habt. Seine Erklärung für lovoo war das er da nur drin ist um bei den Streams mit den Leuten zu reden. Er meinte er hätte nicht geflirtet usw, aber wollte es mir nicht sagen weil er wusste das es mich verletzen würde. Er ist allerdings nicht bereit sich dort zu löschen, weil er sich dann in seiner Freiheit beschnitten fühlen würde. Im November sagte er mir ohne das ich ihn dazu aufgefordert hatte das er sich gelöscht hat. Ich fühle mich belogen. Das hat doch nichts mit vertrauen zu tun. Er hat viele Kontakte die ich ihm auch nicht abspenstig gemacht habe oder so. Nur muss man diese doch nicht auch noch auf einer Dating Platform haben oder? Er hat die Schuld ausschließlich auf meine Spießigkeit geschoben.

Schön, das ihr sachlich reden konntet. Traurig, dass er sich in seiner Freiheit beschnitten fühlt.

Jetzt kannst Du den Spieß mal umdrehen. Hast Du deinen Account noch? Wenn nicht, richte ihn dir wieder ein! Zeig ihm mal, wie es sich anfühlt wenn die Freiheit wichtiger ist als die Beziehung.

Und was die anderen auch schon sagten: Kopf hoch und auf ins Leben! Du hast bis hier hin schon so viel geschafft! Sei stolz darauf! 

Klar, er stand dir in schweren Zeiten zur Seite. Schön. Aber er ist nicht der Mittelpunkt deines Universums! Geh raus, Triff dich mit anderen, lerne neue Leute kennen! Kümmere dich um dich und deine Tochter! Mach alles, was dich glücklich macht und euch gut tut! Geh spazieren, beobachte den Sonnenuntergang oder vielleicht Kinder auf einem Spielplatz und male dir aus wie du bald mit deiner Kleinen im Sandkasten spielst! Fang an Babykleidung zu nähen oder Stricken oder so. Oder bastel Deko fürs Kinderzimmer. Oder back Kekse.

Egal was, aber mach es! Beschäftige deine Hände und deine Gedanken! 

Warst Du schon beim Geburtsvorbereitungskurs? Vielleicht findest Du dort neue Freundinnen.

Gefällt mir
20. Juli um 22:43
In Antwort auf kenny

Ich habe gerade zwar verletzt aber dennoch ruhig und Sachlich mit ihm geredet, wie ihr mir geraten habt. Seine Erklärung für lovoo war das er da nur drin ist um bei den Streams mit den Leuten zu reden. Er meinte er hätte nicht geflirtet usw, aber wollte es mir nicht sagen weil er wusste das es mich verletzen würde. Er ist allerdings nicht bereit sich dort zu löschen, weil er sich dann in seiner Freiheit beschnitten fühlen würde. Im November sagte er mir ohne das ich ihn dazu aufgefordert hatte das er sich gelöscht hat. Ich fühle mich belogen. Das hat doch nichts mit vertrauen zu tun. Er hat viele Kontakte die ich ihm auch nicht abspenstig gemacht habe oder so. Nur muss man diese doch nicht auch noch auf einer Dating Platform haben oder? Er hat die Schuld ausschließlich auf meine Spießigkeit geschoben.

Wenn das schon so anfängt, dann heieieieiei, wie soll das erst werden, wenn das Kind da ist? Ist dann auch seine Freiheit wichtiger? Er hat dich wohl arg geblendet bzw die Situation jetzt wohl unterschätzt. Ich würde auch erstmal ohne ihn planen.

Gefällt mir
20. Juli um 22:53
In Antwort auf kenny

Hallo ihr Lieben, 
ich schreibe das erste mal in meinem Leben in so ein Forum. Eigentlich versuche ich meine Probleme eher mit mir selber auszumachen und es ist mir unangenehm darüber zu reden. Nur habe ich diesmal das Gefühl nicht mehr weiter zu wissen. Ich kann einfach nicht mehr aufhören zu weinen. Ich weiß nicht ob ich durch meine Hormone zu empfindlich reagiere und darum würde mir eure neutrale Meinung vielleicht helfen können. Mein Partner und ich ( ich 33 und er 40 Jahre) sind seit knapp einem Jahr zusammen. Nach dem wir beide jeweils viele Jahre Single waren verliebten wir uns auf den ersten Blick ineinander. 
Ziemlich schnell beschlossen wir zusammen zu ziehen und sogar ein Kind zu bekommen. Es ist für uns beide das erste Kind. Ich gebe zu ich hätte wahrscheinlich noch etwas warten können, aber habe mich da in der Schnelligkeiten sehr von ihm und den Gefühlen mitreißen lassen. Bevor ich allerdings schwanger werden konnte musste ich 3 verschiedene sehr starke Tabletten gehen Ängte und Depression absetzen. In dieser verdammt harten Zeit stand er an meiner Seite. Durch seinen Halt habe ich es in Rekord Zeit geschafft all meine Süchte los zu werden. (Gekifft hatte ich auch noch damals) Ich war wirklich stolz und bin es auch bis heute ☺️ Dann wurde ich auch sofort schwanger und wir hatten uns soooo gefreut. Nur fingen damit die Probleme erst wirklich an. Ich bin jetzt in der 23 Woche und hatte die ersten 16 Wochen nur über der Kloschüssel verbracht. Hinzu kam das mein Dad in meiner Schwangerschaft jetzt schon 3 Schlaganfälle hatte und Corona kam auch noch erschwerend hinzu. Da mein Dad mein Arbeitgeber war und nicht weiter arbeiten kann habe ich diese auch noch verloren. Ich habe sehr gelitten und das alles hat große Ängste um mein Baby in mir ausgelöst. Ich hatte Angst durch den ganzen Stress meiner kleinen zu schaden und sie zu verlieren. Nur diesmal war mein Freund nicht mehr so Verständnisvoll. Er war schroff und behauptete immer ich würde gerne leiden und hätte Spaß daran mir eine Fehlgeburt einzureden. Ich fand diese Unterstellungen unmöglich. Es gibt noch ganz, ganz viele andere Dinge die ganz schrecklich waren, nur würde es wahrscheinlich den Rahmen sprengen. Er ist so wechselhaft mal liebevoll, mal wirklich ekelig. Ich weiß natürlich auch das ich nicht einfach bin und auch noch viel an mir arbeiten muss, aber ich gebe wirklich alles für diese kleine Familie und fühle mich dennoch immer ungenügend und so alleine. 😢 Und jede Woche, wenn ich gerade immer wieder neuen Mut fasse kommt was neues. Gestern machte mich ein guter Bekannter von mir aufmerksam darauf das er bei Lovoo ( Dating App) immer noch sein Profil hat und dort oft online ist. Wir hatten uns über diese Platform kennen gelernt und er sagte mir schon letztes Jahr das er sie gelöscht hätte. Und schon wieder liege ich die ganze Nacht wach und weine mich in den Schlaf. Kann denn mein Gefühl so falsch sein das das alles nicht richtig ist? Ich weiß ich muss ihn darauf ansprechen und das Gespräch suchen, aber in allen anderen Dingen schafft er es auch immer den Spieß umzudrehen und irgendwie bin dann immer ich zum Schluss die die falsch ist 😔 Obwohl ich ihn unglaublich liebe habe ich durch so viele Dinge seit der Schwangerschaft schon öfter über Trennung nachgedacht, nur dieser Gedanke lässt mich verzweifeln, aber der Schmerz das er mich so behandelt auch. Wisst ihr ich hab mich die letzten Jahre immer nur um meine Eltern gekümmert und außer wenige bekannte bin ich ganz alleine. Ich hab mir diese Familie sooooo gewünscht und ich muss doch stark für mein Baby sein..... Nur fehlt mir die Kraft und vor allem irgendwie Hoffnung........,😢 Ich danke jeden von euch von Herzen der sich Zeit nimmt und das liest. 
Viele Liebe Grüße Jenny 

Mich macht etwas stutzig, dass dieser Bekannte so gezielt das Konto Deines Freundes stalkt und screenshotet. Da gehört eine Klärung her und generell ein Gespräch, was sich alles ändern muss. Mit dem nötigen Verständnis auch für den Partner.

Gefällt mir
21. Juli um 13:48
In Antwort auf kenny

Ich habe gerade zwar verletzt aber dennoch ruhig und Sachlich mit ihm geredet, wie ihr mir geraten habt. Seine Erklärung für lovoo war das er da nur drin ist um bei den Streams mit den Leuten zu reden. Er meinte er hätte nicht geflirtet usw, aber wollte es mir nicht sagen weil er wusste das es mich verletzen würde. Er ist allerdings nicht bereit sich dort zu löschen, weil er sich dann in seiner Freiheit beschnitten fühlen würde. Im November sagte er mir ohne das ich ihn dazu aufgefordert hatte das er sich gelöscht hat. Ich fühle mich belogen. Das hat doch nichts mit vertrauen zu tun. Er hat viele Kontakte die ich ihm auch nicht abspenstig gemacht habe oder so. Nur muss man diese doch nicht auch noch auf einer Dating Platform haben oder? Er hat die Schuld ausschließlich auf meine Spießigkeit geschoben.

Jetzt musst du wissen, kommst du damit klar dass er sein Lovoo Account nicht löschen mag oder nicht? Für mich wäre immer die Angst da, dass da noch was passieren könnte. Er fühlt sich in seiner Freiheit beschnitten? Es geht nicht um eine belanglose Sache meiner Meinung nach. Dir steht auch die Freiheit zu dich anderweitig umzusehen, dann dürfte er sich auch nicht beklagen da du dich dann auch eingegrenzt fühlen würdest. 

Gefällt mir