Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin raucher, er ist nichtraucher

Ich bin raucher, er ist nichtraucher

3. März 2008 um 20:18

hey... also folgendes:
mein neuer "schwarm" ist nichtraucher... aber ich bin raucherin und ich möchte aber auch nicht aufhören zu rauchen...

wie seht ihr das?

steht die zigarette wirklich zwischen einer beziehung?

Mehr lesen

3. März 2008 um 20:36

Hallo Heidlbeere
Es gibt tolerante Nichtraucher und intolerante Raucher, es muss also nicht heissen, dass sich nur Raucher finden oder nur zwei Nichtraucher eine Beziehung führen können. Vorab sei auch gesagt, dass es mir persönlich vollkommen schnurzpiepegal ist, ob jemand raucht oder nicht, solange er es nicht in meiner Gegenwart tut. Sobald ich aber gezwungen bin, mit zu rauchen, werd ich zum Tier.

Ich kann Dir nur mal erläutern, wie ich das seit Jahren erlebe. Seit einigen Jährchen bin ich mit einem Raucher verheiratet so ca. 1 Packung am Tag, war auch schon mal mehr, je nach Stress....). Anfänglich, in der allseits bekannten Verliebtheitsphase, war es mir relativ egal. Aber nach einiger Zeit ging es mir tierisch auf den Senkel. Einerseits das ständige Gejammer "ich hab kein Geld!!!!". Für Kippen war IMMER Geld da, egal wie blank er war. Das fällt mir auch bei einigen Eltern in unserem Kindergarten auf. Nichts auf der Hucke, Kind rennt rotzverschmiert in den abgefucktesten Klamotten rum, kriegt nur trockene Cornflakes als Brotzeit mit, die Miete zahlt das Sozialamt, aber: Für Kippen ist Geld da.
Ich schweife ab: zurück zu meinem Mann. Ich wurde dann schwanger. Meinem Mann ist es während der Schwangerschaft und der Zeit, als wir in einer Wohnung mit Balkon lebten nicht eingefallen, seinen Arsch auf denselbigen zu befördern. Nein, er ging in die Küche, weil auf dem Balkon wärs ihm ja zu kalt und wenn man die Küchentür zumacht, dann merkt man ja nichts. Na klar! Die Sucht ist halt stärker, da hilft keine vernünftige Argumenation! Und das alle anderen leiden, auch das kleine Kind, ist ihm wurscht, Hauptsache, die Fluppe brennt.

Am am EKELHAFTESTEN, und das wird Dich vielleicht auch interessieren ist, dass man als Raucher aus allen Poren STINKT. Nach Nikotin, nach Scheisse, nach Aschenbecher. Das fällt einem als Raucher nicht auf, aber alle anderen, die kriegen das mit. Aus jeder Pore stinkt mein Mann, der Mundgeruch ist manchmal nicht auszuhalten. Und obwohl ich gerne knutsche, verkneif ichs mir bei meinem Ehegatten. Pfui Spinne, das ist so ekelhaft. Und dann dieses ständige Gehuste....selbst bei der heftigsten Bronchitis, die Lunge kommt schon fast raus, muss die Kippe angesteckt werden. Mir will das nicht in die Birne. Ich verstehs nicht.

Wer weiss, vielleicht ist Dein Schwarm ja tolerant, es ist ihm eventuell egal. Musst Du selber rausfinden. Ich für mein Teil würde mit keinem Raucher mehr zusammen sein wollen.

Alles Gute!

Kirsten

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2008 um 20:59

Hallo Apfel!
Wie gesagt, ich habe nichts gegen Raucher. Und ich würde mich auch nicht als sonderlich empfindlich bezeichnen, was schlechte Gerüche angeht. Ich wechselte die vollgeschieterten Windeln meines Sohnes, und noch viel schlimmere Sachen, und das machte mir überhaupt nichts aus. Aber mein Mann, und das ist kein Witz, müffelt wirklich am ganzen Leib. Ich habe das auch schon irgendwo gelesen, dass die Haut von Rauchern stinken KANN. Offensichtlich nicht bei jedem, aber bei meinem Angetrauten ist es leider der Fall. Und einen Aschenbecher küsst man als Nichtraucher nicht wirklich gerne!

Und mit meinem Mann gibts natürlich auch andere Probleme, aber das mit dem Stinken, das fand ich schon eklig, da kannte ich ihn erst ein paar Monate.

Darf ich fragen, warum Du das Rauchen wieder aufgenommen hast, nachdem Du während der SS und der Stillzeit offensichtlich abstinent warst?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2008 um 22:16

Hängt wohl...
... von ihm ab, ob es ihn stört. Meinst du nicht? Mich würde es stören. Es hat nichts mit "Antiraucher" zu tun, wie hier jemand schrieb. Zum einen macht Rauchen dich unattraktiver, weil deine Kleidung, deine Haare, dein Atem schlecht riechen. Zum anderen belästigt man mit dem Rauchen andere und ein Abhängiger wird es wohl nicht schaffen oder auch nicht wollen, immer rauszugehen. Daher wäre es für mich ein Hindernis.
Gibt aber genug Leute, denen es egal ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2008 um 15:52

Seh ich nicht so wild...
einige Meiner verflossenen waren auch nichtraucher. gestört hat es die eigentlich nie, wobeii ich natürlich was dafür getan habe, dass es nicht stört.
Der Vorteil ist man raucht wirklich wesentich weniger.
Wen wir zuhause waren und ich eine rauchen wollte bin ich eben rausgegangen. Danchh gleich Händewaschen und Zähneputzen und wenn wir unterwegs waren hatte ich immer etwas Parfum und Kaugummis mit. Kann mich nicht erinnern, dass sich jemand mal wirklich gestört gefühlt hat.
Ich persönlich würde mir von meinem Partner nicht das Rauchen verbeiten lassen. Wenn muss ich von mir aus gucken, dass es ihn nicht stört und was dafür tun.
Aber wie gesagt, mach dir net son Kopf!

LG Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2008 um 15:58

Mich würds nicht stören, einen NICHT-Raucher
zum Freund zu haben - aber das musst du entscheiden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2008 um 22:17

Das mit dem "schwer süchtig"...
...ist wohl bei den meisten Rauchern so. Ansonsten würde ja jeder Raucher einfach so mal eben aufhören damit. Aber dafür sorgt schon die Ziggi-Industrie. Mein Mann ist ja von Philip Morris umgestiegen auf "American Spirit", weil er in einer Reportage mal gelesen hat, dass PM seinen Tabak mit irgendwas tränkt, was in Kombination mit dem Tabak und dem dann folgenden Anzünden zu einer hoch giftigen chemischen Mischung führt. Er hat schon 3 x versucht, aufzuhören, ohne Erfolg.

Da bin ich doch heilfroh, dass meine Rauchversuche mit 15 (was wollte ich coooool sein), nur zu Brechreizen geführt haben.

Und das mit dem schlechten Aussehen, das kann noch kommen, Mädel. Wenn ich manchmal den älteren Raucherinnen ins Gesicht schaue, dann denke ich mir auch meinen Teil. Viele Falten, eingefallen und ganz schlechte Hautfarbe.

Tja, so ist das. Und weil ich auch süchtig bin, gönne ich mir jetzt noch ein lecker Schokolädchen.
K.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2008 um 23:43

Aus der anderen Sicht - ich Nichtraucher ER Raucher
also die zigarette steht sicher nicht zwischen der Beziehung .... ich bin aber auch kein penetranter Nichtraucher ...

Natürlich küsse ich ihn nicht unbedingt ur gerne wenn er grad geraucht hat, aber ich find das nicht so schlimm.

Bin immerhin schon 4 Jahre mit einem Raucher zusammen und wir planen auch zusammen zu ziehen und das wird auch hinhauen (mit Kompromissen)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 1:09

Ja
Hallo,

ja, sie steht zwischen einer Beziehung.
Man riecht danach, sogar aus dem Mund.
Und irgendwo will der andere ja auch rauchen. Das geht bei mir nur auf dem Balkon.

Ich möchte keinen Raucher mehr als Partner, aber man soll ja nie nie sagen. Wenn die Hormone überschießen, ...

Viele Grüße,

MP

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 5:40

Hallo heidelbeere!
Ich muss dir ehrlich sagen, mein Freund ist Raucher, ich bin Nichtraucher, und mich stört es schon.
Seine ganze Familie raucht, sogar in der Wohnung, und damit komm ich garnicht so klar.
Ich küsse ihn nicht wenn er kurz davor eine geraucht hat und es stört mich auch, dass nur wenn ich mal kurz bei ihm war meine ganzen KLamotten, Haare etc, danach stinken...
Aber wie sagt man so schön? Wo die Liebe hinfällt..
Ich hab ihn ja trotzdem genommen, aber es wäre schon schön wenn er vielleicht weniger rauchen und irgendwann ganz aufhören könnte. Aber er sagt immer, er könnte das net und das wäre ja net so leicht (weiß ich ja, aber hab viele im Freundeskreis, die es geschafft haben) naja, ich kann ihn nicht zwingen Nichtraucher zu werden, aber ich finde es sehr störend als Nichtraucher ständigem Qualm ausgesetzt zu sein!
Würde ihn zwar nicht allein deswegen verlassen, aber stören tut es mich schon..

Liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 6:57

..
Ob eine Zigarette in einer Beziehung Probleme verursacht, kommt sicherlich darauf an, wie die Partner das gestalten. Ich würde z.B. mit einem Raucher nur eine Beziehung haben, wenn er außerhalb der Wohnung raucht. Meine Gesundheit war lange Zeit sehr auf der Kippe, und ich bin nicht mehr bereit, für Andere täglich mitzurauchen.

Meine Nachbarin macht das so, dass ihr Freund auf dem Balkon raucht und sich dann die Zähne putzt.

Küsse mit Rauchgeschmack finde ich ehrlich gesagt nicht sehr sexy .

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 10:30

Absolutes no-go.
mein mann und ich wären niemals zusammen gekommen, wenn einer von uns beiden geraucht hätte. wir können das beide nicht ausstehen und auch für mich ist das ein klarer grund, eine beziehung erst gar nicht zuzulassen.

da ich ja auch nicht unbedingt erwarten kann, dass ein mensch seine gewohnheiten ändert, würde ich damit auf keinen fall leben können. langfristig hätte mich das massiv gestört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 11:37

Hi
Also so würde ich das nicht sagen. Als ich damals mit meinem Schatz zusammen war hab ich geraucht wie ein Schlot. Naja nach und nach hat er es irgendwie hinbekommen das ich weniger geraucht habe mir ist das nicht so richitg aufgefallen. Und eines Tages hab ich so eine ekelige Zigarette von einem Kollegen geraucht, die mir aber gar nicht geschmeckt hat.Von da an war ich dann Nichtraucherin. Aber er hat echt viel Geduld hineingesteckt.Richtig niedlich.

Also wenn er dich so kennt und auch so kennengelernt hat ... wer weiß wie sich das entwickelt.


Viel Glück ...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 11:51

Ich denke,
das kommt immer drauf an.
Ich könnte nicht mit einem Raucher zusammen sein. war ich mal kurz und es hat mich sehr gestört...
Und es ist nicht nur das Gestinke und das er dauernd rausrennt um zu rauchen...wenn ich ihn liebe mache ich mir dann auch dauernd Sorgen um seine Gesundheit...
Und wenn man mal irgendwann ein gemeinsames Konto haben sollte...was da alles an Geld weggeht...
Naja, aber es kommt halt immer auf die Leute an, manche kommen damit besser klar als andere und manche Raucher rauchen mehr, andere weniger...
Ich denke, da gibt es keine allgemeingültige Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2010 um 13:24

Kompliziert
hallo Ihr alle!! Mein freund ist nichtraucher und redet davon mit mir nie kinder haben zu wollen weil ich rauche! Ich bin auf bereits zwei Zigaretten am Tag rauch nicht in seiner gegenwart und bin darauf bedacht nnicht nach rauch zu riechen wenn wir uns sehen..ich würde gerne aufhören aber nicht unter so einem DRUCK...mehr poeitive unterstützung motivation würde mich davon abbringen noch zu rauchen aber dauernd zu hören ich seis net wert...welcher raucher gibts völlig auf...versteh schon die gründe aber mich niedermachen darum ist net richtig bringt mir nix aus trotz...mach ichs dann erst recht außerdem von kindern redet er nur wenn i rauch aber sonst nie...es ist wie mim abnehmen wenn der partner immer nur sagt du bist zu fett mach mal was wird der Partner nie schaffen schlanker zu werden...!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2010 um 13:47

Also bei mir ist es genau anders rum............
ich bin nichtraucherein, und mein partner ist raucher.

ja ich mag keine zigaretten, aber mit der zeit hab ich mich damit abgefunden, und mittlerweile ist es eingeschleift, und ich hab mich daran gewöhnt.

wir sind auch schon länger als 1 jahr zusammen.

wie sieht er das denn`? stört es ihn?

mit der zeit gewöhnt ihr euch dran

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen