Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin schrecklich und möchte mich ändern ! -bin ich auf dem weg der besserung ????

Ich bin schrecklich und möchte mich ändern ! -bin ich auf dem weg der besserung ????

28. Januar 2002 um 16:17

Hallo zusammen.
Ich habe in den letzten 3 Wochen eine schwere Zeit durchgemacht. Ich hatte panische Angst das meine Beziehung kaputt geht- der Grund dafür war, das sich alles so sehr verändert hat. Ich hatte so wahnsinnige Ansprüche, die ich für „völlig normal“ hielt, das ich das wesentliche aus den Augen verlor.

- Früher konnten wir nicht genug voneinander bekommen, heute, nach über einem Jahr ist alles ruhiger geworden, man schmust nicht mehr oft und sitzt auch nicht immer Händchenhaltend voreinander. Ich wollte immer das alles so bleibt wie am Anfang und sagte Ihm immer nur „ich will das du das änderst, ich will mehr zärtlichkeit ....ich will....ich will .... ich will..... !

Ich habe gemerkt das mir die Bestätigung fehlt und fühlte mich nicht mehr sexy, begehrenswert und geliebt genug. Das schlimme ist aber - er liebt mich ! Ich habe mich in meine Angst so sehr hineingesteigert das ich teilweise so verzweifelt war und nur noch geheult habe. Es sind mir nicht zu wenig Zärtlichkeiten, die ich von Ihm bekomme, es ist alles nur weniger geworden. Anstatt auch auf seine Bedürfnisse einzugehen war ich NUR egoistisch ! Ich dachte nur an mich !! ICH wollte Sex, obwohl er müde war- und dann war ich beleidigt wenn er „nein“ sagte. Ich wollte kuscheln und war so aufdringlich das er mir sagte „es ist mir zu viel, du erdrückst mich !“ Anstatt dankbar für seine Ehrlichkeit zu sein war ich am Boden zerstört.

Jedenfalls war diese Woche die Hölle, und ich schäme mich dafür, er war fertig von der vielen arbeit, weil sein Kollege Urlaub hat, und Abends kam er zu mir und ich habe Ihn mit meinen Problemen bombadiert. Ich wollte das er mich versteht- aber ich verstand selbst nicht was los war !!! Wir hatte das erste mal 7 Tage keinen Sex, und ich dachte jetzt ist alles aus. Im nach hinein sehe ich alles anders.
Das schlimme ist ich war so voll Angst das ich dieses Thema nicht verdrängen konnte. Ich habe , obwohl ich das nicht wollte, immer und immer wieder damit angefangen. Irgendwann sagte er "Baby es reicht jetzt, bitte, ich kanns nicht mehr hören!" und ich war total am Ende.

Letzte Woche saß ich dann in der Arbeit und dachte mir "was ist eigentlich los ?"
Ich rief meine Freundin an und sprach sehr lange mit Ihr. Und während des Gespräches sah ich erst wie schrecklich ich eigentlich bin...wie sehr ich Ihn überlaste. Ich musste mir eingestehen das ich in seinem Fall auch keine Lust gehabt hätte mit mir zu schlafen, ich auch lieber gelesen hätte als mir zum hundertsiebenundsechzigstenmal den selben Stuss anzuhören. Er tat mir so leid und ich hatte eine stinkwut auf mich. Ich rief meine Homöopathin an erzählte Ihr alles, Sie verschrieb mir Ignatia, Bachblüten und was leichtes für meine Nerven.
Seitdem geht es jeden Tag Bergauf. Aber mein schlechtes Gewissen wird nicht besser, ich saß gestern mit Ihm auf dem Bett und erzählte hm wie ich mich gefühlt hätte wenn er so durchgedreht hätte, wie ich es tat. Er sah mich an und sagte „endlich verstehst du mich., ich hatte Lust mit Dir zu schlafen, aber wenn man rein kommt und Du fängst an zu stänkern, dann vergeht es einem. „ ich sagte das ich es nicht verdient hätte geliebt zu werden und er nahm mich in den Arm und sagte „doch, das hast du !“

Ich möchte mich ändern, ich möchte fair sein und endlich ein liebenswerter Mensch sein.
Ich habe sogar beschlossen mich meiner Angst zu stellen und verbringe ein Wochenende ganz alleine, während mein Freund wegfährt. Ich denke das tut mir gut und ich sehe dann vielleicht das es ohne Ihn auch geht und kann dann auch besser loslassen. Ich vertraue Ihm, aber wenn ich Berichte lese wie „ich liebe ihn nicht mehr“ oder ähnliches , dann denke ich mir, so ätzend wie ich bin verstehe ich es wenn er mich verlässt und versinke in meinem schwarzen Loch! Und dann bin ich selbst schuld.
Ich gehe auch wieder ohne Ihn weg um zu lernen mich ohne Ihn zu amüsieren. Ich habe Ihm sogar die Entscheidung überlassen ob er mich sehen möchte, und er meinte nur „natürlich !“
Ich kann euch nicht sagen wie schlecht ich mich fühle !


Seit dem Wochenende schätze es wieder wenn er mich streichelt und sich herkuschelt. Es ist ein wunderschönes Gefühl wenn er von sich aus kommt. Denn er sagte ich müsse Ihm schon Freiraum lassen, denn wenn ich die ganze Zeit an Ihm pappe kann er ja gar nicht von ich aus zum kuscheln kommen.

Bin ich auf dem richtigen weg ?????
Und vielleicht habt Ihr ja noch Tipps für mich....

Lieben dank.

Mehr lesen

28. Januar 2002 um 16:52

Weiß genau wie du dich fühlst!
Hallo liebes Herbstblatt!

Ich kann dich sehr gut verstehen, da ich momentan (fast)genau in der gleichen Situation bin. Bei meinem Schatz und mir hat es drei Jahre gedauert, bis wir endlich zueinander gefunden haben. Er war damals verheiratet und wir haben immer wieder versucht den anderen zu vergessen - ohne Erfolg. Als er sich dann endlich von seiner Frau getrennt hat (nicht nur meinetwegen - die Ehe war schon lange vor meiner Zeit nicht mehr in Ordnung), konnte ich nicht so richtig glauben, dass wir jetzt endlich zusammen sein durften. Die drei Jahre waren so schrecklich, ich konnte nicht glauben, dass wir endlich glücklich zusammen sein würden. Wir leben jetzt seit Juli 2001 zusammen (mit unseren 4 Kindern) und ich schaffe es immer noch nicht, diese Ängste abzustellen! Wenn er nur sagt, dass er eine andere attraktiv findet, bekomme ich schon Panik. Immer wieder dieses Diskussionen - es kotzt ihn an und mich mittlerweile auch! Leider schaffe ich es nicht immer, nicht damit anzufangen. Warum? Ich verstehe es selbst nicht. Ich glaube zwar, dass er bereit ist, mir noch etwas Zeit zu geben weil er weiß wie sehr ich darunter gelitten habe, ihn drei Jahre zu vermissen, nicht bei ihm sein zu können. Trotzdem muss ich sehr bald aufhören, immer mehr Bestätigung von ihm zu erwarten, sonst werde ich ihn ganz sicher verlieren!
Es ist für mich nicht so einfach, da er ein sehr offener Mensch ist und sehr gerne in Gesellschaft von Frauen ist. Er ist zwar kein Adonis, aber kommt unwahrscheinlich gut bei Frauen an! Und er genießt es auch!!! Er sagt aber, dass er nur mich liebt, sonst wäre er nicht mit mir zusammen.
Ich möchte einfach lernen, stolz auf meinen Mann zu sein und stolz darauf, dass ICH mit ihm zusammen bin und nicht irgendeine andere!
Ich arbeite daran!!!

Du wirst es sicher auch schaffen!

Viel Glück und liebe Grüße
Carmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2002 um 17:13
In Antwort auf lucy_11964949

Weiß genau wie du dich fühlst!
Hallo liebes Herbstblatt!

Ich kann dich sehr gut verstehen, da ich momentan (fast)genau in der gleichen Situation bin. Bei meinem Schatz und mir hat es drei Jahre gedauert, bis wir endlich zueinander gefunden haben. Er war damals verheiratet und wir haben immer wieder versucht den anderen zu vergessen - ohne Erfolg. Als er sich dann endlich von seiner Frau getrennt hat (nicht nur meinetwegen - die Ehe war schon lange vor meiner Zeit nicht mehr in Ordnung), konnte ich nicht so richtig glauben, dass wir jetzt endlich zusammen sein durften. Die drei Jahre waren so schrecklich, ich konnte nicht glauben, dass wir endlich glücklich zusammen sein würden. Wir leben jetzt seit Juli 2001 zusammen (mit unseren 4 Kindern) und ich schaffe es immer noch nicht, diese Ängste abzustellen! Wenn er nur sagt, dass er eine andere attraktiv findet, bekomme ich schon Panik. Immer wieder dieses Diskussionen - es kotzt ihn an und mich mittlerweile auch! Leider schaffe ich es nicht immer, nicht damit anzufangen. Warum? Ich verstehe es selbst nicht. Ich glaube zwar, dass er bereit ist, mir noch etwas Zeit zu geben weil er weiß wie sehr ich darunter gelitten habe, ihn drei Jahre zu vermissen, nicht bei ihm sein zu können. Trotzdem muss ich sehr bald aufhören, immer mehr Bestätigung von ihm zu erwarten, sonst werde ich ihn ganz sicher verlieren!
Es ist für mich nicht so einfach, da er ein sehr offener Mensch ist und sehr gerne in Gesellschaft von Frauen ist. Er ist zwar kein Adonis, aber kommt unwahrscheinlich gut bei Frauen an! Und er genießt es auch!!! Er sagt aber, dass er nur mich liebt, sonst wäre er nicht mit mir zusammen.
Ich möchte einfach lernen, stolz auf meinen Mann zu sein und stolz darauf, dass ICH mit ihm zusammen bin und nicht irgendeine andere!
Ich arbeite daran!!!

Du wirst es sicher auch schaffen!

Viel Glück und liebe Grüße
Carmen

Liebe Carmen,
es tut gut nicht alleine zu sein.
Ich wünsche mir so oft dieses berühmte "leck-mich-am-arsch-gefühl" aber ich habe es nicht.
Ich möchte so gerne mal abschalten und nicht mehr weiter darüber nachdenken.

Manchmal macht es mir gar nichts aus wenn er von einer aus der Arbeit erzählt und das nächste mal könnte ich Ihn am liebsten , vor lauter Panik Ihn zu verlieren, in meiner Wohnung einschließen.

Viele meinen auch ich würde Ihm nicht vertrauen- ganz im gegenteil, ich vertraue Ihm tausendprozentig und gerade weil er der erste ist dem ich vertraue und dem ich mich ganz geöffnet habe, habe ich angst Ihn zu verlieren.
Ich weis nicht wie ich jemals wieder eine Beziehung führen soll wenn ich dieses mal wieder verletzt werde. Jetzt wo ich endlich vertrauen kann !

Leider sagen auch viele, es läge am alter, und beim nächsten würde bestimmt alles anders und lockerer werden. Es liegt bei mir nicht am alter.
Ich habe mit Männern nur schlechte Erfahrungen gemacht. Ich hörte immer nur
"Ins Bett würde ich mit Dir schon gerne gehen- aber mehr ? - NEIN!" Mein erster Freund hat mir Seelisch wie körperlich sehr, sehr weh getan, der zweite Mann den ichsehr gemocht hatte verließ mich nach 2 Monaten weil ich nicht mit Ihm ins Bett gegangen bin, obwohl er von meinem Erlebniß wußte ! Und nun ? Nach so viel enttäuschung kam er, und er wollte alles andere als nur mit mir ins Bett. Und jezt ? jetzt denke ich ich bin nicht sexa genug für Ihn.
Wenn wir streiten und ich dannach kuscheln möchte, oder auch mal mehr, sagt er das Ihm sowas zu nahe geht , er könne jetzt nicht mit mir schlafen. Ich fasse das oft falsch auf, weil ich zu blind vor egoismus bin, um zu sehen das ich einen wunderbaren, sensiblen, gefühlvollen Menschen gefuinden habe der mich liebt.

Ich würde so gerne einfach nur abschalten und genießen, ohne angst, ohne sorgen, ohne nachdenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2002 um 10:09
In Antwort auf Herbstblatt

Liebe Carmen,
es tut gut nicht alleine zu sein.
Ich wünsche mir so oft dieses berühmte "leck-mich-am-arsch-gefühl" aber ich habe es nicht.
Ich möchte so gerne mal abschalten und nicht mehr weiter darüber nachdenken.

Manchmal macht es mir gar nichts aus wenn er von einer aus der Arbeit erzählt und das nächste mal könnte ich Ihn am liebsten , vor lauter Panik Ihn zu verlieren, in meiner Wohnung einschließen.

Viele meinen auch ich würde Ihm nicht vertrauen- ganz im gegenteil, ich vertraue Ihm tausendprozentig und gerade weil er der erste ist dem ich vertraue und dem ich mich ganz geöffnet habe, habe ich angst Ihn zu verlieren.
Ich weis nicht wie ich jemals wieder eine Beziehung führen soll wenn ich dieses mal wieder verletzt werde. Jetzt wo ich endlich vertrauen kann !

Leider sagen auch viele, es läge am alter, und beim nächsten würde bestimmt alles anders und lockerer werden. Es liegt bei mir nicht am alter.
Ich habe mit Männern nur schlechte Erfahrungen gemacht. Ich hörte immer nur
"Ins Bett würde ich mit Dir schon gerne gehen- aber mehr ? - NEIN!" Mein erster Freund hat mir Seelisch wie körperlich sehr, sehr weh getan, der zweite Mann den ichsehr gemocht hatte verließ mich nach 2 Monaten weil ich nicht mit Ihm ins Bett gegangen bin, obwohl er von meinem Erlebniß wußte ! Und nun ? Nach so viel enttäuschung kam er, und er wollte alles andere als nur mit mir ins Bett. Und jezt ? jetzt denke ich ich bin nicht sexa genug für Ihn.
Wenn wir streiten und ich dannach kuscheln möchte, oder auch mal mehr, sagt er das Ihm sowas zu nahe geht , er könne jetzt nicht mit mir schlafen. Ich fasse das oft falsch auf, weil ich zu blind vor egoismus bin, um zu sehen das ich einen wunderbaren, sensiblen, gefühlvollen Menschen gefuinden habe der mich liebt.

Ich würde so gerne einfach nur abschalten und genießen, ohne angst, ohne sorgen, ohne nachdenken.

Vielleicht müssen wir einfach lernen...
uns nicht ständig in Frage zu stellen! Nicht zu denken, dass wir nicht gut genug sind.

Ich habe genau wie du festgestellt, dass es viel mehr bring, ihm auch mal die Gelegenheit zu geben, auf MICH zu zukommen. Wenn er mich nur in den Arm nimmt, weil ich ihm gerade Vorwürfe gemacht habe, dann macht mich das doch auch nicht so richtig glücklich, oder? Das schönste daran ist, dass er gar nicht so lange auf sich warten lässt, und das auch ohne Drängen meinerseits, ohne lästige Diskussionen. Ich denke, dass wir einfach lernen müssen, dass ein Mann, der ständig unter Druck steht (weil wir den Druck machen), sich noch mehr zurückzieht, weil er glaubt, dass er es sowieso nicht richtig macht.
Wir haben jetzt einen Kompromiss gefunden und werden beide VERSUCHEN den anderen nicht mehr zu provozieren. Er wird nicht mehr so von anderen Frauen schwärmen (weil er es so süß findet wenn ich eifersüchtig bin - natürlich nicht mehr süß, wenn ich mich ärgere und gefrustet bin)und ich werde versuchen, ich nicht ständig zu bedrängen oder immer mehr Liebesbeweise zu erwarten. Ich weiß mittlerweile, dass er mich nur aus Spaß provoziert hat, er wollte mich sicher nicht verletzen. Jetzt wo er weiß, dass er mich doch sehr oft damit verletzt hat, tut es ihm leid - er war sich dessen nicht so bewusst, weil ich es anfangs nicht zeigen wollte. Jetzt weiß er, dass ich ab und zu Bestätigung brauche, dann kann ich auch wieder über seine Späßchen lachen!
Du solltest einfach versuchen, deine Ängste abzulegen (leicht gesagt, was?), aber das geht nur, wenn er dir ein gewisses Maß an Sicherheit gibt. Du musst dich geliebt fühlen und vor allem, musst du dich selbst lieben! Liegt da nicht unser Problem????

Bis bald und alles Gute!
Carmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2002 um 10:29

Hallo Herbstblatt!!!
Ich bin auch in einer ähnlichen Situation. Ich bin jetzt seit einem Jahr mit meinem Schatz zusammen. Bei uns, bzw. bei ihm sind die Zährtlichkeiten und der Sex weniger geworden. Wenn er einmal nicht Lust hat mit mir zu schlafen denke ich schon das er mich nicht mehr liebt. Ich bin ein Mensch der sehr negativ denkt (daher mein pseudonym). Ich denke immer wenn er mich einmal nicht sehen will und Zeit für sich haben will, dass er mich nicht mehr will. Ich mache dan immer eine Szene sodass wir am Schluss immer streiten und ich heuele!!! Ich weiss nicht wie ich es ändern soll. Ich habe Angst das er mich verlässt oder ähnliches. Ich will aber kann nicht loslassen. Wir sehen uns jeden Tag (wir arbeiten zusammen) und doch geht es mir ziemlich dreckig wenn er mal einen Tag für sich haben will. Ist das noch normal?!? Ich muss sagen das ich auch auf seine Wünsche eingehe. Doch die Gedanken einen Tag ohne ihn zu verbringen machen mich krank!!! Was kann ich dagegen tun? Ich weiss nur wenn ich so weiter mache verliere ich vielleicht noch. Und das ist das letzte was ich will!!!! Ich verlange auch immer wieder von ihm das er mir einen Liebesbeweis geben soll. Obwohl er mir jeden Tag an dem wir zusammensind beweist das er micht liebt!!
Was kann ich tun?

Weisst du was ich machen kann oder soll???

Ich kann einfach nicht loslassen.

Bitte hilf mir. Ich verzweifle.

LG negativ

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2002 um 14:41
In Antwort auf elin_12681701

Hallo Herbstblatt!!!
Ich bin auch in einer ähnlichen Situation. Ich bin jetzt seit einem Jahr mit meinem Schatz zusammen. Bei uns, bzw. bei ihm sind die Zährtlichkeiten und der Sex weniger geworden. Wenn er einmal nicht Lust hat mit mir zu schlafen denke ich schon das er mich nicht mehr liebt. Ich bin ein Mensch der sehr negativ denkt (daher mein pseudonym). Ich denke immer wenn er mich einmal nicht sehen will und Zeit für sich haben will, dass er mich nicht mehr will. Ich mache dan immer eine Szene sodass wir am Schluss immer streiten und ich heuele!!! Ich weiss nicht wie ich es ändern soll. Ich habe Angst das er mich verlässt oder ähnliches. Ich will aber kann nicht loslassen. Wir sehen uns jeden Tag (wir arbeiten zusammen) und doch geht es mir ziemlich dreckig wenn er mal einen Tag für sich haben will. Ist das noch normal?!? Ich muss sagen das ich auch auf seine Wünsche eingehe. Doch die Gedanken einen Tag ohne ihn zu verbringen machen mich krank!!! Was kann ich dagegen tun? Ich weiss nur wenn ich so weiter mache verliere ich vielleicht noch. Und das ist das letzte was ich will!!!! Ich verlange auch immer wieder von ihm das er mir einen Liebesbeweis geben soll. Obwohl er mir jeden Tag an dem wir zusammensind beweist das er micht liebt!!
Was kann ich tun?

Weisst du was ich machen kann oder soll???

Ich kann einfach nicht loslassen.

Bitte hilf mir. Ich verzweifle.

LG negativ

Liebe negativ....
Ich kann es sehr gut nachvollziehen, wenn man anfangs mit liebe und Zärtlichkeit überschüttet wird und plötzlich so viel weniger bekommt. Da ich auch sehr negativ denke verfalle ich auch sehr oft in dieses schwarze „er liebt mich nicht „- Loch !

Wir sehen uns auch jeden Tag und ich habe auch immer angst das er einmal sagt „ich komme heute nicht „ aber ich weis, das wenn er nicht kommen möchte, er auch nicht kommt !
So ist es übrigens bei Männern immer . Sie verstehen nicht wieso wir uns den Kopf über solche Dinge zerbrechen. Wenn Sie uns nicht lieben würden währen Sie ja schließlich nicht mit uns zusammen- so denken Sie. Ich denke Du bist auf dem richtigen weg, du siehst wenigstens schon einmal ein das emotional viel zu sehr von Ihm abhängig bist.
Mach es so wie ich, mir geht es von Tag zu Tag besser, ich habe aufgehört Ihm SMS ´s zu schreiben, ich bekam oft keine Antwort, da er in der Arbeit oft keine Zeit hat zu schreiben und immer wenn nichts zurück kam habe ich mich verrückt gemacht. Mittlerweile schreibe ich Ihm nur noch wirklich wichtiges. Ich stelle mich meiner Angst und bleibe dieses besagte Wochenende zuhause. Du fühlst Dich besser wenn DU den Zeitpunkt bestimmst an dem Ihr Euch nicht seht, dann denkst du Dir nicht „ Oh Gott, irgendwas ist nicht in Ordnung“ wenn ER sagen würde er kommt nicht. Wenn wir uns auf die nerven gehen frage ich Ihn öfter ob er alleine sein möchte. Akzeptiere es wenn er ja sagt und freue mich wenn er mich bei sich haben will.
Ich denke das es an unserem Selbstbewusstsein liegt, wenn Du es einmal geschafft hast ohne Ihn zu schlafen, ohne das Du ihn angerufen hast oder die ganze Nacht nur geflennt hast , dann tust du sehr viel für Dein Selbstwertgefühl, denn dann weist Du das DU es geschafft hast, Du bist stärker und hast weniger Angst einmal ohne Ihn zu sein, denn Du weist das es ohne Ihn auch geht.

Das Beziehungen wie unsere zum scheitern verurteilt sind, wen wir nichts daran ändern, ist , denke ich mal, Glasklar. Wir müssen etwas ändern und ich denke ich bin auf dem richtigen Weg, denn es nervt, wir belasten unsere Männer sehr damit und Männer lieben nun mal Frauen die Selbstsicher, stabil und selbstständig sind. Und wenn wir Ihnen wegen allem eine Szene machen, nur weil Sie nicht tun was wir wollen, machen wir keines wegs den Eindruck einer selbstsicheren Frau die weis was Sie will.

Denk mal darüber nach, bist Du wirklich egoistisch ?
Denkst Du nur an Dich ?
Sagst Du Ihm, das Du unglücklich bist, weil er Dir zu wenig Zärtlichkeit und Sex bietet ?
Warum das alles ?
Weil wir nur an uns denken.
Das er keinen Sex will weil er müde ist von der arbeit sehen wir nicht.
Das er nicht kuscheln will weil Wir so ekelig sind, sehen wir auch nicht.
Versetz Dich mal in SEINE Position.
Wir halsen Ihnen die Schuld für unser „unglücklich sein „ auf.
Aber glaube mir, ändern kannst nur Du was.
Ich fühle mich von Tag zu Tag besser und er kommt immer öfter VON SICH AUS zu mir, um nur zu kuscheln.
Und in der einen Woche , in der er mich absolut links liegen lies, weil er nicht mehr konnte , habe ich gemerkt wie schön ein Kuss auf die Wange ist, wie schön es ist wenn er sich Morgens dicht an Dich kuschelt......

Denk mal darüber nach.
Und überdenk deine Ansprüche !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2002 um 14:59
In Antwort auf Herbstblatt

Liebe negativ....
Ich kann es sehr gut nachvollziehen, wenn man anfangs mit liebe und Zärtlichkeit überschüttet wird und plötzlich so viel weniger bekommt. Da ich auch sehr negativ denke verfalle ich auch sehr oft in dieses schwarze „er liebt mich nicht „- Loch !

Wir sehen uns auch jeden Tag und ich habe auch immer angst das er einmal sagt „ich komme heute nicht „ aber ich weis, das wenn er nicht kommen möchte, er auch nicht kommt !
So ist es übrigens bei Männern immer . Sie verstehen nicht wieso wir uns den Kopf über solche Dinge zerbrechen. Wenn Sie uns nicht lieben würden währen Sie ja schließlich nicht mit uns zusammen- so denken Sie. Ich denke Du bist auf dem richtigen weg, du siehst wenigstens schon einmal ein das emotional viel zu sehr von Ihm abhängig bist.
Mach es so wie ich, mir geht es von Tag zu Tag besser, ich habe aufgehört Ihm SMS ´s zu schreiben, ich bekam oft keine Antwort, da er in der Arbeit oft keine Zeit hat zu schreiben und immer wenn nichts zurück kam habe ich mich verrückt gemacht. Mittlerweile schreibe ich Ihm nur noch wirklich wichtiges. Ich stelle mich meiner Angst und bleibe dieses besagte Wochenende zuhause. Du fühlst Dich besser wenn DU den Zeitpunkt bestimmst an dem Ihr Euch nicht seht, dann denkst du Dir nicht „ Oh Gott, irgendwas ist nicht in Ordnung“ wenn ER sagen würde er kommt nicht. Wenn wir uns auf die nerven gehen frage ich Ihn öfter ob er alleine sein möchte. Akzeptiere es wenn er ja sagt und freue mich wenn er mich bei sich haben will.
Ich denke das es an unserem Selbstbewusstsein liegt, wenn Du es einmal geschafft hast ohne Ihn zu schlafen, ohne das Du ihn angerufen hast oder die ganze Nacht nur geflennt hast , dann tust du sehr viel für Dein Selbstwertgefühl, denn dann weist Du das DU es geschafft hast, Du bist stärker und hast weniger Angst einmal ohne Ihn zu sein, denn Du weist das es ohne Ihn auch geht.

Das Beziehungen wie unsere zum scheitern verurteilt sind, wen wir nichts daran ändern, ist , denke ich mal, Glasklar. Wir müssen etwas ändern und ich denke ich bin auf dem richtigen Weg, denn es nervt, wir belasten unsere Männer sehr damit und Männer lieben nun mal Frauen die Selbstsicher, stabil und selbstständig sind. Und wenn wir Ihnen wegen allem eine Szene machen, nur weil Sie nicht tun was wir wollen, machen wir keines wegs den Eindruck einer selbstsicheren Frau die weis was Sie will.

Denk mal darüber nach, bist Du wirklich egoistisch ?
Denkst Du nur an Dich ?
Sagst Du Ihm, das Du unglücklich bist, weil er Dir zu wenig Zärtlichkeit und Sex bietet ?
Warum das alles ?
Weil wir nur an uns denken.
Das er keinen Sex will weil er müde ist von der arbeit sehen wir nicht.
Das er nicht kuscheln will weil Wir so ekelig sind, sehen wir auch nicht.
Versetz Dich mal in SEINE Position.
Wir halsen Ihnen die Schuld für unser „unglücklich sein „ auf.
Aber glaube mir, ändern kannst nur Du was.
Ich fühle mich von Tag zu Tag besser und er kommt immer öfter VON SICH AUS zu mir, um nur zu kuscheln.
Und in der einen Woche , in der er mich absolut links liegen lies, weil er nicht mehr konnte , habe ich gemerkt wie schön ein Kuss auf die Wange ist, wie schön es ist wenn er sich Morgens dicht an Dich kuschelt......

Denk mal darüber nach.
Und überdenk deine Ansprüche !

Danke Herbstblatt!!!
Ich werde deinen Rat befolgen und hoffe genügend Kraft und Selbstbewustsein zu haben.

Ich wünsche dir alles gute und hoffe das du (wir) es schaffen und uns ändern können!!!

Kannst mir ja berichten wenn du magst!

honey7@gofeminin.de

LG negativ

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2002 um 9:23

Hallo liebe Temptress,
vielleicht hast Du ja noch ein paar Tips für mich ? DU hast mir bis jetzt immer sehr geholfen, und mir ging es aufgrund Deiner lieben Worte immer sehr viel besser. Aber diesmal möchte ich nicht aufgebaut werden, ich möchte mich ändern, ich sehe es als neue herausvorderung.

Ich will emotional nicht mehr so abhängig sein aber wie stell ich das am besten an ?

Ich habe angst davor alleine zu sein...angst ist falsch ausgedrückt, aber es graut mir davor.
Ich werde diesen Samstag und das übernächste Wochenende alleine verbringen. Er ist Skifahren.
Denkst Du es bringt was mich einfach ins kalte Wasser zu schmeisse ?

Und noch was Temptress, wieso wird meine Angst er könnte mir Fremdgehen immer größer ?
E9inerseits weis ich genau er würde es nicht tun, andererseits denke ich : wir sind nun schon über ein Jahr zusammen, es hat sich so viel geändert , bin ich noch so interressant wie Anfangs ? Noch genauso Sexy? und begehrenswert ? Oder suchen Männer ab ner bestimmten Zeit wieder neuen reiz ??? Etwas das genauso interessnt ist wie ich anfangs war ?

Oder bin ich wirklich "Bestätigungssüchtig" und totall verrückt ?

Ich hätte da gerne mal deine Meinung dazu, du als Frau von Welt...

Bitte antworte mir.
Danke & Küsschen,
Herbstblatt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2002 um 2:30

Hallo Temptress,
in ähnlicher Form habe ich das auch hinter mir,Deine Ansätze sind gut,u. Deine Einsicht der Dinge führt Dich auf den rechten Weg.

Ich arbeite an ähnlichem u. anderem,derzeit überwiegt leider beruflicher Ärger,den ich nicht zu sehr ins Privatleben schleppen will,ist aber teils unvermeidbar.

Dir viel Glück
cu N.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2003 um 11:07

Ich bin schrecklich
und werde es bleiben, bis mein nick gelöscht ist...

... kennt ihr www.fastfertig.net?

eugen ist geil, ey!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen